National League

Genève
3
1
0
2
Genève-Servette HC
Ambri-Piotta
1
1
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Genève:
20'
Winnik
44'
Tömmernes
60'
Tömmernes
 / Ambri-Piotta:
4'
D'Agostini
Mehr
    22:10
    Verabschiedung
    Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit, ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und ein tolles Wochenende.
    22:08
    Ausblick
    Beide Mannschaften stehen bereits morgen wieder im Einsatz. Genf reist nach Bern und Ambri empfängt den HC Davos. Für beide Mannschaften dürften Punkte im Bereich des Möglichen liegen, allerdings wäre eine Steigerung des Powerplays eine wesentliche Erleichterung für die Teams.
    22:06
    Spielfazit
    Nach einem starken ersten Drittel Ambris kippt die Partie zusehends immer mehr auf die Seite der Genfer. Deshalb können sie am Ende verdient die drei Punkte in der eigenen Arena halten. Die Begegnung ist allerdings bis zum letzten Moment eng und umkämpft gewesen.
    22:05
    60
    22:04
    Spielende
    Genf Servette gewinnt die Partie mit 3:1 gegen Ambri-Piotta.
    60
    22:03
    Ambri ist wieder komplett.
    60
    22:02
    Tor für Genf-Servette, 3:1 durch Henrik Tömmernes
    Wingels gewinnt das Bully. Die Scheibe kommt zu Tömmernes der tief aus der eigenen Zone den Empty-Netter und damit das 3:1 erzielt.
    60
    22:02
    Hrachovina bleibt auf der Bank.
    60
    22:01
    Luca Cereda nimmt sein Time-out. In 10 Sekunden ist Ambri wieder komplett und hat eine Überzahlsituation.
    60
    22:00
    Fora bricht der Stock im dümmsten Moment und ein Genfer schiesst aus der Distanz. Da dieser das Tor verfehlt kommt es zum Icing.
    59
    22:00
    So jetzt ist der Torhüter endgültig draussen.
    59
    21:59
    Hrachovina war auf halbem Wege aus dem Tor. Da Servette den Puck gewonnen hat ist er wieder im Kasten.
    59
    21:59
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Noah Rod (Genf-Servette)
    Rod muss für einen Haken auf die Strafbank. Dies nach dem Ambri nicht ungefährlich nach vorne gekommen ist.
    58
    21:58
    Fehr lenkt einen Schuss brandgefährlich ab. Doch Hrachovina hält den Puck im Nachfassen.
    58
    21:56
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Matt D'Agostini (HC Ambri-Piotta)
    D'Agostini erweist seiner Mannschaft einen Bärendienst. Incir sitzt die Strafe ab, da der Torschütze unter die Dusche kann. Nach Ablauf der Strafe verbleiben nur noch 44 Sekunden Restspielzeit.
    57
    21:53
    Fehr lenkt die Scheibe ab und Winnik wäre für einen Abpraller bereit gestanden. Diesen lässt Hrachovina jedoch nicht zu.
    57
    21:53
    Die Partie neigt sich dem Ende entgegen. Ist Ambri noch in der Lage das Spiel auszugleichen?
    56
    21:52
    Kneubühler will in die gegnerische Zone eindringen, dort wird er jedoch unsanft aber regulär weggecheckt.
    56
    21:51
    Ein Stock liegt aktuell auf dem Eis und behindert die Spieler mehrfach. Doch nun ist die Partie aufgrund eines Abseits unterbrochen und das Hindernis kann entfernt werden.
    55
    21:49
    Hofer findet Müller wunderbar, dieser schiesst jedoch am Tor vorbei. Das wäre eine schöne Ausgleichsgelegenheit gewesen.
    54
    21:48
    Trisconi kurvt durch die gegnerische Zone und sucht seine Mitspieler. Es folgt eine kurze Druckphase der Leventiner, doch die Calvinstädter können sich mit einem Icing befreien.
    53
    21:47
    Erneut pariert Hrachovina einen abgelenkten Schuss.
    53
    21:46
    Tömmernes kommt erneut zu einem Abschluss, dies nach dem sich bereits Kast versucht hat. Beide Versuche sind nicht erfolgreich.
    52
    21:45
    Auf der Gegenseite kommt es auch zu einem Warnschuss der Genfer. Dieser zischt am Tor vorbei.
    52
    21:44
    Incir prüft wieder einmal den gegnerischen Torwart. Dies war keine schlechte Abschlussposition, doch Descloux entschärft den Schuss.
    51
    21:43
    Beide Teams agieren in diesem Drittel auch sehr diszipliniert, es mussten noch keine Strafen ausgesprochen werden.
    50
    21:42
    Nun wird auch noch Ambri Trainer Cereda beinahe vom Puck getroffen. Gerade noch so kann der Coach ausweichen.
    50
    21:40
    Kann Ambri noch reagieren oder wird Genf das Ding nach Hause bringen?
    48
    21:40
    Hofer kann wieder mitspielen.
    48
    21:39
    Aktuell ist das Spiel ein wenig zerfahren. Die Gastgeber machen das allerdings sehr geschickt und lassen nur wenig zu.
    47
    21:38
    Nun geschieht dasselbe auf der anderen Seite und es kommt dadurch zum Bully vor Hrachovina.
    47
    21:37
    Die Schiedsrichter haben sich kurz beratschlagt. Dennoch gibt es ein Icing und das Bully vor Descloux.
    46
    21:35
    Die Genfer behaupten sich aktuell stark an der Bande. Zuerst gehen einige Sekunden von der Uhr und dann gewinnen sie auch noch den Puck.
    45
    21:32
    Ambri ist bemüht um eine sofortige Antwort und kommt zu einer Aktion von Descloux. Dieser wird allerdings nicht ernsthaft gefordert.
    44
    21:32
    Tor für Genf-Servette, 2:1 durch Henrik Tömmernes
    Jacquemet zieht von der blauen Linie ab, dies ohne Ertrag. Die Scheibe bleibt allerdings im Drittel und Rod bringt die Scheibe in den Slot. Dort steht Tömmernes und dieser versenkt den Puck im Netz.
    43
    21:30
    Die Hausherren kombinieren sich gefährlich durch das gegnerische Drittel und kommen dabei zu zwei Abschlüssen. Es bleibt allerdings beim 1:1.
    42
    21:28
    Die Partie läuft wieder.
    42
    21:26
    Berthon verzögert den Angriff und deshalb läuft sein Teamkollege ins Abseits. Nun muss das Eis gereinigt werden.
    41
    21:25
    Le Coultre schiesst und trifft nur den Gegenspieler Hofer. Er trifft diesen im Gesicht und Hofer muss blutend vom Eis.
    41
    21:25
    Beginn 3. Drittel
    Und die vermutlich letzten zwanzig Minuten der Partie haben begonnen.
    21:08
    Fazit des zweiten Drittels
    Es ist ein äusserst unterhaltsames Spiel. Beide Mannschaften haben immer wieder gute Gelegenheiten auf den Führungstreffer, aber sie lassen alle Möglichkeiten liegen. Auch im Powerplay kann noch kein Team reüssieren. Somit geht es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Kabinen zurück.
    21:07
    40
    21:07
    Ende 2. Drittel
    Auch nach dem zweiten Durchgang steht es noch 1:1.
    40
    21:06
    Smirnovs hat noch einmal eine gute Chance. Der Puck fliegt jedoch über das Tor.
    40
    21:06
    Ambri Piotta ist wieder komplett. Das Drittel dauert noch knapp 20 Sekunden.
    39
    21:05
    Die Genfer Formation steht wieder im gegnerischen Drittel.
    39
    21:04
    Der bisher unauffällige Wingels kommt zu einem gefährlichen Abschluss. Kurz darauf kommt es zum Konter und Flynn hat aus einem schlechtem Winkel per Backhand eine Chance auf den Shorthander vergeben.
    38
    21:03
    Wird Servette dieses Powerplay besser nutzen oder zumindest kein Shorthander kassieren?
    38
    21:02
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Müller (HC Ambri-Piotta)
    Nun wird sie auch ausgesprochen. Für ein Haken muss der Leventiner raus.
    38
    21:02
    Gegen Ambri ist eine Strafe angezeigt.
    38
    21:01
    Erneut finden die Genfer mit einem Schuss nur Hrachovina.
    38
    21:00
    Ein turbulentes Drittel neigt sich dem Ende entgegen. Auf beiden Seiten fehlt immer wieder wenig zum Treffer.
    36
    20:58
    Big Save von Hrachovina. Berthon wird herrlich freigespielt und zieht auch stark per One-Timer ab, jedoch hat er die Rechnung ohne den gegnerischen Keeper gemacht. Dieser hat die Fanghand genau am richtigen Ort.
    36
    20:58
    Genf ist komplett.
    35
    20:57
    Und es kommt mehr. Plastino zieht ab, Descloux hält, dies jedoch nur ungenügend und die Scheibe liegt frei. Jacquemet klärt den herumliegenden Puck.
    35
    20:56
    Rund die Hälfte der Strafe ist bereits um. Da muss von Ambri mehr kommen im Powerplay.
    34
    20:56
    Erneut starten die Gäste druckvoll ins Powerplay und kommen sogleich zum ersten Abschluss. In der Folge können sich die Calvinstädter jedoch befreien.
    34
    20:55
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Fehr (Genf-Servette)
    Der Stanley-Cup Sieger muss für eine Behinderung vom Eis.
    33
    20:53
    Auch in diesem Drittel ist die Partie unterhaltsam. Beide Teams scheuen das Offensivspiel nicht und haben immer wieder Gelegenheiten zur Führung. Noch gelingt diese jedoch keinem Team.
    32
    20:52
    Fora und dal Pian hätten hier den Puck zumindest aufs Tor bringen müssen. Aus aussichtsreichen Positionen stehen sie alleine vor Descloux und beide verziehen kläglich.
    32
    20:51
    Aktuell fehlt es den Genfern immer wieder am letzten Zuspiel. Im Ansatz sind sie stets gefährlich.
    31
    20:50
    Dennoch kommen nun die Leventiner zum nächsten Abschluss und dies war nicht ungefährlich. Auf der Gegenseite dann Tömmernes mit einem Schuss, allerdings wird er geblockt.
    30
    20:49
    Ambri hat aktuell Mühe aus der eigenen Zone zu kommen. Nun sind es die Genfer welche stark früh stören.
    29
    20:48
    Karrer läuft sich in der Mitte frei, Trisconi kann das Zuspiel mit dem Stock unterbinden. Starke und wichtige Tat des Leventiners.
    29
    20:48
    Tömmernes sucht Wingels. Dieser hätte um ein Haar alleine aufs Tor losziehen können, so entsteht nur ein Icing.
    29
    20:46
    Rod sucht die Lücke, findet sie nicht und so kommt Ambri wieder in Scheibenbesitz.
    28
    20:45
    Kneubühler mit einem Solo, der Abschluss geht vorbei und dann ist auch die Strafe vorüber - Servette komplett.
    27
    20:44
    Nach rund 70 Sekunden ist das Powerplay formiert. Kurz danach kommt Flynn zu einer Riesenchance. Hofer hat das Auge für seinen Mitspieler im Slot, dieser zielt dann zu ungenau und Descloux hält.
    26
    20:43
    Mit schlampigen Pässen kosten sich die Tessiner selbst Zeit. Rund die Hälfte der Strafe ist bereits um.
    26
    20:43
    Nach wenigen Sekunden prüft Müller den Genfer Torwart. Descloux besteht die Probe ohne Probleme.
    26
    20:42
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonathan Mercier (Genf-Servette)
    Mercier muss wegen eines Stockschlages für zwei Minuten raus.
    25
    20:41
    Nach einigen Zweikämpfen an der Bande steht plötzlich Wick alleine vor Hrachovina. Allerdings kann er den leventinischen Keeper aus kurzer Distanz nicht überwinden.
    25
    20:40
    Servette wirkt in diesem Drittel bis anhin präsenter und lässt sich nicht mehr so von den Gästen an die Wand spielen.
    24
    20:40
    Auf der Gegenseite schiesst Trisconi am Gehäuse vorbei.
    23
    20:38
    Die Genfer mit einem ersten Abschluss von Tömmernes, dieser stellt für Hrachovina kein Problem dar.
    23
    20:37
    Nun hat Ambri den Vorwärtsgang eingelegt. Allerdings noch ohne Erfolg.
    22
    20:36
    Aktuell gelingt es noch keiner Mannschaft sich in der gegnerischen Zone sich festzusetzen.
    21
    20:35
    Dotti ist bestrebt seinen Fehler wieder gut zu machen und versucht sich mit einem ersten Abschluss. Dieser wird jedoch gehalten.
    21
    20:35
    Beginn 2. Drittel
    Weiter geht die Partie.
    20:17
    Fazit nach dem ersten Drittel
    Ambri ist besser, Ambri dominiert, aber Ambri führt nicht mehr. Bis kurz vor Schluss sieht es danach aus, als könnten die Leventiner mit einer verdienten Führung in die Pause gehen. Allerdings unterläuft Dotti ein schrecklicher Fehler und Winnik nützt diesen eiskalt aus. Somit steht es nach einem eigentlich dominanten Drittel der Gäste nur 1:1.
    20:17
    20
    20:16
    Ende 1. Drittel
    Das erste Drittel ist zu Ende es steht 1:1.
    20
    20:15
    Tor für Genf-Servette, 1:1 durch Daniel Winnik
    Was für ein Bock von Dotti. Er sucht seinen Mitspieler Fora, spielt allerdings die Scheibe genau auf Winnik der frei im Slot den Puck nur noch einzuschieben braucht. Somit kommt Genf 18 Sekunden vor Schluss des ersten Drittels per Geschenk zum Ausgleich.
    19
    20:13
    Karrer versucht es mit einem One-Timer von der blauen Linie. Der Schuss geht am Ziel vorbei.
    18
    20:11
    Maillard verhindert mit grossem Effort ein Icing und setzt danach den freien Kast vor dem Tor in Szene. Dieser ist völlig vergessen gegangen und scheitert nur knapp am Torhüter von Ambri.
    17
    20:11
    Müller sucht seinen Mitspieler im Slot, er wird dabei jedoch nicht fündig.
    16
    20:09
    Die Leventiner überzeugen bis anhin mit aufsässigem Powerhockey. Genf hat damit noch sehr viel Mühe.
    16
    20:08
    Ambri hätte sich wieder im Angriff installiert. Allerdings fabrizieren sie dabei ein Offside.
    15
    20:07
    Die Westschweizer sind wieder komplett und befreien sich auch gerade mit Ablauf der Strafe aus der eigenen Zone.
    14
    20:07
    Fora stört Wick im letzten Moment. Ansonsten hätten die Genfer hier auch eine Gelegenheit für einen Shorthander gehabt.
    13
    20:06
    Die erste Minute des Powerplays verstreicht ohne grosse Gelegenheit.
    13
    20:05
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Eliot Berthon (Genf-Servette)
    Gestoppt wurde Kneuenbühler allerdings mit einem Haken und so kommt auch Ambri zu einem ersten Powerplay.
    13
    20:04
    Nach einem Abschluss Maurers kommt es auf der Gegenseite zur grossen Chance. Kneuenbühler kann gerade noch so gestoppt werden.
    12
    20:04
    Nach dem folgenden Bully schliesst Maurer ab. Erneut hält Hrachovina das Spielgerät fest.
    12
    20:02
    Nun hat auch Hrachovina einmal einen Schuss zu halten. Seine Fanghand schnappt auch ohne Probleme zu.
    11
    20:01
    Nun sind auch die Gastgeber einmal in der gegnerischen Zone anzutreffen. Wick schiesst aus naher Distanz rechts am Tor vorbei.
    10
    20:00
    Ambri drückt aktuell als wären sie ein Mann mehr. Incir kommt nach einem Abpraller dem zweiten Treffer sehr nahe. Servette scheint mit dem aktuellen Spielstand noch gut bedient.
    9
    19:59
    Der Genfer Schlussmann ist in den Startminuten stark gefordert. Erneut steht er im Mittelpunkt. Descloux hält den Versuch Kneubühlers.
    9
    19:58
    Plastino lässt es von der blauen Linie aus krachen. Maiilards Stock zerbricht sogar beim Versuch diesen Schuss zu blocken. Am Ende ist es Descloux der die Scheibe festhält.
    9
    19:57
    Dieses Icing ist sinnbildlich. Die Westschweizer finden noch nicht die eigenen Mannen.
    9
    19:56
    Dotti trifft einen Gegenspieler auf der Bank. Zum Glück ist nichts passiert, die Partie wird mit einem Bully in der Spielmitte fortgesetzt.
    8
    19:55
    Ambri mit dem schnellen Konter und der Topskorer steht alleine vor Descloux. Jedoch kann der Keeper den Puck gerade noch so blockieren.
    7
    19:54
    Es gibt in dieser Startphase noch kaum Unterbrüche. Beide Mannschaften spielen nach vorne und bieten eine attraktive Begegnung.
    6
    19:53
    Nun kommt bei Genf der letzte Pass nicht an, das hätte ganz gefährlich werden können. Es läuft noch nicht so wie gewünscht bei den Welschen.
    4
    19:52
    Ambri ist wieder komplett.
    8
    19:52
    4
    19:51
    Unterzahl-Tor für HC Ambri-Piotta, 0:1! Matt D'Agostini trifft
    Eine komplette Konfusion in der Genfer Hintermannschaft führt zum 1:0 für Ambri. Trisconi macht den Puck heiss und in der Folge hat D'Agostini leichtes Spiel und versenkt das Hartgummi mit der Backhand.
    4
    19:50
    Maillard kommt zu einem ersten Abschluss, er verzieht aber.
    4
    19:50
    Weiterhin tut sich der GSHC schwer in die gegnerische Zone zu kommen und dort ihr Überzahlspiel aufzuziehen.
    3
    19:49
    Den Genfern gelingt es in den ersten 30 Sekunden nicht sich im gegnerischen Drittel festzusetzen.
    2
    19:48
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Incir (HC Ambri-Piotta)
    Den Tessiner unterläuft ein Wechselfehler. Incir sitzt die Strafe ab.
    2
    19:47
    Nun wird Descloux zweimal geprüft und besteht diesen Test souverän.
    1
    19:46
    Der erste Abschluss geht in Richtung Leventiner Gehäuse. Rod verzieht den Schuss jedoch.
    1
    19:46
    Spielbeginn
    Die Tessiner gewinnen das erste Bully.
    19:35
    In rund 10 Minuten geht die Partie los
    19:20
    Favoritenrolle
    Das Heimteam dürfte heute Abend klar zu favorisieren sein. Dieser Meinung sind übrigens auch die Buchmacher. Alle Fakten sprechen für einen Sieg Servettes: Der Heimvorteil, die Tabellensituation, das Spielermaterial. Allerdings ist diese Liga dermassen ausgeglichen, dass man nie weiss wie die Partie am Schluss ausgeht.
    19:10
    Rückblick
    Genf befindet sich aktuell nicht in der besten Phase. Zuletzt mussten sie gegen den ZSC zwei Pleiten hinnehmen. Zum einen sind sie im Schweizer Cup schmerzlich im Penaltyschiessen gescheitert und zum andern resultierte auch am Dienstag in der Liga eine 0:2 Pleite.
     
    Auch Ambri kann man aktuell keine Hochform unterstellen, liegen sie doch auf dem 11. Platz. Dennoch gewinnen sie gelegentlich eine Partie und sind damit noch nicht hoffnungslos in Rückstand auf die Playoff-Plätze geraten.
    19:05
    Aufstellung HC Ambri Piotta
    Auch die Leventiner ändern auf der hintersten Position den Mann. Anstelle von Manzato, der eine hervorragende Saison spielt, darf heute Hrachovina den Platz ganz hinten einnehmen.
    19:04
    Aufstellung HC Ambri Piotta
    19:01
    Aufstellung GSHC
    Bei den Genfern rochiert weiterhin auf der Goalie Position. Heute darf wieder Gauthier Descloux zwischen die Pfosten stehen. Ansonsten ist das Line-Up ähnlich wie am Dienstag gegen den ZSC.
    19:00
    Aufstellung GSHC
    18:55
    Zwei unterschiedliche Tabellenregionen
    Heute kommt es zum Duell zwischen zwei Teams verschiedenster Tabellenregionen. Zu Hause agiert heute Genf Servette, das auf dem vierten Platz rangiert und auswärts tritt Ambri, der Tabellenvorletzte, an.
    18:49
    Begrüssung
    Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der National League Partie zwischen Genf Servette und Ambri Piotta.

    Aktuelle Spiele

    02.11.2019 19:45
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    2
    1
    1
    0
    HC Ambri-Piotta
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    3
    1
    0
    2
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    4
    0
    4
    0
    HC Davos
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    0
    2
    1
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    1
    0
    0
    1
    HC Lugano
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    2
    0
    1
    1
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    4
    3
    0
    1
    0
    SC Bern
    EV Zug
    Zug
    5
    1
    2
    1
    0
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    05.11.2019 19:45
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    1
    0
    2
    0
    Lausanne HC
    HC Davos
    HC Davos
    4
    0
    2
    1
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.

    Spielplan - 16. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr