National League

Fribourg
0
0
0
0
HC Fribourg-Gottéron
SCL Tigers
1
0
0
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
Fribourg:
 / SCL Tigers:
54'
Pesonen
Mehr
    60
    22:30
    Fazit
    Mit dem einzigen Tor des Abends durch Harri Pesonen verabschieden wir uns für heute aus der BCF Arena. Die SCL Tigers spielen erst am nächsten Montag das nächste Mal in der Meisterschaft im Berner Derby gegen Biel. Gottéron tritt schon am Freitag in Davos an. Bis bald wieder auf diesem Kanal!
    60
    22:02
    Fazit
    And der Freiburger Bande wurde der zwischen Christian Dubé und Pavel Rosa stehende Trainerberater Sean Simpson im Verlauf der Partie immer aktiver im Coaching - und zwar Coaching der Spieler, nicht der Trainer. Zu Punkten reichte es trotzdem nicht. Stattdessen kann Langnau nach vier Niederlagen in Folge trotz mässiger Leistung auch dank dem Shutout seines Torhüter Ivars Punnenovs auswärts reüssieren.
    60
    21:58
    Fazit
    Der statistisch zu den defensiv stärksten Teams der Liga gehörende Tabellenletzte Freiburg war davor bedacht gewesen, die konterstarken Langnauer ihre Stärken nicht ausspielen zu lassen und ging ebenfalls wenig Risiken ein. Nur der zur Zeit abschlussstarke Killian Mottet schoss aus allen Lagen.
    60
    21:57
    Fazit
    In den letzten vier Jahren wurden Begegnungen zwischen Freiburg und Langnau immer in der regulären Spielzeit entschieden, und das bleibt auch so. Dafür reichte der einzige Energieanfall des ansonsten eher unterdurchschnittlich spielenden Harri Pesonen in der 54. Minute.
    60
    21:53
    Spielende
    Das Spiel ist aus! Fribourg Gottéron - SCL Tigers 0:1!
    60
    21:51
    Gottéron kann sich installieren, Langnau wehrt sich mit allem, was sie haben. Punnenovs verschiebt sich gut und stoppt Stalbergs Abschluss aus kürzester Distanz stark!
    59
    21:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexei Dostoinov (SCL Tigers)
    Alexei Dostoinov muss rund anderthalb Minuten vor Schluss auf die Strafbank wegen Stockschlages und ist mit der Entscheidung nicht einverstanden. Gottéron bringt für Berra einen zusätzlichen Feldspieler.
    59
    21:47
    Jetzt auf einmal ein Moment am anderen im Langnauer Slot. Das Publikum wird in dieser Reaktion Freiburgs nochmal mitgerissen.
    58
    21:46
    Abplanalp lässt Julian Schmutz und Earl  über halblinks aussteigen, schliesst dann aber zu wenig überzeugend ab.
    57
    21:44
    Gottéron erneut gefährlich in Tornähe durch Desharnais und den vielversprechenden Nachschuss Kamerzins.
    55
    21:42
    Gottéron versucht zu reagieren. Gewühl vor dem Langnauer Tor, Desharnais am rechten Pfosten, aber die Scheibe ist nicht erkennbar hinter der Linie.
    54
    21:38
    Tor für SCL Tigers, 0:1 durch Harri Pesonen
    Da ist das erste Tor doch noch! Harri PESONEN nimmt sich im gegnerischen Drittel etwas vor, nimmt an der Blauen Linie auch etwas Risiko, würgt den Puck nach links aussen zu Di Domenico, der genau weiss, was sein Sturmpartner macht und ihm die Scheibe zurück in den Slot legt, wo Pesonen aus kurzer Distanz einschiebt.
    53
    21:35
    Die Partie hat jetzt wieder leicht an Tempo zugenommen, spielt sich aber weiterhin vorwiegend in den vier Ecken des Spielfeldes ab.
    51
    21:33
    Furrers Schuss von der Blauen Linie wird beinahe direkt vor dem Gehäuse von Brodin noch abgefälscht und ist darum für Punnenovs schwierig zu berechnen. Er hält trotzdem mit der Fanghand.
    49
    21:30
    Es geht harzig weiter. Earl trifft bei einem Schussversuch von der Blauen Linie unerklärlicherweise den Puck nicht richtig, dann setzt er vorne vor dem gegnerischen Gehäuse erfolglos nach.
    47
    21:27
    Langnau weiterhin darauf bedacht, den Puck einfach nach vorne zu schwarten, oder dann über die Seite schnell zu kontern. Und auch Gottéron geht weiterhin nicht viele Risiken ein.
    45
    21:26
    Nachdem die Scheibe wieder mal längere Zeit an der Bande blockiert war, der Konter Langnaus mit Pesonen über links, der aber aus spitzem Winkel scheitert.
    43
    21:25
    Die beiden Teams versuchen, mit etwas mehr Kampfgeist in den dritten Durchgang zu gehen. Für viel Torgefahr sorgen sie aber weiterhin nicht.
    41
    21:24
    Beginn 3. Drittel
    Es geht los mit dem Dritten Drittel.
    40
    21:13
    Zwischenfazit
    Den ein oder anderen Fan erinnert die Partie an Testspiele in der Vorbereitung...
    40
    21:11
    Zwischenfazit
    Haben die beiden Teams etwas Platz und Zeit, wissen sie wenig damit anzufangen. Einzig Killian Mottet hält sich nicht so sehr ans Skript und schiesst aus allen Lagen. Trotz guter Form des 28-jährigen eigenen Juniors steht es weiterhin torlos.
    40
    21:09
    Zwischenfazit
    Langnau selber ist unter Heinz Ehlers natürlich sowieso als Kontermannschaft bekannt. Es scheint, als ob Gottéron in erster Linie darauf bedacht wäre, Langnau ausser bei zwei Unkonzentriertheiten im Überzahlspiel um jeden Preis diese Konterchancen nicht zuzugestehen.
    40
    21:05
    Zwischenfazit
    Nullnummer in der BCF Arena. Im zweiten Durchgang ist abgesehen von einem kleinen Rencontre zwischen Di Domenico (wer sonst?) und Brodin fast noch weniger los, als im Ersten Durchgang. Gottöron ist nicht nur wegen der etwas geringeren Anzahl gespielter Partien die Mannschaft mit den zweitwenigsten Gegentoren der Liga.
    40
    21:04
    Ende 2. Drittel
    Das Zweite Drittel ist durch. Gottéron - SCL Tigers 0:0.
    39
    21:01
    Einer kommt mit Abstand am häufigsten zum Abschluss; Killian Mottet. Der Freiburger fackelt jeweils nicht lange und zieht gleich zwei Mal innert kürzester Zeit von links ab.
    38
    20:59
    Bei Langnau ist weiterhin nach vorne der Wurm drin. Speziell wenn die Gäste viel Platz vorfinden, werden sie unkonzentriert und produzieren unerklärliche Fehlpässe.
    36
    20:54
    Langnau kommt auch wieder mal in die Nähe des Freiburger Tores. Dostoinov befindet sich aber rechts in einem zu spitzen Winkel.
    34
    20:52
    Freiburg setzt sein Powerplay-Spiel auch bei numerischem Gleichstand fort.
    33
    20:51
    Auch das dritte Powerplay der Partie kann Gottéron nicht nutzen.
    31
    20:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Toms Andersons (SCL Tigers)
    Toms Andersons im Duell mit einem anderen Freiburger an der Bande kreuzt Stalberg und trifft diesen mit dem Stock. Das gibt wieder eine Freiburger Überzahl.
    29
    20:46
    Die Mitspieler beider Teams nehmen den von Di Domenico hingeworfenen Fehdehandschuh aber noch nicht auf. Es geht weiterhin wenig ereignisreich weiter in der Partie.
    27
    20:44
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Chris DiDomenico (SCL Tigers)
    Beide müssen für 2+10Min auf die Strafbank. Es geht mit fünf gegen fünf weiter.
    27
    20:42
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Daniel Brodin (HC Fribourg-Gottéron)
    Di Domenico attackiert Brodin übermässig hart, als die Scheibe bereits weg ist. Brodin revanchiert sich.
    26
    20:39
    Maxwell kurvt hinters Freiburger Gehäuse, der Diagonalpass durch den Slot mit der Backhand findet aber keinen gelb-roten Abnehmer.
    24
    20:37
    Schilt zieht statt des erwarteten Querpasses an der Blauen Linie schnell auf. Die Scheibe fliegt vor allen Freunden und Feinden durch aufs Freiburger Gehäuse, wo Berra im letzten Moment noch die Fanghand hoch kriegt.
    23
    20:37
    Rossi ist wieder zurück. Auch Langnau kann sein erstes Powerplay nicht nutzen.
    23
    20:35
    Langnau aber genau wie Freiburg in Überzahl mehrmals unkonzentriert. Das Heimteam kann sich befreien und kommt nach einem Abschluss von Flavio Schmutz sogar zu einem Bully vor Punnenovs.
    21
    20:33
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthias Rossi (HC Fribourg-Gottéron)
    Matthias Rossi muss schon 48 Sekunden nach Beginn des Zweiten Drittels auf die Strafbank. Erstmals Überzahl für Langnau.
    21
    20:33
    Beginn 2. Drittel
    Das Zweite Drittel beginnt.
    20
    20:19
    Zwischenfazit
    So kann mans auch zusammenfassen...
    20
    20:18
    Zwischenfazit
    Langnau kommt nur zu wenigen Chancen in einem wenig ereignisreichen ersten Durchgang, hat aber im ersten Boxplay mit Julian Schmutz die beiden besten Möglichkeiten der Partie bisher, als dieser aufgrund von Freiburger Unkonzentriertheiten zwei Mal alleine aufs gegnerische Tor ziehen kann.
    20
    20:15
    Zwischenfazit
    Gottéron hat im Ersten Drittel doppelt so viele Abschlüsse als Langnau und hat vor allem in den zweiten 10 Minuten mehr vom Spiel. Aber auch zwei Powerplaysituationen kann das Team von Dubé / Rosa nicht nutzen.
    20
    20:14
    Ende 1. Drittel
    Das war vom torlosen Ersten Drittel aus der BCF Arena: Gottéron - SCL Tigers 0:0.
    18
    20:10
    Harri Pesonen hat bisher keinen guten Abend. Jetzt passiert ihm auch noch ein Scheibenverlust vor dem eigenen Gehäuse - Mottet kann aber erneut nicht profitieren.
    17
    20:09
    Das Powerplay hat das Bild der zuletzt nach vorne stärker präsenteren Freiburger verfestigt. Das Resultat ist aber immer noch 0:0.
    15
    20:08
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Nolan Diem (SCL Tigers)
    Jetzt muss auch Nolan Diem auf die Strafbank - zweites Powerplay für Freiburg.
    13
    20:03
    Killian Mottet gleich zwei Mal mit weiteren guten Einschussmöglichkeiten. Der Routinier ist zur Zeit wirklich vor dem gegnerischen Kasten on fire.
    11
    19:59
    Schilt drückt Publikumsliebling Mottet in die Bande. Die ganze Freiburger Kurve springt auf...
    9
    19:58
    Glauser wischt die Scheibe von links scharf aufs Fribourg-Tor, Harri Pesonen kann vom Abpraller aus kurzer Distanz nicht profitieren. Den hätte der Finne ins Netz versenken müssen.
    8
    19:57
    Langnau-Captain Pascal Berger ist wieder zurück auf dem Eis.
    7
    19:55
    Unglaublich! Julian Schmutz kann innerhalb von wenigen Sekunden gleich zwei Mal wegen Freiburger Unkonzentriertheiten in Unterzahl alleine aufs Gottéron-Gehäuse ziehen! Das erste Mal trifft er wenig bedrängt den Puck im Abschluss nicht richtig, das zweite Mal lässt er sich leicht nach rechts abdrängen und scheitert aus spitzem Winkel gegen Reto Berra!
    6
    19:54
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Pascal Berger (SCL Tigers)
    Nach sechs Minuten ohne Unterbruch wird zum ersten Mal die Pfeife in den Mund genommen: Pascal Berger hat sich eines Vergehens schuldig gemacht. Powerplay Freiburg.
    6
    19:51
    Killian Mottet hat zuletzt in Rapperswil zwei Mal getroffen und kommt jetzt auch zur ersten guten Torchance für das Heimteam.
    4
    19:49
    Dann versammeln sich je zwei Spieler für eine Weile hinter dem Langnauer Tor für einen ''Schieber''. Zumindest scheint es so, denn es geht ziemlich lange, bis einer die Scheibe wieder ausgräbt und mit Eishockeyspielen weiterfährt.
    2
    19:46
    Die Partie beginnt mit relativ wenig Tempo. Zuerst Gottéron mit etwas mehr Puckbesitz, in der zweiten Minute dann die Langnauer mit zwei Halb-Abschlüssen von Berger und Cadonau.
    1
    19:45
    Spielbeginn
    Es geht los!
    19:44
    Vorschau
    Die beiden Teams sind auf dem Eis. Auf Seite von Gottéron steht Reto Berra zwischen den Pfosten, bei den Gästen aus Langnau Ivars Punnenovs.
    19:27
    Vorschau
    Statistisch kann heute abend ein Spiel erwartet werden, das nach 60 Minuten entschieden ist. Denn das letzte Mal, das ein Duell zwischen den 70 Kilometer entfernten Freiburg und Langnau mindestens in die Verlängerung ging, war vor beinahe vier Jahren.
    18:41
    Vorschau
    Im Cup konnte Langnau zumindest ein kleines Erfolgerlebnis feiern mit dem knappen Weiterkommen in Olten. Gottéron erreicht die Viertelfinal nach der 2:4-Niederlage in Rapperswil-Jona hingegen nicht.
    18:31
    Vorschau
    Trotz des unbestrittenen Palmarès von Sean Simpson hat dessen Verpflichtung als Coach Advisor mehr Frage- als Ausrufezeichen bei den Freiburger Fans provoziert.
    18:28
    Vorschau
    Beide Mannschaften liegen zur Zeit unter dem Strich mit jeweils nur vier Siegen, wovon drei ''Dreier''. Dass Langnau trotzdem fünf Punkte und drei Ränge vor Fribourg auf Rang neun liegt, hat einerseits mit den drei zusätzlich gespielten Partien zu tun, andererseits damit, dass die Tiger die Hälfte ihrer zehn Niederlagen erst in der Overtime oder dem Penaltyschiessen kassierten.
    18:19
    Vorschau
    Die Tigers haben zuletzt vier Mal in Folge verloren, wobei die letzten beiden Partien in Zürich und gegen Ambri nur mit jeweils einem Tor Differenz misslangen. Gottéron spielt nach einem 4:2-Sieg gegen Davos und einer 2:4-Niederlage gegen Leader ZSC Lions zum dritten Mal in Folge zu Hause in der umgebauten St. Léonard im Nordosten der Freiburger Kantonshauptstadt.
    18:19
    Vorschau
    Herzlich willkommen zum National League-Spiel zwischen Fribourg Gottéron und den SCL Tigers.

    Aktuelle Spiele

    02.11.2019 19:45
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    2
    1
    1
    0
    HC Ambri-Piotta
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    3
    1
    0
    2
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Davos
    HC Davos
    4
    0
    4
    0
    HC Davos
    Lausanne HC
    Lausanne
    3
    0
    2
    1
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    1
    0
    0
    1
    HC Lugano
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    2
    0
    1
    1
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    4
    3
    0
    1
    0
    SC Bern
    EV Zug
    Zug
    5
    1
    2
    1
    0
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.P.
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    4
    1
    2
    1
    SCL Tigers
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    1
    0
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 15. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr