National League

Rapperswil
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
ZSC Lions
0
ZSC Lions
2. Drittel
19:45 Uhr
Verabschiedung
Leider konnte die unterhaltsame nicht vorgesetzt werden, ich bedanke mich aber trotzdem fürs Mitlesen! Ich wünsche noch einen schönen Abend, bis zum nächsten Mal!
Spielabbruch
Die Partie in Rapperswil nicht fortgesetzt! Die Lage wird als zu gefährlich eingestuft und der Schutz der Spieler kann nicht mehr gewährleistet werden. Die Lakers und Lions begeben sich nochmals aufs Eis und bedanken sich bei den Fans. Das Spiel wird wiederholt und der Termin wird morgen kommuniziert.
Hebeisen spricht jetzt mit den beiden Trainern. Die Mannschaften gehen zurück in die Garderoben. Die Unterbrechung dauert jetzt seit über einer halben Stunde.
Zurzeit diskutieren die beiden Captains, Rowe und Geering, die Sportchefs und die vier Schiedsrichter. Sehen wir heute noch Eishockey?
Die Spieler möchten wohl weiterspielen, Hebeisen schätzt die Lage als zu gefährlich ein. Die Verletzungsgefahr wäre in diesem Fall wohl zu gross.
Anscheinend fordern die Schiedsrichter, dass die Musik leiser gestellt wird. Die Vibrationen der Lautsprecher würden dazu führen, dass weitere Splitter aufs Eis fallen. Die Mannschaften stehen aber auf dem Eis, das ist schon einmal etwas positives.
Es scheint doch nicht weitergehen zu können. Es liegt noch viel Glas auf dem Eis und es fallen weitere Splitter vom Hallendach. Hebeisen verlangt wieder nach der Zamboni.
Die Mannschaften sind zurück auf dem Eis. In Kürze dürfte es weitergehen in Rapperswil.
Die Verzögerung wird wohl länger dauern, als bis anhin gedacht. Hebeisen schickt die Mannschaften zurück in die Kabinen und das Eis wird neu gereinigt. Die Ursache ist wohl das warme Wetter der letzten Tage.
Verzögerung
Der Start ins 3. Drittel verzögert sich um einige Minuten. Unter dem Hallendach ist das Glas eines Scheinwerfers zersprungen. Zurzeit laufen auf dem Eis Aufräumarbeiten.
Fazit 2. Drittel
Die Lions beginnen das 2. Drittel mit über einer Minute Powerplay, sie sind aber hauptsächlich mit verteidigen beschäftigt. Rappi kommt gleich zu mehreren Chancen und scheitern immer wieder am grossaufspielenden Ludovic Waeber. In der 25. Minute erlöst Emil Djuse die Lakers mit dem Ausgleichstreffer. Danach spielen die St. Galler munter weiter und treffen mit Brüschweiler (29.) wieder den Pfosten. Beim zweiten Powerplay der Partie, erzielen die Lions durch Weber den erneuten Führungstreffer. Wieder macht es den Anschein, dass die Lakers schlecht belohnt sind. Kurz vor Schluss des Drittels scheitert Cervenka an sich selbst. Der Stürmer verfehlt das halb leere Tor.
39
Doppelte Chance für den ZSC. Geering spielt die Abwehr aus und schliesst ab. Nyffeler lässt abprallen und Quenneville kommt zum Nachschuss. Nyffeler ist aber bereit und kann die Situation klären.
38
Vouardoux spielt zu Cervenka, dieser setzt sich gegen Sopa durch und spielt die Scheibe über das Tor. Waeber hat sich verschoben und war praktisch schon geschlagen.
37
Die Lakers scheinen vom Gegentreffer benommen zu sein. Die Lions können sie vermehrt unter Druck setzen.
34
Auch in diesem Boxplay spielen die Lakers sehr aggressiv. Die Lions waren noch nicht in der gegnerischen Zone.
33
Das aggressive Forechecking der Lakers hindert die Lions am Spielaufbau. Die Zürcher begehen dabei viele Fehler und kommen nicht durch die neutrale Zone.
31
Wieder ein Konter für Rappi und wieder kommt es zu einer Grosschance. Jeremy Wick erwischt die Verteidiger beim Wechseln und kann verzögern und feuert dann den Schuss ab. Waeber lässt sich aber nicht bezwingen und Weber kann den Abpraller entscheidend wegspielen.
29
Rappi läuft einen Konter, Brüschweiler könnte rüberlegen, entscheidet sich für den Abschluss und trifft den Pfosten! Zweiter Pfostenschuss für die Lakers.
28
Sven Andrighetto kommt zu seinem ersten Abschluss des Abends. Nyffeler kann die Scheibe aber festhalten.
27
Die Lakers versuchen sogleich die Druckphase weiterzuführen. Jetzt macht sich auch das Publikum bemerkbar und feuert die Mannschaft lautstark an.
25
Rappi sucht vehement den Ausgleichstreffer, wie lange können die Zürcher die Null halten?
24
Die Lakers sind klar spielbestimmend. Neukom taucht plötzlich alleine vor Waeber auf. Der Stürmer schiesst neben das Tor der Zürcher.
22
Die Strafe ist vorbei und der ZSC hatte keine einzige Chance im Powerplay. Dafür Rappi deren drei. Es bleibt beim 0:1.
21
Jeremy Wick erobert die Scheibe in der offensiven Zone und spielt auf Rowe, dieser verpasst den Puck. Ein weiterer Abschluss in Unterzahl von Jelovac.
Fazit 1. Drittel
Zu Beginn der Partie spielen die ZSC Lions sehr aggressiv und die Lakers kommen nicht zum Spielaufbau. Dann dreht sich die Partie, Rappi schickt zwei Spieler zum Forechecking und kommt vermehrt zu Chancen. Die grössten Chancen haben Dünner (8.) und Vouardoux (13.), letzterer scheitert am Pfosten. Zu dieser Zeit scheinen die Zürcher komplett von der Rolle und können sich bei Waeber bedanken, dass die Null noch steht. Bei den Lakers schleichen sich schliesslich immer mehr Fehler ein, der ZSC kann aber nicht profitieren. Dann kommt Maxim Noreau fast aus dem Nichts zum Schuss und trifft. Nyffeler trifft keine Schuld, der Torhüter hat viel Verkehr vor sich. Mit dem 0:1 sind die Lakers im 1. Drittel schlecht belohnt.
19
Mit dem 0:1 sind die Lakers schlecht belohnt. Sie lassen sich jetzt vermehrt unter Druck setzen.
18
Vouardoux leistet sich im eigenen Drittel einen Fehlpass. Azevedo sagt danke und schliesst sofort ab, Nyffeler kann abwehren.
15
Malgin und Azevedo versuchen sich durch die Abwehr zu spielen, mit einem schönen Doppelpass. Der letzte Pass an Azevedo kommt aber nicht mehr an.
14
Längere Druckphase der Lakers. Die Zürcher haben grosse Mühe ihr eigenes Spiel durchzusetzen.
13
Lehmann versucht es bei Ablauf der Strafe mit dem Buebetrickli. Yannick-Lennhart scheitert beim Abpraller. Bei der nächsten Szene trifft Vouardoux den Pfosten!
12
Die Lakers können sich sogleich festsetzen, die Box der Zürcher steht aber sehr kompakt. Ein Schuss von Rowe wird von Marti geblockt.
11
Malgin kurvt in der Zone herum und sucht den Abschluss, vor dem Tor steht Azevedo. Nyffeler kann nicht kontrollieren und es kommt zum Abpraller. Profico kann schliesslich befreien.
10
Die Lakers gehen mit zwei Spieler ins Forechecking und es entstehen Räume. Diem hat freie Bahn, Nando Eggenberger kommt aber noch rechtzeitig dazwischen.
9
Rappi kann sich in der gegnerischen Zone festsetzen und kommen durch Djuse zu einer weiteren Chance. Die Gäste können sich aber noch wehren.
8
Grosschance für die Lakers. Neukom tankt sich rechts durch und schliesst ab. Waeber lässt abprallen und Dünner bringt die Scheibe nicht im Tor unter. Waeber kann sich rechtzeitig verschieben.
7
Die Lions verspielen in der offensiven Zone die Scheibe. Eggenberger spielt ein eins gegen eins gegen Trutmann und verdribbelt sich.
5
Erste Chance für die Lakers, Rowe spielt die Abwehr aus und schliesst ab. Die Scheibe verfehlt das Ziel deutlich.
4
Weber spielt einen langen Pass auf Krüger, der sieht Sigrist alleine in der Mitte. Der Pass ist zu hart gespielt und Justin Sigrist kann die Scheibe nicht annehmen.
3
Beide Mannschaften spielen sehr körperbetont. Alle Checks werden fertig gemacht. Zurzeit sind alle Checks noch fair.
2
Die Zürcher betreiben ein sehr aggressives Forechecking. Djuse lässt sich von Diem die Scheibe abluchsen und Nyffeler muss zum ersten Mal eingreifen.
1
Die Lions kommen durch Trutmann zum ersten Abschluss. Azevedo versucht in der Mitte abzulenken und scheitert dabei.
Direktbegegnungen
Die ZSC Lions konnten 4 von 5 Spielen in der Saison 2020/2021 für sich entscheiden. Das letzte Heimspiel im März konnten die Lakers gewinnen.
Schiedsrichter
Die Partie wird von Micha Hebeisen und Ken Mollard geleitet. Sie werden von Eric Cattaneo und David Obwegeser assistiert.
Kurz vor Spielbeginn
In 30 Minuten geht es in Rapperswil los!
Aufstellung ZSC Lions
Neben Bodenmann, Chris Baltisberger, Riedi und Morant, fehlt neu Garrett Roe. Der Stürmer hat sich eine Oberkörperverletzung zugezogen. Dafür kommt Kyen Sopa zu seinem Meisterschaftsdebüt mit den ZSC Lions. In der Verteidigung ist Enzo Guebey neu dabei.
Aufstellung SC Rapperswil-Jona Lakers
Bei den Lakers steht Melvin Nyffeler im Tor. Im Vergleich zum Spiel gegen Biel fehlen David Aebischer und Sandro Forrer. Benjamin Neukom rückt im Sturm nach.
Formstand ZSC Lions
Die mit Stars gespickten Mannschaft hat gegen Ambri und Zug in der Verlängerung verloren. Gegen Zug haben die Zürcher Herz gezeigt und ein 3:0 aufgeholt. In den ersten Spiele wussten Sven Andrighetto und Justin Azevedo noch nicht zu überzeugen. Sie haben oft im gleichen Block gespielt und die Abstimmung schien noch nicht zu funktionieren.
Formstand SC Rapperswil-Jona Lakers
Die Lakers haben einen schlechten Start in die neue Saison erwischt. Sie haben nämlich gegen Lugano, Fribourg und zuletzt Biel verloren und dabei nur 5 Tore erzielt und bereits 11 kassiert. Das ist doch überraschend, wenn man bedenkt, dass in der Vorbereitung nur eines von sieben Spielen verloren ging. Rappi wird sich steigern müssen wenn sie die Löwen schlagen wollen.
Ausgangslage
Beide Mannschaften haben bereits 3 Spiele absolviert. Das Überraschungsteam der letzten Saison befindet sich dabei auf dem letzten Tabellenrang. Am letzten Samstag mussten sich die Lakers Biel geschlagen geben. Die Lions dagegen sind fünfte und haben zuletzt zweimal hintereinander in der Verlängerung verloren.
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zur 4. Runde in der National League und dem Spiel zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und den ZSC Lions. Spielbeginn in der St. Galler Kantonalbank Arena is um 19:45 Uhr angesetzt. Hier bist du live dabei!

Aktuelle Spiele

28.11.2021 15:45
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
6
2
3
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Ajoie
Ajoie
3
1
1
1
HC Ajoie
Beendet
15:45 Uhr
29.11.2021 19:45
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
0
HC Fribourg-Gottéron
ZSC Lions
ZSC Lions
0
ZSC Lions
19:45 Uhr
30.11.2021 19:45
EV Zug
Zug
0
EV Zug
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
0
HC Davos
SCL Tigers
SCL Tigers
0
SCL Tigers
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
0
HC Lugano
Genève-Servette HC
Genève
0
Genève-Servette HC
19:45 Uhr

Spielplan - 4. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
0
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr