Laver Cup

Rublev/Zverev
2
6
6
10
Opelka/Shapova.
1
2
7
3
Beendet
18:00 Uhr
19:58
Fazit
Damit gewinnt Team Europe zum vierten Mal in Folge den Laver Cup. In keinem Jahr war es am dritten Tag so deutlich vom Punktestand wie in 2021, dennoch haben wir viele enge Matches gesehen, bei denen das Team aus Europa das Quäntchen mehr Glück hatte. Team World wird vor Heimpublikum sehr enttäuscht sein und hatte sich in Boston wesentlich mehr ausgerechnet. Alle Einzelsiege gingen an Team Europe und schlussendlich konnte das Team rund um John McEnroe nur ein Doppel am ersten Tag gewinnen. Dementsprechend geknickt sind die Spieler in den roten Outfits. Nick Kyrgios hat gestern bereits bekannt gegeben, dass er dieses Jahr kein Match mehr auf der Tour bestreiten wird. Dennoch haben wir ein spannendes Doppel gesehen, was im zweiten Satz noch einmal richtig Fahrt aufgenommen hat. Der nächste Laver Cup findet in 2022 in London statt und wechselt wieder in die Heimat von Team Europe. Ihnen noch einen schönen Abend!
19:51
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:7, 10:3
Das war es! Zverev schlägt durch die Mitte auf und Rublev erwartet schon den Return von Opelka. Er setzt seine starke Vorhand cross ein und setzt den Winner zum Abschluss. Er lässt die Arme sinken und fällt seinem Teamkameraden und Kumpel Sascha Zverev breit grinsend um den Hals.
19:49
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:7, 9:3
Sascha spielt Serve-and-Volley-Stopp und es gibt ganze sechs Matchbälle für Zverev/Rublev.
19:48
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:7, 8:2
Der Return von Rublev sitzt und Team Europe fehlen nur noch zwei Punkte zum Gewinn des Laver Cups 2021!
19:47
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:7, 7:2
Jetzt wird es eng für Opelka/Shapovalov. Zverev hält seine Aufschläge souverän und Opelka und Shapovalov stehen sich jetzt teilweise selber etwas im Weg.
19:46
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:7, 5:2
Rublev zuckt in Richtung Mitte und lockt Shapovalov damit auf die Longlineseite zu wechseln. Dieser riskiert alles und überdreht komplett.
19:45
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:7, 4:2
Reilly Opelka dreht jetzt richtig auf. Er nimmt den Volley und spielt diesen ganz kurz hinter das Netz.
19:44
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:7, 4:1
Jetzt ist Andrey Rublev an der Reihe. Er serviert weiterhin stark und bleibt seinen Variantenvielfalt treu.
19:43
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:7, 2:1
Stark gemacht von Shapovalov. Er greift den Ball vorne am Netz ab und setzt ihn kurz cross ins gegnerische Feld. Er will das direkt wiederholen und will dann aber zu viel. Er trifft den Ball nicht richtig und dieser fliegt weit hinter die Grundlinie.
19:42
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:7, 1:0
Team Europe schlägt auf und kann den ersten Punkt für sich gewinnen. Opelka setzt seine Vorhand ins Aus.
19:41
Champions-Tie-Break steht an
Auf geht es in den Champions- oder auch Super-Tie-Break. Es wird kein dritter Satz gespielt sondern es geht in den nächsten Tie-Break, dieses Mal jedoch bis 10. Shapovalov/Opelka haben mächtig zugelegt im zweiten Satz und dürfen sich jetzt auch wieder über die Unterstützung ihrer Teamkollegen freuen.
19:39
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:7
Zverev muss seine beiden Aufschläge durchbringen, um Team Europe im Tie-Break zu halten. Den ersten Satzball wehrt Andrey Rublev mit einem starken Rückhand-Volley ab, ehe der zweite Satzball dann aber reicht. Zverev bekommt den flachen Volley nicht mehr gehoben und die Kugel bleibt im Netz hängen. Damit holt sich Team World den zweiten Satz mit 7:4 im Tie-Break.
19:37
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:6
"Here we go" kommt es von der Worldbank. Opelka hält seine beiden Aufschläge und es gibt die ersten Satzbälle für Shapovalov/Opelka.
19:36
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:6
Team World gelingt das erste Mini-Break! Zverev schläft vorne am Netz und ist viel zu spät für den Volley.
19:35
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:6
Andrey Rublev sieht, dass Shapovalov auffrückt und entscheidet sich dieses Mal gegen die Longlineseite sondern schiesst den Ball mit der Vorhand durch die Mitte. Es steht 3:3 und es bleibt alles in der Reihe.
19:34
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:6
Rublev wollte den Ball Opelka vor die Füsse spielen wird dabei aber zu flach und die gelbe Filzkugel landet im Netz. Auch Zverev unterläuft jetzt ein leichterer Fehler und der Schläger fliegt. Dafür kassiert er vom Publikum Buhrufe.
19:32
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:6
Alexander Zverev bringt seine beiden Aufschläge durch und es ist alles in der Reihe.
19:32
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:6
Shapovalov passt am Netz gut auf und haut Zverev den Vorhand-Volley um die Ohren. Da war Zverev etwas unaufmerksam, denn die gesamte Longlineseite wäre frei gewesen.
19:31
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 6:6
Rublev erwischt Opelka jetzt mit seinem Aufschlag durch die Mitte und es gibt den Tie-Break!
19:30
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 5:6
Jetzt ist es Andrey Rublev, der gegen den Satzverlust serviert. Zwei Aufschläge nach aussen bringen ihm schnelle Punktgewinne. Im Anschluss holt Rublev den Longlineball von Shapovalov bärenstark und der Kanadier kann nur mit einem Not-Volley kontern. Zverev bedankt sich mit dem Smash.
19:28
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 5:6
Jetzt ist der Kampfgeist der beiden Weltspieler geweckt und kein Ball wird aufgegeben. Rublev steht zu nah am Ball und setzt seine Vorhand ins Netz. Damit sind Opelka/Shapovalov mindestens im Tie-Break.
19:26
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 5:5
Andrey Rublev visiert die Longlineseite an und spielt auf Opelka. Der hält den Schläger hin und lässt den Ball nur noch abtropfen.
19:25
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 5:5
Beim Stand von 15:15 unterläuft Shapovalov der nächste Doppelfehler.
19:24
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 5:5
Alexander Zverev lässt jedoch nichts anbrennen und bringt auch dieses Aufschlagspiel souverän durch.
19:23
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 4:5
Alexander Zverev schlägt gegen den Satzverlust auf. Nach zwei Punkten für Zverev schiesst Opelka seine Vorhand die Linie entlang und trifft diese so gerade eben noch.
19:21
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 4:5
Jetzt ist die Stimmung im TD Garden in Boston wieder da und die Hoffnung bei Team World keimt so langsam etwas auf. Geht da doch noch was?
19:20
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 4:5
Was für ein verrückter Ballwechsel! Das war Doppel vom allerfeinsten. Rublev antwortet auf den Aufschlag von Opelka mit einem Lob, ehe er dann zu Zverev ans Netz vorrückt. Beide Teams liefern sich ein packendes Duell am Netz mit dem besseren Ende für das Team World. Sie schicken Rublev zurück an die Grundlinie und der Russe muss den Ball aus dem Laufen heraus spielen. Der Ball gelangt nicht mal mehr bis zum Netz.
19:18
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 4:4
Reilly Opelka wird immer besser. Der Aufschlagriese startet mit drei starken ersten Aufschlägen in sein Service Game.
19:16
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 4:4
Beim Stand von 30:15 fischt Shapovalov einen tiefen Volley von Zverev hinten von der Grundlinie und versucht ihn anzuheben. Dabei trifft er aber seinen eigenen Teamkollegen am Rücken. Dieser kann sich mit seinen 2.11m nicht wirklich klein machen am Netz.
19:13
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 3:4
Was für ein Doppel! Das Niveau im zweiten Satz ist deutlich gestiegen und auch Opelka kommt immer besser rein. Er liefert sich ein starkes Volleyduell mit Zverev am Netz und behält am Ende die Oberhand. Er schiebt die Kugel cross nach aussen und Zverev bekommt den Ball nicht mehr unter Kontrolle.
19:11
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 3:3
Andrey Rublev verlegt seine Vorhand etwas zu lang durch die Mitte, ehe der Kanadier das nächste Ass der Partie raushaut.
19:10
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 3:3
Denis Shapovalov schlägt auf und erkennt, dass Zverev nach dem Return direkt nach vorne eilt. Er nutzt dies direkt aus und passiert Zverev noch im Laufen.
19:09
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 3:3
Im darauffolgenden Ballwechsel stehen Andrey Rublev und Sascha Zverev beide vorne am Netz und versuchen Opelka mit tiefen Volleys in Bedrängnis zu bringen. Dies gelingt und Zverev kann einen höher ausfallenden Ball zum Spielgewinn wegschmettern.
19:08
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 2:3
Nach zwei Punkten in Folge für Zverev schätzt Andrey Rublev den Return von Opelka falsch ein. Die Kugel dreht sich rein und landet im langen Eck des Doppelfeldes.
19:05
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 2:3
Was für eine Reaktion von Shapovalov! Andrey Rublev lädt seine Vorhand mal wieder durch, hat aber Pech mit der Netzkante. Shapovalov ist hellwach und setzt den abspringenden Ball Zverev vor die Füsse.
19:03
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 2:2
Opelka wehrt Breakchance Nummer zwei mit einem Ass nach aussen ab.
19:03
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 2:2
Die erste Breakchance wehren Opelka/Shapovalov mit einer Glanzleistung ab. Der Kanadier kommt vorne nicht an den Ball, macht sich dann ganz klein, damit Opelka den Ball von kurz vor der Grundlinie platzieren kann.
19:02
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 2:2
Opelka wählt des Öfteren den Aufschlag nach aussen und das haben Zverev/Rublev mittlerweile gut verinnerlicht. Sie erwarten den Ball und beide legen super Returns hin. Es gibt zwei Breakmöglichkeiten.
19:00
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 2:2
Es wird erstmal etwas eng für das Team Europe. Sie müssen über Einstand gehen, lassen aber keine Breakchance zu. Rublev rückt vor ans Netz und nimmt den hohen Ball von Opelka als Smash.
18:59
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 1:2
Gut reagiert von Opelka. Zverev spielt ihm den Volley vor die Füsse. Der Amerikaner ist im Rückwärtsgang und schiebt den Ball ganz knapp über das Netz kurz cross rüber.
18:58
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 1:2
Andrey Rublev variiert zwischen dem Sliceaufschlag sowie dem schnellen geraden Aufschlag. Insbesondere Opelka mag die Slice-Variante überhaupt nicht und Rublev kann zwei weitere Asse für sich verbuchen.
18:56
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 1:2
Zverev und Rublev, welche sich auch abseits des Platzes gut verstehen, harmonieren ziemlich gut als Doppelpartner.
18:55
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 1:2
Shapovalov macht das aber clever und serviert mit viel Spin nach aussen. Zverev gelangt zwar noch an den Ball, die Kugel fliegt jedoch nicht mehr zurück ins Spielfeld. Der Auftakt für Opelka/Shapovalov ist deutlich gelungener als noch in Satz eins.
18:54
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 1:1
Zverevs Return fliegt an Opelka vorbei, der sich am Netz zu langsam bewegt.
18:52
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 1:1
Der Deutsche ist erneut bärenstark bei eigenem Aufschlag. Der erste Aufschlag ist da und in über 50% der Fälle bekommen die Vertreter aus dem Team World die Kugel gar nicht zurückgespielt.
18:50
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 0:1
Zverev sieht, dass sich Shapovalov vorne am Netz in die Mitte bewegt. Er nutzt es aus und wählt die Longlineseite. Ein Netzroller hilft ihm dabei, aber auch so wäre die Seite komplett offen gewesen. Die Entschuldigung folgt dennoch sofort.
18:49
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2, 0:1
Reilly Opelka startet, wie im ersten Satz, mit Aufschlag. Dieses Mal macht er es deutlich besser als zu Beginn und lässt keinen Punkt gegen sich zu.
18:48
Fazit erster Satz
Der erste Satz geht klar und deutlich an das Duo Rublev/Zverev. Am Anfang haben Opelka/Shapovalov überhaupt nicht ihren Rhythmus gefunden und die Bälle sind viel zu schnell verloren gegangen. Shapovalov konnte sich zur Mitte des ersten Satzes deutlich steigern, aber Opelka wirkt angeschlagen. Der US-Amerikaner muss definitiv noch eine Schüppe drauflegen, um den zweiten Satz für Team World zu holen. Sollte ihnen das nicht gelingen, findet der Tag hier ein ganz schnelles Ende.
18:46
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 6:2
Rublev muss über den zweiten Aufschlag gehen und Shapovalov riskiert zu viel. Er geht mit vollem Körpereinsatz in den Ball, dieser fliegt weit aus dem Feld. Mit einem Ass macht der Russe den ersten Satz klar.
18:44
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 5:2
Andrey Rublev eröffnet sein Service Game mit einem Doppelfehler. Im Anschluss entscheidet er sich für den Aufschlag in den Körper und überrascht damit Shapovalov, der nicht mehr genug Abstand zwischen sich und den Ball bringen kann.
18:43
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 5:2
ANdrey Rublev vergibt zwei leichtere Bälle, davon einem am Netz. Mit einem Vorhand-Volley setzt Opelka den entscheidenen Punkt zum Spielgewinn und holt sich dadurch womöglich etwas mehr Selbstvertrauen.
18:41
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 5:1
Denis Shapovalov ist der deutlich aktivere Spieler im Team World. Opelka wirkt so, als wäre er noch nicht ganz im Match angekommen.
18:41
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 5:1
Stark gespielt von Rublev. Er nimmt den schnellen Ball von Opelka am Netz und lässt den Ball einfach abtropfen. Auch Zverev lässt sich am Netz nicht lumpen und zaubert seinerseits einen starken Volley zum Punktgewinn. Als dann noch Shapovalov den Return mit der Vorhand ins Netz haut, war es das mit den Breakmöglichkeiten und Rublev/Zverev ziehen mit 5:1 davon.
18:38
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 4:1
Bei Einstand ereignet sich ein spektakuläres Volley-Duell zwischen Shapovalov und Zverev/Rublev. Am Ende setzt Andrey Rublev den Volley cross aus dem Feld. Es gibt eine Breakchance für Team World!
18:37
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 4:1
Der Deutsche schlägt mit hoher Geschwindigkeit nach aussen auf und lässt Shapovalov keine Chance zum Return. Im Anschluss gibt Zverev seiner Vorhand viel Spin mit und schickt Shapovalov weit aus dem Feld. Opelka selber steht sehr mittig und die komplette rechte Seite ist offen. Zverev fackelt nicht lang und setzt den Volley platziert ins T-Feld.
18:35
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 4:1
Reilly Opelka versucht die Taktik nochmal, dieses Mal bleibt er aber im Netz hängen.
18:34
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 4:1
Rublev/Zverev sind weiterhin mit zwei Breaks vorne. Opelka wird mutiger und zieht seine Vorhand vorne in Richtung Netzspieler ab. Rublev bekommt den Schläger vor die Brust, die Kugel fällt aber hinter der Grundlinie zu Boden.
18:32
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 4:1
Opelka muss über den zweiten Aufschlag gehen, rückt sofort vor, um den nächsten Ball Volley zu nehmen. Zverev setzt den Return mit seiner Rückhand ins Netz und Opelka/Shapovalova können den ersten Spielgewinn für sich verbuchen.
18:30
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 4:0
Können sich Opelka/Shapovalov jetzt auf die Anzeigetafel bringen? Opelka schlägt gut auf und die Returns segeln drei Mal hintereinander ins Aus. Es sieht erstmal alles nach dem ersten Spielgewinn für Opelka aus.
18:29
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 4:0
Andrey Rublev komplettiert das Doppel mit seinem ersten Aufschlagspiel. Zu Beginn agiert er noch etwas wild und verschlägt zwei leichte Bälle, dann wird er ruhiger und macht das clever. Er peilt die Platzmitte an, weil er weiss, dass Opelka und Shapovalov dort beide mit der Rückhand agieren müssen.
18:26
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 3:0
Das gibt es nicht! Mit einem Doppelfehler gibt der Kanadier das Spiel aus der Hand, obwohl er schon mit 30:0 in Führung lag. Als Reaktion schmeisst er auch direkt den Schläger weg. Die Stimmung beim Team World ist wenig euphorisch.
18:25
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 2:0
Shapovalov rückt nach seinem Aufschlag ans Netz vor, nimmt den Volley in der Luft und setzt den Ball knapp hinter die Grundlinie. Damit bekommmen Rublev/Zverev die Möglichkeit zum nächsten Break.
18:24
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 2:0
Zverev bricht aus dem Crossduell mit Shapovalov aus und geht auf den Longlinewinner. Dieser ist so präzise gespielt, dass Opelka keine Chance hat, den Ball zurückzubringen.
18:21
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 2:0
Alle weiteren Punkte gehen an Zverev, der sein Aufschlagspiel mit einem Ass zumacht.
18:20
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 1:0
Alexander Zverev schlägt für das Team Europe auf. Der erste Punkt geht jedoch an Opelka/Shapovalov, da Opelka mit der Vorhand einen starken Winkel in die Crossecke auspackt.
18:18
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 1:0
Rublev/Zverev bekommen direkt die zweite Chance zum Break. Opelka schlägt in die Vorhand des Russen auf, der bereits damit gerechnet hat. Der Return fliegt longline an Shapovalov vorbei und das Break ist geschafft!
18:17
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 0:0
Es gibt direkt einen Breakball für Rublev/Zverev. Opelka hat aber genau die richtige Antwort, nämlich das erste Ass der Partie.
18:17
Rublev/Zverev - Opelka/Shapovalov 0:0
Reilly Opelka eröffnet für Team World. Die ersten beiden Punkte gehen an Opelka, ehe Zverev dem Ball mit einem unsauberen Schlag einen gefährlichen Spin mit gibt. Im Anschluss zimmert Rublev Opelka den Return nur so um die Ohren.
18:10
Team Europe wählt Rückschlag
Die Spieler sind auf den Platz angekommen. Das Team Europe hat den Münzwurf gewonnen und sich für Rückschlag entschieden. Es folgen drei Minuten zum Einschlagen und schon beginnt die erste Entscheidung des heutigen Tages.
17:44
Zverev in den Startlöchern
Zwar war die Ausgangslage vor dem Entscheidungstag noch nie so deutlich, dennoch darf Team Europe den Kampfgeist der Weltspieler nicht unterschätzen. Einer, der damit genug Erfahrung hat, ist Alexander Sascha Zverev. Bei den letzten beiden Ausgaben des Laver Cups sorgte der Deutsche mit seinen Siegen im Einzel für die Entscheidung. In 2019 dauerte der Kampf zwischen den Kontinenten bis zum letzten Match an und Milos Raonic sowie Alexander Zverev hatten den Sieg für ihr Team auf den Schlägern. Zverev setzte sich vor zwei Jahren durch und konnte ebenfalls ein Jahr vorher die Vorentscheidung gegen Kevin Anderson klar machen. Damit setzt Björn Borg auch jetzt auf seinen Erfolgsspieler. Sollte Sascha Zverev im Doppel unterliegen bekommt er im anschliessenden Einzel gegen den Kanadier Felix Auger-Aliassime noch eine zweite Chance auf "den Matchball".
17:36
Team World muss punkten
Derzeit steht es 11:1 für Team Europe. Das erste Team, welches 13 Punkte erzielt geht als Sieger vom Platz. Am ersten Tag gab es für einen Sieg einen Punkt, am zweiten Tag zwei Punkte und heute ist jeder Triumph drei Punkte wert. Somit hat das Team World rechnerisch noch die Chance den Spiess umzudrehen. John McEnroe setzt bei seiner Aufstellung auf Denis Shapovalov, der in seiner bisherigen Laver Cup-Karriere noch kein Doppel verloren hat. An seiner Seite wird Reilly Opelka aufschlagen, der zum ersten Mal beim Laver Cup mit dabei ist.
17:30
Ausgangsposition
Nachdem das Team rund um Björn Borg nach dem ersten Tag mit 3:1 in Führung gegangen ist, hatte sich Team World für Tag Nummer zwei viel vorgenommen. Es sollte allerdings noch dicker für die Truppe von John McEnroe kommen. Weder Publikumsliebling Nick Kyrgios noch Aufschlagriese John Isner konnten ihre Einzel in der Day Session gewinnen. In der Night Session lagen alle Hoffnungen auf Denis Shapovalov, der auf US-Open Champion und Laver-Cup-Neuling Daniil Medvedev traf. Nach einem lange ausgeglichenen ersten Satz zog Shapovalov dann aber doch den Kürzen und musste diesen mit 6:4 an Medvedev abgeben. Im Anschluss ging nicht mehr viel für den Kanadier und er gab den zweiten Satz zu Null ab. Zum Abschluss wartete noch das Doppel zwischen Rublev/Tsitsipas und Kyrgios/Isner, welches etwas überraschend auch an Team Europe ging. Somit fehlt den Europäern lediglich ein Sieg um den vierten Erfolg in Folge beim Laver Cup zu feiern.
17:19
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum dritten und letzten Tag des Laver Cups 2021. Entgegen der beiden ersten Tage wird heute mit einem Doppel gestartet. Um 18 Uhr geht es für das Duo Zverev/Rublev gegen die Paarung Opelka/Shapovalov.

Aktuelle Spiele

25.09.2021 19:00
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
2
6
6
Griechenland
Nick Kyrgios
N. Kyrgios
0
3
4
Australien
Beendet
19:00 Uhr
25.09.2021 20:50
Alexander Zverev
A. Zverev
2
7
6
10
Deutschland
John Isner
J. Isner
1
6
7
5
USA
Beendet
20:50 Uhr
26.09.2021 01:00
Daniil Medvedev
D. Medvedev
2
6
6
Russland
Denis Shapovalov
D. Shapovalov
0
4
0
Kanada
Beendet
01:00 Uhr
26.09.2021 02:35
Rublev, A. / Tsitsipas, S.
Rublev/Tsitsip.
2
6
6
10
Isner, J. / Kyrgios, N.
Isner/Kyrgios
1
7
3
4
Beendet
02:35 Uhr
26.09.2021 18:00
Rublev, A. / Zverev, A.
Rublev/Zverev
2
6
6
10
Opelka, R. / Shapovalov, D.
Opelka/Shapova.
1
2
7
3
Beendet
18:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković11.540
2RusslandDaniil Medvedev8.640
3DeutschlandAlexander Zverev7.840
4GriechenlandStefanos Tsitsipas6.540
5RusslandAndrey Rublev5.150
6SpanienRafael Nadal4.875
7ItalienMatteo Berrettini4.568
8NorwegenCasper Ruud4.160
9PolenHubert Hurkacz3.706
10ItalienJannik Sinner3.350