National League

SCL Tigers
1
0
0
1
SCL Tigers
Bern
5
4
1
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers:
54'
Saarela
 / Bern:
4'
Kahun
5'
Praplan
9'
Gerber
18'
Kahun
40'
Praplan
22:33
Auf Wiedersehen!
Ich bedanke mich für Ihr Interesse am Live Ticker zum Tatzenderby. Ich wünsche Ihnen einen schönen Start ins Wochenende.
22:33
Platztausch
Mit diesem Sieg konnte der SCB an den Tigers vorbeiziehen und ist nun in den Top 10.
22:14
Ausblick
Beide Teams können sich über einen spielfreien Tag erfreuen, denn sie stehen morgen nicht im Einsatz. Für die Tigers geht es am Sonntagnachmittag im Hallenstadion weiter. Für den SCB, der den zweiten Sieg in Serie feiern kann, geht es am Dienstagabend in den Jura. Dort treffen die Berner auswärts auf Ajoie.
22:05
Fazit
Auch das zweite Tatzenderby in dieser Saison geht klar an die Mutzen. Diesmal allerdings "nur" mit 5:1. Die Gastgeber haben zwar die ersten beiden Chancen der Partie, hören danach aber praktisch auf, Eishockey zu spielen. Der SCB kommt bis zur 18. Spielminute zu vier Toren, ohne sich dafür extrem anstrengen zu müssen. Die Langnauer lassen in ihrem Spiel alles vermissen, von Aggresivität über Präsenz im eigenen Slot bis zur Offensive im Allgemeinen. Ab dem zweiten Drittel stellt der SCB einen gang runter und die Tigers beginnen Eishockey zu spielen. Der SCB ist mit dem Kantonsrivalen noch gnädig, dass er trotz 5 Minuten Überzahl nach dem Ausschluss von Schmutz und einer einminütigen 5 gegen 3 Situation nur noch ein weiteres Tor erzielt. Dies, als Praplan von der Grundlinie aus einfach mal abzieht und Mayer irgendwie erwischt. Die Tigers schiessen in der erstmals seit Corona ausverkauften Ilfishalle immerhin noch den Ehrentreffer.
22:01
Fazit 3. Drittel
Die Tigers "gewinnen" das letzte Drittel zwar, allerdings können sie damit nur Wüthrichs Shut-out verhindern. Es ist ein einigermassen ausgeglichenes Drittel, die Tigers scheinen sich schon früh mit der Niederlage abgefunden zu haben. Immerhin gelingt ihnen durch Aleksi Saarela noch der Ehrentreffer. Der SCB lässt Gnade walten mit seinem Kantonsrivalen und schiesst in diesem Drittel kein weiteres Tor mehr, auch nicht als sie mehr als eine Minute mit 5 gegen 3 agieren können.
60
22:00
Spielende
Das Spiel ist aus, der SCB gewinnt in Langnau mit 5:1.
59
21:57
Fahrni scheitert mit einem "Buebetrickli" an Mayer, der genug schnell verschiebt.
58
21:56
Untersander mit einem tollen Pass quer durch das Offensivdrittel zu Praplan, der direkt abzieht, das Tor allerdings verfehlt.
57
21:54
Ein weiteres Mal muss die Partie unterbrochen werden, damit das Eis geputzt werden kann, weil frustrierte Langnau-Fans Gegenstände auf Eis geworfen haben.
57
21:53
Pesonen kann alleine auf Wüthrich losziehen, doch im entscheidenden Moment kann ihn Untersander noch stören, sodass Wüthrich kein zweites Mal überwunden wird.
56
21:51
Nach einem Querpass vor dem Tor durch kommt Kahun zum Abschluss. Seinen Abschluss auf das nahe Eck fängt Mayer sehr lässig, dies obwohl es kein schlechter Schuss war und zudem aus kurzer Distanz.
55
21:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nolan Diem (SCL Tigers)
Dafür aber Nolan Diem, der sich wegen Unsportlichkeit zu Pesonen zu gesellen hat. Er wird etwas falsches gegenüber den Schiedsrichtern gesagt haben.
55
21:48
Schild und Praplan geraten nach einem Abschluss des SCB aneinander. Keine der beiden wird bestraft.
54
21:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Harri Pesonen (SCL Tigers)
Der Vorlagengeber zum Tigers-Treffer geht mit einem Crosscheck gegen seinen Gegenspieler zu Werke und muss auf die Strafbank.
54
21:45
Tor für SCL Tigers, 1:5 durch Aleksi Saarela
Da ist der Ehrentreffer! Pesonen tankt sich nach einem Bully ausserhalb der Berner Zone auf der linken Seite durch und spielt quer zu ALEKSI SAARELA, der in die offene Torecke via Latte zum 1:5 trifft.
52
21:40
Langnau scheint die Niederlage akzeptiert zu haben. Gelingt ihnen wenigstens noch der Ehrentreffer?
50
21:37
Nach einem Fehler der langnauer Hintermannschaft liegt die Scheibe frei, doch Kahun ist ein bisschen zu langsam, um direkt auf Mayers Tor schiessen zu können.
48
21:34
Saarela hat viel Platz an der blauen Linie und zieht ab. Sein Schuss geht an den oberen rechten Pfosten und prallt von dort zurück ins Feld. Erneutes Aluminiumpech für die Tigers.
47
21:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Beat Gerber (SC Bern)
Der NL-Rekordspieler drängt seinen Gegenspieler abseits des Spielgeschehens ab und wird deshalb wegen Behinderung auf die Strafbank verbannt.
47
21:32
Diem legt ab auf Loosli, dessen Schuss ist allerdings zu wenig scharf und platziert, deshalb kann Wüthrich die Scheibe problemlos fangen.
46
21:31
Scherwey und Conacher kommen mit Zug ins Langnauer Drittel. Dort legt Scherwey quer zu Conacher, dessen Schuss von Mayer pariert wird.
45
21:29
Aeschbach bleibt ohne gegnerischen Einfluss hinter dem eigenen Tor an der Bande hängen und verliert die Scheibe. Kahun kann die Scheibe übernehmen, Mayer aber nicht ganz umkurven und deshalb nicht auf 6:0 stellen.
43
21:27
Die Strafe gegen Moser ist bereits wieder abgelaufen, Langnau kam in diesem Powerplay kaum zu Abschlüssen. Nur ein Ablenker konnten sie verzeichnen, den Wüthrich ohne Probleme per Schoner abwehren konnte.
42
21:26
Gelingt dem SCB ein noch höherer Sieg als im ersten Spiel zu Hause gegen die Tigers?
41
21:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Moser (SC Bern)
Moser bringt Grenier mit seinem Stock zu Fall und muss in die Kühlbox.
41
21:24
Beginn 3. Drittel
Die Partie läuft wieder, was kommt noch von Langnau?
21:22
Die Spieler sind bereits wieder auf dem Eis, gleich startet das dritte Drittel.
21:08
Fazit 2. Drittel
Die Tigers sind deutlich stärker als noch im ersten Drittel, was zugegebenermassen auch nicht schwierig ist. Dennoch bekunden sie nach wie vor grosse Mühe zu zwingenden Chancen zu kommen. Zu diesen kommt auch der SCB kaum in diesem Drittel. Es ist ein ziemlich ereignisarmes Drittel, bis Flavio Schmutz sich abseits des Spielgeschehens zu einem Crosscheck gegen Thomas' Kopf hinreissen lässt. Für den Erstliniencenter der Tigers ist die Partie damit beendet. Der SCB kann die fünf-minütige Überzahl erst eine Sekunde vor der Sirene dank eines Treffers Praplans ausnutzen, als dieser Mayer aus spitzestem Winkel erwischt.
40
21:07
Ende 2. Drittel
Auch das zweite Drittel geht an den SCB, wenn auch sehr knapp mit einem Tor in der letzten Sekunde.
40
21:05
Tor für SC Bern, 0:5 durch Vincent Praplan
Eine Sekunde vor der Sirene erhöht der SCB auf 5:0. Auf der Grundlinie (!) stehend zieht VINCENT PRAPLAN einfach mal per Slapshot ab. Irgendwie geht die Scheibe zwischen dem Pfosten und Mayer über dessen Schoner via Pfosten ins Tor. Ein bitteres Gegentor für den Schlussmann der Tigers.
40
21:01
Tolle Aktion der Tigers. Pesonen kann losziehen und die Scheibe toll behaupten. Er sieht den mitgelaufenen Blaser, der allerdings an Wüthrich scheitert.
37
20:59
Thomas kommt in aussichtsreicher Position freistehend an die Scheibe und möchte per One-timer abziehen, doch sein Stock bricht just in diesem Moment.
36
20:56
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Flavio Schmutz (SCL Tigers)
Schmutz geht abseits des Spielgeschehens per Crosscheck gegen auf den Kopf von Christian Thomas zu Werke. Die logische Folge ist eine 5 Minuten Strafe plus Spieldauer. 
Die Berner dürfen den Rest des zweiten Drittels in Überzahl bestreiten.
35
20:53
Grenier kommt nach einer Klärung Langnaus an die Scheibe und kann Henauer ziemlich locker abschütteln. Sein Schuss im 1 gegen 1 vor Wüthrich geht kommt aber nicht einmal aufs Tor.
33
20:51
Kahun legt auf der rechten Seite zurück auf Moser, der direkt abzieht. Mayer hat keine Probleme dessen Schuss mit dem Schoner zur Seite abzuwehren.
31
20:49
Grenier wird auf der rechten Seite freistehend angespielt und zieht aus vollem Speed ab. Sein Schuss geht um einiges an der Torumrandung vorbei.
30
20:47
Den Tigers gelingt es seit der Strafe erstmals, über etwas längere Zeit Druck auszuüben, allerdings noch ohne Torerfolg.
28
20:45
Petrini wird vor dem Tor toll angespielt und hämmert den Puck an den oberen rechten Pfosten.
26
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ramón Untersander (SC Bern)
Untersander kommt in der Ecke an der Bande zu Fall, im Fallen und am Boden hält er den Stock von Diem fest und ermöglicht dem Heimteam das erste Überzahlspiel.
25
20:42
Praplan zieht mittig in die Zone der Tigers, kommt aber vor Mayer nicht wie gewünscht zum Abschluss, weil er die Scheibe nicht richtig trifft
24
20:38
In Ansätzen sieht es bei den Tigers jetzt besser aus, doch die Gastgeber bekunden immer noch Mühe zu Abschlüssen zu kommen.
22
20:36
Nachdem die Scheibe kurz vor Mayer freiliegt, kann Saarela nur unerlaubt befreien.
21
20:35
Die Tigers kommen gleich, Bergers Abschluss geht aber am Tor vorbei, beim zweiten Langnauer Versuch ist Wüthrich zur Stelle.
21
20:35
Beginn 2. Drittel
Wir können gespannt sein auf die Reaktion der Tigers.
20:29
Dies ist das torreichste Drittel des SCB in dieser Saison, nicht einmal beim ersten Tatzenderby, das 8:1 endete gelangen ihnen vier Tore in einem Drittel.
20:17
Fazit 1. Drittel
Zweimal kommen die Tigers in den ersten Minuten halbwegs gefährlich vors Tor von Wüthrich. Danach gelingt ihnen erst wieder in den letzten Minuten wieder etwas offensives. Dazwischen versinkt das Heimteam förmlich in einen Tiefschlaf und findet sich nach 18 Spielminuten bereits mit 0:4 im Hintertreffen. Allzu viel mussten die Stadtberner nicht dafür tun. Langnau wirkte bis zum 0:4 lethargisch, langsam auf den Beinen, besetzte den eigenen Slot nicht im Ansatz und war nicht bereit bei Abprallern von Mayer. Hinzu kamen zwei Strafen von Laari Leeger gegen Scherwey, wobei er bei der zweiten im Unglück war, denn Scherwey hätte sich nicht beklagen können, hätte er auch rausgemusst. Musste er aber nicht und der SCB erzielte das 4:0. Die gute Nachricht für alle, die mit den Tigers halten: es kann nur besser werden.
20
20:16
Ende 1. Drittel
Ein einseitiges erstes Drittel geht zu Ende.
19
20:14
Pesonen kann die Scheibe erobern und losziehen. Sein Querpass kommt nicht zum mitgelaufenen Langenegger, weil Henauer gut aufpasst.
18
20:13
Nach einem erfolgreichen Bully schicken die Tigers die Scheibe tief, Grenier zeiht aus spitzem Winkel direkt per Slapshot ab, Wüthrich hat die kurze Ecke allerdings schon zugemacht.
18
20:11
Tor für SC Bern, 0:4 durch Dominik Kahun
Die erste Phase, in der sich der SCB im Drittel der Tigers festsetzen kann. Nach diversen erfolglosen Abschlüssen ist es DOMINIK KAHUN, der auf der rechten Seite freistehend angespielt wird und im nahen Eck vollenden kann.
17
20:10
Anderssons Schuss wird am Tor vorbei abgelenkt. Im Anschluss kommt auch noch Kahun zum Abschluss.
16
20:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Larri Leeger (SCL Tigers)
Nach einem nicht geahndeten Beinstellen von Scherwey stösst Leeger Scherwey von sich. Pech für die Tigers, dass die Refs nur seine Aktion sanktionieren.
15
20:05
So gut die Berner vorher gespielt haben, so schlecht war ihr Powerplay. Vielleicht ein Zeichen für die Gastgeber, dass der SCB trotz 3:0-Führung schlagbar ist.
14
20:02
Der SCB hat Mühe, überhaupt in die Zone der Tigers hineinzukommen.
12
20:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Larri Leeger (SCL Tigers)
Nun sind die Tigers auch noch in Unterzahl. Leegers Stock geht zwischen die Beine von Scherwey, dieser fällt, ein klares Beinstellen.
11
19:58
Gefühlt den ersten Schuss, den Mayer halten kann. Jeremi Gerber nimmt in der eigenen Zone Schwung auf, kommt durch die Mitte und zieht aus circa 12 Metern ab, stellt Mayer für einmal aber vor keine Probleme.
9
19:56
Tor für SC Bern, 0:3 durch Jeremi Gerber
Henauer arbeitet sich toll durch, bis er von hinter dem Tor in den Slot passen kann. Dort sind die Berner in Überzahl, wobei Sciaroni noch nicht vollenden, aber Leeger stören kann. Die Scheibe rutscht schliesslich durch zu JEREMI GERBER, der aus kürzester Distanz per Backhand unter das Tordach zum 3:0 für den SCB vollenden kann.
8
19:54
Colin Gerber kann einfach durchs Drittel der Tigers laufen, ohne wirklich angegangen zu werden. Sein Abschluss per Backhand geht neben das Tor.
7
19:53
Das haben sich die meisten Zuschauer:innen in der ausverkauften Ilfishalle sicher anders vorgestellt.
5
19:52
Tor für SC Bern, 0:2 durch Vincent Praplan
Und gleich das 2:0 für die Gäste! Bader hat nach einem tollen Pass viel Platz, lässt seinen Gegenspieler ins Leere laufen und zieht zentral ab. Seinen Schuss kann Mayer noch abwehren, allerdings nur auf die Scheibe von VINCENT PRAPLAN, der leichtes Spiel hat und aus kurzer Distanz ins (fast) leere Tor einschieben kann.
4
19:49
Tor für SC Bern, 0:1 durch Dominik Kahun
DOMINIK KAHUN hat an der blauen Linie die Scheibe und zieht per Handgelenkschuss ab. Vor Mayer wird die Scheibe noch abgelenkt und geht Mayer zwischen den Schonern hindurch ins Tor.
3
19:47
Gute Chance für die Gastgeber. Sie haben sehr viel Platz vor Wüthrich. Nach einem Abpraller kommt die Scheibe von dessen Schoner zu Schild, der aber aus aussichtsreicher Position verzieht.
1
19:46
Erster Akzent von Thomas, der Berner lässt seinen Gegenspieler toll ins leere laufen, schiesst allerdings rechts neben das Tor.
1
19:46
Spielbeginn
Die Partie läuft!
19:40
Ivars Punnenovs
Der Goalie der Tigers ist ein bisschen krank und muss deshalb passen.
19:32
5 Minuten
In 5 Minuten geht's rund in der Ilfishalle!
19:30
Spektakel-Tigers
Das Heimteam steht für Spektakel. Sie haben nach absoluten Zahlen gemeinsam mit Fribourg die meisten Tore erzielt (59), dafür aber auch nur fünf Tore weniger erhalten als Servette, die Schiessbude der Liga, nämlich 66.
19:26
Top Topscorer
Der Topscorer der Liga, Jesper Olofson, trägt das Trikot der Tigers. Mit 27 Punkten (13 Tore) führt er die Topscorerliste an. Hinter ihm kommen nach Henrik Tömmernes gleich zwei weitere Langnauer, Harri Pesonen und Alexandre Grenier, beide stehen bei 22 Punkten.
Zum Vergleich: der SCB-Topscorer Dominik Kahun steht bei 15 Punkten und ist somit der zweitunproduktivste Topscorer der Liga.
19:24
Schiedsrichter
Schiedsrichter der Partie sind Marc Wiegand und Cerdic Borga. Sie werden von den Linesmen Marc-Henri Progin und Michael Stalder assistiert.
19:14
Aufstellung SCL Tigers
SCL-Trainer Jason O'Leary wechselt im Vergleich zur Niederlage bei Ambri nur auf einer Position. Und dies tut er auf der Goalieposition. Robert Mayer steht statt Ivars Punnenovs zwischen den Pfosten, der Lette ist gar nicht im Aufgebot. Es ist aber unklar, was die Ursache dafür ist. Zudem müssen die Tigers erneut auf Miro Zryd verzichten, der sich am Unterkörper verletzt hat. Ausserdem fehlt Anthony Huguenin, der krankheitshalber ausfällt.
19:08
Aufstellung SC Bern
Personell ändert sich bei den Gästen nicht viel im vergleich zum Sieg gegen Servette. Einzig der Ersatzgoalie, Andri Henauer ist anstelle von Daniel Manzato auf der Bank. In der Liniengestaltung sieht es etwas anders aus; Fahrni ist als rechter Flügel aufgestellt, Praplan als Center und Scherwey geht für Bader in die Dritte Linie. Andri Henauer ist gerade einmal 19 Jahre alt und der Bruder von Verteidiger Mika Henauer.
19:06
Das einzige Aufeinandertreffen der Saison bisher fand am 17. September in der PostFinance Arena statt. Der SCB schoss die Tigers gleich mit einem 8:1 aus dem Stadion, gleichzeitig der höchste Sieg der Stadtberner in dieser Saison.
19:04
Nachbarschaftsduell
Nicht nur geografisch liegen die beiden Vereine nahe beieinander. Auch in der Tabelle, denn die SCL Tigers stehen auf Rang 10, der SC Bern auf Rang 11. Die Tigers haben aber sowohl einen Punkt, als auch ein Spiel mehr das die Mutzen aus der Hauptstadt.
19:00
Formstand SC Bern
Der SC Bern konnte nach drei Niederlagen am Stück am vergangenen Dienstag mal wieder einen Sieg einfahren, dies gegen Servette in der Overtime. Das Problem bei Schlittschuhclub Bern ist die Konstanz. In den ersten 18 Ligaspielen konnten sie nur zweimal zwei Siege aneinanderreihen.
18:55
Formstand SCL Tigers
Nach einer guten Phase, mit vier Siegen aus fünf Spielen, darunter mit einem Sieg auswärts bei den ZSC Lions und einem fulminanten 9:3 gegen Ajoie, konnten die Tigers den Schwung nicht mitnehmen und verloren zuletzt zweimal am Stück. Am Samstag auswärts gegen Servette und am Dienstag, ebenfalls auswärts gegen Ambri.
18:53
Guten Abend!
Herzlich Willkommen zum Live Ticker zum Duell zwischen den SCL Tigers und dem SC Bern. Es ist eines der Berner Kantonalderbys und wird im Volksmund auch Tatzenderby genannt.

Aktuelle Spiele

05.11.2021 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
0
2
4
EHC Biel-Bienne
SC Bern
Bern
2
0
1
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
06.11.2021 19:45
EV Zug
Zug
0
0
0
0
EV Zug
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
2
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
3
1
2
0
0
Genève-Servette HC
HC Ajoie
Ajoie
4
0
0
3
0
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
n.P.
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
1
0
HC Ambri-Piotta
HC Davos
HC Davos
3
1
1
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 21. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
0
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr