National League

Rapperswil
2
0
0
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
ZSC Lions
6
2
3
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Rapperswil:
54'
Rowe
60'
Egli
 / ZSC Lions:
16'
Sigrist
20'
Lasch
23'
Geering
34'
Andrighetto
40'
Prassl
58'
Prassl
22:03
Verabschiedung
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und eine gute Nacht.
22:02
Ausblick
Für Zürich geht die Meisterschaft bereits am Montag weiter. Der ZSC empfängt dann Ambri-Piotta. Rapperswil greift erst wieder am nächsten Freitag ins Geschehen ein, dann lautet der Gegner ebenfalls Ambri. Die Rosenstädter müssen jedoch in die Valascia reisen.
22:01
Tabelle
Auf die Tabellensituation hat dieses Spiel keinen Einfluss. Der ZSC kann mit dem Sieg Platz zwei behaupten und Rapperswil bleibt auf Rang neun.
21:57
Schlussfazit
Spannung ist in diesem Spiel nicht gross aufgekommen. Zu deutlich hat sich der Qualitätsunterschied der Mannschaften auf dem Eis präsentiert. Zürich hätte heute mit den etlichen Strafen viel Angriffsfläche geboten, allerdings wissen die Rapperswiler nichts aus diesem Umstand herauszuschlagen. Die Krönung der Unfähigkeit im Powerplay sind zwei Gegentore. Der ZSC hingegen zeigt eine abgeklärte Leistung und nutzt seine Chancen eiskalt aus.
21:57
60
21:56
Spielende
Kurz darauf ist die Partie vorbei. Die ZSC Lions feiern einen ungefährdeten 6:2 Sieg in Rapperswil.
60
21:54
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 2:6 durch Dominik Egli
Rowe erkämpft sich hinter dem Tor den Puck zurück. Mit Auge spielt er die Scheibe an die blaue Linie zu Egli. Der Verteidiger trifft herrlich in die Maschen. So kommen wir in den Genuss eines weiteren Treffers.
59
21:52
Sobald Zürich eine Schippe draufpackt, ist die Abwehr der Rapperswiler heillos überfordert.
58
21:52
Tor für ZSC Lions, 1:6 durch Raphael Prassl
Prassl macht dies wesentlich besser. Er kann alleine von der linken Seite aus auf Rochow zustürmen. Nach einer tollen Finte erwischt er den Goalie im nahen Eck.
58
21:50
Moses leitet zu Cervenka weiter. Der Tscheche agiert weiterhin glücklos und bringt den Puck nicht im Netz unter.
57
21:50
Wetter spielt zu Loosli. Dieser will den Puck kontrollieren und abschliessen. Noreau riecht den Braten und unterbindet das Vorhaben.
56
21:48
Rowe möchte in den Rückraum spielen, dort steht niemand und der Puck geht aus der gegnerischen Zone heraus.
55
21:47
Dieser Treffer ist natürlich nur Resultatkosmetik. Die Zürcher gehen weiter unbeirrt ihren Weg und sparen Energie.
54
21:46
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 1:5 durch Andrew Rowe
Nun gelingt den Lakers das erste Tor des Abends. Sataric schiesst von der blauen Linie. Vor Waeber herrscht viel Verkehr und Rowe lenkt die Scheibe noch leicht ins Netz ab.
54
21:45
Nun ist der ZSC wieder komplett.
53
21:45
Die Rapperswiler können sich nie in der typischen Überzahlformation formieren in diesem Powerplay.
53
21:44
Noreau bringt für den ZSC die Scheibe raus. Rapperswil könnte wohl heute Abend stundenweise im Powerplay agieren und brächte kein Tor zu Stande.
52
21:43
Das Tor ist offen. Cervenka schiesst, doch Berni wirft sich rein und blockt ab.
52
21:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Hayes (ZSC Lions)
Hayes ist genervt von Jelovac und schlägt nach. Dafür wandert erneut ein Zürcher auf die Strafbank.
51
21:41
Bereits ist die erste Hälfte des letzten Drittels vorbei. Es wird je länger je mehr klar, dass dieses nur zur Alibiübung verkommt. Beide Mannschaften möchten nicht mit letztem Einsatz spielen und allfällige Verletzungen riskieren.
50
21:40
Auf der Gegenseite zeigt sich Waeber unsicher. Er lässt abprallen. Clark steht im Slot und bringt das Kunststück fertig, aus kurzer Distanz nicht den ersten Treffer für den SCRJ zu erzielen.
50
21:40
Berni erobert die Scheibe und rusht nach vorne. Rochow kann sich ein erstes Mal mit einer tollen Parade auszeichnen.
49
21:39
Bereits im Mitteldrittel können die Zürcher den nächsten Angriffsversuch abfangen.
48
21:38
Die beiden Verteidiger Profico und Egli sorgen für offensive Akzente. Ersterer schiesst und Waeber kann erneut sich festhalten.
48
21:37
In dieser Partie sind auch nie wirklich Emotionen aufgekommen. Obschon viele Strafen ausgesprochen worden sind, so haben die beiden Teams zu keinem Zeitpunkt Groll aufeinander gehegt.
47
21:36
Randegger kann sich gegen den heranstürmenden Trutmann durchsetzen. So kommen auch die Zürcher nicht zu einem gefährlichen Abschluss.
46
21:35
Der ZSC ist in den Stromsparmodus übergelaufen. Man lässt Rapperswil mehrheitlich gewähren.
45
21:34
Lattenschuss SC Rapperswil-Jona Lakers
Nun kommt zum Unvermögen auch noch Pech dazu. Rowe zimmert den Puck ans Lattenkreuz. Waeber wäre bei diesem Schuss ohne Chance geblieben.
45
21:33
Die Rosenstädter installieren sich in der gegnerischen Zone. Der ZSC nagelt die Gegner jedoch in der Bandennähe fest.
44
21:32
Loosli legt zu Forrer. Der nutzt die Chance zum Schuss umgehend. Waeber kommt aber eine Parade näher an seinen Shutout.
43
21:31
Pedretti hat seine zwei Minuten abgesessen.
43
21:31
Von Rapperswil kommt sehr wenig. Prassl möchte zum Gegenangriff übergehen. Der Pass zu Sigrist wird aber abgefangen.
42
21:30
Dünner verliert hinter dem Tor die Scheibe. Abermals können sich die Zürcher befreien. Bereits die Hälfte des Überzahlspiels der Rapperswiler ist vorbei.
41
21:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Pedretti (ZSC Lions)
Pedretti muss für ein Halten auf die Strafbank. Ob dies tatsächlich einen Vorteil für den SCRJ darstellt, kann ich nicht abschliessend beantworten.
41
21:28
Goaliewechsel SC Rapperswil-Jona Lakers
Bader hat Feierabend. Für das letzte Drittel darf Rochow zwischen die Pfosten.
41
21:28
Beginn 3. Drittel
Die letzten zwanzig Minuten im Spiel laufen.
21:16
21:11
Drittelsfazit
Zürich macht sich zu Beginn des Mitteldrittels das Leben vermeintlich selbst schwer. Innert vier Minuten werden eben so viele Strafen kassiert. Die Powerplayschwäche des SCRJ zeigt sich heute jedoch einmal mehr von der krassen Seite. Anstatt sich dem ZSC anzunähern, fängt man sogar einen Shorthander. Spätestens mit dem 0:4 kurz nach Spielmitte ist der Drop in der SGKB-Arena gelutscht. Dass sich der SCRJ kurz vor der Sirene nochmals mit einem Unterzahltreffer der Zürcher düpieren lässt, passt zur Partie. Die Gastgeber haben insgesamt sogar mehr Schüsse abgefeuert, doch die Effizienz steht in einem deutlichen Missverhältnis.
40
21:10
Ende 2. Drittel
Das Mitteldrittel ist vorbei und die Partie bereits entschieden. Die Lions führen mit 5:0 nach zwei Dritteln gegen die Lakers.
40
21:09
Unterzahl-Tor für ZSC Lions, 0:5! Raphael Prassl trifft
Rapperswil agiert skandalös schlecht in Überzahl. Vukovic bringt den Puck nicht weg. Prassl geht dazwischen, fährt vor das Tor und erwischt Bader noch zwischen den Beinen.
40
21:08
Moses düst hinter dem Tor durch. Er passt den Puck in den Slot zu Rowe, der lenkt das Spielgerät aufs Tor ab. Waeber kann jedoch seine weisse Weste wahren.
39
21:07
Geering kann den Puck in hohem Bogen aus dem Drittel bringen. Bader kommt aus dem Kasten und will Cervenka lancieren. Die Scheibe wird unpräzise gespielt, so verursachen die Lakers in Überzahl ein Icing.
39
21:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Reto Schäppi (ZSC Lions)
Loosli kann im Nachgang der Szene eben eine Strafe herausholen. Schäppi muss für Haken vom Eis.
39
21:06
Loosli rückt in den Fokus. Aus eher spitzem Winkel trifft dieser jedoch nur das Aussennetz.
38
21:05
Noreau spielt mit dem Feuer. Gerade noch so kommt sein Zuspiel in der eigenen Zone an. Das wäre beinahe zur Einladung für Moses geworden.
37
21:04
Andrighetto rusht mit Rautiainen durch die gegnerische Abwehr. Der Finne scheitert nach dem Querpass des Topscorers. Er schiesst rechts am Tor vorbei.
37
21:03
Die Partie plätschert nun ein wenig vor sich hin. Denn das Spiel dürfte vorentschieden sein. So muss der ZSC nicht mehr mit der letzten Konsequenz angreifen.
36
21:02
Moses kann mit einem Energieanfall die Scheibe im gegnerischen Drittel halten. Der Pass zu seinem Kollegen Eggenberger misslingt und so verpufft die nächste Angriffswelle.
35
21:00
Nach einer unpräzisen Angriffsauslösung der Zürcher entscheiden die Schiedsrichter auf Icing.
34
20:59
Tor für ZSC Lions, 0:4 durch Sven Andrighetto
Nach der Videokonsultation geben die Unparteiischen den Treffer. Andrighetto schiesst nach der starken Spielverlagerung von Lasch in den Fanghandschuh von Bader. Der zieht diesen allerdings so weit nach hinten, dass der Puck die Torlinie überquert.
34
20:58
Das Tor wird zählen.
34
20:56
Bader lässt den Puck im Fanghandschuh verschwinden. Die Frage ist nun, ob sich dieser so hinter der Linie befindet, dass der Puck zwangsläufig auch hinter der Torlinie ist.
34
20:55
Lasch spielt quer zu Andrighetto. Der schiesst aus kurzer Distanz und jubelt. Die Schiedsrichter entscheiden auf "Kein Tor". Werden diese Szene aber auf Video anschauen.
33
20:54
Das Powerplay des ZSC ist vorüber. Rapperswil ist wieder komplett.
33
20:54
Vukovic zeigt grossen Einsatz und kann erneut für seine Farben befreien.
32
20:53
Der SCRJ kann sich befreien. Bereits ist die erste Hälfte des Powerplays des ZSC verstrichen.
32
20:53
Sataric wirft sich in den Schuss Andrighettos. Mit dem Bein blockt er den Versuch des Topscorers.
32
20:52
Andrighetto trägt die Scheibe in die Offensive und das Powerplay kann sich formieren.
31
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Igor Jelovac (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Jelovac wandert für einen Stockschlag auf die Strafbank.
31
20:49
Pedretti kurvt vor den Kasten des Gegners. Bader schliesst die nahe Ecke zu und pariert den Puck.
30
20:49
Bodenmann prüft Bader. Dieser besteht diese Prüfung problemlos.
29
20:48
Für Rapperswil entwickelt sich dieses Drittel extrem bitter. Im Angriff zeigt man sich nicht kaltschnäuzig genug und der ZSC zeigt eindrücklich wie man dies besser machen würde. Anstatt diese langen Powerplayphasen zum Anschluss zu nutzen, muss man völlig unnötig den dritten Gegentreffer hinnehmen. Das zeigt den Qualitätsunterschied der beiden Teams eindrücklich.
28
20:47
Für einmal wieder eine Angriffsaktion des ZSC. Riedi scheitert an den Beinschonern Baders.
27
20:46
Erneut spielt sich das gleiche Duell ab. Waeber macht die nahe Ecke mustergültig zu, so kann der Puck nicht ins Netz gehen.
27
20:46
Eggenberger bringt das Hartgummi aufs Tor. Waeber pariert mit der Brust.
26
20:45
Das ist eine riesige Torchance der Ostschweizer. Loosli kann in die Zone des ZSC vordringen. Forrer läuft in der Mitte mit und wird angespielt. Der schiesst aber am Tor vorbei.
26
20:44
Nach langer Zeit der Unterzahl sind die Lions wieder einmal komplett.
26
20:44
Profico sieht ebenfalls seinen Schuss von Waeber pariert. Es ist die zwölfte Parade des Zürcher Goalies.
25
20:42
Egli schiesst von der blauen Linie. Vor dem Tor fälscht sein Kollege ab. Doch der Puck springt über die Latte. Der SCRJ tut sich weiterhin schwer in Überzahl.
25
20:42
Moses trifft nur Kollege Rowe. Ein ZSC-Akteur darf wieder aufs Eis.
24
20:41
Gleich zweimal schiesst Egli aus dem hohen Slot. Die Scheibe findet nicht den Weg ins Netz.
24
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Sigrist (ZSC Lions)
Geschickt stellen sich die Zürcher nicht an. Erneut schlägt ein Löwe den Puck ins Aus. Dieses Mal trifft es Sigrist. Die Rosenstädter spielen für fünfzig Sekunden in doppelter Überzahl.
23
20:39
Unterzahl-Tor für ZSC Lions, 0:3! Patrick Geering trifft
Das ist der Albtraum für Jeff Tomlinson und Rapperswil. Geering stört früh spielt mit der Bande einen Doppelpass. Daraufhin steht er alleine vor Bader und versorgt den Puck trocken im Netz.
23
20:39
Der ZSC gewinnt das Bully und schlägt die Scheibe weg. Es sind wieder vier Löwen auf der Spielfläche.
23
20:37
Cervenka beweist das Auge und legt zurück auf Egli. Der setzt seinen Schuss zu hoch an. Abgefälscht von Waeber landet der Puck im Fangnetz. Noch bleiben elf Sekunden doppelte Überzahl.
23
20:37
Time-out SC Rapperswil-Jona Lakers
Jeff Tomlinson möchte nochmals zu seinen Mannen sprechen.
23
20:36
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Johann Morant (ZSC Lions)
Morant muss für einen Bandencheck auf die Strafbank. Während 27 Sekunden dürfen die Lakers erneut in doppelter Überzahl agieren. Lasch sitzt die zwei Minuten für Morant ab.
22
20:36
Egli mit dem Slapshot. Der Schuss des Verteidigers wird vor dem Tor geblockt.
22
20:35
Die Zürcher sind wieder zu viert auf dem Eis.
22
20:35
Cervenka leistet sich ein Fehlzuspiel. So rutscht die Scheibe aus dem Drittel.
22
20:35
Die Lions können sich ein erstes Mal befreien.
21
20:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Geering (ZSC Lions)
Geering frisst eine unnötige Strafe. Er spediert den Puck über die Absperrung. Die Folge ist eine fünfzigsekündige doppelte Unterzahl.
21
20:33
In den ersten Sekunden monopolisieren jedoch die Zürcher die Scheibe und so verstreicht wertvolle Zeit.
21
20:33
Beginn 2. Drittel
Das Mitteldrittel läuft. Die Gastgeber dürfen noch rund neunzig Sekunden in Überzahl agieren.
20:21
20:17
Drittelsfazit
Nach einem zweiminütigen Protest beginnt die Partie in der SGKB-Arena. In der Startphase hält Rapperswil noch gut mit den favorisierten Lions mit. Vor allem das Sorgenkind, die anfällige Defensive, macht die Schotten dicht und lässt nur wenige Abschlüsse zu. Mit fortlaufender Spieldauer wird Zürich aber besser. Nach 15 Minuten muss Bader dann doch zum ersten Mal hinter sich greifen und noch vor Drittelsende liegt der SCRJ mit zwei Längen zurück. So kann der ZSC mit einem stattlichen Vorsprung zur ersten Pause in die Kabine zurückkehren.
20
20:15
Ende 1. Drittel
Die ersten zwanzig Minuten sind vorbei. Die Lions führen mit 2:0 in der SGKB-Arena.
20
20:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Prassl (ZSC Lions)
Das Verdikt heisst Halten. Die Rapperswiler dürfen für zwei Minuten in Überzahl agieren.
20
20:13
Tor für ZSC Lions, 0:2 durch Ryan Lasch
Morant provoziert mit seinem Abschluss einen Abpraller. Lasch steht goldrichtig und schiesst sicher zur Zwei-Tore-Führung ein. Bader kann sich nicht schnell genug verschieben.
19
20:12
Nach einem starken Forechecking erobern die Löwen den Puck. Andrighetto hat schlussendlich eine tolle Abschlussposition. Da er zu wenig platziert abschliesst, kriegt Bader seinen Arm an den Puck.
19
20:11
Egli legt quer auf Cervenka. Der schiesst direkt. Baltisberger steht dem Tschechen im Weg und blockt den Versuch.
18
20:10
Bei Rapperswil fehlt noch oft das Timing im Angriff. Lehmann rauscht bereits in die Zone, während Cervenka mit dem Puck noch draussen steht.
18
20:09
Rowe versucht es mit der Backhand. Der Schuss ist zu hoch angesetzt und landet im Fangnetz.
17
20:08
Da hat Randegger wohl den Puck aufs Tor spielen wollen. Doch dieses verfehlt er, so müssen die Referees auf Icing entscheiden.
17
20:06
Dufner markiert sein Revier. Er landet einen fairen aber knackigen Check gegen Riedi.
16
20:05
Powerplay-Tor für ZSC Lions, 0:1! Justin Sigrist trifft
Nach nur 16 Sekunden im Powerplay reüssieren die Zürcher. Andrighetto schiesst von der blauen Linie, Sigrist steht goldrichtig und lenkt für Bader unhaltbar ins Netz ab.
15
20:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Červenka (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Cervenka ist mit dieser Strafe gar nicht einverstanden. Zurecht wandert der Topscorer dennoch für einen Haken in die Kühlbox.
15
20:04
Cervenka verspringt der Puck bei der Annahme. Ansonsten hätte er eine gute Schussposition innegehabt.
14
20:02
Wick ist an der Scheibe und spielt den Puck scharf vor Waeber. Der hat einige Probleme, allerdings kann er das Spielgerät wegbefördern.
14
20:02
Morant drückt von der blauen Linie aus ab. Bader hat freie Sicht und kann den Puck im Fanghandschuh verschwinden lassen.
13
20:02
Die Rapperswiler können einen Entlastungsangriff fahren. Für Waeber stellt dieser Schuss aber kein Problem dar.
12
20:01
Pfostenschuss ZSC Lions
Die Zürcher powern gleich weiter. Nun ist es Prassl der in bester Position Mass nehmen kann und zu genau zielt. Er trifft nur den Pfosten, das Tor ist halb offen gestanden. Diesen Treffer muss er erzielen.
12
19:59
Toll kombiniert der Lions. Riedi steht frei im Slot und schiesst zu zentral.
11
19:58
Nach der Hälfte des ersten Drittels kann man konstatieren, dass sich diese Partie sehr ausgeglichen präsentiert. Die Grosschancen fehlen bis anhin noch.
10
19:58
Rowe und Cervenka kontern. Der Tscheche scheitert an Waeber und sein Captain setzt den Nachschuss neben das Tor.
10
19:57
Das Überzahlspiel des ZSC ist vorbei. Es steht weiterhin 0:0.
10
19:57
Noreau legt quer auf Andrighetto, doch auch der Topscorer schiesst neben das Tor. Sein nächster Schuss wird von Dufner geblockt.
9
19:57
Noreau schiesst von der blauen Linie. Sigrist steht ideal und lenkt ab, jedoch neben das Gehäuse.
9
19:56
Die erste Hälfte des Powerplays ist vorbei.
9
19:56
Diem rauscht in den Angriff. Aus halblinker Position schiesst er am weiten Eck vorbei.
8
19:56
Mit grossem Einsatz können sich die Lakers aus der Umklammerung lösen.
8
19:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew Rowe (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Row muss für einen Haken gegen Lasch auf die Strafbank.
8
19:55
Gegen den SCRJ ist eine Strafe angezeigt. Waeber eilt aus dem Kasten.
7
19:54
Ein wuchtiger Slapshot von Noreau fliegt in Richtung Gehäuse der Rapperswiler. Allerdings hat der Kanadier sein Visier nicht gut genug eingestellt, der Puck fliegt vorbei.
7
19:53
Vukovic muss den Kopf schütteln, allerdings haben die Schiedsrichter zurecht auf Handpass entschieden. Es wird mit einem Bully im Mitteldrittel weitergehen.
6
19:52
Ein erstes Mal können sich die Zürcher für längere Zeit im gegnerischen Drittel festsetzen. Nach einem Kampf an der Bande können sich die St. Galler befreien.
5
19:51
Aus der zweiten Reihe fliegt der Puck in Richtung Zürcher Tor. Die Scheibe zischt am rechten Pfosten vorbei.
4
19:50
Rapperswil beginnt stark. Clark möchte sich von rechts aus vor das Tor tanken. Dort findet er in Geering seinen Meister, der ihm den Puck abjagt.
3
19:50
Jelovac mit dem ersten Schuss der Partie. Waeber kann problemlos parieren.
3
19:49
Der erste Angriff versuchen die Zürcher zu lancieren. Trutmann spielt zu steil und so resultiert ein Icing.
3
19:48
Nun wird Eishockey gespielt.
2
19:48
Die Proteste finden nicht nur in Rapperswil statt. In jeder Partie des heutigen Abends wird zu Beginn diese zwei Minuten für die Sache eingestanden.
2
19:47
Der Protest soll zwei Minuten dauern. Damit stellen sich die Spieler an die Seite der Fans, die auch dieselbe Meinung teilen.
1
19:46
Spielerprotest
Zu Beginn dieser Partie gibt es einen Protest. Die Mannschaften beider Teams entrollen ein Transparent, bei dem man gegen die Änderungen bezüglich der Ausländerregelung protestiert.
1
19:45
Spielbeginn
Die Partie in Rapperswil läuft.
19:42
Gleich geht es los
Die Spieler betreten allmählich das Eis in der SGKB-Arena. In wenigen Augenblicken beginnt das Zürichsee-Derby.
18:59
Schiedsrichter
Geleitet wird dieses Spiel von Miroslav Stoic und Thomas Urban. Assistiert wird das Duo von Stany Gnemmi und Eric Cattaneo.
18:58
Favoritenrolle
Bei den Buchmachern wird der ZSC klar favorisiert. Aufgrund der Direktbegegnungen, den letzten Formtendenzen und der Qualität des Kaders ist dies nicht verwunderlich. Die Lakers müssten eine wesentliche Schippe auf ihr Spiel raufpacken, um den Zürchern heute Abend gefährlich zu werden.
18:56
Direktbegegnungen
Bereits dreimal sind diese beiden Mannschaften in dieser Saison aufeinander getroffen. Für Rapperswil ist Zürich auf alle Fälle kein Lieblingsgegner. Lediglich ein Punkt konnte in den drei Spielen errungen werden. Die letzte Partie dieser Teams endete gar mit einem 8:1 Heimerfolg für die Lions.
18:54
Line-up ZSC Lions
Im Vergleich zum gestrigen Spiel gegen die SCL Tigers fehlt den Zürcher Löwen heute Abend Roman Wick verletzt. Im Tor startet erneut Ludovic Waeber, allerdings ist Lukas Flüeler wieder einsatzfähig, er steht an der Bande.
18:53
Line-up ZSC Lions
18:51
ZSC Lions
Der ZSC befindet sich seit Beginn der Saison in der Spitzengruppe. Aktuell liegt man punktgleich mit dem drittplatzierten Gottéron auf dem zweiten Rang. Zuletzt wechseln sich allerdings Sieg und Niederlage regelmässig ab. Nach diesem Schema würde nach dem Sieg gegen Langnau gestern, heute eine Niederlage folgen, doch dies möchte man im Zürichsee-Derby sicherlich vermeiden.
18:49
Line-up SC Rapperswil-Jona Lakers
Trotz der inferioren Leistungen bei der 5:7 Niederlage in Genf und der 3:9 Heimpleite gegen Fribourg, sieht sich Jeff Tomlinson nicht veranlasst, seine Aufstellung umzukrempeln. Er setzt auf die gleichen Mannen und rochiert nicht einmal die Reihen. Im Tor startet Noël Bader.
18:48
Line-up SC Rapperswil-Jona Lakers
18:44
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil hat eine vermeintlich starke Phase hinter sich, doch in den letzten beiden Spielen liessen die Rosenstädter stattliche 16 Gegentore zu. Mit einer solchen Defensivleistung ist schlichtweg wenig herauszuholen. Allerdings befinden sich die Ostschweizer noch immer auf Kurs, um die Pre-Playoffs zu erreichen, eine stabilere Abwehr würde dabei heute helfen, sich diesem Ziel etwas anzunähern.
18:29
Spielbeginn 19:45
18:29
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der National League Partie zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und den ZSC Lions.

Aktuelle Spiele

04.03.2021 19:45
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
SC Bern
Bern
5
1
2
2
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
2
2
1
Lausanne HC
ZSC Lions
ZSC Lions
1
1
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
0
2
1
0
HC Ambri-Piotta
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
2
1
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
05.03.2021 19:45
HC Lugano
Lugano
4
3
0
1
HC Lugano
SC Bern
Bern
1
0
1
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
3
1
1
1
Genève-Servette HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
0
0
0
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 20. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr