National League

Biel-Bienne
2
2
0
0
0
EHC Biel-Bienne
Genève
3
1
1
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
Biel-Bienne:
5'
Gustafsson
6'
Künzle
 / Genève:
2'
Miranda
34'
Winnik
22:15
Damit verabschiede ich mich und wünsche allen ein schönes Wochenende.
22:13
So gehts weiter
Die Grenats treffen am Sonntag im Cup-Halbfinal auswärts auf den SC Bern. Der EHC Biel steht am kommenden Freitag wieder im Einsatz. Dann spielen die Herren von Lars Leuenberger auswärts gegen den EV Zug.
22:12
In der Tabelle machen die Grenats damit einen wichtigen Schritt nach vorne und können Lugano, Davos und Biel auf Distanz halten. Die Seeländer kämpfen mit den beiden erwähnten Teams um den sechsten Rang.
22:09
Zusammenfassung
Die Gäste aus Genf erwischten den besseren Start ins Spiel und gingen bereits nach zwei Minuten in Führung. Marco Miranda profitierte von einem tollen Zuspiel von Eric Fehr. Danach gab es eine Phase von elf Minuten, in welcher kaum je alle Spieler auf dem Eis standen. Immer musste wieder eine Strafe ausgesprochen werden. Das nutzte der EHC Biel zu seinen Gunsten, jedoch nicht im Powerplay. Anton Gustaffson und Mike Künzle trafen in der gleichen Unterzahl und drehten die Partie. Danach hatten die Gäste wieder etwas mehr vom Spiel, konnten sich aber nicht genug Chancen kreieren, um zum Ausgleich zu kommen.
Das Mitteldrittel begann äusserst ausgeglichen und beide Teams waren vor allem durch schnelle Gegenstösse gefährlich. Dabei zeigten sich die Torhüter aber in guter Form und behielten die Oberhand. Damit war es in der 34. Minute vorbei, als Daniel Winnik von einem Fehler von Yannick Rathgeb profitierte und in Unterzahl den Ausgleich erzielt. Die Seeländer versuchten daraufhin zu reagieren, hatten die richtige Antwort aber noch nicht bereit.
Im Schlussabschnitt waren dann die Gastgeber überlegen, scheitern aber immer wieder am sackstarken Gauthier Descloux. Die beste Chance vergibt Fabio Hofer, als er alleine am zweiten Pfosten steht, einen Slapshot-Pass aber nicht bändigen kann. Die Genfer kamen durch einen abgelenkte Hereingabe von Samuel Kreis zur besten Möglichkeit. Da van Pottelberghe mit dem Beinschoner parieren konnte, ging es in die Overtime. Da kann Genf in Überzahl agieren, schafft es aber nicht, für Gefahr zu sorgen. Im Penaltyschiessen behalten die Grenats dann dank Toren von Winnik und Richard die Oberhand.
65
22:08
Spielende
Das Spiel ist aus! Der Genève-Servette HC setzt sich im Penaltyschiessen dank Toren von Daniel Winnik und Tanner Richard durch.
65
22:08
Penalty: Damien Brunner (EHC Biel-Bienne) verschiesst
65
22:07
Penalty: Noah Rod (Genf-Servette) verschiesst
65
22:07
Penalty: Yannick Rathgeb (EHC Biel-Bienne) verschiesst
65
22:06
Penalty: Tanner Richard (Genf-Servette) trifft
65
22:06
Penalty: Toni Rajala (EHC Biel-Bienne) trifft
65
22:06
Penalty: Henrik Tömmernes (Genf-Servette) verschiesst
65
22:05
Penalty: Jason Fuchs (EHC Biel-Bienne) verschiesst
65
22:05
Penalty: Daniel Winnik (Genf-Servette) trifft
65
22:05
Penalty: Konstantin Komarek (EHC Biel-Bienne) verschiesst
65
22:05
Penalty: Linus Omark (Genf-Servette) verschiesst
65
22:04
Beginn Penaltyschiessen
65
22:01
Ende der Overtime
Die Verlängerung ist beendet und das entscheidende Tor ist nicht gefallen. Das Penaltyschiessen muss also für die Entscheidung sorgen und wenn man bedenkt, was für Stocktechniker auf beiden im Kader stehen, dann dürfte Spektakel garantiert sein.
64
21:59
Jason Fuchs kehrt aufs Eis zurück. Es geht mit vier gegen vier weiter.
64
21:58
Genf hat zwei gute Möglichkeiten um abzuschliessen, kann die Scheibe im richtigen Moment aber nicht kontrollieren. So können sich die Hausherren befreien.
63
21:57
Omark bringt die Scheibe von der linken Seite in den Slot, wo sie irgendwie zwischen den Beinen von van Pottelberghe durchrutscht. Der Schlussmann merkt es allerdings noch rechtzeitig und kann sie doch noch blockieren.
62
21:56
Timeout Genf
Patrick Emond nimmt seine Auszeit und gibt seinen besten Spielern so etwas mehr Erholungszeit.
62
21:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Fuchs (EHC Biel-Bienne)
Jason Fuchs muss nach einem Fehler von Samuel Kreis eingreifen und tut dies mit unerlaubten Mitteln. Die Genfer können nur für zwei Minuten in Überzahl agieren.
61
21:54
Die Gäste können die Scheibe übernehmen, aber Omark rutscht aus und kann sich keine Möglichkeit herausspielen.
61
21:52
Beginn der Overtime
Weiter gehts! Der EHC Biel sichert sich das wichtige erste Bully.
60
21:51
Ende 3. Drittel
Die letzten 20 Minuten enden torlos. Die Verlängerung muss für die Entscheidung sorgen.
59
21:48
Kevin Fey kommt zentral vor dem Tor an die Scheibe und zieht sogleich ab. Arnaud Jacquemet wirft sich aber heroisch in den Schuss und kann die Entscheidung verhindern.
57
21:47
Jetzt ist das Spiel auf Messers Schneide. Beide Teams kommen zu Möglichkeiten und ein Siegestreffer liegt in der Luft. Auf welcher Seite er fallen wird, ist weiter offen.
56
21:45
Viel Glück für den EHC Biel
Linus Omark bringt einen satten Pass zur Mitte, wo Samuel Kreis unabsichtlich mit dem Schlittschuh ablenkt. Van Pottelberghe bringt irgendwie den rechten Beinschoner dazwischen und bewahrt die Seeländer vor dem Unglück.
55
21:41
Das Spiel geht hauptsächlich in Richtung von Gauthier Descloux. Nun kann Eric Fehr für Entlastung sorgen, zieht über die linke Seite und versucht es in der nahen Ecke. Van Pottelberghe ist allerdings auf der Hut und lässt keine Lücke offen.
53
21:40
Der EHC Biel nimmt den Schwung aus dem Überzahlspiel mit und drückt weiter. Gauthier Descloux leistet allerdings weiter tadellose Arbeit und lässt sich nicht bezwingen.
51
21:38
Riesenchance für den EHC Biel
Die letzten Sekunden des Überzahlspiels laufen, als Fabio Hofer am linken Pfosten alleine steht. Er wird mit einem Slapshot-Pass angespielt und versucht nur den Stock hinzuhalten. Das Zuspiel ist allerdings zu hart und die Scheibe springt am Tor vorbei.
50
21:37
Die Grenats können sich dreimal in Folge befreien und schon dauert das Powerplay des EHC biel nur noch 60 Sekunden.
49
21:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Linus Omark (Genf-Servette)
Linus Omark lässt sich während einer Bieler Druckphase zu einem Halten hinreissen und muss für zwei Minuten in die Kühlbox.
47
21:31
Auf der Gegenseite bringt Künzle den Puck in die offensive Zone und über mehrere Stationen landet die Scheibe bei Lindbohm. Der Finne zieht direkt ab, Descloux hat aber die richtige Antwort bereit und lässt den Puck im Fanghandschuh verschwinden.
46
21:30
Mike Völlmin hat auf der linken Seite etwas Platz und geht sogleich in den Abschluss. Van Pottelberghe sieht die Scheibe gerade noch kommen und lenkt sie mit der Stockhand um den Pfosten.
45
21:28
Jetzt haben die Bieler eine kleine dominante Phase, schaffen es aber nicht, für Gefahr vor Descloux zu sorgen. Die Verteidiger leisten bei den Blocks starke Arbeit.
43
21:27
Die vielen Fehler können beide Teams im Schlussabschnitt nicht abstellen. Der Spielfluss geht dadurch verloren. Das können beide Mannschaften besser.
41
21:24
Luca Cunti lässt sich die Scheibe von Noah Rod abluchsen, welcher anschliessend von der linken Seite aufs Bieler Tor zieht. Van Pottelberghe ist aber mit dem Fanghandschuh zur Stelle.
41
21:24
Beginn 3. Drittel
Das Schlussdrittel läuft, der EHC Biel agiert noch für 59 Sekunden in Überzahl.
21:10
21:07
Zusammenfassung 2. Drittel
Das Mitteldrittel begann äusserst ausgeglichen und beide Teams waren vor allem durch schnelle Gegenstösse gefährlich. Dabei zeigten sich die Torhüter aber in guter Form und behielten die Oberhand. Damit war es in der 34. Minute vorbei, als Daniel Winnik von einem Fehler von Yannick Rathgeb profitierte und in Unterzahl den Ausgleich erzielt. Die Seeländer versuchten daraufhin zu reagieren, hatten die richtige Antwort aber noch nicht bereit.
40
21:06
Ende 2. Drittel
Nein, es geht mit einem 2:2 in den Schlussabschnitt.
39
21:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Fehr (Genf-Servette)
Eric Fehr trifft Jason Fuchs mit dem Stock im Gesicht und wandert für zwei Minuten auf die Strafbank. Kann Biel kurz vor der zweiten Pause erneut in Führung gehen?
37
21:01
Luca Hischier steht alleine vor Gauthier Descloux im Slot und zieht direkt ab. Der Schlussmann macht den Winkel sehr gut zu und kann den zentralen Abschluss des Bielers blockieren. Da muss Hischier mehr draus machen.
36
21:00
Der EHC Biel kommt weiterhin zu seinen Kontermöglichkeiten, geht aber fahrlässig mit seinen Möglichkeiten um. Der letzte Pass kommt im Mitteldrittel noch nicht an.
34
20:57
Unterzahl-Tor für Genf-Servette, 2:2! Daniel Winnik trifft
Die Genfer gleichen das Spiel aus! Nachdem die Bieler bereits zweimal in Unterzahl erfolgreich waren, treffen nun auch die Gäste im Boxplay. Yannick Rathgeb verliert die Scheibe in der neutralen Zone an Eric Fehr, sprintet dann zurück und der Kanadier lässt ihn gleich noch einmal aussteigen. Es folgt ein Pass auf Winnik, der den Puck nur noch über die Beinschoner von van Pottelberghe lupft.
33
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Henrik Tömmernes (Genf-Servette)
Jason Fuchs überläuft Henrik Tömmernes auf der linken Seite und kann nur durch ein Halten gestoppt werden. Der Schwede wandert auf die Strafbank.
33
20:53
Henrik Tömmernes versucht sein Glück von der blauen Linie. Er gibt den Schuss genau im Moment ab, als van Pottelberghe die Sicht verdeckt ist. Der Schlussmann kann dennoch mit dem rechten Beinschoner parieren.
31
20:50
Big Save Gauthier Descloux
Beide Teams lassen einige schnelle Gegenstösse zu. Nun ist der EHC Biel an der Reihe, welcher mit Toni Rajala über die linke Seite angreift. Der Finne spielt quer auf Pouliot und der legt gleich wieder in den Slot zu Fabio Hofer. Der Rückkehrer zieht direkt ab und die Scheibe hätte haargenau gepasst. Gauthier Descloux verschiebt sich aber wie ein Weltmeister und kratzt den Puck mit der Stockhand aus dem Eck!
29
20:48
Riesenchancen auf beiden Seiten
Luca Cunti fährt einen Konter über die rechte Seite und hat Brunner, der auf links mitläuft. Er sucht seinen Mitspieler, doch spielt einen Fehlpass und dann geht es direkt in die andere Richtung. Tyler Moy zieht alleine auf van Pottelberghe los, legt sich die Scheibe auf die Backhand und scheitert an der Stockhand. Guter Save des Bielers.
27
20:47
Damit übersteht der EHC Biel auch dieses Unterzahlspiel schadlos.
26
20:44
Der EHC Biel nimmt viel Glück in Anspruch. Fabio Hofer vertendelt die Scheibe an der eigenen blauen Linie und noah Rod könnte eigentlich alleine auf den EHCB-Schlussmann losziehen. Der Genfer rutscht allerdings aus, bevor er zum Abschluss kommen kann.
25
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Künzle (EHC Biel-Bienne)
Mike Künzle verliert im Zweikampf vor dem gegnerischen Tor die Nerven und gibt Völlmin eine mit auf den Weg. Dafür wird der Bieler zuerst von dem Linesman getackelt und wandert dann noch auf die Strafbank.
24
20:40
Der EHC Biel ist wieder komplett. Das Unterzahlspiel endet mit einem Abschluss von Petteri Lindbohm, Descloux hat jedoch freie Sicht und lässt keinen dritten Shorthander zu.
23
20:38
Riesenchance für den Genève-Servette HC
Joël Vermin zieht vor das Bieler Tor und niemanden fühlt sich für ihn verantwortlich. Der Nati-Stürmer kann frei aus dem Slot abschliessen, bringt die Scheibe aber nicht an Joren van Pottelberghe vorbei. Der Schlussmann pariert mit der Brust und kann den Puck anschliessend blockieren.
22
20:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tino Kessler (EHC Biel-Bienne)
Die Genfer fahren einen Konter und Noah Rod geniesst auf der rechten Seite alle Freiheiten. Als der Genfer Captain angespielt wird, hakt aber Tino Kessler bei ihm ein und bringt ihn zu Fall. Klare Sache, der Bieler muss für zwei Minuten in die Kühlbox.
21
20:32
Beginn 2. Drittel
Das Mitteldrittel läuft!
20:21
20:21
20:16
Zusammenfassung 1. Drittel
Die Gäste aus Genf erwischten den besseren Start ins Spiel und gingen bereits nach zwei Minuten in Führung. Marco Miranda profitierte von einem tollen Zuspiel von Eric Fehr. Danach gab es eine Phase von elf Minuten, in welcher kaum je alle Spieler auf dem Eis standen. Immer musste wieder eine Strafe ausgesprochen werden. Das nutzte der EHC Biel zu seinen Gunsten, jedoch nicht im Powerplay. Anton Gustaffson und Mike Künzle trafen in der gleichen Unterzahl und drehten die Partie. Danach hatten die Gäste wieder etwas mehr vom Spiel, konnten sich aber nicht genug Chancen kreieren, um zum Ausgleich zu kommen.
20
20:16
Ende 1. Drittel
Das wars mit den ersten 20 Minuten. Der EHC Biel führt dank zwei Shorthandern mit 2:1.
19
20:12
Samuel Kreis zeigt in einer Aktion auf, wieso er nächstes Jahr beim EV Zug spielt. Der Verteidiger wartet bei einer Zwei-gegen-Eins-Situation geschickt ab und hält die Passlinie. Als der Genfer Scheibenführende kurz nach unten schaut, reagiert Kreis und schnappt ihm den Puck von der Kelle.
17
20:09
Die Gastgeber haben insgesamt weniger Spielanteile, sind aber mit Nadelstichen immer mal wieder gefährlich. So auch Yannick Rathgeb, der aus dem rechten Bullykreis abschliessen kann. Der Schuss bleibt aber in den Beinen der Grenats hängen.
15
20:07
Bei fünf gegen fünf macht der Genève-Servette HC die etwas bessere Figur und zirkuliert die Scheibe in der Zone der Hausherren. Biel lässt sich davon nicht aus der Ruhe bringen und ist darauf fokussiert, die Positionen zu halten.
13
20:06
Jetzt sind beide Mannschaften wieder komplett. Wir dürfen gespannt sein, wie lange es dieses Mal dauert, bis der Arm eines Headschiedsrichters in die Höhe schnellt.
12
20:05
Bei je vier Feldspielern hat Luca Hischier auf der linken Seite viel freies Eis vor sich und zieht zum Pfosten. Er wird im richtigen Moment angespielt und kann direkt abziehen. Der Schuss geht nur knapp am Tor vorbei. Glück für die Gäste.
11
20:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Damien Brunner (EHC Biel-Bienne)
Das Powerplay der Bieler sieht schon etwas besser aus, aber lange können die Seeländer nicht in Überzahl agieren. Damien Brunner hat seinen Gegenspieler unfair aufgehalten und wandert in die Kühlbox.
10
20:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Noah Rod (Genf-Servette)
Eine Strafbank ist bisher fast immer besetzt. Kaum ist nämlich Komarek von der Strafbank zurück, muss Noah Rod wegen Hakens in die Kühlbox.
8
20:01
Die Gäste setzen sich weiterhin gut in der Zone der Seeländer fest, aber die Abschlüsse sorgen nicht für die nötige Gefahr.
7
20:00
Cunti kommt auf das Eis zurück, aber Genf drückt noch immer auf den Ausgleich. Van Pottelberghe pariert allerdings mit Hilfe seiner Vorderleute alles.
7
19:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Konstantin Komarek (EHC Biel-Bienne)
Luca Cunti bekommt besucht auf der Strafbank. Konstatin Komarek hat beim Gegenspieler eingehakt. Genf kann für 19 Sekunden mit zwei Spielern mehr agieren.
6
19:57
Unterzahl-Tor für EHC Biel-Bienne, 2:1! Mike Künzle trifft
Die Gastgeber drehen das Spiel in Unterzahl! Nachdem Gustafsson den ersten Bieler Shorthander in dieser Saison erzielt hat, kommt es zum Ketchup-Effekt. Michael Hügli übernimmt die Scheibe in der eigenen Zone, zieht über das gesamte Eisfeld und bedient Mike Künzle. Dieser muss sich strecken, um überhaupt an den Pass zu kommen, zieht dann aber die Scheibe geschickt zurück und lupft sie über die Fanghand von Descloux.
5
19:54
Unterzahl-Tor für EHC Biel-Bienne, 1:1! Anton Gustafsson trifft
Der EHC Biel schafft in Unterzahl den Ausgleich! Anton Gustafsson erobert an der blauen Linie die Scheibe und zieht alleine auf Gauthier Descloux los. Der Center behält die Ruhe und bezwingt den Schlussmann oben rechts.
5
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für (EHC Biel-Bienne)
Kaum ist Berthon von der Strafbank zurück, leistet sich der EHCB einen Wechselfehler. Die Strafe wird durch Luca Cunti abgesessen.
4
19:51
Der EHC Biel findet sich im Powerplay noch nicht wirklich. Bestes Beispiel dafür ist Luca Cunti, der hinter dem Rücken auf Brunner zurücklegen will, doch dieser ist schon drei Schritte weiter vorne.
3
19:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eliot Berthon (Genf-Servette)
Eliot Berthon kassiert die erste Strafe des Spiels. Der Stürmer muss wegen Hakens in die Kühlbox.
2
19:48
Tor für Genf-Servette, 0:1 durch Marco Miranda
Das ist die Führung für die Gäste! Eric Fehr setzt sich am linken Pfosten durch und spielt die Scheibe quer durch den Slot auf den freistehenden Marco Miranda. Mit dem Pass spielt Fehr nicht nur die Verteidiger, sondern auch Joren van Pottelberghe aus. Miranda sagt danke und muss nur noch einschieben.
2
19:45
Der EHC Biel kann sich ein erstes Mal in der gegnerischen Drittel festsetzen und prompt folgt ein gefährlicher Abschluss von Yannick Rathgeb. Descloux ist allerdings mit der Stockhand zur Stelle. Auf der Gegenseite zieht Karrer aus dem Slot ab, zielt aber zu zentral.
1
19:45
Spielbeginn
Die Scheibe ist im Spiel!
18:42
In Biel ist alles angerichtet
18:41
Die Schiedsrichter
Mark Lemelin und Manuel Nikolic werden die heutige Partie leiten. Sie werden von den beiden Linesmen, David Obwegeser und Matthias Kehrli, unterstützt.
18:39
Aufstellung Genève-Servette HC
Die Genfer spielten zuletzt am vergangenen Mittwoch gegen die SCL Tigers. Dabei stellt Patrick Emond exakt das gleiche Team wieder auf.
18:18
Aufstellung EHC Biel
Im Vergleich zum letzten Spiel gegen den SC Bern gibt es bei den Seeländern nur zwei Veränderungen. Fabio Hofer kehrt nach seiner Verletzung ins Line-Up zurück und kommt in der ersten Sturmlinie zum Einsatz. Zudem spielt Tino Kessler an der Stelle von Gilian Kohler in der vierten Linie. Michael Hügli ist heute nur 13. Stürmer.
18:15
Die Topscorer
Geht es nach den Punkten pro Spiel, dann ist Linus Omark der beste Scorer der National League. Der Schwede kommt nach 26 Einsätzen auf 31 Zähler. Damien Brunner ist mit 14 Punkten aus zwölf Spielen nur knapp dahinter. Das reicht allerdings nicht um den gelben Helm zu tragen. Dieser sitzt momentan auf dem Kopf von seinem Linienpartner Luca Cunti. Der Center hat nach 28 Einsätzen 24 Scorerpunkte auf dem Konto.
18:11
Die letzten Duelle
Geht es nach den bisherigen Duellen in dieser Saison, dann wird heute Abend der Genève-Servette HC als Sieger vom Eis gehen. Denn bisher konnten sich immer die Auswärtsteams durchsetzen. Blicken wir allerdings auf die letzten Duelle in der vergangenen Spielzeit, dann setzte sich dreimal in Folge das Heimteam durch.
17:37
Ausgangslage
Die beiden Mannschaften stehen mit 47 Punkten auf dem sechsten und siebten Rang der Tabelle. Die Genfer haben allerdings vier Partien weniger absolviert als der EHC Biel. Der Vorteil liegt also bei den Gästen. Wir dürfen eine spannende Partie erwarten, denn es treffen zwei der formstärksten Teams der National League aufeinander. Sowohl Genf als auch Biel konnten sieben der letzten zehn Spiele für sich entscheiden. Von den restlichen Mannschaften kann dies nur der EV Zug von sich behaupten.
17:37
Guten Abend und recht herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem EHC Biel und dem Genève-Servette HC.

Aktuelle Spiele

16.02.2021 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
0
1
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
0
2
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
9
4
2
3
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
17.02.2021 19:45
Lausanne HC
Lausanne
2
1
1
0
0
Lausanne HC
HC Lugano
Lugano
3
0
2
0
1
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Davos
HC Davos
5
1
4
0
HC Davos
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
0
0
3
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
2
1
1
0
SCL Tigers
SC Bern
Bern
4
1
2
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 18. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr