National League

HC Davos
4
0
4
0
HC Davos
ZSC Lions
1
0
1
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos:
22'
Wieser
25'
Bromé
28'
Stránský
35'
Egli
 / ZSC Lions:
22'
Backman
22:11
Verabschiedung
Vielen Dank für die Anteilnahme und noch einen schönen Abend!
22:03
Ausblick
Am Dienstag muss der ZSC erneut gegen ein Spitzenteam ran. Dann geht es mit dem Heimspiel gegen Fribourg weiter. Davos spielt im Heimspiel gegen die SCL Tigers.
22:02
22:00
Fazit drittes Drittel
Im letzten Drittel neigen sich die Kräfte beim ZSC dem Ende entgegen, ein letztes Aufbäumen führt nicht mehr zu einem Zürcher Tor. Davos dagegen verwaltet abgeklärt und bringt das Resultat über die Zeit. Damit gewinnt Davos nach neun Niederlagen in Folge gegen die Lions wieder einmal und wahrt den Anschluss an die Spitze der National League.
60'
21:59
Spielende
Das Spiel ist aus! Der HCD siegt verdient gegen die Lions. Es ist der erste Sieg gegen die Zürcher nach neun Niederlagen in Serie.
59'
21:56
Die Davoser lassen die letzten Sekunden gekonnt herunterlaufen. Derweil erhebt sich das Publikum.
58'
21:54
Die Zürcher wirken nun ausgepowert. Mit dem Spiel in dieser Woche gegen Rögle in Schweden haben sie aber auch eine lange Reise in den Beinen.
57'
21:53
Hollenstein ist zurück auf dem Eis.
56'
21:51
Es ist mehr ein souveränes Verwalten als ein offensives Powerplayspiel der Bündner. Das Spiel wird nicht wie gewohnt in der Formation aufgezogen.
55'
21:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Hollenstein (ZSC Lions)
Ein Frustfoul von Hollenstein führt zur Strafe gegen die Lions.
54'
21:48
Der ZSC will nun zu einer Art Schlussphase anlaufen. Davos wehrt sich bisher mit aller Kraft. Hollenstein hat dann eine gute Chance, schiesst aber neben das Tor.
53'
21:47
Aeschlimann erntet Szenenapplaus, weil er einen weiteren Schuss der Zürcher mühelos entschärft.
52'
21:46
Andrighetto nimmt die Scheibe ins gegnerische Drittel mit, gleitet dann aber im dümmsten Moment aus. Es will nicht viel klappen bei Andrighetto.
51'
21:45
Davos hat dieses Spiel im Griff, drückt aber nicht mehr ganz so sehr auf das Tor wie noch im Mitteldrittel.
50'
21:43
Die Fans feiern schon den bevorstehenden Sieg. Zur Erinnerung: Es wäre der erste Sieg der Davoser gegen die Lions seit neun Spielen!
49'
21:42
Auch dieses Powerplay bleibt ungenutzt. Davos ist wieder vollzählig.
48'
21:40
Die Formation steht zwar, aber das Boxplay bei den Davosern funktioniert sehr gut, sodass sich wenige Schussoptionen ergeben.
47'
21:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jesse Zgraggen (HC Davos)
Zgraggen trifft seinen Gegenspieler mit dem Stock im Gesicht.
47'
21:37
Und wieder muss Waeber eingreifen, weil Rasmussen sich gegen mehrere Gegner durchtankt und dann einschieben will.
45'
21:35
Wellinger kurvt einfach mal durch die Zürcher Hintermannschaft. Nur den Beinschoner von Waeber kann er dann nicht umfahren. Der Schlussmann verhindert ein weiteres Mal das Davoser Tor!
44'
21:34
Wieder ein einfacher Backhand-Querpass an den rechten Pfosten bei den Davosern. Waeber verschiebt rechtzeitig und verhindert dieses sichere Tor!
43'
21:33
Noreau will die Scheibe einfach mal aufs Tor bringen, es dauert aber nur wenige Sekunden, und die Davoser erobern sich die Scheibe zurück.
42'
21:30
Ein erster Vorstoss der Davoser, Rasmussen versucht es aus spitzem Winkel, doch Waeber schliesst die Lücke.
41'
21:30
Beginn 3. Drittel
Drei Tore müssen die Zürcher hier aufholen! Gibt es noch eine Chance zur Wende?
21:14
21:13
Fazit zweites Drittel
Im zweiten Drittel gibt es dann nicht nur Chancen, sondern auch Tore. Davos eröffnet das Score in der 22. Minute mit dem Tor durch Marc Wieser. Die Reaktion des ZSC folgt umgehend: Victor Backman trifft per “Buebetrickli” und gleicht wieder aus. Davos bleibt aber die zwingendere Mannschaft, die Lions dagegen wirken in der Defensive oft unsicher und gewähren den Bündnern zu viele Freiheiten. So treffen Mathias Bromé, Matěj Stránský und Chris Egli noch je einmal und sorgen für die deutliche und verdiente Davoser Führung von 4:1 nach 40 Minuten.
40'
21:12
Ende 2. Drittel
Die Sirene ruft zur zweiten Pause. Davos führt mit drei Toren.
39'
21:08
Davos verzückt nun auch mit tollen Kombinationen. Via drei Stationen landet die Scheibe beim über links mitgelaufenen Rasmussen, der dann über's Tor schiesst!
38'
21:07
Die Referees bleiben bei der Entscheidung. Beim Abschluss von der blauen Linie ist ein Davoser Stock für den Ablenker zu hoch.
38'
21:06
Das vermeintliche 5:1 der Davoser wird aberkannt, weil ein hoher Stock gesichtet wurde...
37'
21:05
Das wirkt bei den Zürchern alles zu ungefährlich. Obwohl sie jetzt für längere Zeit im Angriff sind, wird es kaum mal zwingend.
36'
21:04
Aeschlimann erledigt seine Aufgabe gut und hält einen Zürcher Abschluss sicher.
35'
21:02
Tor für HC Davos, 4:1 durch Chris Egli
Dann wieder ein Gegenzug der Davoser! Es folgt das Buebetrickli von Frehner und der anschliessende Nachschuss durch Egli. Via Pfosten geht der Puck über die Linie und kommt dann wieder raus. Erst im Video-Review wird ersichtlich, dass die Scheibe drin war!
34'
20:58
Dann entsteht Chaos bei Waeber: Die Scheibe wird mehrmals in Richtung Tor gestochert, die Scheibe hat die Linie aber nie vollständig überquert, und Waeber begräbt die Scheibe unter sich. Dennoch gehen die Referees auf Nummer sicher und schauen sich die Szene auf Video an. Nach wenigen Sekunden ist klar: Kein Tor!
34'
20:57
Sopa mit einem Handgelenkschuss von der blauen Linie. Aeschlimann wehrt mit dem Beinschoner ab, was einen Abpraller zur Folge hat. Kein Zürcher kommt aber an diesen Rebound.
33'
20:55
Das Spiel hat sich nun etwas beruhigt. Davos ist aber weiterhin die spielbestimmende Mannschaft hier im Eisstadion.
31'
20:52
Hollenstein zieht ab, doch Aeschlimann bewahrt Ruhe und blockiert die Scheibe unter sich.
30'
20:50
Die Zürcher versuchen zu reagieren, doch Davos wirkt in der Defensive um einiges stabiler als die Gäste, die deshalb Mühe haben, zu guten Chancen zu kommen.
29'
20:49
Und jetzt kommt auch Bromé völlig zentral zum Abschluss, setzt die Scheibe aber neben das Tor. Der ZSC scheint in der Defensive richtig zu zerfallen!
28'
20:48
Tor für HC Davos, 3:1 durch Matěj Stránský
Dann der Angriff über die linke Seite. Stransky verzögert und wird zu wenig angegangen. Mit einem ansatzlosen Schuss haut er die Scheibe unter die Latte!
28'
20:47
Ein harter Pass an den rechten Pfosten zu Corvi, dieser kann aber nicht profitieren!
27'
20:45
Davos jetzt also auch im Powerplay erfolgreich. Hier haben die Zürcher aber etwas zu viele Lücken offen gelassen.
25'
20:43
Tor für HC Davos, 2:1 durch Mathias Bromé
Stransky mit dem Querpass auf den völlig freistehenden Topscorer Bromé. Dieser schiesst am linken Pfosten unhaltbar ein. Waeber hat keine Abwehrmöglichkeit, weil er nicht mehr rechtzeitig verschieben konnte!
25'
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Victor Backman (ZSC Lions)
An der Bande geht der Torschütze seinen Gegenspieler zu grob an. Strafe gegen die Lions!
24'
20:41
Nun fallen neben den vielen Torchancen also auch die Tore, welche dieses Spiel verdient hat!
23'
20:40
Die Führung der Davoser zuvor war gemessen an den Chancen natürlich verdient, dann kommt die starke Reaktion der Zürcher!
22'
20:38
Tor für ZSC Lions, 1:1 durch Victor Backman
Das ist die Antwort nach wenigen Sekunden! Backman trifft via "Buebetrickli" und erwischt Aeschlimann am linken Pfosten!
22'
20:36
Tor für HC Davos, 1:0 durch Marc Wieser
Wieder kann ein Davoser entwischen und alleine losziehen. Statt zu schiessen, legt Bromé aber sensationell auf den mitgelaufenen Wieser ab, der toll einschiesst!
21'
20:35
Beginn 2. Drittel
Es geht weiter! Wer kommt hier zur Führung?
20:19
20:17
Fazit erstes Drittel
Davos startet wirblig und aktiv in dieses Spiel und schnürt den Gegner frühzeitig ein. Zahlreiche Chancen werden aber vergeben, mehrmals können die Bündner gar alleine auf Ludovic Waeber losziehen, darunter auch Enzo Corvi, der einen Penalty verschiesst. Der ZSC kommt je länger je besser ins Spiel und schafft es dann, die Davoser Druckphase zu entschärfen. Ein schnelles Spiel mit vielen Chancen führt aber nach 20 Minuten noch nicht zu einem Treffer.
20'
20:17
Ende 1. Drittel
Keine Tore im ersten Drittel!
20'
20:14
Andrighetto kommt aus optimaler Positon zum Abschluss, scheitert aber an Aeschlimann. Im Anschluss wirft sich Wellinger in einen Schuss, die Scheibe prallt ihm an den Rücken. Das tut natürlich weh!
19'
20:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Enzo Corvi (HC Davos)
Ein Haken an der Bande führt zur nächsten Strafe gegen Corvi.
18'
20:11
Die Partie ist sehr unterhaltsam, auch wenn es hier noch keine Tore gegeben hat. Die Geschwindigkeit ist hoch und in der Offensive zeigen die Mannschaften viel Kreativität, welche zu tollen Torchancen und Spielzügen führt.
17'
20:10
Auf der anderen Seite entsteht vor Aeschlimann etwas Chaos, der hier aber den Überblick bewahrt und die Scheibe wegspediert.
16'
20:09
Und wieder geht einer quasi alleine auf Waeber los. Welllinger spielt Simic an, dieser zwingt Waeber zu einer weiteren starken Parade!
14'
20:06
Krüger beschäftigt die Davoser  Hintermannschaft erfolgreich, dann passt er geschickt zu Christian Marti, der kommt völlig zentral zum Schuss, verzieht aber!
13'
20:05
Schäppi bedrängt seinen Gegenspieler von hinten an der Grenze des Legalen. Die Referees schicken ihn nicht raus.
13'
20:04
Die Zürcher haben mittlerweile, begünstigt durch das Powerplay, etwas besser ins Spiel gefunden und versuchen ihrerseits den Druck zu erhöhen.
12'
20:04
Davos ist wieder komplett.
11'
20:02
Gegen Ende des Powerplays kann der "Z" sein Überzahlspiel noch einmal gut aufziehen, aber es fehlt die entscheidende Idee. Ein Ablenker von Hollenstein wird dann von Aeschlimann entschärft.
10'
20:01
Auch Aeschlimann besteht die erste wirkliche Prüfung und hält einen Schuss, obwohl ihm die Sicht hier gut verdeckt wurde.
9'
20:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Wellinger (HC Davos)
Nun darf aber auch der ZSC in Überzahl spielen. Wellinger landet wegen eines Beinstellens auf der Bank.
9'
19:58
Nächster Konter für Davos, Schmutz kann ebenfalls alleine auf das gegnerische Tor losziehen, schiesst aber zu zentral auf Waeber!
8'
19:57
Der Penalty war hier natürlich die bisher beste Torchance! Ein Führungstor der Bündner wäre eigentlich nach acht Minuten schon fast überfällig. 10 zu 1 lautet das Schussverhältnis zugunsten des Heimteams.
7'
19:56
Enzo Corvi (HC Davos) vergibt einen Penalty
Corvi läuft mit einem weiten Bogen über rechts an und scheitert am Beinschoner von Waeber!
7'
19:54
Corvi wird durch die Spitze lanciert. Alleine vor dem Kasten wird er regelwidrig am Schuss gehindert! Penalty für Davos!
7'
19:53
Davos ist das klar aktivere Team. Auch wenn man das Powerplay wegzählt, haben sie mehr und bessere Torabschlüsse als der Gegner!
6'
19:52
Die Lions haben die Strafe überstanden, doch die Davoser bleiben gleich in der Offensivzone.
5'
19:52
Wieder ein Abschluss aus dem Handgelenk für die Lions. Waeber ist zur Stelle und fängt die Scheibe gekonnt aus der Luft!
5'
19:51
Stránský versucht es aus wenigen Metern alleine mit einem satten Handgelenkschuss, dieser geht aber am linken Pfosten vorbei!
4'
19:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Reto Schäppi (ZSC Lions)
Dann ein Querpass an den rechten Pfosten, dort vergibt ein Davoser aus bester Position! Zeitgleich ist eine Strafe gegen Schäppi angezeigt. Davos kann ein erstes Mal in Überzahl aufspielen!
3'
19:47
Prassl mit einer verdeckten Schussabgabe, Waeber wehrt mit dem Schoner ab.
2'
19:46
Ambühl hat bereits die erste dicke Möglichkeit für Davos. Über links stürmt er ins gegnerische Drittel, kurvt direkt vor Waeber, verzögert gseschickt, schiesst dann aber über die Latte!
1'
19:46
Spielbeginn
Die Gäste in Weiss, das Heimteam wie gewohnt in Blau-Gelb!
19:41
Die Spieler laufen aufs Eis. Gleich geht's los!
19:12
Referees
Marc Wiegand und Stefan Hürlimann leiten das heutige Spiel mit Unterstützung durch die beiden Linesmen Dominik Altmann und Dario Fuchs.
19:10
Die Verletzung von Garrett Roe
Der Grund warum Roe heute ausfällt, dürfte mittlerweile allen bekannt sein. Der Check von Barberio hat nach dem Spiel gegen Lausanne grosse Wellten geschlagen.
19:09
Line-up ZSC Lions
Beim ZSC kehren im Vergleich zum letzten Meisterschaftsspiel gegen Lausanne Denis Hollenstein und Denis Malgin zurück ins Team. Dafür fehlt Garrett Roe.
18:40
Line-up HC Davos
Im Vergleich zum Spiel gegen Fribourg fehlt heute Oliver Heinen, dafür ist Jannik Canova im Line-up.
18:40
Head-to-Head
Die Lions haben sich zu einer Art Angstgegner der Davoser entwickelt. Ganze neun Partien in Folge konnten die Zürcher für sich entscheiden. Das bisher einzige Duell in dieser Saison endete mit einem 4:3 zugunsten der Lions. Die Davoser hatten einen 1:3-Rückstand hergegeben, Denis Hollenstein schoss sein Team in der 55. Minute im Powerplay zum Sieg.
18:39
ZSC Lions
Zusammen mit Fribourg war man die letzte verbliebene Schweizer Mannschaft in der Champions Hockey League. Am Dienstag verlor man dann aber auch das Rückspiel gegen Rögle mit 3:1, damit sind die Lions aus dem internationalen Geschäft raus. Weil einen Tag später auch Fribourg in der CHL verloren hat, ist nun kein Schweizer Vertreter mehr mit dabei. In der Meisterschaft läuft es derweil nicht schlecht. Aus den letzten vier Partien konnte man immerhin drei gewinnen, dazwischen kam aber auch eine 6:1-Pleite gegen den SC Bern. Viel Inkonstanz ist beim Team von Rikard Grönborg im Allgemeinen zu beobachten.
18:39
HC Davos
Die Siegesserie der Davoser von fünf Siegen in Folge wurde am letzten Wochenende arg gebremst. Zuerst konnte der Aufsteiger Ajoie die Bündner sensationell mit 3:1 bezwingen, einen Tag später folgte das Spitzenduell gegen Gottéron, bei welchem die Davoser zuhause 0:2 unterlagen. Damit rutschte man auf den zwischenzeitlichen fünften Tabellenrang ab, wobei man sagen muss, dass einerseits die Punkte-Abstände unter den ersten Fünf sehr gering sind, andererseits der HCD weniger Spiele auf dem Konto hat wie die unmittelbar davor platzierten. Nichtsdestotrotz will Davos heute im Spiel gegen Tabellennachbarn natürlich zum Siegen zurückkehren.
18:39
Ausgangslage
Die Top-5 in der Tabelle der National League sind derzeit dicht gedrängt. Das fünftplatzierte Davos will mit einem Sieg oben mit dabei bleiben, der sechstplatzierte ZSC will den Anschluss zum Tabellennachbarn nicht verlieren. Mit einem Sieg könnte man immerhin bis auf sieben Punkte an den HCD heran kommen.
18:37
Willkommen!
Herzlich Willkommen zum Spiel zwischen dem HC Davos und dem ZSC Lions in der National League! Ab 19.45 läuft die Uhr im Eiesstadion Davos. Im Vorfeld gibt es interessante Informationen zur Begegnung und zu den Line-ups!

Aktuelle Spiele

10.12.2021 19:45
EV Zug
Zug
2
2
0
0
EV Zug
SC Bern
Bern
1
0
1
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
1
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
2
0
0
2
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
0
2
4
HC Fribourg-Gottéron
HC Ajoie
Ajoie
3
1
2
0
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
2
2
1
Lausanne HC
ZSC Lions
ZSC Lions
2
0
1
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
0
2
SCL Tigers
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
5
1
2
2
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 28. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
3
0
1
2
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr