Swiss Ice Hockey Cup

Kloten
4
1
3
0
EHC Kloten
Biel-Bienne
3
3
0
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
13:30 Uhr
Kloten:
16'
Monnet
30'
Lehmann
35'
Bircher
36'
Füglister
 / Biel-Bienne:
4'
Fuchs
7'
Fuchs
9'
Brunner
15:51

Damit verabschiede ich mich und wünsche allen einen schönen Sonntag.

15:49
Ausblick

Für den EHC Biel geht es am Dienstag im Hallenstadion gegen die ZSC Lions weiter. Kloten trifft am Mittwoch zu Hause auf den EHC Olten. 

15:37
Die Zusammenfassung

Damit hat wohl niemand gerechnet. Die Flughafenstädter gewinnen nach 0:3-Rückstand gegen den Leader der National League mit 4:3. So kann der EHC Kloten seine Niederlagenserie von sechs Spielen unterbrechen und mit vollem Selbstvertrauen in den Liga-Alltag zurückkehren. 

Der EHC Biel startete besser in die Partie und führte nach neun Minuten mit 3:0. Danach stimmte bei den Seeländern aber nichts mehr zusammen. Kloten merkte, dass es unterschätzt wurde und nutzte das bereits am Ende des ersten Abschnitts zum ersten Mal aus. Im Mitteldrittel spielten die Zürcher dann grossartig auf und gingen dank drei Toren erstmals in Führung. Diese verteidigten sie im Schlussdrittel mit allem was sie haben und brachten sie über die Zeit. Damit scheidet der EHC Biel in der fünften Ausgabe des Swiss Ice Hockey Cups zum vierten Mal gegen den EHC Kloten aus. 

60
15:37
Spielende

Der EHC Kloten bringt das Spiel über die Zeit und schafft die grosse Sensation! 

59
15:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeffrey Füglister (EHC Kloten)

Füglister klärt die Scheibe aus der eigenen Zone über das Plexiglas. Biel spielt nun mit sechs gegen vier. 

59
15:34

Nun verlässt Paupe das Tor. 

58
15:33

Gut zwei Minuten sind noch zu spielen und das nächste Bully findet in der Bieler Zone statt. Dadurch ist Paupe noch im Bieler Tor und kann noch nicht einem sechsten Spieler Platz machen. 

57
15:31

Die Zeit für die Seeländer wird langsam knapp. Sie kommen aber weiterhin nicht zu guten Möglichkeiten. Das merken auch die 4188 Fans des EHCK und sie feuern ihr Team noch lauter an. 

55
15:28

Kloten nutzt die Chance das Spiel zu entscheiden nicht. Das Powerplay wurde vor allem zum Durchatmen genutzt. So kommen die Gastgeber vielleicht zu den entscheidenen Kräften für die letzten Minuten. 

54
15:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Robbie Earl (EHC Biel)

Robbie Earl will sich in der offensiven Zone eine Scheibe erkämpfen, macht dies aber mit einem Stockschlag und schwächt damit sein Team für die nächsten zwei Minuten. 

52
15:24

Samuel Kreis testet Seifert von der blauen Linie. Im Slot wartet Künzle auf den Abpraller, doch der kommt nicht. Seifert hält die Scheibe fest und macht die nächste Chance der Seeländer zunichte. 

50
15:22

Auch zehn Minuten vor Ende der Partie stehen die Zeichen auf Überraschung. Der EHC Biel hat übrigens im Cup noch nie gegen ein unterklassiges Team verloren. 

49
15:19

Der EHC Biel kommt in der neunten Minute des Schlussdrittels zur ersten nennenswerten Chance. Es ist Damien Brunner, der es von der linken Seite versucht, aber genau auf Seifert zielt. Das Zuspiel auf Fuchs in der Mitte wäre wohl die bessere Option gewesen. 

47
15:17

Bei den Seeländern fehlt vor allem die Genauigkeit in den Zuspielen. So kommen die gutstehenden Gastgeber zu den vielen Scheibengewinnen. 

45
15:14

Die Bieler sind zwar bemüht, doch es sind nur die entfesselten Gastgeber, welche zu Chancen kommen. So eine Vorstellung konnte man von dem Leader der National League nicht erwarten. 

 

43
15:12

Kloten steht viel besser in der neutralen Zone als noch im ersten Drittel. Sie machen die Räume gut zu und erschweren den Bielern den Zugang in die offensive Zone. 

41
15:10

Die Führung verleiht den Gastgebern Flügel. Sie drücken die Seeländer in deren Zone und kommen durch Lehmann und Knellwolf zu den ersten Chancen nach der Pause. 

41
15:10
Beginn 3. Drittel

Die Scheibe ist wieder im Spiel.

15:03
Überraschung in der Luft

Damit ist die ganz grosse Überraschung möglich! Dafür müssen die Klotener nun eine konzentrierte Leistung abrufen, denn die Seeländer werden sicherlich alles daran setzen eine Schmach zu verhindern. 

14:52
Zusammenfassung 2. Drittel

Was für eine Reaktion des EHC Kloten! Mit drei Toren im Mitteldrittel haben die Flughafenstädter die Cuppartie gedreht und gehen mit einer 4:3-Führung in den Schlussabschnitt. Die Gastgeber haben gerochen, dass der EHC Biel etwas überheblich ist und dies gnadenlos ausgenutzt. Dank aggressivem Spiel, kam Kloten zu Scheibengewinnen und diese führten zu Toren. Sinnbildlich dafür ist der vierte Treffer. Kevin Fey verliert die Scheibe und prompt netzt Füglister ein. 

40
14:50
Ende 2. Drittel

Das zweite Drittel ist um und Kloten geht mit einer 4:3-Führung ins Schlussdrittel. Die Überraschung liegt in der Luft. 

40
14:50

Es brennt lichterloh vor Seifert, doch der junge Schlussmann pariert sämtliche Schüsse auf seinen Kasten. Damit übersteht der EHC Kloten dieses Unterzahlspiel. 

38
14:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Edson Harlacher (EHC Kloten)

Biel zeigt ein Lebenszeichen. Sie belagern den Kasten von Seifert und Fuchs kann gleich mehrmals abschliessen. Edson Harlacher weiss sich nur noch mit einem haken zu helfen und muss auf die Strafbank. 

36
14:46
Tor für EHC Kloten, 4:3 durch Jeffrey Füglister
35
14:42
Tor für EHC Kloten, 3:3 durch Alain Bircher
32
14:40

Die Seeländer versuchen nun wieder einen Gang hoch zu schalten, doch das will momentan noch nicht so richtig gelingen. Kloten spielt nun aggressiver, was den unkonzentrierten Bielern nicht behagt. 

30
14:38
Tor für EHC Kloten, 2:3 durch Marco Lehmann
28
14:35
Lattenschuss EHC Biel

Bereits zum dritten Mal ertönt ein Knall. Dieses Mal ist es Marc-Antoine Pouliot, der mit einem satten Handgelenkschuss Seifert bezwingt aber an der Querstange scheitert. 

27
14:31

Ramon Knellwolf spielt eine hervorragende Partie. Er setzt sich bereits wieder durch und prüft Paupe mit einem trockenen Abschluss. Der Bieler Schlussmann muss sich strecken um diese Prüfung zu bestehen. 

26
14:28

Kloten hat nun die viel besseren Möglichkeiten als die Seeländer. Den Gastgebern gelingt es immer wieder mit gefährlichen Pässen hinter die Bieler Abwehr für Gefahr zu sorgen. Marc Marchon kommt so zu einem Abschluss und setzt diesen nur knapp am Tor vorbei. 

24
14:24

Gute Chance für Michael Hügki! Der Stürmer der Seeländer zieht in den Slot und schliesst per Backhand ab. Seifert lässt abprallen und die Scheibe landet gleich wieder auf Hüglis Stock. Der Nachschuss prallt aber am Bein von Edson Harlacher ab. 

22
14:22

Steve Kellenberger kommt mit sehr viel Tempo in die Bieler Zone und überrannt die Seeländer Defensive. Mit seinem Schuss scheitert er an Elien Paupe und den Nachschuss setzt Kellenberger an den Aussenpfosten. Biel ist wieder komplett. 

21
14:22
Beginn 2. Drittel

Die Scheibe ist wieder in die Partie und die Gastgeber können noch über eine Minute in Überzahl agieren. 

14:05
Zusammenfassung 1. Drittel

Kloten war ab der ersten Minute dem Tempo der Bieler unterlegen. So überrascht es nicht, dass die Seeländer bereits nach neun Minuten mit drei Längen in Führung lagen. Es war die Linie um Earl, Fuchs und Brunner, welche mit extrem viel Spielfreude auftraten. Danach liess die Konzentration des EHC Biel etwas nach, was die Gastgeber ausnutzen konnten. Thibaut Monnet brachte das Swiss League Team zurück in die Partie. Mehr als das 1:3 lag aber noch nicht drin. Verbessert sich die Seeländer Konzentration allerdings nicht, besteht die Möglichkeit, dass Kloten noch einmal rankommt. 

20
14:04
Ende 1. Drittel

Biel geht mit einer 3:1-Führung in die Pause.

20
14:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc-Antoine Pouliot (EHC Biel)

Marc-Antoine Pouliot nimmt eine Strafe in der offensiven Zone. Das sieht kein Trainer gerne. 

19
14:01
Aluminiumtreffer EHC Kloten

Um ein Haar wären die Gäste bis auf ein Tor am EHC Biel dran gewesen. Ramon Knelltwolf kommt über rechts und versucht es einfach mal. Die Scheibe fliegt in einem Bogen auf das Bieler Tor und überrascht Paupe. Zu seinem Glück knallt sie aber an die Querstange. 

18
13:58

Alain Bricher kommt an der blauen Linie an die Scheibe und zieht sogleich ab. Elien Paupe hat allerdings freie Sicht und lässt sich so nicht bezwingen. 

16
13:55
Tor für EHC Kloten, 1:3 durch Thibaut Monnet
14
13:51
Riesenchance für Kloten

Julian Mettler kann alleine auf Elien Paupe losziehen. Der Klotener versucht den Bieler Schlussmann mit einem Handgelenkschuss zu bezwingen. Paupe reagiert aber blendend und lässt die Scheibe in seiner Fanghand verschwinden. 

14
13:50

Der EHC Kloten zieht ein gutes Powerplay auf, doch zu einer Grosschance kommen sie nicht. Biel steht sehr gut in der Box und lässt kaum Torschüsse zu. 

12
13:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Damien Brunner (EHC Biel)

Mit Damien Brunner muss ein erster Bieler auf die Strafbank. Das Verdikt lautet Behinderung. 

11
13:46
Pfostenschuss EHC Biel

Die nächste Grosschance der Bieler ist Tatsache. Fabian Lüthi versucht es von der rechten Seite. Da Mike Künzle Seifert die Sicht nimmt, hört der Schlussmann der Gastgeber nur, wie es neben ihm knallt. Der Schuss von Lüthi trifft den Pfosten. 

9
13:44
Powerplay-Tor für EHC Biel, 0:3! Damien Brunner trifft
8
13:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thibaut Monnet (EHC Kloten)

Jetzt schwächt sich Kloten erneut. Thibaut Monnet kann sich nur mit einem Beinstellen helfen und wandert auf die Strafbank. 

7
13:41
Tor für EHC Biel, 0:2! Jason Fuchs trifft per Wristshot
6
13:38

Robbie Earl tankt sich durch die gesamte Defensive der Gastgeber, vor dem Tor rutscht ihm aber die Scheibe vom Stock und er kann nicht wie gewünscht abschliessen. 

4
13:36
Tor für EHC Biel, 0:1 durch Jason Fuchs
3
13:34

Es sind aber die Gastgeber, die besser in die Partie starten. Ihnen gelingt es, sich in der Bieler Zone festzusetzen. Thibaut Monnet kommt im Slot an die Scheibe und scheitert mit seinem Abschluss an Elien Paupe. 

2
13:31

Der erste Schuss in dieser Partie gehört Damien Brunner. Der Stürmer kommt über die rechte Seite und will die Scheibe oben links versenken. Seifert bringt die Stockhand gerade noch rechtzeitig hinter den Puck. 

1
13:28
Spielbeginn

Die Stimmung ist hervorragend und die Scheibe ist im Spiel. 

13:26
Schiedsrichter

Didier Massy und Yann Erard werden die Partie leiten. Sie werden von den beiden Linesmen Roger Bürgi und Flavio Ambrosetti unterstützt. 

13:25

Auch beim EHC Kloten kommt nicht der Stammtorhüter zum Einsatz. Andrin Seifert bekommt heute den Vorzug vor dem Österreicher Bernhard Starkbaum. 

13:23

Der EHC Biel schont heute diverse Spieler. So fehlen Anssi Salmela und Janis Jérôme Moser in der Verteidigung. Jonas Hiller ist gleich zu Hause geblieben. Somit hütet heute Elien Paupe das Tor, Ersatztorhüter ist Matteo Maruccia. 

13:11
Bruderduell

Heute kommt es zu einem Bruderduell. Beim EHC Kloten spielt Adrian Brunner in der dritten Linie. Damit kommt es zum Aufeinandertreffen mit Damien Brunner beim EHC Biel. Sicher ein schönes Fest für die Familie Brunner. 

13:08
Höchste Siege

Beim Blick auf die höchsten Siege in diesem Duell, trifft man viermal auf den EHC Kloten und nur einmal auf die Bieler. Als der EHC Biel 2008 die erste Saison seit vielen Jahren in der Schweizer Top-Liga machte, mussten sie sich den Zürchern in einer Partie mit 2:9 geschlagen geben. Der höchste Bieler Sieg war ein 7:3 zum Saisonauftakt 2015/16.

13:05
Letzte Aufeinandertreffen

Zuletzt standen sich die beiden Teams im Januar dieses Jahres gegenüber. Im Rahmen der National League bezwang der spätere Absteiger aus Kloten die Seeländer mit 3:2. Ja die Flughafenstädter führen gar im Vergleich der letzten fünf Partien mit 3 zu 2 Siegen. 

12:59
Ausgangslage

Der EHC Kloten ist in der Swiss League nach sechs Niederlagen in Folge auf den achten Rang abgerutscht und wird heute im Cup auf die Suche nach dem Selbstvertrauen gehen. Während der EHC Biel in der National League momentan die Tabelle anführt und nach zwei Niederlagen in Serie, den Turn-Around im Spiel gegen Lugano schaffte. 

12:59

Guten Tag, ich begrüsse sie zum Achtelfinalspiel des Swiss Ice Hockey Cups, zwischen dem EHC Kloten und dem EHC Biel. 

Aktuelle Spiele

21.10.2018 13:30
EHC Kloten
Kloten
4
1
3
0
EHC Kloten
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
3
0
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
13:30 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
5
2
2
1
SCL Tigers
ZSC Lions
ZSC Lions
3
1
1
1
ZSC Lions
Beendet
13:30 Uhr
EHC Olten
Olten
1
0
1
0
EHC Olten
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
1
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
13:30 Uhr
SC Bern
Bern
6
2
1
3
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
13:30 Uhr
21.10.2018 15:45
EVZ Academy
EVZ Academy
1
0
0
1
EVZ Academy
Genève-Servette HC
Genève
6
2
1
3
Genève-Servette HC
Beendet
15:45 Uhr

Spielplan - Achtelfinals

18.09.2018
HC Düdingen Bulls
Düdingen
0
0
0
0
HC Düdingen Bulls
HC La Chaux-de-Fonds
Chaux-de-Fonds
3
0
2
1
HC La Chaux-de-Fonds
Beendet
19:30 Uhr
EHC Visp
Visp
2
2
0
0
EHC Visp
Genève-Servette HC
Genève
4
1
0
3
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
EHC Wiki-Münsingen
Münsingen
0
0
0
0
EHC Wiki-Münsingen
SC Bern
Bern
6
1
1
4
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
GC Küsnacht Lions
GCK Lions
1
0
0
1
GC Küsnacht Lions
HC Davos
HC Davos
7
2
4
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
EHC Winterthur
Winterthur
1
0
0
1
EHC Winterthur
EV Zug
Zug
4
3
1
0
EV Zug
Beendet
20:00 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
2
0
2
0
HC Ajoie
Lausanne HC
Lausanne
7
3
2
2
Lausanne HC
Beendet
20:00 Uhr
HC Thurgau
Thurgau
0
0
0
0
HC Thurgau
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
2
2
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
20:00 Uhr
EHC Basel/KLH
Basel/KLH
0
0
0
0
EHC Basel/KLH
SCL Tigers
SCL Tigers
6
2
2
2
SCL Tigers
Beendet
20:15 Uhr
19.09.2018
EVZ Academy
EVZ Academy
2
0
0
1
1
EVZ Academy
SC Langenthal
Langenthal
1
0
1
0
0
SC Langenthal
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
EHC Bülach
EHC Bülach
2
0
2
0
EHC Bülach
ZSC Lions
ZSC Lions
3
1
1
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr