National League

Lausanne
2
2
0
0
Lausanne HC
HC Davos
5
2
1
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne:
1'
Sekáč
8'
Bertschy
 / HC Davos:
7'
Frehner
14'
Nygren
22'
Stránský
49'
Prassl
51'
Simic
22:31
Auf wiedersehen!
Ich bedanke mich für Ihr Interesse an der Partie zwischen dem Lausanne HC und dem HC Davos. Ein unterhaltsames Spiel, welches der HC Davos mit 5:2 gewinnen konnte.
In diesem Sinn wünsche ich Ihnen ein schönes Wochenende und eine gute Nacht!
22:30
Die Davoser treten mit drei Punkten im Gepäck die lange Heimreise ins Landwassertal an.
22:27
Ausblick
Beide Mannschaften bekommen vom Spielplan morgen einen Tag Pause. Für den HCD geht es am Sonntagnachmittag mit einem Heimspiel gegen den HC Ambri-Piotta weiter. 
Lausanne steht am nächsten Dienstag wieder im Einsatz. Wie heute zu Hause in der Vaudoise Arena, Gast ist der SC Bern.
22:04
Fazit
Das Heimteam startet vielversprechend in die Partie und geht nach weniger als einer Minute bereits in Führung. Auch nach dem Ausgleich der Davoser können sie innerhalb von einer Minute antworten und erneut in Führung gehen. Danach erstarkt Davos und kann in Überzahl erneut ausgleichen. Das zweite Drittel geht eigentlich klar an Lausanne, mit einem Schussverhältnis von 15:3, dennoch führt der HCD nach 40 Minuten. Dies auch dank einem bärenstarken Penalty-Killing, als die Davoser den Lausanner in vier Minuten Überzahl kaum zu Schüssen kommen lassen. Im dritten Drittel muss Davos wieder mehr machen und tut das auch. Nach einer unnötigen Strafe gegen den Ex-Davoser Baumgartner erzielen die Davoser mit ihrem 2. Powerplaytor das 4:2 durch Prassl. Knapp zwei Minuten später schiesst der andere Zugang vom ZSC, Axel Simic, das 5:2, was die Entscheidung in dieser Partie bedeutet. Im Anschluss lässt der HCD nichts mehr anbrennen.
22:00
Fazit 3. Drittel
Das dritte Drittel beginnt ausgeglichener als das zweite verlief. Doch Lausanne bremst sich mit einer Strafe selbst aus. Diese Überzahlsituation können die Davoser eiskalt ausnützen zum 4:2. Die Bündner lassen nur zwei Zeigerumdrehungen das 5:2 folgen, danach ist beim Heimteam die Luft raus.
60
22:00
Spielende
Das Spiel ist aus! Davos gewinnt mit 5:2 in der Vaudoise Arena in Lausanne.
59
21:57
Das Tor von Stephan ist unter Dauerdruck. Das Powerplay des HCD ist sehr stark heute Abend. Das 3. Powerplaytor am heutigen Abend fällt aber nicht.
57
21:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrea Glauser (Lausanne HC)
Glauser setzt seinen Stock mehrfach gegen Simic ein, schliesslich wird wegen eines Hakens abgepfiffen.
56
21:54
Ambühl bekommt einen Pass an die blaue Linie und kann zusammen mit Marc Wieser auf Stephan losgehen. Wieser bekommt den Querpass, schiesst aber statt ins offene, rechte Eck genau auf Stephan.
56
21:51
Fünf Minuten bleiben dem Heimteam noch für drei Tore. Ein hoher Berg, den es zu erklimmen gilt für die Waadtländer.
54
21:48
Lausanne hat Schwierigkeiten, sich Chancen herauszuspielen. Die beiden Tore des HCD innert kurzer Zeit haben das Heimteam aus dem Tritt gebracht.
52
21:47
Für Axel Simic, den ehemaligen Lausanner, ist es das erste Tor seit seinem Wechsel von den ZSC Lions zum HC Davos.
51
21:46
Tor für HC Davos, 2:5 durch Axel Simic
Und das tun sie! Prassl schiesst aus der Distanz, vor dem Tor lenkt Andres Ambühl Goalie Stephan ab, welcher zur Seite abprallen lässt, wo Axel Simic heranstürmt und ins offene Tor einschiessen kann.
50
21:44
Am Dienstag führten die Davoser zu diesem Zeitpunkt mit 4:1 und kassierten noch den Ausgleich! Wohlwend wird hoffen, dass die Seinen heute konzentrierter und entschlossener zu Werke gehen als vor drei Tagen.
49
21:42
Tor für HC Davos, 2:4 durch Raphael Prassl
Erneut sind die Davoser im Powerplay erfolgreich. Prassl bekommt die Scheibe hinter dem Tor, zieht vor Stephan und bezwingt diesen zwischen den Beinen.
48
21:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Baumgartner (Lausanne HC)
Baumgartner trifft den Stock von Brome so von unten, dass dieser in hohem Bogen wegfliegt, 2 Minuten wegen Behinderung.
48
21:39
Barberios Schuss wird unmittelbar vor Senn abgelenkt. Doch der Davoser Schlussmann kann mit dem Schoner parieren.
47
21:38
Douay hat plötzlich viel Eis vor sich und auf Senn zulaufen, sein Schuss ist dann viel zu zentral.
46
21:37
Ambühl läuft über das halbe Feld und schliesst aus spitzem Winkel ab, den Abpraller schiesst Wieser erneut an den Pfosten, ebenfalls aus spitzem Winkel, aber diesmal von der anderen Seite.
45
21:34
Rasmussen holt sich die Scheibe hinter dem eigenen Tor und nimmt Tempo auf, kurvt sich durch die ganze Lausanner Mannschaft, wird aber am Abschluss gestört. Nach dem Bully vor Stephan schiesst Nussbaumer an den Pfosten. Glück für das Heimteam.
42
21:32
Marti versucht es nach einer längeren Phase im Drittel der Davoser mit einem Schuss aus sehr spitzem Winkel. Senn macht die kurze Ecke zu und somit keine Gefahr für das Tor der Gäste.
41
21:31
Schöne Parade von Senn. Er kann einen Schuss von Barberio mit der Fanghand fangen.
41
21:31
Beginn 3. Drittel
Das dritte Drittel läuft.
21:29
Lausanne hat einen expected-Goals-Wert von über 2 Toren, Davos einen von weniger als 1. Da muss wieder mehr kommen von den Gästen, um auch nach 3 Dritteln in Führung zu sein.
21:21
20 Minuten bleiben dem Heimteam noch für die Wende.
21:13
Fazit 2. Drittel
Eine schmeichelhafte Führung für die Gäste. Sie gewinnen das Mitteldrittel 1:0 trotz einer Schussstatistik, die mit 15:3 für Lausanne eine deutliche Sprache spricht. Nach dem frühen Führungstreffer für die Gäste müssen diese zwei Mal innert kurzer Zeit in Unterzahl agieren. Diese können die Waadtländer aber nicht ausnutzen. Lausanne kommt erst ab Spielmitte zu klareren Torchancen, wobei sie sowohl an der gut organisierten Davoser Abwehr, als auch der eigenen Ungenauigkeit scheitern.
40
21:13
Ende 2. Drittel
Das 2. Drittel ist vorbei, Davos führt 3:2.
40
21:10
Lausanne kommt mit 3 gegen 2 Davoser auf Senn zu, doch der Pass von Fuchs ist weder Fisch noch Fleisch und geht etwa einen Meter rechts am Tor vorbei.
38
21:07
Frick schliesst von der linken Seite aus dem Lauf ab ins Nahe Eck. Dies auf einer unangenehmen Höhe für Gilles Senn, der den Puck irgendwo zwischen Arm, Handschuh und Schoner einklemmen kann.
37
21:05
Ambühl und Marti geraten aneinander, es werden aber keine Strafen ausgesprochen.
36
21:01
Bertschy zieht aus der Distanz ab, vor Senn herrscht viel Verkehr. Dieser lässt sich nicht beirren und blockiert die Scheibe. Lausanne wird jetzt gefährlicher.
33
20:58
Endlich mal ein Abschluss der Lausanne, Fricks Schuss lässt Senn abprallen, den kein Lausanner ins Tor stochern kann.
31
20:56
Lausanne hat in den letzten Minuten deutlich mehr Puckbesitz, kann sich aber zu wenige gute Chancen erarbeiten.
28
20:53
Erneut übersteht Davos ein Boxplay schadlos und fast ohne dass Lausanne zu Abschlüssen kommt. Nach Ablauf der Strafe kann Lausanne die Scheibe dann allerdings über längere Zeit in der Zone halten und kommt durch Genazzi zu einem Abschluss.
26
20:50
Bertschy hat einen Energieanfall und wird von Dominik Egli so weggestossen, dass er in die Bande rutscht. Es geht mit 5 gegen 4 und Bertschy weiter, obwohl er beim Aufprall den Helm verlor.
26
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Valentin Nussbaumer (HC Davos)
Nussbaumer bringt Fuchs zu Fall und muss deswegen auf die Strafbank. Gleich die nächste Unterzahl für den HCD.
25
20:48
Chris Egli let auf Dominik Egli ab, der per One-Timer abzieht, Stephan kann mit der Schulter abwehren.
24
20:46
Toller Block von Zgraggen, der sich in einen Slapshop hineinwirft und blocken kann.
23
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Egli (HC Davos)
Der Neuzugang von Rapperswil muss für 2 Minuten raus. Überzahl Lausanne!
22
20:44
Nach längerem Videostudium kommen die Schiedsrichter nicht an genügend Beweismaterial, um einen allfälligen hohen Stock von Rasmussen zu ahnden, deshalb bleibt der On-Ice-Entscheid stehen, erstmalige Führung für die Gäste!
22
20:41
Tor für HC Davos, 2:3 durch Matěj Stránský
Barberio kurvt legère vor dem eigenen Tor durch und verliert die Scheibe. Lausanne kann in der Folge nicht klären, die Scheibe kommt zu Dominik Egli. Dieser schiesst von der blauen Linie und Mitspieler Stransky ab, der unhaltbar für Stephan ablenkt, der auf dem Weg in die andere Ecke war.
21
20:39
Beginn 2. Drittel
Jetzt läuft das 2. Drittel.
20:37
Das Eis muss nochmal nachgebessert werden, deshalb verzögert sich der Anpfiff des 2. Drittels ein bisschen.
20:18
Fazit 1. Drittel
Lausanne legt einen Bitzstart hin und geht mit der ersten Chance durch Sekac bereits in Führung. Danach kommen auch die Gäste in der Partie an und können ausgleichen. Doch keine Minute später geht Lausanne erneut in Führung, dieses Mal durch Christoph Bertschy. In Folge kommt die beste Phase der Gäste, in der sie durch Magnus Nygren auch zum erneuten Ausgleich kommen. Davos gelingt es, die Waadtländer durch aggressives Fore-Checking zu heiklen Puckverlusten oder gar Strafen zu zwingen. Auf der anderen Seite sind sie durch das auch anfällig auf Konter, wie bei den beiden Gegentoren.
20:17
20
20:16
Ende 1. Drittel
Ein tolles erstes Drittel mit vier Toren geht zu Ende.
20
20:14
Senn prallt einen harmlosen Schuss direkt in die Mitte ab und hat Glück, dass dort kein Lausanner angestürmt kommt.
17
20:11
Egli zieht von der blauen Linie per Handgelenkschuss ab, schiesst aber neben das Tor. Glück für Lausanne, denn vor Stephan standen mehrere Spieler, sodass er den Schuss erst spät sah.
16
20:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joël Genazzi (Lausanne HC)
Genazzi hält Rasmussen zurück, was eine 2 Minuten-Strafe nach sich zieht.
14
20:07
Tor für HC Davos, 2:2 durch Magnus Nygren
Der erneute Ausgleich der Gäste! Beim ersten Versuch eines Passes bleibt Corvi noch hängen, beim zweiten findet er Nygren, der aus zentraler Position oben links trifft. Stephan ist ohne Chance, da ihm gut die Sicht genommen wurde.
13
20:06
Rasmussen legt zu Nygren ab, der mit einem Strahl von der blauen Linie leicht neben das Tor, danach kann Stephan Corvis Schuss stark abwehren.
13
20:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Bertschy (Lausanne HC)
Christoph Bertschy hängt in der Ecke bei Corvi ein, der beim losfahren zu Fall kommt. Der Torschütze zum 2:1 muss in die Kühlbox.
10
20:02
Die Linie mit Bertschy, Bozon und Baumgartner funktioniert gut. Dieses Mal zieht Tim Bozon aus sehr spitzem Winkel aufs Tor von Senn ab, der zupacken kann.
9
20:00
Gernat passt zu Jäger, der direkt abzieht, dies aber genau auf Senn.
8
19:58
Tor für Lausanne HC, 2:1 durch Christoph Bertschy
Im Dritten Versuch ist die Scheibe drin! Bozon zieht auf Senn los, dessen Schuss Senn abwehren kann, genauso, wie den Abpraller, den Baumgartner aufs Tor bringt. Danach liegt die Scheibe frei und Senn auf dem Bauch und Bertschy staubt ab zur erneuten Führung.
7
19:56
Tor für HC Davos, 1:1 durch Yannick Frehner
Davos gewinnt beim Fore-Checking den Puck, dann kommt die Scheibe zu Brome, der ganz fein per Backhand zu Yannick Frehner, der nur noch ins Leere Tor einschieben muss.
6
19:54
Aus der Drehung zieht Kenins nach einem Abpraller bei Senn ab, doch sein Schuss wird vom Schoner des Davoser Schlussmanns zur Seite abgewehrt.
4
19:52
Bertschy kommt mit Tempo in die Zone und hat viel Zeit und Platz, um auf Barberio abzulegen, dessen Schuss allerdings leichte Beute für Senn ist.
3
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathias Bromé (HC Davos)
Brome bringt beim Fore-Checking Heldner zu Fall und muss dafür 2 Minuten raus.
2
19:49
Simic kommt mit Tempo in die gegnerische Zone, wird allerdings von seinem Gegenspieler bedrängt und schiesst deshalb früh oben rechts vorbei.
1
19:47
Tor für Lausanne HC, 1:0 durch Jiří Sekáč
Barberio passt durch die Mitte zu Sekac, der Gilles Senn im 1 gegen 1 keine Chance lässt und oben rechts zur Führung trifft.
1
19:45
Spielbeginn
Die Partie läuft!
19:34
Benjamin Baumgartner
Für den Österreicher mit Schweizer Lizenz wird es heute ein besonderes Spiel. Er trifft heute Abend zum ersten Mal auf seinen Ex-Verein HC Davos.
19:33
Für Valentin Nussbaumer, den einzigen neuen im Line-Up des HCD, ist es nach seiner Rückkehr aus dem NHL-Camp der erste Einsatz der Saison.
19:31
Noch eine knappe Viertelstunde bis zum Puck-Drop in der Vaudoise-Aréna.
19:09
John Fust, Headcoach der Waadtländer, wechselt gegenüber dem Auswärtsspiel vom Dienstag in Fribourg nur auf der Centerposition. Dort ersetzen KHL-Neuzugang Phil Varone und Loic In-Albin Guillaume Maillard und Cory Emmerton, die sich am Dienstag leicht verletzt haben.
19:06
HCD-Trainer Christian Wohlwend bringt zwar nur Valentin Nussbaumer für Simon Knak. Aber im Gegensatz zur 4:5 Heimniederlage in Overtime gegen die Tigers mischt er seine Linien ordentlich durch.
18:58
Loic In-Albon wird heute sein erneutes Debüt für das Heimteam geben, nachdem er schon von 2013 bis 2019 bei Lausanne war. Der Center wurde vom HC La-Chaux-de-Fonds ausgeliehen.
18:58
Die Frage für das heutige Spiel lautet also: Gelingt dem Lausanne HC die Bestätigung oder dem HC Davos die Wiedergutmachung?
18:56
Das letzte Spiel
Beide Mannschaften standen am Dienstag im Einsatz. Lausanne konnte den ersten Vollerfolg der Saison feiern, dies mit einem 5:2 in Fribourg. Davos auf der anderen Seite musste sich trotz 4:1 nach 51 Minuten mit einem Punkt zu Hause gegen die Tigers aus Langnau zufrieden geben.
18:54
Formstand
Obwohl es eine Partie der 8. Runde ist, haben beide Mannschaften erst fünf Mal gespielt. Zufrieden mit dem Saisonstart können beide Mannschaften nicht sein. Lausanne belegt mit 5 Zählern den zweitletzten Rang und Davos mit 7 den 7. Platz.
18:52
Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen zur National League Partie der 8. Runde zwischen dem Lausanne HC und dem HC Davos.

Aktuelle Spiele

02.10.2021 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
1
1
2
EHC Biel-Bienne
EV Zug
Zug
2
1
0
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
4
0
3
1
Genève-Servette HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
10
1
3
6
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
3
0
1
2
HC Ajoie
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
03.10.2021 15:45
HC Davos
HC Davos
6
4
0
2
HC Davos
HC Ajoie
Ajoie
0
0
0
0
HC Ajoie
Beendet
15:45 Uhr
05.10.2021 19:45
Genève-Servette HC
Genève
2
1
1
0
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
3
2
1
0
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 8. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
0
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr