National League

Lugano
1
1
0
0
HC Lugano
ZSC Lions
4
1
2
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lugano:
13'
Fazzini
 / ZSC Lions:
1'
Quenneville
31'
Andrighetto
37'
Andrighetto
56'
Malgin
22:35
Auf Wiedersehen!
Ich bedanke mich für Ihr Interesse an diesem Live Ticker und wünsche ein erholsames Wochenende.
22:31
Ausblick
Der ZSC kann bereits heute in die Nati-pause gehen. Lugano hat morgen noch die Chance auf Wiedergutmachung, dies beim SCB in Bern. In der Liga geht es für den ZSC am 20. November, ebenfalls in Bern weiter. Zuvor spielen die Zürcher am 16. November gegen Rögle in der Champions Hockey League.
22:14
Für Lugano ist es die vierte Niederlage hintereinander. Dabei verloren die Tessiner drei Mal mit 1:4, einmal sogar mit 1:6. Die Zürcher hingegen feiern den zweiten Vollerfolg in Serie und können einigermassen entspannt in die Nati-Pause.
22:06
Fazit
Es ist ein letztlich ungefährdeter Sieg, den die ZSC Lions in der Sonnenstube der Schweiz einfahren. Mit Ausnahme der zweiten Hälfte des 1. Drittels spielen sie sehr abgeklärt und lassen wenige Topchancen für die Bianconeri zu. In diesen zehn Spielminuten haben sie allerdings das Glück auf ihrer Seite, nicht sogar in Rückstand zu geraten, denn Fazzini trifft nach seinem Tor im nächsten Powerplay auch noch den Pfosten. Womit wir bei einer wichtigen Komponente des Zürcher Siegs sind, den Boxplays. Denn nach den beiden Boxplays im Startdrittel müssen sie erst wieder in der 55. Minute in Unterzahl agieren und kommen dort dank Denis Malgins Shorthander sogar zum 4:1. Dazwischen ist Sven Andrighetto nach langer Zeit mal wieder die prägende Figur. Er lenkt das Geschehen mit seinem Doppelpack im Mitteldrittel in die richtigen Bahnen aus Zürcher Sicht. Nach einem torlosen Oktober wirkt er beflügelt durch das Aufgebot von Patrick Fischer.
22:02
Fazit 3. Drittel
Es ist ein emotionsloses drittes Drittel. Der ZSC hat von Beginn weg das Geschehen im Griff und lässt Lugano kaum zu gefährlichen Aktionen kommen. Da die Zürcher ihrerseits auch kaum zu nennenswerten Aktionen vor Fadani kommen ist es ein Drittel mit überschaubarem Unterhaltungswert. Bis zur 55. Minute, denn da ergibt sich den Tessinern die Möglichkeit in überzahl auf 2:3 zu verkürzen. Stattdessen steht es eine Minute später 4:1 für die Gäste. Arcobello spielt einen Fehlpass auf Malgin, der davonziehen und Fadani zum 4:1 kann. Die Entscheidung in diesem Spiel.
60
22:01
Spielende
Das Spiel ist aus! Der ZSC gewinnt mit 4:1 in Lugano.
59
21:57
In hohem Bogen kommt die Scheibe auf das Tor Flüelers zu. Dort gehen Flüeler und Josephs mit der Hand zur Scheibe. Die Schiris entscheiden auf Handpass gegen Josephs und ein Bully im Mitteldrittel.
57
21:56
Arcobello verliert ein weiteres Mal die Scheibe in diesem Powerplay. Es ist nicht sein Abend.
56
21:55
Es ist bereits der 5. Shorthander der ZSC Lions in dieser Saison und der zweite von Malgin.
56
21:53
Tor für ZSC Lions, 1:4 durch Denis Malgin
Arcobello mit einem Fehlpass direkt zu DENIS MALGIN. Dieser kann Fahrt aufnehmen, zwischen den beiden Lugano-Verteidigern hindurchstechen und eiskalt zum 4:1 über den linken Schoner von Fadani vollenden.
55
21:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Diem (ZSC Lions)
Diem und Hollenstein bearbeiten Walker in der neutralen Zone. Die Folgen sind 2 Minuten gegen Diem und das erste Powerplay für Lugano seit der 15. Minute.
54
21:49
Alatalo schaltet sich immer öfter in den Angriff ein. Dieses Mal passt er von hinter dem Tor vor das Tor, von wo aber neben das Tor geschossen wird.
52
21:48
Hollenstein erläuft einen Zürcher Befreiungsschlag und kann vor Fadanis Tor ziehen, wo der rechte Schoner des Tessiner Schlussmannes Endstation bedeutet.
52
21:45
Doppeltorschütze Andrighetto nimmt Fahrt auf und läuft durchs ganze Drittel der Gastgeber. Nachdem er hinter dem Tor durchkurvte, zieht er ab, allerdings genau auf die Brust von Fadani.
50
21:44
Alatalo an vordester Front! Er lenkt einen Querpass von Arcobello über das Tor von Lukas Flüeler.
48
21:41
Noreau gelingt es nicht, die Scheibe aus der eigenen Zone zu befreien, er bleibt an Müller hängen. Dieser passt rüber zu Hudacek, der Platz hat und per Slpashot abzieht. Flüeler kann diesen Schuss zur Seite abwehren.
48
21:40
Thürkaufs Abschluss von der linken Seite kann Flüeler nicht in Bedrängnis bringen.
46
21:38
Die Gäste halten Lugano im Moment gekonnt vom eigenen Tor fern.
44
21:36
Nach einem bewussten Schuss hinter das Tor von Fadani reagiert Azevedo am schnellsten und spielt den Puck sofort vors Tor, wo Quenneville an Fadani scheitert.
43
21:35
Nach einem Schuss von Müller, den Flüeler hält kommt er aus dem Gleichgewicht, lässt die Scheibe aber nicht mehr los.
42
21:32
Die Gäste spielen bisher faktisch mit 12 Stürmern und lediglich 5 Verteidigern. Noah Meier und Marc Aeschlimann waren noch gar nicht auf dem Eis, Kyen Sopa 11 Sekunden "lang". Vielleicht gibt Grönborg ihnen im Schlussdrittel noch ein bisschen Auslauf.
41
21:32
Beginn 3. Drittel
Das dritte Drittel beginnt. Kann Lugano die vierte Pleite in Serie abwenden?
21:30
Das Heimteam kehrt zuerst zurück aufs Eis. Gleich beginnt das dritte Drittel.
21:20
Sven Andrighetto
Nach einem torlosen Oktober wird der Zürcher Nummer 10 dieser Doppelpack sicherlich guttun.
21:14
Fazit 2. Drittel
ZSC-Trainer Rikard Grönborg wird klare Worte gefunden haben in der Pause, denn die Gäste kommen wieder besser ins Spiel. Das Zepter endgültig in die Hand nehmen können sie, als für 2 Minuten 4 gegen 4 gespielt wird. Denn sie machen diese Situation faktisch zu einem Powerplay. Die logische Folge ist das 2:1 durch Sven Andrighetto. Dieser kann im Powerplay, nachdem er von einem Stock im Gesicht getroffen wurde, auf 3:1 erhöhen. Dazwischen scheitert Quenneville mit einem Penalty am Pfosten. Je länger das Spiel dauert, desto gehässiger wird es. Knapp zwei Minuten vor der Sirene werden weitere drei kleine Strafen ausgesprochen und es kommt generell vermehrt zu Handgemengen.
40
21:13
Ende 2. Drittel
Nach zwei Dritteln führt der ZSC mit 3:1.
40
21:12
Malgin verliert erneut in der eigenen Zone die Scheibe, dieses Mal gänzlich ohne Folgen.
39
21:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Sigrist (ZSC Lions)
In der Folge geraten einige Spieler aneinander. Am heftigsten davon Thürkauf und Siegrist, die wegen übertriebener Härte ebenfalls auf die Strafbank beordert werden. Diese beiden Strafen heben sich allerdings auf, deswegen spielt der ZSC nun mit 5 gegen 4.
39
21:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Calvin Thürkauf (HC Lugano)
39
21:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Santeri Alatalo (HC Lugano)
Alatalo setzt nach einem Abschluss etwas zu energisch bei Flüeler nach und wandert in die Kühlbox.
39
21:07
Bertaggia legt ab zu Thürkauf, der sofort abzieht, das Tor allerdings knapp rechts verfehlt.
37
21:05
Tor für ZSC Lions, 1:3 durch Sven Andrighetto
Einen Abschluss von Geering kann Fadani nur abprallen lassen. Krüger ist zur Stelle und legt geschickt ab zu SVEN ANDRIGHETTO, der aus wenigen Metern voll draufhält und per Slapshot zum zweiten Mal am heutigen Abend trifft.
36
21:03
Malgin kurvt vor dem eigenen Tor durch, Josephs kann sie aufs Tor von Flüeler stochern, der aber auf dem Posten ist. Die Gäste sind gut beraten, nicht so nonchallant zu agieren.
34
20:59
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Elia Riva (HC Lugano)
Santteri Alatalo trifft Andrighetto mit dem Stock im Gesicht. Aus nicht ganz ersichtlichen Gründen muss aber Riva die 2+2 Minuten Strafe absitzen. Im Anschluss kommt es noch zu einer Rangelei im Torraum von Fadani.
34
20:56
Penalty für die ZSC Lions
Siegrist zieht alleine auf Fadani zu. Chiesa kann sich nur noch mit einem Foul helfen. 
Quenneville läuft zu diesem Penalty an, umkurvt Fadani und schiesst an den Pfosten. Von dort prallt der Puck zurück zu Fadani und kommt unter dessen Schoner zu liegen.
33
20:56
Für Andrighetto ist es der erste Treffer nach einem persönlich torlosen Oktober.
31
20:53
Tor für ZSC Lions, 1:2 durch Sven Andrighetto
SVEN ANDRIGHETTO wird im rechten offensiven Bullykreis angespielt, zieht in die Mitte und lässt Fadani mit seinem Schuss ins kurze, hohe Eck keine Abwehrchance. Die erneute Führung für die Gäste.
31
20:51
Chris Baltisberger wird von einem Nodaro das Bein gestellt und rutscht mit vollem Tempo ins Tor von Fadani. Glück für den Verteidiger Luganos, kein Strafe wegen Beinstellens absitzen zu müssen.
29
20:49
Nach einem Querpass von Hallenstein kann Lugano vor Fadani nicht klären. So kommt nochmals Hollenstein, setzt seinen Schuss aber knapp am linken Pfosten vorbei.
29
20:48
Hausener kommt mit viel über die linke Seite an Guebey vorbei. Sein Abschluss aus sehr spitzem Winkel kann Flüeler mit dem Fanghandschuss fangen.
28
20:46
Andrighetto kurvt gekonnt um mehrere Gegenspieler herum und zieht aus zentraler Position ab, Fadani kann den Schuss aber fangen. Eine starke Parade des 20-jährigen Torhüters.
27
20:45
Geering hat sehr viel freies Eis auf der rechten Seite, zieht von dort nach innen und will Fadani gegen die Laufrichtung erwischen, was ihm allerdings nicht gelingt, weil Fadani schnell genug den Schoner ausfährt.
27
20:43
Das freigewordene Eis kommt den Gästen bisher mehr entgegen als Lugano. Bisher waren eigentlich immer die Zürcher in Scheibenbesitz in dieser 4 gegen 4 Situation.
26
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Herburger (HC Lugano)
Nach einem Abschluss des ZSC kommt es zu einem Handgemenge zwischen unter anderem Herburger und Azevedo. Diese beiden werden dann auch für 2 Minuten auf die Strafbank geschickt.
26
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Azevedo (ZSC Lions)
25
20:39
Malgin kommt mit viel Tempo in die Zone der Gastgeber, lässt sich aber etwas weit nach rechts abdrängen. Sein Abschluss wird von Fadani pariert, darauf versucht es Azevedo aus der Distanz noch, sein Schuss bleibt allerdings hängen.
24
20:37
Josephs kann die Scheibe an der Bande erobern, diese behaupten und vors Tor ziehen. Dort scheitert er erst an Flüeler, den Nachschuss setzt er knapp neben das Tor.
22
20:35
Phil Baltisberger zieht auf Zuspiel von Malgin per One-timer ab. Dieses Geschoss kann Fadani zur Seite abwehren, wo kein Zürcher steht um zu verwerten.
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Es geht weiter in Lugano.
20:32
Die Spieler kehren auf das Eis zurück, gleich geht es weiter in Lugano.
20:21
Die ZSC Lions müssen acht geben, dass ihnen die Partie nicht komplett entgleitet.
20:16
Fazit 1. Drittel
Der ZSC erwischt dank des Treffers durch Quenneville in der ersten Minute einen Traumstart. Allerdings bauen die Gäste in der Folge ab und lassen Lugano besser ins Spiel kommen. Die Zürcher kommen zwar noch zu Chancen durch Quenneville und Malgin/Azevedo, können das Skore aber nicht erhöhen. Mit einem Wechselfehler ermöglichen sie Lugano das erste Powerplay, das diese gleich durch Fazzini zum Ausgleich nutzen. In der Folge ist Lugano das bessere Team, kommt zu weiteren guten Chancen und registriert im nächsten Powerplay durch Fazzini einen Pfostenschuss.
20
20:16
Ende 1. Drittel
Das erste Drittel in der Corner Arena ist passé.
20
20:15
Müller steckt zu Herburger durch, dessen Schuss aus zentraler Position kann Flüeler zur Seite abwehren.
19
20:12
Der ZSC bekundet seit längerem grosse Mühe, zu Chancen zu kommen.
18
20:11
Nodari hat viel Platz auf der rechten Seite und nutzt diesen für einen Handgelenkschuss. Dieser kommt direkt auf Flüeler, der die Scheibe kontrollieren kann.
16
20:10
Zwischendurch hatte Phil Baltisberger die Kufe seines Schlittschuhs verloren und beim Pfostenschuss von Fazzni Flüeler auch noch seinen Stock. Die Gastgeber konnten davon aber nicht profitieren.
16
20:09
Pfostenschuss Lugano! Fazzini steht wieder einmal völlig frei, wird angespielt und trifft das Aluminium.
15
20:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Reto Schäppi (ZSC Lions)
Schäppi hakt bei Morini für eine kurze Zeit ein. Die Schiedsrichter ahnden dieses Vergehen mit der nächsten Strafe gegen die Gäste.
14
20:06
Bertaggio stösst ins Drittel der Zürcher vor, spielt zu Herburger, der zum in der Mitte völlig freistehenden Müller weiterleiten will. Sein Pass bleibt am Schlittschuh eines ZSC-Verteidiger hängen.
13
20:05
Tor für HC Lugano, 1:1 durch Luca Fazzini
Lugano kommt zum Ausgleich! Alatalo spielt die Scheibe nach links zu LUCA FAZZINI, der viel Platz hat, dennoch nicht lange fackelt und im hohen, nahen Eck zum Ausgleich trifft. 
Auch für Fazzini ist es der 9. Treffer in dieser Saison.
12
20:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für (ZSC Lions)
Beim ZSC sind zu viele Spieler auf dem Eis, deshalb kommt Lugano zum ersten Powerplay. Abgesessen wird die Strafe von Denis Hollenstein.
11
20:01
Quenneville ist nun der beste Torschütze des ZSC. Er steht bei 9 Toren.
11
19:59
Nach einer Energieleistung von Boedker schliesst Müller von der blauen Linie ab. Sein Schuss stellt Flüeler vor keine Probleme.
9
19:58
Quenneville bekommt vor dem Tor freistehend einen tollen Querpass von links von Noreau, scheitert aber am rechten Schoner von Fadani.
8
19:53
Malgin kommt mit viel Zug ins Drittel der Gastgeber und zieht ab. Seinen Schuss kann Fadani mit der Schulter abwehren, allerdings nur in die Schaufel von Azevedo, der sie dem Tprhüter der Luganesi sogleich zurückspielt.
6
19:52
Noreau hat viel Zeit und Platz vor sich, weil Josephs wegrutscht und Mühe hat, wieder aufzustehen. Sie Schuss stellt Fadani vor keine Probleme.
4
19:51
Nodari zieht von der blauen Linie per Slapshot ab, genau auf Flüeler, dieser lässt abprallen und die Scheibe rollt lange von ihm weg, bis Phil Baltisberger sie übernehmen kann.
3
19:48
Thürkauf zieht aus der Distanz per Handgelenkschuss ab, dieser wird vor Flüeler von Josephs noch abgelenkt. Flüeler kann die Scheibe nicht kontrollieren, aber hinter das Tor befördern.
1
19:47
Tor für ZSC Lions, 0:1 durch John Quenneville
Da ist bereits die Führung für die Gäste! JOHN QUENNEVILLE wird von Malgin inszeniert, nimmt über links Fahrt auf und erwischt aus spitzem Winkel Fadani zwischen den Beinen.
1
19:45
Andrighetto verliert die Scheibe im Vorwärtsgang, dann kann Bertaggio Fahrt aufnehmen, weil der ZSC gewechselt hat. Seinem Querpass auf Thürkauf folgt ein harmloser Schuss.
1
19:45
Spielbeginn
Das Spiel läuft!
19:40
In 5 Minuten geht es los in der Corner Arena!
19:30
Schiedsrichter
Die Schiedsrichter der Partie sind Michael Tscherrig und Nicolas Fluri. Sie werden von den Linesmen Dario Fuchs und Daniel Duarte assistiert.
19:23
Traditionsreiches Duell
Die Rivalität zwischen den beiden Teams ist nicht mehr so bitter wie auf ihrem Höhepunkt um die Jahrtausenderwende, als der ZSC Lugano zweimal hintereinander im Final schlug, aber sie ist noch da. Das letzte grosse Duell fand 2018 im Playoff Final statt, als die Bianconeri nach der "Belle" erneut mit leeren Händen dastanden. Heute geht es zwar nicht um den Meistertitel, beiden Teams, vor allem den Trainern würde ein Sieg aber dennoch sehr gut tun.
19:21
Direktduell
Das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison konnte der ZSC im Hallenstadion für sich entscheiden. Quenneville, der Hattrick-Hero vom Sonntag, traf beim 5:2 doppelt.
19:18
Formstand ZSC Lions
Der ZSC kommt erholt ins Tessin. Denn nach dem erkämpften (und von Langnau-Goalie Robert Mayer begünstigten) 5:2-Sieg gegen die SCL Tigers am Sonntag, hatten sie am Dienstag spielfrei. Ein wichtiger Sieg für die Moral der Zürcher nach Niederlagen gegen Rapperswil und in Ajoie. Auch bei den Limmatstädtern wird Konstanz nicht gerade gross geschrieben. Ihre längste Siegesserie dauerte gerade einmal drei Spiele an.
19:13
Formkurve HC Lugano
Lugano hat eine Woche zum vergessen hinter sich. Seit dem vergangenen Freitag resultierten Niederlagen bei Biel, gegen Servette und in Zug, dies bei einem Torverhältnis von 3:14. Zuvor wechselten sich Sieg und Niederlage oft ab, zweimal hintereinander gewinnen konnten die Tessiner erst einmal, Mitte September.
19:11
Tabelle
Beide Teams verkaufen sich bisher unter Wert. So stehen die Gastgeber nach 22 gespielten Partien auf dem 9. Rang. 26 Punkte sind zu wenig für die hohen Erwartungen. Auch die ZSC Lions stehen nicht dort, wo sie sich eigentlich sehen. Nach 19 Spielen mit 33 Punkten steht der "Zett" auf dem 6. Rang.
19:07
Aufstellung ZSC Lions
Der Trainer der Gäste, Rikard Grönborg muss heute auf den kranken Yannick Weber verzichten. Auch deshalb spielen die ZSC Lions mit einer sehr unerfahrenen dritten Verteidigungslinie, mit dem 19-jährigen Noah Meier (24 NL-Spiele) und dem 22-jährigen Enzo Guebey (61 NL-Spiele). Zwischen den Pfosten steht, wie schon am Sonntag gegen die Tigers, Lukas Flüeler.
18:56
Aufstellung HC Lugano
HCL-Trainer Chris McSorley wechselt im Gegensatz zur 1:6 in Zug am vergangenen Dienstag seinen Torhüter. Der erst 20-jährige Davide Fadani bekommt das Vertrauen anstelle von Irving Leland. In der Offensive mischt er die Positionen durch, lediglich die erste Linie bleibt im Vergleich zum Dienstag gleich. Zudem lässt er Mikkel Bodker statt Yves Stoffel stürmen. Mikkel Bodker ist somit zum ersten Mal nach vier Spielen nicht überzählig.
18:55
Herzlich Willkommen!
Herzlich Willkommen zum Live Ticker zur Partie zwischen dem HC Lugano und den ZSC Lions!

Aktuelle Spiele

06.11.2021 19:45
EV Zug
Zug
0
0
0
0
EV Zug
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
2
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
3
1
2
0
0
Genève-Servette HC
HC Ajoie
Ajoie
4
0
0
3
0
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
n.P.
16.11.2021 19:45
HC Davos
HC Davos
2
2
0
0
HC Davos
EV Zug
Zug
0
0
0
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
1
0
0
EHC Biel-Bienne
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
1
0
HC Ambri-Piotta
HC Ajoie
Ajoie
0
0
0
0
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 24. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
0
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr