National League

Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
SCL Tigers
1
1
0
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne:
 / SCL Tigers:
8'
Berger
22:09
Resultate
22:08
Verabschiedung
Das wars aus Lausanne! Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche Ihnen einen angenehmen Donnerstagabend.
22:07
21:58
Schlussfazit
Langnau findet somit nach 9 Niederlagen in Serie zurück auf die Siegesstrasse und gewinnt in Lausanne mit 0:1! Mit dem heutigen Shutout von Punnenovs halten die Emmentaler sogar das erste Mal in der laufenden Spielzeit ihren Kasten sauber. Die Tigers agierten in der heutigen Partie aggressiv und standen in der Defensive konzentriert. Im Vorwärtsspiel waren die Gäste heute zwingender als die Lausanner auf der anderen Seite. Die Waadtländer zeigen einen lustlosen und schlechten Auftritt. Den Lausannern gelingt es während 60 Minuten nie richtig, Druck auf den Kasten von Punnenovs zu bringen und erarbeiten sich auch zu wenig zwingende Chancen.
21:53
Fazit 3. Drittel
Im Schlussdrittel können die Lausanner mit einem Mann mehr ins Drittel starten. Doch das Überzahlspiel der Waadtländer ist erneut schwach und es entsteht nie eine gefährliche Situation vor Punnenovs. In der 43. Minute kassiert Genazzi eine fünf Minuten plus Spieldauerdisziplinarstrafe wegen eines Checks gegen den Kopf von Schmutz. Die Emmentaler können danach zwar in der fünfminütigen Überzahl nicht reüssieren doch profitieren davon, dass die Zeit für sie läuft. Nachher versuchen zwar die Lausanner den Druck auf den Kasten von Punnenovs zu erhöhen, doch die Pässe der Hausherren sind zu ungenau und auch zu wenig konsequent gespielt. Rund 2 Minuten vor Schluss versuchen es die Waadtländer mit einem Mann mehr und nehmen Stephan aus dem Kasten, doch die Emmentaler stehen Defensiv weiterhin stark und arbeiten im Kollektiv als eine Einheit. Der Ausgleich gelingt den Lausanner nicht mehr und Langnau gewinnt somit nicht unverdient in Lausanne mit dem Mini-Sieg von 1:0!
60
21:52
Spielende
Das wars! Langnau gewinnt nach 9 Niederlagen in Serie gegen Lausanne!
59
21:51
Bertschy lässt die Scheibe zu früh liegen und die Lausanner stehen im Offside. Nochmals ein Unterbruch rund 12 Sekunden vor Schluss der Partie.
59
21:50
Die letzte Minute läuft und Lausanne wirft nochmals alles nach vorne. Die Tiger verteidigen nun mit Mann und Maus und versuchen den Vorsprung über die Zeit zu bringen.
58
21:49
Lausanne ist im Drittel der Gäste installiert. Roth auf Hudon, welcher es mit einem One-Timer von der blauen Linie versucht. Punnenovs pariert erneut stark.
57
21:49
Emtpy-Net Lausanne HC
Stephan hat seinen Kasten verlassen. Sechs Lausanner gegen fünf Langnauer.
57
21:48
Time-Out Lausanne HC
Die Waadtländer nehmen ihr Time-Out und probieren nochmals sich zu sammeln und irgendwie einen Weg vor den Kasten der Gäste zu finden.
57
21:47
Grossmann schiesst von der blauen Linie, vor dem Kasten steht Malgin, welcher den Abpraller vor Punnenovs aber nicht verwerten kann. Nachher begräbt Punnenovs abermals ein Schuss von der blauen Linie unter sich. Dieses Mal war es Kenins.
56
21:46
Die Gäste kontrollieren die eigene Zone weiterhin stark. Gibbons sucht den freien Mann im Slot doch sein Zuspiel wird von Leeger abgefangen und die Emmentaler befreien. Kaum Unterbrüche in der Partie in dieser Phase.
55
21:43
Die Hausherren stehen nun etwas offensiver und versucht nun vehement den Zug auf den gegnerischen Kasten. Doch die Lausanner finden weiterhin den Weg vor den Kasten vor Punnenovs nicht und es fehlt vor allem an zündenden Ideen im Angriffspiel. Nun seit rund zwei Minuten kein Abschluss mehr der Waadtländer.
54
21:42
Gibbons tänzelt sich an Erni im Slot vorbei und steht plötzlich halb rechts alleine vor Punnenovs. Doch sein Schuss ist erneut zu ungenau und Punnenovs pariert mit dem Oberkörper und lässt kein Abpraller zu.
53
21:40
Noch knapp sieben Minuten sind in dieser Partie zu spielen und die Hausherren bekunden nach wie vor grosse Mühe, sich im Drittel der Emmentaler zu installieren. Die Langnauer auf der anderen Seite stehen Defensiv stabil und Punnenovs lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Gelingt den Hausherren noch der Ausgleich? Den Waadtländern läuft langsam aber sicher die Zeit davon.
52
21:37
Nun wieder einmal Lausanne im Angriff. Marti zieht von der blauen Linie mit einem Slapshot ab. Punnenovs agiert aber erneut souverän, verschiebt sich blitzschnell und fängt die Scheibe mit dem Fanghandschuh.
51
21:35
Rüegsegger versucht es aus spitzem Winkel von halb rechts. Stephan macht die Ecke am Pfosten zu und pariert mit dem Oberkörper. Nachher scheitert Schmutz nach einem Abpraller vor Stephan nur um Haaresbreite.
49
21:34
Grossniklaus nochmals mit einem Abschluss von der blauen Linie. Zwar lässt nun Stephan ein Abpraller zu, doch dort steht kein Langnauer. Gibbons befreit für die Hausherren. Lausanne nun wieder komplett. Langnau kann somit nicht profitieren.
48
21:34
Langnau hat nun etwas Mühe sich im Drittel der Lausanner zu installieren und die Überzahl der Langnauer bald zu ende. Gelingt den Gästen hier doch noch ein Treffer?
47
21:33
Berger spielt die Scheibe von hinter dem Tor auf die Schaufel von Petrini im Slot, welcher es erneut mit einem One-Timer versucht. Stephan pariert erneut stark.
46
21:32
Petrini nach einem Zuspiel von der blauen Linie von Huguenin mit einem One-Timer. Auch dieser Abschluss pariert Stephan mit dem Beinschoner.
45
21:30
Erni zieht von der blauen Linie mit einem Slapshot ab. Stephan pariert und lässt keinen Abpraller zu. Weiterhin noch rund drei Minuten Überzahl für die Gäste.
44
21:29
Die Langnauer bereits wieder früh im Drittel der Lausanner installiert. Berger auf Petrini, welcher es mit einem One-Timer versucht, doch Stephan pariert mit dem Beinschoner.
44
21:28
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Joël Genazzi (Lausanne HC)
Genazzi rammt Schmutz mit dem Stock nach einem Gerangel vor Stephan gegen den Kopf und kassiert dafür verdient eine 5 plus Spieldauerdisziplinarstrafe. Fünf Minuten Überzahl für die Gäste!
44
21:26
Lausanne hat weiterhin mehr Scheibenbesitz und kontrolliert nun die Partie auch weitgehend. Doch es gelingt den Hausherren weiterhin nicht, gefährlich vor das Tor von Punnenovs zu kommen. Dies vor allem weil die Gäste defensiv stark und konzentriert agieren.
43
21:24
Bertschy mit der Scheibe von halb links und probiert es aus spitzem Winkel. Im Slot wäre Emmerton frei gestanden doch der Stürmer der Lausanner schiesst. Punnenovs macht die Ecke zu und pariert. Langnau bereits wieder komplett ohne das etwas Gefährliches in der Zone der Emmentaler passiert wäre.
42
21:23
Bereits die Hälfte der Strafe ist verstrichen und Lausanne noch nicht im Drittel der Emmentaler installiert. Maxwell befreit für Langnau nach einem Fehler von Gibbons im Aufbau.
41
21:22
Beginn 3. Drittel
Weiter geht es in Lausanne! Lausanne mit einem Mann mehr und somit im Powerplay!
21:11
Statistik Mitteldrittel
21:09
21:06
Fazit 2. Drittel
Das zweite Drittel gestaltet sich zu Beginn ähnlich wie bereits das erste Drittel. Die Lausanner sind zwar bemüht, das Zepter der Partie in die Hand zu nehmen doch die Gäste aus Langnau arbeiten defensiv im Kollektiv sehr effizient und konzentriert. Die Emmentaler lassen nur wenig Abschlüsse auf ihren Kasten zu. Gegen Ende des Mittelabschnittes erhöht Lausanne etwas das Tempo und kommt prompt zu guten Chancen. Nach einem Abpraller vor Punnenovs scheitert Bertschy nur knapp an dessen Beinschoner. Nachher drücken die Waadtländer weiter auf den Ausgleich, doch dieser gelingt ihnen vor der zweiten Pause nicht. Schilt leistet sich eine Sekunde vor Drittelsende noch eine Strafe, weshalb die Hausherren den Schlussabschnitt mit einem Mann mehr in Angriff nehmen werden.
40
21:06
Ende 2. Drittel
Das wars vom Mitteldrittel! Zweite Pause in Lausanne.
40
21:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sebastian Schilt (SCL Tigers)
Schilt kassiert in der letzten Sekunde noch eine Strafe wegen Stockschlags gegen Emmerton. Lausanne somit zu Beginn des Schlussdrittels mit einem Mann mehr auf dem Eis.
39
21:00
Genazzi spielt die Scheibe an der blauen Linie quer zu Marti, welcher es mit einem Slapshot von der blauen Linie versuch. Erneut pariert aber Punnenovs mit der Stockhand.
38
20:59
Die Lausanner finden nun etwas besser ins Spiel und haben nun leichte Vorteile. Sie sind zwar oft im Drittel der Gäste doch wirklich Gefährliches können die Hausherren nicht produzieren. Ein erneut harmloser Schuss von Malgin pariert Punnenovs mit dem Beinschoner.
37
20:58
Emmerton schiesst von halb rechts aus dem Handgelenk nahe der blauen Linie. Punnenovs pariert diesen Abschluss mit der Fanghand. Bully vor dem Kasten der Emmentaler.
36
20:55
Grossmann mit einem Abschluss von der blauen Linie. Punnenovs bekundet Mühe und lässt eine Abraller in den Slot zu. Dort steht Bertschy doch Punnenovs fährt gerade noch seinen linken Beinschoner aus und pariert! Gute Chance für die Lausanner.
35
20:53
Langnau ist auch in diesem Unterzahlspiel sehr konzentriert bei der Sache und lassen nur wenig Schüsse auf ihren Kasten zu. Bertschy spielt die Scheibe an die blaue Linie zu Roth, welcher es aus der Distanz versucht mit einem Slapshot. Doch auch dieser Abschluss ist zu ungenau und die Langnauer sind wieder komplett. Schwaches Powerplay der Waadtländer.
33
20:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Loïc In-Albon (SCL Tigers)
In-Albon mit seiner zweiten Strafe in dieser Partie. Der Emmentaler muss wegen Haltens auf die Strafbank.
32
20:49
Lausanne bekundet weiterhin Mühe in der Offensivzone der Gäste aufzutauchen. Die Langnauer arbeiten derweil defensiv weiterhin im Kollektiv konzentriert und lassen nur wenig Schüsse auf ihren Kasten zu.
30
20:47
Malgin fährt ins Drittel und lässt gleich zwei Langnauer stehen. Im Slot schiesst er aus dem Handgelenk, doch Punnenovs pariert den Schuss mit der Stockhand. Gute Aktion des Top-Scorers der Hausherren.
29
20:46
Die Langnauer powern gleich weiter und agieren sehr aggressiv in der Offensivzone. Der Schuss von Erni fliegt via Fanghandschuh von Stephan nur knapp am rechten Pfosten vorbei.
28
20:44
Langnau nun beinahe zwei ganze Minuten im Drittel der Lausanner. Schmutz versucht es nochmals aus dem Handgelenk von halb rechts, ein Schuss fliegt aber am Kasten von Stephan vorbei. Lausanne wieder komplett.
27
20:43
Pfostenschuss
Das Powerplay der Langnauer erneut stark. Huguenin mit einem Slapshot von der blauen Linie. Sein Schuss prallt nach einem Abrpaller von Maxwell im Slot am Pfosten!
26
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Noah Schneeberger (Lausanne HC)
Schneeberger mit einem Haken gegen Leeger und damit auf der Strafbank. Powerplay für die Gäste.
25
20:40
Die Emmentaler machen auch in den ersten fünft Minuten im Mittelabschnitt einen frischen Eindruck und stehen Defensiv weiterhin gut in der eigenen Zone. Lausanne ist nun etwas aktiver doch findet bislang den Weg vor Punnenovs Kasten nur sehr selten.
24
20:38
Krakauskas mit einem Slapshot von der blauen Linie, doch auch in dieser Situation ist Punnenovs Herr der Lage und pflückt die Scheibe aus der Luft mit der Fanghand herunter.
23
20:37
Nun die Emmentaler im Drittel der Hausherren. Schmutz holt sich die Scheibe und spielt diese auf Leeger, welcher es mit Gewalt von der blauen Linie versucht. Sein Schuss wird geblockt und findet den Weg auf Stephans Kasten nicht.
22
20:35
Malgin spielt die Scheibe auf Gibbons, welcher es von halb rechts in Bandennähe versucht. Sein Abschluss fliegt aber am Kasten von Punnenovs vorbei.
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Weiter geht es in Lausanne! Der Mittelabschnitt läuft!
20:27
Die Spieler sind bereits wieder zurück auf dem Eis. Gleich geht es weiter mit dem zweiten Abschnitt in Lausanne!
20:25
Statistik 1. Drittel
20:24
20:18
Fazit 1. Drittel
In den ersten Minuten der Partie gestaltet sich das Spiel sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften bekunden etwas Mühe, den Tritt in die Partie zu finden und das Spiel ist auf beiden Seiten von vielen individuellen Fehlern geprägt. In der 8. Spielminute kann Berger im Slot von einem Abpraller vor Stephan profitieren und bringt seine Farben quasi aus dem Nichts in Front. Danach kommt Langnau immer besser ins Spiel und taucht immer wieder gefährlich vor Stephan auf. Auf der anderen Seite gelingt den Hausherren in der Offensive kaum etwas und die Spielzüge sind oft zu durchsichtig gespielt. Die Gäste aus dem Emmental haben spielerisch Vorteile und die Partie in den ersten 20 Minuten deshalb gut im Griff. So spricht auch das Schussverhältnis klar zu ihren Gunsten: 10 Schüsse der Emmentaler stehen mageren 5 Abschlüssen der Waadtländer gegenüber. Somit führt Langnau nicht unverdient mit 0:1 nach dem Startdrittel!
20
20:17
Ende 1. Drittel
Lausanne kann nicht von der Überzahl profitieren und das erste Drittel ist vorbei. Pause in Lausanne!
19
20:15
Maxwell knöpft Hudon den Puck an der Bande ab und zieht alleine mit Berger auf Stephan los und spielt die Scheibe wenig vor diesem quer zu Berger. Der Kapitän scheiter am Beinschoner von Stephan. Riesen Chance für die Emmentaler in Unterzahl!
19
20:14
Hudon erhält die Scheibe von Kenins und versucht es aus spitzem Winkel rechts vor Punnenvos. Doch dieser macht die Ecke blitzschnell zu und pariert auch diesen Abschluss. Noch rund eine Minute Überzahl für die Lausanner.
18
20:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julian Schmutz (SCL Tigers)
Schmutz mit einem Haken gegen Bertschy an der Bande und auf der Strafbank. Powerplay für die Hausherren!
18
20:09
Roth spielt die Scheibe an der blauen Linie quer auf Grossmann, welcher es aus dem Handgelenk probiert. Sein Schuss ist aber kein Problem für Punnenovs und der Torhüter der Tigers pariert souverän mit der Fanghand.
16
20:08
Lausanne hat bisher Mühe im Spiel fünf gegen fünf sich im Drittel der Gäste zu installieren. Die Emmentaler stehen gut und konzentriert. Jedoch sind bei den Hausherren auch viele Ungenauigkeiten im Spielaufbau auszumachen.
15
20:06
Lausanne kann sich erneut gut im Drittel der Langnauer installieren. Genazzi, Hudon und Malgin mit einer herrlichen Kombination und schnellen Pässen, Genazzi versucht es dann mit einem Slapshot von der blauen Linie, doch sein Abschluss ist zu ungenau und fliegt über die Querstange von Punnenovs Kasten. Langnau derweil wieder komplett.
13
20:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexei Dostoinov (SCL Tigers)
Dostoinov mit einem Stockschlag in der Offensivzone gegen Roth. Powerplay für Lausanne!
13
20:03
Erneut eine gute Chance für died Gäste! J. Schmutz spielt in den Slot auf F. Schmutz, welcher es mit der Backhand und Präzision probiert. Stephan kann die Scheibe gerade noch mit der Stockhand parieren.
12
20:01
Die Waadtländer mit einem starken Überzahlspiel. Bertschy spielt auf Frick welcher von der blauen Linie den Hammer auspackt. Sein Schuss wird geblockt und fliegt aus dem Feld. Langnau nun wieder komplett.
11
20:01
Lausanne ist komplett und nun im Powerplay. Gelingt ihnen nun der Ausgleich? Malgin zieht von halb rechts auf Punnenovs und zieht ab. Punnenovs pariert mit der Stockhand.
10
20:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Flavio Schmutz (SCL Tigers)
Gibbons entwischt den Langnauer und zieht alleine auf Punnenvos los. Schmnutz kann diesen nur noch mit einem Stockschlag hindern und muss auf die Strafbank. Vier gegen vier für einige Sekunden.
10
19:58
Die Emmentaler können sich in der ersten Minute gut im Drittel der Lausanner installieren und schnüren die Hausherren ein. Der Schuss von Petrini fliegt nur knapp über Stephans Kasten!
9
19:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Etienne Froidevaux (Lausanne HC)
Froidveaux mit einem Haken gegen Schmutz. Powerplay für Langnau!
8
19:56
Tor für SCL Tigers, 0:1 durch Pascal Berger
Sturny bring die Scheibe von halb links von der Bande gefährlich vor den Kasten von Stephan, dieser pariert mit dem Beinschoner doch vor ihm steht Berger goldrichtig und versorgt die Scheibe eiskalt im rechten oberen Eck! Das ist die Führung für die Gäste!
8
19:53
Bisher sind beide Mannschaften sehr konzentriert und aggressiv in ihren Defensiv-Zonen weshalb bislang keine gefährlichen Situationen entstehen. Das Spiel deshalb bislang eher ruhig und von vielen individuellen Fehlern im Spielaufbau geprägt.
6
19:52
Der Schuss von Berger von der blauen Linie wird von Malgin geblockt. Danach sucht Berger Huguenin an der blauen Linie, sein Schuss fliegt aber über den Kasten von Stephan. Beide Mannschaften sind derweil wieder komplett.
5
19:52
Das vier Gegen vier eine ausgeglichene Sache. Die Lausanner wie auch die Langnauer können sich nicht im Drittel des Gegners installieren in der ersten Minute der beiden Strafen.
4
19:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Loïc In-Albon (SCL Tigers)
In-Albon und Krakauskas haben im Zweikampf an der Bande beide den Stock zu hoch, weshalb beide Spieler auf die Strafbank verbannt werden.
4
19:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Emilijus Krakauskas (Lausanne HC)
4
19:48
Die ersten fünf Minuten in dieser Partie sind bereits Geschichte. Bisher eine eher ruhige Partie mit vielen Unterbrüchen. Die Langnauer tauchen bisher etwas gefährlicher vor dem Kasten des Gegners auf als die Hausherren und scheinen in den Startminuten leichte Vorteile zu haben.
4
19:47
Dostoinov erhält die Scheibe nach einem Bully-Gewinn von Berger und zieht sofort mit einem One-Timer ab. Stephan kann die scheibe gerade noch mit der Fanghand parieren.
3
19:46
Jetzt Langnau ebenfalls mit dem ersten Abschluss auf das Tor. Der Schuss von Schmutz ist aber kein Problem für Stephan und der Torhüter der Lausanner pariert mit dem Beinschoner.
2
19:44
Lausanne setzt sich sofort fest in der Zone der Langnauer. Gibbons sucht den Weg aufs Tor, doch sein Schuss fliegt am Kasten von Punnenovs vorbei.
1
19:43
Spielbeginn
Los geht es in Lausanne! Die Partie läuft!
19:34
Die Spieler sind auf dem Eis und drehen ihre letzten Aufwärmrunden. Gleich geht es los in Lausanne!
17:24
17:23
Vertragsverlängerungen und Neuverpflichtungen der SCL Tigers
17:22
Schiedsrichter
Die heutige Begegnung wird geleitet von Ken Mollard und Alex Dipietro. Sie werden assistiert von den beiden Herren Stany Gnemmi und Georges Huguet.
17:22
Die heutigen Partien im Überblick
17:18
SCL Tigers
Ganz im Gegensatz zu den Hausherren läuft es den heutigen Gästen aus dem Emmental bislang nicht nach Wunsch. Die Tigers stehen mit ihren mageren 27 Punkten aus 39 Partien klar am Tabellenende. Zuletzt zeigten sich die Emmentaler in einer schlechten Form, so kassierten sie am vergangenen Dienstag gegen den HC Davos bereits die achte Niederlage in Serie! Auch sieht es gegen den heutigen Gegner nicht wirklich rosig aus für die Langnauer: Keine der vergangenen fünf Partien gegen die Lausanner konnten die Tiger für sich entscheiden. Hohlen die Emmentaler heute endlich wieder einmal drei Punkte? Wir dürfen gespannt sein, wie die Truppe von Rikard Franzén heute auftreten wird.
17:11
Lausanne HC
Die heutigen Hausherren stehen nach 33 absolvierten Partien auf dem 4. Tabellenrang. Die Playoff-Qualifikation ist für die Waadtländer somit reine Formsache. Die Lausanner zeigten sich vor allem zu Beginn der Saison in einer bemerkenswerten Form. Nach einer coronabedingten Quarantäne aber zeigte die Formkurve der Waadtländer etwas gegen unten. So konnte sie von den vergangenen fünf Partien nur deren eine für sich Entscheiden, dies nämlich am Dienstag gegen Biel. Die Lausanner fanden am Dienstag nach vier Niederlagen in Serie zum Siegen zurück und bezwangen die Bieler auswärts mit 4:1! Als Playoff-Vorbereitung scheint der heutige Gegner und Tabellenletzter den Lausanner gerade recht zu kommen: Die letzten fünf Begegnungen gegen den heutigen Gegner konnten die Lausanner allesamt für sich entscheiden!
17:11
Willkommen
Herzlich Willkommen zur heutigen National League Partie zwischen dem HC Lausanne und den SCL Tigers!

Aktuelle Spiele

07.03.2021 19:45
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
0
1
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
1
1
1
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
09.03.2021 19:45
SC Bern
Bern
1
1
0
0
SC Bern
EV Zug
Zug
2
0
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
2
2
1
Genève-Servette HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
5
3
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
2
2
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
2
1
0
1
Lausanne HC
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
3
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 21. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr