Oberhof

  • 10km Sprint
    08.01.2021 14:15
  • 12,5km Verfolgung
    09.01.2021 14:45
  • 1
    Johannes Thingnes Bø
    Norwegen
    Norwegen
    25:12.00m
  • 2
    Tarjei Bø
    Norwegen
    Norwegen
    +10.80s
  • 3
    Sturla Holm Laegreid
    Laegreid
    Norwegen
    Norwegen
    +21.60s
  • 1
    Norwegen
    Johannes Thingnes Bø
  • 2
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • 3
    Norwegen
    Sturla Holm Laegreid
  • 4
    Italien
    Lukas Hofer
  • 5
    Norwegen
    Johannes Dale
  • 6
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • 7
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • 8
    Frankreich
    Fabien Claude
  • 9
    Schweiz
    Benjamin Weger
  • 10
    Belarus
    Raman Yaliotnau
  • 11
    Russland
    Eduard Latypov
  • 12
    Slowenien
    Jakov Fak
  • 13
    Belarus
    Sergey Bocharnikov
  • 14
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • 15
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • 16
    Russland
    Matvey Eliseev
  • 17
    Österreich
    David Komatz
  • 18
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • 19
    Russland
    Alexander Loginov
  • 20
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • 21
    Österreich
    Simon Eder
  • 22
    Frankreich
    Antonin Guigonnat
  • 23
    Deutschland
    Philipp Horn
  • 24
    Norwegen
    Sivert Bakken
  • 25
    Deutschland
    Erik Lesser
  • 26
    Italien
    Thomas Bormolini
  • 27
    Russland
    Kirill Streltsov
  • 28
    Schweden
    Jesper Nelin
  • 29
    Kanada
    Christian Gow
  • 30
    Ukraine
    Artem Pryma
  • 31
    Italien
    Dominik Windisch
  • 32
    Litauen
    Karol Dombrovski
  • 33
    Frankreich
    Emilien Claude
  • 34
    Belarus
    Anton Smolski
  • 35
    USA
    Sean Doherty
  • 36
    Schweden
    Peppe Femling
  • 37
    Österreich
    Felix Leitner
  • 38
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • 39
    USA
    Leif Nordgren
  • 40
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • 41
    Tschechien
    Jakub Štvrtecký
  • 42
    Belgien
    Florent Claude
  • 43
    Italien
    Tommaso Giacomel
  • 44
    Polen
    Grzegorz Guzik
  • 45
    Belarus
    Maksim Varabei
  • 46
    Finnland
    Tero Seppälä
  • 47
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • 48
    Kanada
    Scott Gow
  • 49
    Polen
    Andrzej Nędza-Kubiniec
  • 50
    Schweiz
    Jeremy Finello
  • 51
    Kasachstan
    Alexandr Mukhin
  • 52
    Finnland
    Tuomas Harjula
  • 53
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • 54
    Schweiz
    Serafin Wiestner
  • 55
    Italien
    Didier Bionaz
  • 56
    Slowenien
    Miha Dovzan
  • 57
    Tschechien
    Milan Zemlicka
  • 58
    Deutschland
    Simon Schempp
  • 59
    Moldau
    Pavel Magazeev
  • 60
    Russland
    Evgeniy Garanichev
  • 61
    Deutschland
    Lucas Fratzscher
  • 62
    Slowakei
    Michal Sima
  • 63
    Estland
    Rene Zahkna
  • 64
    Tschechien
    Tomas Mikyska
  • 65
    Rumänien
    George Buta
  • 66
    Norwegen
    Vetle Sjastad Christiansen
  • 67
    Bulgarien
    Dimitar Gerdzhikov
  • 68
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • 69
    Ukraine
    Artem Tyshchenko
  • 70
    Belarus
    Dzmitry Lazouski
  • 71
    Belgien
    Thierry Langer
  • 72
    Kasachstan
    Vladislav Kireyev
  • 73
    Ukraine
    Ruslan Tkalenko
  • 74
    Russland
    Anton Babikov
  • 75
    Slowenien
    Alex Cisar
  • 76
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • 77
    Österreich
    Patrick Jakob
  • 78
    Slowenien
    Rok Trsan
  • 79
    Litauen
    Tomas Kaukenas
  • 80
    Japan
    Kosuke Ozaki
  • 81
    Kanada
    Adam Runnalls
  • 82
    Kroatien
    Krešimir Crnković
  • 83
    Russland
    Mihail Usov
  • 84
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • 85
    Slowakei
    Tomas Hasilla
  • 86
    Ukraine
    Taras Lesiuk
  • 87
    Japan
    Mikito Tachizaki
  • 88
    Lettland
    Edgars Mise
  • 89
    Serbien
    Damir Rastić
  • 89
    Kanada
    Trevor Kiers
  • 91
    Österreich
    Harald Lemmerer
  • 92
    Schweden
    Oskar Brandt
  • 93
    Finnland
    Olli Hiidensalo
  • 94
    Bulgarien
    Blagoy Todev
  • 95
    Griechenland
    Apostolos Angelis
  • 96
    Lettland
    Roberts Slotins
  • 97
    Polen
    Marcin Szwajnos
  • 98
    USA
    Max Durtschi
  • 99
    Polen
    Łukasz Szczurek
  • 100
    USA
    Paul Schommer
  • 101
    Estland
    Raido Ränkel
  • 102
    Belgien
    Tom Lahaye-Goffart
  • 103
    Litauen
    Linas Banys
  • 104
    Estland
    Robert Heldna
  • 105
    Slowakei
    Simon Bartko
Mehr
    15:55
    Auf Wiedersehen!
    Damit verabschieden uns vom ersten Wettkampftag in Oberhof. Wieder wurde der Sprint zu einer gefühlten norwegischen Meisterschaft mit internationaler Beteiligung, den am Ende Johannes Thingnes Bø für sich entscheiden konnte. Dabei wird Benedikt Doll als bester Deutscher nur 15. Morgen geht es mit den beiden Verfolgungsrennen weiter, dann werden auch wir wieder live dabei sein. Auf Wiedersehen!
    15:51
    Weger überzeugt für die Schweiz
    Benjamin Weger kann nach dem vierten Platz von Kontiolathi am heutigen Tage in Oberhof mit dem neunten Rang sein zweites Top-Ten-Ergebnis dieses Winters in einem Sprint erzielen. Damit hat er sich zudem eine gute Ausgangsposition für die Verfolgung erarbeitet, die auch Jeremy Finello (50. Platz) und Serafin Wiestner (54.) erleben werden. Sebastian Stalder konnte das Rennen nicht beenden.
    15:46
    Komatz bester Österreicher
    Die Athleten des österreichischen Skiverbandes haben heute am Schiessstand überzeugt, doch dafür auf der Strecke einiges an Zeit verloren. So wird David Komatz (17. Platz) vor Simon Eder (21.) der beste ÖSV-Starter des Tages, beide sind jeweils fehlerfrei geblieben. Auch Felix Leitner (37.) konnte noch ein paar Weltcup-Punkte sammeln, während Patrick Jakob (77.) und Harald Lemmerer (91.) weit zurückgefallen sind.
    15:42
    Enttäuschender DSV-Auftritt
    Bei der Performance der deutschen Athleten gibt es wie bei den Damen noch reichlich Luft nach oben. Benedikt Doll belegt als Bester nach einem Schiessfehler und 1:12 Minuten Rückstand auf den Sieger den 15. Rang. Ihm folgen Philipp Horn (23. Platz) und Erik Lesser (25.). Arnd Peiffer (47.) ist nach seinen drei Fehlern im Stehendschiessen bereits weit abgeschlagen. Simon Schempp (58.) qualifiziert letztendlich noch knapp für die Verfolgung der besten 60, die Lucas Fratzscher (61.) dagegen verpassen wird. Doch da ist vom gesamten Team eine bessere Leistung gefragt, am Schiessstand wie auf der Loipe.
    15:33
    Doppelsieg der Bø-Brüder
    Die Mannschaft der Norweger bestimmt weiterhin den Biathlon-Weltcup der Herren und feiert den nächsten Dreifacherfolg. Johannes Thingnes Bø gewinnt am Ende des Sprint von Oberhof und konnte sich gegen seinen Bruder Tarjei Bø durchsetzen. Auf der dritten Position folgt Sturla Holm Laegreid, dazu rundet Johannes Dale als Fünfter das nächste überragende Mannschaftsergebnis ab. Einzig Lukas Hofer konnte sich auf dem vierten Rang zwischen die Norweger schieben. Auf den weiteren Plätzen folgen Martin Ponsiluoma, Simon Desthieux und Fabien Claude.
    15:28
    Schempp kommt ins Ziel
    Dann kommt auch Simon Schempp ins Ziel. Nach einem Fehler am Schiessstand lief vor allem auf der Loipe nicht viel zusammen. Es wird aktuell der 55. Platz, da muss er sogar noch um den Verfolger bangen.
    15:22
    Weger hält die Top-Ten
    Der Schweizer Benjamin Weger konnte seinen sechsten Rang nach dem zweiten Schiessen auf der Schlussrunde zwar nicht ganz halten, aber immerhin kämpft er sich auf der neunten Position ins Ziel und fährt damit ein Top-Ten-Resultat ein.
    15:19
    Schempp zurück am Schiessstand
    Zum zweiten Schiessen geht es nun für Simon Schempp. Er setzt die zweite Patrone neben das Ziel und muss demzufolge 150 Extrameter laufen. Deswegen fällt der Deutsche bis auf den 46. Platz an der Zwischenzeit zurück.
    15:17
    Horn im Ziel
    Der Birxsteig hat Philipp Horn ein wenig den Zahn gezogen. Der Deutsche lag nach dem zweiten Schiessen noch knapp hinter Doll, doch im Ziel kommt er nicht an die Zeit seines Teamkollegen ran.
    15:14
    Weger auf Kurs
    Nach insgesamt zehn Treffern nimmt der Schweizer Benjamin Weger die Schlussrunde in Angriff. Da wird er ordentlich kämpfen müssen, doch das kann ein hervorragendes Resultat für ihn werden.
    15:12
    Bø vor Bø
    Zehn Sekunden hinter Johannes Thingnes Bø platziert sich jetzt sein Bruder Tarjei Bø im Ziel auf der zweiten Position. Damit steht wieder eine norwegische Dreifachführung im Zwischenklassement.
    15:10
    Jetzt gilt's für Schempp
    Souveräne erste Serie für Simon Schempp bei seinem Comeback. Er lässt sich Zeit, doch das zahlt sich aus, denn er trifft alles. Auf dem 32. Platz kehrt der Deutsche auf die Strecke zurück.
    15:07
    Hofer und Laegreid im Ziel
    Zunächst kommt Lukas Hofer ins Ziel und kann sich dank einer starken Schlussrunde noch vor Johannes Dale auf dem zweiten Platz einsortieren. Doch den verliert er schnell, wenig später wird der Italiener von Sturla Holm Laegreid um einen Rang nach hinten geschoben.
    15:05
    Strafrunde für Horn
    Nach einem fehlerfreien ersten Schiessen muss Philipp Horn nach dem Stehendanschlag einmal kreiseln. Er geht auf dem Niveau von Doll hinter den Top-Ten zurück auf die Loipe.
    15:04
    Der nächste Bø kommt
    Die Norweger dominieren erneut. Nach insgesamt zehn Treffern am Schiessstand ist Tarjei Bø der neue Führende nach dem zweiten Schiessen.
    15:02
    Bø fliegt ins Ziel
    Mit einem deutlichen Vorsprung von 35 Sekunden schlägt Johannes Thingnes Bø heute zurück und übernimmt im Ziel die Führung von Johannes Dale.
    15:01
    Schempp startet auf die Loipe
    Jetzt beginnt auch für Simon Schempp endlich der Wettkampf. 300 Tage nach seinem letzten Auftritt kehrt er in den Weltcup zurück. "Wo ich genau stehe, ist schwierig zu sagen, weil mir bisher der internationale Vergleich fehlt", sagte der 32-jährige im Vorfeld. "Wunderdinge sind nicht zu erwarten, aber ich denke schon, dass ich ordentliche Ergebnisse einfahren kann".
    15:00
    Laegreid kommt durch
    Anscheinend kann Sturla Holm Laegreid gar nicht daneben schiessen. Abermals trifft der Norweger alle Ziele und liegt nach dem zweiten Schiessen deswegen nur eine Sekunden hinter seinem Mannschaftskollegen Johannes Thingnes Bø.
    14:58
    Peiffer fällt weit zurück
    Gar nicht gut läuft es leider bei Arnd Peiffer beim Stehendschiessen. Er trifft nur zwei Scheiben und muss dementsprechend 450 Meter zusätzlich laufen.
    14:57
    Lesser und Horn beim Schiessen
    Erik Lesser patzt auch beim zweiten Schiessen einmal und fällt nochmals ein Stück zurück. Besser ergeht es Philipp Horn, der alles abräumen kann und nach dem Liegendschiessen auf dem zehnten Rang die nächste Runde in Angriff nimmt.
    14:55
    Dale sprintet ins Ziel
    Im Ziel setzt sich währenddessen Johannes Dale 16 Sekunden vor Martin Ponsiluoma auf den ersten Platz.
    14:54
    Doll muss in die Strafrunde
    150 Extrameter muss Benedikt Doll nach dem Stehendschiessen absolvieren, nachdem er eine Patrone nicht im Ziel untergebracht hat. Auf dem neunten Zwischenrang nimmt der Deutsche in der Folge die Schlussrunde in Angriff.
    14:52
    Bø übernimmt die Führung
    Mit einem riesigen Vorsprung kommt Johannes Thingnes Bø zum zweiten Schiessen. Trotz eines Schiessfehlers kann er deswegen mit 29 Sekunden vor Dale souverän die Führung übernehmen.
    14:51
    Ponsiluoma im Ziel
    Inzwischen haben die ersten Athleten das Ziel erreicht. Dort führt momentan Martin Ponsiluoma das Feld vor dem überraschend starken Sergey Bocharnikov aus Belarus und Sebastian Samuelsson an.
    14:50
    Laegreid beim ersten Schiessen
    Der dreifache Saisonsieger hat sich in diesem Winter zu einem absoluten Top-Favoriten entwickelt und ist besonders am Schiessstand extrem stabil. So auch heute wieder, er lässt die Extrarunde links liegen und geht sofort zurück auf die Loipe.
    14:48
    Fünf Treffer für Peiffer
    Das letzte Weltcup-Rennen vor Weihnachten hat Arnd Peiffer für sich entscheiden können, an diese Leistung möchte er bestenfalls bei seinem Heimrennen anknüpfen. Und das sieht zunächst gut aus, er beginnt den Wettkampf mit fünf Treffern.
    14:47
    Dale geht in Führung
    Johannes Dale hat mit einem fehlerfreien zweiten Schiessen die Spitzenposition an dieser Stelle übernommen. Auf dem zweiten Platz folgt dort der Russe Matvey Eliseev.
    14:46
    Lesser und Fillon Maillet müssen in die Runde
    Nicht fehlerfrei kommt dagegen Erik Lesser durch, der nach dem ersten Schiessen einmal durch die Strafrunde laufen muss. Ihm folgt der Franzose Quentin Fillon Maillet, der gleich doppelt kreiseln wird.
    14:44
    Guter Auftakt für Doll
    Benedikt Doll zieht mit fünf Treffern nach, läuferisch kann er jedoch nicht ganz mit Bø mithalten. Er kommt auf der fünften Position durch die Zeitnahme gelaufen.
    14:43
    Fünf Treffer für Bø
    Jetzt gilt es zum ersten Mal für Johannes Thingnes Bø. Der Norweger lässt im Liegendanschlag nichts anbrennen und verlässt fehlerfrei den Schiessstand. Das ergibt die deutliche Führung mit 15 Sekunden Vorsprung an der Zwischenzeit.
    14:41
    Guigonnat und Fratzscher fallen zurück
    Der Franzose Antonin Guigonnat kann seine gute Ausgangsposition nicht halten und muss nach dem zweiten Schiessen zweimal kreiseln. Auch Lucas Fratzscher kommt nicht fehlerfrei durch und muss eine weitere Strafrunde laufen.
    14:39
    Eine Strafrunde für Dale
    Dagegen verfehlt Johannes Dale mit einer Patrone eines der Ziele und reiht sich vorerst auf dem zwölften Rang ein.
    14:38
    Eliseev und Rastorgujevs treffen alles
    Matvey Eliseev und Andrejs Rastorgujevs können beide im Liegendschiessen die Strafrunde vermeiden und setzen sich an der Zwischenzeit unmittelbar hinter Ponsiluoma auf die folgenden Plätze.
    14:36
    Lesser geht auf die Strecke
    Auf geht's für Erik Lesser, der von der verschärften Strecke nicht unbedingt begeistert ist. "Es war vorher lang und steil und wurde danach flacher. Jetzt ist er länger und nochmal steiler, hat an Würze gewonnen. Wer da nicht in Form ist, wird den Birxsteig noch mehr hassen", meinte der Deutsche.
    14:36
    Samuelsson und Ponsiluoma patzen
    Beide Schweden lassen im zweiten Schiessen einiges liegen. Sebastian Samuelsson patzt einmal, kurz danach bleiben bei Martin Ponsilouma gleich zwei Scheiben stehen.
    14:34
    Bø legt los
    In Hochfilzen musste sich Johannes Thingnes Bø ungewohnterweise bei seinen Teamkollegen hinten anstellen, kann der Dominator der vergangenen Jahre zurückschlagen? Vor einigen Sekunden ist er auf die Strecke gegangen, gleich folgen mit Benedikt Doll, Erik Lesser und Arnd Peiffer auch die nächsten Deutschen.
    14:34
    Nelin fehlerfrei
    Unterdessen hat sich mit Jesper Nelin ein weiterer Schwede nach einem fehlerfreien Liegendschiessen auf dem zweiten Rang einsortiert.
    14:33
    Leitner patzt doppelt
    Mit gleich zwei Schiessfehlern beginnt Felix Leitner den Wettkampf, da wird es heute schwierig werden für den Österreicher im weiteren Rennverlauf.
    14:31
    Fratzscher und Guigonnat beim Schiessen
    Lucas Fratzscher startet mit einem Fehler in den Wettkampf und fällt zunächst zurück. Alle Scheiben trifft dagegen der Franzose Antonin Guigonnat, der sich auf dem zweiten Platz einreiht.
    14:30
    Dale stürmt los
    Den ersten Sprint in Hochfilzen konnte Dale für sich entscheiden und damit seinen ersten Weltcup-Sieg feiern. Und heute hat sich der Norweger wohl erneut eine Menge vorgenommen, er stürmt regelrecht aus dem Starthaus.
    14:28
    Zwei Fehler bei Windisch
    Als nächstes ist Dominik Windisch aus Italien an der Reihe. Jedoch verfehlt er gleich zwei Scheiben und muss dementsprechend 300 Extrameter laufen.
    14:27
    Ponsiluoma startet stark
    Wenig später kommt auch Martin Ponsiluoma zum ersten Schiessen. Der zweite Schwede macht es besser und trifft alle fünf Ziele. Damit setzt er sich mit 20 Sekunden Vorsprung in Führung.
    14:25
    Erstes Schiessen
    Der Schwede Sebastian Samuelsson erreicht nach absolvierter Auftaktrunde das Liegendschiessen. Der normalerweise sichere Schütze lässt allerdings mit der vierten Patrone eine Scheibe stehen und muss deshalb in die Strafrunde abbiegen.
    14:21
    Fratzscher nimmt das Rennen auf
    Den Anfang für das deutsche Team macht in diesem Augenblick Lucas Fratzscher. Der 26-jährige war schon zu Beginn der Saison in Kontiolathi Teil der Mannschaft, allerdings konnte er dort keine überzeugenden Resultate liefern. Auf seiner Heimstrecke in Oberhof soll es jetzt besser laufen.
    14:19
    Schneller Beginn von Samuelsson
    Sebastian Samuelsson setzt sich an der ersten Zwischenzeit auf der Loipe sofort vor seinem Teamkollegen Martin Ponsiluoma in Führung.
    14:17
    Schweden haben frühe Startnummern
    Unmittelbar danach folgen bereits die beiden hoch eingeschätzten Schweden Sebastian Samuelsson und Martin Ponsiluoma. Während Samuelsson normalerweise eher über eine gute Schiessleistung kommt, ist Ponsilouma in diesem Winter bislang speziell durch sehr schnelle Laufzeiten aufgefallen. Beide gilt es in jedem Fall im Auge zu behalten.
    14:14
    Los geht's!
    Der Finne Tero Seppäla wird in wenigen Momenten den Sprint in Oberhof eröffnen. Insgesamt stehen 107 Athleten auf der Startliste. Die Herren müssen die Strecke am Grenzadler dreimal umrunden und werden zudem bei zwei Schiesseinlagen gefordert sein. Zunächst wird liegend geschossen, anschliessend geht es in den Stehendanschlag. Ein Fehler bedeuten hierbei sofort 150 Extrameter. Ein gutes Resultat ist doppelt wichtig, da an dem Wettkampf morgen ein Verfolger hängt.
    14:08
    Schwere Strecke
    Über das herrliche Winterwetter wird sich an diesem Wochenende in Oberhof wahrscheinlich niemand beschweren. Trotzdem ist die umgebaute Strecke, vor allem der lange und sehr steile Birxsteig, extrem herausfordernd, wie der Sprint der Damen vorhin gezeigt hat.
    14:01
    Organisatoren verteidigen Weltcups
    An diesem Wochenende findet in Oberhof der erste von gleich zwei Weltcups statt. Die in der kommenden Woche traditionell folgenden Wettkämpfe in Ruhpolding wurden wegen der Corona-Pandemie nach Thüringen verlegt, um den Reiseaufwand der Athleten zu minimieren. Die Organisatoren verteidigen die Entscheidung nun, obwohl diese aus finanzieller Sicht durchaus umstritten ist. Aufgrund des coronabedingten Zuschauerausschlusses fallen Ticketeinnahmen weg, zudem müssen aufwendige Hygienekonzepte erstellt werden. Eine komplette Absage war wohl trotz allem keine Option.
    13:53
    Norweger in der Favoritenrolle
    Nach ihrem glänzenden Auftritt in Hochfilzen vor Weihnachten gehört die Favoritenrolle ganz klar der norwegischen Mannschaft. In Österreich konnten sie im Sprint einen Vierfacherfolg feiern und im Gesamtweltcup liegen gleich fünf Norweger unter den Top-Acht. So ist auch heute wieder insbesondere auf Johannes Dale (Startnummer 27), Johannes Thingnes Bø (38), Sturla Holm Laegreid (51), Tarjei Bø (58) und Vetle Sjastad Christiansen (81) zu achten. Herausforderer sind neben dem deutschen Team vor allem die schnellen Franzosen Emilien Jacquelin (35) und Quentin Fillon Maillet (43) sowie die Schweden um Sebastian Samuelsson (2) und Martin Ponsiluoma (5).
    13:46
    Weger führt Schweizer Team an
    Die Mannschaft der Eidgenossen tritt den Wettkampf im thüringischen Wald mit vier Athleten an. Die Hoffnungen auf ein Spitzenresultat liegen jedoch ausschliesslich auf Benjamin Weger (Startnummer 79), der in dieser Saison im Sprint von Kontiolathi bereits einmal Vierter wurde. Für Serafin Wiestner (20), Jeremy Finello (36) und Sebastian Stalder (103) gilt es zunächst, sich unter die besten 60 zu laufen, um für die anschliessende Verfolgung qualifiziert zu sein.
    13:35
    Sechs ÖSV-Athleten dabei
    Der österreichische Skiverband hat insgesamt fünf Herren nach Oberhof geschickt. Angeführt wird das Team vom 37-Routinier Simon Eder (Startnummer 54), der bei einer fehlerfreien Leistung am Schiessstand noch immer die Top-Ten-Positionen attackieren kann. Ausserdem komplettieren Felix Leitner (16), David Komatz (28), Harald Lemmerer (67) und Patrick Jakob (106) die Mannschaft. Dahingegen verpasst Julian Eberhard die drei Rennen an diesem Wochenende, er leidet unter Rückenbeschwerden.
    13:23
    Schempp gibt sein Comeback
    Der deutsche Skiverband hat im Vergleich zum letzten Weltcup vor Weihnachten in Hochfilzen zwei Änderungen im Team vorgenommen. Erstmals in dieser Saison nominiert ist Simon Schempp (Startnummer 89), der sich bei der World Team Challenge in Ruhpolding Ende Dezember mit einer überzeugenden Leistung empfohlen hat. Desweitern rückt Lokalmatador Lucas Fratzscher (12) zurück ins Aufgebot. Ausserdem stehen wie gewohnt Benedikt Doll (40), Erik Lesser (42), Arnd Peiffer (48) und Philipp Horn (63) am Start. Johannes Kühn und Roman Rees starten dagegen im IBU-Cup.
    13:15
    Herzlich willkommen!
    Hallo und herzlich willkommen zum Biathlon-Weltcup in Oberhof. Nachdem die Damen eben den Anfang gemacht haben, ziehen nun die Herren nach und messen sich im 10-Kilometer-Sprint. Um 14:15 Uhr wird Tero Seppälä als erster Athlet auf die Loipe gehen.

    Weltcup Gesamt (Männer)

    #NamePunkte
    1NorwegenJohannes Thingnes Bø649
    2NorwegenSturla Holm Laegreid618
    3NorwegenTarjei Bø537
    4NorwegenJohannes Dale513
    5SchwedenSebastian Samuelsson454
    6FrankreichQuentin Fillon Maillet452
    7FrankreichEmilien Jacquelin449
    8SchwedenMartin Ponsiluoma433
    9ItalienLukas Hofer402
    10SlowenienJakov Fak388