National League

Lausanne
2
2
0
0
0
Lausanne HC
Genève
3
1
0
1
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne:
11'
Hudon
19'
Ķēniņš
 / Genève:
2'
Omark
46'
Omark
63'
Rod
22:27
Verabschiedung
Ich bedanke mich für Ihre Anteilnahme und wünsche noch einen schönen Abend!
22:27
22:27
Fazit drittes Drittel
Einiges los im dritten Drittel. Viele Diskussionen werden geführt, während die Spieler auf dem Eis kaum einmal vollzählig agieren können. Insbesondere Lausanne muss viele Strafen hinnehmen, und diese vielen Reklamationen werden dann auch den Schiedsrichtern zu viel: Weil der Coach MacTavish zu heftig reklamiert, kommen die Genfer zu einer doppelten Überzahl, welche gnadenlos ausgenutzt wird. Trotz vielen Chancen auf beiden Seiten geht es mit dem 2:2 in die Overtime. Dort ist es Noah Rod, der für Genf den Schlusstreffer markiert! Am Ende war es ein intensives Spiel, welches auf beide Seiten hätte kippen können.
22:20
Ausblick
Es gibt nun eine kleine Verschnaufpause für die Lausanner, dann geht es am Dienstag weiter mit der Revanche-Gelegenheit gegen den EHC Biel. Servette muss am selben Tag zum Tabellenleader Zug reisen.
60
22:11
Spielende
Das Spiel ist damit aus! Lausanne verliert schon wieder nach Verlängerung!
63
22:10
Tor für Genf-Servette, 2:3 durch Noah Rod
Richard trägt die Scheibe ins Drittel, umkurvt einen Lausanner Verteidiger, sieht dann Noah Rod auf der rechten Seite. Dieser verwertet den Querpass souverän! Servette holt sich den Zusatzpunkt!
61
22:09
Beginn der Overtime
Wer kann sich den Zusatzpunkt abholen?
60
22:07
Ende 3. Drittel
In einem intensiven Spiel gehen wir in die Overtime!
59
22:02
Malgin stürmt über rechts ins Drittel der Genfer und passt dann auf Marti, der aber den Schuss verpasst!
57
21:59
Es bleibt ein Krimi, beinahe kann Kast nach einem Schuss von Jacquemet gefährlich ablenken, doch die Scheibe verfehlt das Tor!
56
21:58
Seit einigen Minuten sind es die Genfer, die näher am Führungstreffer dran sind. Die Lausanner wehren sich derzeit mit Händen und Füssen!
55
21:56
Eric Fehr kurz vor dem Ende noch mit dem letzten Abschluss in Überzahl, dann können die Lausanner befreien. Beide Teams sind wieder komplett!
54
21:55
Hudon ist zurück von der Strafbank und macht gleich einige Sekunden gut, trägt die Scheibe über das Feld und holt einige Sekunden heraus!
53
21:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Bozon (Lausanne HC)
Wieder eine doppelte Überzahl für 30 Sekunden. Ein Beinstellen gegen Bozon wird geahndet!
53
21:54
Lausanne kann sich befreien, nachdem sich die Genfer für einige Sekunden im Drittel festsetzen konnten.
52
21:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Stephan (Lausanne HC)
Stephan blockiert die Scheibe, gibt sie kurz frei, dann holt er sie sich wieder. Dies wird als "Delay of the Game" gewertet. Damit Strafe gegen Lausanne, welche Hudon absitzt!
51
21:50
Chancen hüben wie drüben, doch Servette übersteht die Situation!
51
21:49
Wieder kommen die Lausanner zu einem Abschluss! In der Mitte steht Bertschy, der den gefährlichen Ablenker knapp verpasst!
49
21:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tyler Moy (Genf-Servette)
Bozon und Bertschy erspielen sich weitere Chancen für Lausanne, dann muss Moy regelwidrig eingreifen. Strafe gegen Genf!
49
21:46
Malgin kann von halbrechts abziehen. Sein harter Schuss landet nach der Parade von Descloux über dem Tor!
48
21:45
Nun ist Gibbons zurück auf dem Eis, die Hausherren dürfen endlich wieder vollzählig auf dem Eis stehen!
48
21:44
Tömmernes, Fehr, Omark ziehen die Schlinge eng, dann schiesst Tömmernes den Pfosten an! Im Rebound muss erneut das Gehäuse hinhalten! Riesenchancen für die Gäste!
46
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brian Gibbons (Lausanne HC)
Auch Gibbons muss auf die Strafbank, weil er das Bein stehen lässt. Wieder heisst es 5 gegen 3 für Servette!
46
21:42
Tor für Genf-Servette, 2:2 durch Linus Omark
Nach nur etwa 17 Sekunden treffen die Genfer zum Ausgleich. Zuerst verzögert ein Genfer lange, spielt dann an die Grundlinie zu Omark, der viel Freiraum hat und einschiesst!
45
21:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Bertschy (Lausanne HC)
Mac Tavish reklamiert nun zu heftig, damit handelt er seinem Team die nächste Strafe ein! Doppelte Überzahl für Servette!
45
21:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Aurélien Marti (Lausanne HC)
Viele Diskussionen auf dem Eis, doch die Referees machen hier eigentlich alles richtig. Nun muss Marti wegen einer Behinderung auf die Strafbank!
44
21:36
Zurecht kein Tor für Servette! Trotzdem natürlich eine Riesenchance für die Genfer. Die Scheibe landet zu keinem Zeitpunkt über der Linie!
44
21:34
Die Schiedsrichter rufen nun ein Video-Review aus: Wie es aus der Wiederholung zu erkennen ist, prallte der Puck vom Pfosten ab und glitt dann der Torlinie entlang, bevor der Lausanner Verteidiger befreien konnte.
44
21:34
Die Referees haben keine Zeit, die Szene zu überprüfen: Das Spiel läuft ohne Unterbruch weiter..
43
21:32
Ausgleich oder nicht? Roth kann im Slot quasi ins freie Tor schiessen. Der Puck landet wohl am Innenpfosten!
42
21:31
Frick kommt kurz darauf aber zu einem Schuss aus freier Position aus der Mitte. Descloux kann mit der Fanghand abwehren!
41
21:30
Ein gutes Boxplay der Genfer, und das Powerplay ist bereits vorüber.
41
21:26
Beginn 3. Drittel
Während Tömmernes noch für 36 Sekunden auf der Strafbank sitzt, starten wird ins letzte Drittel!
21:11
Bevor es hier effektiv weitergeht, werden hier einige Diskussionen geführt. Die Anzahl Strafsekunden gegen Tömmernes werden hier bei der Matchuhr überprüft..
21:10
21:08
Fazit zweites Drittel
Die beiden Mannschaften verlangen sich im zweiten Drittel alles ab. Leichte Vorteile sind dabei für die Lausanner auszumachen, doch auch die Gäste haben gute Phasen und kommen zu einigen Gelegenheiten. Am Ende verpasst Malgin das 3:1 mehrere Male nur um Haaresbreite. Alles offen für das Schlussdrittel!
40
21:08
Ende 2. Drittel
Servette rettet sich in die Pause! Lausanne kam hier noch einige Male zu guten Abschlüssen!
40
21:06
Malgin kommt zwei Mal zu einer guten Gelgenheit: Zuerst versucht er einen Schuss aus den eigenen Reihen abzulenken, im Rebound kann er selbst abziehen. Er scheitert entweder am Verteidiger oder an Gauthier Descloux!
39
21:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Henrik Tömmernes (Genf-Servette)
Tömmernes unterbricht hier eine längere Druckphase seines Teams mit einem Stockschlag.
37
21:02
Einige Abschlüsse für Genf! Am Ende kommt die dicke Gelegenheit: Am linken Pfosten liegt die Scheibe frei, rechts steht Rod bereit, der den Pass von Vermin aber haarscharf verpasst!
36
21:00
Die Linie von Malgin bleibt für lange Zeit auf dem Eis und übt ordentlich Druck aus, doch am Ende kommt der entscheidende Pass nicht und die Lausanner befreien.
35
20:57
Plötzlich aber die Genfer: Omark kommt direkt auf Tobias Stephan zu, statt aber selbst abzuziehen, legt er auf rechts ab! Das war aber ein Pass zu viel: Der Winkel wird dann für seinen Mitspieler etwas zu eng.
33
20:56
Wenn hier leichte Vorteile auszumachen sind, dann für die Hausherren. Descloux muss öfters eingreifen, als sein Kontrahent gegenüber Tobias Stephan.
32
20:54
Kenins trägt die Scheibe über rechts ins Genfer Drittel und zieht dann aus dem Handgelenk ab. Descloux muss sich ein weiteres Mal beweisen!
31
20:52
Die Geschwindigkeit und der Rhythmus bleiben hoch in diesem Duell! Es ist nur eine Frage der Zeit bis zur nächsten Grosschance, so scheint es zumindest.
30
20:50
Ein Lausanner steckt den Pass erfolgreich zu Mémeteau hindurch. Vor dem Tor weiss der Center aber nichts mit dem Pass anzufangen! Descloux hält die Schiebe.
29
20:49
Beide Teams sind offensiv ausgerichtet und verlangen sich alles ab, das nächste Tor könnte auf beiden Seiten fallen.
28
20:48
Plötzlich kann Malgin alleine auf Descloux losziehen. Der Genfer Schlussmann bleibt bei diesem Konter Sieger und verhindert das 3:1 für Lausanne! Die Hausherren sind wieder komplett.
27
20:47
Omark trägt die Scheibe ins Lausanner Drittel, dann legt er auf rechts zu Moy ab, dessen Pass wird aber rechtzeitig abgefangen. Die Lausanner können ein erstes Mal befreien.
26
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Vladimír Roth (Lausanne HC)
Dann muss aber gleich der nächste auf die Bank. Dieses Mal trifft es einen Lausanner.
26
20:45
Die Lausanner befinden sich lange Zeit im gegnerischen Drittel, doch die zündende Idee fehlt bislang noch. Die Genfer sind wieder komplett!
25
20:43
Descloux muss ein erstes Mal eingreifen, kann einen Schuss von der blauen Linie erfolgreich festhalten. Auch Malgin kommt zu einem Abschluss aus zentraler Position..
24
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stéphane Patry (Genf-Servette)
Patry hat den Stock im Zweikampf viel zu hoch und muss deswegen für zwei Minuten auf die Strafbank!
24
20:41
Die Genfer starten engagiert ins Drittel und veruschen immer wieder in Richtung Lausanner Tor vorzupreschen!
23
20:39
Fehr und Hudon gerieten sich schon gegen Ende des ersten Drittels in die Haare, jetzt checkt Hudon den Genfer in die Banden. Dieses Duell könnte heute noch unterhaltsam werden..
22
20:38
Frick und Bozon schieben sich die Scheibe hin und her, am Ende kann Bozon von rechts abziehen, doch der Puck verfehlt das Tor auf der rechten Seite!
21
20:37
Beginn 2. Drittel
Es geht weiter!
20:22
20:19
Fazit erstes Drittel
Es ist ein umkämpftes erstes Drittel. Nach nur wenigen Sekunden gibt es die erste Strafe gegen die Lausanner, welche die Servettiens ausnutzen können. Dann gestaltet sich das Geschehen ausgeglichen, aber keinesfalls langweilig. Charles Hudon kommt in der 11. Minute zum Ausgleich für Lausanne, im Anschluss übernehmen die Hausherren das Zepter. Lausanne bestimmt das Spielgeschehen einige Zeit lang und in der 19. Minute kommen auch die Waadtländer zum ersten Powerplay, welches sie ebenfalls nutzen können. Ronald Kenins trifft zur knappen, nicht unverdienten 2:1 Führung!
20
20:19
Ende 1. Drittel
Nach einem unterhaltsamen ersten Drittel geht es in die Pause!
19
20:16
Tor für Lausanne HC, 2:1 durch Ronalds Ķēniņš
Das Tor kommt! Zuerst der Schuss von der blauen Linie. Gibbons kann den Abpraller übernehmen, sieht dann Kenins am rechten Pfosten. Dieser kann quasi ins leere Tor einschieben, weil Descloux schon verschoben hat!
19
20:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Linus Omark (Genf-Servette)
Omark mit dem Stockschlag gegen Froideveaux. Das erste Powerplay für Lausanne..
17
20:11
Auch die Genfer haben nun wieder Fahrt aufgenommen und kommen durch Richard zu einer guten Tormöglichkeit! Nach einem Konter kann Noah Rod mit letztem Einsatz die Scheibe in die Mitte passen, Richard schafft es nicht, den Puck im Tor unterzubringen!
16
20:10
Miranda schleicht sich vor das Lausanner Tor und kann beinahe ins Netz ablenken. Tobias Stephan ist mit dem Schoner dran!
15
20:09
Weiterhin sind es die Waadtländer, die den Ton angeben. Seit einigen Minuten kommen die Genfer kaum mehr ins eigene Angriffsspiel.
13
20:06
Seit dem Tor übt Lausanne eine lange Druckphase auf das Genfer Tor aus. Die Genfer können derzeit kaum reagieren und müssen Schussgelegenheit um Schussgelegenheit hinnehmen!
12
20:06
Kurz darauf hat Grossmann die grosse Chance für die Lausanner Führung! Der Querpass kommt auf den Verteidiger, der Direktschuss kann Descloux entschärfen, weil er rechtzeitig verschiebt.
11
20:05
Tor für Lausanne HC, 1:1 durch Charles Hudon
Die Lausanner für eine längere Zeit im Vorwärtsgang. Zuerst hat Mèmeteau eine Schussgelegenheit, kurz darauf zieht Heldner ab. Hudon steht vor dem Gehäuse und kann entscheidend ablenken!
10
20:02
Derzeit sind fast keine Unterbrüche auszumachen. Das Spiel verläuft flüssig..
8
20:00
Gibbons kommt von der Strafbank zurück, wird in der Spitze gleich gesucht, doch er schafft es nicht, die Scheibe anzunehmen, weshalb der gefährliche Konter ausbleibt.
7
19:59
Tömmernes hat freie Schussbahn, sieht dann aber Omark im Rücken. Dieser steht zentral vor dem Lausanner Tor. Sein Schuss kommt aber, ebenfalls zentral, auf Tobias Stephan.
6
19:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brian Gibbons (Lausanne HC)
Der Stock von Gibbons ist hier definitiv zu hoch und landet im Gesicht eines Genfer Spielers..
6
19:57
Vladimir Roth kann schliesslich von der blauen Linie abziehen, Vermin jedoch block für sein Genfer Team souverän und frühzeitig.
5
19:55
Es ist nun aber Lausanne, das sich im Drittel der Genfer festsetzen kann. Noch klappt es aber nicht mit dem entscheidenden Pass vor dem Tor.
4
19:55
Omark kommt durch die Mitte ins Lausanner Drittel, dann spielt er auf Moy, der links postiert ist. Seinen Schuss kann Tobias Stephan ohne Probleme festhalten.
3
19:54
Währendessen ist Malgin in der Kabine verschwunden. Warum, ist nicht ganz ersichtlich...
3
19:53
Der Lausanner Vladimir Roth hat plötzlich viel Platz auf Rechts. Mit einem satten Schuss prüft er Descloux, der aber gute Sicht hat und den Schuss abwehrt!
3
19:51
Dann muss Descloux auf Seiten der Genfer ein erstes Mal eingreifen. Beim Wirrwarr vor dem Tor behält er aber den Überblick und kann die Scheibe mit der Hand sichern.
2
19:50
Tor für Genf-Servette, 0:1 durch Linus Omark
Somit dürfen die Genfer mit einem Powerplay ins Spiel starten. Tömmernes mit einem ersten Abschluss. Tobias Stephan wehrt nach rechts ab, dort steht aber Omark, der direkt einschiessen kann!
1
19:48
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Denis Malgin (Lausanne HC)
Es geht in diesem Derby gleich richtig los! Malgin stösst Tömmernes in die Banden, die Schiedsrichter schicken ihn daraufhin auf die Strafbank!
1
19:44
Spielbeginn
Nun kann es aber definitiv losgehen. Lausanne hat das Bully gewonnen!
19:41
Bevor der Puck richtig eingeworfen wird, gibt es einen Protest der Spieler hinbliklich der Ligareform. Ein Banner wird an den Banden ausgerollt.
19:12
Die Teams stehen bereits auf dem Eis. Lausanne startet ganz in Rot, Servette in Weiss. Gleich geht's los!
19:08
Schiedsrichter
Das Spiel leiten heute Micha Hebeinsen und Anssi Salonen. Unterstützt werden sie von Dominik Schlegl und Nathy Burgy.
19:08
Head-to-Head
Zwei Duelle haben die beiden Mannschaften in dieser Saison schon ausgetragen, beide im Dezember letzten Jahres. Einmal konnte dabei Servette das Spiel mit einem knappen 2:3 für sich entscheiden, einmal gewann der LHC mit 1:4. Damit haben wir für heute keinen eindeutigen Favoriten!
19:07
Genève-Servette
Während die Lausanner drei Niederlagen in Folge zu verzeichnen haben, sind es bei den Genfern drei Siege in Folge. Am 12. Februar schlug man Davos mit 1:4, am Montag dann konnte man sich mit 3:4 nach Verlängerung bei den ZSC Lions durchsetzen. Gestern Abend schliesslich schlug man die Lakers in einem Torfestival mit 7:5. Linus Omark konnte sich dabei mit drei Toren zum Matchwinner küren. Die Formkurve bei den Grenats zeigt also nach oben, auch heute nach dem Spiel gegen Lausanne?
19:06
Line-up Servette-Genève
Bei den Genfern kehrt Arnaud Riat zurück. Dafür ist Smirnovs überzählig.
19:05
Line-up Lausanne
Einen Wechsel gibt es bei Lausanne heute auf der Torhüterposition. Tobias Stephan steht im Vergleich zum Spiel gestern zwischen den Pfosten. Zudem steht neu Vladimir Roth auf dem Eis. Barberio fällt heute verletzt aus. Ansonsten bleibt die Startaufstellung mehr oder weniger unverändert.
19:04
Lausanne HC
Drei Niederlagen in Folge, das gab es bei den Lausannern definitiv schon lange nicht mehr. Am Dienstag unterlag man Biel knapp mit 2:1, am Mittwoch verlor man gegen Lugano nach Verlängerung mit 2:3, und gestern gab man den Sieg gegen Bern ebenfalls in der Verlängerung aus den Händen (6:5). Dabei deutete vieles auf einen Dreier hin am gestrigen Abend. Zuerst ging man mit 0:1 in Führung, dann kam das Dreierpack quasi aus dem Nichts für die Berner. Dann bewiesen die Lausanner starke Moral und kehrten das Geschehen zum 3:4- Zwischenstand nach zwei Dritteln. Man schien das Geschehen unter Kontrolle zu haben, konnte auf 3:5 ausbauen, dann jedoch gab es einige individuelle Fehler und die Berner kehrten das Spiel noch einmal. Nach diesen drei Niederlagen dürfte man wieder hungrig sein auf einen Sieg nach 60 Minuten.
18:59
Ausgangslage
Lausanne gab gestern den Sieg trotz mehrmaliger Führung gegen Bern in der Verlängerung noch aus den Händen. Genève-Servette musste nach einer komfortablen 5:2-Führung noch kurzzeitig bangen, holte sich gegen Rapperswil aber den Sieg nach 60 Minuten. Es ist heute das Duell zweier Tabellennachbarn. Auf dem sechsten Rang liegen die Lausanner mit 58 Punkten aus 31 Spielen, dahinter auf dem siebten Rang stehen die Genfer mit 57 Punkten aus 32 Spielen. Mit einem Sieg könnten die Adler an den Löwen also vorbeiziehen!
18:58
Begrüssung
Herzlich Willkommen zum heutigen Duell in der National League zwischen dem Lausanne HC und dem Genève-Servette HC. Um 19.45 starten wir ins Romand-Derby!
18:57

Aktuelle Spiele

04.03.2021 19:45
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
SC Bern
Bern
5
1
2
2
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
2
2
1
Lausanne HC
ZSC Lions
ZSC Lions
1
1
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
0
2
1
0
HC Ambri-Piotta
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
2
1
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
05.03.2021 19:45
HC Lugano
Lugano
4
3
0
1
HC Lugano
SC Bern
Bern
1
0
1
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
3
1
1
1
Genève-Servette HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
0
0
0
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 20. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr