National League

Rapperswil
3
0
1
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
ZSC Lions
1
0
1
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Rapperswil:
36'
Wetter
52'
Rowe
59'
Vouardoux
 / ZSC Lions:
40'
Azevedo
22:38
Auf Wiedersehen!
Ich bedanke mich für Ihr Interesse am Live-Ticker zum Zürichsee-Derby und wünsche einen schönen Abend und ein erholsames Wochenende!
22:37
Auch der SCRJ steht bereits morgen wieder im Einsatz. Für sie geht es zum Auswärtsspiel nach Genf.
22:21
Die ZSC Lions bekommen bereits morgen die Chance auf Wiedergutmachung, im Heimspiel gegen Biel.
22:09
Fazit
Die Partie beginnt kurios, denn nach 12 Minuten sind bereits zwei Spielausschlüsse ausgesprochen worden, gegen Dominic Lammer und Chris Baltisberger. Beide fünfminütigen Powerplays bleiben allerdings ungenutzt und so endet das erste Drittel torlos. In der Folge sind es die Gäste aus Zürich, die tonangebend sind. Jedoch fehlt ihnen vor dem Tor genau jener Spieler, der unter die Dusche geschickt wurde, es fehlt ihnen die Präsenz im Slot. Denn zu wirklichen Topchancen kommen die Lions nur selten und wenn, dann ist bei Nyffeler Endstation. Einzig Azevedo kurz vor Ende des zweiten Drittels kann den Rapperswiler Schlussmann bezwingen, dies mit einem tollen Schuss aus der Drehung. Der SCRJ agiert vor allem in der Defensive geschickt und kann vorne immer wieder Nadelstiche setzen. Bei zwei eher chaotischen Szenen um Flüelers Tor können sie die Übersicht behalten und zur 1:0- respektive 2:1-Führung einnetzen. Vouardoux' macht mit seinem Emptynetter den Deckel drauf und beschert den Rosenstädtern den Zürichsee-Derbysieg.
22:04
Fazit 3. Drittel
Auch dieses Mal gelingt den Gästen den Start ins Drittel besser. Aber auch dieses Mal können sie nicht in Führung gehen und haben noch Glück, bei Wetters Pfostenschuss wäre Flüeler geschlagen gewesen. In der 52. Minute sind es wieder die Rapperswiler Spieler, die bei einer unübersichtlichen Situation den Durchblick behalten und die erneute Führung erzielen können. In der Folge rennen die Zürcher nochmals an, allerdings ohne Nyffeler allzu gefährlich zu werden. Vouardoux' Emptynetter bedeutet die Entscheidung in dieser Partie.
60
22:04
Spielende
Das Spiel ist aus, die Lakers gewinnen gegen den ZSC mit 3:1.
60
22:03
Rapperswil gelingt es, den Puck vom eigenen Tor fernzuhalten.
60
22:02
Jetzt kann sich Flüeler auch noch auszeichnen. Nach einem Querpass zu Albrecht zieht dieser direkt ab, doch Flüeler verschiebt schnell und kann die Scheibe fangen.
60
22:01
Das Rapperswiler Publikum hat sich von den Sitzen erhoben und ist sich des Sieges sicher.
59
22:00
Time-out ZSC Lions
Rikard Grönborg nimmt sein Time-out. Ob den Zürchern in etwas mehr als einer Minute noch zwei Tore gelingen?
59
21:57
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 3:1 durch Nathan Vouardoux
Eben erst hat Flüeler seinen Kasten verlassen und schon schlägt die Scheibe dort ein! Die Zürcher verlieren an der Bande im Rapperswiler Drittel die Scheibe. Vouardoux kann diese übernehmen und trifft von der Höhe der Mittellinie ins verlassene Zürcher Tor.
57
21:55
Erneut Glück für den ZSC. Zangger kann nach einem Steilpass alle Zürcher Verteidiger überlaufen, wird aber geschickt von Marti zurückgehalten und am Abschluss gehindert.
56
21:54
Malgin dreht eine grosse Runde durch das Drittel der Gastgeber, sein Schuss aus rechter Position geht ans Aussennetz.
55
21:53
Topchance SCRJ! Profico spielt einen Querpass vor Flüeler durch zu Eggenberger, dem es nicht gelingt, die Scheibe am Zürcher Torhüter vorbei und ins Tor zu spedieren.
55
21:52
Eggenberger zieht los, kann von Marti gerade noch vor dem Schuss gestört und von der Scheibe getrennt werden.
54
21:50
Weber kurvt um alle Gegenspieler herum, hinter dem Tor hindurch und zieht danach ab. Sein Schuss kann Azevedo nicht ablenken, sodass Nyffeler die Scheibe fangen kann.
54
21:49
Wieder schiesst Trutmann von der blauen Linie, wieder ist sein Schuss zu zentral und eine leichte Beute für Nyffeler.
52
21:46
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 2:1 durch Andrew Rowe
Der Captain bringt das Heimteam erneut in Führung! Erneut ist es ein Chaos bei Flüeler, nach einem Vorstoss von Cervenke schiesst dieser von hinter dem Tor nochmals. Via Flüelers Rücken und dem Pfosten springt die Scheibe zu Rowe, der Krüger entwischte und zwischen Flüelers Schonern zum 2:1 vollendet.
49
21:42
Hollenstein setzt sich hinter dem Tor durch und passt zu Malgin, dessen Schuss aus spitzem Winkel wird von Nyffeler abgewehrt, der die kurze Ecke geschickt zu gemacht hat.
48
21:41
Trutmanns One-timer von der blauen Linie kommt zu zentral, sodass Nyffeler die Scheibe blockieren kann.
47
21:39
Toller Konter des ZSC! Über Malgin und Azevedo kommt die Scheibe zu Hollenstein. Der Abschluss des Topscorers aus linker Position wird von Nyffelers Schulter trotz eingeschränkter Sicht abgewehrt.
47
21:37
Nyffeler hebt das Tor aus der Verankerung, deshalb ist die Partie kurz unterbrochen.
46
21:35
Wetter zieht aus kurzer Distanz, aber spitzem Winkel direkt ab und trifft im weiten Eck nur den hohen Pfosten. Glück für die Gäste.
45
21:33
Phil Baltisberger zieht nicht direkt ab, sondern täuscht nur an, um dann rechts vors Tor zu passen. Dort bringt Krüger die Scheibe nicht im Tor unter.
43
21:31
Neukom kann rechts losziehen, in der Zone der Zürcher zieht er dann zur Mitte und schliesst ab. Flüeler kann die Scheibe weder beim Schuss noch im Nachfassen festhalten, die Zürcher können dank Marti dennoch problemlos klären.
Es ist nicht das erste Mal, dass Flüeler eine Unsicherheit zeigt.
42
21:30
Nach einem Querpass von rechts steht Siegrist da, um abzulenken, dies gelingt ihm auch doch via Nyffeler und Djuses Rücken landet die Scheibe bei Nyffeler, der sie festhalten kann.
41
21:28
Beginn 3. Drittel
Mit einem Spielstand von 1:1 startet das dritte Drittel.
21:15
Dass es noch nicht zu vielen Toren und klaren Torchancen gekommen ist, liegt aber auch an der guten Organisation der beiden Mannschaften in der Defensive.
21:10
Fazit 2. Drittel
In der ersten Hälfte dieses Drittels werden die Gäste der Favoritenrolle besser gerecht. Aufgrund ihrer mangelhaften Chancenauswertung gelingt ihnen die Führung aber nicht. Diese erzielt in der 36. Minute Gian-Marco Wetter auf der anderen Seite. Es ist eine schmeichelhafte Führung, die kurz vor der zweiten Sirene durch einen schönen Treffer von Justin Azevedo ausgeglichen wird. Alles in allem tun sich die beiden Teams nach wie vor schwer, sich Topchancen herauszuspielen.
40
21:09
Ende 2. Drittel
Mit einem 1:1 gehen die beiden Teams in die zweite Pause.
40
21:07
Tor für ZSC Lions, 1:1 durch Justin Azevedo
Der Ausgleich! Profico mit einem Pass direkt auf die Schaufel von Malgin, der eigentlich in den Rücken von Azevedo spielt. Dieser lässt seine Klasse aufblitzen, indem er sich wunderbar dreht und die Scheibe aus zentraler Position an Nyffeler vorbei oben rechts im Tor unterbringt.
39
21:04
Justin Siegrist versucht es per One-timer, sein Schuss auf nahe Eck kann Nyffeler festhalten.
38
21:03
Zangger kann auf Flüeler losziehen, wird allerdings nach rechts abgedrängt. Sein Schuss aus eher spitzem Winkel wird nicht gefährlich.
36
21:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Igor Jelovac (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Nach einem ungeahndeten Ellbogencheck von Hollenstein gegen Jelovac betritt dieser das Eis, um sich bei den Schiedsrichtern zu beschweren. Auch dies zieht eine kleine Strafe nach sich, allerdings nicht für Geburtstagskind Hollenstein.
36
21:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Weber (ZSC Lions)
Weber stellt Cervenka das Bein und muss auf die Strafbank.
36
20:58
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 1:0 durch Gian-Marco Wetter
Kurz nach dem schwachen Powerplay geht Rapperswil in Führung! Flüeler kann einen Schuss nicht festhalten, danach ergibt sich ein ziemliches Chaos vor seinem Tor. Wetter behält die Übersicht und schiesst die Scheibe am am Boden liegenden Flüeler vorbei unter das Tordach.
34
20:56
Nach einem tollen Verzögern spielt Cervenka nach links zu Zangger, der per One-timer abschliesst. Sein Schuss entgegen der Laufrichtung von Flüeler verpasst das Tor allerdings.
33
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Phil Baltisberger (ZSC Lions)
Baltisberger klammert sich kurz an Albrecht fest, die Schiedsrichter sanktionieren dies mit der ersten kleinen Strafe der Partie.
31
20:51
Time-out SCRJ
Stefan Hedlund ist offensichtlich nicht zufrieden mit dem Gezeigten seiner Mannschaft und nimmt sein Time-out.
31
20:49
Gefährliche Szene vor Flüeler. Nach einem Schuss von der blauen Linie liegt die Scheibe frei vor dem Tor von Flüeler. Marti kann die Scheibe vor einem Rapperswiler klären.
30
20:48
In diesem Drittel fällt das Schussverhältnis mit 6:1 klar zugunsten der Lions aus.
28
20:47
Topchance für Malgin! Hollenstein fährt hinter das Tor und spielt einen Pass in den Slot zu Malgin, der aus kurzer Distanz das Tor verfehlt.
27
20:44
Der ZSC konnte die Lakers für einige Zeit in deren Zone einschnüren, allerdings kamen die Zürcher in dieser Zeit zu keinem gefährlichen Abschluss.
25
20:41
Roes Schuss auf Zuspiel von Petretti von halbrechts stellt Nyffeler vor keine Probleme. Der Rapperswiler Schlussmann kann den Schuss aufs kurze Eck problemlos fangen.
23
20:39
Diem passt die Scheibe vors Tor zu Schäppi, der an Nyffelers Schoner scheitert, den Abpraller kann Geering aus sehr spitzem Winkel nicht verwerten. Im Gegenzug misslingt Zangger ein Zuspiel zu Brüschweiler, es resultiert etwas zwischen Schuss und Pass.
22
20:36
Nach einem Vorstoss von Andrighetto kommt die Scheibe zu Petretti, dessen Schuss aus der Drehung verpasst das Tor von Nyffeler allerdings.
21
20:35
Beginn 2. Drittel
Das zweite Drittel beginnt.
20:25
Auch wenn noch keine Tore gefallen sind, ist in diesem Drittel schon einiges passiert, allen voran die beiden Spielausschlüsse gegen Dominic Lammer und Chris Baltisberger.
20:18
Fazit 1. Drittel
Ein spezielles Drittel in Rapperswil ist zu Ende. Denn beide Teams spielen je fünf Minuten Power- und Boxplay. Nach einem couragierten Start der Gäste rammt Lammer seinem Gegenspieler den Stock ins Gesicht. Die Gäste können daraus kein Kapital schlagen, denn ihnen fehlen die Ideen, viel mehr als einige Distanzhammer kommen nicht zustande. Auf der Gegenseite können die Lakers eine fünfminütige Überzahl ebenfalls nicht ausnutzen, ihnen fehlt vor allem die Präzision im Powerplay. Ermöglicht wurde dieses Powerplay durch einen Ellbogencheck ins Gesicht von Albrecht durch Chris Baltisberger. Rund um die beiden Spielausschlüsse gab es auf beiden Seiten gefährliche Torszenen, die jedoch von den Torhütern vereitelt werden konnten.
20
20:17
Ende 1. Drittel
Das erste Drittel ist zu Ende, es steht immer noch 0:0.
20
20:15
Jeremy Wick kann nach einem Puckverlust von Trutmann losziehen, doch sein Pass geht ins Nirgendwo.
18
20:13
Nach einem Scheibenverlust von Phil Baltisberger ziehen zwei Rapperswiler auf Flüeler los. Nach einem Querpass kann Trutmann in Extremis retten. Denn bevor er die Scheibe wegwischen kann lenkt er diese noch in Richtung eigenes Tor.
18
20:12
Nun ist auch die Strafe gegen Baltisberger abgelaufen. Und auch den Gastgebern ist es nicht gelungen in Führung zu gehen.
17
20:09
Wieder wird es brenzlig vor Flüeler. Einen Distanzschuss von Aebischer kann er nicht festhalten, allerdings kann der Abpraller nicht verwertet werden.
15
20:08
Jetzt aber wird es gefährlich! Die Lakers kommen zu einigen Abschlüssen nacheinander, am gefährlichsten wird es, als Phil Baltisberger per Hechtsprung einen Schuss von Cervenka blockt.
14
20:06
Das Heimteam bekundet noch Mühe, die Gäste einzuschnüren. Der ZSC kann sich immer wieder befreien.
12
20:03
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Chris Baltisberger (ZSC Lions)
Was ist denn hier los?! Schon die nächste 5 Minuten-Strafe. Baltisberger verteidigt die Scheibe in der Ecke, sieht Albrecht kommen und fährt dem Rapperswiler den Ellbogen ins Gesicht. Danach kommt es noch zu Rangeleien, welche aber keine weiteren Strafen zur Folge haben.
10
19:59
Die Strafe ist abgelaufen und es steht immer noch 0:0. Auf jeden Fall ist das Heimpublikum jetzt voll da und feiert ihre Mannschaft ein erstes Mal. Am gefährlichsten wurde es für das Heimteam gegen Ende der Strafe, als Chris Baltisberger nach einem Querpass von Roe das Tor nicht traf.
9
19:57
Nach einem Puckverlust der Lions im Aufbau kann Brüschweiler losziehen, schiesst aber am Tor vorbei.
7
19:56
Die Hälfte dieser Strafe ist bereits um. Es fehlt den Gästen noch an der Präzision und zündenden Idee.
6
19:54
Erste gute Chance in diesem Powerplay. Hollenstein wird direkt vor dem Tor angespielt, doch Nyffeler bringt die Schoner rechtzeitig aneinander und verhindert den Einschlag zwischen den Beinen.
5
19:53
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Dominic Lammer (SC Rapperswil-Jona Laker
Dominic Lammer rammt seinem Gegenspieler, Yannick Weber den Stock ins Gesicht und dies weit abseits des Spielgeschehens. Sein Arbeitstag ist somit beendet, bevor er richtig begonnen hat.
5
19:52
Erneut wird es gefährlich vor Nyffeler, die Lakers verlieren die Scheibe im Spielaufbau. Danach können Quenneville und Krüger in mehreren Versuchen die Scheibe nicht im Tor unterbringen.
4
19:50
Neukom verliert in der eigenen Zone die Scheibe an Roe, der Andrighetto anspielt. Dieser zieht aufs Tor, sein Schuss ist allerdings zu wenig präzise und Nyffeler kann den Schuss fangen.
3
19:48
Ein erster Warnschuss von Rapperswil. Rowe antizipiert einen Querpass, im Anschluss verzieht er aber deutlich links vorbei.
2
19:46
Nach einer ersten Druckphase können sich die Lakers befreien und haben nun ein Bully vor dem Tor von Flüeler.
1
19:45
Spielbeginn
Die Partie läuft!
19:33
Junge Lakers
Rapperswil stellt das jüngste Team in der National League. Diverse Teamstützen sind noch unter 24 Jahren. Mit den älteren Stützen Cervenka, Rowe und Nyffeler scheinen die St. Galler eine gute Mischung gefunden zu haben. Das Gesicht der jungen ist Nando Eggenberger, der bereits bei 13 Punkten steht.
19:28
Denis Hollenstein
Der Ex-Klotener trägt auch heute wieder den Topscorer-Helm. Dies, obwohl er nur 10 von 12 Spielen bestritten hat. Heute ist zugleich sein 32. Geburtstag, den er gerne mit weiteren persönlichen Punkten krönen, um seinem Team zu weiteren drei für die Tabelle verhelfen, möchte.
19:18
Defensivstarker ZSC
Der ZSC ist das Team, das bisher die wenigsten Gegentore hinnehmen musste, sowohl absolut, als auch im Schnitt pro Spiel. Mit ein Grund warum der ZSC nicht weiter oben steht in der Tabelle sind die zwei 0:1 Niederlagen gegen Bern und Fribourg.
19:15
Nach zuletzt eher bescheidenem Publikumsaufkommen wollen die Lakers heute möglichst viele Fans in der St. Galler Kantonalbank-Arena begrüssen dürfen.
19:13
Schiedsrichter
Micha Hebeisen und Pascal Hungerbühler werden das Zürichsee-Derby leiten. Sie werden von den Linesmen Thomas Wolf und Daniel Duarte assistiert.
19:08
Formstand ZSC
Die Saison der Lions ist ein munteres Auf und Ab, mit mehr Aufs. Sinnbildlich dafür stehen die letzten drei Spiele. Nach einem 5:1 auswärts in Biel verloren die Lions zu Hause gegen Langnau mit 4:2, am Dienstag darauf besiegten sie Mlada Boleslav in der Champions Hockey League mit 7:3 und qualifizierten sich für den Achtelfinal. Man kann also gespannt sein, welches Gesicht das Team von Rikard Grönborg heute zeigen wird.
19:03
Formstand SCRJ
Die Lakers haben sich sehr gut gefangen nach einem schlechten Start und stehen nach 12 Spielen auf Platz 6, direkt hinter den Gästen. Von den letzten acht Partien gewannen die Lakers deren sechs, nur gegen den SC Bern und am vergangenen Samstag gegen Zug zogen sie den Kürzeren. Gegen Zug verloren sie erst nach Penaltyschiessen, nachdem sie in der 60. Minute den Ausgleich hinnehmen mussten.
19:00
Letztes Duell
Es ist nicht das erste Zürichsee-Derby der Saison. Das letzte am 14. September, ebenfalls in Rapperswil, musste allerdings wegen eines defekten Scheinwerfers nach zwei Dritteln beim Stand von 2:1 für die ZSC Lions abgebrochen werden. Ironischerweise wurde dieses Spiel bis jetzt nicht wiederholt.
18:57
Aufstellung ZSC
Die Gäste vom nördlichen Ende des Zürichsees stellen folgendermassen auf. Rikard Grönborg muss dabei weiterhin auf Morant, Riedi und Bodenmann verzichten. Kyen Sopa ist wieder einmal bei GCK im Einsatz. 
Zwischen den Pfosten steht Lukas Flüeler, der heute den Vorzug vor Ludovic Waeber erhält.
18:48
Aufstellung SCRJ
Stefan Hedlund, der Trainer von Rapperswil kann bis auf Steve Moses, der langfristig verletzt ist, aus dem vollen schöpfen. 
Zwei der linken Flügel Rapperswils haben eine Zürcher Vergangenheit. Roman Cervenka, der auch in dieser Saison schon wieder Topscorer ist und Yannick Brüschweiler. Brüschweiler kam im Sommer aus Zürich, wo zwischen ZSC und GCK pendelte.
18:34
Herzlich Willkommen!
Herzlich Willkommen zum Live Ticker zum Zürichsee-Derby zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und den ZSC Lions.

Aktuelle Spiele

26.10.2021 19:45
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
0
2
1
HC Ambri-Piotta
SCL Tigers
SCL Tigers
1
1
0
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
0
0
0
0
HC Fribourg-Gottéron
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
1
0
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
HC Ajoie
Ajoie
1
0
0
1
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
3
2
0
1
0
Lausanne HC
EV Zug
Zug
4
0
2
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
28.10.2021 19:45
Genève-Servette HC
Genève
2
0
1
1
Genève-Servette HC
Lausanne HC
Lausanne
3
1
1
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 15. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
0
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr