Qatar ExxonMobil Open

D. Evans
1
6
6
5
Grossbritannien
R. Federer
2
7
3
7
Schweiz
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
Beendet
16:10 Uhr
19:03
Fazit
Nach seiner langen Zwangspause hat Roger Federer ein starkes Comeback auf dem Platz hingelegt. In einem Match mit drei spannenden und knappen Sätzen konnte sich der dreimalige Doha-Gewinner mit 6:7 (8:10), 6:3 und 5:7 gegen den Briten Daniel Evans durchsetzen. Beide Spieler zeigten über weite Strecken starke Schläge und tolle Ballwechsel. In seinem On-Court-Interview gab Federer im Anschluss zu, dass er zum Ende der Partie physisch müde wurde, jedoch mehr als froh ist, dass Match noch für sich entschieden zu haben. Mit seinen Aufschlägen, welche insbesondere im ersten Satz überragend waren, ist er sehr zufrieden. Auch Daniel Evans braucht sich nicht verstecken. Der Brite hat ein starkes Spiel gezeigt und ist, trotz der langen Pause des Schweizers, als Aussenseiter in die Partie gegangen. Im Viertelfinale wartet nun der Georgier Nikoloz Basilashvili, der seinerseits John Millmann aus dem Turnier befördert hat. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend und sagen herzlichen Glückwunsch an Roger Federer!
18:48
Evans - Federer 6:7 6:3 5:7
Er nutzt direkt den Ersten! Mit einer lehrbuchhaften Rückhand longline setzt er seinem Comeback die Krone auf und kürt sich zum Sieger dieser Partie!
18:47
Evans - Federer 6:7 6:3 5:6
Der Aufschlag in den Körper stellt für Federer keine Überraschung dar und er übernimmt schnell die Offensive in dem Ballwechsel. Daniel Evans bleibt nun zweimal hintereinander an der Netzkante hängen und Federer hat etwas aus dem Nichts zwei Matchbälle.
18:44
Evans - Federer 6:7 6:3 5:6
Das Spiel hätte eindeutig noch einen Tie-Break verdient. Hält Evans dem Druck stand? Er startet denkbar schlecht mit einem Doppelfehler in seinen Service.
18:44
Evans - Federer 6:7 6:3 5:6
Beim Stand von 30:30 setzt Roger Federer den Briten mit seiner Rückhand unter Druck, sodass dieser seinerseits seine Rückhand nicht mehr unter Kontrolle bekommt. Der Schweizer macht das 6:5 aus seiner Sicht nach einem starken Aufschlag fix und es bleibt wieder an Evans seinen Aufschlag und somit auch sich im Spiel zu halten.
18:41
Evans - Federer 6:7 6:3 5:5
Evans hat sich das Netzspiel von Federer lange genug angeschaut und rückt nun ebenfalls schneller vor. Federer ist hellwach und der Ball zischt nur so am Briten vorbei ins Eck.
18:40
Evans - Federer 6:7 6:3 5:5
Nun liefern sich beide ein Volleyduell am Netz, bei welchem Federer den Kürzeren zieht. Im Anschluss bringt er den Aufschlag von Evans nicht über das Netz und es steht 5:5. Der Sieg für Federer war greifbar.
18:38
Evans - Federer 6:7 6:3 4:5
Der Brite wehrt den Matchball ähnlich stark ab wie Federer in zuvor herausgespielt hat. Auch er zeigt wie gefährlich seine Vorhand werden kann.
18:37
Evans - Federer 6:7 6:3 4:5
Da ist der Matchball für den Schweizer! Nachdem sein Lob missglückt ist, kann Evans die Filzkugel jedoch nicht wegschmettern und Federer will den Briten passieren. Er kommt zwar noch an den Ball, semmelt diesen aber ins Netz.
18:36
Evans - Federer 6:7 6:3 4:5
Dan Evans kann mit 40:30 in Führung gehen, ehe der Schweizer seine Vorhand mit viel Power cross in den entgegengesetzten Winkel zimmert. Damit steht es Einstand.
18:35
Evans - Federer 6:7 6:3 4:5
Wird Evans jetzt nervös? Er muss wieder über den zweiten Aufschlag gehen, Federer rückt vor, entscheidet sich dann für die falsche Seite und Evans Passierschläge sind genau zur richtigen Zeit wieder zurück. Mit der Rückhand fliegt der Ball am Schweizer vorbei.
18:34
Evans - Federer 6:7 6:3 4:5
Bärenstark. Federer setzt seine einhändige-Rückhand longline genau auf die Linie. Beim nächsten Punkt hat er Glücl mit der Netzkante und Evans verschlägt die Rückhand danach cross ins Aus. 0:30!
18:33
Evans - Federer 6:7 6:3 4:5
Daniel Evans muss seinen Service nun durchbringen, wenn er noch im Spiel bleiben möchte. Für Roger Federer käme ein Break nun genau zur richtigen Zeit.
18:32
Evans - Federer 6:7 6:3 4:5
Zu 15 holt er sich sein Aufschlagspiel und kann nach längerer Zeit mal wieder ein Spiel locker für sich entscheiden.
18:30
Evans - Federer 6:7 6:3 4:4
Nach einem missglückten Schmetterball genau in den Schläger des Briten erzielt Federer den Punkt schlussendlich doch noch, weil er voll auf Spannung bleibt und gezielt nachsetzen kann.
18:29
Evans - Federer 6:7 6:3 4:4
Gerade noch bemängelt kommt direkt der Passierschlag. Evans packt eine wuchtige Vorhand aus, die nur so an Federer vorbeirauscht.
18:28
Evans - Federer 6:7 6:3 3:4
Beim Stand von 15:15 geht Roger Federer direkt nach seinem Return wieder vor in Richtung Netz und Daniel Evans vermisst nun seine präzisen Passierschläge, welche er noch zu Beginn des Matches hatte. Federer erzielt den nächsten Punkt mit einem Rückhand-Volley-Cross.
18:26
Evans - Federer 6:7 6:3 3:4
Evans möchte gerne Serve and Volley spielen, kommt aber gar nicht dazu, da der Return von Federer schon weit ins Aus fliegt.
18:24
Evans - Federer 6:7 6:3 3:4
Mit Ass Nummer dreizehn sichert sich Federer erstmalig den Vorteil in diesem Aufschlagspiel. Nachdem seine Vorhand aus dem Feld herausfliegt, ist es im Anschluss Evans Rückhand die seitlich weggeht. Nun kann Roger Federer das Spiel zumachen und hat kurz Zeit um einmal tief durchzuatmen. Das Spiel hat einiges an Kraft gekostet.
18:22
Evans - Federer 6:7 6:3 3:3
Nach einem unerzwungenen Fehler mit der Rückhand, welche an der Netzkante hängen bleibt, gibt es erneut die Breakmöglichkeit für Daniel Evans. Dieses Mal wehrt Federer den Breakball mit einem Stoppball von der Grundlinie ab.
18:20
Evans - Federer 6:7 6:3 3:3
Dennoch ist es der Brite, der jetzt die Breakchance bekommt. Mit einem Ass wehrt Federer diese jedoch direkt ab.
18:20
Evans - Federer 6:7 6:3 3:3
Jetzt geht es etwas zu schnell. Roger Federer liegt mit 0:30 hinten, erzielt dann aber erneut den Anschluss durch einen gefühlvoll gespielten Rückhand-Volley. Der Ausgleich zum 30:30 verdankt er dann seiner starken Vorhand, mit welcher er zweimal hintereinander longline die Linie herunterspielt.
18:18
Evans - Federer 6:7 6:3 3:3
Jetzt ist es aber doch etwas zu forsch und Evans kann die beiden folgenden Punkte für sich entscheiden und verhindert eine Breakmöglichkeit.
18:17
Evans - Federer 6:7 6:3 2:3
Mit der Bewegung in das Feld hinein zieht Roger Federer seine einhändige Rückhand durch und bringt Evans damit in Bedrängnis. Einstand.
18:17
Evans - Federer 6:7 6:3 2:3
Auf der anderen Seite wird sein Risiko jetzt auch belohnt und die nächsten beiden Punkte zum Einstand gehen auf sein Konto. Der Vorteil landet aber bei Dan Evans, denn Federers Vorhand ist etwas zu wild und landet hinter der Grundlinie. Da hilft auch die Challenge nichts mehr.
18:15
Evans - Federer 6:7 6:3 2:3
Roger Federer riskiert jetzt mehr und will unbedingt auf das Break gehen. Dabei unterläuft ihm jetzt aber doch der ein oder andere leichte Fehler und Dan Evans kann sich mit 40:15 etwas absetzen.
18:12
Evans - Federer 6:7 6:3 2:3
Roger Federer hat nun seine Stärke vorne am Netz wiedergefunden und wählt immer öfters den Weg vorzurücken. Die nächsten beide Punkte erzielt er jeweils mit einem Rückhand-Volley, einer davon technisch unfassbar schwierig. Mit viel Gefühl und einem sehr starken Winkel hat er die Rückhand cross reingespielt.
18:09
Evans - Federer 6:7 6:3 2:2
Federer rückt wieder auf und macht es dieses Mal besser. Sein Volley spielt er lang an die Grundlinie und zwingt damit den Briten ein paar Schritte zurückzugehen. Dieser bekommt den Ball dadurch nicht mehr kontrolliert und seine Rückhand segelt ins Seitenaus.
18:08
Evans - Federer 6:7 6:3 2:2
Mit neuen Bällen geht es für Daniel Evans weiter. Der erste Punkt geht an den Schweizer, da Evans seine Vorhand verzieht. Diesen Fehler macht er direkt wieder weg und sichert sich die nächsten vier Punkte in Folge, unter anderem mit Ass Nummer acht und neun für ihn.
18:04
Evans - Federer 6:7 6:3 1:2
Federer startet mit einem Aufschlag nach aussen, den Dan Evans nicht returnieren kann. Im Anschluss holt Evans Federer wieder nach vorne an das Netz, dieses Mal ist der 39-Jährige aber rechtzeitig zur Stelle und legt den Ball mit viel Gefühl im Spielfeld seines Kontrahenten ab. Zu 15 beendet er seinen Service.
18:02
Evans - Federer 6:7 6:3 1:1
Federer nimmt den Ball aus dem Flug und hämmert ihn in den Winkel. Er belohnt sich jedoch nicht für seinen Mut und spielt die nächsten Punkte nicht konsequent genug. Erneut rückt er vor und lässt sich von Briten passieren. Mit Ass Nummer sieben geht das Spiel an Daniel Evans.
17:59
Evans - Federer 6:7 6:3 0:1
Mit einer überragend gespielten Vorhand sichert sich der Schweizer das erste Spiel im dritten Satz. Er beschleunigt den Ball und zielt direkt in den Winkel der gegenüberliegenden Ecke. Stark gespielt!
17:58
Evans - Federer 6:7 6:3 0:0
Federer rückt erneut vor und probiert sich noch einmal an seinen Volleyqualitäten. Dieses Mal gelingt ihm dieser erneut, Evans erahnt zwar die richtige Ecke, kann den schnellen Ball aber nicht mehr unter Kontrolle bringen.
17:56
Evans - Federer 6:7 6:3 0:0
Der Maestro schlägt zum entscheidenden Satz auf. Der erste Punkt geht jedoch an den Briten, der mit seiner Rückhand den Ball perfekt trifft und die Linie longline trifft. Die Antwort von Federer lässt mit seinem insgesamt elften Ass nicht lange auf sich warten.
17:54
Fazit 2. Satz
Daniel Evans hat seine Leistung im zweiten Satz noch einmal richtig gesteigert und hat in den Ballwechsecheln öfters die Offensive übernommen. Die Aufschlagquote von Roger Federer ist im zweiten Satz unter 60% gesunken und hat damit dem Briten viele Möglichkeiten mehr ins Spiel zu finden. Es ist hier noch komplett offen, wer den dritten Satz für sich entscheiden wird.
17:52
Evans - Federer 6:7 6:3
Daniel Evans schlägt nun zum Satzgewinn auf. Nach zwei guten ersten Aufschlägen muss er über den Zweiten gehen, kann aber auch damit den Punkt für sich entschieden, da Federers Rückhand im Netz hängen bleibt. Zu Null holt er sich den zweiten Satz.
17:51
Evans - Federer 6:7 5:3
Federer erfüllt nun aber sein Soll kann sich seinen Aufschlag holen.
17:50
Evans - Federer 6:7 5:2
Jetzt muss Roger Federer aber aufpassen. Er rückt nur halbherzig vor und ist erst in der Mitte des Feldes angekommen als Evans seine Rückhand ausholt und seinen Passierschlag cross an ihm vorbei auspackt.
17:49
Evans - Federer 6:7 5:2
Die ehemalige Nummer eins der Welt und dreimalige Doha-Gewinner schlägt nun gegen den Satzverlust auf. Der zweite Aufschlag geht durch die Mitte und Evans kommt gerade noch so an den Ball. Federer kann sich derweil gut positionieren und die Filzkugel cross zum Punktgewinn schlagen.
17:47
Evans - Federer 6:7 5:2
Den Vorteil des Briten kann Federer zurück in den Einstand verwandeln, da er immer noch mutig nach vorne geht und dieses mal seinen Rückhand-Volley ins Feld spielen kann. Gleich darauf kann Federer den Return jedoch nicht zurückbringen, ehe dann auch noch seine Rückhand cross aus dem Feld fliegt.
17:45
Evans - Federer 6:7 4:2
Das nächste Rückhand-Battle steht an und dieses Mal ist er erneut Roger Federer, welcher aus der Schlagroutine ausbricht und den Longlineball anpeilt. Dieses Mal sitzt die Filzkugel und es steht Einstand.
17:43
Evans - Federer 6:7 4:2
Auch Evans kann seine Vorhand etwas zu weit schlagen und zeigt dies beim Stand von 30:15.
17:42
Evans - Federer 6:7 4:2
Beide Spieler liefern sich ein bärenstarkes Rückhand-Duell, immer mal mit einer Rückhand-Slice zwischendurch eingestreut um das Tempo zu variieren. Am Ende geht der Punkt an Evans, da Federer den Longline-Ball anvisiert und die Kugel weit hinter die Grundlinie verschlägt.
17:40
Evans - Federer 6:7 4:2
Mit seinem nächsten Ass und einem weiteren starken Aufschlag bleibt Roger Federer aber an seinem Gegner dran.
17:39
Evans - Federer 6:7 4:1
Die beiden folgenden Punkte gehen jedoch erneut auf das Konto von Dan Evans, auch weil Federer erneut einen Volley ins Netz setzt. Hier hat er auf jeden Fall noch etwas Luft nach oben in seinem Spiel.
17:38
Evans - Federer 6:7 4:1
Roger Federer eröffnet nun mit dem zweiten Aufschlag seinen Service. Er bekommt über seine Vorhand richtig Geschwindigkeit in den Ball und sichert sich den ersten Punktgewinn.
17:36
Evans - Federer 6:7 4:1
Jetzt ist der 30-Jährige am Zug und ändert mit seiner Vorhand die Schlagrichtung und zimmert diese longline die Linie herunter. Auch der nächste Punkt geht an ihn und Evans hat mit 4:1 im zweiten Satz weiterhin die Nase vorn.
17:35
Evans - Federer 6:7 3:1
Die Vorhand landet dann, auch zu seiner Überraschung, seitlich im Aus und Roger Federer kann es nicht glauben, die Möglichkeit nicht genutzt zu haben.
17:34
Evans - Federer 6:7 3:1
Die nächsten beiden Punkte gehen aber auf das Konto des Schwezers und nun hat auch Federer eine Breakmöglichkeit.
17:34
Evans - Federer 6:7 3:1
Beim Stand von 15:0 unterläuft Daniel Evans der zweite Doppelfehler im Spiel. Im Anschluss erfolgt der nächste längere Ballwechsel, in welchem der Stoppball von Federer jedoch nicht ausreicht um den Punktgewinn zu erzielen. Evans sprintet nach vorne und legt die Kugel entgegen der Laufrichtung des Schweizers im Feld ab.
17:31
Evans - Federer 6:7 3:1
Jetzt ist es erneut die Vorhand, welche cross ins Aus fliegt. Evans hat Federer weit nach aussen getrieben und wieder die Offensive in der Rallye übernommen. Der Breakball soll dann auch direkt reichen, da Federer erneut Pech mit dem Rand des Schlägers hat und der Ball fast aus dem Stadion fliegt. 3:1 für den Briten.
17:29
Evans - Federer 6:7 2:1
Jetzt wird Federer etwas unpräzise. Ohne Not verschlägt er seine Vorhand ins Aus. Im nächsten Ballwechsel drängt Evans den Schweizer schnell in die Defensive und Federer kann auch hier dem Druck nicht standhalten und auch er muss nun über Einstand gehen.
17:28
Evans - Federer 6:7 2:1
Evans geht nun volles Risiko und nimmt den zweiten Aufschlag von Federer schon im Feld und rückt weiter nach vorne vor. "King Roger" ist aber hellwach und überlobt Evans.
17:26
Evans - Federer 6:7 2:1
Jetzt ist es aber Federer, welcher den Return nicht auf die gegnerische Feldseite bringen kann. Dan Evans kann den Vorteil halten, übernimmt die Offensive im Ballwechsel und zwingt Federer zum Fehler mit der Rückhand. Die Aufschlagspiele bleiben jeweils beim Aufschläger, dennoch muss sich der Brite im zweiten Satz bislang richtig strecken um seinen Aufschlag zu halten.
17:24
Evans - Federer 6:7 1:1
Daniel Evans erzielt nun den ersten Doppelfehler der gesamten Partie. Im Anschluss bleibt seine Vorhand an der Netzkante hängen und Dan Evans muss in seinem eigenen Aufschlagspiel erneut kämpfen.
17:23
Evans - Federer 6:7 1:1
Beim Stand von 30:0 erzielt Roger Federer den Anschluss mit einem Returnwinner. Seine Rückhand findet fast schon wie gewohnt die Linie.
17:21
Evans - Federer 6:7 1:1
Im letzten Spiel von Evans wäre für Roger Federer deutlich mehr drin gewesen. Bei eigenem Aufschlag lässt er erneut nichts zu und holt sich das Spiel zu Null.
17:19
Evans - Federer 6:7 1:0
Roger Federer jagt den nächsten Volley ins Netz. Nachdem er sich Evans richtig zurecht gelegt hat muss der Schweizer die Kugel nur noch über das Netz heben, aber dies gelingt ihm nicht.
17:18
Evans - Federer 6:7 0:0
Jetzt spielt Federer wie im Rausch. Er spielt seine Rückhand-Slice die Linie herunter und lässt Dan Evans keinerlei Chance noch an den Ball zu kommen. Dieser kann im Anschluss aber den Einstand erzielen und sichert sich nach einem Volley-Fehler auf Seiten Federers den Spielball.
17:17
Evans - Federer 6:7 0:0
Nach einem Stand von 40:0 kann Federer die nächsten beiden Punkte in Folge erspielen. Der Punkt zum Einstand gelingt dem Schweizer nach einem längeren Ballwechsel, in welchem er Evans weit hinter die Grundlinie drängt und ihn so zum Fehler mit seiner Vorhand zwingt. Der Ball bleibt im Netz hängen.
17:15
Evans - Federer 6:7 0:0
Es sieht ganz danach aus. Evans muss zwar wesentlich häufiger über den zweiten Aufschlag gehen, dafür kann er in 79% der Fälle die Punkte erzielen.
17:14
Evans - Federer 6:7 0:0
Nun startet Daniel Evans mit seinem Aufschlag in den zweiten Satz. Es bleibt abzuwarten, ob er die Enttäuschung über den verlorenen Tie-Break schnell abschütteln kann.
17:13
Fazit 1. Satz
Beide Spieler liefern sich einen guten und ausgeglichenen Kampf und zeigen starke Ballwechsel. Insbesondere die Quote der ersten Aufschläge ist bei Roger Federer weiterhin überragend. 83 % der ersen Aufschläge kommen, in 85% der Punkte macht er damit die Punkte.
17:12
Evans - Federer 6:7 0:0
Wieder darf Dan Evans gegen den Satzverlust aufschlagen. Es geht über den Zweiten uns Roger Federer packt seine einhändige Rückhand aus. Er bekommt richtig Geschwindigkeit in seinen Schlag und der Ball fliegt cross an dem Briten vorbei. Mit acht zu zehn im Tie-Brek könnte der erste Satz zwischen den beiden nicht knapper sein.
17:10
Evans - Federer 6:6
Wahnsinnschlag aus der Not! Evans schickt Roger Federer weit nach aussen und Roger muss sich richtig strecken um noch an den Ball zu kommen und zaubert dann eine starke Vorhand cross aus und setzt sie lang in den Winkel. Damit hat Evans nicht gerechnet.
17:09
Evans - Federer 6:6
Nun ist es Federer, der den Satzball auf seiner Seite hat, da Daniel Evans den Return ins Netz haut. Aber auch Evans hält dem Druck stand und kann sich mit einem guten Aufschlag wieder ins Spiel bringen.
17:07
Evans - Federer 6:6
Aber nicht mit dem Schweizer! Er zimmert seine Vorhand cross in den Winkel und gleicht zum 6:6 aus.
17:07
Evans - Federer 6:6
Evans geht über den zweiten Aufschlag und es entwickelt sich ein Rückhand-cross-Duell. Etwas überraschend rückt Federer vor und Evans schiesst den Ball cross an ihm vorbei. Der nächste Aufschlag sitzt und Evans hat Satzball.
17:05
Evans - Federer 6:6
Roger Federer lässt sich davon aber keinesfalls aus der Ruhe bringen und sichert sich die nächsten Punktgewinne, den letzten mit seinem nächsten Ass, zum 5:4 aus seiner Sicht.
17:04
Evans - Federer 6:6
Federer erzielt das erste Mini-Break und nimmt Evans einen Aufschlag ab. Dieser Punktgewinn hat hält jedoch nicht lange an, da Evans sieht, dass Federer vorrückt und ihn longline passiert. Stark gemacht vom Briten.
17:01
Evans - Federer 6:6
Jetzt trifft der 39-Jährige den Ball nur mit dem Rahmen und dieser fliegt im hohen Bogen ins Aus. Mit einem starken zweiten Aufschlag auf den Körper und einer verzogenen Vorhand, bei welcher Federer die Rückhand umlaufen hat, geht es in den Tie-Brek.
16:59
Evans - Federer 5:6
Daniel Evans schlägt nun gegen den Satzverlust auf. Es entwickelt sich eine Rallye, in der Evans eigentlich in die Defensive gedrängt wird. Federer verhaut dann jedoch seine Rückhand und der Ball segelt seitlich weg.
16:57
Evans - Federer 5:6
Mit den Assen Nummer fünf und sechs sichert sich Roger Federer mindestens den Einzug in den Tie-Break. Erneut holt er seinen Aufschlag zu Null und zeigt, dass seine Schläge nicht an Qualität verloren haben.
16:55
Evans - Federer 5:5
Dan Evans eröffnet sein Servicegame direkt mit zwei Assen. Den nächsten Aufschlag kann Federer nicht returnieren, kommt dann aber nachdem er an das Netz vorgerückt ist, nochmal auf 15 ran. Daniel Evans sichert sich aber erneut mit einem starken Aufschlag das Spiel zum 5:5.
16:52
Evans - Federer 4:5
Jetzt gelingt es ihm aber den Vorteil auszuspielen und Roger Federer hat die erste Nervenprobe bestanden und den Breakball erfolgreich abgewehrt.
16:51
Evans - Federer 4:4
Nach einem guten Aufschlag, den Evans nicht über das Netz zurückbringen kann kann, vergibt Federer seinen Vorteil mit einem unerzwungenen Fehler.
16:49
Evans - Federer 4:4
Überragend zieht der Maestro den Kopf aus der Schlinge. Er hält Evans am Laufen und visiert mit dem Ball die Ecken an. Einstand!
16:48
Evans - Federer 4:4
Erstmalig konnte Evans jetzt bei Aufschlag Federer auf 30:30 ausgleichen. Mit seiner Rückhand zimmert er den Ball hinten auf die Grundlinie, Federer wirkte so als würde der Ball wohl ausgehen. Etwas aus dem Nichts hat Daniel Evans nun eine Breakchance.
16:47
Evans - Federer 4:4
Nach 2 hervorragenden Aufschlagen setzt Roger Federer seine Vorhand ohne Not seitlich ins Aus.
16:46
Evans - Federer 4:4
Was für ein sensationeller Ballwechsel. Evans muss wieder über den zweiten Aufschlag gehen, danach entwickelt sich aber ein Ballwechsel der alles in sich hat. Beide Spieler schenken sich nichts und zeigen ein präzises Winkelspiel. Evans ist dann derjenige, der die Filzkugel nur hoch zurückbringen kann und Federer schmettert den Ball ins Feld. Das soll aber der einzige Punkt für den Schweizer bleiben und Evans schliesst erneut auf, 4:4.
16:42
Evans - Federer 3:4
Die Aufschläge Federers sind zur Zeit die Basis seines gesamten Spiels. 88% der ersten Aufschläge landen im Feld und in 87% der Fälle holt er den Punkt. Einzig vorne am Netz hat er noch nicht ganz sein Spiel gefunden Den Vorhand-Volley versemmelt er, alle anderen Punkte gehen erneut auf sein Konto.
16:40
Evans - Federer 3:3
Auch Daniel Evans macht das bislang ziemlich gut und lässt in seinen Aufschlagspielen nichts anbrennen. Nach einem Schmetterball liegt er schnell mit 40:0 vorne, ehe er eine Vorhand die Linie herunter verzieht. Nach einem weiteren Smash gleicht er zum 3:3 aus.
16:38
Evans - Federer 2:3
Dem Aufschlag des Briten folgt eine kurze Rallye, in welcher er den Schweizer vor ans Netz holt. Hier zeigt Federer eine kleine Schwäche und hebt den Ball weit ins Aus.
16:36
Evans - Federer 2:3
Das dritte Ass lässt nicht lange auf sich warten und Federer entscheidet seinen Aufschlag erneut zu Null für sich.
16:34
Evans - Federer 2:2
Der erste Aufschlag läuft derzeit mehr als gut bei Roger Federer und wenn dieser nicht kommt, dann macht er einfach ein Ass mit dem zweiten Aufschlag zum 30:0 aus seiner Sicht.
16:33
Evans - Federer 2:2
Es wird nochmal etwas knapp für Dan Evans, er kann das Spiel aber für sich entscheiden und es ist alles in der Reihe.
16:32
Evans - Federer 1:2
Nach einem starken Aufschlag, welchen Federer nicht mehr über das Netz returnieren kann, geht Evans mit 15:0 in Front. Danach unterlaufen beide jeweils zwei leichte Fehler und die Filzkugel segelt hinter die Grundlinie.
16:29
Evans - Federer 1:2
Das läuft momentan richtig gut für die ehemalige Nummer eins. Er trifft jeden Ball und trifft die Linien bei Richtungswinkel und spielt schon jetzt die schwierigsten Winkel. Zu Null holt er sich das Spiel und lässt Evans keine Chance an den Ball zu gelangen.
16:27
Evans - Federer 1:1
Beim Stand von 30:30 verschlägt Roger Federer dann aber seinen Return ins Seitenaus und Dan Evans kann sein Spiel mit einem guten Aufschlag zu machen. 1:1
16:26
Evans - Federer 0:1
Dan Evans muss direkt über den zweiten Aufschlag gehen, kommt im Anschluss aber gut in den Ballwechsel und profitiert davon, dass Federers Rückhand zu lang gerät. Der Schweizer schlägt danach jedoch direkt einen Return Winner mit seiner Rückhand und kann auf 15:15 aufschliessen.
16:24
Evans - Federer 0:1
Mit einem Ass nach aussen beendet er sein erstes Spiel. Eine souveräner Start des Schweizers.
16:23
Evans - Federer 0:0
Auf geht es! Roger Federer startet direkt mit einem Punktgewinn in sein Aufschlagspiel. Er schickt Evans nach dessen Return in die gegenüberliegende Ecke und zwingt den Briten direkt zu einem Fehler mit der Vorhand.
16:20
Münzwurf
Roger Federer entscheidet den Münzwurf für sich und entscheidet sich für Aufschlag. Im Anschluss versichert er sich noch kurz beim Schiedsrichter, ob die Zeit der sog. "Shot clock" weiterhin bei 25 Sekunden liegt und nun haben die Spieler noch wenige Minuten Zeit um sich einzuspielen.
16:16
Die Spannung steigt
Auf diesen Moment haben die Tennisfans lange gewartet. Nachdem Daniel Evans schon angekommen ist, betritt "King Roger" nach fast 14-monatiger Abstinenz den Court.
16:05
Viertelfinale für Thiem
Wieder einmal hat Dominic Ruhe und Nervenstärke bewiesen und hat sich nach dem verlorenen ersten Satz stark zurückgekämpft und die darauffolgenden Sätze souverän mit 6:3 und 6:2 für sich entschieden. Damit trifft er im Viertelfinale auf den Spanier Roberto Bautista Agut.
16:00
Center Court ist noch besetzt
Aktuell ist der Center Court noch durch Dominic Thiem und Aslan Karatsev belegt. Nachdem Karatsev den ersten Satz im Tie-Break für sich entscheiden konnte, ging der zweite Satz souverän an den Österreicher. Im dritten Satz steht es momentan 5:1 für die Nummer eins des Turniers.
15:49
Der Trainingspartner als Gegner
Mit Daniel Evans steht ihm sein Trainingsparter der letzten zwei Wochen gegenüber. Beide haben zur Vorbereitung auf das Turnier in Dubai viel zusammen gespielt und wissen genau, zu was der jeweils Andere momentan fähig ist. Während ihrer gesamten Profizeit standen sich die beiden dreimal auf dem Court gegenüber, dabei handelte es sich jedes Mal um ein Grand Slam Match. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Spieler fand bei den US Open 2019 statt. Dieses und auch die anderen beiden Matches konnte Roger Federer jeweils glatt in drei Sätzen für sich entscheiden. In der ersten Runde in dieser Woche musste der Brite Evans schon gegen Jeremy Chardy ran. Nach einem hart umkämpften ersten Satz, welcher mit 6:4 an Evans ging, musste er doch noch einen Satz abgeben und konnte seinen Achtelfinaleinzug erst im dritten Satz besiegeln.
15:40
Das Comeback des Roger Federers
Alle Augen sind heute auf die ehemalige Nummer eins der Welt gerichtet, der durch zwei Knieoperationen eine gesamte Saison pausieren musste. Nun ist er aber wieder zurück auf dem Platz und gibt in Doha sein langersehntes Comback. An Position zwei gesetzt hat er in der ersten Runde noch ein Freilos gehabt und wird dementsprechend heute sein erstes Match spielen. Sein Gegner Daniel Evans ist ihm dabei schon bestens bekannt. Hohe Erwartungen hat Roger Federer jedoch noch nicht an seinen Wiedereinstieg, da er erst einmal austesten muss, wo er momentan steht. Seit Beginn der Corona-Pandemie hat der Maestro kein Match mehr bestritten. Das grösste Fragezeichen steht sicherlich hinter Federers Fitness: "Ich bin momentan nicht sicher, dass das Knie hält, aber ich bin zuversichtlich, sonst wäre ich nicht hier", sagte er: "Ich habe alles getan, was ich tun konnte."
15:25
Herzlich willkommen!
Guten Tag und herzlich willkommen zum Achtelfinaltag der Qatar Exxonmobil Open. Gegen 16 Uhr werden Roger Federer und Daniel Evans auf dem Center Court erwartet.

Aktuelle Spiele

11.03.2021 16:40
Nikoloz Basilashvili
N.Basilashvili
2
3
6
7
Georgien
Roger Federer
R. Federer
1
6
1
5
Schweiz
Beendet
16:40 Uhr
11.03.2021 18:45
Dominic Thiem
D. Thiem
1
6
6
4
Österreich
Roberto Bautista Agut
R.Bautista Agut
2
7
2
6
Spanien
Beendet
18:45 Uhr
12.03.2021 16:00
Roberto Bautista Agut
R.Bautista Agut
2
6
6
Spanien
Andrey Rublev
A. Rublev
0
3
3
Russland
Beendet
16:00 Uhr
12.03.2021 17:45
Taylor Fritz
T. Fritz
0
6
1
USA
Nikoloz Basilashvili
N.Basilashvili
2
7
6
Georgien
Beendet
17:45 Uhr
13.03.2021 16:00
Roberto Bautista Agut
R.Bautista Agut
0
6
2
Spanien
Nikoloz Basilashvili
N.Basilashvili
2
7
6
Georgien
Beendet
16:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.133
2RusslandDaniil Medvedev10.575
3GriechenlandStefanos Tsitsipas8.350
4DeutschlandAlexander Zverev7.760
5RusslandAndrey Rublev6.130
6SpanienRafael Nadal5.815
7ItalienMatteo Berrettini5.173
8ÖsterreichDominic Thiem4.995
9SchweizRoger Federer3.765
10NorwegenCasper Ruud3.440