Hamburg European Open

P.Kohlschreiber
2
6
6
Deutschland
A. Rublev
0
3
1
Russland
Beendet
17:30 Uhr
18:55
Fazit
Philipp Kohlschreiber setzt sich mit 6:3, 6:1 gegen Umag-Sieger Andrey Rublev durch und steht im Achtelfinale von Hamburg! Kohlschreiber brachte das Match nach engem ersten Satz im zweiten Satz souverän nach Hause. Er hatte nach Wimbledon mit Verletzungen zu kämpfen und stieg in Hamburg nun wieder in die Wettkämpfe ein. Der Trainerwechsel zu Markus Hipfl scheint erste Früchte zu tragen. Rublev hingegen zeigte im ersten Durchgang starke Ansätze, ehe ihm dann die Puste ausging. Für Kohlschreiber geht es im Achtelfinale weiter gegen den an Nummer drei gesetzten Franzosen Gilles Simon. Das war es vom Centre Court in Hamburg, bis bald!
18:52
P. Kohlschreiber - A. Rublev 6:3, 6:1
Game, Set and Match: Philipp Kohlschreiber! Er schreit seine Freude heraus, nachdem er den jungen Gegner zu einem Rückhand-Fehler gezwungen hat. Er gewinnt Satz zwei mit 6:1!
18:51
P. Kohlschreiber - A. Rublev 6:3, 5:1
Eine Rückhand cross von Rublev bleibt an der Netzkante hängen. Das ist der erste Matchball für Kohlschreiber!
18:51
P. Kohlschreiber - A. Rublev 6:3, 5:1
Begeistert sind die Zuschauer auch von Kohlschreibers Vorhand longline gegen die Laufrichtung. Rublev kontert mit einem starken Smash. Man merkt ihm jetzt an, dass er einige Matches in den Knochen hat. 30:30!
18:50
P. Kohlschreiber - A. Rublev 6:3, 5:1
Rublev serviert gegen den Matchverlust und zaubert noch einmal einen schönen Stopp aus dem Ärmel. Das gibt anerkennenden Applaus von den Rängen. 15 beide!
18:49
P. Kohlschreiber - A. Rublev 6:3, 5:1
Die Dinge nehmen ihren Lauf. Rublev setzt einen Return ins Aus und Kohlschreiber hat den Spielball. Eine längere Rally geht an den Deutschen. Er hat in Hamburg einige Punkte zu verteidigen, denn im letzten Jahr schaffte er es bis ins Viertelfinale. 5:1, das sieht doch sehr gut aus!
18:45
P. Kohlschreiber - A. Rublev 6:3, 4:1
Heute scheint sich die Erfahrung von Kohlschreiber gegen die Unbekümmertheit und den Schwung des ersten Turniersieges von Rublev durchzusetzen. Im zweiten Satz läuft bislang alles nach Plan für "Kohli", der sich das Doppelbreak schnappt und auf 4:1 davonzieht. Ist ihm das noch zu nehmen?
18:42
P. Kohlschreiber - A. Rublev 6:3, 3:1
Während es bei Rublev phasenweise etwas wild wirkt, bietet Kohlschreiber das variablere Spiel an und überrascht den jungen Russen mit einem Stopp. Er macht nach erstem Aufschlag im zweiten Satz bislang alle Punkte. Zudem sind es bislang nur erste Aufschläge, das ist beeindruckend. Der Augsburger erhöht auf 3:1.
18:39
P. Kohlschreiber - A. Rublev 6:3, 2:1
Weltüberragend! Kohlschreiber kämpft stark in der Defensive und spekuliert richtig auf die Vorhand cross. Die Chance auf den Passierball ist da und Kohlschreiber nutzt sie stark. Er führt mit 2:1 und hat damit alles in eigener Hand. Doch Rublev ist gut im Spiel und wird sich noch nicht geschlagen geben.
18:37
P. Kohlschreiber - A. Rublev 6:3, 1:1
Kohlschreiber geht den Aufschlägen von Rublev gut entgegen und hat den ersten Breakball im zweiten Satz, den er aber deutlich verzieht. Rublev geht bei den Breakbällen des Deutschen ruhig und souverän zu Werke. Man merkt ihm das Selbstvertrauen nach seinem ersten Turniersieg am Wochenende an. Einstand!
18:35
P. Kohlschreiber - A. Rublev 6:3, 1:1
Die Antwort von Kohlschreiber erfolgt sofort und glatt. Er lässt sich nicht abschütteln und gleicht mit einem Service Winner aus zum 1:1.
18:31
P. Kohlschreiber - A. Rublev 6:3, 0:1
Kohlschreiber führt zu Beginn, aber dann dreht Rublev das Spiel und entscheidet es mit einer Vorhand am Netz gegen die Laufrichtung des Gegners. Er führt mit 1:0.
18:27
P. Kohlschreiber - A. Rublev 6:3, 0:0
Rublev schlägt auf zu Beginn von Satz zwei!
18:27
Satzfazit
Zum Ende des ersten Satzes übernahm Philipp Kohlschreiber zunehmend die Kontrolle und verdiente sich den Satzgewinn. Doch Rublev bietet ihm ordentlich Paroli und bringt ihn immer wieder in Bedrängnis. Gleich zu Beginn zeigte er seine Ambitionen mit einem frühen Break. Kohlschreibers glatte Antwort aber machte deutlich, dass er dem Tempo folgen konnte. Beide müssen ihre Quote nach dem zweiten Aufschlag verbessern, dort stehen sie nur bei 41 Prozent (Kohlschreiber) beziehungsweise 27 Prozent (Rublev). Kohlschreiber konnte sechs von sieben Breakbälle abwehren, davon allein vier im ersten Spiel. Nun geht es schon um die Entscheidung: Matchsieg für Kohlschreiber oder dritter Satz?
18:25
P. Kohlschreiber - A. Rublev 6:3
Spiel Kohlschreiber! Mit starken Aufschlägen holt er sich den Satz mit 6:3. Rublevs letzte Vorhand ist einen Tick zu lang.
18:24
P. Kohlschreiber - A. Rublev 5:3
Getragen vom Publikum, dass ihn lautstark anfeuert, übernimmt Kohlschreiber die Kontrolle über den Ballwechsel, guckt den Gegner aus und hat nach erfolgreichem Vorhand-Winner den ersten Satzball. Aber Rublev macht das stark mit einem Vorhand-Volley und es geht über Einstand!
18:22
P. Kohlschreiber - A. Rublev 5:3
Aufgrund des Dauerregens in Hamburg herrscht unter dem Dach des Centre Courts eine ungeheure Luftfeuchtigkeit. Darunter leiden die Spieler sichtbar. Kohlschreiber verzieht die Vorhand, 30 beide!
18:20
P. Kohlschreiber - A. Rublev 5:3
Rublevs zweiter Doppelfehler erfolgt zu einem aus seiner Sicht denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Kohlschreiber hat zwei Breakbälle und nutzt den ersten, weil Rublevs Rückhand im Netz landet. Der Russe ärgert sich und donnert den Schläger auf das Feld, was ein paar Pfiffe nach sich zieht. Mit dem 5:3 hat Kohlschreiber nun die Chance auf den Satzgewinn bei eigenem Aufschlag!
18:16
P. Kohlschreiber - A. Rublev 4:3
Rublev hat eine gute Länge in seinen Schlägen, aber manchmal gehen sie knapp daneben. Jeder Entscheidung gegen ihn geht der junge Russe sofort nach. Es hilft ihm aber nichts und Kohlschreiber erkämpft sich den Spielball. Dann kommt er auch mal über den zweiten Service zum Punkt, was ihm bislang nur in 41 Prozent der Fälle gelingt. Er führt damit wieder mit 4:3.
18:13
P. Kohlschreiber - A. Rublev 3:3
Kohlschreiber hat nun sogar die Chance auf ein weiteres Break und damit einen entscheidenden Schritt im ersten Satz. Die erste Möglichkeit wehrt Rublev stark mit einer Vorhand cross ab, die Kohlschreiber zwar erahnt, aber nicht verhindern kann. Es folgen zweie Service Winner, so dass Rublev die Spielchance hat. Ein Ass obendrauf und Rublev hat die Gefahr abgewehrt. Er gleicht aus zum 3:3.
18:08
P. Kohlschreiber - A. Rublev 3:2
179 km/h hat der Service Winner, der für Kohlschreiber den nächsten glatten Spielgewinn bedeutet. Er tut sich jetzt deutlich leichter bei eigenem Service und führt wieder mit 3:2.
18:06
P. Kohlschreiber - A. Rublev 2:2
Rublev lässt keine Breakchance von Kohlschreiber zu und profitiert beim Spielball von einer knapp verzogenen Rückhand. Kohlschreiber lässt das prüfen, aber die Entscheidung ist korrekt. Es steht 2:2.
18:01
P. Kohlschreiber - A. Rublev 2:1
Endlich ein Ass! Danach verwickelt Kohlschreiber den Gegner in eine Cross-Rally, die er für sich entscheidet. Mit dem ersten Aufschlag-Gewinn der Partie führt auch Kohlschreiber erstmals mit 2:1.
18:00
P. Kohlschreiber - A. Rublev 1:1
Zu Beginn gilt: Kein Aufschlagspiel ohne Breakchancen! Beide tun sich bei eigenem Service noch schwer und nun hat Rublev zwei Chancen auf das Re-Re-Break! Kohlschreiber zeigt sich aber stark am Netz und pariert beide Attacken. Der zweite Ball wird vom Schiedsrichter überprüft, denn er schien eng daneben zu sein. Die Entscheidung aber steht und Kohlschreiber hat die Spielchance, die Rublev aber mit starker Vorhand cross aus der Rückhandecke vereitelt. Einstand!
17:56
P. Kohlschreiber - A. Rublev 1:1
Starke Reaktion! Kohlschreiber lässt sich vom Rückstand nicht beeindrucken. Stattdessen holt er das direkte Re-Break zu null und gleicht aus zum 1:1. Alles ist wieder in der Reihe.
17:53
P. Kohlschreiber - A. Rublev 0:1
Breakball Nummer fünf ist dann erfolgreich, da Kohlschreiber zwar eine gute Idee hat, aber die Rückhand cross gegen die Laufrichtung verzieht. Nach dreizehn (!) Minuten geht damit das umkämpfte erste Spiel an Rublev, der mit 1:0 in Führung geht.
17:51
P. Kohlschreiber - A. Rublev 0:0
...doch auch die vierte Breakchance kann der Russe nicht nutzen, weil Kohlschreibers erster Service jetzt wieder kommt. Einstand Nummer 8!
17:51
P. Kohlschreiber - A. Rublev 0:0
Durch gute Antizipation ist Rublev rechtzeitig in der Rückhandecke und verhindert mit einem Winner die nächste Möglichkeit von Kohlschreiber auf den Spielgewinn. Dann unterläuft Kohlschreiber sein erster Doppelfehler und wieder hat Rublev die Chance auf das Break...
17:49
P. Kohlschreiber - A. Rublev 0:0
Nicht zu fassen, die Rückhand segelt schon wieder ins Aus! Keiner will dieses Spiel aus der Hand geben. Es dauert schon 9 Minuten!
17:48
P. Kohlschreiber - A. Rublev 0:0
Die Vorhand cross kommt mit gutem Winkel und treibt Rublev aus dem Feld raus. Auf diese Art und Weise könnte er den jungen Russen in Verlegenheit bringen. Zum Spielgewinn reicht das aber immer noch nicht, denn Kohlschreibers Rückhand landet dann im Netz. Ein intensiver Auftakt geht wieder über Einstand!
17:46
P. Kohlschreiber - A. Rublev 0:0
Jetzt hat Kohlschreiber die Chance, aber er setzt eine Vorhand longline zu weit an. Beide scheinen sich an die Bedingungen auf dem Centre Court noch gewöhnen zu müssen. Der Sand auf dem grössten Platz der Anlage ist sehr weich, so dass die Bälle teilweise hoch abspringen. Rublev hat derweil die dritte Breakchance, aber gegen Kohlschreibers wuchtigen Aufschlag kann er nichts machen, wieder Einstand!
17:44
P. Kohlschreiber - A. Rublev 0:0
Rublev überzeugt zu Beginn mit seiner starken Vorhand und guten Returns. Er hat die nächste Breakchance, verzieht aber die Vorhand dann knapp. Kohlschreiber kann das Tempo mitgehen, aber der junge Russe setzt bereits früh eine Duftmarke. Einstand!
17:43
P. Kohlschreiber - A. Rublev 0:0
Doch Kohlschreiber bleibt cool und bringt einen guten ersten Service, den Rublev nur ins Netz returnieren kann. Es geht also über den Einstand!
17:42
P. Kohlschreiber - A. Rublev 0:0
Rublev zeigt gleich mal, was er drauf hat und bringt einen starken Return in die Rückhandecke. Kohlschreiber kommt aber mit der direkten Antwort per Rückhand cross, ehe er die bislang längste Rally verliert, weil seine Rückhand an der Netzkante hängenbleibt. Rublev hat den ersten Breakball!
17:40
P. Kohlschreiber - A. Rublev 0:0
Es geht los mit Aufschlag Kohlschreiber!
17:35
Gleich geht's los - mit neuem Trainer!
Kohlschreiber und Rublev sind auf dem Platz und spielen sich jetzt ein! Heute ist auch Kohlschreiber neuer Trainer Markus Hipfl dabei, während sein bisheriger Trainer Stephan Feske ab sofort wieder als Manager agiert. Hipfl ist selbst Tennisprofi gewesen und hat mit ihm das Trainingslager auf Teneriffa absolviert.
17:28
Wie weit geht es in Hamburg?
Zuletzt lief es eher holprig für den gebürtigen Augsburger. Bei den Grand Slams in Paris und Wimbledon schied er bereits in Runde eins aus, allerdings gegen Nick Kyrgios (Australien) und den späteren Wimbledon-Finalisten Marin Cilic (Kroatien). Dazwischen gab es das Zweitrundenaus in Halle gegen Alexander Zverev, nachdem er sich zuvor gegen den Portugiesen Joao Sousa durchsetzen konnte. Er geht zum dreizehnten Mal in Hamburg an den Start, vergangenes Jahr war er noch topgesetzt. Es ist sein erstes Duell mit Rublev.
17:23
Kohlschreiber in der Weltrangliste abgeschlagen
Rublev weiss also, wie man grosse Namen besiegt. Kohlschreiber hat seine beste Zeit offenbar hinter sich und muss langsam die Wachablösung als deutsche Nummer eins durch Alexander Zverev hinnehmen. Mittlerweile ist er nur noch die Nummer 58 der Welt. 2012 erreichte er mit Platz 16 seinen bisherigen Bestwert. Gerne würde er noch einmal in solche Regionen vordringen. In seiner Karriere hat er bislang sieben ATP-Titel gesammelt, davon fünf auf Gras und drei davon in München, zuletzt 2016.
17:10
Der Gegner: Andrey Rublev (Russland)
Andrey Rublev ist allerdings nicht zu unterschätzen. Trotz seiner erst 19 Jahre hat er es schon bis auf Position 49 der Welt geschafft. Der gebürtige Moskauer, der noch in seiner Heimatstadt lebt, kommt mit viel Selbstvertrauen nach Hamburg. Die gute Platzierung verdankt er auch seinem ersten ATP-Titel. Am vergangenen Sonntag gewann er das Finale im kroatische Umag gegen den Italiener Paolo Lorenzi in zwei Sätzen. Zuvor hatte er sich unter anderem gegen Lorenzis Landsmann Fabio Fognini und den Argentinier Carlos Berlocq durchgesetzt.
17:05
Losfee Kohlschreiber zieht machbare Gegner
Bereits vor Turnierstart trat Philipp Kohlschreiber entscheidend in Aktion. Er zog die Lose und bescherte sich und den Kollegen scheinbar machbare Aufgaben. Doch Tommy Haas musste sich bei seinem Abschied vom Rothenbaum bereits in Runde eins dem Argentinier Nicolas Kicker geschlagen geben, während Jan-Lennart Struff sich gegen Evgeni Donskoy durchsetzte. Nun also muss Kohlschreiber selbst ran und zeigen, dass Turnierdirektor Michael Stich mit seiner Aussage weitgehend richtig lag: "Ich denke, dass es wesentlich schwieriger hätte kommen können."
17:00
Rothenbaum: Auftakt für Kohlschreiber!
Herzlich willkommen aus Hamburg zu den „German Tennis Championships“ am Hamburger Rothenbaum. Heute steigt Philipp Kohlschreiber in den Wettkampf ein. Er bekommt es mit dem Russen Andrey Rublev zu tun. Das Match beginnt um 17:30 Uhr und ist das letzte Match für heute auf dem Centre Court!

Aktuelle Spiele

28.07.2017 15:45
Nicolas Kicker
N. Kicker
1
6
6
4
Argentinien
Philipp Kohlschreiber
P.Kohlschreiber
2
7
4
6
Deutschland
Beendet
15:45 Uhr
28.07.2017 18:40
Diego Schwartzman
D. Schwartzman
1
2
6
3
Argentinien
Florian Mayer
F. Mayer
2
6
2
6
Deutschland
Beendet
18:40 Uhr
29.07.2017 12:00
Leonardo Mayer
L. Mayer
2
6
7
Argentinien
Federico Delbonis
F. Delbonis
0
3
5
Argentinien
Beendet
12:00 Uhr
29.07.2017 15:00
Philipp Kohlschreiber
P.Kohlschreiber
1
6
2
Deutschland
Florian Mayer
F. Mayer
0
4
3
Deutschland
Beendet
15:00 Uhr
Aufgabe
30.07.2017 15:00
Leonardo Mayer
L. Mayer
2
6
4
6
Argentinien
Florian Mayer
F. Mayer
1
4
6
3
Deutschland
Beendet
15:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković11.540
2RusslandDaniil Medvedev8.640
3DeutschlandAlexander Zverev7.840
4GriechenlandStefanos Tsitsipas6.540
5RusslandAndrey Rublev5.150
6SpanienRafael Nadal4.875
7ItalienMatteo Berrettini4.568
8NorwegenCasper Ruud4.160
9PolenHubert Hurkacz3.706
10ItalienJannik Sinner3.350