National League

Genève
2
1
1
0
Genève-Servette HC
HC Davos
3
2
1
0
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
Genève:
7'
Winnik
33'
Winnik
 / HC Davos:
3'
Schmutz
12'
Nussbaumer
34'
Bromé
21:54
Gute Nacht!
Das wars von Servette-Davos in der National League, herzlichen Dank für das Interesse und allseits eine gute Nacht. Bis bald!
21:53
So gehts weiter
Am kommenden Freitag (19:45 Uhr) sind die Genfer zu Gast in Rapperswil bei den Lakers. Der HC Davos empfängt zur gleichen Zeit den HC Lugano.
21:53
Drittelsfazit
Die Genfer kommen nochmal geladen aus der Kabine: Stéphane Patry kann in der 42. Minute nach einem Davoser Fehlpass fast ausgleichen. Das wars aber dann schon von der Genfer Schlussoffensive, man rennt ideenlos an und serviert den Gästen die besseren Möglichkeiten, vor allem Andres Ambühl hat zehn Minuten vor dem Ende bei einem Konter den Matchpuck auf der Schaufel. Obwohl die Genfer noch einmal in Überzahl agieren können und kurz vor dem Ende Hüter Descloux aus dem Kasten nehmen, verteidigt Davos geschickt und nimmt am Ende die drei Punkte mit nach Hause.
60
21:44
Spielende
Vatanen und Tömmernes kommen noch zu Bluelinern, es hat aber nicht mehr gereicht. Davos gewinnt!
60
21:43
Davos befreit, noch 30....
60
21:42
Icing Davos. Noch 48 Sekunden....
59
21:41
Descloux ist aus dem Tor, 6 gegen 5. Timeout Servette, noch eine Minute.
58
21:38
Die Gäste lassen geschickt die Sekunden verstreichen und schieben sich die Scheibe im Abwehrdrittel hin und her. Jetzt doch noch ein Schuss aus dem linken Bullykreis des Genfers Vouillamoz.
57
21:38
Den Genfern schwimmen langsam die Felle davon. Sie bringen einfach nichts zwingendes mehr zustande!
55
21:36
Filppula steht hinter dem Davoser Tor und versucht einen Rückpass. Da stehen aber nur zwei Davoser und bereinigen auch diese Situation. Noch fünf Minuten.
54
21:34
Dennis Rasmussen mit einem Schuss von halbrechts. Hüter Descloux kann die Scheibe aber blockieren, Bully im Genfer Drittel.
53
21:33
Filppula und Vouillamoz spielen sich hinter dem Davoser Tor durch, aber wieder kann ein Verteidiger erfolgreich stören und die Gelben wieder in den Angriff bringen.
51
21:30
Völlmin greift über die linke Seite an. Die Genfer werden aber, je länger die Partie dauert, ideenloser. Im Moment überhaupt keine Gefahr für den Davoser Keeper.
49
21:28
Ambühl mit dem Konter! Er wird steil angespielt und scheitert aber an Hüter Descloux, der seinen Versuch, auf die linke Seite zu schiessen, durchschaut.
48
21:27
Davos komplett. Noch ein Schuss von Tömmernes, Hüter Aeschlimann blockiert die Scheibe aber sicher.
46
21:25
Tömmernes aus dem Handgelenk von der blauen Linie, der Schuss ist aber zu unpräzis und stellt Hüter Aeschlimann vor keine Probleme.
46
21:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oliver Heinen (HC Davos)
Oliver Heinen muss wegen einer Behinderung vor dem eigenen Tor in die Kühlbox, DIE Chance für Servette wieder auszugleichen!
45
21:23
Der Genfer Filppula mit einem missratenen Rückpass, Davos kann kontern. Auf der linken Seite versandet dieser Angriff aber.
44
21:21
Servette setzt sich im Angriffsdrittel fest, Davos verteidigt aber geschickt und lässt keine guten Möglichkeiten für die Genfer zu.
42
21:20
Auf der Gegenseite flitzt die Scheibe nach einem Gestocher nur knapp am rechten Pfosten vorbei!
42
21:19
Grosschance des Genfers Patry! Nach einem Davoser Fehlpass kann er vor dem Tor nicht profitieren, da hatten die Gäste Glück!
41
21:17
Beginn 3. Drittel
Der dritte Abschnitt läuft! Servette im Puckbesitz.
21:07
Drittelsfazit
Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts hat Servette eher mehr vom Spiel, wobei Valtteri Filppula und Daniel Winnik die treibenden Kräfte bei den Calvinstädtern sind. Vouillamoz und Vatanen haben gute Chancen, ehe besagter Winnik nach einem herrlichen Querpass von Tömmernes ausgleicht (33.). Praktisch im Gegenzug stellen die Gäste aber den Vorsprung wieder her: Bromé stoppt vor dem Tor kurz einen Diagonalpass von Rasmussen und trifft zum 2:3. Obwohl ein Unentschieden verdienter wäre, muss man doch vor der Davoser Effizienz den Hut ziehen: Die wenigen Torchancen nutzen sie resolut aus und gehen auch ins dritte Drittel mit einem knappen Vorsprung.
40
21:00
Ende 2. Drittel
Das zweite Drittel ist Geschichte. Davos führt noch immer!
40
20:59
Genf komplett.
39
20:58
Nygren aus dem Handgelenk von der blauen Linie. Die Scheibe wird aber schon vor dem Tor abgelenkt. Davos weiter im Powerplay.
38
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathieu Vouillamoz (Genf-Servette)
Servette hat zuviele Spieler auf dem Eis. Die Strafe wird von Mathieu Vouillamoz abgesessen.
37
20:53
Servette wieder im Angriff, aber Davos kontert durch Ambühl. Um zu wechseln spielt er aber die Scheibe ins gegnerische Drittel.
34
20:51
Tor für HC Davos, 2:3 durch Mathias Bromé
Die Gäste antworten sofort! Rasmussen steht an der blauen Linie und sieht Bromé alleinstehend vor dem Tor, bedient ihn mit einem Diagonalpass und schon führen die Gäste wieder.
33
20:49
Tor für Genf-Servette, 2:2 durch Daniel Winnik
Da ist der Ausgleich! Tömmernes tankt sich herrlich am linken Flügel durch und bedient Winnik, der am rechten Torpfosten steht und direkt verwertet.
31
20:46
Servettes Vatanen mit einem Diagonalpass ins Davoser Drittel, wo sie fast von einem Verteidiger ins eigene Tor abgelenkt wird. Der Ausgleich wäre längst verdient!
30
20:44
Winnik mit einem Querpass in die Mitte, wo Vouillamoz schön aus der Luft abnimmt und Hüter Aeschlimann vor Probleme stellt. Er kann dann aber doch zur Seite abwehren.
30
20:43
Icing Davos. Momentan wenig zwingende Aktionen beider Teams, es wird zu unpräzis agiert.
29
20:41
Der Puck verlässt in der Davoser Zone das Spielfeld, Bully vor Descloux. Davos gewinnt dies und kann angreifen, Servette aber schon wieder im Davoser Drittel.
27
20:40
Auch die Davoser produzieren im Angriffsdrittel einen Rückpass, der dasselbe verlässt und müssen neu aufbauen.
26
20:39
Der Davoser Stransky hinter dem Tor, er spielt Rasmussen an, welcher die Scheibe aber rechts am Tor vorbeischiesst.
25
20:37
Konter Davos, Zgraggen und Simic über rechts. Die vertändeln aber die Scheibe, trotzdem kommt Simic noch zum Schuss. Hüter Descloux reagiert aber gekonnt.
24
20:36
Winnik setzt sich in der rechten Ecke durch und passt zu Filppula. Dessen Rückpass verlässt aber das Angriffsdrittel und Servette muss neu aufbauen.
22
20:34
Le Coultre mit einem Blueliner, die Scheibe wird aber von Vermin neben das Tor abgelenkt. Davos komplett.
21
20:33
Servettes Winnik verpasst vor dem Tor einen Abpraller!
21
20:33
Beginn 2. Drittel
Das zweite Drittel läuft mit Powerplay Servette.
20:32
Gleich gehts weiter
Die Teams kommen aufs Eis zurück.
20:23
Pausenfazit
Toller Start für die Gäste in die Partie: Nach drei Minuten kann Julian Schmutz unhaltbar für Hüter Descloux ablenken und die Gäste in Führung bringen. Die Grenats sind aber keineswegs geschockt und gleichen in der siebten Minute durch Daniel Winnik aus. Er schliesst einen Konter über die linke Seite herrlich ab. Aber die Davoser gehen wieder in Front: Nach 12 Minuten kann Valentin Nussbaumer einen Abpraller verwerten. Die Genfer machen das Spiel und kommen durch Miranda, Vouillamoz und Filppula zu guten Möglichkeiten, Davos ist aber effizienter und macht aus wenigen Chancen zwei Tore!
20
20:14
Ende 1. Drittel
Die wenigen Powerplaysekunden für die Genfer brachten nur noch einen Schuss von Sami Vatanen, es ist Pause!
20
20:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Magnus Nygren (HC Davos)
Vor dem eigenen Tor kann sich der Davoser Nygren nur mit einem Crosscheck helfen. Erste Strafe der Partie.
18
20:10
Chance Filppula! An der Mittellinie nimmt er einem Davoser die Scheibe ab, diese wird aber zu schnell und er muss damit ums Tor kurven und ein Buebetrickli probieren. Im letzten Moment verfehlt er die Scheibe.
17
20:08
Barandun zunächst mit einem Querpass ins nichts und kurz darauf mit einem Slapshot von der blauen Linie. Er verfehlt aber damit das Genfer Tor knapp.
15
20:07
An der linken Bande Andres Ambühl von Davos mit einem Handgelenkschuss, knapp am Tor vorbei!
14
20:05
Servette gibt weiter Gas. Unglaubliche Effizienz der Gäste, zwei Chancen, zwei Tore! Icing Davos.
12
20:03
Tor für HC Davos, 1:2 durch Valentin Nussbaumer
Axel Simic kommt im Slot zum Schuss und schiesst Hüter Descloux an. Für den Abpraller steht aber Valentin Nussbaumer goldrichtig und schiebt ein!
11
20:00
Auch wenn Rasmussen auf Davoser Seite aus dem rechten Bullykreis zum Schuss kommt, gehören die letzten Minuten klar den Genfern. Sie kommen doch zu einigen Möglichkeiten, Aeschlimann im Davoser Tor aber stark.
10
19:58
Auch Genfs Vouillamoz hat eine tolle Möglichkeit! Er kommt halblinks vor dem Tor an die Scheibe und schiesst Hüter Aeschlimann an. Kurz darauf wird das Tor verschoben.
9
19:57
Im Gegenzug scheitert Genfs Miranda mit einem Nachschuss, Aeschlimann hatte die Scheibe vor seinen Stock abgelenkt.
9
19:55
Chance Davos! Bei einem Konter findet sich Bromé plötzlich alleine vor dem Tor, scheitert aber an Hüter Descloux.
7
19:53
Tor für Genf-Servette, 1:1 durch Daniel Winnik
Der Ausgleich! Genf startet einen Konter durch Filppula über links. Dieser sieht auf der rechten Seite den mitgelaufenen Winnik und spielt ihm die Scheibe zu. Er umspielt gekonnt einen Abwehrspieler und lässt Hüter Aeschlimann mit einem Hocheckschuss keine Chance!
5
19:51
Die Genfer wirken nicht geschockt und versuchen sofort, Druck aufzubauen. Aber noch zu wenig präzis, um Hüter Aeschlimann zu beunruhigen.
3
19:47
Tor für HC Davos, 0:1 durch Julian Schmutz
Simon Knak kann aus dem rechten Bullykreis auf das Tor schiessen. Schmutz schleicht sich vors Tor und lenkt unhaltbar für Keeper Descloux ab.
2
19:46
Auch die Gäste kommen erstmals ins Genfer Drittel. Aber auch hier kein Problem für die Abwehr, es wird noch nicht gefährlich.
1
19:45
Spielbeginn
19:43
Gleich gehts los!
Die Teams sind auf dem Eis. Servette traditionell in Grenat, die Gäste aus Davos in Gelb.
19:28
Statistisches
Der HC Davos hat sich im Schnitt bisher als treffsicherstes Team erwiesen! Zwar haben die Bündner weniger Tore erzielt als Biel und Zug, haben aber auch weniger Spiele absolviert und somit mit 3.6 erzielten Toren pro Spiel Rang eins in dieser Statistik inne, gefolgt vom EHC Biel (3,55). Gegner Servette steht mit 2,7 erzielten Treffern auf Rang zehn.
19:22
Die Schiedsrichter
Schiedsrichter der Partie sind Mark Lemelin und Ken Mollard. Sie werden assistiert von Michael Stalder und Nathy Burgy.
19:21
Die Topscorer
Postfinance Topscorer der Servettiens ist Henrik Tömmernes mit 14 Skorerpunkten (ein Tor, 13 Assists) . Bei Davos heisst dieser Mathias Bromé mit zwölf Punkten, die sich aus vier Toren und acht Assists zusammensetzen.
19:18
Die Line-Ups
Bei Servette steht der wiedergenesene Gauthier Descloux im Tor. Aber immer noch ist die Verletztenliste immens lang. Die Gäste starten mit Sandro Aeschlimann im Tor, verletzt sind Corvi, Paschoud und Wieser.
19:13
19:12
19:07
Formstand Davos
Die laufende Spielzeit beschert den Bündnern ein stetiges Auf und Ab: Zwar hat man das letzte Spiel gegen den HC Ajoie mit 6:0 gewonnen, davor aber zwei Niederlagen (in Fribourg und Zürich) kassiert. Seit der Startniederlage in Zug wechseln sich immer jeweils zwei Siege und zwei Niederlagen ab, was für die Mannschaft von Christian Wohlwend heute Abend ein gutes Omen sein könnte.
19:06
Formstand Servette
Nach dem Spiel am vergangenen Samstag gegen Ambri befand sich das Team von Patrick Emond tief im Tal der Tränen: Aufgrund eines unterirdischen letzten Drittels (1:6) ging man gegen die Tessiner mit 4:10 unter. Auch wenn die Servettiens noch immer viele Verletzte zu beklagen haben, nach einem kassierten Stängeli zuhause gegen Ambri dürfte man doch restlos bedient gewesen sein.
19:04
19:03
19:02
Ausgangslage
Während die Westschweizer aus Genf ihren Erwartungen hinterherhinken und aus zehn Spielen mit neun Punkten unter dem Strich auf Rang elf klassiert sind, läufts beim Gast aus Davos einigermassen rund: Mit 16 Punkten aus zehn Partien (Rang fünf) sind die Bündner den Spitzenteams auf den Fersen, aber um da auch zu bleiben, brauchts heute einen Sieg bei den Calvinstädtern.
19:00
Guten Abend
Herzlich willkommen zur National League-Partie zwischen dem Servette Genève HC und dem HC Davos. In 45 Minuten geht es in der Les Vernets-Halle los. Da die ZSC Lions, Zug, Lugano, Fribourg und Lausanne (morgen) in der Champions Hockey League im Einsatz sind, ist es das einzige Spiel der NL, das heute Dienstag stattfindet und ein Nachtragsspiel der zweiten Runde darstellt.

Aktuelle Spiele

16.10.2021 19:45
Genève-Servette HC
Genève
4
0
1
3
Genève-Servette HC
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
1
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
0
0
0
0
HC Ajoie
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
1
2
2
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
1
0
0
HC Lugano
HC Davos
HC Davos
3
1
1
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
4
0
1
3
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
2
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 2. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
0
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr