National League

Bern
6
1
3
2
SC Bern
ZSC Lions
1
0
0
1
ZSC Lions
Bern:
15'
Scherwey
24'
Scherwey
31'
Kast
39'
Thomas
45'
Thomas
53'
Andersson
 / ZSC Lions:
59'
Andrighetto
22:51
Auf Wiedersehen!
Ich bedanke mich für Ihr Interesse am Live Ticker zu dieser einseitigen Partie und wünsche einen schönen Abend und erholsamen Sonntag!
22:49
Ausblick
Für den SC Bern geht es am Freitag gegen Lausanne weiter, darauf folgt am Samstag das Rückspiel in Lausanne. Der ZSC hat bereits morgen im Heimspiel gegen Lausanne die Möglichkeit zur Wiedergutmachung nach dieser Klatsche.
22:48
Nach dem 3:2 Sieg in Rapperswil gelingt den Bernern auch gegen die andere Mannschaft vom Zürichsee einen Sieg. Dies gleich mit 6:1 gegen einen schwachen ZSC. Somit feiern die Berner ihren dritten Sieg in Serie.
22:16
Fazit
Der SCB spielt sich gegen den ZSC in einem Rausch und überfährt die Zürcher gleich mit 6:1! Die Zürcher erwischen zwar den deutlich besser Start als das Heimteam, können diese Überlegenheit jedoch nicht in Zählbares ummünzen. Nach zwei fatalen Fehlpässen in der Angriffsauslöung steht es nach 24 Minuten 2:0 für den SCB, beide Male profitiert Scherwey von den Zürcher Fehlern. Im Mitteldrittel spielt sich der SCB in einem regelrechten Rausch und kommt durch Kast und Thomas zum 4:0. Auch die Auswechslung von Waebernach dem 3:0 bringt den Zürchern nichts, Flüeler lässt sich beim 4:0 und 6:0 jeweils im nahen Eck bezwingen. Dazwischen steht das 5:0, dem ein weiterer Fehlpass im Aufbau der Zürcher voranging. 
Ein ab der Mitte des ersten Drittels entfesselt aufspielender SCB kantert den ZSC nieder. Der einzige Wermuthstropfen aus Berner Sicht ist das Ehrentor von Andrighetto, das Wüthrich den Shut-out zunichte machte. Bei den Zürchern kommt zur Klatsche auch noch das Ausfallen Denis Malgins hinzu, der kopfvoran in die Bande knallte und nicht mehr weiterspielen konnte.
22:10
Fazit 3. Drittel
Dieses Mal kommen die Zürcher erst nach ihrem Powerplay zur ersten Möglichkeit im Drittel, die Hollenstein vergibt. Danach ist wieder der SCB an der Reihe. Sie profitieren ein weiteres Mal von einem kapitalen Fehler im Zürcher Aufbauspiel und einer Slapstick-Einlage von Phil Baltisberger und Lukas Flüeler. In der 53. Minute macht Calle Andersson im Powerplay das halbe Dutzend voll, als Flüeler zum zweiten Mal in der kurzen Ecke bezwungen wird. Ebenfalls im Powerplay gelingt den Gästen durch Andrighetto etwas mehr als eine Minute vor Schluss noch der Ehrentreffer. Mehr als Resultatkosmetik ist dieser aber nicht.
60'
22:09
Spielende
Das Spiel ist aus, der SCB schickt den ZSC mit 6:1 nach Hause.
60'
22:08
Wüthrich kann sich nochmals beweisen. Erst wehrt er einen Distanzschuss Hollensteins ab, danach ist er erneut gegen die Zürcher Nummer 91 zur Stelle, als dieser aus kurzer Distanz zum Abschluss kommt.
60'
22:06
Ein weiteres Mal erhebt sich das Berner Publikum um die gezeigte Leistung des Heimteams zu würdigen.
59'
22:04
Tor für ZSC Lions, 6:1 durch Sven Andrighetto
Der Ehrentreffer gelingt den ZSC Lions noch. Nach einer schönen Passstafette kommt die Scheibe über Azevedo und Krüger zu SVEN ANDRIGHETTO. Dieser zieht direkt ab aus halblinker Position und trifft per Onetimer ins weite Lattenkreuz. Somit ist Wüthrichs Shut-out dahin.
59'
22:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colin Gerber (SC Bern)
Colin Gerber hält den Stock von Roe vor dem Tor fest und muss wegen eines Stockhaltens auf die Strafbank.
58'
22:01
Schäppi kann sich an der Bande durchtanken und zu Petretti passen, der direkt schiesst. Sein Schuss kann Wüthrich problemlos fangen.
56'
21:57
Krüger kommt in zentraler Position an die Scheibe und zum Abschluss. doch Wüthrich kann die Scheibe zur Seite abwehren.
53'
21:55
Tor für SC Bern, 6:0 durch Calle Andersson
Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Dies scheint das Motto im Berner Angriff zu sein. Untersander wird an der blauen Linie von Kahun angespielt, leitet weiter nach links zu CALLE ANDERSSON. Dieser zieht direkt ab und erwischt Flüeler erneut in der kurzen Ecke.
51'
21:53
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Garrett Roe (ZSC Lions)
Roe trifft Kahun mit dem Stock im Gesicht und muss folgerichtig wegen eines hohen Stocks für vier Minuten auf die Strafbank.
51'
21:50
Nach einem Noreau-Hammer von der blauen Linie ist Baltisberger beim Abpraller bei Wüthrich zur Stelle, bringt die Scheibe aber nicht an Wüthrich vorbei.
49'
21:48
Nach einem Bully vor Wüthrich können die Berner zum Konter ansetzen, Scherwey spielt zu Thomas, der den Doppelpass versucht, doch Noreau hat für einmal aufgepasst und kann den Querpass blocken.
48'
21:46
Pfostenschuss ZSC! Nach einem Bully vor Wüthrich kommt ein Zürcher an die Scheibe und knallt den Puck unten an den Pfosten.
47'
21:45
Kahun spielt von der Bande aus der Ecke in den Rückraum zu Andersson, der viel freies Eis und Zeit geniesst. Sein Schuss bedeutet allerdings nicht das 6:0.
46'
21:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christian Marti (ZSC Lions)
Thiry ist an der Bande an der Scheibe, Marti kommt herangestürmt und checkt ihn in die Bande.
45'
21:41
Tor für SC Bern, 5:0 durch Christian Thomas
Ein weiteres Mal dröhnt "The Final Countdown" aus den Stadionboxen. Es ist erneut ein Fehler im Aufbau der Zürcher, dieses Mal passen sie zu Beat Gerber, der direkt weiterspielt zu Kahun, dessen Schuss wehrt Flüeler direkt an den zurückfahrenden Phil Baltisberger ab. Dieser kann das Eigentor geradeso verhindern, schiesst aber wiederum Flüeler ab. Gleich bevor Flüeler die Scheibe blockieren kann, stochert CHRISTIAN THOMAS die Scheibe ins Tor.
44'
21:38
Henauer schiesst Flüeler an die Maske, den Nachschuss bringt Kast nicht an Flüeler vorbei.
42'
21:36
Nach einem geblockten Schuss vor Wüthrich kommt die Scheibe von Siegrist an den weiten Pfosten zu Hollenstein, der das offene Tor vor sich hat, allerdings zu lange braucht, um die Scheibe unter Kontrolle zu bringen. So kann Wüthrich verschieben und abwehren.
41'
21:34
Der ZSC mit einem Offside im Powerplay, symtomatisch für den Auftritt der Gäste.
41'
21:34
Beginn 3. Drittel
Nun geht es ins Dritte Drittel. Die Zeit wird auf der alten Uhr oben bei der Stehrampe angezeigt.
21:31
Der Start ins Dritte Drittel verzögert sich, weil der Videowürfel streikt.
21:31
Die Berner kommen zuerst aus der Kabine. Gleich geht es weiter.
21:22
Der Pausentee wird den Berner sicher besser schmecken als den Zürchern. Das Mitteldrittel des SCB erinnerte stark an beste Berner Zeiten Ende letztes Jahrzehnt.
21:16
Fazit 2. Drittel
Die Zürcher kommen auch gut ins Zweite Drittel und gleich zu mehreren Chancen in der ersten Minute. Doch bereits nach knapp vier Minuten stellen sie sich selbst ein Bein. Dieses Mal ist es Roe, der genau in Schaufel Scherweys spielt und somit den zweiten Treffer der Berner Nummer 10 auflegt. In der Folge wird der SCB immer stärker, zunächst können die Zürcher den nächsten Gegentreffer noch irgendwie verhindern, doch in der 31. Minute erhöht Kast auf 3:0 und beendet damit auch den Arbeitstag des heute unglücklichen Waeber. Doch auch unter Flüeler wird das Spiel der Gäste nicht besser. Flüeler kann zunächst noch mit einer Topparade das 4:0 verhindern, sieht aber etwas später beim 4:0 durch Thomas ebenfalls nicht glänzend aus, als ein Schuss zwischen ihm und dem Pfosten einen Weg ins Tor findet.
40'
21:13
Ende 2. Drittel
Auch das Zweite Drittel ist zu Ende, der SCB führt mit 4:0.
40'
21:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Calle Andersson (SC Bern)
Wegen einer Behinderung muss zum ersten Mal ein Berner auf die Strafbank, Calle Andersson trifft es.
39'
21:11
Tor für SC Bern, 4:0 durch Christian Thomas
Der SC Bern erhöht weiter. Diese Mal treffen sie im Powerplay und bezwingen auch Flüeler. Kahun spielt zu CHRISTIAN THOMAS, der auf halbrechter Position schnell abschliesst und Flüeler in der kurzen Ecke erwischt.
38'
21:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dario Trutmann (ZSC Lions)
Im Anschluss an diese Aktion gibt es ein grosses Gerangel, an dem fast alle Spieler beteiligen. Am Ende wird wieder ein Crosscheck gegen einen Zürcher ausgesprochen, diesmal gegen Trutmann.
38'
21:06
Erneut ein grosses Durcheinander vor dem Zürcher Tor. colin Gerber kann problemlos von der Seite vor Flüeler ziehen, scheitert allerdings. Im Anschluss sind alle (!) Zürcher im Umkreis von 2 Metern um das eigene Tor und können wieder irgendwie einen Einschlag verhindern.
38'
21:05
Nun sind es die Berner, die den ZSC einschnüren und der ZSC, der sich nur mit Icings zu behelfen weiss.
36'
21:03
Big Save von Flüeler. Moser kommt nach einer Intervention von Noreau an die Scheibe und zieht direkt ab. Seinen Schuss auf die freie Torecke wehrt Flüeler spektakulär im Stile eines Fussballtorhüters zur Seite ab.
35'
21:01
Marti zieht mit viel Zug in die Zone der Berner und kommt bis fast vor Wüthrich, doch sein Vorstoss wird von einem Offsidepfiff jäh gestoppt.
33'
21:00
Conacher gewinnt gegen Weber den Puck und schickt Moser auf die Reise. Dieser dreht aber so ab, dass er Backhand schiessen muss und scheitert damit an Flüelers Schoner.
31'
20:58
Rikard Gröborg hat genug gesehen von Waeber im Tor der Zürcher. Der Ex-Fribourger wird durch Lukas Flüeler ersetzt.
31'
20:56
Tor für SC Bern, 3:0 durch Timothy Kast
Sciaroni leitet einen Pass von der Grundlinie schnell weiter in den Lauf von TIMOTHY KAST, der von der linken Seite auf Waeber loszieht und in die weite Ecke über Waebers Schoner zum 3:0 vollendet.
30'
20:54
Nach einem Bully vor Waeber kommt Henauer ziemlich freistehend an die Scheibe und sucht sofort den Abschluss, doch er findet mit seinem Schuss nur den Fanghandschuh Waebers.
30'
20:53
Siegrist und Krüger mit einem tollen Doppelpass, an dessen Ende Siegrist direkt abschliesst, doch Wüthrich kann seinen rechten Schoner schnell ausfahren und so zur Seite abwehren.
29'
20:51
Fahrni kommt nach einem schlechten Spielaufbauversuch der Zürcher vor Waeber an die Scheibe, doch er wird noch entscheidend am Abschluss gestört, sodass Waeber den Puck problemlos fangen kann.
29'
20:49
Conacher zieht von der blauen Linie direkt ab. Sein Schuss prallt von der Bande ab, kommt direkt zu Moser, der ebenfalls direkt schiesst. Doch Waeber hat die Ecke zugemacht.
27'
20:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Baltisberger (ZSC Lions)
Im Anschluss an diese Szene geraten Baltisberger und ein Berner aneinander. Es muss aber nur der Zürcher in die Kühlbox, dies wegen eines Crosschecks.
27'
20:46
Riesen Tohuwabohu vor Waeber. Nach einem tollen Angriff über Conacher, Kahun und Scherwey schiesst letzterer an den Pfosten, danach irrt Waeber weit vor seinem Tor umher, doch irgendwie gelingt es den Zürchern mit vereinten Kräften ein weiteres Gegentor zu verhindern.
26'
20:44
Nach einem gewonnen Bully kommt die Scheibe zu Phil Baltisberger, der direkt weitergibt zu Andrighetto, dessen Schuss geht am Tor vorbei.
25'
20:42
Hollenstein wird von Geering an der blauen Linie angespielt und hat viel Platz vor sich. Er kann alleine auf Wüthrich losziehen und sucht das Tor in der weiten Ecke, findet aber nur den Torhüter der Berner. Die beste Chance der Gäste bis jetzt.
25'
20:41
Nach einem Schuss von der blauen Linie kommt die Scheibe unmitttelbar vor Wüthrich auf die Scheibe von Azevedo, der das Spielgerät aber nicht an Wüthrich vorbei ins Tor stochern kann.
24'
20:39
Tor für SC Bern, 2:0 durch Tristan Scherwey
Roe will das Spiel auslösen und passt von der Bande aus in die Mitte. An der blauen Linie kann TRISTAN SCHERWEY die Scheibe abfangen, geht einige Meter nach links und zieht aus dem Lauf trocken in die hohe weite Ecke zum 2:0 ab.
23'
20:37
Wüthrich muss eingreifen, nachdem die Berner im eigenen Drittel etwas unkonzentriert zu Werke gehen, allerdings ohne ein Eingreifen der Zürcher.
22'
20:35
Nach einem leichten Zusammenstoss mit Andersson knallt Malgin kopfvoran in die Bande. Er muss betreut werden und es sieht nicht gut aus bezüglich Weiterspielen.
21'
20:35
Die Gäste beginnen gleich wieder druckvoll, Andrighetto scheitert aber mit zwei Abschlüssen.
21'
20:34
Beginn 2. Drittel
Weiter geht es in der PostFinance Arena, der SCB führt mit 1:0.
20:33
Die Spieler kehren aufs Eis zurück, gleich geht es weiter.
20:16
Fazit 1. Drittel
Die Zürcher kommen sehr schnell sehr gut in die Partie und setzen die Gastgeber stark unter Druck. In den ersten Minuten kann sich der SCB eigentlich nur mit Icings "befreien". Nach und nach können sich die Berner aber besser aus der Zürcher Umklammerung lösen und kommen durch Conachers Breakaway zur ersten Topchance der Partie. In der Folge gestaltet sich das Spiel ausgeglichen. In der 15. Spielminute schenkt Noreau mit einem fatalen Fehlpass den Bernern die Führung. Trotz anfänglich starker Überlegenheit gelang es den Zürchern nicht, zu wirklich gefährlichen Chancen zu kommen. Ein Problem, das bei den Zürchern immer wieder auftaucht in dieser Saison.
20'
20:16
Ende 1. Drittel
Das erste Drittel ist zu Ende, der SCB führt mit 1:0.
19'
20:12
Kahun kommt im eigenen Drittel an die Scheibe und nimmt Tempo auf. Dabei zieht er an allen Zürchern vorbei und kann aufs Tor schiessen. Doch Waeber hat keine Probleme den Schuss mit dem Schoner zur Seite abzuwehren.
17'
20:11
Thomas kommt in Tornähe an die Scheibe und legt zurück auf Kahun, dessen Schuss noch vor Waeber geblockt werden kann.
16'
20:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Hollenstein (ZSC Lions)
Die erste Strafe der Partie geht an Denis Hollenstein. Er hält bei einem Bandenkampf Untersander zu lange zurück und muss deswegen auf die Strafbank.
15'
20:07
Tor für SC Bern, 1:0 durch Tristan Scherwey
Noreau hat viel Zeit hinter seinem Tor, zu viel Zeit. Denn der Kanadier passt direkt auf die Schaufel von TRISTAN SCHERWEY, der einen Doppelpass mit Dominik Kahun spielt, Waeber somit in die falsche Ecke schickt und eiskalt seinen 7. Saisontreffer erzielt.
14'
20:05
Noreau kann gerade so verhindern, dass die Scheibe aus der Berner Zone geht und sogar noch aufs Tor von Wüthrich schiessen. Chris Baltisberger nimmt diesem noch die Sicht, doch Wüthrich kann die Scheibe blockieren.
13'
20:03
Erste Emotionen kommen auf, nach einem Gerangel an der Bande geraten Chris Balisberger und Thiry aneinander. Die Partie wird nicht unterbrochen und es werden auch keine Strafen ausgesprochen.
11'
20:01
Petretti kommt gerade noch an die Scheibe bei einem Zürcher Konter, doch er kann bei seinem Backhandschuss nicht die nötige Kraft hinter den Puck bringen.
9'
19:58
Roe bekommt in zentraler Position einen Pass und kann sich durch die Verteidigung der Gastgeber durchschlängeln, sein Pass auf Andrighetto findet diesen aber nicht. 
Im Gegenzug kommt Conacher zu einem Break-Away, scheitert aber an Waeber. Das war kein guter Abschluss des Berners.
7'
19:55
Sciaroni zieht einen Check gegen Quenneville voll durch und trifft diesen auch im Gesicht. Dies, obwohl der Zürcher die Scheibe schon lange gespielt hatte.
6'
19:52
Der SCB findet jetzt auch besser ins Spiel, Colin Gerbers Schuss geht allerdings ungefährlich am Tor vorbei.
4'
19:50
Ramon Untersander verursacht das Dritte Berner Icing innert kurzer Zeit.
3'
19:49
Nächste gute Chance für die Gäste! Erst Schäppi und danach zweimal Diem kommen zum Abschluss, doch sie bringen beide die Scheibe aus kurzer Distanz nicht an Wüthrich vorbeigestochert.
3'
19:48
Siegrist passt quer vor dem Tor von Wüthrich hindurch, wo Denis Hollenstein knapp nicht an die Scheibe kommt, weil Wüthrich aufmerksam agierte.
1'
19:46
Noreau zieht von der blauen Linie direkt ab, doch Wüthrich besteht die erste Prüfung. Die Folge ist ein Bully in der Berner Zone.
1'
19:46
Spielbeginn
Die Partie läuft!
19:30
Schiedsrichter
Micha Hebeisen und Michael Tscherrig sind die Schiedsrichter heute. Sie werden von Thomas Wolf und Matthias Wehrli als Linesmen unterstützt.
19:29
Die Warum-up-Trikots des SCB sind ausgerechnet in den Zürcher Kantons-und Stadtfarben gehalten. Ein Omen? Für wen? In einer Viertelstunde geht es los und Sie erfahren hier mehr!
19:21
Letzte Aufeinandertreffen
Beide Vereine durften seit der Jahrtausendwende je sechs Meisterschaften feiern. Dabei lieferten sie sich knappe, spannende Play-Off Serien, zuletzt 2018 im Halbfinal. Das letzte Mal, als es zwischen den beiden Mannschaften um einen Titel ging, ist aber noch nicht lange her. Im Frühjahr, im coronabedingt leeren Hallenstadion unterlagen die Zürcher dem SCB im Cupfinal mit 5:2. 
Im bisher einzigen Aufeinandertreffen in der Liga in dieser Saison gewann der SCB in Zürich mit 1:0.
19:18
Topscorer
Die Topscorer der beiden Teams, Denis Malgin (ZSC) und Dominik Kahun (SCB) können beide gleich viele Punkte verzeichnen, nämlich deren 20. Nur vier Teams haben einen "schlechteren" Topscorer, die alle auch schon bei mindestens 18 Punkten stehen.
19:15
Tabelle
In der PostFinance-Arena stehen sich heute der 8. und der 6. gegenüber. Der ZSC hat fünf Punkte Vorsprung auf den SCB allerdings auch drei Spiele weniger bestritten. Sehr aussagekräftig ist die Tabelle im Allgemeinen nicht im Moment, haben die Lions doch bis fünf Spiele weniger absolviert als die Konkurrenz.
19:11
Formstand ZSC Lions
Für den ZSC ist es das erste Spiel in der Liga nach der Pause. In der CHL standen die Zürcher allerdings schon am Dienstag im Einsatz, als sie unglücklich mit 3:4 Rögle unterlagen. Der Oktober der Zürcher war geprägt von Inkonstanz mit nie mehr als zwei Siegen am Stück. Auch für die Zürcher wäre es der dritte Sieg in Serie, auch ihnen gelang das erst einmal in dieser Saison, noch im September.
19:08
Formstand SC Bern
Den SC Bern als formstark zu betiteln wäre nicht übertrieben. Die Berner konnten vor der Natipause vier von fünf Spielen für sich entscheiden. Im ersten Spiel nach der Pause gewannen sie gestern Abend nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 in Rapperswil. Ein Sieg heute würde für den SCB drei Siege in Serie bedeuten, etwas, das den Bernern in dieser Saison erst einmal gelang.
19:03
Aufstellung ZSC Lions
Der Chefcoach der Gäste, Rikard Grönborg, kann bis auf die seit längerem ausfallenden Morant, Bodenmann und Riedi aus dem vollen schöpfen. Im Tor ist heute Ludovic Waeber, der den Vorzug vor de Ende Saison zurücktretenden Flüeler erhält. Die offensiven Linien sind wie gewohnt zusammengestellt, da experimentiert der schwedische Trainer gar nicht. In der Verteidigung kehren im Vergleich zum letzten Ligaspiel in Lugano Weber und Trutmann ins Line up zurück.
18:58
Aufstellung SC Bern
SCB-Trainer Johan Lundskog vertraut im Tor auf Philip Wüthrich. Er darf auch seinen Topscorer Dominik Kahun wieder aufbieten, der gestern in Rapperswil eine Sperre absitzen musste. Dafür fehlen ihm die neben den Langzeitverletzten heute auch Kaspars Daugavins, der schon gestern nicht spielte und Vincent Praplan, der gestern noch im Einsatz stand.
18:46
Herzlich Willkommen!
Herzlich Willkommen zum Live Ticker zur National League Partie zwischen dem SC Bern und den ZSC Lions! 

Aktuelle Spiele

30.11.2021 19:45
EV Zug
Zug
3
0
2
1
EV Zug
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
4
2
1
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
03.12.2021 19:45
ZSC Lions
ZSC Lions
5
2
0
3
ZSC Lions
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
0
1
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
2
1
0
1
Genève-Servette HC
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
1
1
1
1
HC Fribourg-Gottéron
SC Bern
Bern
3
2
0
1
0
SC Bern
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
2
1
1
0
0
Lausanne HC
HC Davos
HC Davos
3
0
1
1
0
HC Davos
n.P.
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 27. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
3
0
1
2
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr