Primera División

Barcelona
6
5
FC Barcelona
Getafe
0
0
Getafe CF
Beendet
20:00 Uhr
Barcelona:
9'
Messi
25'
Suárez
28'
Neymar
30'
Xavi
40'
Suárez
48'
Messi
 / Getafe:
90
21:55
Fazit
Das war es, Barcelona schickt Getafe mit 6:0 nach Hause. Nach der frühen Führung durch einen berechtigten Elfmeter gab Barcelona die Partie nicht mehr aus der Hand. Durch drei Treffer innerhalb von fünf Minuten war die Begegnung bereits nach einer guten halben Stunde entschieden. Kurz vor und nach der Halbzeitpause legte Barça ausserdem nach. Lionel Messi und Luis Suárez trafen je zweimal, Neymar und Xavi sorgten jeweils für einen Treffer. Das Ergebnis geht auch in der Höhe in Ordnung, weil die Blaugrana die Begegnung nach Belieben dominierten und Getafe kaum mitspielen liessen. Erst nach dem sechsten Treffer liessen es die Katalanen ruhiger angehen. Mit dieser Demonstration zeigt der Tabellenfüher Stärke im Meisterschaftskampf und lässt keine Zweifel, dass er sich auch gegen die vermeintlich Kleinen der Liga keinen Ausrutscher leisten will. Als nächstes geht es gegen Córdoba, Getafe trifft auf Granada, hat aber bis Sonntag Zeit, seine Wunden zu lecken.
90
21:49
Spielende
90
21:48
Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft.
89
21:48
Freistoss für die Gäste. Aus dem linken Halbfeld wird das Kunstleder auf den zweiten Pfosten geflankt, doch da köpft Adriano den Ball ins Toraus. Der anschliessende Eckball bringt keine Gefahr für den Kasten von Claudio Bravo.
86
21:45
Getafe geht mit vier Offensiven gegen sechs Abwehrspieler in den Angriff. Die Blaugrana drängen das Team aus der Madrider Vorstadt aber durch cleveres Verschieben gut vom Strafraum weg und holen sich die Pille anschliessend zurück. Das wird wahrscheinlich nichts mehr, mit dem Ehrentor Getafes.
83
21:42
Im Prinzip eine perfekte Position für einen Standard. Aus 18 Metern zentraler Position tritt also La Pulga persönlich an und zirkelt die Kugel mit viel Effet auf den linken Giebel zu. Aber Guaita hat Glück, die Pille klatscht an den Aussenpfosten und von da ins Toraus. Messi rauft sich die Haare.
82
21:41
Eins der seltenen Fouls wird zu Recht gepfiffen. Denn Messi wurde unsanft am Sechzehner gelegt. Über eine Karte muss man allerdings nicht sprechen.
79
21:38
La Ola, die Welle, schwappt durch das Camp Nou. Da es keine Torfestspiele mehr sind wie noch in den ersten 45 Minuten, müssen sich die Fans anders beschäftigen und feiern schon einmal den Sieg.
76
21:35
Auch Pablo Franco nutzt seine letzte Wechselmöglichkeit. Er bringt den ehemaligen Schalker Verteidiger Escudero für den nominell offensiveren Pedro León. Noch höher soll die Niederlage anscheinend nicht ausfallen.
75
21:33
Einwechslung bei Getafe CF: Escudero
75
21:32
Auswechslung bei Getafe CF: Pedro León
72
21:32
La Pulga zieht ein gefährliches Dribbling nach Zuspiel von seinem uruguayischen Kollegen auf. Der Neuner spielt den Zehner an der linken Kante des Sechzehners an und der Argentinier zieht gegen zwei Gegenspieler in Richtung der Grundlinie, wo er aus spitzem Winkel abschliesst. Keeper Guaita macht die Ecke souverän zu und pariert pflichtgemäss.
70
21:29
Suárez mit dem nächsten Versuch! Aus der Distanz fasst er sich ein Herz und will die Pille flach ins rechte untere Ecke schnibbeln. Aber Guaita antizipiert gedankenschnell und ist früh genug am Boden, um sich den Versuch zu schnappen.
69
21:28
Als nächstes verlässt der brasilianische Abwehrmann Dani Alves den Platz für den Spanier Martín Montoya. Damit hat Luis Enrique sein Wechselkontingent voll ausgeschöpft, allerdings schont er bemerkenswerterweise keinen seiner Topstürmer.
68
21:26
Einwechslung bei FC Barcelona: Martín Montoya
68
21:25
Auswechslung bei FC Barcelona: Dani Alves
65
21:24
Auch Álex Felip darf nochmal ran und für diese undankbare Aufgabe aufs Feld. Es gibt sicherlich schönere Momente in einem Fussballerleben.
66
21:24
Die Katalanen kommen wieder über die linke Aussenbahn zum Strafraum der Azulones. Neymar Schuss wird allerdings resolut geblockt. Trotzdem springt die Pille rüber auf die andere Seite zu Suárez, der den zweiten Ball ohne zu zögern direkt abnimmt. Der Knaller rauscht aber aus kurzer Distanz knapp über die Latte.
64
21:22
Einwechslung bei Getafe CF: Álex Felip
64
21:22
Auswechslung bei Getafe CF: Juan Rodríguez
63
21:21
Die Gäste können sich mittlerweile öfter entlasten und spielen selbst zaghaft nach vorne, wenn sie in Ballbesitz sind. Allerdings spielen die Blaugrana auch nicht mehr mit der gleichen Konsequenz wie noch in der ersten Halbzeit. Die Männer schonen sich bereits für die nächste Begegnung gegen Córdoba am kommenden Samstag.
60
21:18
Stehende Ovationen gibt es für den Kapitän, der das Grün nach einer hervorragenden Vorstellung verlässt. Für ihn kommt der offensivere Pedro in die Partie.
59
21:17
Einwechslung bei FC Barcelona: Pedro
59
21:17
Auswechslung bei FC Barcelona: Xavi
56
21:15
Claudio Bravo weist seine Abwehr lautstark zurecht. Er will natürlich seine weisse Weste bewahren. Das gelingt ihm in dieser Situation erstmal, da seine Vorderleute das Spielgerät aufmerksam aus dem Sechzehner klären.
55
21:13
Nach einem Freistoss Getafes klärt Dani Alves zum Eckball für die Azulones.
53
21:11
Der höchste Sieg in der aktuellen Saison geht übrigens auf das Konto von Reeal Madrid. Die Königlichen schlugen Granada am 29. Spieltag mit 9:1. Kann Barcelona das heute sogar noch toppen?
50
21:08
Pablo Franco hat genug. Er bringt Ivi für Stürmer Babá Diawara, der absolut ungefährlich blieb. Vielleicht macht der frische Mann den Ehrentreffer.
49
21:07
Einwechslung bei Getafe CF: Ivi
49
21:07
Auswechslung bei Getafe CF: Babá Diawara
48
21:06
Tooor für FC Barcelona, 6:0 durch Lionel Messi
Es geht schon wieder los! Suárez hebelt die Pille auf die rechte Strafraumseite zum genialen Messi, der das Zuspiel wunderbar verarbeitet. Er geht noch zwei Meter und dreht das Kunstleder anschliessend klasse ins linke Toreck.
47
21:05
Luis Enrique wechselt und bringt den jungen Sergi Roberto, der Spielpraxis sammeln darf. Er ersetzt Busquets positionsgetreu.
46
21:04
Weiter geht's!
46
21:03
Einwechslung bei FC Barcelona: Sergi Roberto
46
21:03
Auswechslung bei FC Barcelona: Busquets
46
21:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
20:51
Halbzeitfazit
Der Schiedsrichter schickt die Teams in die Kabinen. Das haben die Getafenses auch bitter nötig. Früh fingen sie sich den ersten Gegentreffer nach einem berechtigten Elfer, den Messi frech verwandelte. Dann folgte ab der 25. Minute der Knock Out. Luis Suárez, Neymar und Xavi erhöhten auf 4:0, womit die Partie bereits entschieden war. Kurz vor der Pause legte nochmals Suárez nach. Das 5:0 geht auch in der Höhe in Ordnung, da Barça einige perfekte Anriffe fuhr. Die Gäste dagegen schienen komplett überfordert und hatten nur eine gute Möglichkeit in der 16. Minute. In der zweiten Hälfte müssen die Männer in Gelb aufpassen, nicht noch höher abgeschossen zu werden. Barcelona wird sich die Spielfreude nämlich nicht so leicht verderben lassen.
45
20:51
Die letzte Minute der ersten Hälfte läuft. Getafe will sich nun einfach nur noch in die Kabine retten.
45
20:46
Ende 1. Halbzeit
43
20:45
Als nächstes ist es Adriano, der nach Zuspiel von Messi aus spitzem Winkel abschliesst. Die Kugel rollt aber diesmal am rechten Pfosten vorbei ins Aus.
40
20:41
Tooor für FC Barcelona, 5:0 durch Luis Suárez
Wunderbare Kombination! Messi dribbelt sich nach einem schönen Doppelpass mit Neymar ins Zentrum und spielt zum halblinks positionierten Xavi. Der Altmeister legt das Spielgerät perfekt per Hacke ans linke Strafraumeck, wo Suárez sich die Chance nicht nehmen lässt und per Direktschuss ins rechte Eck zum 5:0 verwandelt! Jetzt holen sie die Treffer für die Gala heraus.
38
20:40
Die Azulones gewinnen einen Zweikampf in der Defensive und wollen sofort den Gegenangriff einleiten. Der verpufft jedoch, weil die Abwehr der Katalanen wunderbar aufpasst und den einzigen Stürmer Babá Diawara pflichtbewusst zustellt.
36
20:38
Barcelona weiterhin dominant. Zwar haben sie die Torflut beendet, das bedeutet aber nicht, dass sie das Offensivspiel einstellen. Weiterhin schnüren Xavi und Co. den Gegner aus der Madrider Vorstadt hinten ein.
33
20:35
Drei Treffer innerhalb von fünf Minuten. Die Buden werden den Gästen wahrscheinlich auch den letzten Mut genommen haben. Aber vielleicht gelingt ihnen noch ein Ehrentreffer. Die Partie scheint nach einer guten halben Stunde bereits entschieden zu sein.
30
20:33
Tooor für FC Barcelona, 4:0 durch Xavi
Das gibt eine Packung. Neymar spielt Xavi auf der halblinken Seite an. Der Kapitän steht vollkommen frei und nimmt sich die Freiheit, aus der Distanz abzuschliessen. Mit rechts dreht er das Spielgerät wunderbar in den rechten Torgiebel und lässt sich dafür ordentlich feiern. Zu Recht, das war ein Traumtor! Aber Getafe muss aufpassen, dass sie hier nicht vollends untergehen.
28
20:29
Tooor für FC Barcelona, 3:0 durch Neymar
Und das nächste Tor folgt sogleich! Getafe hat das Leder gerade in der Defensive gewonnen, da holt Luis Suárez sich die Kugel auch schon stark zurück und bedient Neymar. Der Brasilianer geht links in den Sechzehner, lässt den übermotiviert heranrauschenden Emiliano Velázquez wunderbar aussteigen und versenkt das Leder in der linken Torwartecke.
25
20:26
Tooor für FC Barcelona, 2:0 durch Luis Suárez
Ganz starkes Ding! Von der rechten Seite flankt Lionel Messi das Kunstleder wunderbar in den Sechzehner zu Luis Suárez. Der Stürmer benutzt nicht etwa den Kopf, sondern nimmt das Zuspiel direkt per Volley ab und versenkt die Kugel aus kurzer Distanz rechts in die Maschen. Keine Chance für Guaita, aber da haben seine Vorderleute geschlafen. Wie geht Getafe damit um?
24
20:25
Jetzt darf Getafe seinen ersten Standard aus der rechten Ecke treten. Die Pille wird auf das kurze Eck des Fünfmeterraums gezwirbelt, wo Emiliano Velázquez den Kopf hinhält. Der Versuch zischt aber knapp am rechten pfosten vorbei.
22
20:24
Nächster Eckball für die Hausherren. Wieder bringt Xavi die Kugel scharf auf den Fünfer. Auch dieses Mal kann Getafe den Katalanen im Kopfballduell nichts entgegensetzen. Bartra schädelt das Ding aus kurzer Distanz aber am Gehäuse vorbei.
19
20:21
Als nächstes unterläuft Jérémy Mathieu ein Stockfehler in der Defensive. Damit verliert er die Pille fast an den attackierenden Babá Diawara. Doch zu seinem Glück hilft Kollege Bartra aus und bringt das Leder in Sicherheit.
16
20:19
Dicke Gelegenheit für Getafe! Freddy Hinestroza erläuft gegen zwei Bewacher einen hohen Ball in die Spitze und hebt den hoppelnden Ball aus 16 Metern halblinker Position über Claudio Bravo, der zu weit vor seinem Kasten steht. Der Heber hat jedoch zu wenig Kraft und der Keeper kann das Leder durch einen schnellen Spurt zurück noch von der Linie zur Seite wischen. Danach wird die Situation bereinigt.
14
20:17
Ecke für die Blaugrana! Der Kapitän Xavi läuft auf der linken Seite an und flankt das Spielgerät punktgenau in Richtung des kurzen Pfostens. Aus kurzer Distanz kommt Rafinha alleingelassen zum Kopfball, den er jedoch knapp über den Querbalken setzt.
12
20:14
Getafe kommt bislang noch nicht vor den Kasten der Hausherren, die die Partie absolut unter Kontrolle haben. Das Tor ist natürlich der perfekte Start und Getafe ist nun mit seinen Kontern gefordert!
9
20:10
Tooor für FC Barcelona, 1:0 durch Lionel Messi
Messi lässt sich die Chance nicht nehmen. Der Argentinier tritt höchstpersönlich vom Punkt aus an. Und wie! La Pulga chippt das Ding frech in die Mitte und verlädt den Torhüter, der sich zu früh für die rechte Ecke entschieden hat. Frühe Führung für Barça, jetzt wird es schwer für die Gäste!
6
20:09
Nächste Möglichkeit der Hausherren. Von der rechten Seite der Grundlinie bedient Messi seinen Kollegen Dani Alves im Rücken der Abwehr. Der Brasilianer zieht direkt ab, sein Schuss zischt aber knapp am linken pfosten vorbei. Das hätte eng werden können, denn Luis Suárez und Neymar verpassen nur knapp aus kurzer Distanz.
8
20:09
Elfmeter für den FC Barcelona! Luis Suárez wird an der Strafraumkante angespielt und lenkt das Leder mit der ersten Bewegung in den Strafraum. Gegenspieler Álvaro Arroyo kommt zu spät und trifft ihn am linken Bein. Der Uruguayer geht zu Boden, der Elfer ist gerechtfertigt!
4
20:06
Es geht los wie gewohnt. Barcelona übernimmt sofort den Ballbesitz und schnürt Getafe vor dem Strafraum ein. Die Gäste machen die Räume sehr eng, trotzdem kann Xavi das Leder auf die rechte Seite des Strafraums chippen. Da nimmt Dani Alves das Zuspiel gut an und schliesst in Bedrängnis ins linke untere Eck ab. Keeper Guaita ist aber zur Stelle und besteht die erste Bewährungsprobe!
3
20:03
Barça trägt sein klassisches blau-rotes Trikot, Getafe läuft im knalligen gelben Dress auf.
1
20:01
Das Bällchen rollt!
1
20:01
Spielbeginn
20:00
Die Mannschaften sind auf dem Rasen, gleich geht es los. Vorher gibt es aber noch eine Schweigeminute, um den Opfern des Erdbebens in Nepal zu gedenken.
19:55
David Fernández Borbalán heisst der Schiedsrichter des heutigen Abends. Der 41-jährige Unparteiische aus Almería sammelt bereits seit 2011 Champions-League-Erfahrung und wird auf einen ruhigen Arbeitstag hoffen. Ihn unterstützen seine Kollegen Raúl Cabañero Martínez und Jorge CaneloPrieto mit den Fahnen an den Seitenlinien.
19:50
Aufgrund der starken Offensivabteilung der Hausherren bietet Getafe-Coach Pablo Franco ein 4-2-3-1-System auf, das besonders das Mittelfeld eng machen soll. Das Team will geschlossen verteidigen und im Sturm Babá suchen, der die Konter abschliessen könnte. Allerdings fällt Stammkraft Pablo Sarabia angeschlagen aus. Dagegen stellt sich die offensive 4-3-3-Aufstellung Luis Enriques, der einigen Stars, wie Iniesta und Ivan Rakitić, eine Pause gönnt. So dürfen auf der linken Seite Adriano und Rafinha ran. Der Sturm geniesst mit Lionel Messi, Luis Suárez und Neymar jedoch die Bestbesetzung.
19:44
Neben dem Brasilianer und dem Argentinier stürmt auch noch ein Uruguayer für Barça. Luis Suárez komplettiert das südamerikanische Sturmtrio. Zusammen haben die Angreifer in dieser Spielzeit bereits 66 Treffer erzielt, alleine Messi knipste 36-mal. Insgesamt erzielte der FC Barcelona bislang 91 Treffer – ist aber trotzdem nicht das beste Team in dieser Statistik. Die Königlichen aus Madrid haben 99 eigene Tore zu verzeichnen. Dafür ist die Abwehr der Katalanen die beste der Liga, nur 19 Gegentreffer liessen Piqué und Co. zu.
19:40
Die Katalanen sind in der Liga seit neun Partien ungeschlagen und gewannen zuletzt 2:0 gegen Valencia. Darauf folgte das Stadtderby gegen Espanyol Barcelona. Doch auch das entschied der Halbfinalist der Champions League für sich, Neymar und Messi besorgten die Treffer für den 22-maligen Meister.
19:34
Die Azulones befinden sich allerdings in einer mittleren Krise. Die letzten drei Begegnungen konnten nicht gewonnen werden. Gegen Villareal sprang zuhause noch ein 1:1-Unentschieden heraus, doch dann folgte eine 0:4-Niederlage gegen Bilbao bevor man auch noch gegen Levante im heimischen Stadion die drei Punkte durch ein 0:1 herschenkte. Die Getafenses wollen schnell wieder in die Erfolgsspur finden – aber dafür müssen sie ausgerechnet zum Giganten nach Barcelona reisen.
19:28
Speziell die Kleinen der Liga dürfen nicht unterschätzt werden. Mit Getafe CF kommt ein Gegner, der zurzeit im Mittelfeld der Tabelle rangiert. Der Verein aus der Vorstadt von Madrid belegt Rang 13 und hat ein Polster von sieben Punkten auf den ersten Abstiegsplatz, der aktuell von Deportivo La Coruña belegt wird.
19:20
Für den Tabellenführer geht es in die nächste Runde, den Platz an der Sonne der Liga zu verteidigen. Barça steht seit dem 26. Spieltag ganz oben vor Real Madrid, die den Blaugrana im Nacken sitzen. Nur zwei Zähler trennen die Königlichen vom ewigen Konkurrenten. Das dürfte Warnung genug für die Spieler der Katalanen sein, kein Ligaspiel halbherzig anzugehen. Jeder Ausrutscher könnte bestraft werden.
19:13
Buenas tardes und herzlich willkommen zum 34. Spieltag der Primera División. Um 20 Uhr trifft der FC Barcelona auf Getafe CF!

Aktuelle Spiele

Spielplan - 34. Spieltag