National League

Zug
3
1
1
1
EV Zug
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Zug:
8'
Stadler
28'
Suri
57'
Simion
 / Lausanne:
23'
Ķēniņš
22:26
Verabschiedung
Vielen Dank, dass sie am heutigen Abend mit uns waren, wir hoffen, dass sie die spannende Partie genauso geniessen konnten wie wir. Oder, falls sie den Lausanne HC unterstützen, die Partie wenigstens in genauso guter Gesellschaft wie der Fan vor Ort geniessen durften. Weiter geht es heute Abend noch mit der Champions League im Fussball, ansonsten dann am Freitag wieder mit der National League und weiteren Eishockeypartien.
Bis dann wünschen wir noch eine gute Nacht und bleiben sie gesund.
22:23
Ausblick
Für den EV Zug geht es noch diese Woche auswärts gegen den HC Ambri-Piotta und anschliessend am Samstag zuhause gegen Fribourg-Gottéron welches sehr formstark aufspielt im Moment.
Auch Lausanne hat noch zwei Partien zu bestreiten diese Woche, einmal zuhause gegen Genève-Servette und am kommenden Samstag auswärts gegen die SC Rapperswil-Jona Lakers.
22:15
Fazit
Die Partie startet ausgeglichen und bleibt über weite Strecken auch so. Zug schafft es immer wieder mit gezielten Angriffen Gefahr auszustrahlen und die Defensive von Lausanne in Verlegenheit zu bringen. Obwohl Lausanne über weite Strecken der Partie mehr Gelegenheiten hat, zum Abschluss zu kommen, scheint Zug trotzdem das gefährlichere Team auf dem Eis zu sein. Dies liegt sicherlich daran, dass Genoni heute alles abwehrte was ihm entgegen geschossen wurde, aber auch an einer guten restlichen Defensivleistung der Gastgeber. Einzeln die Disziplin bei Strafen könnte man dem EVZ vorwerfen, mit ganzen sieben zu zwei Strafen schenkten sie den Gästen doch einige Vorteile her. Einige Strafen davon waren auch wirklich gar nicht nötig und hätten sich für den Schweizer Meister durchaus rächen können.
Lausanne auf der anderen Seite spielt wie gesagt kein schlechtes Spiel, zu oft ist aber ein Verteidiger zwischen den Stürmern und den Abschlüssen, oder Genoni hällt den Angriffen stand, als dass man wirklich das Gefühl hätte haben können, dass die Gastgeber nochmals ausgleichen oder sogar gewinnen würden. Ansonsten war es aber ein überzeugender Auftritt, die offensive hätte gefährlicher ausfallen können, aber vor allem im Zentrum liess man dem EVZ wenig Platz und erstickte viele potentiell gefährliche Situationen schon im Keim.
60
22:02
Spielende
Der EVZ bezwingt seinen Angstgegner Laussane und spielt sich somit zumindest vorübergehen an die Tabellenspitze.
60
22:00
Lausanne drückt fleissig weiter aufs Tor, kommt aber einfach nicht zu einem wirklichen Abschluss.
59
21:59
Die Kamera schwenkt nochmals auf den einzelnen Fans im Gästesektor von Lausanne. Schön zu sehen, dass er sich in Gesellschaft von einigen Zuger Fans die Partie anschauen konnte.
59
21:58
Genau zwei Minuten vor Spielende verabschiedet sich somit Stephan erneut aus dem Kasten und Lausanne spielt in erzwingter Überzahl.
58
21:58
Die Strafe von Suri geht nun auch zu Ende und die Zuger sind wieder komplett auf dem Eis.
58
21:57
Es deutet nun also alles darauf hin, dass Zug im vierten Spiel der Saison den vierten Sieg erspielen kann.
57
21:55
Tor für EV Zug, 3:1 durch Dario Simion
Nachdem zumindest ein Spieler wieder zurückgekehrt ist, drückt Lausanne weiter auf das Tor. Nach einem Puckverlust zieht Simion aber direkt ab und versenkt den Puck im leeren Kasten der Gäste.
57
21:54
Der EVZ ist voll und ganz am mauern, Lausanne bringt die Scheibe nicht vorbei.
56
21:53
Lausanne bezieht ihr Timeout, denn jetzt sind sie für gut 90 Sekunden im 5v3. Als Resultat nehmen sie Stephan aus dem Tor und spielen gar mit sechs Spielern auf dem Eis.
56
21:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Reto Suri (EV Zug)
Und es gibt die nächste Strafe gleich obendrauf! Suri verliert an der Bande die Kontrolle über die Beine und fällt, sebelt so aber gleich noch seinen Gegenspieler um. Es geht in die doppelte Überzahl für Lausanne.
56
21:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Müller (EV Zug)
Es ist bereits die siebte Strafe für die Gastgeber. Diese leichtsinnigen Vergehen könnte die Zuger schon noch kosten schlussendlich.
54
21:46
Frick mit einem guten Versuch über rechts. Stadler ist aber zur Stelle und blockt seinen Slapshot im vorbeirutschen ab.
52
21:44
Zug muss achtsam sein, dass sie hier ihre Führung nicht noch verspielen. Lausanne ist sich zwar bewusst, dass die Gastgeber mit schnellen Kontern ihre Fehler bestrafen könnten, spielen aber im Moment die bessere Partie.
50
21:41
Ein Schuss auf das Tor von Genoni wird noch abgelenkt von Cadonau. Glück für Zug, dass der Puck anschliessend knapp über das Tor fliegt, Genoni hätte seine Reaktion wohl nicht mehr rechtzeitig anpassen können.
48
21:40
In den letzten Sekunden der Überzahl sucht Suri direkt vor dem Kasten einen Mitspieler als selber zu schiessen. Gernat kann anschliessend klären.
47
21:40
Sekac mit der Chance in Unterzahl, nach einem schnellen Konter bringt er den Puck fast an Genoni vorbei, dieser bringt aber noch ein Bein zwischen das Tor und den Puck.
46
21:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Guillaume Maillard (Lausanne HC)
Maillard stösst da hinter dem eigenen Tor Müller den Stock in die Schlittschuhe. Dafür gibt es eine Strafe wegen eines Hakens.
45
21:35
In den letzten Sekunden der Überzahl kommt nochmals Kenins zu einem Abschluss, er bringt den Puck aber nicht auf das Tor. Gross lenkt noch entscheidend ab.
44
21:34
Ein Angriff von Sekac wird abgefangen von Senteler welcher schön den Puck behaupten kann.
43
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Niklas Hansson (EV Zug)
Es gibt die nächste Strafe für die Gastgeber. Hansson mit einem Check gegen den Rücken, muss für zwei Minuten in die Kühlbox.
43
21:33
Schöne Szene von den Zuschauerrängen, auf der Tribüne befindet sich nämlich nur ein einziger Fan des Lausanne HC. Die Fans des EVZ gehen aber immer mal wieder rüber zu ihm und bringen ihm ein neues Bier mit.
42
21:32
Abschlussversuch von Bertschy! Genoni hat seine Hand aber schnell oben und fängt direkt ab.
42
21:31
Martschini erobert den Puck und sichert seinem Team so mehrere wertvolle Sekunden der Unterzahl.
41
21:31
Nur wenige Sekunden nach Wiederaufnahme des Spiels, ist Kovar zurück auf dem Eis. Die Zeit reichte nicht für einen sehr schnellen Angriff von Lausanne.
41
21:30
Beginn 3. Drittel
Die Partie wird wieder freigegeben.
21:17
Fazit 2. Drittel
Der zweite Durchgang gestaltet sich relativ ähnlich wie der erste. Zug zeigt gute Effizienz und kann mit wenigen Angriffen viel Gefahr erzeugen. Lausanne findet den Weg auch in das zweite Drittel und ist vereinzelt auch das bessere Team, kann aber nicht so richtig Gefahr auf das Tor erzeugen. In den letzten Sekunden wurde es aber heiss, weil Zug nur noch zu 3. auf dem Eis steht. Dies wird sich noch einige Sekunden in den Schlussdurchgang ziehen, Lausanne könnte also früh ein Zeichen setzen.
40
21:12
Ende 2. Drittel
Die Zuger retten sich in die Pause, es wird noch knappe 10 Sekunden Unterzahl geben nach der kurzen Pause.
40
21:11
Kurz vor der Pause kann sich Kenins in der Mitte durchsetzen, trifft an Genoni vorbei aber nur den Pfosten.
40
21:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Müller (EV Zug)
Das sehen die Fans nicht gerne, Müller stellt da seinem Gegenspieler aber offensichtlich einen Haken und zieht damit eine Strafe zur Folge. Für die letzten 30 Sekunden wird es ein 3v5 geben.
39
21:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Kovář (EV Zug)
Kovar geht an der Bande seinen Gegenspieler zu hart an und stösst ihn von hinten gegen den Rücken zu Boden. Dafür gibt es die Überzahl für die Gäste.
38
21:04
Lausanne startet aber gerade mit einer Druckphase durch. Genoni ist noch nicht wirklich unter Bedrängnis, aber die Gäste haben gerade deutlich mehr Zug aufs Tor als der EVZ.
37
21:03
Varone setzt sich über links stark gegen zwei Gegenspieler durch findet aber keine passende Anspielsituation und die Chance versandet.
36
21:01
Klingberg mit einem Vorstoss in die gegnerische Hälfte. Bertschy hilft aber hinten aus, rauscht an und luchst dem Stürmer von hinten den Puck ab.
34
20:58
Die Spielanteile sind in der Zwischenzeit wieder ausgeglichen, Zug hat die etwas gefährlicheren Chancen auf ihrer Seite aber Lausanne muss sich nicht verstecken, Genoni darf sich im Tor der Gastgeber nicht zu sicher fühlen.
32
20:54
Varone macht einen etwas frustrierten Eindruck im Centre. Der NHL Profi hat Mühe in die Partie zu kommen.
30
20:52
Erneut eine gute Gelegenheit für den EVZ. Leuenberger schickt Bachofner ein wenig zuweit, sodass Stephan aus dem Tor kommen kann und noch vor dem Stürmer klärt.
28
20:50
Tor für EV Zug, 2:1 durch Reto Suri
Was für ein brillanter Konter! Simion checkt in der eigenen Zone Marti vom Puck weg, worauf Kovar profitiert, an der Bande entlang zieht und Suri in der Mitte bedient. Der lässt sich nicht zweimal bitten und prügelt den Puck an Stephan vorbei ins obere Eck, fantastisch herausgespielt.
27
20:49
Heisse Szene im Torraum der Gäste, Herzog wird direkt vor dem Tor in den Rücken gecheckt und fällt in Stephan hinein, wobei er ihn wohl leicht am Kopf trifft. Scheint aber für beide weiter zu gehen.
26
20:46
Martschini mit einem wunderbaren Schuss aus der zweiten Reihe. Stephan hätte wahrscheinlich nicht rechtzeitig reagieren können, aber Martschinis Schuss streift nur am Pfosten vorbei.
24
20:44
Gleich die nächste Chance für die Gäste, Boson bleibt aber an Stadler hängen.
23
20:43
Tor für Lausanne HC, 1:1 durch Ronalds Ķēniņš
Dann klappt es doch noch, nach dem eingeleiteten Versuch von Sekac kommt Jäger zum Puck, sticht hinten am Tor vorbei und legt ab auf den heranbrausenden Kenins, welcher nicht lange fackelt und direkt einnetzt.
23
20:42
Jason Fuchs trifft bei einem Versuch aus sehr spitzem Winkel nur das Aussennetz.
22
20:40
Lausanne ist zuerst einmal in der Defensive gefordert. Sekac hilft aber hinten aus und unterbindet eine knifflige Szene.
21
20:39
Beginn 2. Drittel
Die Teams sind zurück und es geht weiter in der Bossard Arena.
20:27
Fazit 1. Drittel
Die Partie startet auf Augenhöhe und die Team liefern sich einen spannenden Schlagabtausch. Die Gäste aus Lausanne verzeichnen in den ersten Minuten sogar die besseren Chancen, eine Szene in der achten Minute reisst sie dann aber aus dem Rhythmus. Das vermeintliche Führungstor des EVZ wird zuerst aberkannt, nach einigen Minuten Unterbrechung dann aber doch für gültig erklärt. Ausserdem leistet sich Krueger direkt nach dem Tor ein sehr unnötiges Vergehen und muss dafür auf die Strafbank, die Gäste schaffen es in der Folge nicht mehr richtig in die Partie zu finden und der EVZ macht seine Aufgabe sehr gut. Wir werden sehen, wie die Coaches die Teams auf das zweite Drittel einstellen.
20
20:21
Ende 1. Drittel
Die Teams gehen für die erste Pause in die Kabinen. Lausanne wird einen kleinen Reset braucht nach einer eigentlich guten Startphase.
19
20:18
Kaum ist Zug wieder komplett auf dem Eis, übernehmen sie auch wieder das Spieldiktat. Suri welcher von der Strafbank kommt fordert Stephan als nächstes. Der Keeper reagiert aber abgeklärt und lässt sich vom harten Slapshot nicht überraschen.
18
20:18
Die Strafen sind überstanden, Zug ist wieder komplett auf dem Eis.
17
20:16
Der EVZ schafft es nicht aus der eigenen Zone, trotzdem schlagen sie sich sehr gut hinten. Sie spielen bereits beinahe vier Minuten nur zu viert auf dem Eis und lassen trotzdem fast nichts anbrennen.
15
20:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Reto Suri (EV Zug)
Wenige Sekunden bevor die Unterzahl überstanden ist, holt sich Suri mit einem fahrlässigen Check gleich die nächste Zweiminutenstrafe ein.
15
20:14
Riat hat die einzige Chance bisher in Überzahl, ansonsten kann der EVZ im Boxplay ganz gut dagegen halten.
14
20:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jérôme Bachofner (EV Zug)
Die Zuger befinden sich also jetzt in Unterzahl wegen eines Hakens durch Bachofner.
12
20:09
Stadler und Senteler erneut im Zusammenspiel. Der Torschütze lanciert Senteler über rechts, dieser verzieht aber seinen Abschluss leicht über das Tor.
10
20:06
Lausanne versucht nachzusetzen und mitzuziehen. Heldner steuert einen Distanzschuss an, Cadonau blockt aber noch vor dem Tor ab.
8
20:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Krueger (Lausanne HC)
An der Strafe für Krueger ändert dies natürlich nichts, der Check gilt weiterhin als übertriebene Härte und wird somit mit zwei Minuten Eisbox bestraft.
8
20:04
Tor für EV Zug, 1:0 durch Livio Stadler
Jetzt zählt der Treffer doch! Nach mehreren Minuten Unterbrechung entscheiden die Refs dafür, dass es sich bei Sentelers Einwirkung um keinen Verstoss handelt und der Treffer somit regulär ist.
8
20:01
Die Szene wird weiter angeschaut, vermutlich wegen dem Verstoss von Senteler. Auch überraschend finden wir, dass Krueger mit nur zwei Minuten bestraft wird.
Tangnes hat offenbar die Challenge gefordert, da sich Stephan bei der Aktion ausserhalb des Torraums befand.
8
19:58
Zug mit einem Tor, der Treffer zählt aber vorerst einmal nicht.
Ein Distanzschuss von Stadler wird von Senteler abgelenkt ins Tor. Der Schiri hat seinen Arm aber bereits nach oben gestreckt. Während Senteler sein vermeintliches Tor feiert kommt Krueger angefahren und checkt den Zuger Angreifer voll gegen den Kopf. Der Treffer wird nicht zählen!
7
19:55
Als nächstes darf sich Simion an Stephan versuchen. Nachdem Genoni mit einer Grosstat hinten bei den Zugern entschärfte, greiffen die Gastgeber gleich selbst an und Simion stösst über rechts vor und zieht ab. Simion hat aber seinen Fanghandschuh schnell zur Stelle und entschärft.
5
19:53
Martschini mit dem nächsten Test für Stephan, doch der Keeper lässt nichts anbrennen und pariert zur Seite.
4
19:52
Jetzt ist auch Genoni das erste Mal gefordert. Kenins kommt zentral vor dem Tor zum Abschluss, Genoni reagiert aber blitzschnell und kann abwehren, das war knapp.
3
19:50
Martschini mit einem schönen Vorstoss, sein Pass wird aber von Fuchs geblockt. Kurz darauf kommt Martschini aber nochmals an den Puck, zieht direkt ab, trifft aber nur das Aussennetz.
1
19:49
Der EVZ sichert sich den ersten Angriff, Kovar findet aber an Frick noch keinen Weg vorbei.
1
19:44
Spielbeginn
Der Puck wird freigegeben, die Partie ist eröffnet.
19:43
Letzte Anmerkungen vor Spielbeginn
In der vergangenen Saison ist der EVZ ebenfalls mit drei Siegen in die Saison 20/21 gestartet. In Runde vier kam dann Lausanne und bescherte den Zugern die erste Niederlage. Wir werden sehen, ob sich die Ereignisse heute wiederholen.
19:31
Aufstellung Lausanne HC
Die starke Lausanner Defensive wird heute gegen Zug gefordert sein. Die Offensive der Gastgeber war ihre grosse Stärke in der vergangenen Saison. Das Team ist heute also besonders gefordert ohne den immer noch gesperrten Mark Barberio.
19:31
Aufstellung EV Zug
Spannend wird heute wiederum unter anderem Reto Suri der Rückkehrer sein an der Seite von Simion. Im Allgemeinen bleibt weiter zu beurteilen in wie fern sich die leicht neu orchestrierte Zuger Mannschaft Hoffnungen auf die Titelverteidigung machen darf.
19:20
Formstand Lausanne HC
Ganz ähnlich wie bei Zug sieht die Situation in Lausanne aus, zumindest was die CHL betrifft. Nach vier Spielen befindet sich auch Lausanne auf dem dritten Platz in der Tabellen, und genau wie der EVZ müssen auch die Westschweizer die letzten beiden Partien der Gruppenphase gegen den momentanen Leader absolvieren. Im Gegensatz zum heutigen Kontrahenten haben die Gäste aber bereits ganze drei Zähler Rückstand, es wird also sicherlich keine leichte Aufgabe im Oktober. 
Auch in der heimischen Liga ist der Start nicht geglückt. Gegen Biel, welches momentan die Leaderposition in der Tabelle einnimmt, ging die erste Partie auswärts verloren. Man muss zwar anmerken, dass nach einer einzelnen Partie wahrlich noch nichts in Stein gemeisselt ist, heute ist die Aufgabe aber bestimmt nicht allzu viel leichter geworden, es ist also ein früher Härtetest für Lausanne.
19:16
Formstand EV Zug
Seit genau einer Woche läuft der Betrieb wieder in der National League für den aktuellen Schweizer Meister aus Zug. Das Projekt, diesen Titel zu verteidigen, ist bisher auch gar nicht schlecht angelaufen. Die ersten drei Spiele konnten die Zentralschweizer für sich entscheiden, am vergangenen Samstag musste die Partie gegen den ZSC aber in die Verlängerung. Dies ist der Grund, wieso sich der EVZ nicht auf dem geteilten ersten Rang befindet. Einen guten Start in die heimische Liga können die Zuger sicherlich gut gebrauchen, in der CHL wird nämlich noch eine heikle Phase folgen. Nach vier gespielten Partien befindet sich der EVZ mit sieben Punkten auf Rang drei, qualifizieren müssen sie sich nun also in zwei weiteren Partien gegen den momentanen Gruppenleader Red Bull Munich. 
18:58
Ausgangslage
Die beiden heutigen Kontrahenten kommen aus bereits gespielten Startpartien in die neue Saison der National League, als auch jeweils vier absolvierten Partien aus der Champions Hockey League. Ebenfalls beide hätten sich in der CHL den Start zumindest sicherlich anders gewünscht, die Kontrahenten befinden sich nämlich auf dem zwischenzeitlichen Platz drei ihrer jeweiliger Gruppe. 
Dem EV Zug gelang dafür aber mindestens der Start in die heimische Liga, Lausanne wird heute versuchen den Fehlstart wieder gut zu machen. Ob das gegen den aktuellen Schweizer Meister aber eine einfache Aufgabe wird darf man bezweifeln.
18:55
Begrüssung
Herzlich willkommen an diesem Spätsommerabend. An diesem Dienstagabend starten wir in die vierte Runde der National Hockey League, obwohl Lausanne erst sein zweites Spiel bestreiten wird. Los geht's um 19:45 aus der Bossard Arena.

Aktuelle Spiele

25.09.2021 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
0
0
1
EHC Biel-Bienne
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
3
0
2
1
0
HC Ajoie
Genève-Servette HC
Genève
4
2
1
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
n.P.
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
0
1
HC Fribourg-Gottéron
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
3
1
1
1
HC Lugano
SC Bern
Bern
1
0
1
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
26.09.2021 15:45
HC Davos
HC Davos
5
0
2
3
HC Davos
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
2
0
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
15:45 Uhr

Spielplan - 4. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
0
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
HC Ambri-Piotta
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr