Swiss Ice Hockey Cup

Bern
3
0
1
1
0
SC Bern
Genève
2
0
2
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
13:05 Uhr
Bern:
24'
Heim
58'
Burren
 / Genève:
40'
Rod
40'
Fehr
15:37
Verabschiedung
Das war es für heute im Swiss Ice Hockey Cup. Mit National League ist der Hockeyfan heute aber weiterhin gut unterhalten. Viel Spass dabei und noch einen schönen Sonntag.
15:35
Ausblick
Der SCB zieht damit in den Cupfinal ein und kann Servette in einem wichtigen Spiel einmal mehr bezwingen. Der Final wird übrigens im Hallenstadion stattfinden.
15:32
Fazit
Nach langem Warten wird im Duell zwischen Bern und Servette endlich der Finalgegner für die Lions ermittelt. Die Genfer beginnen dabei zwar druckvoller, die erste Topchance gehört jedoch dem SCB: Praplan findet aus kurzer Distanz keine Lücke bei Descloux. Mit zunehmender Dauer übernimmt Servette das Spieldiktat, findet gegen gut eingestellt Mutzen aber noch kein Mittel, das 0:0 zur ersten Pause ist das folgerichtige Resultat. 
In der 24. Minute kann Andre Heim den Gastgeber für den engagierten Auftritt belohnen, trifft zu verdienten Führung. Servette braucht einen Moment, um auf den Rückstand zu reagieren, kann in den letzten Minuten des Mitteldrittels die Schlagzahl aber klar erhöhen. Der SCB kann sich dem Druck kaum mehr entziehen und muss das erste Gegentor in dieser Cup-Saison überhaupt hinnehmen. Danach war der Bann gebrochen und die Grenats nehmen dank eines Doppelschlags innert 42 Sekunden in der Schlussminute des 2. Drittels eine Führung in den letzten Abschnitt. 
Auch das letzte Drittel war eine ausgeglichene Angelegenheit, in der ein feiner Berner Konter für das 2:2 sorgte. Im Penaltyschiessen zeigten die Mutzen die besseren Nerven und setzten sich, wie im Spiel selbst, mit 3:2 durch.
60
15:30
Spielende
Mit dem verschossenen Penalty von Vermin ist dieses Spiel entschieden. Dabei zeichnen sich die Berner mit eiskalten Abschlüssen im Shootout aus. Praplan mit einem Trick und Pestoni sowie Scherwey mit einem eiskalten Abschluss sorgten für die drei SCB-Treffer.
15:29
Penalty: Joël Vermin (Genf-Servette) verschiesst
15:29
Penalty: Tristan Scherwey (SC Bern) trifft
15:29
Penalty: Tanner Richard (Genf-Servette) verschiesst
15:28
Penalty: Kyen Sopa (SC Bern) verschiesst
15:28
Penalty: Henrik Tömmernes (Genf-Servette) trifft
15:27
Penalty: Inti Pestoni (SC Bern) trifft
15:27
Penalty: Daniel Winnik (Genf-Servette) trifft
15:27
Penalty: Vincent Praplan (SC Bern) trifft
15:26
Penalty: Eric Fehr (Genf-Servette) verschiesst
15:26
Beginn Penaltyschiessen
65
15:22
Ende der Overtime
Auch die Verlängerung bringt keine Entscheidung. Es geht ins Penaltyschiessen!
65
15:20
Nach einem Genfer Fehler leitet wieder Olofsson den Konter ein. Am Ende kann Beat Gerber aber nicht vollenden, findet keine Lücke bei Descloux.
64
15:19
Wir warten weiterhin auf den ersten Unterbruch. Einzig Tömmernes konnte mit einem Flachschuss ins Aussennetz für eine Spur Torgefahr sorgen.
63
15:18
Vorsicht prägt bisher diese Verlängerung.
62
15:17
Andre Heim ist zurück auf dem Eis. Bis zum nächsten Unterbruch geht es mit Vier gegen Vier weiter.
61
15:15
Beginn der Overtime
Eine knappe Minute dürfen die Genfer hier im Powerplay agieren.
60
15:13
Ende 3. Drittel
Doch auch dieses Powerplay lässt die nötige Konsequenz, weshalb es hier zur Verlängerung kommt.
59
15:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für André Heim (SC Bern)
Jetzt bietet sich den Genfer 67 Sekunden vor Schluss die Chance, im Powerplay das Spiel zu entscheiden. Bisher waren diese aber auf beiden Seiten wenig überzeugend. Heim kassierte einen hohen Stock.
59
15:10
Die zwei letzten Minuten sind angebrochen. Wird hier nun ein Team volles Risiko gehen und den Sieg in der regulären Spielzeit suchen? Die Verlängerung würde übrigens nur fünf Minuten dauern.
58
15:09
Tor für SC Bern, 2:2 durch Yanik Burren
Jetzt ist der Ausgleich dann auch Tatsache, mit Glück hat es aber wenig zu tun. Olofsson behauptet sich klasse und findet den Querpass. Sopas Abschluss kann Descloux noch abwehren, danach liegt die Scheibe aber frei vor der Linie, BURREN muss sie nur noch darüber drücken und sorgt für das 2:2.
56
15:03
Die Genfer schaffen es immer wieder für Entlastung zu sorgen, suchen hier aber zu wenig zielstrebig die Entscheidung und lassen den SCB so auf den Lucky Punch hoffen.
54
15:01
Wann beginnt die Berner Schlussoffensive? Bisher schaffen es die Mutzen nicht, die Gäste wirklich unter Druck zu setzen, wirklich in Bedrängnis zu bringen.
52
14:56
Mit den letzten Sekunden der Strafe gerät der SCB in Bedrängnis. Bei einer heissen Szene hat am Ende Miranda die Vorentscheidung auf der Schaufel, kann die Scheibe aber nicht unter die Latte befördern und scheitert so an der Fanghand des stark reagierenden Karhunens.
50
14:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Inti Pestoni (SC Bern)
Ob wir heute noch ein gutes Powerplay sehen? Nach einem Beinstellen Pestonis im Forechecking erhält Servette jedenfalls wieder eine Chance.
48
14:50
Das Bemühen ist dem Heimteam hier nicht abzusprechen, die Durchschlagskraft geht ihnen derzeit aber komplett ab. Es ist ein Spiel auf Messerschneide, auch weil von Servette offensiv in diesem Drittel wieder sehr wenig Gefahr ausgeht.
46
14:47
Mit einem kleinen Kabinettsstückchen lässt Richard seinen Gegenspieler ins Leere laufen. Sein Backhand-Pässchen in den Slot finden danach aber keinen Abnehmer.
44
14:47
Abschlusschancen gibt es aber noch keine zu vermelden. Ein Versuch von Burren, der von der blauen Linie abgefeuert noch abgelenkt wird, geht am Ende ungefährlich am Tor vorbei.
42
14:43
Die Berner legen einen engagierten, aktiven Start hin, wollen sich den Schock des Rückstands nicht anmerken lassen.
41
14:43
Beginn 3. Drittel
Wie hat der SCB den Doppelschlag verkraftet? Wer wird die ZSC Lions im Final fordern? Die Antworten gibt es jetzt!
14:41
Dieser Fan hat am Doppelschlag besonders Freude
BOOM! 
14:27
Fazit 2. Drittel
Auch der Mittelabschnitt lief lange nach dem Gusto des SC Bern. Andre Heim sorgte in der 24. Minute für die zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Führung. Servette hingegen hatte auch im Rückstand Mühe, sich gute Möglichkeiten zu erspielen. Erst in den letzten fünf Minuten gelang es den Gästen, die Berner Defensive in Bedrouille zu bringen. Die Mutzen schienen die Führung nur noch in die Pause retten zu wollen und wurden durch einen Doppelschlag in der Schlussminute bestraft. Das 1:2 durch Eric Fehr fiel 42 Sekunden nach dem 1:1-Ausgleich von Rod, eine Sekunde vor Ablauf des Mitteldrittels.
40
14:26
Ende 2. Drittel
Die Zeit genügt anschliessend kaum her, um das Bully durchzuführen. Nach 40 Minuten steht es 1:2.
40
14:24
Tor für Genf-Servette, 1:2 durch Eric Fehr
Der Bann ist eindeutig gebrochen! Fast mit der Schlusssirene tankt sich Fehr durch und zieht zentral vor dem Tor ab. Sein Schuss findet irgendwie den Weg durch Karhunens Ausrüstung hindurch, kullert am Ende über die Linie.
40
14:22
Tor für Genf-Servette, 1:1 durch Noah Rod
Jetzt ist es dann auch geschehen! ROD wird an der blauen Linie freigespielt und holt zum Slapshot aus. Dieser wird von einem Schlittschuh abgelenkt und passt genau neben den Pofsten.
39
14:21
Dass Bern die letzten zwei Miinuten in Überzahl war, hat man hier nicht bemerkt. Der SCB muss hier noch eine Minute überstehen, um die Führung ins letzte Drittel zu retten.
38
14:19
Klasse Kombination der Genfer, die sich von der Unterzahl nicht beirren lassen. Am Ende von mehreren scharfen Querpässen tänzelt Miranda in die Mitte, lässt einen Berner ins Leere laufen und zielt nur knapp am Lattenkreuz vorbei.
37
14:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Le Coultre (Genf-Servette)
Pestoni antizipiert eine Querpass an der blauen Linie stark und könnte wohl alleine losziehen, wenn nicht Le Coulte ihn von den Beinen holen würde. Eine Strafe der besseren Art.
35
14:13
Immer wieder können sich die Genfer nun in der Offensive festbeissen. Es ist eindeutig: Der Gast will hier nicht mit einem Rückstand in die Pause.
33
14:11
Karhunen ist mit einer schönen Parade der Fanghand auf einen satten Handgelenksschuss von Vermin zur Stelle. Servette erhöht nun aber die Schlagzahl.
33
14:10
Nach Ablauf der Strafe kommen die Berner aber zu einem etwas glücklichen Scheibengewinn. Mit einem ungenauen Zuspiel verpasst man es aber, die Genfer Unordnung auszunützen.
32
14:09
So ist auch dieses Powerplay noch optimierbar und Servette wieder komplett.
31
14:08
Nachdem die erste Überzahl nach 20 Sekunden vorbei war, geht es der SCB hier etwas ruhiger an, installieren sich eher gemächlich in der offensiven Zone. Ein abgelenkter Schuss von Henauer landet kurz in der Fanghand von Descloux.
30
14:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Linus Omark (Genf-Servette)
Servette gewinnt hinter dem Berner Tor die Scheibe, dabei war jedoch ein hoher Stock Omarks im Spiel. Statt Torchance Genf kommt es also zum zweiten Powerplay für den SCB.
29
14:04
Richard zeigt eine tolle Übersicht, findet Vermin mit einem Pass quer durch die Zone. Doch Vermin zielt neben das Tor. Da wäre mehr möglich gewesen.
27
14:01
Nach einem schnellen Angriff kann Kast für den Bruchteil einer Sekunde alleine auf Karhunen losziehen. Dann greift aber Eric Blum mit seinem Stock ein, hindert den Genfer so gerade noch am Abschluss. Starke Defensivaktion, war sein Einschreiten doch gerade noch im Bereich des Erlaubten.
25
13:59
Die Führung für das Heimteam geht durchaus in Ordnung. Die Genfer schaffen es auch in diesem Drittel noch nicht, wirklichen Zug und Druck auf das gegnerische Tor zu entwickeln.
24
13:57
Tor für SC Bern, 1:0 durch André Heim
Da ist der erste Treffer: Die Genfer agieren in der Defensive viel zu passiv, lassen HEIM frei durch die Zone kurven. Dieser dankt es und trifft aus dem hohen Slot mit einem präzisen Schuss in den rechten Winkel zur Führung.
23
13:56
Nach Ablauf der Strafe gegen Richard können die Genfer ein paar Sekunden Powerplay spielen, können sich aber nicht mal in die Berner Zone spielen, bevor auch Olofsson aufs Eis zurückkehrt.
21
13:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jesper Olofsson (SC Bern)
Doch die Powerplay-Chance ist bereits vorbei. Olofsson drückt einen Gegenspieler nieder. Der SCB war keine 20 Sekunden in Überzahl.
21
13:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tanner Richard (Genf-Servette)
Keine 20 Sekunden sind gespielt, da wird Tanner Richard für ein Stossen in den Rücken bestraft.
21
13:52
Beginn 2. Drittel
Die Mannschaften sind zurück, es kann weitergehen.
13:35
Fazit 1. Drittel
Davon, dass der kriselnde SCB auf formstarke Genfer trifft, ist in diesem Spiel wenig zu sehen. Servette mag mehr an der Scheibe sein, die klarsten Torchance hatte jedoch der SCB durch Praplan und Gerber. Die Mutzen verteidigen bisher sehr gut, lassen den Genfern in der gefährlichen Zone kaum Platz, weshalb das 0:0 das logische Resultat zur ersten Pause ist.
20
13:34
Ende 1. Drittel
So endet der erste Abschnitt torlos. In einer ausgeglichenen Partie steht es nach 20 Minuten 0:0.
20
13:33
Dieses Mal haben die Genfer mehr Zeit in der Offensive verbracht, Chancen wurden dabei aber keine nennenswerten herausgespielt
18
13:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tristan Scherwey (SC Bern)
Auf offenem Eis räumt Scherwey hier einen Gegenspieler weg und wird für übertriebene Härte in die Kühlbox verbannt.
17
13:28
Dabei werden die Genfer optisch zwar etwas dominanter, befinden sich öfters in der Offensive. Tomi Karhunen ist mit den Abschlüssen aus spitzen Winkeln aber nicht wirklich vor Probleme zu stellen.
15
13:24
So richtig vom Hocker reisst diese Partie einen bisher noch nicht. Das sieht teilweise zwar ganz ansehnlich aus, doch irgendwie lassen beide Teams hier noch die letzte Intensität vermissen, als dass sich hier ein Topspiel entwickeln könnte.
13
13:21
Die Genfer bleiben nach dem Powerplay aktiver, beissen sich ein wenig in der Offensive fest. Zählbares schaut gegen engagierte Mutzen aber nichts heraus.
11
13:20
Erst gegen Ende der Überzahl kann sich der Gast hier in der Offensive installieren. Karhunen ist auf einen Abschluss aus dem hohen Slot mit dem Schoner zur Stelle.
10
13:19
Doch der SCB verteidigt aggressiv, lässt den GSHC kaum in die Zone kommen.
9
13:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Blum (SC Bern)
Ob sich das nun änderen wird? Blum muss nach einem Beinstellen in die Kühlbox.
8
13:16
Denn der SCB hat hier die besseren Gelegenheiten. Nach einem schnellen Konter zieht Jeremi Gerber ab, verfehlt das linke Eck aber knapp. Descloux war aber wohl noch mit der Stockhand dran.
7
13:13
Es ist ein flüssiger Start in diese Partie. Dabei ist auffällig, wie oft die Genfer die Scheibe tief in die Zone spielen und dann geschlossen Druck ausüben. Das klappt bisher nur bedingt.
5
13:12
Ein abgelenkter Schuss landet im Gesicht von Tömmernes. Der Schwede ist aber wohl glimpflich davon gekommen, dürfte hier weiterspielen.
5
13:10
Wir haben die erste Topchance: Mit der Backhand wird eine Scheibe in den Lauf von Praplan weitergeleitet. Dieser kann von zwei Genfer bedrängt direkt auf Descloux losziehen, findet aber trotz kleinem Trick keine Lücke beim Genfer Keeper.
4
13:09
Karhunen lässt sich vom Verkehr vor ihm nicht beirren und macht einen Schuss von der blauen Linie dingfest.
3
13:08
Es ist eine ausgeglichene Startphase hier in Bern. Servette ist bemüht, den SCB früh zu stören, bisher lässt sich das Heimteam aber zu keinen Fehlern provozieren.
1
13:05
Keine zehn Sekunden sind vergangen, da wird es vor Tomi Karhunen bereits ein erstes Mal unübersichtlich, am Ende kann aber ein Berner klären.
1
13:05
Spielbeginn
Die Partie läuft und Servette legt gleich einmal den Vorwärtsgang ein.
12:51
Gleich geht´s los
Die Spieler kommen aufs Eis. Es ist alles angerichtet für das zweitletzte Spiel im Schweizer Cup. Geleitet wird das Duell vom Duo Mark Lemelin und Thomas Urban.
12:41
Eine Spur Ungewissheit
Auch wenn sich die Teams in den letzten Jahren viel und auch in wichtigen Spielen begegnet sind, hat man sich in dieser Saison erst einmal miteinander gemessen. Das Ligaduell Ende Oktober entschieden die Genfer dabei mit 5:3 für sich. Die Genfer führten damals schnell mit 3:0 und das Berner Aufbäumen im letzten Drittel kam zu spät. Mal schauen, ob dies heute ausgeglichener verläuft.
 
Für den SCB spricht derweil die Form im Pokal. Bei den bisherigen Siegen kassiert man noch kein Gegentor.
12:29
Die Line-Ups
Die Berner Corona-Absenzen sind denn auch in der Aufstellung der Berner erkennbar und drängen die Genfer in eine noch klarere Favoritenrolle, können sie doch im Vergleich zu den Berner personell aus dem Vollen schöpfen.
12:24
Schon fast ein Klassiker
Das Duell SCB - Servette mag nicht zu den grossen Derbys oder traditionsreichsten Klassiker des Schweizer Hockey gehören, wusste in den letzten Jahren aber immer wieder mit aufbrausenden Spielen in entscheidenden Phasen der Saison aufwarten. Das Rekordspiel in den Playoffs vor zwei Jahren ist nur eines zahlreicher Beispiele.
Heute könnte ein neues Kapitel geschrieben werden, mit dem Unterschied, dass für einmal die Genfer klar zu favorisieren sind. Trotzdem: Der SCB sieht im Cup sicher die Möglichkeit, eine missratene Saison in ein besseres Licht zu rücken. Die Genfer ihrerseits würden die starke Ligaform sicher gerne mit einem historischen Titelgewinn unterstreichen, müssen dafür aber erst die Mutzen aus den Weg räumen, die ihnen schon manche bittere Niederlage zuführen konnten.
12:18
Endlich kommt es zum Halbfinal
Über einen Monat nachdem die ZSC Lions gegen Fribourg als erstes Team in den Final der vorerst letzten Ausgabe des Swiss Ice Hockey Cups eingezogen ist, kommt es zum zweiten Halbfinal. Quarantänen von beiden Teams hatten Verschiebungen zur Folge. Und auch vor diesem Duell gab es eine Schrecksekunde, als vor zwei Tagen wieder ein positiver Corona-Test beim SCB gemeldet wurde. Weil das Team aber nicht in Quarantäne musste, wurde bereits das Freitagsspiel gegen die Lions wie geplant durchgeführt. So steht auch diesem Halbfinal endlich nichts mehr im Wege.
12:16
Begrüssung
Herzlich Willkommen zum Cup-Halbfinal zwischen dem SC Bern und dem Geneve-Servette HC.

Aktuelle Spiele

07.02.2021 13:05
SC Bern
Bern
3
0
1
1
0
SC Bern
Genève-Servette HC
Genève
2
0
2
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
13:05 Uhr
n.P.

Spielplan - Halbfinals

04.10.2020
GC Küsnacht Lions
GCK Lions
2
0
0
2
GC Küsnacht Lions
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
2
1
2
HC Ambri-Piotta
Beendet
15:45 Uhr
HC Université Neuchâtel
Univ. Neuchâtel
0
0
0
0
HC Université Neuchâtel
Lausanne HC
Lausanne
4
2
1
1
Lausanne HC
Beendet
16:00 Uhr
EHC Raron
EHC Raron
1
0
1
0
EHC Raron
EV Zug
Zug
25
6
9
10
EV Zug
Beendet
16:00 Uhr
EVZ Academy
EVZ Academy
1
0
0
1
0
EVZ Academy
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
16:00 Uhr
n.V.
Sion HC
Sion HC
1
0
1
0
Sion HC
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
11
4
4
3
EHC Biel-Bienne
Beendet
17:00 Uhr
Hockey Huttwil
Huttwil
3
1
2
0
Hockey Huttwil
SCL Tigers
SCL Tigers
9
2
3
4
SCL Tigers
Beendet
17:15 Uhr
SC Langenthal
Langenthal
3
1
2
0
SC Langenthal
EHC Olten
Olten
1
1
0
0
EHC Olten
Beendet
17:30 Uhr
HC Thurgau
Thurgau
1
0
1
0
HC Thurgau
EHC Kloten
Kloten
3
0
1
2
EHC Kloten
Beendet
17:30 Uhr
HC Sierre
HC Sierre
2
0
0
2
HC Sierre
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
8
1
2
5
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
18:00 Uhr
EHC Thun
EHC Thun
3
2
0
1
EHC Thun
EHC Visp
Visp
6
2
1
3
EHC Visp
Beendet
18:30 Uhr