Super League

Servette
5
4
Servette Genève
St. Gallen
1
1
FC St. Gallen
Beendet
14:15 Uhr
Servette:
14'
Sauthier
19'
Cognat
26'
Rouiller
71'
Rouiller
 / St. Gallen:
7'
Diakité
37'
Youan
90
16:13
Fazit:
Servette bricht den Bann und schlägt den FCSG, der praktisch die ganze Partie über in Unterzahl hat spielen müssen. Das Schicksal der St. Galler war nach drei Minuten eigentlich besiegelt. Der Platzverweis gegen Jérémy Guillemenot war wohl bereits der Genickbruch der Espen, die vor allem über weite Strecken der ersten Halbzeit nicht mit den souverän aufgetretenen Genfern haben mithalten können. Auch der zweite Durchgang war von den Hausherren dominiert worden, allerdings hielt sich der FCSG lange gut. Dann aber folgte in der 71. Minute das 5:1 durch Steve Rouiller, der gleich zum zweiten Mal einnetzte und diese Partie definitiv entschied. Nun sieht es tabellarisch wie folgt aus: Servette rückt dank diesem klaren Sieg zumindest zwischenzeitlich auf den dritten Rang vor, während die St. Galler nun nach sechs Spieltagen und sechs Punkten auf dem Konto auf dem achten Rang stehen. Definitiv ist allerdings noch nichts, denn heute Nachmittag finden noch zwei weitere Paarungen statt, von denen zwar die St. Galler nicht tangiert werden, Servette könnte aber allenfalls noch nach unten rutschen, sollte sich der FC Sion auswärts gegen Lausanne durchsetzen.
90
16:08
Spielende
90
16:05
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
16:04
Die letzte Minute der regulären Spielzeit ist angebrochen und jetzt ist sicherlich und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit klar, dass Servette das erste Mal seit 17 Jahren wieder einmal zu Hause gegen St. Gallen gewinnen kann.
86
16:01
Erneut kommt Alex Schalk zu einem Abschluss aus aussichtsreicher Position. Aber wieder trifft der Stürmer nicht. Er wird sich sicherlich ärgern, nun hat doch bereits die ein oder andere gute Möglichkeit liegen gelassen.
84
15:59
Doppelwechsel jetzt auch noch einmal aufseiten der Genfer. Cespedes und Cognat verlassen das Spielfeld. Auch sie beide und speziell Cognat haben ein sehr gutes Spiel abgeliefert.
83
15:58
Einwechslung bei Servette Genève: David Douline
83
15:58
Auswechslung bei Servette Genève: Timothé Cognat
82
15:57
Einwechslung bei Servette Genève: Roggerio Nyakossi
82
15:57
Auswechslung bei Servette Genève: Boris Cespedes
82
15:56
Schön zu sehen, dass Servette der Torhunger trotz Vorentscheidung noch nicht vergangen ist. Die Grenats kombinieren sich weiter nach vorne und suchen wirklich auch gezielt den Weg zum Tor. Wenn sie so weiterspielen, dürfte durchaus noch ein weiterer Treffer drinliegen.
79
15:54
Gaël Clichy verlässt das Spielfeld und erntet für seine heutige Leistung Standing Ovations. Der Franzose hat nicht nur das erste Tor erzielt, nein, er war auch der Mann mit den meisten Pässen bislang.
79
15:53
Einwechslung bei Servette Genève: Nicolas Vouilloz
79
15:53
Auswechslung bei Servette Genève: Gaël Clichy
76
15:50
Einwechslung bei FC St. Gallen: Leonhard Münst
76
15:50
Auswechslung bei FC St. Gallen: Víctor Ruiz
74
15:49
Nach vorne haben die Espen jetzt einen sehr schweren Stand. Die Grenats stehen kompakt und machen ihre Defensivaufgaben so diszipliniert, dass den St. Gallern kaum Räume bleiben, aus denen heraus sie etwas kreieren könnten.
71
15:45
Tooor für Servette Genève, 5:1 durch Steve Rouiller
Steve Rouiller schnürt seinen Doppelpack! DerVerteidiger steigt nach einem Eckball und einer Kopfball-Verlängerung von Kollege Cespedes höher als sein Gegenspieler und köpft die Kugel dan aus rund fünf Metern wuchtig in die Maschen. Keine Abwehrchance für Zigi im Tor der St. Galler, der heute bereits das fünfte Mal hinter sich greifen muss.
69
15:44
Jetzt verlässt einer der besten Spieler der heutigen Partie das Spielfeld: Miroslav Stevanović war an drei der vier Genfer Toren beteiligt.
69
15:43
Einwechslung bei Servette Genève: Kastriot Imeri
69
15:43
Auswechslung bei Servette Genève: Miroslav Stevanović
68
15:43
Das Spiel hat etwas an Dynamik, an Spielfreude eingebüsst. Momentan plätschert es einfach ein bisschen vor sich hin. Aus Sicht beider Mannschaften ist das natürlich auch nachzuvollziehen, denn je länger es geht, desto schwieriger wird es für St. Gallen, noch einmal a die Ostschweizer heranzukommen.
65
15:39
Einwechslung bei FC St. Gallen: Euclides Cabral
65
15:39
Auswechslung bei FC St. Gallen: Nicolas Lüchinger
63
15:38
Die Genfer belagern in diesen Augenblicken den St. Galler Strafraum und warten geduldig auf die Lücke in der Abwehr. Cognat findet eine und versucht es mit einem Schlenzer. Sein Schuss ist aber zu wenig wuchtig und auch zu wenig platziert - kein Problem für Zigi.
60
15:36
Eine Stunde ist rum und noch hat sich nichts getan am zwischenzeitlichen Pausenergebnis. Servette ist nach wie vor die dominantere Mannschaft, lässt gegen hinten nicht viel anbrennen und kommt vorne immer wieder zu guten, zu sehr guten Chancen. Aber auch die St. Galler schlagen sich ganz okay, wirken etwas gefestigter, etwas stabiler als noch im ersten Durchgang.
57
15:34
Pfostenknaller! Erneut ist Servette einem weiteren Tor sehr nahe! Dieses Mal war es der eingewechselte Alex Schalk, der mehr oder weniger mutterseelenalleine auf das Tor von Zigi zugehen konnte, dann lange zuwartet, vielleicht einen Tick zu lange, um die Kugel dann mit dem rechten Innenrist an den rechten Innenpfosten zu spedieren. Schalk wartet nach wie vor auf seinen ersten Saisontreffer.
55
15:30
Miroslav Stevanović setzt sich auch in den ersten zehn Minuten dieses zweiten Durchgangs immer wieder gut in Szene! Er zeigt wirklich auch ein klasse Spiel, ist einer der Aktivposten im Genfer Spiel.
52
15:27
5:1? Nein! Die Fahne geht nach dem Tor von Grejohn Kyei direkt nach oben, der Treffer zählt nicht. Dem Offsidetor ging ein Zuspielfehler von Fazliji voraus, den die Genfer da beinahe sehr hart bestraft hätten. So geht es aber vorerst mit 4:1 weiter.
50
15:26
Die erste sehr gute Möglichkeit gehört aber nicht etwa den Gastgebern, sondern es sind die Gäste, die in der Person von Alessio Besio zu einem ersten guten Abschluss kommen. Seinen Direktschuss von der linken Seite ermöglichte Stillhart, der die Kugel gekonnt und quer durch den Strafraum der Gastgeber spielte.
49
15:24
Die zweite Halbzeit beginnt mit einem Servette, das sofort wieder die Kontrolle an sich reisst. Natürlich wollen die Grenats in diesem zweiten Durchgang primär mal nichts anbrennen lassen und ihre Führung möglichst noch ausbauen.
46
15:22
Einwechslung bei Servette Genève: Alex Schalk
46
15:22
Auswechslung bei Servette Genève: Alexis Antunes
46
15:22
Einwechslung bei FC St. Gallen: Boubacar Traorè
46
15:22
Auswechslung bei FC St. Gallen: Michael Kempter
46
15:21
Einwechslung bei FC St. Gallen: Kwadwo Duah
46
15:21
Auswechslung bei FC St. Gallen: Fabian Schubert
46
15:21
Einwechslung bei FC St. Gallen: Alessio Besio
46
15:20
Auswechslung bei FC St. Gallen: Élie Youan
46
15:20
Weiter geht's in Genf! Beide Mannschaften nehmen bereits Wechsel vor. St. Gallen deren drei, Servette tauscht einmal.
46
15:20
Anpfiff 2. Halbzeit
45
15:08
Halbzeitfazit:
Die erste Hälfte dieser Partie ist vorbei und es ist wohl nicht vermessen zu sagen, dass sie bereits entschieden ist. St. Gallen ist nach einem unglücklichen Foul von Jérémy Guillemenot seit der dritten Minute in Unterzahl und bekam das über weite Strecken des ersten Durchgangs auch brutal zu spüren. Die Gäste gingen nur wenige Minuten nach dem Platzverweis gleich in Rückstand und mussten in der Folge gar das 2:0, 3:0 und 4:0 hinnehmen. Immerhin gelang es Peter Zeidlers Team sich mit dem Fortschreiten der Zeit etwas aufzufangen und nach einem individuellen Fehler der Grenats gar ein Tor zu erzielen. Die Ausgangslage für den zweiten Durchgang ist aber dennoch sehr klar und es dürfte enorm schwierig werden für die Ostschweizer, hier noch zurückzukommen.
45
15:04
Ende 1. Halbzeit
45
15:03
Ein weiteres Mal wird Grejohn Kyei in die Tiefe angespielt, dieses Mal gelingt ihm der Abschluss aber nicht wie gewünscht und sein Linksschuss kullert am Tor vorbei ins Aus.
45
15:01
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
42
14:59
Nach einem Eckball der Heimmannschaft von der linken Seite landet der Ball plötzlich vor den Füssen von Vincent Sasso, der da aber etwas überrascht wird und diese Chance nicht nutzen kann. So wird es zwar heikel vor dem St. Galler Tor aber nicht weiter gefährlich.
40
14:56
Fünf Minuten vor Ablauf der ersten scheinen sich die Ostschweizer wieder etwas gefangen zu haben. Sie sind jetzt besser im Spiel und können auch immer wieder mal den ein oder anderen Nadelstich setzen.
37
14:52
Tooor für FC St. Gallen, 4:1 durch Élie Youan
Entgegen dem eigentlichen Spielverlauf schenkt nun Servette den Gästen ein Tor! Nach einem langen Ball der St. Galler in Richtung Strafraum der Hausherren, kann Rouiller die Kugel eigentlich unbedrängt und ohne Stress zurück zu Frick köpfen, weil sich die beiden aber missverstehen, fliegt das Spielgerät am Schlussmann der Grenats vorbei. Da lässt sich der schnelle Élie Youan nicht zweimal bitten, umläuft Frick sofort und schiebt dann nur noch mit dem rechten Fuss ein. Noch ist die Führung klar, aber Frick wird's trotzdem ärgern.
35
14:51
St. Gallen versucht zwar zumindest von hinten das Spiel aufzubauen und so auch etwas mehr Kontrolle zurückzuerlangen, gelingen tut dues den Espen aber nicht wirklich. Oftmals werden sie nach 60 Metern wieder durch einen Ballverlust ausgebremst und müssen erneut in die Rückwärtsbewegung.
32
14:48
Von der Seitenlinie aus versucht Zeidler seine Spieler noch einmal zu motivieren und vor allen Dingen fordert er sie auf, kompakt zu bleiben. Das scheint den Espen aber nicht wirklich zu gelingen.
29
14:46
Was ist nur mit der St. Galler Hintermannschaft los? Die Genfer kombinieren sich immer wieder locker lässig durch die Hinterreihen der Gäste und werden dabei kaum gestört. Der FCSG muss wirklich aufpassen, dass er nicht komplett auseinander fällt.
26
14:43
Tooor für Servette Genève, 4:0 durch Steve Rouiller
Nach 26 Minuten zappelt das Spielgerät schon wieder in den Maschen des St. Galler Tors. Erneut ist es Miroslav Stevanović, der von der rechten Seite einen Assist verbuchen kann. Dieses Mal flankt er ein Zuspiel von Grejohn Kyei direkt auf den ersten Pfosten, wo Verteidiger Rouiller aufgetaucht ist, und dieser setzt sich dann im Zweikampf gegen Stillhart durch. Das müsste nun bereits die sehr, sehr frühe Entscheidung dieser Partie gewesen sein.
24
14:42
Erneut kommen die Waadtländer zu einer Grosschance. Dieses Mal ist es Kyei, der in die Tiefe lanciert wird und dann aus relativ spitzem Winkel alleine vor Zigi steht. Kyei versucht es dann légère mit einem Lupfer, von dem sich Zigi aber nicht beeindrucken lässt. Er wehrt die Kugel ab und es gibt Eckball.
22
14:38
Vieles läuft bei Servette in dieser Phase des Spiels über die rechte Seite, also über Sauthier und Stevanović, die beide bislang eine sehr gute Partie spielen.
19
14:35
Tooor für Servette Genève, 3:0 durch Timothé Cognat
Ist das bereits die Entscheidung nach weniger als 20 gespielten Minuten? Wieder greift Servette über die rechte Seite und über Miroslav Stevanović an. Der hat dann die Übersicht und schickt Kollege Cognat in die Tiefe des St. Galler Strafraums, wo der spätere Torschütze den Ball ganz frech zwischen dem ersten Pfosten und Zigi ins Tor schiesst. Da sieht der Schlussmann der St. Galler nicht gut aus... Uiuiui, jetzt muss St. Gallen aufpassen, dass es hier nicht völlig untergeht.
17
14:34
Die Grenats mittlerweile mit knapp 70% Ballbesitz. Jetzt sind die Gastgeber richtig dominant.
14
14:31
Tooor für Servette Genève, 2:0 durch Anthony Sauthier
Und prompt doppelt Servette nach! Dieses Mal ist es Captain Anthony Sauthier, der das Heft gleich selbst in die Hand nimmt und einen Rückpass von Miroslav Stevanović aus dem gegnerischen Strafraum heraus mit dem rechten Fuss direkt verarbeitet. Sein Schuss ins weite Eck ist dann zu platziert für Zigi im St. Galler Tor, der auch bei diesem Treffer keine Abwehrchance hat.
13
14:30
Jetzt wird es natürlich spannend zu sehen sein, wie die St. Galler versuchen werden, trotz Unterzahl noch einmal zurück in die Partie zu kommen. Wichtig ist jetzt sicherlich, dass sich nicht noch ein Tor kassieren.
10
14:27
Servette übernimmt nun natürlich das Spieldiktat, hat sofort mehr Ballbesitz als die Gäste, die sich jetzt in die eigene Platzhälfte haben zurückziehen müssen und die aufgrund des Platzverweises auch ihr System umgestellt haben.
7
14:24
Tooor für Servette Genève, 5:1 durch Ousmane Diakité (Eigentor)
Und jetzt kommt es noch dicker für die Gäste! Gaël Clichy zieht aus 16 Metern per Volley wundervoll ab und schiesst dann mit etwas Glück Ousmane Diakité ab, der den Ball unhaltbar in die Maschen der St. Galler ablenkt. Clichys Abschluss war eine schöne Ecke von Theo Valls vorausgegangen, der festgestellt hatte, dass Clichy im Rückraum völlig vergessen gegangen ist. Das ist natürlich ein Start nach Mass für die Gastgeber und für den FCSG dürfte es bereits jetzt sehr, sehr schwierig werden.
3
14:22
Kaum hat das Spiel begonnen, ist der FC St. Gallen auch schon ein Mann weniger auf dem Feld. Jérémy Guillemenot ist es, der nach drei Minuten bereits unter die Dusche muss. Dies, weil er Gegenspieler Vincent Sasso mit offener Sohle am Unterschenkel trifft. Stefan Horisberger hat sich sofort die Fernsehbilder angeschaut und dann nicht lange gefackelt: Die Sache ist klar, für Guillemenot geht es nicht weiter. Bitter, bitter...
3
14:20
Rote Karte für Jérémy Guillemenot (FC St. Gallen)
1
14:17
Der Ball rollt in Genf! Für Sie tickert heute Julian Seidl.
1
14:16
Spielbeginn
14:10
In wenigen Minutengeht es los im Stade de Genève! Gepfiffen wird das Spiel von Stefan Horisberger. Ihm assistieren Marco Zürcher und Remy Zgraggen an den Seitenlinien. Vierter Offizieller ist Vladimir Ovcharov und als VAR fungiert Urs Schnyder.
13:58
Zwei Kommentare zu zwei Akteuren der Grenats: Beim 4:1 gegen den FC Luzern vom 22.8. setzten sich unter anderem Ronny Rodelin und Dimitri Oberlin in Szene. Rodelin erzielte das zwischenzeitliche 3:0 auf Vorlage von Dimitri Oberlin. Der Torschütze spielte in der abgelaufenen Spielzeit noch mit Guingamp in der zweithöchsten französischen Liga. Es ist einer von drei Transfers, die die Genfer mit französischen Klubs getätigt haben. Nicht aus Frankreich aber kam Dimitri Oberlin. Der in der Schweiz wohlbekannte Offensivmann, kehrte nach einem halbjährigen Zwischenstopp in der zweiten Mannschaft des FC Bayern in die Schweiz zurück. Vor acht Jahren gab Oberlin sein Debüt in der Super League, danach zog es ihn nach einem Auslandaufenthalt zum FC Basel, der ihn dann aber nicht langfristig an sich band. Jetzt will das einstige Toptalent bei den Waadtländern Fuss fassen.
13:49
Allerdings muss gerade das Gastteam bis zum Schluss konzentriert bleiben. Und zwar wirklich bis zum Abpfiff. Viermal lag das Team von Coach Zeidler in den letzten fünf Runden in Front und dreimal endeten die Begegnungen wegen eines Gegentreffers in den Schlussminuten mit einem Unentschieden. Gegen Luzern kassierten die Espen den Ausgleich in der 96. Minute, gegen Sion in der 93. und gegen den FCZ nicht ganz so spät, aber immerhin kurz vor der Schlussviertelstunde in der 73. Minute. Ohne diese «verlorenen» Punkte läge der FCSG heute statt auf Rang sechs auf Rang zwei.
13:46
Mut machen dürfte den St. Gallern heute Nachmittag vor allem folgendes: Seit zehn Spielen sind die Ostschweizer im Stade de Genève nie mehr als Verlierer vom Platz gegangen. Ingesamt holte Zeidlers Team jeweils sechs Siege und vier Remis. Die letzte Auswärtsniederlage gegen die Genfer liegt also schon eine Weile zurück. Sie datiert vom 15. Februar 2004. An den letzten Auswärtssieg werden sich die Espen aber noch gut erinnern können: Er datiert nämlich vom 21. Mai 2021. Damals holte der FCSG ein 2:1.
13:43
Soweit die Statistiken der Gastgeber. Wie aber sieht es bei den Ostschweizern aus? Auch das Team von Peter Zeidler startete mit einem Sieg in die neue Spielzeit. Danach ging es in den weiteren vier Partien aber eher durchzogen weiter. Auf das 2:1 gegen Lausanne folgte ein 2:2 gegen Luzern, dann eine 2:1-Auswärtsniederlage gegen Lugano, erneut ein Unentschieden gegen den FC Sion und zuletzt ein torreiches 3:3 auswärts im Letzigrund beim FCZ. Heute gegen Servette ist der Plan also klar: Nach vier sieglosen Spielen in der Meisterschaft soll heute nun der zweite Sieg her.
13:36
Der Vierte empfängt den Sechsten aus St. Gallen. Nach einem anfänglichen Sieg zu Saisonbeginn musste das Team von Alain Geiger gleich zweimal untendurch und konnte sich aber in den vergangenen Partien wieder auffangen. Am 22. August gewannen die Grenats zu Hause 4:1, nachdem sie zuvor 5:1 gegen Basel und 2:0 gegen Lugano verloren hatten. Den ersten Sieg feierte Geigers Equipe gegen den FC Sion (2:1). Zuletzt holte der SFC auswärts gegen den Aufsteiger GC ein 1:1 und sicherte sich damit den siebten Punkt im fünften Spiel. Zwischendurch gab es zudem einen 6:0-Pflichtsieg im Cup gegen den FC Saint-Prex.
13:26
Hallo und herzlich willkommen zum sechsten Spieltag der Credit-Suisse-Super-League und damit zum Spiel zwischen Servette und dem FC St. Gallen! Anpfiff ist um 14:15 im Stade de Genève.

Aktuelle Spiele

22.09.2021 20:30
FC St. Gallen
St. Gallen
0
0
FC St. Gallen
FC Basel
FC Basel
2
1
FC Basel
Beendet
20:30 Uhr
23.09.2021 20:30
FC Lugano
FC Lugano
1
0
FC Lugano
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
1
0
Grasshopper Club Zürich
Beendet
20:30 Uhr
FC Sion
FC Sion
1
1
FC Sion
FC Luzern
FC Luzern
1
0
FC Luzern
Beendet
20:30 Uhr
25.09.2021 18:00
BSC Young Boys
Young Boys
2
1
BSC Young Boys
FC St. Gallen
St. Gallen
1
0
FC St. Gallen
Beendet
18:00 Uhr
25.09.2021 20:30
Servette Genève
Servette
1
1
Servette Genève
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1
1
FC Lausanne-Sport
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 6. Spieltag

24.07.2021
FC Luzern
FC Luzern
3
2
FC Luzern
BSC Young Boys
Young Boys
4
1
BSC Young Boys
Beendet
18:00 Uhr
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1
0
FC Lausanne-Sport
FC St. Gallen
St. Gallen
2
1
FC St. Gallen
Beendet
20:30 Uhr
25.07.2021
FC Lugano
FC Lugano
0
0
FC Lugano
FC Zürich
FC Zürich
2
2
FC Zürich
Beendet
14:15 Uhr
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0
0
Grasshopper Club Zürich
FC Basel
FC Basel
2
0
FC Basel
Beendet
16:30 Uhr
FC Sion
FC Sion
1
0
FC Sion
Servette Genève
Servette
2
1
Servette Genève
Beendet
16:30 Uhr
31.07.2021
FC Zürich
FC Zürich
3
3
FC Zürich
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1
1
FC Lausanne-Sport
Beendet
18:00 Uhr
BSC Young Boys
Young Boys
0
0
BSC Young Boys
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0
0
Grasshopper Club Zürich
Beendet
20:30 Uhr
01.08.2021
FC St. Gallen
St. Gallen
2
2
FC St. Gallen
FC Luzern
FC Luzern
2
0
FC Luzern
Beendet
14:15 Uhr
FC Basel
FC Basel
6
5
FC Basel
FC Sion
FC Sion
1
0
FC Sion
Beendet
16:30 Uhr
Servette Genève
Servette
0
0
Servette Genève
FC Lugano
FC Lugano
2
0
FC Lugano
Beendet
16:30 Uhr