Schladming

  • Slalom
    28.01.2020 17:45
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • 1
    Henrik Kristoffersen
    Kristoffersen
    Norwegen
    Norwegen
    1:42.37m
  • 2
    Alexis Pinturault
    Pinturault
    Frankreich
    Frankreich
    +0.34s
  • 3
    Daniel Yule
    Yule
    Schweiz
    Schweiz
    +0.83s
  • 1
    Norwegen
    Henrik Kristoffersen
  • 2
    Frankreich
    Alexis Pinturault
  • 3
    Schweiz
    Daniel Yule
  • 4
    Frankreich
    Clément Noël
  • 5
    Italien
    Simon Maurberger
  • 6
    Italien
    Alex Vinatzer
  • 7
    Schweden
    Kristoffer Jakobsen
  • 8
    Grossbritannien
    David Ryding
  • 9
    Schweiz
    Ramon Zenhäusern
  • 9
    Norwegen
    Sebastian Foss Solevåg
  • 11
    Norwegen
    Jonathan Nordbotten
  • 12
    Frankreich
    Julien Lizeroux
  • 13
    Deutschland
    Linus Straßer
  • 14
    Frankreich
    Victor Muffat Jeandet
  • 15
    Russland
    Alexandr Khoroshilov
  • 15
    Frankreich
    Jean-Baptiste Grange
  • 15
    Österreich
    Michael Matt
  • 18
    Österreich
    Manuel Feller
  • 19
    Bulgarien
    Albert Popov
  • 20
    Italien
    Tommaso Sala
  • 21
    Kroatien
    Filip Zubčić
  • 22
    Norwegen
    Timon Haugan
  • 23
    Schweden
    Andre Myhrer
  • 24
    Schweiz
    Loic Meillard
  • 25
    Slowenien
    Stefan Hadalin
  • 26
    Schweiz
    Marc Rochat
  • 27
    Italien
    Stefano Gross
  • 27
    Kanada
    Erik Read
  • 27
    Österreich
    Marco Schwarz
  • 27
    Österreich
    Fabio Gstrein
Mehr
    21:58
    Feierabend!
    Das war es vom berühmten Nightrace in Schladming! Die Techniker verabschieden sich jetzt erstmal in eine Schaffenspause, für die Speedfahrer hingegen geht es schon am Samstag mit der Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen weiter. Tschüss aus der Steiermark, noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
    21:56
    Yule erneut auf dem Podest
    Daniel Yule hat nach seinem Sieg in Kitzbühel heute erneut überzeugt und sich nach Platz vier im ersten Lauf noch einen Rang vor aufs Treppchen geschoben. Ramon Zenhäusern landet als Neunter noch in den Top Ten. Einige Weltcupzähler gibt es auch für Loic Meillard (24.) und Marc Rochat (26.).
    21:51
    Hängende Köpfe beim ÖSV
    Sie hatten so sehr auf einen Heimsieg gehofft im österreichischen Lager. Marco Schwarz lag nach dem ersten Durchgang vorne und dann passiert ihm im Finale ein übler Patzer, der ihn rauswirft. So wird Michael Matt auf Rang 15 direkt vor Manuel Feller bester Österreicher. Fabio Gstrein war im zweiten Lauf ebenfalls ausgeschieden.
    21:50
    Strasser macht ein paar Plätze gut
    Linus Strasser hat sich im zweiten Durchgang ordentlich verkauft und ist von Rang 16 noch auf die 13 nach vorne gefahren. Das war aus deutscher Sicht dann aber auch schon alles bei diesem Slalom von Schladming. Alle anderen fünf DSV-Fahrer hatten das Finale verpasst.
    21:49
    Kristoffersen rockt die Planai!
    Henrik Kristoffersen gewinnt dank eines überragenden zweiten Laufs zum vierten Mal das Nightrace von Schladming und baut damit seine Führung im Gesamt- und im Disziplinenweltcup aus! Alexis Pinturault aus Frankreich rast auf die zwei, der Schweizer Daniel Yule komplettiert das Podium. Dahinter fliegt der Franzose Clément Noël mit einem Wahnsinnlauf von Rang 30 noch auf Platz vier.
    21:47
    Marco Schwarz (AUT)
    Schlimmer gehts nicht! Die Fans an der Planai rasten aus als Marco Schwarz losfährt und wollen ihren Helden zum Sieg tragen. Und was macht Marco Schwarz? Der verfährt sich schon nach wenigen Metern, legt sich in den Schnee und ist raus.
    21:44
    Henrik Kristoffersen (NOR)
    Henrik Kristoffersen schlägt zurück! Der Norweger patzt gleich zu Beginn und bleibt hängen, aber dann zaubert der Gesamtweltcupführende einen Traumlauf in den Schnee! Alles riskiert, alles gewonnen! Henrik Kristoffersen geht in Führung!
    21:42
    Alexis Pinturault (FRA)
    Und Pinturault? Bisher haben in diesem zweiten Durchgang alle Franzosen überzeugt. Und das setzt Alexis Pinturault krachend fort! Zunächst hat der 28-Jährige ein paar Fehler drin, aber er wird zum Ende hin immer schneller! Mit deutlichem Vorsprung gehts auf die eins!
    21:39
    Daniel Yule (SUI)
    Jetzt wechselt die Führung aber, oder? Daniel Yule war in den letzten Wochen der überragende Slalomfahrer und geht mit fast zwei Sekunden Vorsprung auf Clément Noël auf die Strecke. Der Schweizer ist etwas später dran als der Franzose, rettet aber eine Kleinigkeit ins Ziel!
    21:37
    Sebastian Foss Solevåg (NOR)
    Fünf Fahrer sind noch oben! Sebastian Foss Solevåg macht den Anfang und nimmt gut tempo auf, hat dann aber einige kleine Fehler drin. Mal bleibt der Norweger hängen, mal stehen die Ski quer. Das reicht nur zu Rang sechs.
    21:36
    Alex Vinatzer (ITA)
    Jetzt wird es verrückt! Alex Vinatzer greift an! Der Italiener will es wissen und riskiert alles. Mit knappem Vorsprung geht es aufs Ziel zu als plötzlich eine Flitzerin auftaucht und einige Meter vor ihm über die Linie springt! Deren zeit hätte zur Führung gereicht, deshalb jubelt Vinatzer auch zunächst, in der Realität ist es aber nur Rang drei!
    21:32
    David Ryding (GBR)
    Irre! David Ryding hat die Spitze schon vor Augen als er mit fast sechs Zehnteln Vorsprung auf die letzten Tore zurast. Das muss die Führung sein, ist es aber nicht! Rang vier für den Briten!
    21:30
    Victor Muffat Jeandet (FRA)
    Verdrängt ein Landsmann Clément Noël von der eins? Victor Muffat Jeandet ist dran an der Topzeit, bekommt aber wie alle Fahrer vor ihm auf den letzten Metern noch eine halbe Sekunde aufgebrummt.
    21:26
    Ramon Zenhäusern (SUI)
    Langsam aber sicher wird das hier unheimlich mit diesem Clément Noël! Ramon Zenhäusern geht mit über einer Sekunde Vorsprung ins Rennen, fährt solide und kommt mit einem Rückstand von 0,37 Sekunden auf Rang vier an.
    21:24
    Stefano Gross (ITA)
    Dritter Ausfall in diesem Finale! Stefano Gross fährt eigentlich eine schöne, runde Tour, rutscht dann aber plötzlich weg und legt sich flach in den Schnee.
    21:22
    Kristoffer Jakobsen (SWE)
    Was hat denn der Clément Noël da im Zielhang bloss für einen lauf hingezaubert? Kristoffer Jakobsen kommt gut durch und liegt ein paar Tore vor dem Ziel eine halbe Sekunde vorne! Dann büsst der junge Schwede aber noch ein und fällt auf Rang drei zurück!
    21:20
    Alexandr Khoroshilov (RUS)
    Alexandr Khoroshilov hat schon mal gewonnen auf der Planai! Dazu wird es heute definitiv nicht kommen. Der Russe bleibt schon zu Beginn einmal hängen, verliert Speed und Zeit und checkt auf der sechs ein.
    21:18
    Michael Matt (AUT)
    Lauter wird es nur noch, wenn am Ende Marco Schwarz kommt! Unter ohrenbetäubendem Lärm fegt Michael Matt in seinem typischen Stil den Hang hinab. Zunächst sieht es ganz gut aus, doch insgesamt ist das nicht locker genug, um vorne anzugreifen. Rang sechs!
    21:16
    Simon Maurberger (ITA)
    Es wird enger Clément Noël! Simon Maurberger startet wie im ersten lauf oben sehr stark und nimmt Tempo auf. Im Mittelteil ist der Italiener zweimal spät dran, ist aber auf Augenhöhe. Nur acht Hundertstel fehlen zur Führung!
    21:15
    Manuel Feller (AUT)
    Die Hälfte der Fahrer ist unten und noch immer führt Clément Noël! Die Zuschauer in Schladming peitschen ihren nächsten Lokalmatador nach Kräften nach vorne, doch Manuel Feller ist unzufrieden! Trotz vollem Einsatz gibt es vorerst nur den sechsten Rang.
    21:11
    Linus Strasser (GER)
    Jetzt gilt es für Linus Strasser! Der einzige DSV-Fahrer im Finale beginnt stark und bleibt klar vorne. Im Steilhang hat der 27-Jährige dann aber ein wenig mit der Linie zu kämpfen und fällt leicht zurück. Rang vier ist dennoch ganz ordentlich.
    21:09
    Julien Lizeroux (FRA)
    Der Oldie zeigt wie es geht! Mit seinen 40 Jahren fliegt Julien Lizeroux die Planai hinab wie ein Jungspund und liegt trotz eines Patzers bis zur letzten Zwischenzeit vorne! Erst auf den letzten Metern fällt Lizeroux knapp zurück auf Platz vier.
    21:07
    Loic Meillard (SUI)
    Der zweite von vier Schweizern im Finale ist unterwegs! Loic Meillard kommt ganz gut rein ins Rennen, doch mit seiner kräftezehrenden Fahrweise kann der Eidgenosse den Speed nicht halten. Nur Rang neun für Meillard!
    21:05
    Andre Myhrer (SWE)
    Wann greift mal einer die Topzeit von Clément Noël an? Andre Myhrer hat ganz sicher das Zeug dazu, doch der Olympiasieger von 2018 ist in seiner letzten Saison nicht mehr so recht in Form. Fast zwei Sekunden verliert der Schwede auf die Spitze.
    21:03
    Filip Zubčić (CRO)
    Filip Zubčić fährt zwar von Beginn an voll auf Angriff, wird aber von der schwierigen Streckensetzung überrascht und muss mehrfach korrigieren. Immerhin kommt der Kroate gut durch und geht auf die sechs.
    21:01
    Stefan Hadalin (SLO)
    Kommt mal wieder einer an? Ja! Stefan Hadalin hat allerdings schwer zu kämpfen und lässt nach einem Steher im Mittelteil nur den Schweizer Rochat und die beiden ausgeschiedenen Fahrer hinter sich.
    20:59
    Erik Read (CAN)
    Nächster Ausfall! Auch Erik Read fliegt kurz vor dem Ziel ab. da scheint die wahnsinnige Stimmung im Zielbereich doch den einen oder anderen aus der Konzentration zu reissen.
    20:58
    Fabio Gstrein (AUT)
    Ist das bitter! Die Zuschauer toben bereits als ihr Lokalmatador bei der vorletzten Zwischenzeit noch vorne liegt. Dann aber fädelt Fabio Gstrein ein paar Tore vor dem Ziel doch noch ein und fliegt raus!
    20:56
    Tommaso Sala (ITA)
    Tommaso Sala kann nicht mit vollem Risiko fahren, weil er endlich mal wieder Punkte braucht. Mit angezogener Handbremse meistert der Italiener die Planai aber durchaus ordentlich und sammelt eine Sekunde an.
    20:54
    Jean-Baptiste Grange (FRA)
    Noch hält die Führung von Clément Noël! Landsmann Jean-Baptiste Grange liegt zunächst auf Kurs, doch im unteren Abschnitt baut der 35-Jährige zu sehr ab, um ganz vorne anzugreifen.
    20:53
    Albert Popov (BUL)
    Das sah schon wieder besser aus! Albert Popov macht zwar im Steilen ein paar Fehlerchen, hält den Rückstand aber immerhin unter einer Sekunde und setzt sich auf Rang drei.
    20:51
    Marc Rochat (SUI)
    Marc Rochat will zuallererst endlich mal im Ziel ankommen. Und so sieht der lauf des Schweizers auch aus. Zu wenig Tempo, zu viele Fehler und gut drei Sekunden Rückstand.
    20:49
    Timon Haugan (NOR)
    Timon Haugan kann nicht an die guten Läufe der beiden vor ihm anknüpfen und leistet sich gleich zu Beginn einen Patzer, der viel Zeit kostet. Nur Platz drei für den Norweger.
    20:48
    Jonathan Nordbotten (NOR)
    Wie gut Clément Noël gefahren ist, zeigt sich jetzt. Denn auch Jonathan Nordbotten ist furios unterwegs und lässt kaum was liegen, checkt aber dennoch eine halbe Sekunde später ein als der Franzose.
    20:47
    Clément Noël (FRA)
    Ab gehts! Und wie! Clément Noël greift voll an, um hier noch so viel wie möglich Punkte abzugreifen. Der junge Franzose meistert den schwierigen zweiten Lauf scheinbar mühelos und brennt in 1:43,46 Minuten die erste Richtzeit in den Schnee.
    20:35
    Willkommen zurück
    In gut zehn Minuten steigt das grosse Finale beim Nachtslalom in Schladming! Clément Noël wird das Spektakel gleich eröffnen, als Letzter geht der führende Österreicher Marco Schwarz in den Schnee. Wer holt sich den prestigeträchtigen Sieg an der Planai?
    19:14
    Dreikampf um den Tagessieg
    Wer schnappt sich diesen Nachtslalom von Schladming? Wenn es nach den Zuschauern an der Planai geht, dann darf Lokalmatador Marco Schwarz seine Startnummer eins, die ihm im ersten Lauf auch Rang eins eingebracht hat, gerne auch am Ende aufleuchten sehen. Da haben aber vor allem der Führende des Slalomweltcups Henrik Kristoffersen (+0,14) und Alexis Pinturault (+0,32) etwas dagegen. Bester Schweizer ist Daniel Yule auf der vier (+0,75), einziger Deutscher im Finale ist Linus Strasser (+1,83). Eröffnen wird den zweiten Durchgang übrigens niemand geringeres als der ursprüngliche Topfavorit Clément Noël, der sich nach einem krassen Fehler mit 2,60 Sekunden Rückstand gerade noch ins Finale gerettet hat. Um 20:45 Uhr gehts weiter, wird sind natürlich rechtzeitig zurück. Bis später!
    19:13
    Adrian Pertl (AUT)
    Heute gelingt auch Adrian Pertl keine Überraschung. Nach seinem Husarenritt auf Rang acht in Kitzbühel, verpasst der Österreicher diesmal das Finale.
    19:10
    Fabian Himmelsbach (GER)
    Linus Strasser muss die deutsche Fahne im Finale alleine hochhalten. Auch Fabian Himmelsbach fädelt ein und sorgt für den dritten deutschen Ausfall am Stück.
    19:08
    Mathias Graf (AUT)
    Es wird nochmal laut an der Strecke, doch auch das hilft Mathias Graf nicht. Das Finale verpasst der Lokalmatador auf der 47 klar.
    19:08
    Sebastian Holzmann (GER)
    Nächster DSV-Fahrer, nächster Ausfall! Auch Sebastian Holzmann kommt nach einem Fahrfehler nicht ins Ziel.
    19:00
    David Ketterer und Dominik Stehle (GER)
    Linus Strasser bleibt weiterhin einziger DSV-Athlet im Finale. David Ketterer kann sich nur auf Rang 40 einreihen, Dominik Stehle scheidet gar kurz vor dem Ziel noch aus.
    18:58
    Anton Tremmel (GER)
    Anton Tremmel hatte in den letzten Wochen einige starke Leistungen gezeigt. Heute ist davon leider nichts zu sehen. Der 25-Jährige hat mit den Tücken der Piste hart zu kämpfen und sieht nur Rang 37 aufleuchten.
    18:57
    Reto Schmidiger (SUI)
    Auch mit Reto Schmidiger gibt es heute kein Wiedersehen mehr. Nach einer fehlerbehafteten Fahrt geht es auf Platz 33.
    18:53
    Johannes Strolz (AUT)
    Schafft es noch ein weiterer Österreicher ins Finale? Johannes Strolz wird es leider nicht sein, denn mit Rang 35 ist der Zug jetzt schon abgefahren.
    18:49
    Luca Aerni (SUI)
    Auch der nächste Schweizer hat nichts zu bestellen. Luca Aerni kommt gar nicht zurecht, sammelt eine Sekunde nach der anderen ein und scheidet dann auch noch aus.
    18:45
    Marc Rochat (SUI)
    Marc Rochat muss ums Finale zittern! Der Schweizer legt gut los, fällt dann aber immer weiter zurück und reiht sich auf Platz 26 ein.
    18:41
    Die Top 30 sind unten
    Die besten 30 des Weltcups sind unten und an der Spitze thront mit Marco Schwarz ein Lokalmatador! Dahinter lauert Henrik Kristoffersen (+0,14 Sek.) vor Alexis Pinturault (+0,32 Sek.). Daniel Yule (+0,75 Sek.) hat das Podest noch im Visier, alle anderen Fahrer haben bei schwierigen Pistenverhältnissen schon eine Sekunde und mehr Rückstand. Linus Strasser rangiert derzeit auf Rang 16. Sollte sich hier noch was Spannendes ereignen, melden wir uns natürlich sofort!
    18:39
    Marc Digruber (AUT)
    Kann Marc Digruber mit seiner hervorragenden Technik hier was reissen? Nein! Der ÖSV-Mann verliert schon oben nach einem Ausheber viel und scheidet dann im Mittelteil nach dem nächsten Bock ganz aus.
    18:38
    Sandro Simonet (SUI)
    Nächste Chance für Team Schweiz! Sandro Simonet bräuchte dringend mal ein gutes Resultat, kann heute aber ganz sicher keines mehr erreichen. Der 24-Jährige fädelt ein und scheidet aus!
    18:36
    Armand Marchant (BEL)
    Armand Marchant hatte in Zagreb mit einem sensationellen fünften Rang überzeugt. Heute legt der Belgier auch ganz gut los und wählt eine enge Linie, fällt nach einigen Rutschern aber noch klar zurück.
    18:34
    Istok Rodes (CRO)
    Istok Rodes kann an die guten Leistungen der beiden Läufer vor ihm nicht anknüpfen. Der Kroate geht das rennen zu verhalten an, gibt die Bretter nicht wirklich frei und sammelt fast drei Sekunden an.
    18:33
    Simon Maurberger (ITA)
    Es geht schon noch was! Auch Simon Maurberger fährt in diese Region, wo man im zweiten Lauf nochmal voll angreifen kann.
    18:31
    Kristoffer Jakobsen (SWE)
    Stark! Kristoffer Jakobsen stellt klar, dass mit einer ordentlichen Portion Mut doch noch was geht! Obwohl der Norweger einige heftige Schläge einstecken muss, wird es mit "nur" 1,47 Sekunden Rückstand Rang elf.
    18:30
    Fabio Gstrein (AUT)
    Bei Fabio Gstrein sieht das immer so leicht und rund aus. Der Österreicher liegt damit auch gut auf Kurs, allerdings gehen ihm zum Ende hin ein wenig die Kräfte aus. Rang 18.
    18:28
    Lucas Braathen (NOR)
    Der 19-jährige Norweger fährt wieder mit vollem Risiko und bezahlt dafür diesmal einen hohen Preis. Schon im Mittelteil verfehlt Lucas Braathen ein Tor und geht raus.
    18:24
    Albert Popov (BUL)
    Nachdem zuvor zwei Fahrer nicht ins Ziel gekommen waren, lässt es Albert Popov lieber ruhig angehen. So kommt man ins Ziel, ist dann aber eben nicht vorne dabei. Für den zweiten Durchgang könnte es aber reichen.
    18:23
    Tanguy Nef (SUI)
    Der nächste Schweizer ist unterwegs und verzeichnet leider den nächsten Ausfall! Tanguy Nef fädelt schon nach wenigen Metern ein und scheidet wie in Kitzbühel aus.
    18:21
    Jean-Baptiste Grange (FRA)
    Jean-Baptiste Grange war zuletzt wieder gut in Form, kann das hier aber auch nicht wirklich zeigen. Der Franzose ist viel zu zögerlich unterwegs und hat so in diesem Schnee keine Chance.
    18:20
    Giuliano Razzoli (ITA)
    Der erste Ausfall des Tages! Und das tut weh, denn Giuliano Razzoli war auf dem besten Wege, unter die besten sechs zu fahren. Nach einem Einfädler ist aber Schluss.
    18:18
    Stefano Gross (ITA)
    Alles zwischen einer und anderthalb Sekunden Rückstand ist mittlerweile voll in Ordnung und eine gute Ausgangsposition für den lauf der Top 30. Stefano Gross macht seine Sache ordentlich und checkt mit 1,44 Sekunden Rückstand ein.
    18:16
    Linus Strasser (GER)
    Linus Strasser greift an! Der Deutsche will unbedingt seine gute Form beweisen und tut das mit einem beherzten Rennen an sich auch, doch die Zeit spricht auch hier eine andere Sprache. Rang 13!
    18:15
    Stefan Hadalin (SLO)
    Stefan Hadalin bestätigt nochmal, dass die Strecke nun einfach nicht mehr viel hergibt. Ein kleiner Quersteller im Mittelteil, ansonsten war das ok und dennoch ist es nur Platz 16.
    18:11
    Alex Vinatzer (ITA)
    Das war für diese Verhältnisse ein wirklich starker Slalom! Alex Vinatzer geht an die Stangen ran und holt im Mittelteil sogar auf. Rang sechs bietet für den zweiten Lauf gute Chancen.
    18:09
    Manuel Feller (AUT)
    Es wird wieder laut an der Planai! Die österreichischen Fans schreien Manuel Feller geradezu den Hang hinunter und der 27-Jährige legt auch gut los, ist dann aber zu oft zu spät dran an den Toren und verliert noch deutlich.
    18:07
    Alexandr Khoroshilov (RUS)
    Alexandr Khoroshilov hatte zuletzt in Wengen als Dritter seinen grossen Auftritt. Schladming hat dem Russen aber noch nie gelegen und das ändert sich auch heute nicht. zeitgleich mit Michael Matt gehts auf Rang neun.
    18:06
    Victor Muffat Jeandet (FRA)
    Vor allem im unteren Teil verlieren wirklich alle Fahrer klar! Victor Muffat Jeandet geht die Sache zwar auch nicht mit letzter Überzeugung an, checkt aber trotzdem unter Wert auf der sieben ein.
    18:04
    Loic Meillard (SUI)
    Der nächste Schweizer ist unterwegs! Loic Meillard hat auch ordentlich zu tun mit den Rillen rund um die Tore und pustet im Ziel einmal ganz tief durch. Ob das für den zweiten Durchgang reicht?
    18:02
    David Ryding (GBR)
    Der Brite beginnt gut, verlässt dann aber gleich zweimal die Ideallinie und muss kämpfen, um drin zu bleiben. dafür ist der Rückstand von 1,29 Sekunden noch völlig in Ordnung.
    18:00
    Michael Matt (AUT)
    Unter tosendem Applaus der heimischen Fans schmeisst sich Michael Matt in den Hang und gibt alles, doch auch er hat nichts zu melden. Wir haben hier mittlerweile offenbar tatsächlich ein echtes Startnummernrennen.
    17:58
    Andre Myhrer (SWE)
    Die Rillen auf der Strecke scheinen schon ganz schön tief zu sein! Andre Myhrer fährt zwar nicht so aggressiv wie manch anderer, doch zwei Sekunden sind für den Olympiasieger zu viel!
    17:57
    Daniel Yule (SUI)
    Baut die Piste vielleicht jetzt schon ab? Gleich werden wir es wissen! Der Mann der letzten Wochen ist unterwegs und hat durchaus zu kämpfen. Da war allerdings auch ein kleiner Fahrfehler drin. Dennoch sind 0,75 Sekunden Rückstand deftig.
    17:55
    Sebastian Foss Solevåg (NOR)
    Sebastian Foss Solevåg ist mit seiner angriffslustigen Fahrweise immer für eine Überraschung gut. Heute kommt der zweitbeste Norweger des Weltcups aber nicht so richtig in Fahrt und reiht sich auf der vier ein.
    17:53
    Ramon Zenhäusern (SUI)
    Jetzt kommt Ramon Zenhäusern! Dm Zwei-Meter-mann aus der Schweiz müsste dieser steile Hang eigentlich liegen. Doch Zenhäusern tut sich wie in den letzten Wochen schwer. Da fehlt mehr als eine Sekunde auf Schwarz!
    17:52
    Clément Noël (FRA)
    Autsch! Der grosse Favorit Clément Noël rutscht gleich am Start weg, bleibt hängen und ist raus aus dem Rennen ums Podest! das ist ihm doch hier schon mal passiert! Mit zweieinhalb Sekunden Rückstand muss der Franzose hoffen, überhaupt im Finale dabei zu sein.
    17:49
    Henrik Kristoffersen (NOR)
    Am Start ist es mittlerweile ziemlich neblig, aber das macht Henrik Kristoffersen mal gar nichts aus! Der Norweger hat hier bereits dreimal gewonnen und hält sich die Chancen auf einen weiteren Triumph offen. Mit einem blitzsauberen Ritt gehts auf die zwei.
    17:48
    Alexis Pinturault (FRA)
    Alexis Pinturault schied zuletzt zweimal nach Einfädlern aus. So geht es der Franzose heute eher ruhig an und kommt nicht ganz an die Topzeit heran.
    17:47
    Marco Schwarz (AUT)
    Marco Schwarz eröffnet das Rennen und zeigt einen ziemlich sauberen lauf. Einmal geht der Aussenski leicht weg, ansonsten sieht das gut aus. Im Zielhang, wo sich der Slalom von Schladming meist entscheidet, haut Schwarz alles rein und verbucht mit 51,41 Sekunden die erste Zeit.
    17:45
    Gleich gehts los!
    Die Stimmung an der Planai ist schon jetzt wieder riesig! Die Bedingungen in der Steiermark sind sehr winterlich, denn es schneit und die Piste ist heute ziemlich hart. Die insgesamt 73 Athleten dürfen gleich unter Flutlicht laufen. Marco Schwarz aus Österreich eröffnet in wenigen Augenblicken den ersten Durchgang dieses Nachtslaloms von Schladming!
    17:39
    ÖSV will beim Heimspiel attackieren
    Noch hat in dieser Saison kein Österreicher in die grossen Fussstapfen von Marcel Hirscher treten können. Bester ÖSV-Athlet im Slalom-Weltcup ist nach seinem zweiten Platz in Kitzbühel auf Rang fünf Marco Schwarz, der das Rennen heute eröffnen wird. Auch Michael Matt, Manuel Feller und Youngster Fabio Gstrein wollen den heimischen fans was zu feiern geben. und Michael Matt muss man auf der Rechnung haben. Zudem gehen Marc Digruber, Johannes Strolz, Mathias Graf und Adrian Pertl für Österreich ins Rennen.
    17:32
    Schweiz baut auf Yule und Zenhäusern
    Die Schweiz schickt beim Nightrace in der Steiermark gleich acht Fahrer in den Stangenwald. Neben Topfavorit Daniel Yule will auch Ramon Zenhäusern nach einigen schwächeren Auftritten heute wieder vorne angreifen. Auch Loic Meillard, Tanguy Nef und Marc Rochat wollen unbedingt in den zweiten Durchgang. Sandro Simonet, Luca Aerni und Reto Schmidiger komplettieren das Schweizer Aufgebot.
    17:27
    Strasser führt DSV-Sextett an
    Im deutschen Lager ruhen die Hoffnungen einmal mehr vor allem auf Linus Strasser. Der 27-Jährige liegt in der Disziplinenwertung als bester Deutscher auf Rang neun und konnte bereits drei Top-Ten-Resultate verbuchen. In Kitzbühel schied Strasser vorgestern allerdings nach einem Fahrfehler aus. Dafür hat Anton Tremmel mit einem starken ersten Lauf und am Ende Rang 18 einmal mehr ansteigende Form gezeigt. Ausserdem gehen David Ketterer, Dominik Stehle, Sebastian Holzmann und Fabian Himmelsbach für den DSV an den Start.
    17:21
    Spannender Kampf um die kleine Kristallkugel
    Mit noch drei regulären Slaloms und dem Weltcup-Finale vor der Brust könnte die Ausgangslage im Disziplinenweltcup spannender kaum sein. Der norwegische Gesamtweltcupführende Henrik Kristoffersen liegt mit 452 Punkten ganze 17 Zähler vor dem Schweizer Daniel Yule, der drei der letzten fünf Torläufe gewinnen konnte. Dahinter lauert mit 400 Zählern Frankreichs Senkrechtstarter Clément Noël, der in dieser Saison auch schon zweimal ganz oben stand. Alle drei zählen auch hier in Schladming natürlich zu den ganz grossen Favoriten auf den Tagessieg.
    17:16
    Herzlich willkommen
    Hallo und herzlich willkommen zum Slalom der Herren in Schladming! Zum Abschluss des Slalom-Januars steht in der Steiermark das berühmt-berüchtigte Nightrace auf der Planai auf dem Programm! Der erste Durchgang beginnt um 17:45 Uhr, drei Stunden später geht es dann um den Sieg.

    Weltcup Gesamt (Herren)

    #NamePunkte
    1NorwegenAleksander Aamodt Kilde1.202
    2FrankreichAlexis Pinturault1.148
    3NorwegenHenrik Kristoffersen1.041
    4ÖsterreichMatthias Mayer916
    5ÖsterreichVincent Kriechmayr794
    6SchweizBeat Feuz792
    7SchweizMauro Caviezel669
    8NorwegenKjetil Jansrud665
    9DeutschlandThomas Dreßen602
    10SchweizLoic Meillard579