National League

Fribourg
3
0
1
2
HC Fribourg-Gottéron
Lugano
2
0
2
0
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
Fribourg:
34'
Mottet
43'
Mottet
44'
Walser
 / Lugano:
27'
Bertaggia
36'
Fazzini
22:04
Verabschiedung
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und eine gute Nacht.
22:03
Ausblick
Am Freitag stehen die nächsten Partien an. Lugano trifft sich in Ambri zum Derby. Währenddessen reist Fribourg nach Langnau.
22:01
Tabelle
Fribourg hat sich mit diesem Sieg an Lugano vorbei auf den vierten Rang geschoben. Währenddessen hat sich der HCL noch von Rapperswil überholen lassen und rangiert auf Platz sechs.
21:59
Spielfazit
Während zwei Dritteln haben wir ein mehr oder weniger ausgeglichenes Spiel gesehen. Dies hat sich im Schlussabschnitt verändert. Fribourg hat das Zepter an sich gerissen und früh die Partie gedreht. Aufgrund dieser Leistungssteigerung sichert man sich am Ende verdiente drei Punkte.
21:57
60
21:57
Spielende
Fribourg Gottéron gewinnt mit 3:2.
60
21:56
Gottéron gewinnt auch das nächste Bully und zwingt Lugano aus der offensiven Zone.
60
21:55
Um Centimeter verpassen die Fribourger den Empty-Netter. Mottet hätte hier seinen Hattrick erzielt.
60
21:55
Fazzini schiesst einfach einmal auf Berra. So können die Tessiner immerhin in der gegnerischen Zone zum Bully antreten.
59
21:54
Schlegel hat sein Tor verlassen.
59
21:53
Noch sind 90 Sekunden auf der Matchuhr. Lugano muss sich hier etwas einfallen lassen ansonsten bleiben die Zähler in Fribourg.
58
21:53
Dufner kehrt zurück.
58
21:53
Das kann der Coach gar nicht, denn der HCL ist nie in der gegnerischen Zone installiert.
58
21:52
Lugano spielt ein fürchterliches Powerplay. Nimmt McSorley vielleicht den Keeper raus um 6 gegen 4 spielen zu können?
57
21:51
Gottéron gewinnt das folgende Bully und schlägt der Puck weit weg aus der eigenen Zone und schon ist die Hälfte der Strafe vorbei.
57
21:50
Arcobello möchte auf Bodker durchstecken. Der Pass ist etwas optimistisch gespielt, sodass Berra den Puck schliesslich blockieren kann.
56
21:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mauro Dufner (HC Fribourg-Gottéron)
Da kommt Dufner gegen Morini zu spät. Das gibt nun eine tolle Ausgleichsgelegenheit für Lugano.
56
21:48
Jecker schiesst von der blauen Linie. Der Puck fliegt bis zu Schlegel, der das Hartgummi blockieren muss. So dürfen die Fribourger das nächste Anspiel weit weg vom eigenen Tor bestreiten.
55
21:47
Carr zieht satt ab. Sein Schuss wird zur sicheren Beute für Reto Berra.
55
21:47
Walser erzwingt bei Schlegel einen Abpraller. Jörg kann diesen nicht verwerten, da der Puck über seinen Stock springt.
54
21:46
Nodari spielt steil nach vorne. Doch wieder fehlt es Lugano an der Präzision und der Puck wird vor Schlegel zum Bully freigegeben.
54
21:45
Mottet ist alleine auf weiter Flur da seine Teamkollegen wechseln. So kann er von der Lugano Abwehr abgelaufen werden.
53
21:45
Thürkauf zieht knackig ab. Sein Versuch wird abgefälscht und zur Probe für Reto Berra, die dieser auch besteht.
53
21:44
Im Schlussdrittel hat Lugano erst ein Tor auf das gegnerische Gehäuse abgefeuert. Angesicht des Spielstands ist dies natürlich mehr als ungenügend.
53
21:43
Mauro Jörg schiesst aus spitzem Winkel. Das stellt für Schlegel kein Problem dar.
52
21:41
Berra verliert seinen Stock. Während Müller hinter dem eigenen Tor wartet, kann der Fribourg Goalie sein Spielgerät wieder erlangen.
51
21:40
Zuschauerzahl
6613 Fans werden in der BCF Arena gemeldet.
51
21:40
Sutter schiesst von der blauen Linie. Sein Schuss wird von einem Verteidiger neben das Tor abgelenkt.
50
21:39
Dufner lässt es gegen Morini krachen. Der Check ist aber regulär.
50
21:38
Desharnais und Mottet laufen auf einen Verteidiger zu. Desharnais legt quer und Mottet schiesst direkt. Schlegel verschiebt gut und hält den nicht optimal getroffenen Schuss.
49
21:37
Fribourg ist weiter spielbestimmend. Nun wird die Scheibe hinter dme eigenen Tor blockiert und es dauert rund eine halbe Minute bis weiter gespielt wird.
48
21:36
Lugano im Glück. Marchon macht eigentlich alles richtig und verlädt auch Schlegel. Jedoch legt der Fribourger den Puck an den linken Pfosten.
47
21:35
DiDomenico taucht alleine vor Schlegel auf. Er wird vom letzten Verteidiger noch bedrängt und fällt hin. Wolf holt sich die Scheibe aber regulär und deshalb gibt es keine Sanktion.
46
21:34
Das ist zu optimistisch gespielt - Icing. Der Puck wird vor Schlegel eingeworfen.
46
21:33
Fribourg powert weiter. Das Spiel findet vornehmlich im Tessiner Drittel statt.
45
21:32
Innerhalb von nicht einmal fünf Minuten haben sich nun die Vorzeichen um 180 Grad gedreht. Nun muss wieder Lugano für die Musik sorgen.
44
21:31
Time-out HC Lugano
Chris McSorley gefällt gar nicht was er sieht. Er nimmt eine Auszeit.
44
21:30
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:2 durch Samuel Walser
Das ist der Fribourger Traumstart ins Schlussdrittel. Walser gibt den Puck erst wieder her als die Scheibe im Netz liegt. Aus spitzem Winkel kurvt er vor Schlegel und bezwingt den Goalie im nahen Eck.
43
21:29
Herren sieht seinen Schuss von Wolf geblockt.
43
21:28
Powerplay-Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:2! Killian Mottet trifft
Mottet wird sträflich alleine gelassen. Präzise hämmert der Fribourger den Puck ins hohe Eck zum Ausgleich in die Maschen.
42
21:27
Thürkauf und Carr kontern. Ersterer schiesst am Gehäuse vorbei.
42
21:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matteo Nodari (HC Lugano)
Nodari stoppt DiDomenicos Antritt regelwidrig. Mit dem Stock wischt er den Schlittschuh des Gegners weg.
42
21:26
Sprunger soll angespielt werden. Müller steht aber am richtigen Ort und klärt.
41
21:25
Die Gastgeber spielen sich toll nach vorne. Schmid springt der Puck aber über die Schaufel.
41
21:24
Beginn 3. Drittel
Das Schlussdrittel läuft.
21:08
21:06
Drittelsfazit
Auch der zweite Durchgang beginnt etwas verhalten. Aber in der 27. Minute bricht Bertaggia schliesslich den Bann. Einen mustergültigen Konter verwertet der Tessiner zum 0:1. Allerdings bringt dieses Erfolgserlebnis erst einige Minuten verzögert Schwung ins Spiel. Dann glänzen die beiden Topscorer, zuerst trifft Mottet mit einem satten Schuss zum Ausgleich, ehe Fazzini ihm dasselbe gleich tut und die Führung wiederherstellt. Beim knappen Vorteil bleibt es schliesslich bis zur zweiten Sirene.
40
21:06
Ende 2. Drittel
Der Mittelabschnitt ist vorbei. Lugano führt in Fribourg mit 2:1.
40
21:05
Gottéron kontert brandgefährlich. Sandro Schmid wird von Sprunger hervorragend angespielt. Schlegel hat sich noch nicht komplett verschoben, aber Schmid rutscht der Puck etwas über den Stock und so geht die Scheibe links am Goal vorbei.
40
21:04
Sutter blockt einen Schuss toll ab.
39
21:04
Da wollen die Tessiner etwas schnell umschalten. Das lange Zuspiel wird zum unerlaubten Befreiungsschlag.
38
21:03
Chavaillaz Aussetzer bleibt folgenlos.
38
21:02
Morini schiesst aus der Drehung. Der Puck landet im Fangnetz hinter Berra.
37
21:02
Das ist ein schwaches Powerplay der Südtessiner. Man verbringt viel Zeit ausserhalb der Angriffszone.
37
21:01
Herrlich nimmt Sandro Schmid den Puck mit. Er setzt Marchon in Szene, der aber nicht an Müller vorbei kommt.
36
21:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Chavaillaz (HC Fribourg-Gottéron)
Da hält der Fribourger den Gegner zurück.
36
20:59
Tor für HC Lugano, 1:2 durch Luca Fazzini
Die Tessiner reagieren umgehend. Fazzini spielt einen Doppelpass mit Carr. Der Topscorer steht schliesslich im Slot frei und hämmert die Scheibe direkt ins Netz.
35
20:57
Dieses Tor ist wahrlich aus dem Nichts gefallen. Da hat die individuelle Klasse Mottets Fribourg sehr weiter geholfen. Tauen nun die Teams mehr auf?
34
20:56
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:1 durch Killian Mottet
Die Strafe muss gar nicht ausgesprochen werden. Gunderson legt an der blauen Linie quer auf Mottet. Der Topscorer wuchtet die Scheibe mit einem harten Schuss im rechten Eck ins Tor.
34
20:55
Berra verlässt das Eis. In Kürze wird Fribourg wieder in Überzahl spielen.
33
20:53
Jecker verspringt der Puck an der blauen Linie. Sein Verteidigungspartner kann für ihn klären.
32
20:53
Sprunger sucht Schmid vor Schlegel. Der steht allerdings sehr dicht auf dem Goalie, sodass der Keeper vor dem Angreifer am Puck ist.
32
20:52
Wir haben mittlerweile mehr als die Hälfte des Spiels gesehen. Lugano führt hier nicht unverdient, obschon sie weniger Schüsse abgefeuert haben. Fribourg tut sich sehr schwer für Gefahr zu sorgen.
31
20:51
Die mangelnde Präzision verursacht heute viele Fehlzuspiele. Dies ist ein Mitgrund für die wenigen Tormöglichkeiten und in der Konsequenz auch Torerfolge.
30
20:51
Brodin darf zurück aufs Eis.
30
20:51
Thürkauf wird mit dem langen Zuspiel gesucht. Jecker läuft den Tessiner aber ab.
30
20:50
Fazzini sieht seinen Schuss von Marchon geblockt. Mit grösstem Einsatz klärt der Fribourger.
29
20:50
Arcobello bleibt mit seinem Schuss hängen. Berra kann das Hartgummi schliesslich zur Seite wegwischen.
29
20:48
Der HC Lugano tut sich schwer sich im gegnerischen Drittel zu formieren. Erst nach 45 Sekunden gelingt dies.
28
20:48
Die Schiedsrichter gehen vom Eis und müssen die Zeit korrekt justieren.
28
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Reto Berra (HC Fribourg-Gottéron)
Brodin setzt für Berra die Strafe ab. Der Goalie hat sich einen Stockschlag geleistet.
28
20:45
Bodker versucht es aus spitzestem Winkel. Immerhin kann der Tessiner ein Bully herausholen, denn Berra muss die Scheibe blockieren.
27
20:44
Tor für HC Lugano, 0:1 durch Alessio Bertaggia
Da fällt der erste Treffer der Partie. Die Tessiner kontern hervorragend. Schlussendlich legt Thürkauf quer auf Bertaggia. Dieser weist keine Probleme auf und versenkt den Puck im linken hohen Eck.
26
20:42
Dieses Zuspiel wird zu steil gespielt. Brodin kommt nicht an den Puck, das gibt ein Icing.
26
20:42
Lugano setzt Gottéron mit dem Fore-checking unter Druck. Thürkauf schiesst aus der Drehung, Berra kann mit dem Beinschoner parieren.
25
20:40
Arcobello spielt zu Fazzini. Furrer kann aber vor dem Topscorer dazwischen gehen und luchst ihm den Puck ab.
24
20:40
In diesem Moment läuft die Strafe ab. Beide Mannschaften sind wieder komplett.
24
20:40
Bykov mit dem Fehlpass auf Jecker. Wieder verstreicht Zeit. Die zweite Überzahlminute ist noch gar nichts.
24
20:39
Schon wieder fliegt die Scheibe im hohen Bogen aus der Gefahrenzone.
23
20:39
Der HC Lugano kann sich aus der Umklammerung lösen und holt einige Sekunden heraus.
23
20:38
Sprunger mit dem nächsten Abschluss. Auch dieser Puck zischt vorbei.
23
20:38
Mottet wird immer wieder gesucht. Zuerst schiesst er flach unten rechts vorbei. Im zweiten Anlauf scheitert er an der Stockhand Schlegels.
22
20:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Calvin Thürkauf (HC Lugano)
Thürkauf ist der Debütant in der Kühlbox. Wegen eines Stockschlags muss er raus.
22
20:36
Gegen Lugano ist eine Strafe angezeigt. Fribourg zieht mit sechs Feldspielern ein Icing auf.
22
20:36
Das ist eine ansehnliche Kombination der Drachen. Walser wird im Rückraum angespielt, dessen Schuss zischt über den Querbalken.
21
20:35
Bodker lässt für Herburger liegen. Zweiterer zielt am nahen Pfosten vorbei.
21
20:34
Ganze fünf Sekunden hat es bis zum ersten Icing gedauert.
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Sehen wir nun das erste Tor? Das Mitteldrittel hat begonnen.
20:17
Viel haben alle Augen noch nicht zu sehen bekommen
20:16
Drittelsfazit
Auf dem Papier sind beide Mannschaften als formstark anzusehen. Vielleicht beginnen die Teams deshalb etwas verhalten und warten erst einmal ab, was der Gegner an Offensivpower aufs Eis bringt. Lugano wird dann als erste Mannschaft etwas aktiver und verzeichnet einige Halbchancen. Im Verlaufe des Startdrittels kommt dann auch von Fribourg etwas mehr, doch für einen Torerfolg reicht dies auf beiden Seiten noch nicht. Am nächsten an einen Jubelschrei kommt Daniel Carr, jedoch verschiesst er die Topmöglichkeit als er alleine auf Berra losziehen kann.
20
20:16
Ende 1. Drittel
Nun ist das torlose Startdrittel zu Ende.
20
20:15
Müller schiesst aus halbrechter Position mittig auf Berra.
20
20:14
Nun verlieren die Drachen den Puck haarsträubend in der eigenen Zone. Fazzini geht dazwischen und spielt backhand zu Arcobello. Der Amerikaner schiesst und scheitert am Beinschoner Berras.
20
20:14
Das wird ein langer Shift für die Südtessiner. Wieder können sie sich nur mit einem Icing aus der Umklammerung lösen.
19
20:13
Das Anspiel können die Westschweizer gewinnen. Nach einem kleinen Durcheinander sitzt Schlegel auf dem Hosenboden. Desharnais bringt das Hartgummi aber nicht an ihm vorbei.
19
20:13
Nodari kann die Szene nur mit einem unerlaubten Befreiungsschlag befreien und so kommt es zum Bully vor dem Lugano Tor.
19
20:12
Sutter spielt scharf zu DiDomenico. Der kann die Scheibe nicht kontrollieren und so verpufft der nächste Angriff.
18
20:11
Herren übernimmt die Scheibe. Macht eine kleine Finte und schiesst sofort. Schlegel kann den Versuch aus grösserer Distanz locker parieren.
17
20:09
Sehen wir noch ein Tor im ersten Drittel? Nach einem eher harmlosen Start haben wir in den letzten Minuten doch einige vielversprechende Angriffe bestaunen dürfen.
16
20:08
Plötzlich zieht Carr alleine auf Berra zu. Im eins gegen eins bleibt Berra cool und wehrt den schwachen Versuch des Luganesi ab.
16
20:08
Fribourg drückt aufs Gaspedal. Brodin kurvt einmal ums gegnerische Tor und spielt in den Slot. Dort werden die Saanestädter abgeschirmt und der Puck fliegt ins Niemandsland.
15
20:07
Nach einem schnellen Gegenstoss wird Schlegel von Rossi geprüft. Der lässt abprallen und Bertaggia kann die Scheibe wegschlagen.
15
20:07
Nun muss der Gottéron Goalie eingreifen. Gegen Nodari bleibt Berra problemlos Sieger.
14
20:06
Das Schussverhältnis lautet übrigens 6:1. Die Tessiner wirken zwar etwas gefährlicher, doch Berra muss noch nicht eingreifen.
14
20:03
Die Hausherren gewinnen das Bully vor Schlegel. Sutter zieht sogleich ab, jedoch fliegt der Puck weit am Ziel vorbei.
13
20:02
Jecker zieht von der blauen Linie ab. Da Schlegel freie Sicht geniesst, hält der Goalie ohne Mühe.
13
20:01
Bougro kommt zum nächsten Abschluss. Sein satter Versuch hält Schlegel ohne Mühe.
12
20:00
Marchon findet Mauro Jörg vor Schlegel. Den scharfen Pass kann Jörg noch ablenken. Jedoch kann Schlegel gerade noch zur Seite weg parieren. Es ist die erste gute Offensivaktion der Hausherren.
11
20:00
Fazzini verliert den Puck an Desharnais und schon läuft der Gegenstoss. Der erfahrene Chiesa macht aber den Fehler seines Teamkollegen wieder wett.
11
19:59
Brodin wird von Müller toll abgelaufen. Die Angreifer der Hausherren werden stark abgemeldet.
10
19:58
Lugano wirkt nun etwas aktiver als Fribourg. Man kommt näher an den Kasten Berras, auch wenn eine Regelmässigkeit an Tormöglichkeiten noch nicht vorhanden ist.
9
19:57
Morini geht mitten durch und spielt zu Bodker. Der zieht umgehend ab, doch sein Versuch wird geblockt.
8
19:56
Da dringen die Bianconeri etwas zu schnell in die gegnerische Zone ein. Ein Abseits ist die Folge.
8
19:56
Bertaggia wird vor dem Tor scharf angespielt. Er kann den Puck noch leicht ablenken, dennoch kann Berra zupacken.
8
19:56
Bei dieser Aktion hat Schlegel seinen Stock verloren. Seine Verteidiger klären die Szene und so kann der Keeper sein Spielgerät wieder holen.
7
19:55
Plötzlich taucht Sprunger am nahen Pfosten auf. Gleich zweimal versucht es der erfahrene Gottéron Akteur. Das gute Positionsspiel des Goalies verhindert jedoch einen Einschlag.
7
19:54
Das Hockey ein körperbetontes Spiel sein soll, merkt man bei dieser Begegnung auch noch nicht. Es ist noch ein Abtasten.
6
19:53
Die Partie läuft flüssig zu Beginn. Bis auf eine Ausnahme fehlen die Torchancen aber noch gänzlich in Fribourg.
6
19:53
Mottet verliert die Scheibe an Arcobello. Der kann aber auch nicht profitieren, da er von Dufner gestoppt wird.
5
19:52
Thürkauf möchte die Partie schnell machen. Sein Zuspiel findet keinen Mitspieler. So können die Gastgeber den nächsten Angriff aufbauen.
4
19:51
Vor Schlegel herrscht viel Verkehr. Der wird kurzum von einem Fribourger ins Tor befördert. Die Partie muss aber nicht unterbrochen werden, da die Tessiner in Scheibenbesitz sind.
4
19:50
Gunderson legt quer auf Chavaillaz. Herburger kann den Schuss noch etwas ablenken, sodass der Puck am weiten Pfosten vorbeizischt.
3
19:50
Bernd Wolf wartet hinter dem eigenen Tor. So können seine Kollegen wechseln, denn der letzte Unterbruch ist schon eine gute Minute her.
2
19:49
Desharnais sucht das Duell mit Müller. Zuerst scheint es als ob der Stürmer vorbei kommen würde, doch dann beisst sich Müller zurück und drängt Desharnais ab.
2
19:48
Im Bandenkampf zwischen Chavaillaz und Bertaggia geht die Scheibe verloren. Irgendwo hat sich der Puck eingeklemmt.
2
19:47
Die erste Chance der Partie ist sogleich ein Hochkaräter. Daniel Carr taucht vor Berra auf. Dufner ist einfach abgehängt worden. Nach einem Move zieht Carr mit der Backhand ab, doch Berra ist zur Stelle.
2
19:47
Mit Ablauf der ersten Spielminute leisten sich die Bianconeri ein Icing.
1
19:46
Niklas Schlegel blockiert eine erste Scheibe. Es kommt zum Bully vor dem Lugano Tor.
1
19:45
Die Saanestädter spielen die Scheibe tief. Die Tessiner können in Person von Nodari den Puck jedoch schnell wieder aus der eigenen Zone befördern.
1
19:45
Spielbeginn
Alles ist bereit. Der erste Puckwurf ist erfolgt und die Gäste haben das Bully für sich entschieden.
19:41
Gleich geht es los
In wenigen Augenblicken beginnt die Partie. Die Spieler betreten allmählich das Eisfeld.
18:51
Line-up HC Fribourg-Gottéron
Das dezimierte Gottéron Team hat nur eine Veränderung im Vergleich zum Sieg gegen Zürich erfahren. Jobins Platz nimmt Marchon ein. Im Tor startet die Nummer eins Reto Berra.
18:40
Line-up HC Lugano
Alatalo steht dem HC Lugano heute nicht zur Verfügung. Desweitern fehlt Nelson Chiquet im Aufgebot. Dafür rückt Daniel Carr heute Abend auf das Matchblatt. Im Tor startet Schlegel und nicht wie zuletzt Fatton.
17:53
Line-up HC Lugano
17:51
Keine gute Neuigkeiten für Fribourg
17:50
Schiedsrichter
Geleitet wird das Spiel von Cedric Borga und Ken Mollard. Assistiert wird das Duo von Matthias Kehrli und Zach Steenstra.
17:48
Favoritenrolle
Bei den Buchmachern wird Fribourg Gottéron favorisiert. Dies ist wohl vor allem dem Heimvorteil geschuldet, dennoch hat sich Lugano bis anhin auswärtsstark präsentiert. Drei der vier Auswärtsspiele hat der HCL gewonnen, von dem her könnte man sich eine Wette auf den Aussenseiter überlegen.
17:43
Direktbegegnungen
Die letzten drei Spiele dieser Teams haben die Tessiner für sich entscheiden können. Dennoch ist für Fribourg nicht alle Hoffnung verloren, denn diese Partien sind stets umkämpft gewesen. Nur eine jener Direktbegegnungen war bereits nach 60 Minuten entschieden.
17:41
HC Lugano
Die Südtessiner wechseln bei ihren Spielen Siege und Niederlagen ab. Die Erfolge haben zuletzt etwas die Überhand gewonnen, sodass man sich auf dem vierten Rang einreihen konnte. Damit treffen zwei Teams aufeinander die eine gewisse Formstärke für sich beanspruchen dürfen.
17:38
HC Fribourg-Gottéron
Die Saanestädter sind stark in die neue Saison gestartet. Doch nach den ersten Partien hat sich bei Fribourg eine kleine Baisse breit gemacht. Dieser hat man zuletzt mit zwei Siegen entgegenwirken können, diese Tendenz soll heute wenn möglich fortgesetzt werden.
17:35
Spielbeginn 19:45
17:34
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der National League Partie zwischen dem HC Fribourg-Gottéron und dem HC Lugano.

Aktuelle Spiele

09.10.2021 19:45
HC Ajoie
Ajoie
2
0
2
0
HC Ajoie
HC Davos
HC Davos
4
2
1
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
3
0
2
1
HC Lugano
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
0
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
0
2
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
1
1
0
0
0
SC Bern
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
0
0
1
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
n.P.
EV Zug
Zug
3
0
1
1
0
EV Zug
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
0
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
n.P.

Spielplan - 10. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
0
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr