Ruhpolding

  • Staffel 4x7.5km
    18.01.2020 14:15
  • 1
    Frankreich
    Frankreich
    1:18:11.20h
  • 2
    Norwegen
    Norwegen
    +1:12.20m
  • 3
    Österreich
    Österreich
    +1:24.30m
  • 1
    Frankreich
    Frankreich
  • 2
    Norwegen
    Norwegen
  • 3
    Österreich
    Österreich
  • 4
    Russland
    Russland
  • 5
    Deutschland
    Deutschland
  • 6
    Belarus
    Belarus
  • 7
    Slowenien
    Slowenien
  • 8
    Ukraine
    Ukraine
  • 9
    Schweden
    Schweden
  • 10
    USA
    USA
  • 11
    Tschechien
    Tschechien
  • 12
    Italien
    Italien
  • 13
    Polen
    Polen
  • 14
    Litauen
    Litauen
  • 15
    Finnland
    Finnland
  • 16
    Schweiz
    Schweiz
  • 17
    Bulgarien
    Bulgarien
  • 18
    China
    China
  • 19
    Kanada
    Kanada
  • 20
    Slowakei
    Slowakei
  • 20
    Kasachstan
    Kasachstan
  • 20
    Lettland
    Lettland
  • 20
    Südkorea
    Südkorea
  • 20
    Estland
    Estland
  • 20
    Rumänien
    Rumänien
  • 20
    Belgien
    Belgien
Mehr
    15:49
    Tschüss aus Ruhpolding!
    Für heute verabschieden wir uns vom Biathlon, aber nicht für lange! Morgen geht es mit der Einzel-Verfolgung der Herren und Damen weiter, Letztere machen um 12.15 Uhr den Anfang. Die Männer jagen sich dann ab 14.30 Uhr über die Loipe, viel Spass in jedem Fall mit dem Biathlon-Wochenende. Tschüss!
    15:47
    Austria in Partylaune
    Glückwunsch, Österreich! Vom Start weg war die Austria auf zack, lieferte das beste Schiessergebnis aller Nationen ab und verdiente sich damit redlich den ersten Staffel-Podestrang seit Jahren! Wenn das vor der WM keinen Auftrieb gibt, was dann?!
    15:45
    Schweiz enttäuschender 16.
    Das war nichts, liebe Eidgenossen! Abgesehen vom soliden Mario Dolder lief bei Team Suisse quasi nichts zusammen, Benjamin Weger musste gar in die Strafrunde. Im Ergebnis steht das schlechteste Ergebnis dieser Saison und ein heftiger Dämpfer nach dem siebten Rang von Oberhof!
    15:43
    Ein Peiffer alleine reicht DSV nicht
    Die deutschen Athleten lieferten unterm Strich solide Leistungen ab. Während am Schiessstand wiederholt Strafrunden nur mit der letzten Patrone vermieden werden konnten, holten die deutschen Läufer einen Teil ihres Rückstands wieder in der Loipe auf. Alleine der fehlerfreie Arnd Peiffer stach heraus, für mehr als einen soliden Rang Fünf reichte dieses Auf und Ab aber nicht.
    15:40
    Frankreich gewinnt vor Norwegen und Österreich
    Am Ende eines denkwürdigen Staffelrennens bricht Frankreich die scheinbar ewige norwegische Dominanz und setzt ein dickes Ausrufezeichen vor der Biathlon-WM! Dank durchweg starker Leistungen war der Sieg der Grande Nation nie gefährdet, während sich Norwegen nach schwachem Start vor allem dank Tarjei Bø den zweiten Platz sicherte. Die Feelgood-Story des Tages kommt aber aus Österreich: Die Austria sichert sich völlig überraschend den ersten Podestplatz der Saison und verweist Russland und Deutschland auf die Plätze!
    15:36
    Keine Chance für Doll auf Rang vier
    Der Rückstand für Deutschland erweist sich doch als zu gross, und wegen seines grossen eigenen Vorsprungs lässt es Benedikt Doll jetzt etwas langsamer angehen. Am Ende wird der DSV als ordentlicher Fünfter einlaufen!
    15:34
    Eberhard baut Vorsprung aus
    Der Drops ist gleutscht, denn Julian Eberhard ist zu schnell für seine Gegner! Der Österreicher nimmt zehn Sekunden Vorsprung mit auf die letzten 800 Meter und sichert rot-weiss-rot sensationell den Podestrang hinter Frankreich und Norwegen!
    15:32
    Österreich wieder fehlerfrei, Deutschland hofft noch
    Ganz starke Leistung von Julian Eberhard, der sich vom Druck nicht verrückt machen lässt und sieben Sekunden Vorsprung auf Russland in die Loipe mitnimmt. Ein dritter Rang für Österreich, was wäre das für eine Geschichte! Für Benedikt Doll muss angesichts von über 20 Sekunden noch ein Wunder her, doch der Deutsche gibt noch einmal alles!
    15:30
    Fillon Maillet sichert Frankreichs Sieg
    Souverän sieht angesichts von zwei Fehlschüssen anders aus, doch der Franzose Fillon Mailet bleibt ohne Strafrunde und macht sich mit einem riesigen Vorsprung auf die Zielgerade - nur noch ein Sturz kann Frankreich jetzt noch vom Sieg abhalten! AUf Rang zwei läuft ebenfalls sicher Norwegen ein, doch dahinter beginnt das zähe Ringen!
    15:27
    Probleme bei Eberhards Gewehr
    Julian EBerhard verliert erst wegen eines Repetierfehlers und dann dank eines Nachladers Zeit, hält sich aber knapp vor dem Russen auf Rang Drei. Vor dem letzten Schiessen sieht es so aus, als würden Österreich, Russland und Deutschland den Bronzerang unter sich ausmachen!
    15:25
    Doll mit zwei Nachladern
    Vom vierten zurück auf den fünften Rang: Benedikt Doll enttäuscht das Publikum zweimal und hat nun erneut Alexander Loginow als Vierten vor sich - kann der Deutsche den Russen erneut schlucken?
    15:23
    Norwegen als Zweiter auf und davon
    Vetle Christiansen läuft ebenso wie der führende Franzose ein einsames Rennen, doch dem Norweger scheint dies ebenso zu liegen wie die schneereichen Bedingungen: Der Skandinavier zieht das Liegendschiessen einfach durch und baut den Vorsprung auf Österreich und Russland auf starke 40 Sekunden aus!
    15:21
    Fillon Maillet wackelt, stürzt aber nicht!
    Schrecksekunde beim französischen Trainerstab: Fillon Maillet setzt sowohl den zweiten als auch den dritten Schuss daneben und auf einmal fängt der Kopf an zu arbeiten! Der Franzose zeigt aber Nervenstärke, schickt beide Nachlader sicher ins Ziel und behält so die Führung seiner Mannschaft!
    15:19
    Vorsprung der Franzosen wächst
    Wie auf Schienen gleitet Quentin Fillon Maillet durch das Ruhpoldinger Schneetreiben und distanziert seine Gegner Sekunde um Sekunde! Auch Benedikt Doll als Vierter verliert schon auf der ersten Runde satte zwölf Sekunden auf den Führende, doch man sollte sich keiner Illsuionen hingeben: Nur Norwegen könnte Frankreich heute noch abfangen!
    15:17
    Österreich steht vor Sensation
    Dass Julian Eberhard in Ruhpolding als Dritter den Staffelstab übernehmen würde, hätte sich der österreichische Schlussläufer wohl in seinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Genau das ist allerdings die Realität, sodass das ÖSV-Ass auf einmal eine ganze Menge zu verlieren hat!
    15:16
    Desthieux übergibt an Fillon Maillet
    Es ist alles angerichtet! Simon Desthieux schickt seinen Landsmann Quentin Fillon Maillet auf die Reise, und zwar mit 1:25 Minuten Vorsprung. Wenn der Franzose jetzt nicht noch vollends einbricht, werden Les Bleus heute die Vorherrschaft der Norweger knacken!
    15:14
    Peiffer setzt Russland unter Druck
    Erneut schluckt Arnd Peiffer einen Konkurrenten nach dem anderen: Der Deutsche kassiert sowohl den Weissrussen als auch den Russen, schiebt sich auf Rang Vier und wird Benedikt Doll einen Rückstand von gut 20 Sekunden mit auf den Weg geben!
    15:12
    Super Schiessen von Peiffer
    Arnd Peiffer ist fraglos in WM-Form! Wieder bleibt der Wolfenbütteler fehlerfrei und bringt Deutschland immer näher an das Podium heran! Mit knapp zwei Minuten Rückstand auf Frankreich und etwa 30 Sekunden auf den Dritten Österreich ist das Ziel nun klar: Bronze soll vor Heimpublikum auf jeden Fall her!
    15:09
    Norwegen und Österreich bleiben auf Kurs
    Mit je einem Nachlader gehen Tarjei Bø und Felix Leitner zurück in die Loipe, Russland bleibt ärgster Konkurrent der Austria für einen Podestrang!
    15:08
    Desthieux trotz den Bedingungen
    Zu Beginn des Stehendanschlags lässt sich Simon Desthieux viel Zeit, um den eigenen Rhythmus zu finden. Diese Strategie ist erfolgreich, denn anschliessend nimmt der Franzose an Fahrt auf und trifft fünf Mal ins Schwarze!
    15:06
    Stabiler Peiffer pirscht sich ran
    GUte Nachrichten für die deutschen Fans: Arnd Peiffer beendet die krassen DSV-Probleme am Schiessstand und versenkt solide alle fünf Schüsse. Beim vorletzten Schuss ist auch etwas Glück dabei, nichtsdestotrotz bringt der aktuelle Sprint-Olympiasieger Deutschland wieder nach vorne auf Rang Sieben!
    15:04
    Norwegen überholt Österreich
    Während sich China aus läuferischen Gründen aus der Spitze verabschiedet hat, hält Tarjei Bø munter drauf: Eine Scheibe nach der anderen verschwindet, und der Norweger beweist sich als erster Verfolger! Felix Leitner lässt sich etwas mehr Zeit, bleibt aber auch fehlerfrei und verteidigt das Podium nun gegen Russland und Slowenien.
    15:01
    Ein Nachlader für Frankreich
    Es läuft nicht alles perfekt für Frankreich, aber sie machen einfach die wenigsten Fehler! Auch Simon Desthieux bleibt nicht fehlerfrei, schickt aber gleich den ersten Nachlader ins Ziel und behält damit über eine Minute an Vorsprung für die Grande Nation!
    15:00
    75 Sekunden Vorsprung für Desthieux
    Bei der führenden Nation Frankreich hat Simon Desthieux übernommen, der mit etwa 75 Sekunden Vorsprung den Schiessstand erreichen wird. Frankreich überzeugt bisher mit einer runden Teamleistung und bringt seine PS, anders als Norwegen, ausnahmslos auf die Strecke.
    14:58
    Schweiz kämpft weiter am Schiessstand
    Es wird wohl nicht mehr der Tag der Schweizer, die inzwischen auf Rang 18 durchgereicht wurden - inklusive einer Strafrunde von Benjamin Weger. Und auch der Ski scheint nicht optimal zu laufen, sodass Jeremy Finello nun schon Schadensbegrenzung betreiben muss.
    14:56
    Peiffer übernimmt als Neunter
    Jetzt ist Arnd Peiffer gefragt! Der deutsche Routinier übernimmt als Neunter und will nun in der Loipe seine Laufstärke ausspielen - das Podium ist 40 Sekunden entfernt!
    14:55
    Aufholjagd von Bjøntegaard, Eder wehrt sich
    Hinter Frankreich schiebt sich Erlend Bjøntegaard peu à peu und kassiert die Verfolger einen nach dem anderen: China, Slowenien, Weissrussland und Russland, kein Land ist vor dem Tempo des Skandinaviers sicher! Auch Simon Eder muss sich des Norwegers erwehren, gibt jedoch nicht klein bei und übergibt zeitgleich mit seinem Konkurrenten als Zweiter an Felix Leitner!
    14:52
    Eder hält Austria auf Kurs
    Erleben wir heute das grosse Comeback der Biathlon-Nation Österreich? Simon Eder zieht sich mit einer schwarzen Scheibe aus der Affäre und nimmt als Erster die Verfolgung des Franzosen auf!
    14:50
    Drei Nachlader bei Nawrath
    Erneut tut sich der deutsche Nachrücker extrem schwer und vermeidet mit drei Fehlschüssen wieder knapp die Strafrunde. Der Vorsprung auf Frankreich erscheint bereits uneinholbar, doch das Podium ist nach wie vor nur eine halbe Minute entfernt - auch viele andere Schützen haben Probleme!
    14:49
    Fourcade erneut eiskalt
    An Martin Fourcade ist heute kein Vorbeikommen: Der Franzose schickt eiskalt alle Kugeln ins Ziel und baut den Vorsprung seines Landes auf eine satte Minute aus!
    14:48
    Sichtbehinderung verursacht Probleme in der Loipe
    Nicht alle Athleten kommen gut mit dem starken Schneefall zurecht. Die USA mussten bereits früh im Rennen einen Sturz verkraften, nun rutscht auch der Kanadier aus!
    14:46
    Österreich und China wieder fehlerfrei
    Unerhörtes geschieht nach wie vor an der Spitze des Feldes: Simon Eder und Xingyuan Yan geben sich am Schiessstand keine Blösse und gehen gemeinsam mit dem Russen Matvei Jelissejew auf Verfolgungsjagd!
    14:44
    Wieder Probleme am Liegendanschlag für Deutschland
    Wie schon zuvor Roman Rees tut sich auch Philipp Nawrath beim Liegendschiessen schwer und schiesst erneut drei Mal daneben. Das reicht nach dem zweiten Schiessen nur für Rang zehn, doch in der Loipe muss non eine Aufholjagd her!
    14:42
    Fourcade behält die Nerven
    Mit all seiner Erfahrung schickt Martin Fourcade alle fünf Schüsse ins Schwarze und baut seinen Vorsprung auf die Verfolger ein wenig aus. Während Norwegen am Schiessstand bisher zu viel liegen lässt, etabliert sich Russland als erster Verfolger!
    14:40
    China hält sich hinter Frankreich
    Trotz der guten Leistung der Austria oder der frühen Enttäuschung für Deutschland schreibt China bisher die grosse Story des ersten Wettkampfteils: Die Athleten aus dem Reich der Mitte hatte kein Experte auf dem Zettel, doch Xingyuan Yan erreicht die Scheiben als Zweiter!
    14:37
    Keine Chance für Dolder in der Loipe
    Trotz guter Schiessleistung mit nur zwei Fehlern liegt Mario Dolder schon zehn Sekunden hinter den Top Ten. Der Grund dafür ist die Laufleistung des Schweizers, der erkennbar nicht ganz mit dem Rest des Feldes mithalten kann.
    14:36
    Rees übergibt als Elfter
    Auf der Schlussrunde betreibt Roman Rees Schadensbegrenzung und führt Deutschland zurück in sicheres Fahrwasser. Philipp Nwarath übernimmt als Elfter, da ist sicherlich noch Luft nach oben!
    14:35
    Unfassbare Laufleistung von Dale
    Dass Norwegen überhaupt wieder in dieser Spitzengruppe steht, liegt an dem unglaublichen Tempo von Johannes Dale. Der Topläufer muss nach seinem schwachen Schiessen extrem wütend gewesen sein, denn er holt sage und schreibe 20 Sekunden auf der Schlussrunde auf!
    14:34
    Landertinger stürmt auf Platz drei
    Hinter Frankreich und China führt ein weiterer Überraschungsgast das Verfolgerfeld an: Österreich! Dominik Landertinger verzog einmal beim zweiten Anschlag und lag damit noch über dem Schnitt, nun jagt der ÖSV-Mann gemeinsam mit Norwegen, Russland, Schweden und der Ukraine die Führenden!
    14:32
    Norwegen fällt zurück, China zur Stelle
    Trotz eines Fehlers behauptet der Franzose Jacquelin die Führung für seine Nation und schüttelt zudem den ärgsten Verfolger ab! Johannes Dale hat im Schneetreiben arge Probleme und fällt dank dreier Patzer arg weit zurück, und auf einmal steht mit dem Chinesen Cheng ein absoluter Aussenseiter auf dem zweiten Platz!
    14:29
    Fehlerfreies Stehendschiessen von Rees
    Na also, es geht doch! Roman Rees ist zur WIedergutmachung entschlossen, zaubert eine blitzsaubere Serie in den bayerischen Schnee und holt am Schiessstand satte fünf Sekunden auf den auch schon schnellen Franzosen auf!
    14:28
    In der Loipe macht Norwegen Zeit gut
    Es geht Schlag auf Schlag, schon steht das zweite Schiessen an! Hinter Frankreich erreicht Norwegen den Stand und visiert die Führung an!
    14:27
    Schweiz und Österreich fehlerfrei
    Gute Nachrichten für die Aussenseiter aus der Schweiz und Österreich, für die Mario Dolder und Dominik Landertinger ihre weisse Weste behalten und mit etwa zehn Sekunden Rückstand auf Frankreich in die Loipe gehen. Unter anderem die Topteams aus Italien, Norwegen, Russland und Deutschland liegen hinter den beiden "kleinen" Biathlon-Nationen!
    14:25
    Kein Glück für Rees beim Liegendanschlag
    Der Wettkampf beginnt richtig bitter für Roman Rees, der zwar gut anfängt, danach aber überhaupt nicht mehr zurechtkommt. Drei Mal zielt der Deutsche daneben und vermeidet am Ende nur gerade so die Strafrunde, sodass Deutschland mit einem ordentlichen Handicap in die Staffel startet!
    14:23
    Korea und Frankreich schiessen die Lichter aus
    So schnell kannst du gar nicht gucken, wie Emilien Jacquelin schiesst! Der Franzose zieht voll durch und verlässt den Schiessstand blitzschnell wieder, gemeinsam mit dem für Korea startenden Timofei Lapshin!
    14:21
    Wetterbedingungen als Herausforderung
    Während der Norweger Johannes Dale das Feld in Richtung Schiessstand führt, wird dort fleissig der Besen herausgeholt: Der heftige Schneefall stellt die Helfer vor eine Herausforderung, noch mehr aber die Biathleten beim Liegendschiessen!
    14:19
    Rees bleibt im Pulk stecken
    Der deutsche Startläufer heisst Roman Rees, und wie so oft lauert die Gefahr im Pulk. Inmitten all der anderen Läufer kann der Deutsche seinen Schlittschuhschritt nicht voll ausführen, vermeidet aber immerhin einen Sturz zum Start - anders als gestern Landsfrau Nadine Horchler.
    14:17
    Riesenjubel beim Start
    Biathlon in Ruhpolding, das heisst jedes Mal aufs Neue sensationelle Stimmung! Auch heute sind die 16.500 Zuschauer so richtig heiss auf die Staffel und schicken die Startläufer nach dem Countdown mit jeder Menge Applaus in die Loipe. Los geht's mit dem Staffelrennen!
    14:16
    Routiniertes QUartett vertritt Österreich
    Im nassen Schnee von Ruhpolding müssen sich auch die Österreicher beweisen, die mit ganz viel Erfahrung antreten: Dominik Landertinger als Startläufer, Simon Eder, Felix Leitner und zum Schluss Julian Eberhard wollen die Austria wieder an die Top Ten heranführen.
    14:14
    Deutschland ohne Kühn, aber mit Nawrath
    Der 17. Januar 2020 war der Tag des Philipp Nawrath: Mit seinem sensationellen siebten Rang im Sprint von Ruhpolding schaffte der 26-jährige Deutsche nicht nur auf Anhieb die WM-Norm, sondern katapultierte sich auch direkt in die heutige Staffel! Der Füssener wird hinter dem starken Schützen Roman Rees als Zweiter laufen, ehe die etablierten DSV-Asse Arnd Peiffer und Benedikt Doll das Rennen nach Hause laufen sollen. Leidtragender der Rotation ist neben Erik Lesser auch Johannes Kühn, der daher trotz seiner ordentlichen Form das Heim-Rennen mit der Staffel verpasst.
    14:09
    Schweiz bietet bestes Quartett auf
    Bereits zwei Mal in dieser Saison schossen sich die Eidgenossen in die Top Ten, und zwar in der gleichen Aufstellung wie heute: Mario Dolder, Benjamin Weger, Jeremy Finello und Schlussläufer Serafin Wiestner wollen heute den tollen siebten Rang aus Oberhof bestätigen!
    13:53
    Norwegen noch ungeschlagen - Deutschland lauert
    Drei Staffelrennen fanden diese Saison bereits statt, und drei Mal hiess der Sieger Norwegen! Ärgster Verfolger der Skandinavier ist Frankreich, dessen Staffel es bei zwei Silberrängen jedes Mal aufs Podium schaffte - doch danach kommt schon Deutschland! Im Falle einer norwegischen Schwäche stünden also gleich zwei Teams bereit, aber auch die russische Mannschaft hat nach zwei vierten Plätzen noch höhere Ambitionen!
    13:48
    Willkommen zur Männer-Staffel in Ruhpolding!
    Hallo und herzlich willkommen zurück in Ruhpolding! Nachdem die prächtige Kulisse von mehr als 16.000 Zuschauern in den bayerischen Alpen gestern schon einen packenden Staffel-Fight der Damen bestaunen durfte, geht es heute mit den Herren weiter! Ab 14.15 jagen sich die besten Biathlon-Nationen der Welt gegenseitig durch die Loipe, viel Spass dabei!

    Weltcup Gesamt (Herren)

    #NamePunkte
    1FrankreichMartin Fourcade692
    2FrankreichQuentin Fillon Maillet622
    3NorwegenJohannes Thingnes Bø576
    4RusslandAlexandr Loginov544
    5NorwegenTarjei Bø542
    6FrankreichSimon Desthieux536
    7FrankreichEmilien Jacquelin499
    8DeutschlandBenedikt Doll454
    9NorwegenJohannes Dale440
    10NorwegenVetle Sjastad Christiansen411