Nizhny Tagil

  • HS 97 Einzel
    26.11.2021 15:30
  • HS 97 Einzel
    27.11.2021 12:00
  • 1
    Marita Kramer
    Kramer
    Österreich
    Österreich
    253.50
  • 2
    Ema Klinec
    Klinec
    Slowenien
    Slowenien
    211.80
  • 3
    Daniela Iraschko-Stolz
    Iraschko-Stolz
    Österreich
    Österreich
    207.40
  • 1
    Österreich
    Marita Kramer
  • 2
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 3
    Österreich
    Daniela Iraschko-Stolz
  • 4
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 5
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 6
    Japan
    Sara Takanashi
  • 7
    Österreich
    Lisa Eder
  • 8
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 9
    Deutschland
    Juliane Seyfarth
  • 10
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 10
    Deutschland
    Pauline Hessler
  • 12
    Russland
    Irina Avvakumova
  • 13
    Kanada
    Abigail Strate
  • 14
    Finnland
    Julia Kykkänen
  • 15
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 16
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 17
    Rumänien
    Daniela Vasilica Haralambie
  • 18
    Deutschland
    Anna Rupprecht
  • 19
    Frankreich
    Josephine Pagnier
  • 20
    Schweden
    Frida Westman
  • 21
    Deutschland
    Selina Freitag
  • 22
    Italien
    Lara Malsiner
  • 23
    Russland
    Kristina Prokopieva
  • 23
    Slowenien
    Nika Prevc
  • 25
    Slowenien
    Jerneja Brecl
  • 26
    Japan
    Kaori Iwabuchi
  • 27
    Russland
    Sofya Tikhonova
  • 28
    Russland
    Alexandra Kustova
  • 29
    Frankreich
    Julia Clair
  • 30
    Deutschland
    Luisa Görlich
17:12
Zufriedene Gesichter in Österreich
Auch im Endergebnis finden sich alle vier verbliebenen ÖSV-Athletinnen in den Top 10 wieder. Lediglich Lisa Eder musste drei Plätze abreissen lassen, während Kramer alles überstrahlte und Iraschko-Stolz das Podium komplettierte. Jacqueline Seifriedsberger hält ihren zehnten Platz. Morgen findet ab 12 Uhr deutscher Zeit das zweite Springen statt. Bis dahin und einen schönen Tag noch!
17:09
Luft nach oben bei zwei Deutschen
Während am Ende drei DSV-Adlerinnen die Top 10 erreichen und auch Selina Freitag (162.2 Punkte) als 21. noch sechs Ränge klettern kann, wird Anna Rupprecht (166.6) damit hadern, mit einem schwächeren zweiten Sprung noch auf Rang 18 gefallen zu sein. Luisa Görlich kam ohnehin nur knapp in den zweiten Durchgang, sie wird mit 138 Zählern aber am Ende Letzte.
17:05
Zweimal ÖSV auf dem Podium
Neben der alles überragenden Kramer steht auch Daniela Iraschko-Stolz (207.4 Punkte) mit dem dritten Rang auf dem Podium. Die beiden Österreicherin rahmen die zweitplatzierte Slowenin Ema Klincec (211.8) ein. Katharina Althaus kann vier Plätze gutmachen, sie wird mit 204.9 Punkten Fünfte. Sara Takanashi (203.6) und Lisa Eder (200.2) stürzen beide um drei Ränge ab, sind aber ebenso noch in den Top 10 wie Juliane Seyfahrt (180.8) als Neunte und Pauline Hessler (180.6), die als Zehnte noch satte neun Plätze klettern kann!
17:00
Marita Kramer (AUT)
Und das tut sie auf beeindruckende Art und Weise! Kramer fliegt wieder in ganz anderen Sphären und mit 96 Metern lässt sie keine Zweifel aufkommen, dass hier kein Weg an ihr vorbeiführt. Am Ende erreicht sie 253.5 Punkte und damit gewinnt sie in Nizhny Tagil mit 41.7 Zählern Vorsprung, das ist eine ganz andere Welt!
16:59
Ema Klinec (SLO)
Endspurt! Klincec hat ebenfalls tollen Wind und damit weiss sie umzugehen! Es gibt satte 15 Punkte Windabzug, aber 91 Meter sind genug, um die Österreicherin vorne abzulösen. Jetzt kann nur noch Marita Kramer etwas dagegen setzen.
16:58
Sara Takanashi (JPN)
Sara Takanashi landet nahe an der grünen Linie. Doch sie kann die Österreicherin nicht verdrängen, am Ende liegt sie 3.8 Punkte hinter ihr und damit ist Iraschko-Stolz sicher auf dem Podium! Takanashi ist hingegen nur Vierte.
16:56
Lisa Eder (AUT)
Im ersten Abschnitt war Lisa Eder noch leicht vor Iraschko-Stolz und das will sie nun wiederholen. Allerdings verliert Eder gegenüber ihrer Teamkollegin 8 Meter, das ist am Ende nicht mal genug für Bogataj und Althaus. Sie fällt auf Rang vier zurück, dennoch eine gute Leistung!
16:55
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Jetzt wird es ernst! Daniela Iraschko-Stolz bestätigt ihren starken Eindruck aus der ersten Runde mit 90 Metern, das reicht für die neue Führung! Das wird ein toller Wettkampf für sie, aber wie weit nach vorne geht es noch?
16:54
Silje Opseth (NOR)
Silje Opseth muss dann wieder warten, ehe sie bei Rückenwind los muss und früh unten ist. Damit wird auch sie wohl nicht in den besten 10 am Ende stehen.
16:53
Ursa Bogataj (SLO)
Ursa Bogataj macht es hingegen wieder stark! Sie springt 1.5 Meter kürzer als Althaus, bringt aber Vorsprung mit und kann die Deutsche somit an der Spitze ablösen. Es geht aber eng zu da vorne, die beiden trennen nur 2 Punkte!
16:52
Anna Rupprecht (GER)
Anna Rupprecht muss sich ein wenig gedulden, die Ampel springt auf rot. Als sie dann losfahren darf, ist der Flug leider sehr früh wieder vorbei. Enttäuscht winkt Rupprecht ab, das war nichts. Nur 73.5 Meter lassen sie aus den Top 10 fallen, schade!
16:50
Katharina Althaus (GER)
Es folgt ein deutscher Doppelpack. Katharina Althaus macht den Anfang und wie! Der Aufwind ist da und er bringt sie auf starke 92 Meter! Das ist natürlich die Führung und Althaus wird ihre Position mindestens halten.
16:49
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Jetzt kommt die Crunch Time! Jacqueline Seifriedsberger geht als Zehnte des ersten Durchgangs in den Wettkampf und sie mischt auch weiterhin oben mit. Allerdings verliert sie mit 82 Metern doch drei Plätze und landet hinter Seyfarth und Hessler auf Rang vier!
16:47
Juliane Seyfarth (GER)
Juliane Seyfarth will noch in die Top 10. Dafür braucht sie einen sehr guten Sprung und der gelingt ihr auch im Ansatz. Mit 80 Metern liegt sie deutlich hinter Kriznar, aber sie kann den zweiten Platz einnehmen und will diesen nun möglichst lange behalten.
16:46
Jerneja Brecl (SLO)
Landsfrau Brecl ist die Nächste. Sie ist mit 84 km/h genauso schnell in der Spur wie ihre Teamkollegin, aber sie macht deutlich weniger daraus. Nur 74.5 Meter lassen sie auf Rang 14 zurückfallen, das war nichts.
16:45
Nika Kriznar (SLO)
Mit Wut im Bauch springt Kriznar auf starke 87.5 Meter. Da hat sie ihr Potential deutlich besser ausschöpfen können. Sie feiert aber kaum, zu sehr ist sie wohl noch enttäuscht von ihrer Leistung in Durchgang eins. Die Führung ist das natürlich dennoch für den Moment.
16:44
Julia Kykkänen (FIN)
Julia Kykkänen ist die Nächte, die Hessler verdrängen will. Die Deutsche hat 180.6 Punkte, Kykkänen ist aber viel zu kurz und so kommt sie in der Endabrechnung nur auf 174.4 Zähler. Ein gutes Ergebnis, das ihr derzeit Rang 4 beschert.
16:43
Irina Avvakumova (RUS)
Es kommen die Top 15, beginnend mit Irina Avvakumova. Die Russin landet bei 82 Metern, aber dennoch kann auch sie Hessler nicht verdrängen! Es ist Platz zwei.
16:41
Josephine Pagnier (FRA)
Josephine Pagnier fällt zurück. Die Französin kann die 80 Meter nicht knacken und sie reiht sich nur auf Rang 5 ein.
16:41
Abigail Strate (CAN)
Näher dran kommt Abigail Strate. Die Kanadierin hatte leichten Vorsprung, aber sie bleibt drei Meter kürzer und bekommt ebenfalls Windabzug. So bleibt Hessler vorne!
16:40
Lara Malsiner (ITA)
Jetzt stellt sich die Frage, wie lange Hesslers Führung halten wird. Malsiner kann sie nicht vom Thron stossen, die Italienerin ist nach 75.5 Metern nur Sechste.
16:39
Pauline Hessler (GER)
Besser macht es Pauline Hessler! Die Deutsche kommt auf sehr gute 85 Meter, sie kann den leichten Aufwind gut ausnutzen. Das ist die neue Führung!
16:39
Frida Westman (SWE)
Frida Westman kann nicht ganz an ihre Vorleistung anknöpfen. Sie fällt mit 79.5 Metern zwei Plätze zurück.
16:37
Anna Odine Strøm (NOR)
Anna Odine Strøm kann ihre Position aus dem ersten Durchgang mindestens halten. Sie setzt sich mit 82 Metern und Vorsprung aus der ersten Runde vor die Rumänin Haralambie an die Spitze.
16:36
Kaori Iwabuchi (JNP)
Kaori Iwabuchi kämpft beim Sprung, zieht ihn aber noch auf 74.5 Meter herunter. Damit verliert aber auch sie Plätze und ist aktuell Fünfte. Freitag ist schon vier Plätze geklettert!
16:34
Kristina Prokopieva (RUS)
Das ist gerade noch gut gegangen! Propieva rudert in der Luft wild mit Armen und Beinen und kann gerade noch einen Sturz vermeiden. Das gibt natürlich Abzüge trotz guter 78 Meter. Sie löst Prevc auf Rang drei ab.
16:33
Nika Prevc (SLO)
Nika Prevc hat es bei ihrem ersten Weltcup-Auftritt in Durchgang zwei geschafft! 76.5 Meter befördern sie auf den zwischenzeitlichen dritten Platz.
16:32
Daniela Vasilica Haralambie (ROM)
1.5 Meter weiter geht es für Daniela Vasilica Haralambie. Die Rumänin knöpft Freitag so die Führung ab, beide bestätigen aktuell ihre Ränge.
16:31
Selina Freitag (GER)
Besser als Görlich macht es Landsfrau Selina Freitag. Sie setzt mit 80.5 Metern die neue Bestweite in Durchgang zwei und übernimmt die Führung.
16:30
Julia Clair (FRA)
Julia Clair springt mit 68 Metern sogar noch kürzer, aber sie profitiert von Bonuspunkten wegen Rückenwind. So steht sie einen Platz vor Görlich.
16:28
Luisa Görlich (GER)
Allerdings nicht von Luisa Görlich! Sie kam so gerade noch in den zweiten Durchgang, aber dort kann sie keinen Boden gut machen. 70 Meter befördern sie ans vorläufige Ende der Rangliste, da ist die Enttäuschung sichtbar.
16:27
Alexandra Kustova (RUS)
Alexandra Kustova eröffnet den zweiten Durchgang! Die Lokalmatadorin landet bei 73.5 Metern, das wird sicherlich noch getoppt.
16:18
Licht und Schatten beim ÖSV
Während in Startspringerin Jacqueline Seyfriedsberger eine vierte ÖSV-Springerin in den Top 10 des ersten Durchgangs zu finden ist, scheiden in Chiara Kreuzer (Platz 35) und Eva Pinkelnig (36) die beiden weiteren Athletinnen aus. Es war heute nicht ihr Tag, aber schon morgen Mittag können sie beim zweiten Wettkampf zeigen, dass sie es besser können.
16:16
Alle Deutschen im zweiten Durchgang
Das deutsche Team zeigt eine gute Mannschaftsleistung. Juliane Seyfahrt hat als Elfte noch Chancen auf die Top 10. Pauline Hessler könnte noch in die besten 15 vorrücken, sie ist aktuell Neunzehnte. Knapp geschafft haben es Selina Freitag (Rang 27) und Luisa Görlich (29).
16:14
Kramer überfliegt alles
Marita Kramer zeigt eine überragende Leistung in Nizhny Tagil. Sie setzt mit 104.5 Metern einen neuen Schanzenrekord und ist der aktuell Zweitplatzierten Ema Klinec mit 132.3 Punkten schon um 20.5 Punkte voraus. Sara Takanashi ist Dritte nach Durchgang eins mit 108.1 Punkten. Mit Lisa Eder und Daniela Iraschko-Stolz sind zwei Österreicherinnen auf Rang 4 und 5, Anna Rupprecht (8) und Katharina Althaus (9). haben es auch noch in die Top 10 geschafft.
16:12
Nika Kriznar (SLO)
Nika Kriznar komplettiert Durchgang eins. Sie müsste ebenfalls über Hillsize von 98 Metern springen, um Kramer zu attackieren, aber das gelingt ihr bei weitem nicht. Die Frau in Gelb lässt nach 82 Metern enttäuscht die Schultern hängen, sie landet ausserhalb der Top 10 und wird wohl wenig mit den heutigen Podestplätzen zu tun haben.
16:10
Sara Takanashi (JPN)
Sara Takanashi legt einen guten Sprung hin, aber natürlich ist die grüne Linie nun sehr weit weg, so dass es ein wenig irritierend wirkt. Takanashi kommt auf starke 93 Meter, das ist Rang drei.
16:09
Marita Kramer (AUT)
Wie von einem anderen Stern! Marita Kramer ist in unglaublicher Höhe unterwegs, da ist es mehr als verständlich, dass sie bei der Landung auf Nummer sicher geht. 104.5 Meter sind neuer Schanzenrekord und natürlich führt sie damit mit riesigem Vorsprung von über 20 Punkten, wow!
16:08
Silje Opseth (NOR)
Silje Opseth ist ein bisschen frustriert, dass sie einen guten Sprung etwas vorzeitig beendet muss, um bei der Landung nichts zu riskieren. 87.5 Meter sind aber mehr als beachtlich und sie steht damit knapp hinter Iraschko-Stolz.
16:07
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Sie ist immer noch eine der Besten! Daniela Iraschko-Stolz liegt ganz sauber und ohne Eingreifen in der Luft, sie nutzt den tollen Aufwind. Bei 90 Metern landet sie und das ist Rang drei.
16:07
Ema Klinec (SLO)
Führungswechsel! Ema Klinec setzt eine neue Topweiter mit 92 Metern, dazu noch ein sauberer Telemark. Das ist natürlich die Spitze. Jetzt kommen die Top 5!
16:06
Irina Avvakumova (RUS)
Irina Avvakumova ist gut unterwegs und bei 83.5 Metern gelandet. Sie bekommt grossen Windabzug und reiht sich auf Rang 9 ein.
16:05
Katharina Althaus (GER)
Sicher, aber mit Luft nach oben ist Katharina Althaus unterwegs. Sie landet mit Telemark bei genau 80 Metern, aber da kann sie noch mehr rausholen im zweiten Durchgang. Aktuell ist sie Vierte!
16:04
Chiara Kreuzer (AUT)
Es ist auch nicht der Tag von Chiara Kreuzer. Die Österreicherin kommt trotz gutem Wind nur auf 74 Meter, damit ist sie nach Eva Pinkelnig ebenfalls ausgeschieden.
16:03
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
Da jetzt nur noch zehn Springerinnen kommen, kann Luisa Görlich aufatmen, sie darf im zweiten Durchgang mitmischen. Thea Minyan Bjørseth aus Norwegen aber nicht. Sie kann nur auf 77 Meter springen und das mit Aufwind.
16:01
Ursa Bogataj (SLO)
Elf Springerinnen verbleiben in Durchgang eins. Den Auftakt macht Ursa Bogataj aus Slowenien, die allerdings warten muss, bis der Wind im letzten Hügelabschnitt abschwächt, der zunächst ausserhalb des vorgegebenen Korridors liegt. Dann darf sie bei Aufwind los und den nutzt sie auch. 88 Meter sind die Topweite bisher, mit Windabzug landet sie 5.5 Punkte hinter Eder auf dem zweiten Platz.
15:58
Anna Rupprecht (GER)
Starker Auftritt von Anna Rupprecht! Sie springt wuchtig ab und zieht den Sprung dann ohne Korrekturen auf 86 Meter. Das ist Platz zwei hinter Eder, toll!
15:57
Julia Clair (FRA)
Hinter Freitag, aber auch sicher in Durchgang zwei, reiht sich Julia Clair aus Frankreich ein. Sie kommt auf 78.5 Meter.
15:57
Spela Rogelj (SLO)
Spela Rogelj hat einen rabenschwarzen Tag erwischt. Die Slowenin ist mit nur 65 Metern Vorletzte. Davon profitiert Selina Freitag, die nun im zweiten Durchgang mitmischen darf.
15:56
Lisa Eder (AUT)
Jetzt werden die Sprünge weiter! Lisa Eder toppt die Bestweite von Teamkollegin Seifriedsberger, sie hatte aber quasi keine Windunterstützung. Damit führt sie deutlich!
15:55
Anna Odine Strøm (NOR)
Norwegens Tospringerin Maren Lundby springt in dieser Saison nicht, da sie die Gewichtsanforderungen an die Springerinnen kritisiert und ihren Körper schonen will. Landsfrau Anna Odine Strøm ist die erste Norwegerin heute im Wettkampf und sie springt ordentlich. 83 Meter kommen allerdings auch durch starken Aufwind zustande, somit ist sie aktuell nur Zehnte, aber weiter dabei.
15:53
Josephine Pagnier (FRA)
Die junge Französin Pagnier zeigt einen sehr aggressiven Sprungstil. Die 78 Meter schliesst sie mit dem Telemark ab, das ist Zwischenrang 5.
15:52
Jerneja Brecl (SLO)
Starker Sprung von Brecl! Die Slowenin fliegt einen Meter weiter als Seyfarth, bekommt aber mehr Windabzüge. So ist sie aktuell Dritte.
15:52
Sofya Tikhonova (RUS)
Tikhonova driftet beim Sprung leicht nach links ab. Es reicht aber für Rang 9 und den zweiten Durchgang.
15:51
Lara Malsiner (ITA)
Lara Malsiner aus Italien springt mit guten 80 Metern auf Rang 5 vor Pauline Hessler. Sie sehen wir im zweiten Durchgang wieder.
15:50
Luisa Görlich (GER)
Auch Luisa Görlich hat Probleme. Sie rudert bei der Landung mit den Armen, um nicht zu stürzen. Das gibt Abzüge in den Haltungsnoten, aber sie schafft es immerhin noch auf 79 Meter. Noch muss sie zittern.
15:49
Eva Pinkelnig (AUT)
Eva Pinkelnig bestätigt ihre gute Quali-Leistung leider nicht. Dort war sie noch in die Top Ten gesprungen, aber jetzt ist schon bei 70 Metern Schluss. Schade!
15:48
Juliane Seyfarth (GER)
Juliane Seyfarth will ebenfalls noch einmal springen, aber zunächst springt die Ampel und zwar auf Rot. Nach kurzer Pause geht es dann aber los und Seyfarth legt einen tollen Versuch hin! 82.5 Meter bringen sie nahe an Seifriedsberger heran, doch am Ende trennen sie 1.4 Punkte, Platz zwei.
15:47
Kaori Iwabuchi (JPN)
Kaori Iwabuchi zeigt mit 81.5 Metern ebenfalls eine saubere Leistung. Als aktuell Sechste ist sie für Durchgang zwei qualifiziert, so wie auch die aktuell noch Vierte Pauline Hessler.
15:46
Julia Kykkänen (FIN)
Julia Kykkänen setzt einen sauberen Sprung in den Hang! Mit 82 Metern und Windabzug wegen Aufwind ist sie Zweite!
15:45
Irma Makhinia (RUS)
Der Wind ist sehr wechselhaft unterwegs. Irma Makhinia gerät in eine Böhe, muss eingreifen und landet bei 75.5 Metern, genau wie ihre Landsfrau zuvor. Sie steht auf Rang 10.
15:43
Karolina Indrackova (CZE)
Karolina Indrackova hat Freitag aber schon hinter sich gelassen. Die Russin springt zwar einen halben Meter weiter als die Deutsche, bekommt aber Windabzug.
15:42
Selina Freitag (GER)
Auch noch Luft nach oben hat Selina Freitag. Sie ist zwar hoch unterwegs, aber auch etwas früh wieder unten. Sie muss mit 75 Metern noch zittern.
15:41
Klara Ulrichova (RUS)
Das gelingt Klara Ulrichova nicht. Die Russin hat kaum Power beim Absprung und mit 63 Metern verabschiedet sie sich aus dem Heim-Wettkampf.
15:40
Kristina Prokopieva (RUS)
Prokopieva ist die nächste Russin im Wettbewerb. Sie hat leichte Probleme bei der Landung, aber 80.5 Meter sind immerhin Rang 5. Seifriedsberger qualifiziert sich in diesem Moment für den zweiten Durchgang.
15:39
Daniela Vasilica Haralambie (ROM)
Nach ihr geht Daniela Vasilica Haralambie vom Balken. Die Rumänin kommt aber nicht wirklich ins Fliegen, sie steht zudem sehr aufrecht in der Luft. Das ist mit 70.5 Metern nur Rang 6.
15:38
Pauline Hessler (GER)
Die erste Deutsche hebt ab! Pauline Hessler muss kurz nach dem Start leicht eingreifen, sie war etwas früh dran. Trotzdem zieht sie den Sprung noch auf 78.5 Meter, Rang drei!
15:38
Kamila Karpiel (POL)
Die Minusweiter bislang geht an Kamila Karpiel. Die Polin erreicht nur 69 Meter, sie sehen wir heute nicht wieder.
15:37
Abigail Strate (CAN)
Das war schon besser! Abigail Strate aus Kanada überfliegt die 80-Meter-Marke, aber sie kommt nicht ganz an Seifriedsberger heran. Aktuell ist das Rang zwei!
15:36
Kinga Rajda (POL)
Es sind noch nicht die grossen Weiten drin. Auch Kinga Rajda aus Polen schafft lediglich 72.5 Meter, dafür aber mit schönem Telemark. Trotzdem ist sie nur Vorletzte.
15:36
Alexandra Kustova (RUS)
Der Stadionsprecher freut sich über die erste Russin im Feld. Alexandra Kustova hat aber ebenfalls nicht mehr als 74 Meter zu bieten. Damit ist sie aktuell Vierte.
15:35
Natalie Eilers (CAN)
Die Kanadierin Eilers muss wegen zu starkem Wind kurz vom Balken. Als es dann losgeht, hat sie grosse Probleme, rudert mit den Armen und landet bei 74 Metern. Sie hatte aber bessere Bedingungen als Prevc und so landet sie hinter der Slowenin.
15:33
Frida Westman (SWE)
Frida Westman aus Schweden kann die grüne Linie, die virtuell auf den Hang eingeblendet wird, nicht überfliegen. Diese müsste sie erreichen, um an Seifriedsberger vorbeizugehen. Mit 77 Metern reiht sie sich aber immerhin vor Prevc ein.
15:32
Nika Prevc (SLO)
Ja, auch bei den Damen gibt es den Namen Precv! Die jüngster Schwester der bekannten Brüder, Nika, ist allerdings nach nur 74 Metern schon unten, aber für ihren ersten Weltcup-Auftritt war das ordentlich.
15:31
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Jacqueline Seifriedsberger ist die Erste, die sich vom Balken stürzt. Sie setzt mit 86.5 Metern einen ersten Richtwert.
15:26
Quali: Kramer siegt, Althaus Dritte
In der Qualifikation zeigte Marita Kramer abermals, dass ihr die Schanze in Nizhny Tagil liegt. Sie gewann der Tagesbestweite von 96 Metern und 119.8 Punkten den Sieg vor Sara Takanashi (93 Meter, 114.5 Punkte) und Katharina Althaus (89 Meter, 111.3 Punkte). Alle drei bestätigten ihre tolle Frühform. Gesamtweltcup-Siegerin Nika Kriznar wurde Fünfte. Mit Eva Pinkelig und Daniela Iraschko-Stolz waren zwei weitere Östereicherinnen in den Top Ten. Gleich geht es los mit dem Springen!
15:22
Österreich will wieder ganz nach vorn
Die ÖSV-Adlerinnen konnten schon in der vergangenen Saison gross auftrumpfen, allen voran Marita Kramer, die im vergangenen Jahr einen grandiosen Schlussspurt zum Saisonende hinlegte und nach vier Siegen am Stück nur hauchdünn den Gesamtweltcup-Sieg verpasste. Sie wurde am Ende Dritte hinter Siegerin Nika Kriznar (Slowenien) und der Japanerin Sara Takanashi. In Nizhny Tagil gewann sie letztes Jahr beide Wettkämpfe. In diesem Jahr sind neben ihr noch Auftakt-Springerin Jacqueline Seifriedsberger, Eva Pinkelnig, Lisa Eder, Chiara Kreuzer und die erfahrene Daniela Iraschko-Stolz mit von der Partie.
15:19
Deutsches Team: Bestätigen Althaus und co. die Sommerform?
Das deutsche Team wird von Katharina Althaus angeführt, die im Sommer die deutsche Meisterschaft gewinnen konnte. Ausserdem am Start sind Juliane Seyfarth, Selina Freitag, Luisa Görlich, Pauline Hessler und Anna Rupprecht. Diese Athletinnen landeten in Oberhof auf den Plätzen zwei bis sechs, damit zeigte sich das gesamte Team in guter Verfassung. Anteil daran hat sicherlich auch Neu-Trainer Maximilian Mechler. Der ehemalige Profispringen trat die Nachfolge von Andreas Bauer an. Skisprung-Fans werden sicherlich Carina Vogt vermissen, die jedoch nach Knie-OP im März noch im Training ist. Ihr Saisoneinstieg ist noch ungewiss.
15:15
Viel Neues in der Olympia-Saison
In dieser Saison kommen einige Neuerungen auf die Skispringerinnen zu. So früh wie in diesem Winter sind die Frauen noch nie in den Weltcup eingestiegen. Ausserdem ist die Schanze in Nizhny Tagil der Olympia-Anlage in Zhangjiakou sehr ähnlich, was eine optimale Vorbereitung darstellt. Zwar müssen die Frauen noch immer auf eine Vierschanzen-Tournee verzichten, bekommen aber zum Jahreswechsel im slowenischen Ljubno ob Savinji einen zusätzlichen Wettbewerb mit K.o-Springen im 1. Durchgang. Ausserdem sind auch Springen auf der Grossschanze geplant, darunter auch Mixed-Wettbewerbe. Es wird also spannend.
15:07
Weltcup-Auftakt der Frauen in Nizhny Tagil
Hallo und willkommen aus Nizhny Tagil zum Auftakt der Skispringerinnen in der Weltcup-Saison 2021/2022. In einem Winter voller Neuerungen wollen die Athletinnen in Russland erste Ausrufezeichen setzen. Der Wettkampf beginnt um 15:30 Uhr deutscher Zeit!

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1SlowenienEma Klinec180
2ÖsterreichMarita Kramer150
3SlowenienUrsa Bogataj130
4DeutschlandKatharina Althaus105
5JapanSara Takanashi85
6ÖsterreichDaniela Iraschko-Stolz76
7SlowenienNika Kriznar68
8ÖsterreichJacqueline Seifriedsberger66
9ÖsterreichLisa Eder58
10DeutschlandPauline Hessler50