St. Moritz

  • Super G
    14.12.2019 10:30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Parallel-Slalom
    15.12.2019 13:30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • 1
    Sofia Goggia
    Goggia
    Italien
    Italien
    1:12.96m
  • 2
    Federica Brignone
    Brignone
    Italien
    Italien
    +0.01s
  • 3
    Mikaela Shiffrin
    Shiffrin
    USA
    USA
    +0.13s
  • 1
    Italien
    Sofia Goggia
  • 2
    Italien
    Federica Brignone
  • 3
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • 4
    Österreich
    Nicole Schmidhofer
  • 5
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 6
    Schweiz
    Corinne Suter
  • 6
    Österreich
    Nina Ortlieb
  • 6
    Norwegen
    Kajsa Vickhoff Lie
  • 9
    Frankreich
    Tessa Worley
  • 10
    Deutschland
    Viktoria Rebensburg
  • 11
    Österreich
    Tamara Tippler
  • 12
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • 12
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 14
    Österreich
    Stephanie Venier
  • 15
    Italien
    Elena Curtoni
  • 16
    Frankreich
    Romane Miradoli
  • 17
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • 18
    Italien
    Marta Bassino
  • 19
    Deutschland
    Kira Weidle
  • 20
    USA
    Alice Merryweather
  • 21
    Schweiz
    Priska Nufer
  • 22
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • 23
    Schweden
    Ida Dannewitz
  • 24
    Italien
    Nicol Delago
  • 25
    Österreich
    Mirjam Puchner
  • 26
    Österreich
    Anna Veith
  • 27
    Schweiz
    Rahel Kopp
  • 27
    Deutschland
    Patrizia Dorsch
  • 29
    USA
    Alice McKennis
  • 30
    Italien
    Laura Pirovano
  • 31
    Tschechien
    Ester Ledecká
  • 32
    Slowenien
    Ilka Štuhec
  • 33
    Schweiz
    Joana Hählen
  • 34
    Schweden
    Lin Ivarsson
  • 35
    Frankreich
    Laura Gauche
  • 35
    Kanada
    Candace Crawford
  • 35
    Schweiz
    Nathalie Gröbli
  • 38
    Italien
    Nadia Delago
  • 39
    Frankreich
    Coralie Frasse Sombet
  • 40
    Russland
    Aleksandra Prokopyeva
  • 41
    Serbien
    Nevena Ignjatovic
  • 42
    Deutschland
    Katrin Hirtl-Stanggassinger
  • 43
    USA
    Jacqueline Wiles
  • 44
    Kenia
    Sabrina Simader
  • 45
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • 45
    Liechtenstein
    Tina Weirather
  • 45
    Österreich
    Ramona Siebenhofer
  • 45
    Deutschland
    Veronique Hronek
  • 45
    Frankreich
    Jennifer Piot
  • 45
    Deutschland
    Michaela Wenig
  • 45
    Österreich
    Elisabeth Reisinger
  • 45
    Österreich
    Michaela Heider
  • 45
    Kanada
    Roni Remme
  • 45
    Schweiz
    Stephanie Jenal
Mehr
    12:15
    Auf Wiedersehen!
    Für den heutigen Tag verabschieden wir uns vom Weltcup aus St. Moritz. Am morgigen Sonntag soll es hier mit einem Parallel-Slalom weitergehen. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag!
    12:13
    Schmidhofer knapp am Podium vorbei
    Für Nicole Schmidhofer war es heute knapp und die ÖSV-Teamleaderin landete als Vierte hinter den Podesträngen. Ein gutes Rennen konnte auch Nina Ortlieb abliefern, die sich gemeinsam mit Suter aus der Schweiz und der Norwegerin Lie den sechsten Platz teilte. Tamara Tippler (11.), Stephanie Venier (14.), Ricarda Haaser (22.), Mirjam Puchner (25.) und Rückkehrerin Anna Veith (26.) komplettieren das ÖSV-Ergebnis. Einen unglücklichen Sturz musste Heider hinnehmen. Es bleibt zu hoffen, dass sie sich dabei nichts Grösseres getan hat.
    12:08
    Rebensburg beste Deutsche
    Viktoria Rebensburg konnte ihre Glanzleistung von Lake Louise heute nicht wiederholen, landete mit Platz zehn aber in den Top Ten. Kira Weidle beendet ihren Tag mit dem 19. Platz. Als dritte DSV-Starterin kam Patrizia Dorsch als 27. in die Punkteränge.
    12:05
    Schweizerinnen verpassen Podest
    Die Schweizerinnen mussten sich beim Heimspiel mit Plätzen jenseits des Podests zufriedengeben. Das beste Ergebnis vor heimischer Kulisse lieferte Lara Gut-Behrami ab, die auf dem fünften Platz kam. Corinne Suter erreichte Position sechs. Wendy Holdener und Michelle Gisin teilten sich am Ende den zwölften Platz. Für Priska Nufer und Rahel Kopp gibt es für die Plätze 21 und 27 ebenfalls Weltcup-Punkte.
    12:02
    Italienischer Doppelsieg
    Die Italienerinnen können in St. Moritz feiern und räumen beim heutigen Super-G den Doppelsieg ab! Den besten Run lieferte Sofia Goggia ab, dominieren konnte sie allerdings nicht. Nur um eine Hundertstel hatte sie sich gegen ihre Landsfrau Federica Brignone durchgesetzt. Das Podest komplettiert Mikaela Shiffrin, die damit einmal mehr wichtige Punkte für den Gesamtweltcup einheimst und zeigt, dass man mit ihr in allen Disziplinen rechnen muss.
    11:59
    Sabrina Simader (KEN)
    Sabrina Simader geht als letzte Athletin auf die Strecke, kann aber nicht viel ausrichten und kommt mit einem grossen Rückstand von über fünf Sekunden ins Ziel.
    11:58
    Laura Pirovano (ITA)
    Laura Pirovano macht ihre Sache mit einer hohen Startnummer recht ordentlich und sorgt jetzt dafür, dass Snowboard-Star Ledecká ihren Platz in den Punkten räumen muss. Position 30 sprang für die Italienerin heraus.
    11:57
    Stephanie Jenal (SUI)
    Stephanie Jenal sorgt für den nächsten Sturz! Sie kommt zunächst gut in ihr Rennen, doch beim Sprung ins Flache verliert sie die Balance. Sie kann sich allerdings wieder aufrappeln und verlässt ohne fremde Hilfe die Strecke.
    11:55
    Veronique Hronek (GER)
    Veronique Hronek schiedet aus! Am zweiten Tor kommt sie auf den Aussenski und dann war es auch schon um die Deutsche gesehen. Einen Sturz kann sie verhindern, den Ausfall allerdings nicht.
    11:45
    Rahel Kopp (SUI)
    Eine Platzierung, die am Ende auch hinter dem Namen von Rahel Kopp auftaucht. Die Schweizerin fährt exakt die gleiche Zeit wie ihre Konkurrentin aus Deutschland. Mal schauen, ob es am Ende für beide zumindest ein paar Weltcup-Zähler gibt. Stuhec droht derweil aus den Punkträngen zu fliegen. Die Slowenin ist nur noch 30.
    11:43
    Patrizia Dorsch (GER)
    Patrizia Dorsch hat hingegen Chancen, dass sie zumindest ein paar Zähler mitnehmen kann. Insgesamt ist auch sie etwas zu vorsichtig unterwegs und leistet sich einige Fehler, mit Position 26 liegt sie aber derzeit in den Punkten.
    11:42
    Katrin Hirtl-Stanggassinger (GER)
    Katrin Hirtl-Stanggassinger wird ohne Weltcup-Punkte den Tag beenden. Die deutsche Fahrerin hat sich schnell einen grossen Rückstand eingehandelt und als sie ins Ziel kommt steht Position 33 zu Buche.
    11:40
    Nathalie Gröbli (SUI)
    Nichts zu holen gibt es auch für Nathalie Gröbli. Am Ende kommt sie mit 2,71 Sekunden Rückstand ins Ziel. Bestimmt nicht der Lauf, den sie sich vor heimischer Kulisse vorgestellt hat.
    11:39
    Michaela Wenig (GER)
    Die Deutsche Michaela Wenig gehört leider zu denjenigen, die heute das Ziel nicht sehen. Sie scheidet aus.
    11:35
    Tessa Worley (FRA)
    Die französische Technikerin zeigt einen überzeugenden Super-G und düst mit Startnummer 34 noch in die Top Ten! Als Neunte verdrängt die Französin Viktoria Rebensburg auf die zehn.
    11:32
    Michaela Heider (AUT)
    Böser Sturz von Michaela Heider! Die Österreicherin verliert die Kontrolle, rutscht mit dem Aussenski weg und überschlägt sich einmal ehe sie liegenbleibt. Sie wird auf der Strecke behandelt. Sie kann mit Hilfe der Betreuer selbst die Strecke verlassen, sieht aber so aus, als hätte sie sich da doch schwererer verletzt. Hoffen wir das Beste.
    11:25
    Die Top 30 sind unten
    Es riecht nach einem italienischen Doppelsieg in St. Moritz! Sofia Goggia führt mit der Winzigkeit von einer Hundertstel vor ihrer Teamkollegin Federica Brignone. Das Podest wird derzeit von Mikaela Shiffrin komplettiert. Beste Österreicherin ist Nicole Schmidhofer auf der vier direkt vor der besten Schweizerin Lara Gut-Behrami. Viktoria Rebensburg wird auf Position neun geführt. Wir behalten das Geschehen natürlich weiter im Blick und melden uns, sobald hier noch was Spannendes passiert.
    11:22
    Ricarda Haaser (AUT)
    Nein, da passiert heute nicht mehr an der Spitze! Ricarda Haaser fährt diesen Super-G ordentlich und hat nur im Mittelteil einen unsauberen Moment und liegt dennoch fast zwei Sekunden zurück.
    11:21
    Kira Weidle (GER)
    Schlecht angefangen, stark aufgehört. Kira Weidle liegt nach einem Fahrfehler im oberen Teil gleich eine ganze Sekunde zurück, kämpft sich dann aber gut heran und kann immerhin Rang 18 verbuchen.
    11:20
    Priska Nufer (SUI)
    Die Schweizerin scheint zunächst ganz gut dabei zu sein, leistet sich dann im Steilhang aber einen kleinen Patzer, der sie vom tempo her mächtig zurückwirft. Im Ziel blinkt Rang 18 für Priska Nufer auf.
    11:18
    Alice McKennis (USA)
    Die Topzeiten scheinen mittlerweile ausser Reichweite. Alice McKennis hatte in Lake Louise mit Rang zehn überzeugt, aber heute ist der US-Dame die Unsicherheit deutlich anzumerken. Vorerst geht es auf Rang 21 für McKennis.
    11:16
    Marta Bassino (ITA)
    Marta Bassino ist eine von mehreren Riesenslalom-Expertinnen, die sich heute im Super-G versuchen. Die Italienerin ist aber zu zögerlich unterwegs, um ein gutes Resultat zu erzielen.
    11:15
    Ester Ledecká (CZE)
    Die tschechische Snowboarderin ist grundsätzlich immer für eine Überraschung gut. Aber nicht am heutigen Tag in St. Moritz. Auf dieser schwierigen Strecke merkt man ihr doch an, dass sie auf zwei Brettern nicht ganz so sicher ist. Das werden wohl nicht mal Weltcuppunkte.
    11:13
    Mirjam Puchner (AUT)
    Der Wind hat wieder etwas nachgelassen und somit hat Mirjam Puchner gute Bedingungen! Die Österreicherin überdreht aber gleich zweimal mächtig und ist vor allem damit beschäftigt, auf der Strecke zu bleiben. Zwei Sekunden Rückstand im Ziel sind deftig!
    11:12
    Marie-Michèle Gagnon (CAN)
    Viel kürzer geht nicht! Marie-Michèle Gagnon erwischt schon nach wenigen Sekunden eine Bodenwelle, fährt auf einem Ski am dritten Tor vorbei und scheidet aus.
    11:10
    Elena Curtoni (ITA)
    Zwei Italienerin sind schon vorne. Elena Curtoni schickt sich nun an, daraus ein Trio zu machen. Die 28-Jährige beginnt aber gleich mit einem Patzer und muss nachkorrigieren. So kommt sie nicht mehr annähernd an die Zeiten ihrer Landsfrauen ran.
    11:09
    Nina Ortlieb (AUT)
    Die Bedingungen sind deutlich schwieriger geworden. Es ist dunkel auf der Strecke und es fegt ein unberechenbarer Wind über den Kurs. Nina Ortlieb macht das dafür ganz ordentlich und landet vorerst auf Rang sechs.
    11:04
    Ramona Siebenhofer (AUT)
    Kurzer Auftritt von Ramona Siebenhofer! Die Österreicherin verfehlt bei schlechter werdender Sicht schon früh ein Tor und scheidet sang- und klanglos aus.
    11:03
    Corinne Suter (SUI)
    Wird die italienische Doppelführung nochmal attackiert? Die Schweizer Fans feuern Corinne Suter an, doch die 25-Jährige ist heute immer wieder einen Tick zu spät dran. Rang sechs!
    11:02
    Nicol Delago (ITA)
    Nach ihrem tollen zweiten Platz in Lake Louise waren die Hoffnungen gross. heute kann Nicol Delago diese aber nicht erfüllen und fällt nach einem lauf voller kleinerer Fehler weit zurück.
    10:59
    Tina Weirather (LIE)
    Der erste Ausfall des Tages! Tina Weirather wird im steilen Mittelteil einmal heftig ausgehoben und kann den Kurs nicht mehr halten. Zumindest bleibt die Liechtensteinerin auf den Brettern und trudelt gemütlich den Berg runter.
    10:59
    Sofia Goggia (ITA)
    Letzte Woche hat es noch mächtig gehakt bei Sofia Goggia, aber heute platzt der Knoten! Elegant wie eh und je fliegt die Italienerin über die Strecke und liefert sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit ihrer Landsfrau Federica Brignone. Goggia verliert gar noch einen Stock, rast aber mit genau einer Hundertstel Vorsprung zur Führung. Irre!
    10:56
    Nicole Schmidhofer (AUT)
    Viele Damen können Federica Brignone den Sieg wohl nicht mehr streitig machen. Nicole Schmidhofer ist ganz sicher eine davon. Die Österreicherin fährt äusserst aggressiv und holt nach leichtem Rückstand auf. Ein einziges Mal ist Schmidhofer spät dran und vergibt damit die Chance auf mehr. Es reicht zunächst für Rang drei.
    10:54
    Joana Hählen (SUI)
    Das war nix! Joana Hählen hat von beginn an mächtig Probleme und kommt eigentlich nie wirklich rein ins Rennen. Der Rückstand wächst und wächst und beträgt am Ende weit über zwei Sekunden.
    10:53
    Mikaela Shiffrin (USA)
    Jetzt kommt die Titelverteidigerin! Mikaela Shiffrin ist längst auch im Speedbereich regelmässig ganz vorne zu finden und zeigt auch heute wieder warum! Das ist eine absolut tadellose Fahrt der US-Lady und hätte sie den gleichen Rückenwind gehabt wie Brignone, wäre das wohl die Führung gewesen. So ist es Rang zwei!
    10:51
    Michelle Gisin (SUI)
    Michelle Gisin ist in diesem Jahr im Speed-Bereich noch nicht auf der Höhe. Da fehlen der Mut und das letzte Risiko, um wirklich nach vorne zu fahren. Zeitgleich mit Teamkollegin Wendy Holdener geht es mit einer Sekunde Rückstand auf rang sechs.
    10:49
    Tamara Tippler (AUT)
    Gleich nochmal Österreich! Tamara Tippler macht das deutlich besser als Anna Veith und nimmt den Schwung vom windigen Start mit in den Mittelteil, wo sie dann mächtig hin und her gewirbelt wird und deutlich verliert.
    10:48
    Anna Veith (AUT)
    Wir blicken gespannt auf das nächste Comeback von Anna Veith. Der Österreicherin merkt man aber deutlich an, dass da noch die Wettkampfpraxis fehlt. Immerhin kommt Veith gut im Ziel an, ist bei zwei Sekunden Rückstand aber sichtlich enttäuscht.
    10:46
    Federica Brignone (ITA)
    Wow! Das ist mal eine Ansage! Federica Brignone legt einen bombastischen lauf hin und fährt, allerdings auch begünstigt von mächtigem Rückenwind am Start, mit deutlichem Vorsprung an die Spitze.
    10:44
    Kajsa Vickhoff Lie (NOR)
    Die Norwegerin fährt eine ganz eigene Linie, geht die Tore unheimlich steil an und lässt den Ski dann gleich wieder laufen. Das scheint nicht die schlechteste Taktik zu sein. Mit 0,15 Sekunden Rückstand auf Lara Gut-Behrami geht es vor Viktoria Rebensburg auf die zwei.
    10:43
    Viktoria Rebensburg (GER)
    Was geht heute für Viktoria Rebensburg? Die Deutsche kommt mit ihrer Erfahrung aus dem Riesenslalom auf dieser kurvigen Strecke gut zurecht und ist dran an der Bestzeit. An einem roten Tor im unteren Hang ist Rebensburg dann etwas zu spät dran und vergibt hier die mögliche Führung. Aber immerhin vorerst Rang zwei!
    10:41
    Romane Miradoli (FRA)
    Vor allem im anspruchsvollen Mittelteil mit vielen engen Wendungen haben die beiden Schweizerinnen einen super Job gemacht. Romane Miradoli kommt da nicht heran und checkt zunächst auf Rang vier ein.
    10:39
    Lara Gut-Behrami (SUI)
    Jetzt fällt die Bestzeit von Wendy Holdener! Die einstige Super-G-Queen findet scheinbar wieder zu alter Form und nimmt ihrer Landsfrau mit einem blitzsauberen Ritt drei Zehntel ab. Doppelführung für die Schweiz!
    10:38
    Francesca Marsaglia (ITA)
    Was macht Francesca Marsaglia? Die Italienerin kommt nicht so richtig auf die Ideallinie und muss immer wieder hart arbeiten, um auf Kurs zu bleiben. Das kostet zeit und Speed und letztlich eine gute Platzierung.
    10:36
    Stephanie Venier (AUT)
    Die erste Österreicherin am heutigen Tage hat zunächst Probleme, in den Lauf reinzufinden. Erst im Mittelteil nimmt Venier Fahrt auf und macht mit einem sauberen, weiten Sprung Zeit gut. Am Ende fehlt die Kleinigkeit von zwei Hundertsteln für die Führung.
    10:34
    Wendy Holdener (SUI)
    Wendy Holdener schiebt auch mal wieder ein Speed-Rennen ein. Und die Schweizerin macht das richtig stark, findet eine nahezu perfekte Linie und sorgt für erste Freudenausbrüche beim heimischen Publikum! Mit über einer Sekunde Vorsprung geht es an die Spitze.
    10:32
    Ilka Stuhec (SLO)
    Ilka Stuhec ist nach ihrer Verletzung noch nicht wieder die alte. Die Abfahrts-Weltmeisterin wirkt unsicher und wacklig auf den Beinen und wird mehrfach weit abgetragen. Letztlich bewältigt die Slowenin den sehr anspruchsvollen Kurs aber ordentlich und setzt die erste Richtzeit von 1:15,24 Minuten.
    10:29
    Auf gehts!
    Ilka Sthuhec steht am Start bereit! Die Slowenin wird das Rennen in wenigen Augenblicken eröffnen.
    10:25
    Auf wen muss man sonst achten?
    Mikaela Shiffrin ist die grosse Königin im Slalom, in den Speed-Disziplinen aber sind ihre Siege noch keine Massenware und so ist die US-Amerikanerin heute nur eine von vielen Favoritinnen. Auf der Rechnung haben muss man auch die Italienerinnen Sofia Goggia und Federica Brignone sowie Ester Ledecká aus Tschechien, die immer wieder für Überraschungen sorgen kann.
    10:21
    Breites ÖSV-Damenteam
    Das österreichische Damenteam hat eine breite Basis und auch heute gibt es wieder viele Läuferinnen, die auf ein gutes Resultat hoffen können. Angeführt wird die Mannschaft von Nicole Schmidhofer. Stephanie Venier, Mirjam Puchner, Ramona Siebenhofer und Tamara Tippler, aber auch Nina Ortlieb und Ricarda Haaser sind ebenfalls immer für gute Resultate weit vorne zu haben. Knapp einem Jahr nach ihrem Kreuzbandriss ihr Comeback geben wird Anna Veith, die heute mit Startnummer zehn das Rennen bestreitet. Hinzu kommen Elisabeth Reisinger und Michaela Heider.
    10:19
    Schweizerinnen heiss auf Heimweltcup
    Bei den letzten drei Super-G-Rennen in St. Moritz kamen die Damen aus der Schweiz jeweils auf das Podest. Entsprechend hoffen alle darauf, dass diese Erfolgsreihe auch 2019 ihre Fortsetzung findet. Mit viel Rückenwind in die Heimat reist Corinne Suter, die in Kanada zweimal auf dem Podest stand. Noch Luft nach oben haben indes Lara Gut-Behrami und Michelle Gisin. Ebenfalls am Start sind Joana Hählen, Priska Nufer, Nathalie Gröbli, Rahel Kopp und Stephanie Jenal.
    10:13
    Legt Rebensburg nach?
    Eigentlich ist der Riesenslalom die Disziplin von Viktoria Rebenburg, doch ausgerechnet darin konnte sie in diesem Winter noch keine Topplätze abrufen. Ganz anders lief es hingegen in den Speed-Disziplinen. In Lake Louise gab es zunächst starke Ergebnisse in der Abfahrt, ehe sie sich dann am Sonntag den vierten Weltcup-Sieg im Super-G sicherte. Ein Erfolg, der sie heute zur Mitfavoritin macht. Starten wird Rebensburg als Siebte. Zweite DSV-Athletin ist Kira Weidle, die mit Startnummer 29 an der Reihe sein wird. Komplettiert wird das Aufgebot durch Michaela Wenig, Katrin Hirtl-Stanggassinger, Patrizia Dorsch und Veronique Hronek.
    10:08
    Blick auf die Bedingungen
    Wie beim Herren-Rennen in Val d'Isere herrschen auch in St. Moritz schwierige Bedingungen und hinter dem Super-G stand lange ebenfalls ein Fragezeichen. Viel Neuschnee und Wind gefährdeten das Rennen. Derzeit haben sich die Bedingungen aber beruhigt und die FIS ist guter Dinge, dass an der ursprünglichen Startzeit festgehalten werden kann.
    10:01
    Guten Morgen!
    Der Weltcup-Tross der alpinen Rennläuferinnen ist zurück in Europa und macht dieses Wochenende Station in St. Moritz in der Schweiz. Ab 10:30 Uhr steht heute zunächst ein Super G auf dem Plan.

    Weltcup Gesamt (Herren)

    #NamePunkte
    1ÖsterreichMatthias Mayer233
    2ÖsterreichVincent Kriechmayr212
    3ItalienDominik Paris204
    4NorwegenHenrik Kristoffersen193
    5SchweizBeat Feuz192
    6NorwegenAleksander Aamodt Kilde188
    7SchweizMarco Odermatt170
    8FrankreichAlexis Pinturault164
    9SchweizMauro Caviezel163
    10USATommy Ford150