National League

Genève
5
2
2
1
Genève-Servette HC
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Genève:
5'
Le Coultre
18'
Asselin
25'
Fehr
35'
Fehr
49'
Miranda
 / Ambri-Piotta:
22:10
Verabschiedung
Damit verabschieden wir uns für heute von Ihnen! Vielen Dank fürs Interesse und eine schöne restliche Woche!
22:06
Ausblick
Während der HC Ambri Piotta am Freitag den HC Lugano zum Tessiner Derby empfängt, müssen die Genfer am gleichen Tag auswärts zum Romand-Derby gegen Fribourg ran.
22:02
21:56
Fazit 3. Drittel
Die Tessiner versuchen sich zu Beginn des Schlussdrittels noch einmal aufzubäumen aber an Descloux führte auch heute kein Weg vorbei. Die Genfer erhöhen durch Miranda dann sogar noch zum 5:0 und Ambri erleidet somit einen herben Rückschlag im Kampf um die Playoffplätze.
60
21:55
Spielende
Und dabei bleibt es! Deutlicher Heimsieg der Genfer am heutigen Abend.
57
21:48
Perlini entwischt noch einmal der Genfer Abwehr aber dort ist ja immer noch Descloux. Seelenruhig bleibt er stehen und begräbt dann die Scheibe unter sich. Er will diesen Shutout!
55
21:46
Genf muss nicht mehr und Ambri kann nicht mehr. Somit wird die Zeit einfach noch runtergespielt ohne viel Aufregung.
52
21:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Incir (HC Ambri-Piotta)
Zumindest Strafen werden weiterhin fleissig gesammelt. Es ist die bereits 11. in dieser Partie.
51
21:40
Doch auch das 5. Powerplay der Gäste ist zum Vergessen. Die Genfer spielen das Boxplay aber auch unglaublich gut und Descloux hält was es zu halten gibt.
49
21:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eliot Berthon (Genf-Servette)
Jetzt ist die Frage nur noch ob Descloux den zweiten Shutout in Serie gelingt. Aber wieder ein Powerplay für Ambri.
49
21:38
Tor für Genf-Servette, 5:0 durch Marco Miranda
Das wars dann wohl endgültig. Miranda kommt völlig unbedrängt ins Tessiner Drittel und schliesst souverän mit einem Handgelenkschuss ab.
49
21:36
Besonders bitter ist für Ambri auch, dass die Lakers gegen den ZSC Lions mit 5:2 in Führung liegen. Es ist eine Runde zum Vergessen für die Tessiner.
47
21:33
Auch Genf bewegt sich wieder einmal in die Offensive und kommt zu 3 Abschlüssen, die jedoch alle von Tessinern geblockt werden. An Einsatz mangelt es den Gästen definitiv nicht, auch bei einem 4:0 Rückstand.
45
21:31
Wieder Descloux! Perlini kommt alleine auf ihn zu und spielt dann zu Flynn der aber am stark verschiebenden Torhüter scheitert. Ein Tor müsste bald her.
44
21:30
Servette ist jetzt nach diesem kleinen Schock gleich zu Beginn wieder besser im Spiel und spielt vorallem hinten unglaublich souverän.
41
21:29
Fora mit der Riesenchance gleich zu Beginn aus kurzer Distanz aber Descloux hält überragend mit dem Schoner. Der Goalie der Genfer ist unglaublich stark in Form zur Zeit.
41
21:28
Beginn 3. Drittel
20 Minuten haben die Tessiner noch hier das Spiel zu drehen.
21:14
21:10
Fazit 2. Drittel
Es bleibt auch im 2. Drittel ein zähes Spiel mit vielen Unterbrüchen und vorallem Strafen. Und es ist nicht etwa ein Powerplaytor der Tessiner in der 25. Minute, sondern Shorthander der Genfer durch Eric Fehr der sich gegen Ciaccio eiskalt durchsetzt. Nach vielen simultanen Strafen hat Genf in der 33 Minute wieder einmal ein Powerplay und prompt nutzen sie es. Omark setzt sich herrlich in Szene und bedient Fehr der bereits zum zweiten Mal einnetzt. Ambri hat zwar in der 38. Minute noch einen Pfostenschuss, aber es scheint die Luft draussen zu sein bei den Gästen.
40
21:09
Ende 2. Drittel
40 Minuten sind gespielt und Genf geht mit einer komfortablen 4:0 Führung in die 2. Pause.
38
21:06
Da wäre es fast gewesen! Mazzolini trifft aber nur den Pfosten und bewegt dann das Tor weswegen das Spiel abgepfiffen wird.
37
21:02
Es ist zwar noch einiges an Zeit zu spielen in dieser Partie, aber es scheint bereits die Vorentscheidung zu sein am heutigen Abend. Die Körpersprache der Gäste spricht ebenfalls dafür. Da müsste vor der Pause nochmal etwas kommen wenn man hier noch Punkte mitnehmen will.
35
21:01
Tor für Genf-Servette, 4:0 durch Eric Fehr
Was für eine Vorbereitung von Linus Omark! Der Skorer sich von rechts auf engstem Raum durch 2 Spieler durch und passt im genau richtigen Moment auf den völlig freien Fehr, der nur noch das leere Tor vor sich hat.
33
20:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Müller (HC Ambri-Piotta)
Wieder eine Strafe, wieder ein Haken. Dieses Mal trifft es Müller der den Stock bei Fehr zu hoch hat.
32
20:53
Die Partie ist nun wieder ein wenig eingeschlafen und die beiden Mannschaften neutralisieren sich grösstenteils im Mitteldrittel.
30
20:51
Im 4-gegen-4 geschieht nichts wirklich und auch die folgende Minute Powerplay der Tessiner ist erneut harmlos. Genf wieder komplett.
28
20:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Linus Omark (Genf-Servette)
Es hagelt Strafen hier! Auch die Genfer möchsten anscheinend nicht Powerplay spielen und Omark ist der nächste der auf der Strafbank Platz nehmen darf.
27
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brendan Perlini (HC Ambri-Piotta)
Das Boxplay der Genfer funktioniert weiterhin so gut, dass sie sogar nur durch ein Haken von Perlini stoppen kann. Erneut ein sehr schwaches Powerplay der Gäste.
26
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joël Vermin (Genf-Servette)
Kaum ist Richard zurück, holt sich auch Vermin eine Strafe. Beinstellen ist das Verdikt.
25
20:44
Tor für Genf-Servette, 3:0 durch Eric Fehr
Der nächste Shorthander der Genfer. Fehr entwischt mit dem Puck und schliesst im 1-gegen-1 eiskalt ab. Bitter für die Tessiner.
23
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tanner Richard (Genf-Servette)
Richard muss für Behinderung 2 Minuten auf die Bank.
23
20:41
Für einmal nun eine sehr gute Aktion der Gäste. Kostner kommt mit viel Zug hinter das Tor und sieht Trisconi im Slot, der mit der Backhand aber knapp das Tor von Descloux verfehlt.
23
20:38
Ambri scheint ein wenig entschlossener in diesem 2. Drittel als noch in den ersten 20 Minuten. Trotzdem finden sie weiterhin keine Lösung gegen hinten ganz solide Genfer.
21
20:36
Schon 2 Icings hier von Genf in der Startminute. Ja es ist noch kein Leckerbissen am heutigen Abend. Viele Unterbrüche und wenig Spielfluss bis jetzt!
21
20:36
Beginn 2. Drittel
Weiter geht es in Genf!
20:22
20:20
Fazit 1. Drittel
Das erste Drittel ist geprägt von kernigen Checks und harten Zweikämpfen. Genf erwischt ganz klar den besseren Start und kann durch Le Coultre in der 5. Minute in Führung gehen. Danach kommt Ambri ein wenig besser ins Spiel und es ist ein umkämpftes Drittel auf Augenhöhe. In der 17. Minute treiben es die Tessiner ein wenig zu hart und kassieren in doppelter Unterzahl das 2:0. Es ist jedoch noch alles offen hier und Ambri hat gezeigt, dass es durchaus mithalten kann. Wir sind gespannt auf die nächsten 20 Minuten!
20
20:17
Ende 1. Drittel
Genf geht mit einem 2:0 Vorsprung in die Pause.
19
20:15
Ambri wieder komplett aber nun mit zwei Toren hinten.
18
20:13
Tor für Genf-Servette, 2:0 durch Guillaume Asselin
Da rotiert die Drei-Mann-Verteidigung zu langsam und Asselin hat alle Zeit der Welt abzuschliessen. Der Schuss sogar noch leicht abgelenkt und somit keine Chance für Ciaccio.
18
20:12
Bange Sekunden für Ambri. Ciaccio hält mehrfach und man kann endlich klären. Noch 40 Sekunden.
17
20:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michaël Ngoy (HC Ambri-Piotta)
Jetzt kommt es ganz bitter. Auch Ngoy muss für hohen Stock an Vermin raus und somit Genf mit über 90 Sekunden doppelter Überzahl.
17
20:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Fohrler (HC Ambri-Piotta)
Fohrler trifft Miranda ganz leicht im Gesicht und muss auf die Strafbank. Er ist ganz nund gar nicht einverstanden und revanchiert sich mit ein paar leichten Schubser an Miranda. Es ist eine harte Strafe, da man nicht wirklich sehen kann, dass er getroffen wurde.
15
20:03
Viele offensive Aktionen gibt es momentan nicht zu bestaunen in Genf. Das Spiel ist geprägt von Kampf und Fleiss. Genf macht insgesamt den ein wenig besseren Eindruck, ohne aber wirklich gefährlich zu werden.
13
20:02
Auch Ambri übersteht die erste Unterzahl in dieser Partie. Weiter geht es mit 5 gegen 5!
12
20:01
Omark mit einem guten Abschluss aber Ciaccio kann im letzten Augenblick den Schoner noch ausfahren und somit Schlimmeres verhindern.
11
20:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jannik Fischer (HC Ambri-Piotta)
Fischer muss nach Behinderung auf die Strafbank und somit hat Genf die Möglichkeit hier nachzulegen.
10
19:58
Omark findet Karrer an der blauen Linie der kompromisslos abzieht. Ciaccio hat seine Problem und kann die Scheibe ierst im Nachfassen sichern. Die Genfer sind immer sehr aktiv vor dem Tor der Tessiner.
10
19:57
Mazzolini versucht Omark zu überlaufen aber er erreicht die Scheibe nicht mehr rechtzeitig und somit gibt es erneut ein Icing.
9
19:55
Das Boxplay der Genfer überzeugt einmal mehr und lässt die Gäste zu keiner wirklich guten Chance kommen. Da benötigen die Tessiner mehr um gefährlich zu werden.
7
19:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sandis Šmons (Genf-Servette)
Sogleich erhalten die Tessiner hier die Ausgleichschance in Überzahl. Smons erwischt seinen Gegenspieler von hinten und muss für 2 Minuten raus.
7
19:52
Wie kann Ambri hier reagieren? Die Genfer spielen sehr gut bislang und sind auch das aktivere Team. Die Führung ist definitiv nicht gestohlen.
5
19:51
Tor für Genf-Servette, 1:0 durch Simon Le Coultre
Omark düpiert Dotti zweimal hinter dem Tor und sieht den völlig freistehenden Le Coultre der aus mittelnaher Distanz mit einem satten Schuss an CIaccio vorbei ins Tor trifft.
4
19:49
Mazzolini setzt sich gut durch und ist alleine hinter dem Tor. Er findet jedoch keine Anspielmöglichkeit und somit kann ihn die Genfer Abwehr von der Scheibe treffen.
2
19:47
Winnik kommt aus kurzer Distanz zum ersten Abschluss der Partie aber da braucht es mehr um an Ciaccio vorbeizukommen. Aber Genf wirkt wacher in der Startphase.
1
19:46
Dies führt jedoch zu keiner Aktion und die Tessiner können sich daraufhin nur mit einem Icing befreien. Das gleiche Spiel nun vor dem Tor vor Ciaccio.
1
19:45
Ambri macht sogleich Druck und Rod spediert die Scheibe aus dem Spielfeld. Bully vor Descloux!
1
19:45
Spielbeginn
Los gehts in Genf!
19:34
Schiedsrichter
Geleitet wird die heutige Partie von Mark Lemelin und Ken Mollard, unterstützt von den Linienrichtern Dominik Schlegel und Nathy Burgy. Angepfiffen wird das Spiel um 19:45.
19:29
Playoff-Durchführung
Heute wurde entschieden wie die Playoffs in der National und Swiss League durchgeführt werden sollen. Hier können sie alles Wichtige nachlesen:
19:25
Aufstellung HC Ambri-Piotta
19:22
Aufstellung Genève-Servette HC
19:18
Direktbegegnungen
Es ist das vierte Duell der beiden Teams in der laufenden Saison. Und alle 3 bisherigen Partien konnte der HC Ambri-Piotta für sich entscheiden. Können sich die Tessiner heute auch durchsetzen oder gelingt Servette im Heimstadion der erste Sieg?
19:16
HC Ambri-Piotta
Für die Tessiner geht es um viel in der Schlussphase der regulären Saison. Man befindet sich momentan zwar noch auf dem 8. Tabellenrang, aber man ist nur noch 5 Punkte vor dem elfplatzierten SC Bern, hat aber 5 Spiele mehr ausgetragen. Auch liegen die Tessiner nur noch 1 Punkt vor den Lakers. Es könnte eng werden mit den Playoffs und ausgerechnet jetzt scheint Ambri ein Tief zu haben. 3 Niederlagen in Serie hat man zuletzt hinnehmen müssen. Auch wenn es immer knapp wurde, so schadet dies der Moral doch ziemlich.
19:12
Genève-Servette HC
Der Genève-Servette HC scheint wieder zurück in Form zu sein. Nach 2 Niederlagen gegen Lugano und Bern konnte man die letzten beiden Partien gegen die Rivalen aus der Westschweiz Fribourg und Lausanne klar für sich entscheiden. Gegen Fribourg musste man sich noch auf die Effizienz und Goalie Descloux verlassen, aber am Sonntag gegen Lausanne gab es einen überzeugenden Sieg gegen Lausanne. Besonders schön anzusehen waren die 3 Tore von Asselin in seinem erst 3. Spiel für Genf.
19:06
Strenges Wochenprogramm für die Genfer
19:02
Ausgangslage
Während die Servettiens sich wohl einen Platz in den Top 6 geholt haben, kämpfen die Tessiner momentan um Rang 10 und somit die Playoff-Teilnahme. Der Unterschied der beiden Teams ist beachtlich, haben trotz 3 Spielen weniger 16 Punkte mehr auf dem Konto. Die Genfer gehen zwar als Favorit in dieses Spiel aber für Ambri geht es alles und Servette sollte sie nicht unterschätzen.
18:58
18:55
Begrüssung
Guten Abend und recht herzlich willkommen zum Spiel Genève-Servette HC gegen den HC Ambri-Piotta. Die beiden Teams treffen heute in der National League in Genf aufeinander. Hier sind Sie live dabei!

Aktuelle Spiele

20.03.2021 19:45
SC Bern
Bern
1
0
1
0
SC Bern
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
3
1
2
0
0
SCL Tigers
Genève-Servette HC
Genève
4
1
1
1
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
Lausanne HC
Lausanne
6
1
3
1
1
Lausanne HC
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
5
3
1
1
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
EV Zug
Zug
1
0
0
1
EV Zug
ZSC Lions
ZSC Lions
2
0
1
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
21.03.2021 15:45
SC Bern
Bern
3
0
0
3
0
SC Bern
HC Lugano
Lugano
4
0
2
1
1
HC Lugano
Beendet
15:45 Uhr
n.V.

Spielplan - 23. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr