National League

Fribourg
3
2
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Ambri-Piotta
1
0
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Fribourg:
9'
Rossi
12'
Mottet
37'
Mottet
 / Ambri-Piotta:
28'
Heim
22:13
Verabschiedung
Vielen Dank für's Mitlesen und bis zum nächsten Mal!
22:13
Ausblick
Gottéron hat noch zwei weitere Heimspiele in Folge vor sich. Am Dienstag geht es gegen Biel weiter. Ambri spielt dann gegen die SCL Tigers.
22:06
22:06
Fazit drittes Drittel
Das dritte Drittel bleibt weitgehend ereignislos, weil es Gottéron schafft, die Gefahr meist entfernt vom eigenen Tor zu halten. Auch Strafen werden keine mehr ausgesprochen. Mit einer abgebrühten Leistung bringen die Drachen das 3:1 über die Zeit. Damit bleibt Fribourg an der Tabellenspitze und hält sich den EHC Biel vom Leib. Es ist der 7. Heimsieg in Folge.
60
22:05
Spielende
Das Spiel ist aus! Fribourg gewinnt mit 3:1.
60
22:03
Sandro Schmid wirft sich in einen Schuss, was Szenenapplaus nach sich zieht.
60
22:02
Vom eigenen Drittel aus versucht es ein Fribourger mit dem Empty-Netter, doch die Scheibe kullert am Pfosten vorbei.
59
22:01
Auch zu sechst kreieren die Gäste kaum Gefahr auf das gegnerische Tor!
58
22:00
Jetzt steht das Tor der Leventiner leer!
57
21:59
Drei Minuten vor Ende stellt sich langsam die Frage: Wann geht Conz aus seinem Tor und macht Platz für einen Feldspieler?
56
21:58
Das Zepter haben jetzt aber schon die Gäste übernommen. Fribourg beschränkt sich auf die Verteidigung!
55
21:56
Ambri bleibt zwar bemüht, aber da muss jetzt noch mehr kommen, wenn es noch einmal eng werden soll!
54
21:56
Es kann also doch noch gefährlich werden für Reto Berra. Fribourg muss aufpassen, hier sich nicht frühzeitig in Sicherheit zu wiegen!
53
21:53
Grassi mit einer Einzelaktion, zieht an Diaz vorbei und trägt die Scheibe aufs Tor. Von hinten kommt Kneubuehler angebraust und kann beinahe gefährlich abziehen, wird aber noch am Schuss gehindert!
52
21:51
Im Moment sieht es nicht danach aus, als könnte Ambri noch für viel Torgefahr sorgen. Aber auch das Heimteam sucht den vierten Treffer nicht wirklich.
51
21:49
8934 Zuschauer sind heute hier anwesend und sorgen für ein ausverkauftes Stadion und eine tolle Stimmung!
50
21:47
Zehn Minuten vor Schluss nimmt Luca Cereda sein Time-Out.
50
21:47
Diaz versucht es einfach mal mit dem "Buebetrickli", aber Conz passt auf und macht die Ecke zu!
49
21:45
Kurz wird es gefährlich, weil Conz weit aus dem Tor eilt. Bougro kommt an die Scheibe, verpasst aber die Schussabgabe, weil er stark bedrängt wird.
48
21:44
Im Gegensatz zu den ersten zwei Dritteln bleiben die Strafen bisher im dritten Drittel aus.
47
21:43
Noch 13 Minuten bleiben hier den Gästen. Bleibt es bei diesem Resultat bleibt Ambri-Piotta an diesem Wochenende ohne Punkte.
46
21:42
Scheibengewinn von Jobin, dann das Zuspiel nach rechts zu Rossi, der mit seinem Schuss das Tor verfehlt.
45
21:40
Das Spielkonzept hat sich bei den Drachen etwas geändert. Statt einem offensiven Pressing warten sie nun ab, bis sich Konterchancen ergeben.
44
21:40
Walser spielt auf Jörg, der versucht es mit dem Direktschuss, doch die Scheibe verfehlt das Tor!
44
21:38
Jobin mit einem Scheibenverlust in der eigenen Zone. Die Hausherren wirken etwas unkonzentriert.
42
21:36
Nächster Abschluss der Gäste und McMillan lenkt die Scheibe noch gefährlich aufs Tor! Wieder muss Berra eingreifen.
41
21:34
Bullygewinn der Gäste und ein erster Abschluss. Berra hält trotz dem Verkehr den Überblick und hält die Scheibe fest.
41
21:34
Beginn 3. Drittel
Das Schlussdrittel läuft.
21:17
Fazit zweites Drittel
Fribourg bleibt im Mitteldrittel mehrheitlich spielbestimmend, doch Ambri kommt aus dem Nichts zum Anschlusstreffer durch André Heim in der 28. Spielminute. Im Gegensatz zum Startdrittel werden die vielen Strafen auf beiden Seiten nicht ausgenutzt. Dennoch stellen die Fribourger den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Killian Mottet kommt zu seinem Doppelpack!
40
21:16
Ende 2. Drittel
Die Sirene ertönt. Fribourg führt mit 3:1.
39
21:14
Das Publikum feiert bereits lautstark! Die drei Punkte sind aber noch nicht im Trockenen.
38
21:11
Chavaillaz' Schuss wird geblockt. Im Anschluss kommt auch Sprunger zu einer guten Gelegenheit nach tollem Zuspiel von DiDomenico an den rechten Pfosten. Conz verschiebt schnell und verhindert das 4:1!
37
21:10
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:1 durch Killian Mottet
Viel Verkehr vor dem Tor, doch die Scheibe schafft es durch die wenigen Lücken! Mottet zieht ab und trifft zum 3:1! Es ist das Doppelpack von Mottet!
37
21:10
Dann wieder Gunderson mit einer tollen Schussgelegenheit, die allerdings geblockt wird!
36
21:09
Gunderson versucht im Slot einen Schuss-Ablenker, doch die Scheibe nimmt nicht die gewünscht Richtung und geht neben das Tor!
35
21:08
Ein Abschluss der Gäste von der blauen Linie wird abgelenkt und landet neben dem Tor.
34
21:05
Das Heimteam versucht wieder etwas mehr nach vorne zu machen, kommt aber nur selten zu Abschlüssen. Es scheint, als hätten sich die Tessiner langsam auf die starke Fribourg-Offensive eingestellt.
32
21:04
Jetzt befinden sich auch die Drachen wieder einmal in der gegnerischen Zone. Gefährlich wird es aber derzeit nicht!
31
21:03
Nun ist auch Gottéron wieder komplett.
31
21:02
Dotti schiesst Berra genau auf den Körper, so entsteht keine wirkliche Gefahr.
30
21:01
Bei Vier gegen Drei zugunsten der Tessiner kann Walser ein erstes Mal befreien.
29
21:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Desharnais (HC Fribourg-Gottéron)
Es hagelt weiter Strafen. Deshairnais mit dem Stockschlag.
29
20:59
Gunderson mit einem satten Schuss, welchen Conz souverän festhält.
29
20:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michael Fora (HC Ambri-Piotta)
Nach 40 Sekunden ist die numerische Überlegenheit schon wieder vorbei. Fora muss wegen eines hohen Stocks auf die Bank.
28
20:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julien Sprunger (HC Fribourg-Gottéron)
Weil die Coaches-Challenge von Dubé nicht erfolgreich war, muss nun einer auf die Strafbank. Sprunger sitzt diese Strafe ab.
28
20:54
Die Schiedsrichter geben den Treffer! Ambri ist zurück!
28
20:53
Die Schiedsrichter kontrollieren das Ganze aber noch im Video. Es geht wohl um eine mögliche Offside-Position.
28
20:51
Tor für HC Ambri-Piotta, 2:1 durch André Heim
Heim schnappt sich die Scheibe, macht ein Paar Schritte und zieht einfach mal ab. Der Schuss kommt ziemlich zentral, sodass Berra diesen Abschluss wohl auch halten kann, sie liegt aber hinter der Linie im Netz!
27
20:48
Wir erleben eine eher ruhigere Phase im Spiel, welches derzeit flüssig ohne viele Unterbrüche verläuft.
26
20:47
Sandro Schmid lenkt die Scheibe mit dem Schlittschuh gefährlich in Richtung des eigenen Tores, sie kullert aber am rechten Pfosten vorbei.
25
20:45
Die Fribourger kontrollieren das Spiel mehrheitlich auch im zweiten Drittel.
24
20:44
Die Fribourger erobern sich die Scheibe in der gegnerischen Zone. Mehr als ein ungefährlicher Abschluss durch Jobin liegt in diesem Angriff aber nicht drin.
23
20:42
Bei Ambri fehlt es etwas an Durchschlagskraft und an kreativen Spielzügen. Zu tun hat dies aber auch mit der bemerkenswerten Abwehrleistung des Heimteams.
22
20:40
An der Bande wird Schmid vom Stock eines Gegenspielers im Gesicht getroffen. Mit Schmerzen wird er nun auf der Spielerbank etwas verarztet.
21
20:39
Beginn 2. Drittel
Das Spiel ist wieder freigegeben.
20:24
In Fribourg erwartet man bereits den Startschuss zu einer neuen Siegesserie der Drachen! Im Moment sieht es nicht schlecht aus.
20:22
Fazit erstes Drittel
Fribourg tritt wie eine Heimmannschaft auf und weist ein Chancenplus auf. Hinten wirkt man stabil und die Powerplays werden konsequent ausgenutzt. Matthias Rossi und Kilian Mottet treffen jeweils in Überzahl zur verdienten 2:0-Führung zur Pause.
20
20:21
Ende 1. Drittel
Fribourg führt nach 20 Minuten verdient mit zwei Längen!
20
20:20
Fribourg hält die Ambri-Offensive sehr gut in Schach. Gleich läutet es in die Pause!
18
20:18
Mottet legt zurück auf Gunderson, der die Scheibe mit einem Flachschuss vors Tor bringt. Dort entsteht etwas Chaos, doch die Tessiner können sich befreien.
17
20:17
Damit ist die 100%-tige Powerplay-Ausbeute Geschichte. Ambri ist wieder vollzählig.
16
20:17
Schmid mit einem gefährlichen Abschluss, aber Conz wehrt ab.
16
20:15
Nun dauert es ziemlich lange, bis sich die Hausherren aufstellen können. Nur noch 50 Sekunden...
15
20:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Isacco Dotti (HC Ambri-Piotta)
Nächste Strafe, nächstes Tor? Jetzt muss Isacco Dotti raus.
14
20:12
Furrer mit einem Schuss von der blauen Linie. Vor dem Tor verpassen mehrere Spieler den Ablenker, sodass Conz hält.
13
20:10
Ambri hat den Faden nun etwas verloren und hat Mühe, wieder in die Fribourger Zone zu kommen.
12
20:09
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:0 durch Killian Mottet
Keine zehn Sekunden in Überzahl und schon trifft Mottet mit einem satten Schuss von der rechten Seite! Es ist das erste Tor nach acht Partien für Mottet!
12
20:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michael Fora (HC Ambri-Piotta)
Fora hakt beim Gegenspieler ein und provoziert eine weitere Strafe gegen die Tessiner.
12
20:07
Fribourg hat das Unterzahlspiel überstanden.
11
20:05
Schon zum zweiten Mal verliert Ambri in der eigenen Zone unnötigerweise die Scheibe. Diese Fehler sind derzeit ziemlich auffällig im Ambri-Spiel!
11
20:04
Marchon erobert sich die Scheibe im gegnerischen Drittel. Sandro Schmid positioniert sich alleine vor dem Torl, wird angespielt und scheitert dann an Conz!
10
20:03
Den ersten Abschluss kann Berra souverän parieren, da dieser freie Sicht hat.
9
20:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philippe Furrer (HC Fribourg-Gottéron)
Nach dem Tor jetzt gleich die Chance für den Ausgleich. Furrer hält seinen Gegenspieler regelwidrig zurück.
9
20:01
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:0 durch Matthias Rossi
Tolles Powerplay von Gottéron. Die Scheibe wird über drei Stationen direkt weitergeleitet, am Ende wird Rossi im Zentrum bedient. Mit einem Direktschuss netzt Rossi dann ein!
8
20:01
Fribourg setzt sich von Beginn an fest..
7
19:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zaccheo Dotti (HC Ambri-Piotta)
Dann kommt aber doch die erste Strafe. Nachdem sich Sprunger zunächst sehenswert durchtankt, wird dieser von Dotti gelegt.
6
19:57
Walser wird an der Bande kurz festgehalten, doch die Schiedsrichter lassen noch Gnade walten...
5
19:55
Zwerger profitiert davon, dass Fribourg die Scheibe im Aufbauspiel verliert. Berra hält den Schuss, doch dann kommt noch der Rebound von Fora, und Berra muss gleich noch einmal eingreifen!
4
19:53
Das Heimteam ist in der Startphase die spielbestimmende Mannschaft. Auf der anderen Seite kommt jetzt aber auch Ambri zu einer ersten Gelegenheit. Die Scheibe verfehlt das Tor allerdings.
3
19:52
Diaz mit dem tollen Pass auf Rossi, der Conz zu einer weiteren Parade zwingt.
2
19:51
Gleich noch einmal die Drachen: Von der Bande aus kullert die Scheibe zu Sandro Schmid, der beinahe profitiert, doch ein Tessiner befreit rechtzeitig.
1
19:50
Ein langer Pass auf Deshairnais, dann kommt Mottet an die Scheibe und tankt sich bis in den Slot durch. Conz passt auf und hält ein erstes Mal fest.
1
19:49
Spielbeginn
Der Puck wird eingeworfen, das Bully geht an die Hausherren!
19:44
Bevor es losgeht wird noch der langjährige Gottéron-CEO Raphaël Berger verabschiedet.
19:43
Gleich geht's los! Die Spieler laufen in die zum zweiten Mal in Folge ausverkaufte Arena ein. Wir hoffen auf ein spannendes Duell! Viel Spass!
19:05
Referees
Daniel Stricker und Mikko Kaukokari bilden das Schiedsrichterduett. Unterstützt werden sie von Georges Huguet und Nathy Burgy.
19:01
Line-up Ambri
Neu dabei sind Rocco Pezzullo und Peter Regin.
18:55
Line-up Fribourg-Gottéron
Das gleiche Personal wie beim gestrigen Spiel gegen Rapperswil steht auch heute auf dem Eis. Nur Stammkeeper Reto Berra kehrt zurück.
18:54
Head-to-Head und Favoritenrolle
Von den letzten fünf Duellen gingen zwei an Ambri und zwei an den HCFG. In der laufenden Saison kam es erst einmal zum Spiel dieser beiden Kontrahenten, welches Ambri gleich mit 6:2 für sich entschied. Die Gewinnchancen sind also für die Gäste durchaus vorhanden, obwohl die Fribourger aufgrund der Tabellenlage und der schlechten Auswärtsbilanz der Tessiner heute favorisiert werden.
18:53
Ambri-Piotta
Bei Ambri wechseln sich Sieg und Niederlage seit exakt sechs Spielen ab. Die Heimspiele konnte man dabei fast immer gewinnen, während man auswärts jeweils als Verlierer vom Eis ging. Am gestrigen Abend zeigten sich die Tessiner kämpferisch, am Ende gelang ihnen trotz einigen Torchancen kein Tor bei der 0:2-Niederlage gegen die Lions. Durch den Lakers-Sieg gestern wurden die Leventiner in der Tabelle überholt, und liegen an 7. Stelle.
18:53
Fribourg-Gottéron
Fribourgs Siegesserie von zehn siegreichen Spielen hintereinander wurde gestern im Spiel gegen Rapperswil (5:4) überraschend gestoppt. Es war eine ziemliche Achterbahnfahrt, bei der beide Teams mehrere Male in Führung lagen. Im letzten Drittel schafften es Sandro Zangger und Yannick Albrecht, das Spiel zugunsten des Heimteams zu entscheiden. Für einmal hielt die ansonsten so stabile Defensive nicht dicht und musste gleich fünf Gegentore zulassen. Nichtsdestotrotz ist die Bilanz der Drachen noch immer souverän, sowohl in der Meisterschaft, als auch in der Champions Hockey League. Deshalb grüsst man auch von der Tabellenspitze.
18:50
Ausgangslage
Fribourg hat gestern das erste Mal seit Langem wieder einmal verloren, steht aber noch immer als klarer Leader da. Ambri befindet sich auf dem siebten Rang mitten im Kampf um den Strich und hat gestern gegen den ZSC verloren Muss heute Gottéron oder Ambri die zweite Niederlage in Folge hinnehmen?
18:41
Begrüssung
Herzlich Willkommen zum Spiel zwischen dem HC Fribourg-Gottéron und dem  HC Ambrì-Piotta in der National League! Ab 19.45  läuft die Uhr in der BCF-Arena. Im Vorfeld gibt es interessante Informationen zur Begegnung und zu den Line-ups! 

Aktuelle Spiele

05.11.2021 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
0
2
4
EHC Biel-Bienne
SC Bern
Bern
2
0
1
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
0
0
0
0
HC Ajoie
EV Zug
Zug
2
0
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
4
0
1
3
HC Davos
Lausanne HC
Lausanne
1
0
0
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
0
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Genève-Servette HC
Genève
1
0
0
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
1
0
0
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
4
1
2
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 19. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
0
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr