Davos

  • Sprint Freistil
    14.12.2019 14:00
  • 15km Freistil
    15.12.2019 14:55
  • 1
    Simen Hegstad Krüger
    Krüger
    Norwegen
    Norwegen
    33:59.30m
  • 2
    Sergey Ustiugov
    Ustiugov
    Russland
    Russland
    +19.00s
  • 3
    Dario Cologna
    Cologna
    Schweiz
    Schweiz
    +20.00s
  • 1
    Norwegen
    Simen Hegstad Krüger
  • 2
    Russland
    Sergey Ustiugov
  • 3
    Schweiz
    Dario Cologna
  • 4
    Finnland
    Iivo Niskanen
  • 5
    Frankreich
    Maurice Manificat
  • 6
    Russland
    Denis Spitsov
  • 7
    Russland
    Alexander Bolshunov
  • 8
    Grossbritannien
    Andrew Young
  • 9
    Norwegen
    Emil Iversen
  • 10
    Deutschland
    Jonas Dobler
  • 11
    Russland
    Andrey Melnichenko
  • 12
    Frankreich
    Clément Parisse
  • 13
    Frankreich
    Jean-Marc Gaillard
  • 14
    Frankreich
    Adrien Backscheider
  • 15
    Schweden
    Johan Haeggström
  • 16
    Finnland
    Perttu Hyvärinen
  • 17
    Deutschland
    Lucas Bögl
  • 18
    Tschechien
    Michal Novák
  • 19
    Frankreich
    Renaud Jay
  • 20
    Norwegen
    Sjur Røthe
  • 21
    Schweden
    Jens Burman
  • 22
    Schweiz
    Jonas Baumann
  • 23
    Frankreich
    Hugo Lapalus
  • 24
    Kasachstan
    Vitaliy Pukhkalo
  • 25
    Rumänien
    Paul Pepene
  • 26
    Schweiz
    Beda Klee
  • 27
    Spanien
    Imanol Rojo
  • 28
    Schweiz
    Roman Furger
  • 29
    Schweden
    Karl-Johan Westberg
  • 30
    Russland
    Artem Maltsev
  • 31
    Russland
    Ilia Poroshkin
  • 32
    Schweiz
    Jason Rüesch
  • 33
    Schweiz
    Toni Livers
  • 34
    Andorra
    Ireneu Esteve
  • 35
    Norwegen
    Mattis Stenshagen
  • 36
    Finnland
    Ristomatti Hakola
  • 37
    Norwegen
    Hans Christer Holund
  • 38
    USA
    Kyle Bratrud
  • 39
    Japan
    Keishin Yoshida
  • 40
    Belarus
    Michail Semenov
  • 41
    Polen
    Dominik Bury
  • 42
    USA
    Simeon Hamilton
  • 43
    Japan
    Naoto Baba
  • 44
    Island
    Snorri Einarsson
  • 45
    Finnland
    Lari Lehtonen
  • 46
    Italien
    Giandomenico Salvadori
  • 47
    Kanada
    Russell Kennedy
  • 48
    Schweden
    Axel Ekström
  • 49
    Norwegen
    Didrik Tønseth
  • 50
    Italien
    Stefan Zelger
  • 51
    USA
    Scott Patterson
  • 52
    Finnland
    Joni Mäki
  • 53
    Tschechien
    Petr Knop
  • 54
    Schweiz
    Livio Bieler
  • 55
    Schweiz
    Dajan Danuser
  • 56
    Tschechien
    Adam Fellner
  • 57
    Schweden
    Björn Sandström
  • 58
    Finnland
    Juho Mikkonen
  • 59
    Kasachstan
    Olzhas Klimin
  • 60
    Polen
    Kamil Bury
  • 61
    Schweiz
    Erwan Käser
  • 62
    Schweiz
    Marius Danuser
  • 63
    Grossbritannien
    Andrew Musgrave
  • 64
    Russland
    Alexey Chervotkin
  • 65
    Österreich
    Bernhard Tritscher
  • 66
    Italien
    Paolo Fanton
  • 67
    Japan
    Hiroyuki Miyazawa
  • 68
    Schweden
    Gustav Berglund
  • 69
    Frankreich
    Valentin Chauvin
  • 70
    Irland
    Thomas Hjalmar Maloney Westgård
  • 71
    Estland
    Alvar Johannes Alev
  • 72
    Kasachstan
    Asset Dyussenov
  • 73
    Schweiz
    Marino Capelli
  • 74
    Italien
    Lorenzo Romano
  • 75
    Kasachstan
    Yevgeniy Velichko
  • 76
    Schweiz
    Jovian Hediger
  • 77
    Grossbritannien
    James Clugnet
  • 78
    Lettland
    Indulis Bikše
  • 79
    Polen
    Mateusz Haratyk
  • 80
    Schweiz
    Candide Pralong
  • 81
    Türkei
    Ömer Ayçiçek
  • 82
    Estland
    Karl Erik Rabakukk
  • 83
    Bosnien-Herzegowina
    Strahinja Eric
  • 84
    Australien
    Mark Pollock
  • 85
    Norwegen
    Martin Johnsrud Sundby
  • 85
    Kanada
    David Norris
  • 85
    Italien
    Francesco De Fabiani
  • 85
    Slowenien
    Miha Šimenc
Mehr
    16:08
    Auf Wiedersehen
    Das soll es an dieser Stelle gewesen sein. Das Wettkampfwochenende in den Schweizer Alpen ist schon wieder zu Ende. Einen schönen Nachmittag noch und bis zum nächsten Mal!
    16:05
    Krüger (NOR) gewinnt in Davos
    Simen Hegstad Krüger (NOR) entscheidet die 15km Freistil in Davos für sich. Der 26-Jährige ist mit seiner starken Zeit von 33:59.3 nicht zu schlagen gewesen. Platz zwei geht an Sergey Ustiugov (RUS/+19.0) und mit auf das Treppchen darf Dario Cologna (SUI/+20.0). Das DSV-Duo Dobler (10./+49.6) und Bögl (17./+1:04.6) hat sich gut verkauft, mit den vorderen Plätzen jedoch zu keinem Zeitpunkt etwas zu tun gehabt.
    15:59
    Klare Bestzeit von Krüger
    Wenig überraschend nimmt Simen Hegstad Krüger (NOR) einen Riesenvorsprung ins Ziel mit. Er bleibt sogar unter der 34-Minuten-Marke und distanziert Ustiugov auf 19 Sekunden. Angesichts der Zwischenzeiten sollte das der sichere Sieg sein.
    15:54
    Beste Karten für die Norweger
    Momentan sieht alles nach einem Sieg des Norwegers Simen Hegstad Krüger aus. Er hatte bei Kilometer zehn fast 17 Sekunden Vorsprung auf den aktuell in Führung liegenden Ustiugov. Niskanen (FIN) muss sich vorerst mit Rang drei begnügen. Martin Johnsrud Sundby hat zwischendurch aufgeben müssen und kommt nicht ins Ziel.
    15:51
    Knappe Kiste
    Puh! Knapp, aber es reicht. Sergey Ustiugov (RUS) sorgt beim Schweizer Publikum für Unmut und entreisst Cologna (+1.0) postwendend die Führung. Ein Trost bleibt: Höchstwahrscheinlich wird der Schweizer am Ende Dritter.
    15:50
    Grosser Jubel auf der Anlage
    Lokalmatador Dario Cologna (SUI) wird förmlich ins Ziel geschrien. Die Zuschauer honorieren seine gute Leistung von 34:19.3 und die damit verbundene Führung. Zumindest vorübergehend, denn deutlich schnellere Athleten kommen gleich ja noch. Cologna ist fast 30 Sekunden flotter gewesen als Dobler (GER).
    15:47
    Dobler (GER) verpasst die Führung
    Da hat nicht viel gefehlt. Jonas Dobler vom DSV zieht seine Technik schön durch und kämpft nach Kräften. Am Ende passiert er die Ziellinie als zwischenzeitlicher Zweiter. Gerade einmal 2.5s haben ihm zu Young (GBR) gefehlt. Vermutlich wird der Deutsche noch einige Kontrahenten hinter sich lassen. Damit haben sich die DSV-Athleten bereits zu diesem Zeitpunkt gut verkauft.
    15:43
    Bögl (GER) solide
    Lucas Bögl beendet in dieser Sekunde die 15km Freistil. Mit 17.5s Rückstand auf Young ist der Deutsche aktuell Dritter. Darauf kann aufgebaut werden.
    15:42
    Applaus für Baumann (SUI)
    Frenetisch wird der Schweizer Jonas Baumann im Ziel empfangen. Noch ist er Vierter und damit der beste Läufer der Eidgenossen.
    15:41
    Das Starten hat ein Ende
    Inzwischen sind alle Herren auf der Reise. Allmählich steigt die Spannung und der Ausgang des Wettbewerbs gestaltet sich in den nächsten Minuten wohl etwas klarer.
    15:39
    Young weiterhin an der Spitze
    Nach wie vor rangiert Andrew Young (GBR) an der Spitzenposition. 13 Sekunden Luft hat er auf Johan Haeggström (SWE). Bisher hat Young 15 Athleten hinter sich gelassen. Allzu lange dürfte die Führung keinen Bestand haben. Im Prinzip warten alle auf die Bestzeit von Ustiugov (RUS), Niskanen (FIN) und Co.
    15:37
    Norwegen gut dabei
    Simen Hegstad Krüger (NOR) lässt seine Klasse aufblitzen und passiert ein Drittel der Strecke als Schnellster (11:23.0). Insgesamt sieht es nach einem spannenden Wettbewerb aus, da die Konkurrenz (noch) recht eng zusammenliegt.
    15:31
    Erste Finishes
    Um 15:39 Uhr startet mit dem Schweizer Jovian Hediger der letzte Langläufer in Davos, doch bereits jetzt gibt es die ersten Zieleinläufe. Andrew Young hat einen schönen Endspurt hingelegt und überquert nach 34:46.4 als Erster das Ziel. Tatsächlich spielt der Brite für die vordersten Platzierungen aber keine Rolle. So ist Ustiugov (RUS) nach der Hälfte der Strecke schon über 20 Sekunden flotter unterwegs. Young kann mit etwas Glück in den Top Ten bleiben.
    15:28
    Langsam wird es ernst
    Stark! Iivo Niskanen (FIN) marschiert einfach so durch und knallt nach Kilometer drei eine Zeit von 7:51.9 raus. Daran werden sich die Besten messen lassen müssen. Oder?
    15:27
    Für Sundby beginnt die Jagd
    Auch für ihn wird es laut. Martin Johnsrud (NOR) geht als 60. von 88 Herren in die Loipe.
    15:26
    Leicht und locker
    Das sieht unverschämt leicht aus! Der Russe Sergey Ustiugov strengt sich augenscheinlich gar nicht an, kratzt nach drei Kilometern aber beinahe an der Acht-Minuten-Grenze. Bislang ist er der schnellster Akteur in Davos. Kann er das Tempo halten? Und was macht die gleich startende Konkurrenz um die starken Norweger? Noch fehlt eine echte Duftmarke, an der sich die Zuschauer orientieren können.
    15:21
    Dobler hinten dran
    Jonas Dobler (GER) passiert die Drei-Kilometer-Marke "nur" an elfter Position und hat bereits jetzt fast 14 Sekunden Rückstand zur Spitze. Währenddessen verliert auch Teamkollege Lucas Bögl an Boden und wird nicht an die Zeit von Matsev (RUS) oder Novak (CZE) rankommen.
    15:17
    Bögl mit gutem Beginn
    Die ersten drei Kilometer laufen für Lucas Bögl sehr ordentlich. Mit etwas unter drei Sekunden Rückstand auf den Russen Artem Maltsev ist der DSV-Athlet zunächst Zweiter. Allerdings kommt ein Grossteil der Starter erst noch. Prognosen über Platzierungen sind daher noch nicht zu treffen.
    15:14
    Norris nicht dabei
    David Norris (USA) ist nicht angetreten. Derweil ist mit Jonas Dobler der zweite und auch schon letzte Deutsche in der Loipe. Während die ersten Herren gleich die Marke von acht Kilometern passieren, ist nicht einmal die Hälfte des Feldes unterwegs.
    15:12
    Neue Marke von Haeggström
    Der Schwede Johan Haeggström pulverisiert die Zeit bei drei Kilometern und ist mit 8:03.1 bislang der schnellste Athlet.
    15:09
    Young mit Zwischenspurt
    Aus etwas über fünf Sekunden Rückstand macht der Brite Andrew Young bei Kilometer fünf einen minimalen Vorsprung von 0.2s. Entsprechend muss der Franzose Lapalus wieder kontern. Da die beiden kurz nacheinander gestartet sind, haben sie Blickkontakt und wissen, was die Stunde geschlagen hat.
    15:08
    Bögl startet
    Jetzt geht es für den 29-Jährigen aus München zur Sache. Lucas Bögl startet dynamisch und wird natürlich versuchen, sein Ergebnis aus dem Vorjahr zu verbessern. DSV-Kollege Dobler startet in drei Minuten.
    15:04
    Jason Rüesch (Sui) macht Druck
    Jason Rüesch spult seine Technik sauber und ökonomisch ab. Nach 2,2 Kilometern hat er zweieinhalb Sekunden Rückstand auf Lapalus (FRA). Der Rumäne Pepene hat bisher die schlechteste Zwischenzeit verbucht. Mal sehen, wie gross sein Rückstand von aktuell elf Sekunden noch wird.
    15:02
    Erste Zwischenzeit
    Nun gibt es die ersten Durchgangszeiten. Nach 2,2 Kilometern steht Hugo Lapalus (FRA (GBR) mit 5:26.3 deutlich vor Young (GBR/+8.7) und Pepene (ROU/+11.0).
    15:00
    Elf Mann unterwegs
    Inzwischen sind elf Athleten auf der Strecke und die ersten Starter rücken Zwischenzeit eins näher. Die Loipe sieht sehr schön präpariert aus und dürfte somit gute Endzeiten zulassen.
    14:57
    Stimmung ist gut
    Die Sonne scheint und es haben zahlreiche Zuschauer den Weg an die Anlage gefunden. Für den 23-jährigen Danuser (SUI) machen sie Alarm. Und der legt auch gleich ordentlich los.
    14:56
    Der Wettbewerb läuft
    Pünktlich geht es für Paul Pepene (ROU) los. Es folgen ihm Andrew Young (GBR), Hugo Lapalus (FRA) und dann mit Dajan Danuser der erste Schweizer.
    14:49
    Gleich geht es los
    In wenigen Minuten eröffnet Paul Pepene (ROU) den letzten Wettkampf in Davos, im Schweizer Kanton Graubünden. Lucas Bögl (GER) startet um 15:08 Uhr. Jonas Dobler (GER) um 15:11 Uhr.
    14:40
    Freistil vs. Klassik
    Gegenüber der klassischen Technik, bei der die Ski parallel zu führen sind, ist die Skating-Technik im Freistil einfach schneller. Hier erfolgt der Beinabstoss unter Verwendung des Schlittschuhschritts und somit kann der Ski vollständig für das Gleiten ausgelegt werden. Es gibt zahlreiche Untertechniken, wobei Schlittschuhschritt und Doppelstockschub nicht wegzudenken sind.
    14:34
    Die Zeiten
    Vergangenes Jahr gewann Evgeniy Belov (RUS) in einer Zeit von 35:52.50 Minuten. Maurice Manificat (FRA) und Martin Johnsrud Sundby (NOR) folgten binnen +0.90s bzw. +4.50s. Hier und heute müssen für einen Sieg sicherlich um die 34 Minuten gelaufen werden.
    14:29
    Gastgeber breit aufgestellt
    Die Eidgenossen aus der Schweiz haben ganze 13 Athleten am Start und sind beim Heimspiel somit mehr als gut vertreten. Für Österreich läuft einzig Bernhard Tritscher. Dass die Schweizer oder Österreicher ganz vorne dabei sind, ist eher unwahrscheinlich. Einzig Dario Cologna (SUI) wäre indes ein Platz unter den Top Fünf zuzutrauen.
    14:23
    Norweger wieder stark unterwegs?
    Den Vorjahresdritten in Davos, Martin Johnsrud Sundby (NOR), sollte man sicherlich auf der Rechnung haben. Sein Landsmann Simen Hegstad Krüger geht über die 15km Freistil dagegen als einer der Favoriten in die Loipe. Womöglich entwickelt sich ein Zweikampf zwischen Krüger und Sergey Ustiugov (RUS).
    14:19
    DSV-Duo
    Aus deutscher Sicht fällt die Beteiligung dürftig aus. Von den insgesamt 88 startenden Athleten stellt Deutschland lediglich zwei. Lucas Bögl und Jonas Dobler vertreten den DSV. Letzterer verbuchte im vergangenen Jahr mit etwas über einer Minute Rückstand auf die Spitze den 29. Platz in den Schweizer Alpen. Bögl beendete den Lauf auf Position 52 von 100. 2018 traten in Davos noch vier deutsche Athleten an.
    14:15
    Herzlich willkommen
    Hallo und ein ganz herzliches Willkommen zum Abschluss des Langlauf-Wochenendes in Davos. Ab 14:55 Uhr machen sich die Herren über 15km Freistil auf die Jagd nach Weltcup-Punkten. Alle 30 Sekunden wird ein Athlet auf die Strecke geschickt, sodass der letzte Starter um 15:39 Uhr in der Loipe sein sollte.

    Weltcup Gesamt (Herren)

    #NamePunkte
    1RusslandAlexander Bolshunov1.281
    2NorwegenJohannes Høsflot Klæbo1.122
    3RusslandSergey Ustiugov845
    4FinnlandIivo Niskanen718
    5NorwegenSjur Røthe691
    6NorwegenSimen Hegstad Krüger531
    7NorwegenPål Golberg502
    8NorwegenEmil Iversen495
    9RusslandAndrey Melnichenko420
    10NorwegenHans Christer Holund407