DEL

Düsseldorf
3
1
1
1
Düsseldorfer EG
Krefeld
0
0
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
18:30 Uhr
Düsseldorf:
14'
Jahnke
36'
Karachun
60'
Alanov
 / Krefeld:
60
20:38
Fazit:
Die Düsseldorfer EG gewinnt das Strassenbahnderby mit 3:0 gegen die Pinguine aus Krefeld und revanchiert sich damit für die Niederlage vom Montagabend. Nach drei Pleiten in Serie kam die DEG mit engagiertem Offensivspiel in die Partie, sah sich aber wehrhaften Seidenstädtern gegenüber, die jedoch nur selten gefährlich vor das gegnerische Gehäuse fanden. Ganz anders die Landeshauptstädter, die sich im ersten Drittel in einer Druckphase mit der Führung belohnten und auch im ausgeglichenen Mittelabschnitt den einzigen Treffer verbuchen konnten. Im Schlussabschnitt hatten die Rot-Gelben mit der 2:0-Führung schliesslich Oberwasser, liessen in der Defensive nichts mehr zu und markierten Sekunden vor Schluss mit dem Tor ins leere Netz den 3:0-Endstand. Für Goalie Mirko Pantkowski ist es das erste Shutout in dieser Saison.
60
20:35
Spielende
60
20:34
Tor für Düsseldorfer EG, 3:0 durch Eugen Alanov
Düsseldorf macht den Deckel drauf! Der zurückgekehrte Karachun überrascht den scheibenführenden Krefelder mit einem Check von hinten, schickt den Gegenspieler aufs Eis und arbeitet den Puck frei. Die DEG übernimmt und ist schnell mit drei Spielern vor dem leeren Netz. Unterwegs wird noch der letztverbliebene Verteidiger ausgespielt, bevor Alanov das Hartgummi ins leere Netz schiebt.
60
20:34
Die Uhr tickt gegen den KEV, der wiederholt von hinten aufbauen muss. Trotz zweier Feldspieler mehr, kommen die Gäste weiterhin nicht zu qualitativen Abschlüssen.
59
20:33
Und schon wird es gefährlich! Mirko Sacher donnert das Hartgummi aus zentralem Rückraum drauf und schiesst Düsseldorfs Tormann ab. Alles stürmt in den Torraum, doch der Keeper vergräbt das Spielgerät unter sich.
59
20:32
Krefeld nimmt den Goalie vom Eis! Jetzt zählt's! Clark Donatelli schickt den sechsten Feldspieler raus und nimmt dafür seinen Torhüter runter.
58
20:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Karachun (Düsseldorfer EG)
In der eigenen Zone wirft sich Alexander Karachun in einen angesetzten Schlagschuss der Krefelder, rutscht dabei in den Schützen hinein und holt den Gegenspieler von den Beinen. Düsseldorf damit beinahe den Rest der Partie in Unterzahl. Timeout Krefeld Pinguine!
58
20:29
Und damit sind wir in der Crunch-Time angekommen! Der KEV muss hier eigentlich etwas tun, kommt in den letzten Minuten aber nur noch selten vor die Kiste und kann dementsprechend kaum druck aufbauen.
57
20:27
Nach längerer Flaute kann Tom-Eric Bappert mal wieder einen Abschluss für die Seidenstädter verbuchen. Der Verteidiger zielt aus spitzem, linkem Winkel aber direkt auf den Goalie und stellt Mirko Pantkowski damit nicht vor Probleme.
55
20:26
Schymainski hilft hinten aus! Während die Kollegen im Zweikampf hinter dem Netz den Puck erobern, stielt sich Charlie Jahnke vor das Netz der Gäste und lauert auf den One-Timer. Krefeld Routinier erkennt die Gefahr aber voraus und wehrt das Zuspiel ab.
54
20:23
Powerplays sind heute auf beiden Seiten nicht der Schlüssel zum Erfolg. Auch die DEG vergibt ihre zweite Überzahlmöglichkeit ohne grössere Aufregung.
53
20:22
Alexander Barta startet die Überzahl der DEG mit einem Schlagpass von rechts hinten und sucht die Schläger der Kollegen im Slot. Der satte Querpass findet aber weder Freund noch Feind und saust am linken Pfosten wieder aus der Gefahrenzone heraus.
52
20:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Niklas Postel (Krefeld Pinguine)
Abseits der Scheibe wird Postel mit einem Stockschlag auffällig und kassiert die erste Hinausstellung in diesem Drittel. Für die Krefelder ist es in diesem Spiel überhaupt erst die zweite Strafe.
51
20:19
Düsseldorf ist da schon deutlich gefährlicher unterwegs. Mathias From trägt die Scheibe im nächsten Konter über rechts in den Angriff und sucht das Netz aus spitzem, rechtem Winkel. Marvin Cüpper kann aber die kurze Ecke abdichten.
50
20:18
Langsam aber sicher robbt sich Krefeld häufiger in die Hälfte der Hausherren, kommt aber selten in den Slot. Deshalb kommen die Schüsse meist aus dem Rückraum, finden aber nicht bis zum Gehäuse durch.
49
20:14
Und plötzlich ist Krefeld doch vorne dran! Laurin Braun und Kristofers Bindulis können beide aus sitzem, linkem Winkel abdrücken, dem Anschluss steht aber jeweils Mirko Pantkowski im Weg. Powerbreak!
48
20:13
Kommt da noch was vom KEV? Seit Wiederbeginn kommen die Frackträger hier noch kaum zur Geltung und befinden sich die meiste Zeit im Rückwärtsgang.
47
20:12
Düsseldorf kann sich erstmals längerfristig in dem Drittel der Gäste festmachen. Am Ende sucht Matt Carey den Schuss aus verdecktem Rückraum, feuert den Puck aber knapp über den Kasten hinweg.
46
20:11
Es wird das erste Mal gefährlich! Eugen Alanov schickt den Puck zwischen den Anpsielkreisen ab und fordert Marvin Cüpper im linken Toreck. Der Rebound prallt zu Daniel Fischbuch, der es aus spitzem Winkel probiert, aber ebenfalls am Keeper scheitert.
45
20:10
Leon Niederberger sorgt dann für den ersten Schuss, wird bei dem Versuch aus dem zentralen Rückraum aber geblockt und das Hartgummi saust hinauf ins Fangnetz.
44
20:09
Beide Seiten kommen in diesem Durchgang noch nicht so richtig zum Zug. Das Spielgerät läuft zwar durchaus flott von Ende zu Ende, Abschlüsse gibt es in diesen Anfangsminuten aber noch keine.
43
20:08
Artur Tyanulin hat als erster die Chance zu einem Gegenangriff der Gäste. Der Angreifer entscheidet sich aber für den Wechsel und feuert die Scheibe lieber klärend in die Rundung.
42
20:07
Auch in diesem Drittel startet Düsseldorf mit offensivem Eishockey und verlagert das Geschehen in die Zone der Seidenstädter. Die ersten Anläufe finden aber noch nicht auf das Gehäuse der Pinguine.
41
20:05
Es läuft der dritte Spielabschnitt! Kommen die Krefelder nochmal zurück oder macht Düsseldorf den Sack zu?
41
20:04
Beginn 3. Drittel
40
19:51
Drittelfazit:
Die Düsseldorfer EG hat weiterhin die Nase vorn und führt nach 40 Minuten inzwischen mit 2:0. Wie schon in Durchgang eins, kamen die Hausherren mit viel Tempo aus der Kabine, erzwangen schnell die ersten Chancen, brachten sich dann aber durch eine Hinausstellung aus dem Tritt und Krefeld zurück in die Partie. Es folgte eine umkämpfte Phase, in der beide Teams gute Möglichkeiten verbuchten. Den einzigen Treffer markierten aber erneut die Landeshauptstädter, die mit 35 zu 21 Abschlüssen mehr für die Offensive tun und deshalb verdient in Führung liegen. Abgeschrieben sind die Seidenstädter deswegen aber noch lange nicht.
40
19:46
Ende 2. Drittel
39
19:46
Der KEV lässt nicht locker und erzeingt den nächsten On-Man-Rush. Artur Tyanulin tankt sich rechts durch und feuert aus dem Anspielkreis drauf. Mirko Pantkowski kann nur klatschen lassen und muss nach einem Abpraller eines Kollegen gleich nochmal ran.
38
19:43
Und gleich die nächste Megachance! Marc Zanetti feuert das Hartgummi aus dem linken Rückraum quer durch den Slot und erreicht Alexander Barta am langen Pfosten. Der Kapitän der DEG reisst im richtigen Moment die Kelle runter, schickt die Scheibe aber knapp am Kasten vorbei.
36
19:40
Tor für Düsseldorfer EG, 2:0 durch Alexander Karachun
Karachun erlöst die DEG! Hinter dem eigenen Netz startet Nicholas Jensen den Angriff der Hausherren mit einem Steilpass auf die linke Seite, wo Alexander Karachun den Turbo reinschmeisst und zwei Pinguine an der Bande stehenlässt. Im Angriffsdrittel angekommen, zieht der Stürmer auf den kurzen Pfosten und versänkt den Puck im kurzen Kreuzeck.
35
19:39
Hopla! Während Düsseldorfs Keeper auf dem Weg hinter das eigene Gehäuse ist, um eine weggeworfene Scheibe von Mārtiņš Karsums abzuholen, ändert der Puck nach einem Abpraller die Richtung und steuert fast auf das verwaiste Gehäuse zu. Am Ende rauscht der Querschläger aber links vorbei.
34
19:37
Es geht schon wieder schnell auf und ab. Buncis und Mass geben die nächsten Abschlüsse für den KEV ab, doch Pantkowski ist beide Male zur Stelle.
33
19:36
Auf der Gegenseite fängt Charlie Jahnke einen Aufbaupass der Krefelder ab und will Alexander Ehl am rechten Anspielkreis in Szene setzen. Die Pinguine stellen aber den Schussweg zu.
32
19:35
Artur Tyanulin luchst den angreifenden Hausherren die Scheibe an der eigenen blauen Line ab und startet zum Gegenangriff. In der Offensive sucht der russische Stürmer den mitgelaufenen Martin Schymainski, doch der kann das Zuspiel nicht verarbeiten.
31
19:33
Krefeld bekommt die Paradereihe der DEG aber einfach nicht gebändigt. Kyle Cumiskey kommt von rechts in den Torraum gefahren und sucht den schnellen Abschluss. Allein Marvin Cüpper kann den nächsten Einschlag verhindern. Powerbreak!
30
19:31
Bei numerischem Gleichstand sind dann auch schon die Landeshauptstädter wieder am Drücker. Daniel Fischbuch saust mit dem Spielgerät um das Tor der Gäste herum, findet am linken Pfosten aber keine Anspielstation.
28
19:30
Die gute Chance zum Schluss ist dann auch schon das gefährlichste, was die Seidenstädter in diesem Powerplay anbieten können. Kammerer ist zurück auf dem Eis!
27
19:29
Pantkowski hält die Führung fest! Mit einem blitzschnellen Konter setzen die Pinguine Lucas Lessio auf der linken Seite in Szene. Der Angreifer saust pfeilschnell in den Torraum, wo der Puck auf die Rückhand wandern soll. Nicholas Jensen hat aber den Schläger dazwischen und leitet das Spielgerät mit etwas Glück zu seinem Goalie, der zwar das Gleichgewicht verliert, aber genau auf der Scheibe landet.
26
19:27
Krefeld nutzt die Überzahl zu einem schnellen Angriff und schliesst durch Ex-Düsseldorfer Leon Niederberger aus dem linken Anspielkreis ab. Für Mirko Pantkowski wird der Schuss aber kaum zur Gefahr.
25
19:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Kammerer (Düsseldorfer EG)
Während Laurin Braun das Hartgummi auf der rechten Seite in die Offensive trägt, bringt sich Kristofers Bindulis am langen Pfosten in Position. Maximilian Kammerer holt den Angreifer in der Rückwärtsbewegung aber von den Kufen und beendet damit die Druckphase der DEG.
25
19:24
Der Pfosten rettet für die Pinguine! Geht das schon wieder los? Tobias Eder saust mit einem unwiderstehlichen Solo quer durch den Slot der Gäste und sucht aus spitzem, rechtem Winkel den Abschluss. Diesmal ist der Keeper schon geschlagen, der Versuch aus dem Handgelenk prallt aber am Aluminium ab.
24
19:22
Düsseldorf lässt aber nicht locker, erhöht die Schlagzahl und kommt dann doch vorne durch. Kyle Cumiskey tankt sich auf der linken Seite zum Tor, hat die Möglichkeit zum Querpass, probiert es aber lieber slebst auf die kurze Ecke. Hier lässt sich Marvin Cüpper aber nicht überwinden.
23
19:20
Zu Beginn kann sich der Auftritt der Seidenstädter zumindest sehen lassen. Mit hohem Forechecking halten die Gäste die DEG in deren Drittel und lassen keinen Angriff zu. Im Mitteleis verpasst Artur Tyanulin allerdings auch einen Konter.
22
19:19
Der zweite Abschnitt läuft! Am vergangenen Mittwoch folgte im Mitteilteil der Einbruch der Krefelder. Klappt es heute besser?
21
19:19
Beginn 2. Drittel
20
19:05
Drittelfazit:
Der erste Durchgang des Strassenbahnderbys wird den Erwartungen gerecht, denn Düsseldorf und Krefeld lieferten sich in den ersten 20 Minuten einen engen Schlagabtausch, der mit einem flotten Einstieg der Hausherren begann. Krefeld konnte die frühe Druckphase der Gastgeber aber überstehen, ging dann selbst zum Angriff über und brachte die DEG erst durch ein Powerplay wieder auf den Plan. Dabei konnten die Rot-Gelben die Überzahl zwar nicht ausnutzen, kurz darauf klingelte es dann aber im Fünf-auf-Fünf und Rot-Gelb übernahm wieder die Zügel.
20
19:01
Ende 1. Drittel
20
19:01
Am Ende haben die Hausherren aber trotzdem alles im Griff. Krefeld ist zwar in der Nähe des gegnerischen Tors, kann den Kasten aber nie ernsthaft in Bedrängnis bringen. Düsseldorf wieder komplett!
19
18:59
Das Überzahlspiel der Seidenstädter zählt mit knapp über zehn Prozent zu dem Schwächsten, was die Liga zu bieten hat. Mit 14 Gegentreffern aus 45 Situationen sieht es bei der Unterzahl der DEG allerdings nicht viel besser aus.
18
18:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jerome Flaake (Düsseldorfer EG)
Im Mitteleis will Jerome Flaake den heranstürmenden Mirko Sacher mit einem Pokecheck vom Puck trennen, trifft den Krefelder aber an den Knien und bringt den Verteidiger damit zu Fall. Kann man so geben.
17
18:56
Bei angezeigter Strafe gegen Düsseldorf nimmt Krefeld das Tempo raus und hält lange den Puck. Schlussendlich springt aber keine Torchance dabei heraus.
16
18:55
Das Spiel nimmt dann auch schnell wieder die Form der ersten Spielminuten an. Während die DEG Druck macht, weiss sich der KEV nur mit weiten Schlägen aus der eigenen Zone zu helfen.
15
18:54
Und schon sind die Gastgeber wieder am Drücker und durch Alexander Ehl erneut vor dem Tor. Im Angriff findet sich der Stürmer aber alleine wieder und probiert es deshalb von der rechten Seite selbst mit dem Torschuss. Diesmal kann Krefelds Goalie aber sicher abwehren.
14
18:50
Tor für Düsseldorfer EG, 1:0 durch Charlie Jahnke
Dafür klappt's im Fünf-gegen-Fünf! Tobias Eder bringt das Spielgerät mit Tempo in die Offensive und legt zu Daniel Fischbuch ab, der den Puck mit einem Doppelpass an den linken Pfosten scharf macht. Aus spitzem Winkel sucht der Angreifer den Weg in die lange Ecke, scheitert aber am Beinschoner von Marvin Cüpper, welcher das Spielgerät zentrale in den Slot abwehrt und damit Charlie Jahnke bedient, der ins offene Netz trifft.
13
18:50
Auch dieses Mal wird es nichts! Düsseldorf kann sich in Überzahl zwar vor dem Kasten der Gäste festmachen, ein echter Abschluss findet aber nicht den Weg aufs Netz.
12
18:49
In der Fremde ist das Powerplay der NRW-Landeshauptstädter das beste der ganzen Liga. Zu Hause läuft es allerdings deutlich schlechter, denn im Heimvergleich findet sich das Überzahlspiel der DEG am anderen Ende der Tabelle wieder.
11
18:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mārtiņš Karsums (Krefeld Pinguine)
Rechts neben dem Gehäuse der Löwen rauscht Karsums in Kammerer hinein und holt den Düsseldorfer von den Beinen. Es gibt die erste Hinausstellung dieser Partie, zuvor geht es aber ins Powerbreak!
10
18:46
Maximilian Kammerer sorgt für Entlastung bei den Hausherren und schleppt die Scheibe mit einem flotten Alleingang die linke Seite hinunter. Der anschliessende Schuss aus spitzem Winkel saust aber über das Tor der Pinguine.
9
18:45
Der schnelle Einstieg der Düsseldorfer ist schon fast vergessen, denn inzwischen macht das Schlusslicht hier das Spiel und fährt einen Angriff nach dem Nächsten. Bisher beweist sich der Goalie der DEG aber als unüberwindbare Hürde.
8
18:43
Und gleich nochmal der KEV! Laurin Braun ist mit einer Breakchance auf und davon, der Handgelenkschuss aus zentraler Position prallt aber am Ellenbogen von Mirko Pantkowski ab und segelt über das Gehäuse.
7
18:42
Mit etwas Glück eröffnet sich dann auch gleich die nächste Schusschance für Filips Buncis. Der Angreifer, der am Montag die 1:2-Führung besorgt hatte, kommt nach einem Alleingang von Ivan Petrakov an das Spielgerät, scheitert aus kurzer Distanz aber am Schlussmann der DEG.
6
18:41
Inzwischen haben sich die Gäste auch in dieser Partie eingefunden. Geordnet nach vorne geht es beim KEV zwar weiterhin nicht, die Defensive steht aber mittlerweile relativ stabil und lässt nach dem wackligen Start keine Abschlüsse mehr zu.
5
18:39
Unruhe im DEG-Torraum! Nach einem halbhohen Schlagschuss von Mirko Sacher bleibt ein Abpraller vor dem Gehäuse der Gastgeber liegen, die das Treibgut nicht aus der Gefahrenzone gespielt bekommen. Stattdessen ist Lucas Lessio nochmal dran, schiesst aber erneut den Goalie ab.
4
18:36
Der KEV hat in diesen Anfangsminuten noch seine Probleme mit dem hohen Tempo der Hausherren mitzuhalten. In der Folge findet die Scheibe nur bei unerlaubten Weitschüssen aus dem Drittel der Seidenstädter.
3
18:33
From mit der ersten Grosschance! Der Däne wird mit einem Steilpass aus dem Mitteleis geschickt und kann sich alleine vor den Kasten tanken. Im Torraum soll das Hartgummi mit der Vorhand in die rechte Ecke bugsiert werden, doch die Fanghand von Cüpper ist der Führung im Weg.
2
18:33
Beiden Teams gehen hier gleich aufs Ganze. Nach einem ersten Vorstoss der Gäste, pirscht sich im Gegenzug die Düsseldorfer Top-Reihe um Olimb, Alanov und Fischbuch an den Kasten heran. Schlussendlich gibt Letzterer den ersten Schuss ab, zielt dem Keeper der Pinguine aber genau auf das Vereinslogo.
1
18:31
Hinein ins Geschehen! Die DEG ist heute in ungewohntem Grün-Weiss mit roten Hosen unterwegs, Krefeld spielt in den bekannten weissen Auswärtsjerseys.
1
18:30
Spielbeginn
18:29
Im Gegensatz zu den Gästen hält Harold Kreis an seiner Formation fest und schickt die gleichen Reihen aufs Eis, wie in Berlin. Das heisst auch, dass Düsseldorf weiterhin ohne die Verletzten Patrick Buzas, Bernhard Ebner, Johannes Johannessen und Victor Svensson auskommen muss. Im Tor steht derweil rotationsgemäss wieder Mirko Pantkowski.
18:25
Damit es heute mit der Rückkehr auf die Siegerstrasse klappt, muss in erster Linie die Ausbeute der Rot-Gelben wieder besser werden. In den beiden letzten Spielen verzeichneten die Düsseldorfer jeweils über 50 Abschlüsse und damit mehr als die Gegner, häufiger getroffen hat aber beide Male die Gegenseite. Am Ende stand in beiden Fällen eine Effizienz von unter zehn Prozent. Das Aluminium bewies sich dabei auch nicht als Freund der Löwen, die gegen Krefeld und Berlin insgesamt fünf Mal am Gestänge scheiterten.
18:14
Ob der Schlussmann der Gäste heute einen ähnlich erfolgreichen Abend erlebt, wie zu Beginn der Woche bleibt abzuwarten. Sicher ist aber, dass die Düsseldorfer mit ordentlich Wut im Bauch antreten werden, schliesslich warten die Löwen nun seit drei Spielen auf einen Sieg. Neben der Pleite im zurückliegenden Direktduell mit dem rheinischen Nachbarn, musste sich die DEG zuletzt auch in den Spitzenspielen gegen Bremerhaven und Berlin geschlagen geben. In der Tabelle haben die Landeshauptstädter, die inzwischen fünf Punkte von den beiden Top-Teams im Norden trennen, ein wenig den Anschluss verloren.
18:07
Besserung soll nun der neue Coach, Clark Donatelli, bringen, der das Line-Up der Frackträger im Verglich zur Niederlage gegen die Sauerländer ganz schön durchgewirbelt hat. Am Ende ist keine Offensivreihe mehr gleich geblieben - in der Abwehr hat sich vor allem die Reihenfolge der Formationen verändert. Zwischen de Pfosten setzen die Krefelder auch heute wieder auf Marvin Cüpper, der schon am Montag eine starke Leistung gegen die DEG zeigte und gegen Iserlohn im zweiten Drittel für Sergei Belov übernahm.
17:48
32 Niederlagen in 58 Heimspielen! Keine andere Mannschaft konnte die NRW-Landeshauptstädter häufiger in Ihrer Heimspielstätte ärgern, als die benachbarten Pinguine, die auch am vergangenen Montag wieder als Sieger vom Eis gingen und damit erst ihren zweiten Saisonsieg im zwölften Spiel bejubeln konnten. Die Freude der Seidenstädter hielt allerdings nur knapp zwei Tage, denn am Mittwoch gab es beim 3:7 gegen die Roosters aus Iserlohn schon wieder eine Abreibung für das abgeschlagene Schlusslicht der Nordstaffel.
17:32
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zur DEL! Im zweiten Strassenbahnderby in dieser Woche will die Düsseldorfer EG ihre Negativserie beenden. Gelingt die Revanche gegen die Krefeld Pinguine? Die Antwort gibt es ab 18:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

16.02.2021 20:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
1
0
0
1
0
Düsseldorfer EG
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
0
1
0
1
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
20:30 Uhr
n.V.
17.02.2021 18:30
Eisbären Berlin
Berlin
6
2
1
3
Eisbären Berlin
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
0
1
0
Krefeld Pinguine
Beendet
18:30 Uhr
17.02.2021 20:30
Straubing Tigers
Straubing
5
2
2
1
Straubing Tigers
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
1
0
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
20:30 Uhr
18.02.2021 18:30
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
0
1
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
0
1
0
0
Iserlohn Roosters
Beendet
18:30 Uhr
n.P.
18.02.2021 20:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
1
0
1
ERC Ingolstadt
Augsburger Panther
Augsburg
3
1
2
0
Augsburger Panther
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 16. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.