National League

Lugano
3
0
1
2
HC Lugano
HC Davos
1
0
0
1
HC Davos
Beendet
15:45 Uhr
Lugano:
34'
Traber
42'
Fazzini
60'
Wellinger
 / HC Davos:
51'
Ambühl
18:07
Verabschiedung
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und einen tollen Start in die nächste Woche.
18:06
Ausblick
Für beide Mannschaften geht die Meisterschaft bereits übermorgen weiter. Lugano gastiert in Zürich, Davos in Fribourg.
18:04
Tabelle
Zu Rangverschiebungen kommt es wegen dieser Partie nicht. Lugano verbleibt auf Platz sechs und Davos wird an siebter Stelle aufgeführt. Einziger Effekt: Der HCL steht nun bei zwei ausgetragenen Partien weniger, bereits sechs Punkte vor dem HCD.
18:02
Schlussfazit
Es ist ein Spiel auf Messers Schneide gewesen. Beide Mannschaften haben in gewissen Phasen der Partie den Gegner dominieren können. Herausragend haben sich vor allem beide Torhüter gezeigt. Dies hat zur Folge gehabt, dass die Effizienz den Ausschlag geben musste. Da hat Lugano die Nase vorne gehabt, denn die Tessiner konnten den fahrigen Auftakt ins Schlussdrittel der Bündner nutzen und dort die entscheidende Differenz legen. So feiern die Bianconeri den vierten Sieg im vierten Duell gegen den HCD. In einer Woche bietet sich jedoch schon die Möglichkeit zur Revanche.
18:02
60
18:01
Spielende
Daraufhin ist die Partie vorbei. Der HC Lugano gewinnt mit 3:1 gegen den HC Davos.
60
18:00
Empty Net Goal für HC Lugano, 3:1! Thomas Wellinger trifft ins leere Tor
Zwei Sekunden vor Schluss trifft Wellinger aus grosser Distanz das leere Tor.
60
17:59
Nygren lässt den Torpfosten erbeben.
60
17:59
Noch 25 Sekunden auf der Uhr und erst jetzt kann der Davoser Keeper wieder aus dem Tor eilen.
60
17:58
Davos unterläuft ein Icing und so muss Aeschlimann in den Kasten zurück.
59
17:57
Raffaele Sannitz verpasst mit seinem Distanzversuch den Empty-Netter. Es wäre der erste Punkt des Routiniers in dieser Saison gewesen.
59
17:57
Aeschlimann hat sein Tor verlassen.
58
17:56
Wie lange wird Aeschlimann zwischen seinen Pfosten bleiben. Noch zwei Minuten sind in der Corner Arena zu spielen.
57
17:55
Davos drückt gleich noch weiter. Palushaj stört Schlegel, der dennoch parieren kann.
57
17:55
Der HC Lugano ist wieder zu fünft.
57
17:55
Schlegel spielt das elegant. Blockiert die Scheibe nicht und ermöglicht es seinen Farben damit, sich zu befreien.
56
17:54
Corvi auf Nygren. Dieser mit dem Slapshot von der blauen Linie. Allerdings klärt der Pulk vor Schlegel diesen Puck.
56
17:53
Die Südtessiner befreien sich auch zum Auftakt in diese Unterzahlsituation gleich zweimal. Noch bleibt für den HCD aber genügend Zeit.
55
17:53
Time-out HC Davos
Wohlwend lässt seinen Assistenten zum Team sprechen.
55
17:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Reto Suri (HC Lugano)
Suri leistet sich ein Haken und muss ebenfalls in die Kühlbox.
55
17:52
Loeffel ist zurück, doch eine weitere Strafe ist angezeigt.
55
17:51
Ein unpräzises Zuspiel an die blaue Linie sorgt dafür, dass die Bündner neu aufbauen müssen.
54
17:51
In der Folge spielt Schlegel ohne Stock, dennoch kann der Goalie auch Corvis Schuss abwehren.
54
17:50
Nun steht die Formation der Davoser. Nygren feuert von der blauen Linie und Schlegel hält.
54
17:50
Suri gelingt dies gleich noch einmal. Lugano kann damit 45 Sekunden gewinnen.
53
17:49
Lugano gewinnt das Bully und Suri spediert den Puck tief in die gegnerische Zone.
53
17:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Romain Loeffel (HC Lugano)
Loeffel leistet sich mit dem Haken ein Vergehen gegen Ambühl. Davos bietet sich damit eine tolle Gelegenheit auf den Ausgleich.
53
17:47
Die Partie ist äusserst ausgeglichen. Dies demonstriert auch das Schussverhältnis. Dieses lautet mittlerweile 35:35.
52
17:46
Bertaggia schiesst gleich zweimal. Irgendwie kann der Davoser Schlussmann beide Versuche parieren. Beim Nachschuss verliert der Keeper den Helm. Die Partie wird kurz unterbrochen.
51
17:45
Tor für HC Davos, 2:1 durch Andres Ambühl
Andres Ambühl zeigt all seine Routine. In aller Ruhe kurvt er durch die Abwehr der Bianconeri. Mit einem präzisen Schuss netzt der Captain in der nahen Ecke ein. Damit ist Spannung für die Schlussphase garantiert.
50
17:43
Noch stehen zehn Minuten auf der Matchuhr. Lugano führt vermeintlich komfortabel mit 2:0. Wie schnell das kippen könnte, haben die Tessiner mit dem vermeintlichen Anschlusstreffer erfahren. Die Spannung für die Schlussphase ist auf alle Fälle da.
49
17:42
Viel Verkehr vor dem Davoser Tor. Bürgler und Arcobello sorgen für Gefahr. Schlussendlich gelingt es Zgraggen, entscheiden zu blocken. Das wäre wohl etwas wie die Vorentscheidung gewesen.
48
17:41
Davos zieht eine Powerplay ähnliche Formation auf. Corvi zu Turhunen. Der Finne schiesst satt aus der Mitteldistanz - am Tor vorbei.
48
17:40
Die Davoser stören früh und sorgen damit für eine ungenaue Angriffsauslösung der Tessiner. Icing lautet das Verdikt.
47
17:39
Nach dem Bully fackelt Herzog nicht lange und sucht umgehend den Abschluss. Schlegel lässt die Null stehen.
47
17:38
Kienzle mit einer tollen Körpertäuschung. Aus dem Handgelenk sucht er den Abschluss. Schlegel schnappt mit der Fanghand nach dem Puck. Kurz geraten in der Folge die Spieler aneinander, doch der Tumult wird schnell gelöst.
46
17:37
Corvi spielt elegant zu Wieser. Der kurvt um das Tor. In der Zwischenzeit wird Loeffel von Turunen ins Gehäuse gecheckt. Dieses hebt sich aus der Verankerung und die Partie muss unterbrochen werden.
46
17:35
Suri sprintet in ein Fehlzuspiel der Davoser. Da seine Teamkollegen wechseln, fehlt es ihm an Optionen. Immerhin kann er ein Bully herausholen.
45
17:34
Der Treffer wird aberkannt. Lugano bleibt 2:0 in Front.
45
17:30
Die Tendenz geht in die Richtung zu hoher Stockeinsatz. Es fällt ihnen schwer, ein entscheidendes Bild zu finden. Hebeisen möchte den Treffer annullieren, Nikolic ist sich noch nicht restlos sicher.
45
17:29
Die Schiedsrichter überprüfen einen allfälligen hohen Stock. Es geht darum, wie Frehner den Puck an der Scheibe aussen gestoppt hat.
45
17:27
Aberkanntes Tor für den HC Davos
Knak rehabilitiert sich für seine Chancenauswertung vom Mitteldrittel. Nach einem billigen Puckverlust in der Defensivzone spielt Davos den Puck schnell in den Slot. Dort steht Knak, der den Anschluss wiederherstellt.
45
17:27
Wieser stochert vor dem Kasten der Tessiner. Dieses Nachsetzen bleibt erfolgslos.
44
17:26
Aber Achtung, diese Davoser sind nicht abzuschreiben. Corvi mit einer exzellenten Schussgelegenheit. Schlegel kann gerade noch so neben seinen Kasten abfälschen.
44
17:25
Das ist natürlich ein Start nach Mass für den HCL. Eine Zwei-Tore-Führung gegen den Lieblingsgegner zu verteidigen, sollte doch machbar sein.
43
17:25
Davos ist völlig von der Rolle. Sannitz könnte das 3:0 markieren, doch Aeschlimann klärt.
42
17:23
Tor für HC Lugano, 2:0 durch Luca Fazzini
Das sind zu viele Einladungen des HCD. Bertaggia luchst Guerra die Scheibe ab. Bertaggias Schuss kann Aeschlimann noch halten, doch dem Tessiner wird viel Zeit gewährt. Er kann zu Fazzini herüberlegen und der netzt schlussendlich ein.
42
17:22
Was für ein Fehler der Verteidiger Davos'. Boedker schnappt sich hinter dem Tor das Hartgummi und spielt dieses vor den Kasten zu Bürgler. Der ehemalige Davoser schiesst umgehend, doch der Puck wird abgeblockt.
41
17:21
Suri möchte gleich das 2:0 nachlegen. Aeschlimann lässt sich vom nachstochernden Luganesi nicht überwinden.
41
17:21
Beginn 3. Drittel
Die vermutlich letzten zwanzig Minuten laufen. Lugano geht mit dem Minimalvorsprung ins Schlussdrittel.
17:07
17:03
Drittelsfazit
Davos startet wie die Feuerwehr. Der HCL wird regelrecht in die eigene Zone geschnürt. Etliche Schüsse decken Schlegel ein, der allerdings sein Team im Spiel hält. Die grösste Möglichkeit zur Gästeführung bietet sich Knak. Dieser stürmt alleine auf den Goalie zu und bleibt mit seinem Schuss hängen. Nach Spielmitte wacht auch Lugano wieder auf und gestaltet das Spiel ausgeglichen. In der 34. Minute bietet sich Tim Traber dieselbe Möglichkeit wie Knak auf der Gegenseite. Der feine Unterschied: Traber bringt sein Team bei dieser Aktion in Führung. Diese hat bis zur Pausensirene Bestand.
40
17:03
Ende 2. Drittel
Das Mitteldrittel endet und Lugano führt nach vierzig Minuten mit 1:0.
40
17:01
Es ist an der Zeit, die beiden Torhüter für ihre ausgezeichnete Arbeit zu loben. Aeschlimann schnappt sich auch diesen Puck sicher. Es sind nicht immer spektakuläre Saves, die die beiden Goalies auspacken müssen. Doch es fliegen etliche Schüsse auf sie und bis auf eine Ausnahme werden diese sicher pariert.
39
17:01
Bereits kehrt Chiesa zurück. Davos verpasst es, dieses Powerplay zum Ausgleich zu nutzen.
39
17:00
Arcobello und Boedker gehen in den Angriff über und nehmen damit wertvolle Sekunden von der Uhr.
39
17:00
Corvi wartet und wartet. Im richtigen Moment spielt er ein überlegtes Pässchen zu Turunen. Der zieht umgehend ab. Herzog verpasst es, vor dem Kasten abzulenken und so schnappt Schlegel einmal mehr sicher zu.
38
16:59
Lajunen spediert für seine Farben die Scheibe weg. Die Hälfte der Strafe Chiesas ist abgesessen.
38
16:58
Die Gäste lassen die Scheibe gut zirkulieren. Am Ende ist es Herzog, der Schlegel nicht überwinden kann.
37
16:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alessandro Chiesa (HC Lugano)
Chiesa trifft im Angriff den Puck nicht. Eilt danach Frehner hinter her und bringt diesen zu Fall. Das ist die erste Strafe im Mitteldrittel.
37
16:57
Bertaggia muss viel einstecken. Vor einigen Minuten wurde er von Palushaj gecheckt, nun liegt er wieder auf dem Eis. Die Aktionen sind zwar hart aber fair.
36
16:56
Der Treffer scheint Lugano Aufwind verliehen zu haben. Die Bianconeri attackieren Davos in der Folge etwas früher. Das Forechecking bleibt allerdings ohne Erfolg.
35
16:54
Vielleicht ist dieser Treffer nun der Dosenöffner für beide Mannschaften gewesen. Davos muss sich hier an der eigenen Nase nehmen, dass sie hinten liegen. Knak hat die identische Torchance liegen gelassen, welche Tim Traber zur Führung nutzen konnte.
34
16:53
Tor für HC Lugano, 1:0 durch Tim Traber
Der Bann ist gebrochen. Traber wird von Morini perfekt in Szene gesetzt. Der Stürmer kann alleine auf Aeschlimann losziehen. Mit einem präzisen Hocheckschuss bringt Traber seine Farben in Front.
34
16:52
Bertaggia macht das stark. Nimmt auf der linken Seite Tempo auf, kurvt vor den Kasten. Dort verlagert er die Scheibe auf die weite Seite, doch Aeschlimann verschiebt mustergültig und hält.
33
16:51
Herburger versucht es mit dem Buebetrickli. Aeschlimann ist zur Stelle.
33
16:50
Hinter dem Tor Luganos kommt es zum Bandenkampf. Der HCD kommt als Sieger hervor. Baumgartner wird im Slot angespielt, dieser lässt eine nächste vielversprechende Abschlussposition ungenutzt verstreichen.
32
16:49
Ugazzi schiesst von der blauen Linie auf Aeschlimann. Dieser lässt keinen Abpraller zu, so bleibt die Torgefahr in überschaubarem Rahmen.
32
16:47
Der Offensivschwung der Davoser ist ein wenig abgeebbt. So können sich auch die Gastgeber wieder mehr in die Offensive begeben. Lajunen scheitert mit einem ersten Versuch.
31
16:47
Zum ersten Mal kommen einige Emotionen auf. Das Rencontre wird von den Unparteiischen schnell unterbunden.
31
16:46
Mehr als die Hälfte der Partie ist gespielt. Davos wirkte in den letzten Minuten besser, doch ein Torerfolg ist trotzdem ausgeblieben. Noch bietet sich dem neutralen Fan wenig Unterhaltung, da dürften beide Mannschaften eine Schippe draufpacken.
30
16:46
Dasselbe Bild zeigt sich auf der Gegenseite. Aeschlimann schnappt sicher zu.
30
16:45
Ambühl geniesst einige Freiheiten. Nach einer Finte zieht er ab. Wie immer in der ersten Spielhälfte bleibt der Schlussmann Sieger.
30
16:44
Das ist die beste Tormöglichkeit Luganos im Mitteldritter. Wellinger schiesst von der blauen Linie. Aeschlimann muss kurz abprallen lassen, ehe er im Nachfassen die Scheibe blockiert.
29
16:43
Zgraggen spediert den Puck hoch vor das gegnerische Tor, in der Hoffnung ein eigener Spieler könnte wunschgemäss ablenken. Dies passiert jedoch nicht.
29
16:43
Schlegel muss aus seinem Tor eilen. So kann er verhindern, dass erneut ein Davoser alleine auf sein Goal zustürmt.
29
16:42
Für einmal ist Lugano offensiv anzutreffen. Die zwei Schüsse werden abgefälscht und fliegen meterweise am Tor vorbei.
28
16:41
Beim nächsten Angriffsversuch der Bündner fliegt der Puck in den Slot. Nodari kann Wieser gerade noch so stören und verhindert eine erstklassige Tormöglichkeit.
28
16:41
Corvi stürmt hinter dem gegnerischen Tor durch und sucht seinen Mitspieler im Slot. Der Pass wird geblockt.
27
16:40
Lugano ist förmlich verunsichert. Man kaum kontrolliert aus der eigenen Zone marschieren, geschweige denn in der Offensive tätig werden.
26
16:38
Der HC Lugano wird gleich zweimal in Serie zu einem Icing gezwungen. Nun kann Schlegel eine Scheibe blockieren, so bietet sich für die Bianconeri die Gelgenheit zum Wechsel.
26
16:37
Knak stürmt alleine auf Schlegel zu. Wieder überzeugt der Goalie. Schlegel gewinnt das 1 gegen 1 und hält den Schuss. Der Führungstreffer für Davos liegt mehr als nur in der Luft.
25
16:37
Davos lässt nicht locker. Eglis Schuss fliegt über die Querlatte.
25
16:36
Marc Aeschlimann sorgt für das nächste Davoser Highlight. Schön lässt er den Gegenspieler stehen und scheitert erst an Schlegel.
24
16:35
Soeben hat Lugano vermeldet das sowohl Heed als auch Riva an einer Gehirnerschütterung leiden und deshalb nicht spielen können. 
23
16:34
Palushaj findet Fabrice Herzog im Slot. Der fackelt nicht lange und nimmt das Hartgummi direkt. Schlegel lässt diesen jedoch nicht passieren.
23
16:34
Dennoch Davos wirkt einen Ticken wacher. Bereits fliegt ein nächster Puck in Richtung Schlegel. Die abgelenkte Scheibe verfehlt das Ziel jedoch deutlich.
23
16:33
Knak weiter zu Baumgartner. Der schiesst aus mittlerer Distanz ab, doch ein solcher Schuss führt nicht dazu, dass die Goalies ein erstes Mal bezwungen werden.
22
16:32
Auf der Gegenseite ein erster Schuss Luganos im Mitteldrittel. Aeschlimann kann das Geschoss Boedkers nicht festhalten. Zu seinem Glück können seine Mitspieler klären.
22
16:32
Davos startet dynamisch in die Begegnung. Palushaj schiesst gleich doppelt. Schlegel macht das Tor zu.
21
16:30
Herzog steht hinter dem Tor und versucht, Schlegel in der nahen Ecke zu erwischen. Der Goalie hat den Braten gerochen und hat sich deshalb noch nicht verschoben.
21
16:30
Beginn 2. Drittel
Das Mitteldrittel in Lugano hat begonnen. Die Gastgeber haben den ersten Puckeinwurf für sich entschieden.
16:16
16:14
Drittelsfazit
Lugano startet mit dem Selbstvertrauen im Rücken, dass man bisher alle drei Saisonpartien gegen Davos gewonnen hat. Prompt starten die Bianconeri etwas besser und wirken überlegen. Mit zunehmender Spieldauer wird das Spiel immer ausgeglichener. Im Startdrittel brillieren jedoch mehrheitlich die Defensivreihen. Davos kommt einmal im Powerplay einem Torerfolg nahe, Lugano mit einem Schuss an den Aussenpfosten durch Morini. Unter dem Strich ist allerdings das 0:0 nach zwanzig Minuten die logische Folge des dargebotenen Eishockeys.
20
16:12
Ende 1. Drittel
So ist es. Es bleibt beim 0:0 nach zwanzig Minuten.
20
16:11
Die letzten Sekunden scheinen ereignislos zu verrinnen.
20
16:11
Enzo Corvi wird sträflich alleine gelassen. Der Davoser Topscorer schiesst umgehend, jedoch sieht er den Puck im Fanghandschuh Schlegels verschwinden.
19
16:10
Walker sucht Suri vor dem Tor. Allerdings erledigen die Verteidiger weiterhin einen guten Job. Suri wird derart behindert, sodass der Stürmer nicht richtig abschliessen kann.
19
16:09
Lajunen findet Eis und Zeit vor. Er möchte Aeschlimann zwischen den Beinen bezwingen, doch der Torwart bringt die Beinschoner schnell genug auf das Eis.
18
16:08
Der Puck fliegt an den Aussenpfosten der Davoser. So nah sind die Teams bis jetzt dem Torerfolg noch nicht gekommen. Morini hat den noch abgefälschten Schuss abgefeuert.
17
16:08
Nun ist auch Davos wieder komplett. Es geht weiter mit fünf gegen fünf.
17
16:08
Arcobello ist zurück auf dem Eis.
17
16:07
Boedker spielt hervorragend zu Chiesa. Der macht eine unglückliche Pirouette und lässt die tolle Abschlussgelegenheit liegen.
16
16:06
Ambühl wuselt sich durch. Schlussendlich hat er das Auge für den Mitspieler, der kann den Puck nicht behändigen und so verstreicht der nächste Angriff ziellos.
16
16:06
Lajunen will Aeschlimann bezwingen, Guerra lenkt ab und der Puck fliegt ins Hintertornetz.
15
16:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Arcobello (HC Lugano)
Arcobello checkt Frehner und wandert auf die Strafbank. Damit ist das Powerplay vorerst vorüber. Wenn Herzog zurückkehrt, sind die Biancoeri noch neun Sekunden in Überzahl.
15
16:03
Beim HCL sieht dieses Powerplay etwas behäbiger aus. Im Angriff fehlen die Ideen und das Tempo.
14
16:03
Trotz der Unterzahl gehen die Davoser die Gegenspieler hoch an. Dies hat zur Folge, dass es Lugano über vierzig Sekunden nicht gelingt, erneut in die gegnerische Zone vorzudringen.
14
16:02
Der erste Abschluss im Powerplay lässt nicht lange auf sich warten, ist aber nicht von Erfolg gekrönt.
13
16:01
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Fabrice Herzog (HC Davos)
Sekunden später schlägt Herzog Arcobello den Stock ins Gesicht und muss für 2+2 Minuten auf die Strafbank.
13
16:01
Herzog mit der nächsten Tormöglichkeit für Davos. Er scheitert an Schlegel.
13
16:00
Arcobello hält die Scheibe im gegnerischen Drittel. Doch Loeffel spielt im Anschluss genau auf Frehner und so bleibt der Einsatz des Topscorers unbelohnt.
12
16:00
Lammer kehrt auf das Eis zurück. Davos hat ein starkes Powerplay gezeigt, einzig der Treffer hat gefehlt.
12
15:59
Nun können sich die Gastgeber auch ein erstes Mal befreien. Dies sorgt für Entlastung.
12
15:58
Nun kommt der lang ersehnte Unterbruch aus Sicht der Bianconeri. Schlegel fängt einen Versuch Palushajs.
11
15:58
Lugano kriegt keine Luft. Die Box wird immer enger und tief eingeschnürt. Turunen schiesst etliche Male.
11
15:58
Gleich nochmals darf sich der Finne versuchen. Dieses Mal wird der Schuss geblockt.
11
15:57
Turunen mit dem ersten Abschluss in Überzahl - Am Kasten vorbei.
10
15:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominic Lammer (HC Lugano)
Lammer wandert als erster Akteur auf die Strafbank. Er hat seinen Gegenspieler behindert.
10
15:55
Nun haben wir den ersten Spielunterbruch der Partie. Neun Minuten und fünf Sekunden dauerte dies. Fazzini zwingt Aeschlimann dazu, den Puck zu blockieren.
9
15:54
Das ist gleich die nächste tolle Gelegenheit für ebengenannten Boedker. Im Slot wird die Scheibe auf ihn zurückgespielt. Er setzt den Puck zu hoch an und verzieht deshalb.
9
15:54
Boedker schiesst und das wird nicht ungefährlich. Dennoch kann Aeschlimann klären.
8
15:53
Turunen prüft Schlegel. Dieser ist hellwach und klärt hinter das Tor. Die Davoser beissen sich daraufhin kurz in der Zone fest.
7
15:52
Das Spiel läuft in den ersten Minuten äusserst dynamisch. Ich kann mich ehrlich gesagt an keinen Unterbruch erinnern. Es fehlen noch die grossen Tormöglichkeiten, aber Lugano wirkt optisch überlegen.
6
15:51
Von spitzem Winkel provoziert Herburger einen Abpraller bei Aeschlimann. Dieser landet bei den Gästen und somit keimt keine Gefahr auf.
5
15:50
Bürgler könnte einen zwei gegen zwei Konter fahren. Allerdings legt es den Luganesi auf das Eis. Damit ist eine im Ansatz vielversprechende Aktion schnell zu Nichte.
4
15:50
Nun können sich die Gäste ein erstes Mal einige Sekunden in der offensiven Zone aufhalten. Jedoch geht der Puck verloren, ohne dass ein Schuss auf Schlegel geflogen wäre.
4
15:48
Davos findet in den ersten Minuten nicht statt. Erneut sucht ein Bianconeri den Abschluss. Zgraggen blockt Walkers Versuch.
3
15:48
Fazzini mit dem scharfen Zuspiel auf Herburger. Der hat den Puck in optimaler Position. Allerdings misslingt es ihm, genügend Druck hinter das Spielgerät zu bringen.
2
15:47
Aus spitzem Winkel versucht Luca Fazzini Aeschlimann zu bezwingen. Dieser zieht den Kopf ein und verhindert damit den Einschlag.
2
15:46
Lugano startet forsch. Boedker und Arcobello halten den Puck in der gegnerischen Zone. Letzterer leistet sich allerdings ein Fehlzuspiel. Der Konter wird fahrig gespielt.
1
15:45
Der erste Abschluss der Partie ist Geschichte. Walker zu Suri, dieser scheitert mit dem Schuss aus der Distanz.
1
15:45
Spielbeginn
Die Partie in der Corner Arena läuft. Die Gäste haben das erste Bully für sich entscheiden können.
15:41
Gleich geht es los
Die Spieler betreten das Eisfeld. Gleich beginnt die Partie im Tessin.
14:35
Line-up HC Lugano
Serge Pelletier verzichtet heute auf Tim Heed und Elia Riva. Dieses Duo durch Tim Traber und Matteo Romanenghi ersetzt. Im Sturm setzt der Coach auf das gleiche Personal, wirbelt allerdings die Reihen durcheinander. Im Tor steht die etatmässige Nummer eins Niklas Schlegel.
14:33
Line-up HC Lugano
14:24
Line-up HC Davos
Christian Wohlwend fehlen heute einige Akteure, deshalb reist Davos nur mit sechs Verteidigern an. Der kranke Hischier wird durch Ex-Luganesi Lorenz Kienzle ersetzt. Im Tor startet heute Aeschlimann im Gegensatz zum Sieg in Zug, dort bekam Robert Mayer den Vorzug.
14:01
Line-up HC Davos
13:59
Schiedsrichter
Die Partie wird von Micha Hebeisen und Manuel Nikolic geleitet. Assistiert wird das Duo von Marc-Henri Progin und Matthias Kehrli.
13:53
Favoritenrolle
Bei den Buchmachern wird der HC Lugano favorisiert. Aufgrund des Heimvorteils und der klaren Oberhand in den Direktduellen ist dies verständlich. Jedoch erwarte ich heute eine enge Partie, die auf jede Seite kippen kann. Denn beide Mannschaften haben die Qualität in den eigenen Reihen, die ein solches Spiel entscheiden können.
13:52
Direktbegegnungen
Das direkte Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften endeten in dieser Saison immer gleich. Dreimal konnte der HC Lugano gegen die Bündner die Oberhand behalten. Immerhin die einzige Begegnung in der Corner Arena wurde erste in der Verlängerung entschieden.
13:51
Knall in Davos
Der lang gediente Perttu Lindgren wurde in der vergangenen Woche aussortiert. Zuletzt ist der Finne nicht mehr auf Touren gekommen. Nun ist die 7.5 Jahre andauernde Zusammenarbeit beendet worden. 
13:50
HC Davos
Die Bündner kommen immer besser in Fahrt. Zu Beginn der Spielzeit wurde man immer wieder von Covid ausgebremst und fand sich am Tabellenende wieder. Nun spielten die Davoser zuletzt regelmässig, damit konnte der HCD in die Spur finden. Aktuell rangiert man nur noch einen Rang und drei Punkte hinter dem heutigen Gegner.
13:45
HC Lugano
Den Bianconeri fehlt zuweilen etwas die Konstanz in dieser Spielzeit. An guten Tagen kann jeder Gegner geschlagen werden, an schlechteren wird aber auch eine Pleite gegen vermeintlich schwache Kontrahenten eingezogen. Diese fehlende Konstanz schlägt sich mit dem sechsten Tabellenrang nieder. Damit befindet man sich mitten im Kampf um den direkten Playoff-Einzug wieder.
13:43
Spontane Ansetzung
Diese Partie wird heute Nachmittag gespielt, eigentlich wäre diese Begegnung erst in einigen Wochen ausgetragen worden. Da sich der SCB allerdings in Quarantäne begeben muss, kann das Spiel zwischen Lugano und Bern nicht ausgetragen werden, so reist heute Davos anstelle der Mutzen ins Südtessin.
13:41
Spielbeginn 15:45
13:40
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der National League Partie zwischen dem HC Lugano und dem HC Davos.

Aktuelle Spiele

22.01.2021 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
3
0
0
EHC Biel-Bienne
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
9
6
0
3
HC Davos
SCL Tigers
SCL Tigers
2
1
1
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
2
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Genève-Servette HC
Genève
2
0
2
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
0
1
0
ZSC Lions
EV Zug
Zug
2
0
1
0
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
n.P.
23.01.2021 19:45
HC Davos
HC Davos
3
0
2
1
HC Davos
Lausanne HC
Lausanne
2
0
1
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 14. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr