National League

ZSC Lions
5
1
4
0
ZSC Lions
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions:
10'
Pedretti
29'
Baltisberger
32'
Simic
33'
Bodenmann
40'
Bodenmann
 / Lausanne:
Mehr
    22:10
    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
    Damit war es das für heute Abend. Bis zum nächsten Mal, und ein schönes Wochenende!
    22:08
    Ausblick
    Morgen spielt der ZSC auswärts gegen Rapperswil, bevor die Lions am Dienstag zuhause auf Gottéron trifft. Lausanne hingegen hat morgen eine Pause, am Dienstag darf der LHC gegen Servette endlich die neue Vaudoise-Arena einweihen.
    22:06
    Zürich überholt Lausanne
    Die Tabelle ist immer noch wenig aussagekräftig, nicht zuletzt, weil die Anzahl Spiele zwischen zwei und vier variiert. Aber der ZSC liegt mit den beiden Heimsiegen und dem einen Punkt aus Zug momentan auf Rang 4, Lausanne fällt auf den sechsten Platz zurück. Nach Verlustpunkten liegen die Lions jedoch noch immer hinter dem LHC.
    22:03
    Den Ansturm überstanden
    Die Zürcher erleben jeweils zu Beginn der ersten beiden Drittel etwa sieben Minuten Druck. Aber dank Lukas Flüelers starkem Auftritt können die Zürcher diese überstehen und danach ihre hervorragenden Qualitäten im Forechecking und im Slot ausspielen. Es zeigt sich vor allem, dass Rikard Grönborg seiner Mannschaft eine Idee mitgeben kann, wie das Spiel aussehen soll. Diesen Gameplan kann der ZSC dann im Spiel auch stark umsetzen.
    60
    22:02
    Spielende
    Der ZSC beendet Lausannes ungeschlagenen Saisonauftakt mit einem beeindruckenden 5:0-Heimsieg!
    58
    22:00
    So richtig ausnutzen kann Lausanne den Platz aber nicht. Jeffrey wagt noch einen Abschluss, aber mit dem Versuch aus zentraler Position verbessert er höchstens die Fangquote von Lukas Flüeler.
    56
    21:57
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Joël Vermin (Lausanne HC)
    Joel Vermin kassiert 2+10 Minuten wegen übertriebener Härte. Das lässt sich ebenfalls nicht mehr absitzen, also muss auch der Lausanner unter die Dusche. Unterm Strich ist die Rechnung auf dem Eis aber relativ einfach: Lausanne spielt zwei Minuten in Überzahl, und davon die erste gute Minute mit 4 gegen 3.
    56
    21:56
    Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Christian Marti (ZSC Lions)
    Wie üblich bei Checks gegen den Kopf kommt noch eine 10-Minuten-Strafe dazu. Das Spiel (inklusive eventueller Verlängerung) geht aber höchstens noch neuneinhalb Minuten, ergo muss Marti unter die Dusche.
    56
    21:55
    Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Christian Marti (ZSC Lions)
    Achtung, es wird kompliziert. Der Check von Marti gegen Vermin wird als Check gegen den Kopf gewertet, bei dem sich der Lausanner hätte verletzen können. Es gibt also hier 2+2 Minuten.
    56
    21:52
    Vermin erlangt den Puck in der neutralen Zone und kommt alleine auf Flüeler! Aber der Lausanner scheitert am Goalie und wird dann von Marti gecheckt. Lausanne reagiert mit einer Übung in Frustbewältigung.
    55
    21:50
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Josh Jooris (Lausanne HC)
    Aus dem Powerplay wird nichts, weil Josh Jooris nach Abpfiff einen Crosscheck gegen Trutmann folgen lässt. Es gibt also zwei Minuten mit je vier Mann.
    55
    21:50
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Hollenstein (ZSC Lions)
    Hollenstein leistet sich einen dummen Stockschlag und lässt damit noch ein Powerplay folgen.
    54
    21:48
    Moy hat die deutlich bessere Chance! Die Scheibe liegt im Slot frei, aber Tyler Moy scheitert an Flüeler, der sich im richtigen Moment zur Seite geworfen hatte und die Lücke schliesst.
    53
    21:47
    Junland will Flüeler den Shutout vermiesen, sein Schuss vom linken Flügel landet aber neben dem Tor.
    53
    21:47
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Fredrik Pettersson (ZSC Lions)
    Pettersson hängt bei Traber ein und tut noch was für die Strafenstatistik. Powerplay Lausanne!
    52
    21:44
    Moy probiert es aus kurzer Distanz und schiesst zentral auf Flüeler. Die Lausanner wollen heute einfach nicht zu einem Tor kommen.
    50
    21:42
    Hollenstein könnte aus kurzer Distanz auf 6:0 erhöhen! Aber der Zürcher scheitert an Boltshauser. Die Fans freut es trotzdem, es schallen laute "ZSC!"-Rufe durch die Halle.
    49
    21:40
    Pius Suter läuft sich an der offensiven blauen Linie hervorragend frei und wird mit einem öffnenden Pass lanciert. Aber dann wird er abgedrängt und hat mit seinem Schuss kein Glück, Boltshauser pariert ihn sicher.
    47
    21:39
    Lindbohm spielt einen scharfen Pass in Richtung Vermin, den Berni in hohem Bogen ablenkt. Die Scheibe landet wieder beim Lausanner, dessen Schuss aber in den Beinen von Tim Berni hängenbleibt.
    46
    21:34
    Das Spiel zeigt sich nicht nur ereignislos, sondern auch etwas zerfahren. Immer wieder fahren Spieler ins Offside oder die Scheibe wird aus dem Eis gelenkt.
    44
    21:34
    Heldner wagt einen Schussversuch, aber Flüeler fängt den Puck locker aus der Luft.
    43
    21:29
    Die Intensität geht auf jeden Fall herunter. Der ZSC passt nun um einiges mehr und tritt etwas verspielt auf, Lausanne beschränkt sich darauf, den Puck zu befreien.
    41
    21:29
    Beginn 3. Drittel
    Das letzte Drittel beginnt. Kann Lausanne hier noch irgendwas retten?
    21:13
    Das zweite Drittel wie das erste - aber schlimmer
    Der Lausanne HC startet auch im zweiten Drittel etwas besser, ohne ein Tor zu erzielen. Wieder kommt der ZSC kurz vor der Hälfte des Drittels zu einem Tor, diesmal im Powerplay. Im Gegensatz zum ersten Tor kann der ZSC allerdings diesmal nicht nur den Druck aufrecht erhalten, sondern auch Tore schiessen. Nach dem sehr unglücklichen dritten Tor fällt Lausanne etwas auseinander, die Waadtländer gehen nicht mehr mit letzter Konsequenz zur Sache.
    40
    21:11
    Ende 2. Drittel
    Damit ertönt die Sirene zum zweiten Mal. Bei Lausanne dürfte man darüber heilfroh sein.
    40
    21:09
    Powerplay-Tor für ZSC Lions, 5:0! Simon Bodenmann trifft
    Das wars jetzt wohl auf jeden Fall! Diem verzögert den Abschluss lange, bringt dann einen Hammer vom rechten Bullykreis aufs Tor und holt einen Abpraller heraus. Den können die Lausanner nicht kontrollieren, Bodenmann drückt ihn über die Linie und bringt den ZSC gar mit 5:0 in Front.
    39
    21:07
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Joël Genazzi (Lausanne HC)
    Genazzi kassiert nach einem Rencontre in der neutralen Zone zwei Minuten wegen unsportlichem Verhalten. Powerplay Zürich!
    38
    21:06
    Lausanne versucht, das Tempo zu erhöhen. Genazzi bringt den Puck in die Mitte, Moy setzt nach, aber hat keinen Erfolg.
    36
    21:04
    Jetzt vielleicht eine Möglichkeit für Lausanne! Die Scheibe bleibt im Slot liegen, und Jooris setzt nach. Aber Flüeler blockt den Puck ab, und die Lions befördern den Stürmer aus der Gefahrenzone.
    35
    21:02
    Lausanne wirkt nach diesem Gegentor offensichtlich geschockt. Der ZSC hingegen sollte spätestens seit dem Spiel gegen Zug wissen, dass man bis zur 60. Minute dranbleiben muss.
    33
    21:00
    Tor für ZSC Lions, 4:0 durch Simon Bodenmann
    Keine Minute später legt der ZSC gar noch das vierte Tor nach! Dominik Diem wird am rechten Pfosten nur ungenügend gestört und kann den Puck ungehindert zur Mitte bringen. Da stimmt das Timing von Simon Bodenmann perfekt, der Stürmer lenkt den Puck am nahen Pfosten unhaltbar ab und sorgt damit wohl mindestens für eine Vorentscheidung.
    32
    20:55
    Tor für ZSC Lions, 3:0 durch Axel Simic
    Die Lions jubeln erneut, das Video beweist die Legalität des Treffers! Die Scheibe verschwindet im Gewühl vor Luca Boltshauser, aber Simic gräbt sie wieder aus. Boltshauser kickt den Puck versehentlich zurück in den Slot, wo zwei Lausanner die Scheibe mit ihren Schlittschuhen ablenken und Zürich zu einem glücklichen Tor kommt.
    30
    20:51
    Wie schon im ersten Drittel bringt das Tor neuen Schwung ins Spiel des ZSC. Die Zürcher kommen zu einer Überzahlsituation, aber Roe scheitert an Boltshauser.
    29
    20:49
    Powerplay-Tor für ZSC Lions, 2:0! Chris Baltisberger trifft
    Die Lions nutzen das Powerplay tatsächlich aus! Die Scheibe läuft an der Aussenseite der Zone durch und zwingt Lausannes Box zu viel Bewegung. Von der blauen Linie schiesst Pettersson flach vors Tor, Suter lässt am ersten Pfosten durch und hinter ihm steht Baltisberger genau richtig. Der Stürmer lenkt im Slot ab und erwischt Boltshauser über dem Schoner.
    29
    20:48
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Robin Grossmann (Lausanne HC)
    Robin Grossmann gleicht das Strafenkonto mit einem Haken wieder aus. Beim ersten Versuch in Überzahl war der ZSC sehr nahe am 2:0 - gelingt es diesmal?
    28
    20:46
    Gefährliche Situation vor dem Zürcher Tor! Ein Distanzschuss von Kenins bleibt an einem Stock hängen und fällt im Slot zu Boden, und Josh Jooris reagiert als Erster. Aber der Puck landet nur an Flüelers Schoner.
    27
    20:44
    Yannick Herren spielt sich durch die gesamte Zürcher Abwehr, die dabei freundlich zuschaut. Aber der Lausanner Stürmer schiesst dann einmal mehr zu irekt auf Flüeler, der sich hervorragend positioniert hat.
    26
    20:43
    Zürich fängt im Mitteldrittel eine Scheibe ab und kann einen Konter lancieren! Aber Chris Baltisberger wird gut abgedrängt und kann letztendlich nur einen relativ ungefährlichen Backhandschuss anbringen.
    25
    20:42
    Lausannes Powerplay ist vorbei, aber die Waadtländer drücken weiter. Heldner wird freistehend im hohen Slot angespielt, aber schiesst direkt in die Fanghand von Lukas Flüeler.
    24
    20:41
    Gleich zwei Lausanner halten im Slot den Stock in einen scharfen Distanzschuss, aber beide verpassen die Scheibe knapp. Diese zischt knapp am oberen linken Eck vorbei.
    23
    20:40
    Aber es ist in Unterzahl Garrett Roe, der den Konter einleitet! Für einen kurzen Moment könnten drei Zürcher gegen zwei Lausanner losziehen, aber Roe verzögert zu lange und muss schliesslich selbst schiessen. Der Schuss landet bei Boltshauser, die Gefahr ist vorbei.
    22
    20:39
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Pedretti (ZSC Lions)
    Der ZSC hat wieder disziplinarische Probleme. Kenins provoziert Pedretti nach einem Check an der Lausanner Bank, der Torschütze schubst zurück, der Linesman geht dazwischen - soweit, so gut. Aber dann langt der Zürcher um Thomas Wolf herum noch zu, und es gibt doch noch einen Zweier. Powerplay Lausanne!
    22
    20:37
    Bertschy schiesst eigentlich nicht besonders gefährlich aus dem Hinterhalt, aber weil Flüelers Sicht verdeckt ist, lässt er die Scheibe fallen! Die Lions arbeiten hart um ihren Goalie herum, aber können den Puck sichern.
    21
    20:36
    Beginn 2. Drittel
    Das zweite Drittel beginnt!
    20:21
    Bislang hat er Recht...
    20:18
    Lausanne trotz gutem Start zurück
    Der LHC spielt die ersten sieben Minuten klar besser, hat mehr Chancen, aber kann kein Tor erzielen. Kurioserweise ist es eine Strafe gegen Zürich, die den ZSC zurück ins Spiel bringt. Die Lions zeigen erst ein starkes Penalty Killing und gehen dann durch Pedretti in Front. Ab da ist das Heimteam besser, setzt Lausanne unter Druck und spielt sehr engagiert, sodass bis zur Pause die Führung absolut verdient ist.
    20
    20:17
    Ende 1. Drittel
    Pettersson schiesst noch einmal aus gefährlicher Distanz, aber scheitert an Boltshauser. Das ist der Schlusspunkt des Drittels, der ZSC geht mit einer Führung in die Pause!
    20
    20:16
    Traber leistet sich einen himmelschreienden Scheibenverlust in der eigenen Zone, weil der ZSC ihn aggressiv unter Druck setzt. Aber die Lions machen dann zu wenig aus dem Scheibengewinn.
    18
    20:13
    Roman Wick zieht Kreise wie zu seinen besten Zeiten, dann legt Roe an die blaue Linie zurück und von dort kommt die Scheibe in Richtung Tor. Aber der Ablenker von Suter gelingt nicht nach Wunsch, die Scheibe verfehlt das Tor.
    17
    20:13
    Pettersson bedient Prassl im Slot! Aber der Zürcher scheitert an Luca Boltshauser, Moy kann dann übernehmen und befreit.
    15
    20:10
    Der ZSC übernimmt das Diktat
    Seit dem 1:0 ist Zürich deutlich die bessere Mannschaft. Die Lions spielen aufsässig und zwingen Lausanne oft zu schlechten oder riskanten Pässen. Zwar haben die Gäste den Puck etwas mehr unter Kontrolle, aber sie kommen mit der Scheibe kaum je in die Zürcher Zone.
    14
    20:09
    Junland erhält den Puck an der blauen Linie und hat vor sich viel Platz. Der Lausanner Verteidiger zieht von links vors Tor, schiesst aber am Ziel vorbei.
    13
    20:09
    Lausanne wird weiter eingeschnürt und kann einfach nicht wechseln. Aber dann ist das Tor im Hallenstadion auf Seiten der Gäste, das Netz löst sich aus der Verankerung und es gibt einen Unterbruch.
    13
    20:08
    Lausanne ist komplett, aber der ZSC hält den Puck in den eigenen Reihen. Wick spielt einen Diagonalpass nach hinten an die blaue Linie, Geering knallt drauf und verpasst das Tor nur knapp.
    12
    20:06
    Geerings Distanzschuss zwingt Boltshauser zu einer unorthodoxen Parade. Der LHC kann danach nicht klären, die Lions drücken in Überzahl weiter.
    11
    20:05
    Die Lions zeigen ein deutlich gefährlicheres Überzahlspiel als Lausanne. Pettersson feuert von der blauen Linie aufs Tor, Baltisberger gräbt den Abpraller aus und Garrett Roe schiebt den Puck nur Zentimeter am rechten Pfosten vorbei!
    11
    20:04
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Bertschy (Lausanne HC)
    Bertschy hakt im Zweikampf mit dem Stock nach und kassiert dafür einen Zweier wegen Beinstellens. Powerplay ZSC!
    10
    20:02
    Tor für ZSC Lions, 1:0 durch Marco Pedretti
    Kaum ist die Strafe vorbei, schiesst der ZSC das erste Tor! Schäppi dringt am rechten Flügel in die Zone ein und läuft relativ tief, bevor er gute Übersicht beweist und zurück an die blaue Linie auf Marco Pedretti legt. Der umläuft seinen Gegenspieler und erwischt Boltshauser mit einem knackigen Snapshot!
    9
    20:00
    Viel bringt Lausanne bislang noch nicht zustande. Aber dann bricht plötzlich Joel Genazzi durch und kann nicht nur abschliessen, sondern auch noch nachsetzen! Der Rebound liegt gefährlich frei, aber Marti drängt den Gegenspieler unter vollem Einsatz ab.
    8
    19:58
    Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Simon Bodenmann (ZSC Lions)
    Unglückliche Aktion hinter dem Lausanner Tor: Genazzi erläuft die Scheibe, Bodenmann setzt zum Check an, und genau in diesem Moment dreht sich Genazzi ab und will das Spiel aufbauen. Bodenmann zieht den Check durch und haut den Lausanner voll in die Bande. Das gibt eine Strafe wegen Bandencheck und damit Powerplay Lausanne!
    7
    19:55
    Der ZSC hat seine erste gute Möglichkeit und sorgt für etwas Stimmung! Wick legt in die Mitte zu Suter, der im Slot Garrett Roe findet. Aber der Amerikaner scheitert aus kurzer Distanz zweimal an Boltshauser.
    7
    19:54
    Neo-Zürcher Dario Trutmann wartet an der blauen Linie, aber findet dann keine Anspielstation und sucht den Abschluss. Der Verteidiger trifft seinen ehemaligen Teamkollegen Boltshauser zu zentral, der kann die Scheibe sicher halten.
    6
    19:52
    Cody Almond bringt den nächsten Abschluss aufs ZSC-Tor. Aber diesmal ist ein Zürcher Stock dazwischen, der Abpraller wird vom ZSC gesichert.
    4
    19:50
    Lindbohm schiesst aus der Distanz und Nodari kann noch nachsetzen, trifft aber nur das Aussennetz. Der LHC setzt offensiv Akzente.
    3
    19:48
    Der ZSC kommt dank Hollenstein zu seiner ersten Chance, aber es ist Lausanne, das sogleich kontert! Herren beweist gegen Noreau Übersicht und legt quer auf den freien Etienne Froidevaux, der jedoch an Flüeler scheitert.
    2
    19:46
    Lausanne hat den ersten Angriff der Partie. Jeffrey lässt sich an die blaue Linie zurückfallen und holt mit seinem Schuss einen Abpraller heraus, den die Zürcher aber klären können.
    1
    19:45
    Spielbeginn
    Das Spiel beginnt! Bleibt Lausanne ungeschlagen, oder gewinnt der ZSC auch das zweite Heimspiel?
    19:42
    Die Schiedsrichter
    Anssi Salonen und Joris Müller leiten die Partie gemeinsam mit den Linesmen Roger Bürgi und Thomas Wolf. Die beiden dürften etwas zu tun haben: Der ZSC hat mit Abstand die meisten Zwei-Minuten-Strafen kassiert, nämlich bereits deren 21. Das müssen die Löwen unbedingt ändern; im Schnitt sieben Strafen pro Spiel sind viel zu viel.
    19:40
    Zwei treffen auf alte Kollegen
    Mit Axel Simic und Dario Trutmann haben zwei Zürcher bis im letzten Frühling noch beim LHC gespielt. Nun stehen sie ihren alten Kollegen gegenüber. Beim LHC steht mit Ronalds Kenins ebenfalls ein Ex-Zürcher auf dem Eis, der allerdings schon eine Weile im Waadtland spielt.
    19:38
    ZSC mit Verletzungssorgen, Lausanne mit Boltshauser
    19:37
    Hält Lausanne die Serie am Leben?
    Der LHC hingegen startet nach Mass: Nach einem schwachen Startdrittel vor einer Woche in Lugano gewannen die Romands dennoch mit 2:5, am Dienstag feierten sie gegen Zug einen chaotischen 5:6-Auswärtssieg. Damit ist Lausanne nach zwei Spielen eines von zwei Teams (gemeinsam mit dem SCB), das noch ungeschlagen ist. Zusammen mit der Champions League hat Lausanne diese Saison noch nie in der regulären Spielzeit verloren.
    19:33
    Zürich ohne Glück
    Der ZSC hatte nach dem Startsieg gegen Davos mit Fortuna zu hadern. Gegen den EVZ verspielten die Lions in der Schlussphase eine Führung und verloren in der Overtime, gegen Servette ging ein knappes Spiel verloren. Gegen Lausanne will der ZSC jetzt endlich wieder zeigen, was er kann.
    19:29
    Herzlich Willkommen!
    Die ZSC Lions und der Lausanne HC gehören dieses Jahr wohl beide zu den Geheimfavoriten. Heute Abend treffen die beiden Teams aufeinander. Das Spiel im Hallenstadion beginnt um 19:45.

    Aktuelle Spiele

    01.10.2019 19:45
    EV Zug
    Zug
    5
    3
    2
    0
    EV Zug
    Genève-Servette HC
    Genève
    1
    0
    1
    0
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    1
    1
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    HC Lugano
    Lugano
    2
    1
    1
    0
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    1
    0
    0
    HC Fribourg-Gottéron
    SC Bern
    Bern
    3
    1
    1
    1
    SC Bern
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    0
    0
    0
    0
    0
    SCL Tigers
    HC Davos
    HC Davos
    1
    0
    0
    0
    1
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    02.10.2019 19:45
    Lausanne HC
    Lausanne
    4
    0
    2
    2
    Lausanne HC
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    1
    0
    1
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr

    Spielplan - 4. Spieltag

    13.09.2019
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    3
    0
    1
    2
    EHC Biel-Bienne
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    3
    0
    HC Ambri-Piotta
    EV Zug
    Zug
    4
    2
    EV Zug
    Beendet
    19:45 Uhr
    HC Lugano
    Lugano
    2
    2
    0
    0
    HC Lugano
    Lausanne HC
    Lausanne
    5
    0
    3
    2
    Lausanne HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Bern
    Bern
    6
    1
    2
    3
    SC Bern
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    0
    3
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Beendet
    19:45 Uhr
    SCL Tigers
    SCL Tigers
    1
    1
    0
    0
    SCL Tigers
    Genève-Servette HC
    Genève
    3
    0
    2
    1
    Genève-Servette HC
    Beendet
    19:45 Uhr
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    6
    0
    2
    4
    ZSC Lions
    HC Davos
    HC Davos
    3
    1
    2
    0
    HC Davos
    Beendet
    19:45 Uhr
    14.09.2019
    EV Zug
    Zug
    5
    0
    1
    3
    1
    EV Zug
    ZSC Lions
    ZSC Lions
    4
    1
    2
    1
    0
    ZSC Lions
    Beendet
    19:45 Uhr
    n.V.
    Genève-Servette HC
    Genève
    2
    2
    0
    0
    Genève-Servette HC
    EHC Biel-Bienne
    Biel-Bienne
    4
    1
    0
    3
    EHC Biel-Bienne
    Beendet
    19:45 Uhr
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    Rapperswil
    3
    1
    2
    0
    SC Rapperswil-Jona Lakers
    HC Ambri-Piotta
    Ambri-Piotta
    0
    0
    0
    0
    HC Ambri-Piotta
    Beendet
    19:45 Uhr
    03.12.2019
    HC Fribourg-Gottéron
    Fribourg
    1
    0
    0
    1
    HC Fribourg-Gottéron
    HC Lugano
    Lugano
    3
    0
    2
    1
    HC Lugano
    Beendet
    19:45 Uhr