Cup

Biel-Bienne
0
0
FC Biel-Bienne
FC Luzern
5
3
FC Luzern
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
Beendet
20:30 Uhr
Biel-Bienne:
 / FC Luzern:
12'
Emini
43'
Sorgić
45'
Dräger
68'
Campo
82'
Emini
90'
22:19
Fazit
Pünktlich und ohne Nachspielzeit pfeift der Unparteiische ab: Luzern schlägt Biel-Bienne verdient mit 5:0 und zieht ins Halbfinale des Cups ein. Die Mission Titelverteidigung lebt damit noch für die Luzerner. Bereits zur Halbzeit war mit dem 3:0 fast alles klar aber die Gäste erhöhten nach einem katastrophalen Torwartfehler sogar nochmal und waren damit endgültig auf Kurs. Kurz vor Ende durfte sich Emini sogar noch ein zweites Mal in die Torschützenliste eintragen und krönte seine starke Leistung. Aber es war das gesamte Team, das heute von Beginn an wacher und gefährlicher war als die Hausherren, die ihren Traumlauf nicht fortsetzen konnten. Zu diszipliniert verteidigte Luzern im zweiten Durchgang den Vorsprung und war in keiner Sekunde gefährdet, nicht ins Halbfinale einzuziehen. Biel-Bienne hingegen konnte nie wirklich gefährlich werden und musste sich geschlagen geben. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Abend und bis bald.
90'
22:18
Spielende
89'
22:17
Diesmal lässt Emini 19 Meter vor dem Tor den Freistoss für Tasar liegen, der kann es seinem Teamkollegen aber nicht nachmachen und schickt den Standard deutlich übers Gehäuse.
87'
22:17
Da wäre fast das Sechste gefallen! N'Diaye fällt der Ball acht Metern vor dem Tor halbrechts auf den Fuss und er zieht volley ab, Grivot darf sich auf der Linie aber nochmal auszeichnen und ist mit einer bärenstarken Parade zur Stelle.
85'
22:12
Gelbe Karte für Ismael Santos (FC Biel/Bienne)
Das kann er sich wirklich sparen. Der Ball ist schon weg und dennoch steigt Santos seinem Gegenspieler nochmal auf den Fuss. Zu Recht sieht er dafür Gelb.
84'
22:12
Machen die Gäste jetzt sogar noch das halbe Dutzend voll?
82'
22:12
Tooor für FC Luzern, 0:5 durch Lorik Emini
Auch in der Drittklassigkeit darf sich eine Mauer so nicht verhalten. Emini tritt den Freistoss flach mitten durch die Mauer, doch die springt hoch und dreht sich weg. Der Ball flutscht ungehindert hindurch und schlägt unhaltbar links im Netz ein.
80'
22:08
Rote Karte für François Affolter (FC Biel/Bienne)
Jetzt kommt es auch noch knüppeldick. Das darf dem erfahrenen Kapitän nicht passieren. An der Mittellinie verliert Affolter erst den Ball und rennt dann im Laufduell mit N'Diaye von hinten in den Weg des Senegalesen und bringt ihn 20 Meter vor dem Tor zu Fall - klare Sache: Rot.
79'
22:08
Was geht noch bei den Hausherren? Die Bieler werfen alles nach vorne und wollen das Tor unbedingt, aber Luzern verteidigt das extrem konzentriert zu Ende.
77'
22:06
Die Gäste wechseln ein letztes Mal und bringen Tasar wie Jashari für Sorgić und Ugrinić.
76'
22:04
Einwechslung bei FC Luzern: Varol Tasar
76'
22:04
Auswechslung bei FC Luzern: Dejan Sorgić
76'
22:04
Einwechslung bei FC Luzern: Ardon Jashari
76'
22:03
Auswechslung bei FC Luzern: Filip Ugrinić
74'
22:03
Etwas mehr als eine Viertelstunde bleibt noch auf der Uhr. Luzern spielt auf Sparflamme, muss sich aber auch nicht mehr anstrengen und darf die Kräfte schonen. Biel bringt das Spiel würdevoll über die Bühne und sucht noch nach dem Ehrentreffer, wirkliche nahe will es dem aber nicht kommen.
73'
22:01
Die Hausherren versuchen es noch einmal mit einem Doppelwechsel. Hamidi und Stjepanovic kommen für Morina und Garcia neu in die Partie.
72'
22:01
Einwechslung bei FC Biel/Bienne: Londrit Hamidi
72'
22:00
Auswechslung bei FC Biel/Bienne: Endrit Morina
72'
22:00
Einwechslung bei FC Biel/Bienne: Dragan Stjepanovic
72'
22:00
Auswechslung bei FC Biel/Bienne: Nathan Garcia
70'
21:59
Dieser Fehler hat den Deckel endgültig draufgesetzt, aber es passt perfekt ins Bild - mit der bisher besten Chance verpasst Biel den Anschluss und hinten knallt es. Dafür sind die Gäste zu abgezockt, um sich hier noch die Butter vom Brot nehmen zu lassen.
68'
21:56
Tooor für FC Luzern, 0:4 durch Samuele Campo
Die definitive Entscheidung! Grivot macht den Luzernen ein verspätetes Weihnachtsgeschenk. Am rechten Strafraumrand will er mit dem weiten Ball klären, trifft ihn mit dem schwachen rechten Fuss aber nicht richtig und schiesst Campo an. Der lässt sich die Chance nicht nehmen und schiebt aus 17 Metern locker ins leere Tor ein.
65'
21:55
Die Chance zum Ausgleich! Garcia treibt den Ball halbrechts durch die gegnerische Hälfte und legt im perfekten Moment links raus für Santos - der stürmt aus 20 Metern aufs Tor von Müller zu, zieht noch in den Strafraum, schliesst aber zu unplatziert ab und der Keeper wehrt klasse mit dem Fuss ab.
64'
21:53
Nächster Wechsel beim Gast: Sidler ersetzt Frýdek.
64'
21:53
Einwechslung bei FC Luzern: Silvan Sidler
64'
21:52
Auswechslung bei FC Luzern: Martin Frýdek
62'
21:52
Die Bieler wechseln ebenfalls gleich doppelt: Santos und Stadelmann kommen für Erard und de Freitas.
61'
21:51
Einwechslung bei FC Biel/Bienne: Ismael Santos
61'
21:50
Auswechslung bei FC Biel/Bienne: Anthony de Freitas
61'
21:50
Einwechslung bei FC Biel/Bienne: Evan Stadelmann
61'
21:49
Auswechslung bei FC Biel/Bienne: Nolan Erard
60'
21:48
Nach einer Stunde nun auch die ersten Wechsel beim Gast aus Luzern: Gentner und N'Diaye ersetzen Schulz sowie Abubakar.
59'
21:48
Einwechslung bei FC Luzern: Christian Gentner
59'
21:47
Auswechslung bei FC Luzern: Marvin Schulz
59'
21:47
Einwechslung bei FC Luzern: Ibrahima N'Diaye
59'
21:47
Auswechslung bei FC Luzern: Asumah Abubakar
57'
21:46
Der fällige Freistoss rutscht gefährlich an drei Mann vorbei ans rechte Fünfereck, wo Garcia zu überrascht ist und den Ball aus wenigen Metern deutlich übers Gehäuse schickt.
56'
21:44
Gelbe Karte für Mohamed Dräger (FC Luzern)
Dräger zieht und zerrt und hält dem Unparteiischen zu viel und erhält für den unerlaubten Einsatz auf der linken Aussenbahn kurz vor der Box die Gelbe Karte.
55'
21:43
Feiner Eckballtrick von Luzern - Schulz erhält den Ball flach 20 Meter vor dem Tor und nutzt den freien Raum, zieht sofort mit rechts ab, kommt aber nicht durch die Box bis zu Müller.
54'
21:42
Biel kontert, aber mit Drei gegen Fünf kann das nichts werden, von hinten kommt aber keine Unterstützung. Chatton rennt sich links im Sechzehner gegen zwei Mann fest und vertändelt die Chance.
51'
21:40
Müller zieht in letzter Sekunde den Kopf ein! Garcias Flanke aus dem linken Halbfeld wird beinahe zum brandgefährlichen Geschoss, aber der Ball senkt sich gerade noch aufs Tordach.
49'
21:38
Campo bleibt mit der Flanke aus dem linken Halbfeld hängen, aber Luzern ist giftig und holt sich den zweiten Ball. Schulz zieht halbrechts aus dem Rückraum ab, verzieht aber deutlich links am Kasten vorbei.
47'
21:36
Sorgić wird rechts im Strafraum an die Grundlinie geschickt und im Fünfer hat er Ugrinić als Abnehmer, seine Flanke ist allerdings viel zu hoch und nicht zu erreichen.
46'
21:35
Die zweite Hälfte läuft! Bei den Bielern steht nun Abboud für Mäder auf dem Rasen.
46'
21:35
Einwechslung bei FC Biel/Bienne: Moez Abboud
46'
21:35
Auswechslung bei FC Biel/Bienne: Matthew Mäder
46'
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
21:19
Halbzeitfazit
Der FC Luzern führt nach einem Doppelschlag kurz vor dem Pausenpfiff nach 45 Minuten mit 3:0 beim FC Biel-Bienne. Dabei sah es lange so aus, als könnte der Gastgeber gut mithalten, trotz den frühen Rückstandes. Danach erst kamen die Bieler ins Match und hatten durchaus ihre Chancen, wenn sich auch dem Luzerner Strafraum nur selten wirklich nahe kamen. Und so kam es, wie es kommen musste: Luzern fand die Räume wieder, nutzte einen kleinen Fehler der Bieler Defensive und erhöhte auf 2:0, ehe Mo Dräger sogar noch einen draufsetzte und mit dem Doppelschlag vielleicht schon vorzeitig alles klar machte. Die Hausherren müssen im zweiten Durchgang mindestens zwei Gänge hochschalten.
45'
21:18
Ende 1. Halbzeit
45'
21:16
Tooor für FC Luzern, 0:3 durch Mohamed Dräger
Dräger mit dem Doppelschlag! Grivot faustet eine Flanke von Ugrinić unzureichend nach vorne in seine Box - genau in die Füsse von Frýdek. Der zieht aus elf Metern ab, scheitert aber am Keeper. Doch der Abpraller fällt vor die Füsse von Dräger, der sich die Zeit nimmt, sich den Ball zurechtlegt und dann überlegt aus 13 Metern halbrechter Position in die Maschen drischt.
45'
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43'
21:13
Tooor für FC Luzern, 0:2 durch Dejan Sorgić
Das geht viel zu leicht! Dräger setzt auf der rechten Aussenbahn Schulz in Szene und die Bieler lassen ihn gewähren. Völlig unbedrängt flankt er mit Schnitt halbhoch an den Fünfer. Sorgić läuft ohne Gegenspieler ein und drückt den Ball aus vier Metern mit links über die Linie.
40'
21:13
Starker Vorstoss der Bieler über rechts, der Ball läuft dann stark durch die eigenen Reihen und durchs Zentrum auf die linke Seite zu Erard - der flankt unbedrängt in den Fünfer, kann Müller aber nicht überraschen und der pflückt sich die Flanke locker aus der Luft.
38'
21:09
Sorgić ist auf der rechten Aussenbahn schneller als Fleury und überläuft ihn spielend, findet mit der flachen Hereingabe ins Zentrum aber keinen Abnehmer.
36'
21:07
Doppelchance für Luzern! Ugrinić Freistoss bleibt am Fünfer an drei Mann hängen und springt vor die Füsse von Schulz, der am linken Fünfereck sofort den Abschluss sucht, aber Grivot schmeisst sich in höchster NOt dazwischen - Ecke. An dessen Ende wird es wieder brenzlig im Strafraum, aber mit vereinten Kräften können die Bieler die Szene klären.
34'
21:05
Die Bieler sind generell näher dran in den Zweikämpfen, den ein oder anderen Schritt schneller als noch zu Beginn und Luzern zollt dem hohen Anfangstempo nun etwas Tribut.
32'
21:04
Ugrinić versucht es rotzfrech aus über 30 Metern, weil er sieht, dass Grivot weiter als nötig vor seinem Kasten steht - aber vom möglichen Traumtor bleibt nur der Traum.
31'
21:02
Diesmal muss sich Müller schon deutlich mehr strecken! Chatton darf im Zentrum schalten und walten, wird nicht entscheidend angegangen und zieht aus 18 Metern ins linke untere Eck ab - der Keeper muss sich ordentlich strecken und lenkt zur Ecke ab.
29'
21:01
So ein Ball kann gefährlich werden, aber Fleurys Freistoss aus dem linken Halbfeld rauscht durch die Box an Freund und Fein vorbei, wird immer länger, aber Müller ist auf dem Posten und empfängt den ungewollten Schuss.
27'
21:00
Biel-Bienne setzt immer mal wieder kleine Nadelstiche in der Offensive, aber den Strafraum der Gäste sieht der Gastgeber bisher noch nur aus ein paar Metern Sicherheitsabstand.
25'
20:56
Da muss Luzern deutlich mehr draus machen! Schulz zieht mit viel Tempo und ohne Gegenspieler halblinks in den Strafraum, rennt bis an die Grundlinie und nimmt dann den Kopf nicht hoch - denn sein Pass in den Rücken landet direkt beim Gegenspieler.
22'
20:53
Die Hausherren kommen nun aber dennoch besser ins Match, haben den Rückstand weggesteckt und zeigen sich offensiv mehr und mehr. Hinten aber muss Biel-Bienne aufpassen, denn Luzern bekommt zu viele Räume.
20'
20:52
Auf diese Szenen wartet der unterklassige Verein! 19 Meter vor dem Tor gibt es den Freistoss für die Hausherren - und der wird brandgefährlich. Fleury zieht den Ball flach aufs Tor und der Schuss wird abgefälscht! Müller im Kasten ist schon am Boden, hat den Schuss dennoch sicher.
17'
20:50
Es gibt in Biel-Bienne heute Abend keinen VAR, aber in dieser Szene braucht der Unparteiische auch keinen. Campo lässt sich im Strafraum viel zu leicht fallen und das erkennt Cibelli auch in Real-Geschwindigkeit.
14'
20:48
Die Führung der Gäste ist auch nach dieser kurzen Spielzeit absolut verdient. Luzern hat von Anfang an die Kontrolle über das Spiel übernommen und macht bisher klar, wer in welcher Liga spielt.
12'
20:42
Tooor für FC Luzern, 0:1 durch Lorik Emini
Was für ein Geschoss! Der Plan der Hausherren ist dahin, nur zwölf Minuten konnten sie den Rückstand abwenden. Čumić schiebt vor dem Strafraum den Ball flach in die Mitte und von hinten läuft Emini an - aus vollem Lauf knallt er den Ball aus 17 Metern unhaltbar oben rechts in den Knick.
9'
20:41
Ugrinić verpasst im Sechzehner den Abschluss aus knapp elf Metern, nachdem der Freistoss von der rechten Seite flach ins Zentrum kam. Affolter klärt im eigenen Sechzehner in höchster Not.
7'
20:37
Gelbe Karte für Marvin Schulz (FC Luzern)
Der Unparteiische setzt ein frühes Zeichen und zeigt Schulz für sein gestrecktes Bein den gelben Karton.
6'
20:37
Luzern beginnt forsch und macht klar, wer in der höheren Spielklasse agiert. Dräger schliesst unbedrängt aus 18 Metern zentral vorm Tor ab, den tückischen Aufsetzer hat der Keeper der Hausherren aber sicher.
5'
20:36
Schulz versucht sein Glück ebenfalls aus der Distanz, zieht von halblinks an den Strafraum heran und feuert aus knapp 20 Metern ebenso weit drüber wie sein Teamkollege.
3'
20:34
Gleich nach knapp drei Minuten gibt es die erste gute Gelegenheit für die Gäste. Campo stellt sich 23 Metern zentral vorm Tor zum Freistoss auf, jagt den ersten Warnschuss aber klar über die Querlatte.
1'
20:34
Schiedsrichter Luca Cibelli pfeift die Partie an.
1'
20:31
Spielbeginn
20:08
Einmal gab es dieses Duell erst auf Pflichtspielebene, und zwar 2010 im Achtelfinale des Cups. Damals spielte Biel-Bienne ebenfalls zu Hause, allerdings im alten Stadion Gurzelen, und gewann im Elfmeterschiessen, nachdem es nach 120 Minuten 2:2 stand. Seitdem stand man sich nur noch in vier Freundschaftsspielen gegenüber, die Luzern mit einer knappen 2-1-1 Bilanz für sich entschied.
19:59
Weil die Liga erst in zehn Tagen den Spielbetrieb wieder aufnimmt, ist das heutige Cup-Spiel der erste Pflichtspieleinsatz seit zwei Monaten. Die letzten drei Begegnungen vor dem Jahresende waren gemischter Natur: ein Sieg, ein Remis und eine Niederlage standen zu Buche. Im bisherigen Turnierverlauf spielte Biel-Bienne zum Auftakt gegen den unterklassigen FC Baden (4:2), anschliessend gegen die Black Stars (3:1), die man aus der eigenen Liga bereits kannte und im Achtelfinale gegen den bis dato höchst-klassierten Gegner, Lausanne Ouchy (1:0). Das goldene Tor zum Sieg erzielte Brian Beyer ganz kurz vor Schluss vom Punkt. Geling heute auch noch der Coup gegen Erstligist und Titelverteidiger Luzern?
19:52
Mit Yverdon steht bereits ein Zweitligist aus der Challenge League im Halbfinale, der FC Thun kann morgen nachziehen. Noch überraschender aber sind die beiden Teilnehmer aus der Promotion League, der dritten Schweizer Liga. Etoile-Carouge und Biel-Bienne. Der Klub aus der gleichnamigen Stadt Biel/Bienne wurde bereits 1896 gegründet und feierte den grössten Erfolg 1947 mit dem Gewinn der Meisterschaft und 1961 als Cup-Finalist. Nachdem die Mannschaft 2015 eigentlich sportlich abstieg und nur am Grünen Tisch in der Challenge lieg blieb, folgte anschliessend der Konkurs und die Zwangsrelegation bis zum Wiederaufstieg in die Promotion League. Dort läuft es in dieser Saison aber auch nur mässig. Mit 20 Punkten steht man auf dem zwölften Tabellenplatz nur drei Ränge über dem Strich. Der Abstand zum ersten Abstiegsplatz beträgt aber noch sieben Zähler.
19:45
Der Cup ist für Luzern die vielleicht einzige Möglichkeit, eine völlig verkorkste Saison noch halbwegs zu retten. Mit mageren elf Pünktchen und einer katastrophalen Torbilanz von 21:41 liegt Luzern in der ersten Liga auf dem letzten Platz und ist akut abstiegsbedroht. Es scheint bereits jetzt nur noch auf ein direktes Duell mit dem FC Lausanne-Sport um den Relegationsplatz hinauszulaufen. Dass es so düster aussieht, liegt vor allem daran, dass man am 24. Oktober den letzten Sieg in der Liga einfuhr. Drei Tage später gelang noch der Achtelfinalsieg gegen Schaffhausen im Cup, seitdem verlor der FCL sieben von neun Pflichtspielen und spielte noch zweimal Remis. Der Auftakt ins neue Jahr war mit dem FC Basel (0:3) und dem FC Lugano (1:2) aber auch äusserst knackig.
19:38
Während der Cup in diesem Jahr mehr denn je das Motto „Im Pokal ist alles möglich“ beweist, ist der Titelträger noch im Wettbewerb. Letztes Jahr beerbte Luzern mit einem 3:1-Finalerfolg über St. Gallen die BSC Young Boys, die 2020 die Trophäe in die Höhe streckten. Luzern holte damit den dritten Titel insgesamt und den ersten seit 1992. Nachdem gestern bereits der FC Lausanne-Sport in Yverdon verlor, sind nur noch drei Erstligisten in dieser Saison im Wettbewerb verblieben. Parallel spielt der letztjährige Finalist St. Gallen gegen Etoile-Carouge, morgen wird der FC Lugano, mittlerweile Favorit auf den Titel, beim FC Thun antreten. Die komplette Top-3 der ersten Liga, FC Zürich, YB und Basel schieden bereits im Viertelfinale aus, Rekordsieger Grasshopper Zürich sogar noch eine Runde früher.
19:38
Hallo und schönen guten Abend zum dritten Halbfinale im Schweizer Cup. Der FC Biel-Bienne empfängt um 20:30 Uhr den FC Luzern in der heimischen Tissot Arena.

Aktuelle Spiele

08.02.2022 20:00
Yverdon-Sport FC
Yverdon
1
1
Yverdon-Sport FC
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
0
0
FC Lausanne-Sport
Beendet
20:00 Uhr
09.02.2022 20:00
Etoile Carouge FC
Etoile Carouge
1
0
Etoile Carouge FC
FC St. Gallen
St. Gallen
2
1
FC St. Gallen
Beendet
20:00 Uhr
09.02.2022 20:30
FC Biel-Bienne
Biel-Bienne
0
0
FC Biel-Bienne
FC Luzern
FC Luzern
5
3
FC Luzern
Beendet
20:30 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
10.02.2022 18:30
FC Thun
FC Thun
3
1
FC Thun
FC Lugano
FC Lugano
4
2
FC Lugano
Beendet
18:30 Uhr

Spielplan - Viertelfinals

13.08.2021
FC La Chaux-de-Fonds
La Chaux-de-Fon
1
0
FC La Chaux-de-Fonds
FC Lugano
FC Lugano
7
4
FC Lugano
Beendet
19:30 Uhr
FC Paradiso
FC Paradiso
3
1
1
3
FC Paradiso
SC YF/Juventus Zürich
YF Juventus
1
0
1
1
SC YF/Juventus Zürich
Beendet
20:00 Uhr
n.V.
SC Binningen
SC Binningen
0
0
SC Binningen
FC Schaffhausen
FC Schaffhausen
7
4
FC Schaffhausen
Beendet
20:15 Uhr
14.08.2021
FC Solothurn
Solothurn
0
0
FC Solothurn
FC Zürich
FC Zürich
10
6
FC Zürich
Beendet
16:00 Uhr
FC Winkeln St. Gallen
FC Winkeln St. Gallen
1
1
FC Winkeln St. Gallen
FC Concordia Basel
Concordia Basel
7
3
FC Concordia Basel
Beendet
16:00 Uhr
FC Baden
FC Baden
2
2
FC Baden
FC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
2
FC Biel-Bienne
Beendet
16:00 Uhr
Stade Nyonnais
Stade Nyonnais
0
0
Stade Nyonnais
FC Wil 1900
FC Wil 1900
1
1
FC Wil 1900
Beendet
17:00 Uhr
FC Seuzach
FC Seuzach
0
0
FC Seuzach
Yverdon-Sport FC
Yverdon
12
7
Yverdon-Sport FC
Beendet
17:00 Uhr
FC Escholzmatt-Marbach
Escholzmatt
3
2
3
3
FC Escholzmatt-Marbach
Iliria Solothurn
Iliria Solothurn
4
0
3
4
Iliria Solothurn
Beendet
17:00 Uhr
n.V.
FC Saint-Léonard
FC Saint-Léonard
1
0
FC Saint-Léonard
FC Porrentruy
FC Porrentruy
3
1
FC Porrentruy
Beendet
17:00 Uhr