National League

Fribourg
6
2
4
0
HC Fribourg-Gottéron
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
Fribourg:
11'
Sprunger
17'
Sprunger
23'
Sprunger
33'
DiDomenico
39'
Marchon
40'
Bykov
 / SCL Tigers:
37'
Dostoinov
59'
Erni
21:50
Verabschiedung
Mit dem eindeutigen Resultat von 6:2 und dem Dreifach-Torschützen Julien Sprunger geht also dieses Spiel zu Ende. Ich danke Ihnen für die Anteilnahme und wünsche noch einen schönen Abend!
21:49
Ausblick
Übermorgen am 1. April kann sich Fribourg gegen den Leader EV Zug beweisen. Die SCL Tigers haben ebenfalls kein leichtes Spiel vor sich und treten auswärts in Lugano an.
21:44
21:43
Fazit drittes Drittel
Im Schlussdrittel passiert beinahe gar nichts mehr. Die Fribourger drücken nicht mehr auf’s Gaspedal, die Gäste haben sich mit der Niederlage abgefunden. In der 59. Minute trifft Samuel Erni noch zum Ehrentreffer. Am Ende gewinnt der HCFG deutlich überlegen und verschafft sich so weiter eine gute Ausgangslage für die Playoffs. Die Langnauer verlieren bereits zum neunten Mal in Folge und bleiben abgeschlagen auf dem letzten Platz.
60
21:42
Spielende
Das Spiel ist aus! Fribourg gewinnt deutlich gegen die SCL Tigers. 6:2 lautet das Endresultat!
59
21:40
Tor für SCL Tigers, 6:2 durch Samuel Erni
Hier kommt doch noch der Treffer für die Gäste! Erni stösst einfach mal vor und zieht kurz nach der blauen Linie ab! Der Puck landet rechts platziert im Netz!
57
21:37
Petrini versucht sich alleine durchzutanken, weil kein anderer Langnauer mit aufrückt. Abplanalp drängt ihn gut ab.
56
21:36
Ein langer Pass von Jobin zu Herren in die Tiefe! Dieser sucht auch gleich den Schuss auf's lange Eck. Auch hier scheint das Aluminium im Weg gewesen zu sein!
55
21:34
Maxwell stösst ins Fribourger Drittel vor und tankt sich mit einer Täuschung durch. Die Scheibe prallt am Gehäuse ab! Die beste Chance im Schlussdrittel bis jetzt.
54
21:33
Jobin, Marchon und Sutter bringen die Scheibe ins Langnauer Drittel, doch das Zusammenspiel findet den letzten Pass nicht, die Gäste klären die Situation.
53
21:31
Im Mitteldrittel hat es noch viele Strafen gegeben, im Schlussdrittel wurde hingegen noch keine geahndet.
51
21:29
Das ganze Spiel hier im letzten Drittel wirkt sehr passiv, die physische Präsenz ist nicht mehr vorhanden. Das ganze erinnert eher an ein Trainingsspiel als an ein Meisterschaftsspiel. Fribourg muss nicht mehr, Langnau kann nicht mehr.
49
21:27
Die Freiburger werden sich mit dem sich abzeichnenden Sieg hier definitiv für die Playoffs qualifizieren. Mit dem nächsten Spiel wartet aber noch der EV Zug- Eine Chance, sich auf auf hohem Niveau zu beweisen.
47
21:25
Die Drachen drücken jetzt auch nicht mehr extrem auf's Gaspedal. Die Uhr läuft relativ flüssig herunter..
46
21:24
Dann hat Herren das 7:1 auf dem Stock, kann alleine über rechts auf's Tor losziehen, doch sein eleganter Lupfer-Versuch scheitert an Zaetta's Fanghand!
45
21:22
Für die Tigers wird es im letzten Drittel darum gehen, die Würde zu bewahren und weitere Gegentore zu verhindern.
43
21:20
Klar wird heute aber sein, dass Reto Berra trotz klasse Leistungen den Shutout verpassen wird. Noch nie in dieser Saison ist ihm einer gelungen.
42
21:20
Mottet kommt zu einem ersten Schuss aus der Drehung, Zaetta kann ein erstes Mal abwehren.
41
21:19
Beginn 3. Drittel
Das letzte Drittel läuft. Im Tor der Tigers bekommt jetzt neu Gianluca Zaetta die Möglichkeit, sich auszuzeichnen. Punnenovs dagegen wird erlöst.
21:05
21:01
Fazit zweites Drittel
Der HCFG dominiert das zweite Drittel von A-Z! Zuerst trifft Sprunger zum dritten Mal, einige Minuten später DiDomenico. Kurzeitig kann Langnau durch Dostoinov zum 4:1 verkürzen, mit den Toren von Marchon und Bykov kurz vor der Sirene bauen die Freiburger aber den Vorsprung wieder aus. Die Tigers kassieren in diesem Drittel enorm viele Strafen und machen sich das Leben teilweise selber schwer, während die Fribourger das Geschehen dominieren und mit der Sicherheit und dem Selbstvertrauen im Rücken auch immer verspielter aufspielen.
40
21:01
Ende 2. Drittel
Mit dem gemütlichem Vorsprung von 5 Toren für Fribourg geht es in die Pause!
40
20:59
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 6:1 durch Andrei Bykov
Direktschuss durch Walser von der blauen Linie! Bykov bringt seinen Stock entscheidend dazwischen und lenkt die Scheibe ins Tor! Bitterer Abend für Punnenovs.
39
20:58
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 5:1 durch Nathan Marchon
Zuerst kommt DiDomenico ums Tor gekurvt und passt in den Slot hinein. Mit etwas Glück kommt die Scheibe zu Marchon, der einige Meter vor dem Tor postiert ist und dann einschiebt!
39
20:56
Zur grossen Aufholjagd scheint es aber, zumindest in diesem Drittel, nicht zu kommen. Die Freiburger haben mehr oder weniger alles im Griff.
37
20:55
Tor für SCL Tigers, 4:1 durch Alexei Dostoinov
Mit Ablauf der Strafe fällt das Tor doch noch! Zuerst verhindert Reto Berra das Tor mit dem Schoner, dann kann aber Dostoinov beim Nachschuss einschieben!
36
20:54
Doch auch das Überzahlspiel der Gäste verläuft eher harzig. Lardi zieht von der blauen Linie ab, doch im ungünstigsten Moment zerbricht sein Stock!
35
20:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Herren (HC Fribourg-Gottéron)
Vielleicht können die Tigers mit dem nächsten Überzahlspiel für etwas Gefahr sorgen.
34
20:51
Ich denke, ich brauche nicht zu erwähnen, dass die Drachen hier im Mitteldrittel eine krasse Übermacht darstellen. Die Langnauer sind praktisch gar nicht in der Offensive vorzufinden, hingegen können die Hausherren langsam aber sicher zum Zaubern ansetzen. Immer häufiger spielen sie sich spielerisch durch die Abwehr der Tigers hindurch und haben sichtlich Freude daran.
33
20:50
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 4:0 durch Chris DiDomenico
Es war nur eine Frage der Zeit, jetzt treffen die Freiburger in Überzahl! Nach nur 4 Sekunden legt Gunderson auf DiDomenico ab, der von der blauen Line mit einem satten Direktschuss trifft!
33
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexei Dostoinov (SCL Tigers)
Und wieder muss Dostoinov raus, der Jobin im Vorwärtsgang legt!
33
20:47
Dann ist Mottet in einer guten Abschlussposition von halbrechts! Punnenovs wehrt seinen Slapshot mit dem Körper ab!
32
20:47
DiDomenico wird an der blauen Line von Sprunger bedient und zieht aus dem Handgelenk ab, doch die Scheibe verfehlt das Tor!
31
20:46
Für 90 Sekunden spielt das Heimteam jetzt in Überzahl. Klappt es mit einem ersten Powerplaytreffer?
30
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexei Dostoinov (SCL Tigers)
Andersons mit einem Schuss von links, welchen Berra parieren kann. Im Slot geht währenddessen Dostoinov zu energisch gegen seinen Gegenspieler vor und kassiert (wieder wegen eines Stockschlages) die Strafe!
30
20:43
Huguenin versucht es mit einem ersten scharfen Schuss von der blauen Linie, der aber in der Verteidigung hängen bleibt!
29
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nathan Marchon (HC Fribourg-Gottéron)
Dann muss auch wieder einmal ein Freiburger raus. Marchon schlägt seinem Gegenspieler den Stock aus der Hand.
28
20:41
Ein schlechter Wechsel bei den Langnauern führt dazu, dass Bykov von links aus guter und kurzer Position abziehen kann. Der Schuss kommt aber zu zentral, Punnenovs wehrt ab!
27
20:40
Wieder wirkt das Boxplay bei den SCL Tigers sehr statisch. Die Freiburger kombinieren sich im gegnerischen Drittel durch, verpassen es aber, den entscheidenden Pass zu spielen.
26
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Keijo Weibel (SCL Tigers)
Der Frust entlädt sich bereits etwas bei den Tigers. Weibel mit dem regelwidrigen Zweikampf gegen einen Freiburger. Der Stockschlag wird bestraft.
25
20:38
Langsam geht es definitiv zu spielerisch für die Freiburger! Immer wieder kommen sie ohne Probleme ins gegnerische Drittel hinein, ohne, dass die Gäste grosse Abwehrbemühungen leisten.
24
20:36
Nun sind alle Spieler wieder mit dabei. Es heisst wieder Fünf gegen Fünf!
23
20:36
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:0 durch Julien Sprunger
Hattrick Sprunger! Zuerst kommt der Schuss von Gunderson, welchen Punnenovs abprallen lässt, Sprunger steht richtig und versenkt den Rebound!
23
20:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Larri Leeger (SCL Tigers)
Und gleich die nächste Strafe: Die Tigers haben plötzlich fünf statt vier Spieler auf dem Eis, was natürlich regelwidrig ist.
22
20:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Desharnais (HC Fribourg-Gottéron)
Nur wenige Sekunden gespielt, da ist das Powerplay wieder beendet. Deshairnais hakt bei seinem Gegner ein und muss auf die Bank. Nun stehen sich jeweils vier Feldspieler gegenüber.
22
20:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anthony Huguenin (SCL Tigers)
Ein Stockschlag von Huguenin führt zur nächsten Strafe.
22
20:30
Jörg, der rechts postiert ist, erhält einen weiten Pass von der linken Seite und hat freie Schussbahn. Er versucht Punnenovs rechts auf der Schulterseite zu erwischen, der Keeper hält aber dicht!
21
20:30
Beginn 2. Drittel
Das Spiel läuft wieder. Langnau jetzt von rechts nach links!
20:14
20:12
Fazit erstes Drittel
Die Tigers starten energisch ins Spiel und können den Freiburgern einiges abverlangen. Das Heimteam braucht einige Minuten, findet dann aber umso besser ins Spiel. In der 11. Minute trifft Sprunger auf Vorlage von Bykov zur Führung. Nach dem Treffer übernehmen die Hausherren das Spieldiktat, währenddem die Gäste in der Defensive einige Mühe bekunden. In der 17. Minute trifft Sprunger sehenswert zu seinem persönlichen Doppelpack im ersten Drittel!
20
20:11
Ende 1. Drittel
Dann ertönt die Sirene! Mit dem Zwischenstand von 2:0 gehen wir in die Pause!
20
20:10
Samuel Erni ist zurück auf dem Eis. Es war nicht das beste Powerplay der Drachen!
19
20:09
Die Box der Langnauer wirkt sehr passiv, was dafür sorgt, dass die Freiburger keine Mühe haben, sich im Drittel festzusetzen. Bislang kam aber dennoch noch nichts gefährliches auf den Kasten von Punnenovs.
18
20:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Erni (SCL Tigers)
Wieder Fribourg im Vorwärtsgang. Erni's Stock kommt für eine kurze Zeit zwischen die Schlittschuhe von Jörg, das wird geahndet.
17
20:06
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:0 durch Julien Sprunger
Scheibenverlust der Langnauer im Vorwärtsgang, Walser nimmt den Puck mit ins gegnerische Drittel, legt dann auf Sprunger ab, der die Scheibe wunderschön unter der Latte versorgt!
16
20:04
Die Tigers haben derzeit Mühe, überhaupt ins gegnerische Drittel vorzustossen, weil das Heimteam ein aktives Pressing betreibt.
15
20:02
Jecker mit dem Pass an die blaue Linie zu DiDomenico. Dieser schiesst direkt,doch irgendwo im Slot wird der Schuss aber geblockt, die Scheibe kommt nicht durch!
14
20:01
Pascal Berger kommt zu einem guten Schuss aus der Drehung. Auch hier ist Reto Berra zur Stelle.
13
19:59
Rein spielerisch können die Tiger mithalten, was aber fehlt, ist die physische Präsenz, insbesondere in der Defensive. Die Fribourger Spieler werden zu wenig angegangen.
11
19:58
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:0 durch Julien Sprunger
Bykov und Sprunger haben es immer noch drauf! Bykov spielt an der Bande den Backhand-Rückpass direkt in den Slot. Dort steht Sprunger, der zu wenig gedeckt wird und aus zentralster Position einschiesst!
10
19:57
Von einem offenen Schlagabtausch zu sprechen, wäre übertrieben, aber es ist bislang eine unterhaltsame Partie, welche vor beiden Toren stattfindet. Die Gäste halten bislang wacker dagegen!
9
19:55
Auch Dostoinov mit einer Einzelaktion. Er zieht ins Freiburger Drittel, diese konzentrieren sich zu fest auf die mitgelaufenen Langnauer Spieler, sodass Dostoinov in die Mitte zieht und selber abziehen kann. Berra hält!
8
19:54
Jetzt kommen die Freiburger zu einer längeren Druckphase. Mottet versucht es zuerst mit dem Bauerntrick, im Anschluss wird ein Freiburger direkt vor dem Langnauer Tor zu wenig angegangen und kommt beinahe zum gefährlichen Abschluss, doch am Ende vertendelt er die Scheibe!
7
19:52
DiDomenico kommt völlig alleine über rechts zum Zug. In der Mitte wird Abplanalp im Slot gesucht, der direkt abschliesst aber an Punnenovs scheitert!
6
19:51
Gegen Ende kommt auch Grossniklaus noch zu einem gefährlichen Schuss von der blauen Line, welcher Berra einige Mühe bereitet. Jetzt aber haben die Hausherren die Unterzahl überstanden.
5
19:51
Einen ersten guten Schuss der Langnauer kann Reto Berra mit dem Schoner auf die Seite klären.
4
19:50
Auch in Sachen Powerplay liegen die Tigers ganz hinten in der Tabelle. Auch hier ist nach einer Minute noch nichts Gefährliches passiert.
3
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philippe Furrer (HC Fribourg-Gottéron)
Bein einem weiteren Angriff der Gäste landet Wenger im Tor der Freiburger. Furrer hatte diesen gefährlich von hinten in Berra hinein geschubst und muss dafür ein erstes Mal raus! Powerplay Langnau!
3
19:46
Ein erster geordneter Spielaufbau durch Fribourg scheitert. Die Gäste im Gegenzug mit frechen Querpässen vor dem Tor, zu einem weiteren Abschluss kommt es aber nicht!
1
19:45
Scheibeneroberung nach 28 Sekunden in der Zone der Freiburger. Neukom passt von der Bande direkt in den Slot, wo Maxwell nur Berra anschiessen kann! Topchance nach wenigen Sekunden für die Tigers!
1
19:44
Spielbeginn
Und los geht's! Die Hausherren haben das Bully für sich entschieden!
19:33
Die Spieler stehen auf dem Eis. Gleich geht's los in der BCF-Arena!
19:31
Schiedsrichter
Micha Hebeisen unf Nicolas Fluri leiten das Duell zwischen Fribourg und den SCL Tigers. Unterstützt werden sie durch Stany Gnemmi und Zach Steenstra.
19:28
Stalberg droht nach Check gegen den Kopf vorzeitiges Saisonende
Der Check von Aurélien Marti gegen den Kopf von Stalberg könnte für das Team von Christian Dubé Folgen haben: Stalberg fällt bei den Freiburgern wegen der Kopfverletzung nämlich auf unbestimmte Zeit aus, es droht gar das vorzeitige Saisonende. Man hofft natürlich in Fribourg, dass der Schwede in den Play-offs wieder mittun kann.
19:27
Head-to-Head
Weder die Formkurve noch die Direktbegegnungen sprechen am heutigen Abend für die SCL Tigers. Drei Mal traten die beiden Mannschaften in der laufenden Saison aufeinander, alles drei gingen an den HCFG. Am nächsten an einen Sieg heran kamen die Tigers im Oktober 2020. Damals verlor man nach Verlängerung mit 3:4 und luchste den Freiburgern immerhin einen Punkt ab. Die anderen beiden Duelle (4:1 und 0:5) gingen jeweils deutlich an die Drachen.
19:26
Line-ups
Bei den Freiburgern stehen exakt die gleichen Spieler auf dem Eis wie gegen Genève-Servette. Bei den Tigers kommen zwei Spieler wieder zurück, die gegen den SC Bern nicht auf dem Feld standen. Es sind Benjamin Neukom und Patrick Petrini.
19:23
SCL Tigers
Acht Niederlagen in Folge sind es mittlerweile, die Langnauer haben die Qualifikationsphase aufgegeben und werden sich auf die Playouts konzentrieren. Im letzten Spiel konnte man den SC Bern immerhin etwas fordern und erzielte vier Treffer. Zu einem Punktgewinn reichte es aber dennoch nicht, das Resultat lautete 4:5 zugunsten der Mutzen. Mal sehen, wie viel Motivation die Tiger für das heutige Duell gegen Fribourg noch aufbringen werden.
18:38
HC Fribourg-Gottéron
Nach einem kleineren Durchhänger kam der HCFG zuletzt wieder zu einem Sieg gegen die Lausanner (1:2 nach Penaltys) und gegen Genève-Servette (2:3). Mit den zwei Siegen darf man sich langsam aber sicher auf die Playoffs vorbereiten und sich ausserdem in der Tabelle wieder nach oben orientieren. Die unmittelbar vor Fribourg klassifizierten Teams aus Lausanne und Lugano liegen noch in Reichweite, währenddem natürlich der erste Rang des EV Zug gesetzt ist. Im letzten Spiel gegen Servette überzeugte vor allem der Fribourger Torhüter Reto Berra und die Effizienz in der Offensive. Zudem wusste man die Fehler, der Genfer gnadenlos auszunutzen. Es wird sich heute zeigen, wie gut die Drachen mit der Favoritenrolle zurecht kommen.
18:38
Ausgangslage
Nach dem Sieg gegen Servette sieht es für Gottéron sehr gut aus. Mit einem Punkteschnitt von 1.75 pro Spiel liegt man auf dem vierten Rang und hat die direkte Playoff-Qualifikation beinahe schon auf sicher. Mit guten Leistungen in den letzten Quali-Spielen könnte man noch den einen oder anderen Rang in der Tabelle gut machen. Die SCL Tigers dagegen liegen abgeschlagen auf dem letzten Platz.
18:35
Begrüssung
Herzlich Willkommen zum Eishockeyspiel in der National League zwischen dem HC Fribourg-Gottéron und dem SCL Tigers. Das Spiel startet um 19.45 in der BCF-Arena!

Aktuelle Spiele

05.04.2021 15:45
Genève-Servette HC
Genève
5
4
1
0
Genève-Servette HC
HC Lugano
Lugano
2
1
0
1
HC Lugano
Beendet
15:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
2
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
2
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
15:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
7
2
0
5
SC Rapperswil-Jona Lakers
Lausanne HC
Lausanne
5
0
2
3
Lausanne HC
Beendet
15:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
2
1
0
1
SCL Tigers
ZSC Lions
ZSC Lions
5
2
2
1
ZSC Lions
Beendet
15:45 Uhr
EV Zug
Zug
3
0
1
2
EV Zug
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
0
1
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
15:45 Uhr

Spielplan - 26. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr