National League

Bern
4
1
2
1
SC Bern
Rapperswil
1
0
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
Bern:
6'
Daugaviņš
31'
Untersander
34'
Conacher
51'
Berger
 / Rapperswil:
38'
Zangger
22:00
Verabschiedung
Das war es von uns. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen einen guten Start ins Wochenende.
21:59
Spielfazit
Die Spiel-Philosophie von Neo-SCB-Trainer Lundskog scheint langsam Wirkung zu zeigen. Gegen den SC Rapperswil-Jona Lakers zeigen die Berner nach einer bisher enttäuschenden Saison den Befreiungsschlag und fertigen die St. Galler gleich mit 4:1 ab.
Das erste Drittel kennt einen klaren Sieger. Elf zu drei Schüsse und eins zu null Tore. Der SC Bern hat klar die Überhand. In der fünften Minute eröffnet Daugavins das Score. Wenig später setzt Kahun die Scheibe gar an den Pfosten. Dass das Pausenresultat nicht noch höher ausfällt, ist unter anderem auch Lakers-Goalie Nyffeler zu verdanken. Er zeigt vor allem im Boxplay mehrere gute Paraden.
Im Mitteldrittel kann der SCB seine Führung weiter ausbauen. Vor allem die Berner Leistungsträger wie Moser, Conacher, Untersander oder Scherwey machen Freude. So ist es erst Untersander, der auf Zuspiel von Scherwey einnetzt. Wenig später kann Conacher eine tolle Puckstafette zum 3:0 verwerten. Immerhin: Die Lakers kommen kurz vor Drittelsende etwas ins Spiel zurück. Zangger kann in Überzahl verkürzen.
Die Wende will den Lakers im Schlussdrittel nicht mehr gelingen. Zwar sind sie lange überlegen, was sich in der Schlussstatistik zeigt, die kurzzeitig sogar ausgeglichen ist. Am Schluss ist es aber Berger, der mit dem 4:1 alles klar macht.
In der Tabelle verschaffen sich die Berner damit etwas Luft. Gleichzeitig nimmt die Siegesserie der Rapperswil-Jona Lakers ein Ende.
60
21:59
Spielende
60
21:55
Die Lakers haben weiterhin gute Chancen. Doch es ist bereits zu spät. Die Berner Fans feiern bereits den Sieg. Auch, dass die Lakers noch den Torhüter rausnehmen scheint keine Wirkung mehr zu zeigen.
59
21:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dustin Jeffrey (SC Bern)
Die Überzahl währt aber nur kurz. Auch Jeffrey gesellt sich zum Rapperswiler auf die Strafbank.
58
21:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabian Maier (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Maier kriegt noch eine Strafe wegen eines Crosschecks. So sind es die Berner, die die letzten zwei Minuten noch in Überzahl spielen dürfen.
58
21:52
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Thierry Bader (SC Bern)
Bader tickt aus und wird dafür von den Schiedsrichtern direkt unter die Dusche geschickt.
56
21:47
Rappi kann sich nach einer längeren Druckphase der Berner aus dem eigenen Drittel lösen. Rowe stürmt nach vorne, sein Abschluss geht aber am Tor vorbei.
55
21:46
Brüschweiler versucht es aus der Drehung, die Scheibe schlittert aber knapp am Tor vorbei. Wetter hatte den Puck zuvor hinter dem Tor erobert.
54
21:45
Das Rappi-Powerplay ist schlicht zu harmlos und Conacher zurück auf dem Eis.
52
21:44
Schon wieder ein Scheibenverlust von Djuse! Diesmal können die Berner aber keinen Profit daraus schlagen.
52
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cory Conacher (SC Bern)
Hoher Stock ist das Verdikt. Völlig unnötige Strafe des Berners.
21:41
51
21:40
Tor für SC Bern, 4:1 durch Alain Berger
Schrecklicher Puckverlust von Djuse! Er spielt die Scheibe direkt in Alain Bergers Füsse. Der Stürmer der vierten Linie lässt sich nicht zweimal bitten und versenkt zum 4:1.
21:38
Maier passt auf Zangger in die Tiefe. Der letzte Torschütze in diesem Spiel findet aber keinen Mitspieler im Slot.
49
21:38
Jeffrey versucht im Gegenzug ebenfalls, den SCB-Vorsprung wieder auf drei Tore auszubauen. Nyffeler vereitelt aber dessen ersten Saisontreffer.
48
21:34
Rowe mit der nächsten Grosschance! Jetzt müsste dieser Anschlusstreffer mal fallen, falls die Lakers hier noch was reissen wollen. Inzwischen ist die Schussstatistik übrigens ausgeglichen.
47
21:32
Wahnsinnschance von Jelovac! Neukom spielt ihn an, Wüthrich ist nicht auf dem Posten, doch der Lakers-Stürmer kann davon nicht profitieren. Mit einem Tor hätte er das Spiel hier wieder ganz heiss machen können.
45
21:29
Vor allem bei den Stürmern scheint die Luft etwas draussen. Noch immer warten wir auf nennenswerte Torabschlüsse.
43
21:26
Rapperswil-Jona hat in den Startminuten des Schlussdrittels gar etwas die Überhand. Was fehlt, ist die Kaltblütigkeit im Abschluss.
42
21:25
Die Lakers kehren motiviert aus der Kabine zurück und machen klar: Sie glauben noch an den Sieg!
41
21:24
Beginn 3. Drittel
21:06
Drittelsfazit
Im Mitteldrittel kann der SCB seine Führung weiter ausbauen. Vor allem die Berner Leistungsträger wie Moser, Conacher, Untersander oder Scherwey machen Freude. So ist es erst Untersander, der auf Zuspiel von Scherwey einnetzt. Wenig später kann Conacher eine tolle Puckstafette zum 3:0 verwerten. Immerhin: Die Lakers kommen kurz vor Drittelsende etwas ins Spiel zurück. Zangger kann in Überzahl verkürzen.
40
21:05
Ende 2. Drittel
21:04
38
21:03
Powerplay-Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 3:1! Sandro Zangger trifft
Die Lakers können Druck aufbauen. Zangger zieht von der blauen Linie sec ab und netzt im unteren rechten Eck ein. Damit kehrt die Hoffnung bei den Lakers mindestens ansatzweise zurück.
38
21:02
Es sind tatsächlich die Berner, die zur ersten Chance bei Rappi-Überzahl kommen. Moser verzieht beim Konter-Abschluss.
37
21:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thierry Bader (SC Bern)
36
20:59
Plötzlich liegt die Scheibe vor dem freistehenden Rowe. Er schliesst sofort ab – und verzieht. Solche Chancen darf sich Rappi in dieser Phase des Spiels einfach nicht entgehen lassen.
35
20:58
Rowe versucht für die Lakers zu reagieren. Sein Ablenker kommt aber nicht an Wüthrich vorbei. Es fehlt die letzte Konsequenz im Abschluss.
34
20:56
Tor für SC Bern, 3:0 durch Cory Conacher
Tic Tac Toe des SC Berns! Moser passt auf Colin Gerber in die tiefe. Der sieht den in der Mitte freistehenden Conacher, passt sofort auf ihn. Conacher schiesst entgegen der Passrichtung ins Linke Eck und erwischt Nyffeler so auf dem falschen Fuss. Das ist ganz stark gespielt der Berner – und bereits die Vorentscheidung?
33
20:54
Kahun passt auf den freistehenden Moser im Slot. Er kriegt die Scheibe aber nicht unter Kontrolle.
32
20:53
Nun sind die Lakers aufgewacht. Wetter dringt in die gegnerische Zone vor, spielt auf den mitlaufenden Mitchell, der alleine auf weiter Flur ist. Wüthrich ist aber zur Stelle. Von Berner Seite war das mangelhaft verteidigt.
31
20:51
Tor für SC Bern, 2:0 durch Ramón Untersander
Prompt fällt das 2:0! Scherwey spielt einen guten Querpass an der blauen Linie auf Ramon Untersander. Der Berner Verteidiger versucht es mit einem Handgelenkschuss und erwischt Nyffeler mit einem halbhohen Schuss. Diese Scheibe wäre wohl oder übel haltbar gewesen.
31
20:50
Die Hälfte der Partie ist gespielt. Die Lakers können von Glück reden, nur mit einem Tor im Rückstand zu sein.
30
20:49
Die Berner Fans goutieren die Leistung ihrer Mannschaft. Die Stimmung in der PostFinance Arena ist so gut wie schon lange nicht mehr.
29
20:49
Aebischer ist zurück auf dem Eis.
29
20:47
Jeffrey, Kahun und Conacher mit einer Stafette wie aus dem Lehrbuch. Conacher kann aus einer Topposition abziehen, setzt die Scheibe aber über die Querlatte. Nyffeler wäre für einmal geschlagen gewesen.
28
20:46
Andersson mit einem Slapshot von der blauen Linie. Nyffeler streckt sich ganz weit und kann die Scheibe so parieren.
27
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Aebischer (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Sogleich wird das Powerplay mit einer Topchance Gerbers eröffnet. Nyffeler kann Schlimmeres verhindern.
26
20:38
Die Lakers kommen gestärkt aus der Kabine. Das Spiel ist jetzt ziemlich ausgeglichen. Brüschweiler, zieht von der blauen Linie ab. Kein Mitspieler kann ablenken, sodass Wüthrich kein Problem hat, die Scheibe unter sich zu begraben.
25
20:37
Im Vergleich zum Startdrittel sind Chancen momentan Mangelware, das Geschehen spielt sich grösstenteils in der neutralen Zone ab.
23
20:37
Wüthrich, der zu Beginn der Saison noch Mühe hatte, zeigt ebenfalls ein gutes Spiel und pariert einen Schuss eines Lakers-Spielers glänzend.
22
20:34
Fahrni zeigt auch im Mitteldrittel eine überzeugende Leistung. Er sprintet über die rechte Seite bis vor Nyffeler, platziert die Scheibe gut im rechten oberen Eck. Doch der Lakers-Goalie zeigt auch nach der Pause, warum er für sein Team so wichtig und den verletzten Bader bisher mehr als nur gut ersetzt.
21
20:33
Beginn 2. Drittel
20:15
Drittelsfazit
Das erste Drittel kennt einen klaren Sieger. Elf zu drei Schüsse und eins zu null Tore. Der SC Bern hat klar die Überhand. In der fünften Minute eröffnet Daugavins das Score. Wenig später setzt Kahun die Scheibe gar an den Pfosten. Dass das Pausenresultat nicht noch höher ausfällt, ist unter anderem auch Lakers-Goalie Nyffeler zu verdanken. Er zeigt vor allem im Boxplay mehrere gute Paraden.
20
20:15
Ende 1. Drittel
20
20:15
Sciaroni zurück auf dem Eis.
19
20:13
Die Lakers selbst im Powerplay nicht sehr dominant. Das zeigt aber auch, dass der SCB trotzdem noch der härtere Brocken als Aufsteiger Ajoie ist, gegen den die Lakers am letzten Dienstag gespielt haben.
18
20:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Gregory Sciaroni (SC Bern)
Nun darf sich auch noch Rapperswil-Jona im Powerplay versuchen. Sciaroni muss wegen eines Beinstellens an Topscorer Eggenberger raus.
18
20:12
Elf zu drei Torschüsse für das Heimteam sagt alles über die Dominanz des SC Berns im Startdrittel.
18
20:09
Das SCB-Powerplay verläuft diesmal eher schleppend. Erst sind Scherwey und Maier sind zurück, jetzt auch Rowe. Die Berner können keinen Profit aus den vielen Strafen ziehen.
16
20:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew Rowe (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Rowe lässt sich von Andersson provozieren und packt einen Crosscheck aus. Das gibt eine 4-gegen-3-Situation während gut 90 Sekunden.
15
20:07
Maier und Scherwey geraten aneinander und wandern dafür in die Kühlbox. Das gibt während zwei Minuten etwas mehr Platz auf dem Eis.
15
20:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabian Maier (SC Rapperswil-Jona Lakers)
15
20:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tristan Scherwey (SC Bern)
20:05
Daugavins versuchts m
13
20:03
Gerber und Fahrni mit zwei Riesenchancen! Nyffeler packt sein ganzes Können auf, während die letzten Sekunden des Powerplays ablaufen. Der Rappi-Goalie bewahrt sein Team vor einem noch grösseren Rückstand.
11
20:02
Nur wenige Sekunden Powerplay sind gespielt, da setzt  Kahun die Scheibe an den Innenpfosten. Die 2:0-Führung ist greifbar.
11
20:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Steve Moses (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Zu viele Spieler auf dem Eis. Das hat eine Team-Strafe zur Folge.
11
20:01
Glück für Wüthrich! Ein flacher Schuss springt gefährlich auf und dem SCB-Goalie beinahe über den Fanghandschuh.
10
19:58
Wenn auch im Rückstand, sind die Lakers nun im Spiel angekommen. Sie werden vom SCB nicht mehr überrannt wie noch in den Startminuten. Jetzt braucht es nur noch Chancen.
9
19:56
Wetter mit der Direktabnahme von der blauen Linie. Keiner seiner Mitspieler kann ablenken, sodass die Scheibe weit am Kasten vorbeifliegt.
7
19:56
Die Lakers können nicht sofort reagieren. Das Spiel verschiebt sich aber ein bisschen in die neutrale Zone.
6
19:55
Tor für SC Bern, 1:0 durch Kaspars Daugaviņš
Daugavins eröffnet das Score für den SC Bern. Er kriegt die Scheibe von Untersander aufgelegt, macht den Haken und lässt so den Gegenspieler aussteigen. Gegen einen satten Handgelenkschuss kann Nyffeler nichts ausrichten. Die frühe Führung für den SCB ist Tatsache.
6
19:53
Conacher ist nicht von der Scheibe zu trennen. Mit vereinten Kräften muss die Lakers-Defensive ihn am Torerfolg hindern. Der SC Bern hat in den Startminuten die Überhand.
5
19:52
Vier Berner brausen in Hochgeschwindigkeit vors Lakers-Tor, sie schaffen es aber nicht bis vor Nyffeler. Die Lakers-Verteidigung ist zu kompakt aufgestellt.
4
19:52
Scherwey legt ab für Jeffrey. Der hat viel Platz und Tempo, sein Handgelenkschuss ist aber nicht gut genug platziert und darum für Nyffeler kein Problem.
3
19:50
Berger und Sciaroni bringen schön ins Schwitzen. Dann Cervenka und Rowe auf der Gegenseite! Rowe verpasst das Tor aber knapp, da wäre Wüthrich wohl geschlagen gewesen. Die erste grössere Chance des Spiels gehört somit Rapperswil.
2
19:49
SCB-Sportchef Ebbett hat nach der Niederlage gegen Lausanne den Einsatz bemängelt. Heute wollen die Berner ihn Lügen strafen, das ist in den Startminuten deutlich sichtbar.
1
19:47
Scherwey mit dem ersten Abschluss der Partie. Nach dem Pass von Jeffrey, versucht er es aus spitzem Winkel von der linken Seite. Nyffeler muss abprallen lassen, doch die Lakers passen gut auf.
1
19:47
Spielbeginn
19:43
Aufstellung SC Rapperswil-Jona Lakers
Bei Rappi fehlen verletzt: Steve Moses (12), Marco Lehman (24), Noël Bader (45) und Dominic Lammer (89)
19:15
Aufstellung SC Bern
Beim SC Bern fehlen verletzt: Beat Gerber (2), Vincent Praplan (29), Eric Blum (58) und Ruefenacht Thomas (81)
19:14
Um 19:45 geht es los in der PostFinance Arena. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel!
19:13
Schiedsrichter
Geleitet wird die Partie von Mark Lemelin (14) und Thomas Urban (42). Assistiert werden sie von Marc-Henri Progin (90) und Nathy Burgy (9).
19:12
Trainer
Während beim SC Bern Johan Lundskog an der Seitenlinie steht, ist es bei Rapperswil-Jona Stefan Hedlund.
19:09
Das letzte Aufeinandertreffen
Tatsächlich haben die Lakers im Direktduell den Vorteil. Von den letzten fünf Duellen konnten sie drei für sich entscheiden, davon die beiden letzten. Anfang Februar fegten sie den SCB mit 5:2 aus der eigenen Halle. Im Dezember gewannen sie in der PostFinance Arena nach Penaltyschiessen.
19:06
Ausgangslage
Vor der Saison hätten kaum viele auf eine solche Ausgangslage gewettet. Rapperswil-Jona steht nach neun Partien mit 15 Punkten auf dem fünften Rang. Soweit so gut. Die Lakers gehörten in der Vergangenheit zwar tendenziell zu den schwächeren Teams der National League, haben aber gezeigt, dass sie unter Umständen durchaus potenzial haben, vorne mitzuspielen. Ganz anders beim SC Bern. Der hat nach neun Spielen eine magere Ausbeute von sieben Punkten, was Rang 12 bedeutet. Nur Aufsteiger Ajoie hat einen Punkt weniger, jedoch aber auch ein Spiel weniger bestritten. Das passt natürlich gar nicht in die Strategie Marc Lüthis, der vor der Saison noch gesagt hat, man wolle bis in drei Jahren wieder an der Spitze mittun.
18:54
Herzlich willkommen
Herzlich willkommen zur Partie der 11. Qualifikationsrunde in der National-League-Saison 2021/22. Im heutigen Spiel messen sich der SC Bern und der SC Rapperswil-Jona Lakers.

Aktuelle Spiele

09.10.2021 19:45
HC Ajoie
Ajoie
2
0
2
0
HC Ajoie
HC Davos
HC Davos
4
2
1
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
3
0
2
1
HC Lugano
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
0
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
0
2
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
EV Zug
Zug
3
0
1
1
0
EV Zug
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
0
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
n.P.
12.10.2021 19:45
SCL Tigers
SCL Tigers
1
0
0
1
SCL Tigers
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
2
2
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 11. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
0
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr