National League

ZSC Lions
5
2
1
1
0
ZSC Lions
Fribourg
4
3
0
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions:
1'
Weber
11'
Baltisberger
28'
Krüger
57'
Azevedo
 / Fribourg:
7'
Mottet
8'
Schmid
14'
Jörg
53'
Bykov
22:50
Verabschiedung
Wir hoffen, sie konnten die zahlreichen Unterbrechungen und Video Reviews unbeschadet überstehen, immerhin wurden wir dafür mit einer sehr unterhaltsamen und unglaublich spannenden Partie belohnt. Nach zwei Duellen an zwei Tagen haben sich die beiden Teams zumindest einen Moment Ruhe verdient. Weiter geht es dann am Freitag, dann empfangen die Lions nämlich den EHC Biel zuhause und somit den nächsten Gegner aus der Spitzengruppe.
Fribourg darf als nächstes auch wieder zuhause spielen und wird den SC Bern zu einem Klassiker emfpangen.
Bis dahin wünschen wir noch eine gute Nacht und bleiben sie gesund.
22:49
Fazit
Es ist eine durchgehend spannende Partie in welcher kein Team zu einem Zeitpunkt komfortabel in Führung liegt. Zunächst sind es die Lions, welche im ersten Drittel ordentlich und erfolgreich Druck machen. Fribourg reagiert aber gekonnt und schiesst gleich zurück. Das erste Drittel ist eines der spannendsten welches wir in dieser Saison überhaupt zu Gesicht bekommen durften und die Teams liefern sich einen Schlagabtausch der seinesgleichen sucht. Nachdem der Z im ersten Durchgang den Kürzeren zieht, übernehmen sie ab dem zweiten Drittel immer mehr die Kontrolle. Nach 60 Minuten schaffen die Hausherren erneut sich aus einem Rückstand zu retten, nachdem sie erneut einem überraschenden Gegentreffer nacheilen mussten. Mit über 40 Abschlüssen zu knapp über 20 von Fribourg haben es die Lions verdient, schlussendlich auch das Shootout für sich zu entscheiden, auch wenn dieses wie die gesamte restliche Partie spannender kaum hätte sein können. Schlussendlich bleiben die Punkte aber verdient in Zürich und Fribourg geht immerhin nach einem sehr kämpferischen Einsatz nicht mit leeren Händen nach Hause. An zwei aufeinanderfolgenden Tagen siegt jeweils das Heimteam im Penaltyschiessen, wir freuen uns auf kommende Direktbegegnungen zwischen den heutigen Kontrahenten.
65'
22:34
Spielende
Azevedo rettet den Z in die Verlängerung und verwandelt auch den entscheidenden Penalty. Somit schaffen die Lions die Revanche zu gestern und gewinnen nun ihrerseits im Shootout.
65'
22:34
Penalty: Justin Azevedo (ZSC Lions) trifft
65'
22:33
Penalty: Andrei Bykov (HC Fribourg-Gottéron) verschiesst
65'
22:33
Penalty: Patrick Geering (ZSC Lions) verschiesst
65'
22:33
Penalty: Chris DiDomenico (HC Fribourg-Gottéron) verschiesst
65'
22:32
Penalty: Denis Malgin (ZSC Lions) verschiesst
65'
22:32
Penalty: David Desharnais (HC Fribourg-Gottéron) verschiesst
65'
22:32
Penalty: Denis Hollenstein (ZSC Lions) verschiesst
65'
22:32
Penalty: Daniel Brodin (HC Fribourg-Gottéron) verschiesst
65'
22:31
Penalty: John Quenneville (ZSC Lions) verschiesst
65'
22:31
Penalty: Killian Mottet (HC Fribourg-Gottéron) verschiesst
65'
22:26
Ende der Overtime
Berra pariert nochmals einen letzten Schuss von Hollenstein und hält Fribourg somit in der Partie.
65'
22:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Brodin (HC Fribourg-Gottéron)
Brodin stösst Andrighetto zu Boden, dieser hätte quasi frei auf das Tor schiessen können, gut möglich also, dass die Aktion Fribourg im Spiel hält.
65'
22:24
Bykov zieht gleich zweimal ab, Waeber kann einmal parieren und im nachsetzen ist Noreau zur Stelle um zo blocken.
64'
22:24
Noreau mit dem pass auf Hollenstein, dieser verzieht aber knapp am Kasten vorbei.
63'
22:21
Die Lions lassen sich weit zurück fallen, konnten noch immer keinen eigenen Angriff verzeichnen. Mit dem ersten Vorstoss wird es dann aber sogleich auch sehr knapp und Berra muss einen super Reflex zeigen um Fribourg im Spiel zu halten.
62'
22:21
Die erste Minute verstreicht und die Lions waren noch nicht im Besitz. DiDomenico zieht aber ein erstes Mal ab, der Puck wird aber weit über das Tor abgelenkt.
61'
22:20
Fribourg sichert sich den ersten Puckbesitz. Diaz übernimmt und zieht quasi über das gesamte Eis, legt dann ab zu Mottet. Dieser spielt zurück zu Berra.
61'
22:19
Beginn der Overtime
Die Spieler stehen bereit, los geht's mit der Overtime!
60'
22:17
Ende 3. Drittel
Es wird in die Overtime gehen. In dieser sehr spannenden Partie müsste aber der Z schon leicht die Nase vorne haben, über die letzten 40 Minuten waren sie das leicht stärkere Team.
60'
22:13
Die Teams fahren sich gegenseitig jegliche Angriffsbemühungen früh ab, es riecht deutlich nach Overtime.
59'
22:11
Die Lions kommen nochmals ran. Die letzten zwei Minuten könnten nun ein richtiges Feuerwerk mit sich ziehen.
57'
22:10
Tor für ZSC Lions, 4:4 durch Justin Azevedo
Azevedo lässt individuelle Klasse aufblitzen. Von Krüger angespielt tanzt er die letzte Verteidigung richtig schön aus und lupft den Puck anschliessend über Berra hinweg in den Kasten.
56'
22:05
Brodin und Schmid versuchen es nochmals mit je einem Abschluss. Waeber kann aber parieren und im Anschluss auch festhalten. Wichtig, dass der Z hier dran bleiben kann.
54'
22:05
Entgegen dem Spielverlauf führt nun also doch wieder Fribourg. Die Lions haben aber noch Zeit für eine Reaktion.
53'
22:03
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:4 durch Andrei Bykov
Nachdem Fribourg wieder komplett auf dem Eis steht nutzen sie ihre Überzahl wiederum sehr effizient aus. Gundersen bedient mit einem schönen Pass DiDomenico welcher abzieht. Waeber kann nicht festhalten und lässt abprallen worauf Bykov schnell reagiert und die Scheibe über die Linie drückt.
52'
22:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maxim Noreau (ZSC Lions)
Noreau muss einen Fehler im Aufbau ausbügeln und bricht den Gegenangriff vorzeitig ab mit einem Beinstellen. Dadurch gibt es für ein paar Momenten das 4vs4 auf dem Eis.
50'
21:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthias Rossi (HC Fribourg-Gottéron)
Etwas verspätet wird dann doch noch die Strafe angezeigt. Rossi stellt Hollenstein das Bein, worauf dieser mit dem Knie voraus in die Bande knallt und sich weh getan zu haben scheint.
50'
21:56
Hollenstein geht nach einem wüsten Tackling zu Boden und muss langsam vom Eis gehen. Die Partie wird während dessen nicht unterbrochen
48'
21:54
Glück für Gottéron als Hollenstein nur den Pfosten trifft bei seinem Versuch. Berra wäre quasi geschlagen gewesen, da der Angriff sehr schön herausgespielt war.
48'
21:54
33 zu 18 Abschlüsse sind es in der Zwischenzeit zu Gunsten der Zürcher.
47'
21:53
Und somit hat der ZSC die Unterzahl überstanden und ist wieder komplett.
46'
21:51
Nächster Abschluss für den ZSC durch Malgin. Berra lässt sich zwischen den Beinen aber nicht erwischen und nimmt den Puck mit dem Handschuh auf.
45'
21:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Sigrist (ZSC Lions)
Sigrist bringt Schmied zu Fall und somit kommt Fribourg seit einer gefühlten Ewigkeit mal wieder zu einer Überzahlsituation.
44'
21:46
Quenneville zieht über rechts durch und zieht so stark ab, dass es Berra gleich den Stock aus der Hand schlägt.
42'
21:41
Wiederum wurde die Szene lange im Review angeschaut, am Spielstand ändert sich aber nichts.
41'
21:40
Wenige Sekunden darauf trifft Andrighetto beinahe direkt, und kann den Puck beinahe Berra zwischen den Beinen durchstecken.
41'
21:40
Beginn 3. Drittel
Weiter geht es mit dem Endspurt, der Z gewinnt das Bully.
21:22
Fazit 2. Drittel
Die Zürcher beweisen sich im zweiten Drittel als das stärkere Team auf dem Eis. Fribourg macht seine Sache zwar sehr schlau, sieht sich aber langsam ein wenig in eine Ecke gedrückt. Nachdem sie zunächst gut mithalten, leisten sie sich nach dem Ausgleich mehrere Strafen und ermöglichen dem Z ein grosses Chancenplus. Trotzdem ist alles noch offen und das Schlussdrittel könnte sich zugunsten beider Teams wenden.
40'
21:22
Ende 2. Drittel
Weniger Tore aber nicht weniger Spannung dürfen wir im zweiten Drittel geniessen. Nach einer kurzen Pause geht's in die Finalrunde.
39'
21:19
Sopa beinahe mit der Führung, die vierte Linie der Zürcher auffallend stark in dieser Phase. Berra konnte aber mit dem Handschuh noch über den Kasten lenken.
38'
21:19
Fribourg übersteht die Unterzahlsituation ohne grössere Gefahr und kann wieder mit voller Stärke angreifen.
36'
21:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philippe Furrer (HC Fribourg-Gottéron)
Noreau verkauft einen leichten Stockschlag von Jörg so gut indem er seinen Hebel fallen lässt, dass die Schiris den Fribourger für zwei Minuten vom Eis verbannen.
34'
21:09
Nächsten Powerplay also für den Z und Azevedo versucht es als Erster. Dufner wirft sich aber in den Schuss und übersteht dies auch nicht ohne sich zumindest eine kleinere Blessur einzufangen.
32'
21:03
Die Lions führen in der Schussstatistik leicht mit 20 zu 14 Abschlüssen. Obwohl Fribourg nicht unbedingt schwächer geworden ist, spielt der ZSC im zweiten Durchgang ein wenig entschlossener und kommt zu mehr Abschlüssen.
30'
21:02
Fribourg ist bemüht gleich zurück zu schlagen, laufen aber beinahe direkt in einen Konter. Krüger verpasst nur ganz knapp nach einem schnellen Gegenzug.
28'
21:00
Tor für ZSC Lions, 3:3 durch Marcus Krüger
Krüger bedient Azevedo auf der linken Seite, dieser versucht Berra am kurzen Pfosten zu überlisten, Krüger rückt in der Zeit aber auf und lenkt die Scheibe mit einer geschickten Bewegung noch ins Tor. Sehr schöner Spielzug!
27'
20:57
Andrighetto täuscht einen Schuss ab, legt aber noch ab auf Baltisberger welcher sich aus kurzer Distanz versucht. Berra wirft sich aber auf den Puck und klärt zum Bully.
27'
20:55
Erste Chance jetzt in Überzahl für die Zürcher und die Lions machen sich sofort breit.
27'
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philippe Furrer (HC Fribourg-Gottéron)
Furrer hakt bei seinem Gegenspieler an und muss dafür für zwei Minuten vom Eis.
26'
20:54
Quenneville wird von Baltisberger auf der linken Seite bedient und der Stürmer hat Platz. Nach einem kurzen Schwänker zur Mitte zieht er ab, verzieht aber knapp über das Tor.
24'
20:49
Gotteron gleich mit mehreren guten Abschlüssen in kurzer Folge, Waeber und die Verteidigung ist aber jeweils zur Stelle und können sämtliche Versuche abblocken.
22'
20:47
Distanzversuch von Krüger bleibt an Berra hängen. Auch das zweite Drittel startet ausgeglichen. ZSC zeigt sich leicht motivierter, aber sie sollten Fribourg nicht erneut ins offene Messer laufen.
21'
20:45
Beginn 2. Drittel
Die Teams sind zurück, weiter geht es mit Drittel zwei.
20:28
Fazit 1. Drittel
Das erste Drittel geizt nicht an Action. Zürich startet zwar stark und schafft es auch fast durchgehend das Tempo hoch zu halten, wird aber einfach durch bärenstarke Aktionen der Gäste bestraft. Trotz zwei zähen Unterbrechungen durch Video Reviews fallt die Energie niemals ab und wir bekamen ein sehr unterhaltsames erstes Drittel zu Gesicht. 
20'
20:28
Ende 1. Drittel
Nach viel Verzögerung geht das erste sehr ereignisreiche Drittel zu Ende und die Teams verabschieden sich in die Kabinen.
18'
20:26
DiDomenico spielt ab und dessen Pass wird direkt abgefangen. Zürich ist sehr energisch in den letzten paar Minuten und will unbedingt noch den Ausgleich schaffen.
16'
20:21
Andrighetto versucht es direkt, Berra kann aber problemlos am Tor vorbeilenken. Die Partie geht sehr ausgeglichen in die Schlussphase des ersten Drittels.
14'
20:19
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:3 durch Mauro Jörg
Wenige Sekunden bevor das Powerplay auslaufen würde, zieht Rossi über rechts durch und spielt zur Mitte. Jörg läuft sich frei und scheint den Puck mit seinem Unterschenkel zu treffen und über die Linie zu drücken.
14'
20:17
Schöne Aktion vom Keeper der Zürcher. In Unterzahl hält Waeber gleich zweimal kurz aufeinander und sorgt dafür, dass der Z nicht gleich wieder in Rückstand fällt.
13'
20:17
Der Z muss sich also im Boxplay beweisen, welches sie in der letzten Saison sehr gut gemeistert hatten.
12'
20:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Weber (ZSC Lions)
Weber hakt bei seinem Gegenspieler ein und wird dafür zu Recht abgestraft mit zwei Minuten in der Kühlbox.
11'
20:14
Tor für ZSC Lions, 2:2 durch Chris Baltisberger
Die Zürcher erholen sich gut von der langen Pause. Ein erster Abschluss von Sigrist geht noch am Tor vorbei, denn Berra lenkt ab. Baltisberger setzt aber nach der Nachschuss fliegt an Berra vorbei in den Kasten.
9'
20:09
Endlich geht es weiter mit dem Eishockey, hoffentlich konnten sich die Spieler effizient warm halten in der Pause.
8'
20:06
Auch beim zweiten Review vergehen mehrere Minuten, das Verdikt bleibt aber das selbe. Fribourg führt mit 1:2!
8'
20:05
Es gibt noch eine zweite Challenge, dieses Mal wird das Review wegen einer allfälligen Torhüterbehinderung herangezogen.
8'
20:00
Das Tor wird noch ein paar gute Minuten im Videoreview analysiert. Das Resultat bleibt aber das selbe und der Treffer zählt!
8'
19:58
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:2 durch Sandro Schmid
Nur eine Minute später wird Schmid von DiDomenico bedient und zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Schuss wird leicht abgelenkt und Waeber hat wohl auch keine Sicht auf den Puck, somit zappelt der Puck schlussendlich im Netz.
7'
19:55
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:1 durch Killian Mottet
Ein schön vorgetragener Angriff endet bei Mottet, welcher über links durchzieht und auf den nahen Pfosten zubraust. Berra schafft es nicht den Winkel ganz zu zumachen und wird vom Mottet zum Ausgleich erwischt.
5'
19:53
Weber beinahe mit dem zweiten Treffer, nach einem Zusammenspiel mit Azevedo trifft der Stürmer beinahe erneut, Berra kann aber zum Bully klären.
4'
19:51
Nach dem Treffer ist aber auch vor allem Fribourg gefährlich, Waeber muss gleich zwei mal in kurzer Folge zum Bully klären. Es zeichnet sich ein offener Schlagabtausch ab.
3'
19:47
Gestern lag Fribourg drei Mal zurück und konnte schlussendlich trotzdem noch gewinnen. In falscher Sicherheit können sich also die Zürcher nach dem Start noch nicht wiegen. Da muss noch ordentlich mehr kommen.
2'
19:47
Das Resultat von Gestern entsprach offenbar nicht den Vorstellungen der Zürcher, sie starten ganz heiss und motiviert in die Partie.
1'
19:46
Tor für ZSC Lions, 1:0 durch Yannick Weber
Nach gut 30 Sekunden gehen die Zürcher mit einem Blitzstart in Führung. Nachdem Malgin die Scheibe kontrolliert und zur Mitte abspielt, bolzt Weber das Spielgerät direkt unter die Latte!
1'
19:45
Spielbeginn
Malgin entscheided das erste Bully für sich und die Partie ist eröffnet!
19:18
Aufstellung HC Fribourg-Gottéron
19:17
Aufstellung ZSC Lions
19:10
Formstand HC Fribourg-Gottéron
Fribourg hat sich in den vergangenen Wochen an die Spitze gekämpft und scheint es sich da bequem zu machen. Die Konkurrenz in der Verfolgergruppe ist zwar ausserordentlich hoch, in den letzten Wochen scheint Fribourg aber keine Probleme damit zu haben regelmässig abzuliefern. Aus den letzten fünf Partien resultierten allesamt nur Siege, die zwei letzten Spiele wurden allerdings erst im Penaltyschiessen entschieden. Wenn man also nach verschenkten Punkten suchen müsste, dann dort, das ist aber meckern auf allerhöchsten Niveau. Ausserdem gehen die Drachen aus Fribourg mit dem Sieg gestern gegen die Lions gestärkt in dieses heutige Rematch und kann selbstbewusst auf den nächsten Sieg spielen.
19:02
Formstand ZSC Lions
Die ZSC Lions spielen eigentlich zu gut um im Mittelfeld der Liga abzutauchen. Irgendwie will es aber mit der Konsistenz der Resultate nicht so klappen und immer wieder schleichen sich unnötige Punktverluste in die Ausbeute der Zürcher ein. Aus den letzten fünf Partien gab es somit nur zwei Siege, ausserdem spielte der Z bereits gestern schon gegen Fribourg, es kommt also zur schlagartigen Revanche. Gestern unterlag der Z auswärts den Drachen mit 4:3, wir werden also sehen ob der Heimvorteil heute den entscheidenden Unterschied ausmachen wird. Die Lions haben ausserdem noch mindestens zwei Partien weniger absolviert als sämtliche Konkurrenten der Spitzengruppe, mit sechs Punkten alleine würde der Anschluss zwar noch nicht reichen, trotzdem könnte sich der ZSC mit guten Resultaten durchaus noch Hoffnung auf die Tabellenspitze machen.
18:55
Ausgangslage
Die Liga befindet sich noch lange nicht im Schlussspurt und trotzdem könnte die Ausgangslage kaum spannender sein. Die Tabellenspitze ist besonders umkämpft und fünf Teams kämpfen um die Leaderposition, der Abstand beträgt dabei nur drei Punkte! Die heutigen Gäste aus Fribourg sind zur Zeit noch Spitzenreiter und befinden sich auf Platz 1, allerdings liegen sie nur einen Punkt vor Zug und der HC Davos hat noch eine Partie auszutragen und könnte noch aufschliessen. Es wird also zu einem Kampf der Ausdauer und Konsistenz bei welchem sich Zeigen wird, wer am längsten an der Spitze bleiben kann. Die Lions befinden sich derzeit ein wenig abgeschlagen auf dem sechsten Rang, die Spitzengruppe ist 12 Punkte weg, aber die momentane Form könnte dazu führen, dass sich der Z von der Verfolgergruppe abgrenzen und sich somit einen Platz über den Pre-Playoffs sichern könnten. 
18:54
Begrüssung
Herzlich Willkommen an diesem verschneiten winterlichen Dienstagabend zu einem absoluten Spitzenspiel. Die Lions empfangen die Gäste aus Fribourg heute um 19:45 Uhr im Hallenstadion. 

Aktuelle Spiele

11.12.2021 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
0
0
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
2
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
1
0
0
HC Ajoie
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
4
1
2
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
1
1
0
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
5
0
3
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
2
0
0
2
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
12.12.2021 15:45
HC Davos
HC Davos
4
2
0
1
1
HC Davos
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
15:45 Uhr
n.V.

Spielplan - 25. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
3
0
1
2
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr