China Open

A. Rublev
0
2
3
Russland
A. Zverev
2
6
6
Deutschland
Beendet
13:30 Uhr
Mehr
    14:57
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 3:6
    Alexander Zverev gelingt mit dem 6:2, 6:3 über Andrey Rublev sein 51. Sieg mit einem kleinen Umweg kurz vor Schluss. Der Aufschlagverlust nach zuvor sechs abgewehrten Breakbällen brachte nochmal einen Hauch von Spannung ins Match, doch dann brachte es Zverev souverän nach Hause. Er konnte sich auf seinen Aufschlag bis auf den Ausrutscher verlassen, neun Asse stehen auf dem Konto. Am Samstag wartet der Australier Nick Kyrgios, das verspricht eine heisse Partie zu werden. Die Begegnung findet nicht vor 15 Uhr deutscher Zeit statt. Zuvor duellieren sich noch Rafael Nadal und der Bulgare Grigor Dimitrov im ersten Halbfinale. Für heute war es das aus Peking, bis bald!
    14:55
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 3:6
    Game, Set and Match: Zverev donnert die Kugel mit der Vorhand aus der Luft ins Feld und feiert das 6:3 im zweiten Satz! Am Netz gratuliert ihm sein Kumpel Rublev dann fair zu einer insgesamt starken Leistung.
    14:54
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 3:5
    Schöner Passierschlag von Rublev! Mit der Rückhand cross bringt er den Ball an Zverev vorbei, der ans Netz gegangen war. Doch dann macht es Zverev unter den Augen seines Bruders auf der Tribüne besser mit dem Volley und hat die nächsten Matchbälle!
    14:53
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 3:5
    Die frischen Bälle sollten eigentlich ein Vorteil für Zverev sein. Der macht dann auch trocken den Punkt mit der Vorhand und ballt die Faust. Er will keine weiteren Irritationen aufkommen lassen.
    14:51
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 3:5
    Es reicht momentan nicht mehr für Zverev, die Bälle einfach nur reinzuspielen. Rublev hat Selbstvertrauen getankt und ergreift wieder mehr die Initiative. Natürlich erhöht er auch das Risiko und trifft dabei die Bälle besser als zuvor. Er holt sich sicher das Spiel zum 3:5. Zverev kann nun Reife beweisen und es aus eigener Kraft schaffen. Er nimmt sich dazu einen neuen Schläger. Auch neue Bälle kommen ins Spiel.
    14:48
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 2:5
    Na bitte! Breakchance Nummer sieben kann der verzweifelte Russe endlich nutzen, das hat er sich dann auch verdient. Das ist aus Zverevs Sicht natürlich extrem unnötig, zumal Rublev zuletzt ja auch Comeback-Qualitäten gezeigt hat. Noch ist der Vorsprung gross, es steht 5:2.
    14:46
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:5
    Und auch der ist weg! Hilflos lässt der 19-Jährige die Schultern hängen. Im darauffolgenden Ballwechsel hat er dann aber wieder das bessere Ende für sich, Zverev setzt die Rückhand ins Netz. Breakball sieben!
    14:45
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:5
    Man hat das Gefühl, Rublev kann es heute noch Stunden mit dem Break versuchen. Heute soll es wohl nicht sein. Die Rückhand segelt ins Aus, Einstand. Insgesamt sind die Unterschiede zu gross, auch wenn Zverev das hier nochmal in die Länge zieht. Und den nächsten Fehler mit der Rückhand macht! Das Publikum ist begeistert, Breakchance Nummer sechs!
    14:44
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:5
    Ungläubig schaut Zverev zu Boden, der nächste Doppelfehler verhindert den Matchgewinn fürs Erste. Und dann geht die Rückhand ins Netz, Breakball fünf!
    14:42
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:5
    Matchball Zverev nach 58 Minuten!
    14:42
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:5
    Nicht zu fassen, Breakchance Nummer vier! Zverev macht es wie schon gegen Edmund nochmal spannend, er verzieht die Rückhand. Aber auch hier bleibt er cool, geht vor und vollendet mit der Vorhand an der T-Linie. Wieder Einstand, Holla die Waldfee!
    14:41
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:5
    Doppelfehler! Zverev macht es spannend, Rublev hat die dritte Chance auf den Breakgewinn. Und auch die kann er nicht nutzen, gegen Zverevs Paradeschlag, die Rückhand cross, hat er keine Möglichkeit zur Reaktion. Einstand!
    14:40
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:5
    Nächste Breakchance! Rublev trifft die Vorhand nicht sauber, umso schwerer ist sie für Zverev zu erreichen. Doch mit einem Service Winner zerstört der 20-Jährige auch die nächste Hoffnung, Einstand!
    14:39
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:5
    Doch das gönnt ihm Zverev nicht! Nach langer Rally landet Rublevs Rückhand longline knapp hinter der Grundlinie. Fassungslos schüttelt der Moskauer den Kopf, es ist nicht sein Tag. Einstand!
    14:38
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:5
    Tolle Reaktion von Rublev, der auch bei 1:5-Rückstand noch nicht aufgibt. Einen engen Ballwechsel kann er mit der Vorhand entscheiden und bekommt dann nach toller Rückhand cross sogar die Breakchance!
    14:36
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:5
    Den muss er machen! Rublev vergibt die grosse Chance mit dem Volley. Danach gerät er nach einem Vorhandfehler ins Hintertreffen, das ist jetzt auch ein mentales Problem für den jungen Russen gegen seinen Kumpel. Zverev holt sich das 5:1 und schlägt nun auf zum Matchgewinn.
    14:34
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:4
    Die Körpersprache bei Rublev zeigt deutlich, wie genervt und frustriert er ist. Der nächste Doppelfehler bringt Zverev ins Spiel, danach lässt der Russe hilflos die Schultern hängen. Dennoch gibt er nicht auf und hat nach einer zu langen Vorhand des Gegners zwei Spielbälle.
    14:30
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:4
    Auch das Hawk-Eye hat kein Erbarmen mit Rublev und bestätigt, dass Zverevs Ball noch die Linie berührt hat. Danach rettet sich Rublev mit einem genialen Slice in den Einstand, wo Zverev dann aber wieder keinen Breakball zulässt. Ein Ass rundet das Spiel ab, 4:1.
    14:27
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:3
    Nächste Breakchance. Der Return mit der Vorhand kommt bärenstark cross. Danach überpowert der Russe bei der Vorhand, da ist das Break! Wieder ist es der Punkt zum 3:1, wie schon im ersten Satz. Ist das schon eine Art Vorentscheidung?
    14:26
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:2
    Doppelfehler! Rublev gerät wieder unter Druck, der Frustpegel des jungen Russen steigt. Danach hat er Glück, dass Zverevs Return an der Netzkante hängenbleibt, wieder Einstand!
    14:25
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:2
    Zverev trifft den Rückhand-Return relativ weit oben, bleibt aber in der Balance und setzt das Spielgerät auf die Linie. Es folgt eine sehr starke Vorhand Inside-Out vom Russen, die er öfters gebrauchen könnte. Dann zeigt Zverev wieder seine starke Rückhand, Einstand!
    14:21
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:2
    Erstmals muss auch Zverev bei eigenem Aufschlag kämpfen. Es geht über den Einstand, wo Zverev mit der Vorhand den Vorteil erspielt und dann von einer überhasteten Vorhand des Gegners nach längerem Ballwechsel profitiert. Zverev geht mit 2:1 in Führung.
    14:18
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 1:1
    Dennoch holt sich Rublev das für ihn fast überlebenswichtige Spiel zum 1:1. Ein frühes Break wäre ein herber Nackenschlag für den Russen gewesen.
    14:17
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 0:1
    Da kommt die Faust! Zverev zeigt, dass er sich am Netz verbessert hat. Elegant fischt er einen hohen Ball noch herunter. Diese Rhythmuswechsel wünscht sich auch sein Coach Juan Carlos Ferrero.
    14:14
    A. Rublev - A. Zverev 2:6, 0:1
    Zverev eröffnet wieder den Satz und lässt wieder nichts anbrennen. Zwar muss er beim entscheidenden Punkt über den zweiten Aufschlag gehen, aber Rublev knallt die Vorhand dann auch mit ein wenig Frust ins Seitenaus. Das ist das 1:0 für Zverev im zweiten Satz.
    14:11
    Satzfazit
    Ganz abgeklärt kommt Alexander Zverev durch zwei Breaks gegen Andrey Rublev zum ersten Satzgewinn. Nach offenem Schlagabtausch zu Beginn geriet Rublev beim Stand von 2:1 erstmals bei eigenem Aufschlag stark unter Druck. Danach hielt er dagegen, bis es ins entscheidende Aufschlagspiel ging und Rublev wieder nervös wurde. Doch Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, Rublev kam gegen Berdych nach ähnlicher Leistung zurück. Die Statistiken sprechen klar für Zverev, der aber auch beim eigentlich klaren Erfolg gegen Edmund nochmal ins Wackeln geriet.
    14:08
    A. Rublev - A. Zverev 2:6
    Wieder fliegt der Schläger! Rublev kann seine Fehler einfach nicht fassen, nach einem Rahmentreffer mit der Rückhand hat er drei Breakbälle gegen sich. Und der Hamburger schlägt dann zu, 6:2!
    14:05
    A. Rublev - A. Zverev 2:5
    Zverev lässt bei seinem Service bislang gar nichts anbrennen. Sein drittes Ass ist auch dabei auf dem Weg zum glatten Spielgewinn. Durch das 5:2 könnte er mit einem weiteren Break gleich schon den Satz klar machen.
    14:03
    A. Rublev - A. Zverev 2:4
    Rublev knallt einen hohen Ball von Zverev humorlos ins Feld zurück und holt sich das Spiel anschliessend mit einem Service Winner. Er bleibt dran, 2:4.
    14:01
    A. Rublev - A. Zverev 1:4
    Beide treffen die Bälle satt in den intensiven Rallys mit viel Tempo. Die bisher längste Rally dauert 18 Schläge, dann zielt Zverev einen Tick zu weit. 30:15 für Rublev.
    13:58
    A. Rublev - A. Zverev 1:4
    Rublev holt einen Punkt durch gute Netzarbeit, indem er eine Rückhand cross lässig ins Feld zurück donnert. Doch dann kommt das zweite Ass von Zverev und der holt sich damit das nächste Spiel zum 4:1.
    13:56
    A. Rublev - A. Zverev 1:3
    Plötzlich wendet sich das Blatt und Rublev gerät gehörig unter Druck. Er produziert unnötige Fehler und hat dann drei Breakbälle gegen sich. Prompt folgt der Doppelfehler und Rublevs Schläger fliegt. Das ist ihm auch gegen Berdych passiert, da kam er zurück. Jetzt steht es erst einmal 3:1 für Zverev.
    13:51
    A. Rublev - A. Zverev 1:2
    Das Niveau ist schon zu Beginn sehr hoch. Zverev hat mit einer Rückhand longline Pech, dass sie ins Aus geht. Dann profitiert er von einer zu lang geschlagenen Vorhand cross des Gegners und hat nach dem nächsten Service Winner den Spielball. Ein Winner mit der Vorhand longline beschert dem Hamburger das 2:1.
    13:49
    A. Rublev - A. Zverev 1:1
    Rublev holt sich sein erstes Aufschlagspiel zu null. Ein Ass ist nicht dabei, aber zwei Service Winner. So gleicht der Russe aus zum 1:1.
    13:46
    A. Rublev - A. Zverev 0:1
    Es geht gleich munter los. Die Bälle kommen von beiden Seiten mit hohem Tempo. Rublev kratzt eine Rückhand longline noch von der Linie, doch der Ball geht dann ins Aus. Den Zuschauern gefällt das. Zverev vollendet das Spiel trocken mit einem Vorhand Winner und führt mit 1:0.
    13:44
    A. Rublev - A. Zverev 0:0
    Es geht los! Rublev hat die Wahl gewonnen und sich für den Rückschlag entschieden. So schlägt Zverev als Erster auf. Und das macht er gleich stark mit einem Ass!
    13:29
    Bilanz von Rublev
    Es ist das Duell des Weltranglisten-Vierten gegen die Nummer 39. Der Russe sorgte zuletzt bei den US Open für Aufsehen, als er es bis ins Viertelfinale schaffte und dort am späteren Sieger Rafael Nadal scheiterte. In Hamburg musste er sich Philipp Kohlschreiber in der ersten Runde geschlagen geben. Zuvor jedoch gewann er das Finale von Umag gegen den Italiener Paolo Lorenzi , es war sein erster Erfolg auf der Tour. Gegen Tomas Berdych im Viertelfinale lag er bereits mit Doppelbreak hinten, kam aber dann noch sensationell zurück. Die beiden Youngster Zverev und Rublev sind gute Freunde und haben in der Jugend oft Doppel miteinander gespielt. Wer setzt sich heute durch?
    13:24
    Nadal und Federer als Vorbilder
    Vorbilder sind für Zverev die noch aktiven Legenden Roger Federer und Rafael Nadal. "Für mich die beiden besten Spieler aller Zeiten. Ich hoffe, ich kann dem, was sie erreicht haben, eines Tages ein wenig näher kommen", sagt der 20-Jährige. Der Spanier hat in Peking bereits das Halbfinale erreicht. Um ihm zu folgen, muss Zverev zunächst am ein Jahr jüngeren Russen Andrey Rublev vorbei. Die beiden trafen sich bereits einmal vor über einem Jahr in Monte Carlo, wo Zverev klar als Sieger hervorging.
    13:21
    Das Erfolgsrezept: Kaum Einfluss von aussen
    Am Rande des Turniers verriet Zverev den Journalisten sein Erfolgsgeheimnis: "Es ist schön, wenn grosse Spieler mir eine Zukunft als Nummer eins prophezeien, aber der Weg dorthin bedeutet nichts anderes als harte Arbeit, und das jeden Tag", so der Youngster. Er verlasse sich ausschliesslich auf den Rat seiner Familie und seines Trainerteams. Dass die Erwartungen an ihn durch den schnellen Erfolg steigen, hat Zverev registriert. "Ich habe schon in frühester Jugend gelernt, mit Druck und Erwartungen umzugehen", sagte der 20-Jährige: "Je mehr Matches man gewinnt, desto höher werden dann natürlich diese Erwartungen."
    13:13
    Ohne Probleme ins Viertelfinale
    Bisher marschiert der an Nummer zwei gesetzte Zverev souverän durch das Turnier. Beim 6:3, 7:6 (7:3) gegen den Briten Kyle Edmund kassierte er zwar ein Break, konterte es aber direkt mit dem Re-Break und war im Tiebreak nicht zu stoppen. Auch Fabio Fognini (Italien) konnte ihm im Achtelfinale beim 6:4, 6:2 nicht das Wasser reichen. Zverev hatte den Italiener schon auf dem Weg zu seinem Masters-Triumph in Rom geschlagen und war auch in Peking der bessere Spieler.
    13:06
    Peking: Zverev trifft im Viertelfinale auf Rublev
    Hallo aus Peking zum Viertelfinale der China Open 2017! Mit Alexander Zverev kämpft der letzte noch verbliebene Deutsche um den Einzug in die Runde der letzten vier. Er bekommt es ab 13:30 Uhr mit dem Russen Andrey Rublev zu tun. Kann er an seine bisherigen Turnierleistungen anknüpfen?

    Aktuelle Spiele

    06.10.2017 11:05
    Nick Kyrgios
    N. Kyrgios
    1
    6
    3
    Australien
    Steve Darcis
    S. Darcis
    0
    0
    0
    Belgien
    Beendet
    11:05 Uhr
    Aufgabe
    06.10.2017 13:30
    Andrey Rublev
    A. Rublev
    0
    2
    3
    Russland
    Alexander Zverev
    A. Zverev
    2
    6
    6
    Deutschland
    Beendet
    13:30 Uhr
    07.10.2017 10:30
    Rafael Nadal
    R. Nadal
    2
    6
    4
    6
    Spanien
    Grigor Dimitrov
    G. Dimitrov
    1
    3
    6
    1
    Bulgarien
    Beendet
    10:30 Uhr
    07.10.2017 15:25
    Nick Kyrgios
    N. Kyrgios
    2
    6
    7
    Australien
    Alexander Zverev
    A. Zverev
    0
    3
    5
    Deutschland
    Beendet
    15:25 Uhr
    08.10.2017 13:30
    Rafael Nadal
    R. Nadal
    2
    6
    6
    Spanien
    Nick Kyrgios
    N. Kyrgios
    0
    2
    1
    Australien
    Beendet
    13:30 Uhr

    Weltrangliste

    #NamePunkte
    1SerbienNovak Đoković10.220
    2SpanienRafael Nadal9.850
    3ÖsterreichDominic Thiem7.045
    4SchweizRoger Federer6.630
    5RusslandDaniil Medvedev5.890
    6GriechenlandStefanos Tsitsipas4.745
    7DeutschlandAlexander Zverev3.630
    8ItalienMatteo Berrettini2.860
    9FrankreichGaël Monfils2.860
    10BelgienDavid Goffin2.555