National League

SCL Tigers
0
0
0
0
SCL Tigers
Fribourg
5
2
0
3
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers:
 / Fribourg:
6'
Gunderson
18'
Bykov
42'
Herren
47'
Brodin
57'
Sprunger
22:06
Verabschiedung
Das wars aus dem Emmental! Vielen Dank fürs Mitfiebern und einen angenehmen Restabend.
22:05
21:59
Schlussfazit
Wir haben ind er Ilfishalle von Anfang an eine intensive und temporeiche Partie gesehen. Freiburg war den Tigern jedoch von Anfang an klar überlegen und die Emmentaler kamen mit den schnellen und flinken Angriffen der Saanestädter nie richtig zu recht. Auch in der Offensive gelang den Langnauern nicht viel und so wurde es nie richtig gefährlich vor dem Kasten von Hughes. Die Drachen zeigen den Tigern den Meiser und gewinnen hoch verdient und überlegen in Langnau mit 0:5! Julien Sprunger schreibt mit seinem 652. Scorer-Punkt im Dress des HCFG Club Geschichte und Connor Hughes erzielt seinen ersten Shutout der Saison!
21:55
Fazit 3. Drittel
Im Schlussabschnitt versuchen die Emmentaler nochmals heranzukommen und stehen etwas offensiver. Die Langnauer Hoffnungen werden aber bereits früh wieder gedämpft und  in der 42. Minute erzielt Herren nach einem mustergültigen Zuspiel von Schmid das 0:3. Wenig später erhöht Brodin gar auf 0:4 und rund drei Minuten vor Schluss setzt Julien Sprunger mit seinem 652. Scorer-Punkt im Dress der Freiburger den Schlusspunkt in einer umkämpften und intensiven Partie! Die Freibuger lassen im Schlussabschnitt nichts mehr anbrennen und verwalten ihren Vorsprung aus den ersten beiden Dritteln souverän und gewinnen klar und verdient mit 5:0 in Langnau!
60
21:52
Spielende
Das wars aus der Ilfishalle! Die Partie ist beendet!
58
21:51
Das Spiel nun weitgehend ruhig und kaum mehr Aktionen. Kommt Connor Hughes hier zu seinem ersten Shutout der Saison?
57
21:49
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 0:5 durch Julien Sprunger
Julien Sprunger schreibt Schweizer Eishockey-Geschichte und erzielt seinen 652. Scorer-Punkt im Dress der Freiburger und ist somit Punkte-Leader des HC Fribourg-Gottéron. Der Freiburger Kapitän lenkt eine Scheibe von Gunderson im Slot mit der Schaufel ab und bringt somit seinen Drachen das 0:5!
57
21:48
Sprunger wird von Gunderson angespielt und sucht sofort den Abschluss. Doch sein Schuss aus dem Handgelenk fliegt über den Kasten von Punnenovs, bleibt aber in den Reihen der Freiburger.
56
21:46
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Yannick Blaser (SCL Tigers)
Blaser checkt Schmid unnötig und regelwidrig hart an der Bande gegen den Kopf und muss dafür vier Minuten vor Schluss vorzeitig unter die Dusche.
56
21:44
Die Zeit läuft runter und die Freiburger verwalten ihren Vorsprung souverän. Die Saanestädter steuern auf den vierten Sieg in Folge gegen den heutigen Gegner zu und lassen nichts mehr anbrennen. Die Emmentaler auf der anderen Seite scheinen sich bereits mit der Niederlage angefreundet zu haben und suchen den Zug aufs Tor nicht mehr wirklich zwingend.
54
21:42
Die Freiburger gehen es langsam an im Powerplay und können sich nicht weiter im Drittel von Langnau festsetzen. Die Tigers somit wieder komplett.
53
21:41
Bykov sucht das goldene Zuspiel an der blauen Linie doch sein Pass wird von Berger geblockt und der Captain der Emmentaler kann befreien.
52
21:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Maxwell (SCL Tigers)
Maxwell kassiert seine Dritte Strafe und muss wegen Stockschlags gegen seinen ehemaligen Team-Kollegen DiDomenico auf die Strafbank.
21:37
Club-Rekord
Übrigens: Mit seinem Assist erzielt der Freiburger Captain den 651. Scorer-Punkt für Gottéron und stellt somit den Club-Rekord von Slava Bykov von 651 Punkten ein und zieht mit diesem gleich.
50
21:37
Das Powerplay der Tiger verstreicht erneut ohne dass es gross gefährlich wird und die Freiburger sind bereits wider komplett. Wieder ein schwaches Powerplayspiel der Hausherren.
49
21:35
Nilsson läuft durchs Drittel der Emmentaler und sucht den Abschluss aus zentraler Position. Doch sein Handgelenkschuss findet den Weg ins Tor nicht und wird von Hughes sicher mit der Fanghand pariert.
48
21:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Abplanalp (HC Fribourg-Gottéron)
Abplanalp mit einem Stockschlag gegen Maxwell. Powerplay für Freiburg!
47
21:33
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 0:4 durch Daniel Brodin
DiDomenico passt auf den rechten Flügel auf Sprunger, welcher im Slot Bykov sieht und diesen mustergültig in der Mitte bedient! Dieser muss nur noch die Schaufel hinhalten und die Scheibe liegt im Tor der Emmentaler!
47
21:32
Die Freiburger installieren sich im Drittel der Emmentaler und schieben sich die Scheibe hin und her. Doch der letzte Pass ist bislang noch zu Ungenau und die Tiger können immer wieder befreien.
46
21:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alain Bircher (SCL Tigers)
Bircher muss wegen Haltens im Kampf um die Scheibe gegen Sprunger in die Kühlbox.
44
21:28
Die Tiger scheinen von diesem Kaltstart ziemlich geschockt zu sein. Bislang gelingt ihnen gute Aktion in der Offensive und die Freiburger können die Partie nun nach Belieben dominieren. Die Emmentaler nun wieder etwas passiv, wie bereits zu Beginn der Partie.
42
21:25
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 0:3 durch Yannick Herren
Walser spielt Schmid an der blauen Linie an, welcher alleine in die Zone der Tiger fährt und dann mit viel Übersicht herrlich auf den mitgelaufenen Herren passt, der die Scheibe ins halb leere Tor haut. Keine Abwehrchance für Punnenovs in dieser Szene. Ist das bereits die Entscheidung?
42
21:23
Die Langnauer vorwiegend in Scheibenbesitz in den Startminuten des dritten Drittels, aber nicht in der Zone der Gäste. Die Freiburger versuchen die Passwege zuzustehen und den Emmentalern nicht viel Raum im Drittel zu lassen. Bislang noch keine Abschlüsse.
41
21:23
Beginn 3. Drittel
Ab in den Schlussabschnitt! Das dritte Drittel läuft!
21:09
21:05
Fazit 2. Drittel
Nach dem Spektakel im ersten Drittel und einer temporeichen Partie, flacht das Spiel im Mittelabschnitt etwas ab. Die Emmentaler sind zu Beginn sichtlich bemüht hier den Anschlusstreffer zu erzielen, währenddem die Freiburger ihren Vorsprung souverän verwalten und in der defensive nichts anbrennen lassen. Obwohl die Tiger zweimal zu einer Powerplay-Möglichkeit kommen, gelingt den Hausherren der Anschlusstreffer nicht. Im Gegenteil: Nach einem Foul von Grossniklaus gegen Stalberg, erhält der die Chance durch einen Penalty-Schuss auf 0:3 zu stellen, doch der Schwede scheitert einstweilen am hervorragend reagierenden Ivars Punnenovs im Kasten der Langnauer. Im Mittelabschnitt fallen keine Tore und es steht folglich weiterhin 0:2 aus Sicht der Emmentaler! Gelingt den Tigern noch eine Reaktion und im Schlussabschnitt ein Treffer?
40
21:04
Ende 2. Drittel
Das wars vom Mittelabschnitt. Freiburg führt hier weiterhin mit 0:2!
39
21:02
Langnau ist sichtlich bemüht hier den Anschlusstreffer zu erzielen doch irgendwie fehlt der letzte Biss um hier ein Tor zu erzielen. Auf der anderen Seite wirken die Freiburger enorm abgeklärt und sicher, wobei die Saanestädter den Vorsprung bislang souverän verwalten und nichts anbrennen lassen.
38
20:59
Sprunger geht mit Vorbild voran und holt sich im Drittel der Tiger an der Bande die Scheibe gegen Weibel. Von da aus passt er an die blaue Linie herunter zu Gunderson, welcher direkt mit einem One-Timer abschliesst. Punnenovs pariert auch diesen Schuss mit der Fanghand.
37
20:58
Marchon wird von einem Blaser-Hammer hart getroffen und bleibt liegen. Der Freiburger wird vom Eis begleitet und verschwindet im Kabinengang.
35
20:57
Den Emmentalern gelingt keine nennenswerte Aktion im Powerplay und Freiburg ist wieder komplett. Die Tiger konnten sich kaum richtig installieren im Drittel der Gäste.
34
20:56
Nilsson passt an die blaue Linie zu Blaser. Dieser probiert es erneut mit einem Slapshot, doch sein Schuss ist zu ungenau und die Scheibe fliegt am Kasten von Hughes vorbei. Die Gäste können ein weiteres Mal befreien.
33
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julien Sprunger (HC Fribourg-Gottéron)
Sprunger muss wegen Hakens in die Kühlbox. Powerplay Langnau!
32
20:50
Penalty-Fehlschuss
Stalberg versucht es mit einer Körpertäuschung doch Punnenvos verschiebt sich blitzschnell und pariert klasse mit dem linken Beinschoner! Es bleibt beim 2:0 aus Sicht von Gottéron.
32
20:49
Penalty
Penalty für Viktor Stalberg. Der Top-Scorer der Freiburger wird alleine vor Grossniklaus regelwidrig gelegt.
31
20:46
Petrini, der 13. Stürmer der Langnauer kommt zu seinem ersten Einsatz und holt sich gleich hinter dem Tor die Scheibe! Er passt auf Maxwell im Slot welcher es aus dem Handgelenk versucht, doch Hughes steht auf seinem Posten und pariert gerade noch mit der Fanghand. Klasse Aktion des Youngsters im Dienste der Tiger!
30
20:45
Die Emmentaler zeigen ein starkes Powerplay und schnüren die Freiburger beinahe während zwei Minuten ununterbrochen im eigenen Drittel ein. Doch richtig gefährlich installieren können sich die Emmentaler nicht und Freiburg ist wieder komplett.
29
20:44
Nilsson im Doppelpass mit Glauser, welcher von der blauen Linie mit einem One-Timer direkt abschliesst. Doch sein Schuss ist etwas zu ungenau und fliegt rechts am Kasten von Hughes vorbei.
28
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Brodin (HC Fribourg-Gottéron)
Brodins Werkgzeug ist zu hoch im Zweikampf gegen Weibel und der Schwede muss auf die Strafbank. Powerplay Langnau!
27
20:40
Dicke Chance für Walser! Rossi spielt Walser an der blauen Linie im Lauf an, dieser lässt Grossniklaus mit einer herrlichen Finte ins leere laufen und scheitert schliesslich an Punnenovs linken Beinschoner, welcher hellwach ist und stark pariert! Das hätte das 0:3 aus Sicht der Tiger sein können.
26
20:38
Das Spiel nun ein wenig abgeflacht mit wenigen Unterbrüchen. Die Tiger sind zwar sichtlich bemüht Zug auf Hughes Kasten zu bringen doch die Freiburger stehen defensiv bislang zu sicher und arbeiten defensiv souverän. Auf der anderen Seite scheint sich die Freiburger Offensive etwas auf dem Vorsprung auszuruhen und einen Gang zurückzuschalten.
24
20:36
Jecker und Herren versuchen sich ins Drittel der Emmentaler zu spielen doch Herrens Bandenpass ist zu ungenau und die Langnauer können die Scheibe abfangen und befreien.
23
20:36
Punnenovs arbeitet mit dem Stock und blockt ein Zuspiel eines Freiburgers und die Tiger können sich aus der Umklammerung der Freiburger befreien. Langnau wieder komplett.
22
20:34
Wieder versucht es Aebischer mit Gewalt von der blauen Linie. Vor dem Tor steht Bykov, der die Scheibe abzulenken versucht, doch LArdi stört den Freiburger Stürmer noch in letzter Sekunde.
21
20:33
Beginn 2. Drittel
Weiter gehts mit dem Mittelabschnitt in Langnau! Freiburg im Powerplay!
20:31
20:16
Fazit 1. Drittel
Das erste Drittel war von Anfang an sehr temporeich und körperbetont. Die Freiburger setzten die Tiger markant früh im eigenen Drittel unter Druck und zwangen die Emmentaler so immer wieder zu Fehlern im eigenen Aufbauspiel. Walser, Gunderson und Stalberg kamen dadurch gleich reihenweise alleine vor Punnenovs zu guten Abschlüssen! Die Tiger sind mit dem Tempo der Freiburger sichtlich überfordert und nehmen deshalb bereits früh Strafen, weshalb Rikard Franzen bereits nach rund fünf Minuten sein Time-Out nimmt. Obwohl die Tiger nachher etwas besser in die Partie finden kann in der sechsten Minute Gunderson seine Farben mit einer schönen Körpertäuschung in Führung bringen. Nur wenig später doppelt Bykov im Powerplay gleich nach und erhöht auf 0:2 für die Saanestädter. Langnau auf der einen Seite ist aktuell klar überfordert und findet im ersten Drittel nie richtig Zugriff aufs Spiel. So lautet auf die Schusstatistik mit 9 zu 3 klar zu Gunsten der Gäste aus Freiburg.
20
20:16
Ende 1. Drittel
Das wars vom ersten Drittel und die Schiedsrichter bitten zum ersten Pausentee!
19
20:13
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Pascal Berger (SCL Tigers)
13 Sekunden vor der ersten Pause checkt der Captain der Tiger Pascal Berger Sprunger mit dem Ellbogen gegen den Kopf und muss dafür verdient in die Kühlbox. Dumme Aktion des Leitwolfes der Tiger.
19
20:12
Nun kann auf der anderen Seite Nilsson alleine auf Hughes Kasten losziehen! Doch der Schwede im Dienste der Tiger wird in letzter Sekunde noch von Kamerzin gestoppt und von diesem am Abschluss gehindert.
18
20:11
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 0:2 durch Andrei Bykov
Stalberg erhält die Scheibe hinter dem Tor und passt vors Tor auf die Schaufel von Bykov, welcher diese direkt aus dem Handgelenk über Punnenovs Schulter in dessen Kasten haut!
17
20:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sebastian Schilt (SCL Tigers)
Schilt erlaubt sich kurz vor Ablauf der Strafe einen Crosscheck gegen Brodin und muss dafür ebenfalls auf die Strafbank. Dopplete Überzahl Freiburg.
17
20:08
Aebischer versucht es mit Gewalt von der blauen Linie. Doch sein Slapshot ist zu zentral aufs Tor gezielt und Punnenovs kann die Scheibe sicher mit dem Fanghandschuh abwehren.
16
20:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Grossniklaus (SCL Tigers)
Grossniklaus muss wegen Halten gegen Herren an der Bande für zwei Minuten in die Kühlbox.
15
20:05
Seit dem Time-Out von Franzen sind die Tiger klar besser ins Spiel gekommen. Die Langnauer stören nun früher und lassen den Gästen nur wenig Spielraum in deren Angriffsdrittel. Im Angriff sind die Emmentaler nur schnörkelloser und suchen nun den Zug aufs Tor.
13
20:04
Wieder sucht Nilsson den Zug aufs Tor. Zusammen mit Dostoinov versucht er sich durchs Drittel der Gäste zu spielen, doch Gunderson ist hellwach und fängt das Zuspiel ab.
12
20:02
Die Bully-Statistik spricht überraschenderweise klar zu Gunsten der Tiger. 11 zu 3 lautet diese Statistik zu Gunsten der Emmentalern.
10
20:01
Lattenschuss
Und siehe da: Die Tiger sind tatsächlich erwacht! Nilsson kann nach einem Zuspiel von Schmutz von halb rechts auf Hughes Kasten losziehen und hämmert die Scheibe aus dem Handgelenk an die Latte!
9
19:59
Time-Out SCL Tigers
Der Coach der Tiger Rikard Franzen ist sichtlich und hörbar genervt. Der Coach der Tigers nimmt sein Time-Out und seine Worte sind in der leeren Halle gut hörbar. "Wake up Guys!" meint der Coach und versucht so seine Tiger aus dem Tiefschlaf zu reissen.
9
19:57
Die Emmentaler haben sichtlich Mühe mit dem Spiel der Freiburgern. Den Langnauern gelingt es bislang nicht, sich im Drittel der Gäste zu installieren und die Verteidigung der Tiger sieht in vielen Szenen schlecht aus.
8
19:55
Die Freiburger wirbeln gleich weiter und stören die Langnauer früh in der eigenen Zone. Die Emmentaler haben bislang extrem Mühe, den Tritt in die Partie zu finden und sind vom frühen Forechecking der Gäste sichtlich überrascht. Stalberg und Gunderson scheitern gleich wenig vor Punnenvos aus zentraler Position nach einem haarsträubenden Scheibenverlust der Langauer Defensive.
6
19:54
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 0:1 durch Ryan Gunderson
DiDomencio holt sich die Scheibe am rechten Flügel, passt zurück auf Gunderson welcher ungestört ins Drittel der Hausherren fahren kann und nicht angegriffen wird. Alleine vor Punnenovs lässt der Verteidiger dann diesen mit einer Körpertäuschung aussteigen und schiebt die Scheibe zwischen dessen Beinschoner hindurch!
5
19:50
Pfostenschuss
Rüegsegger profitiert von einem Scheibenverlust der Freiburger in der eigenen Zone im Aufbau und kann alleine auf Hughes losziehen. Der Emmentaler haut die Scheibe dann mit der Backhand an das Gehäuse der Drachen. Gute Chance für die Langnauer!
4
19:49
Dem schwächsten Powerplay der Liga gelingt nicht mehr viel. Die Freiburger überstehen diese Unterzahl unbeschadet und Sutter kehrt aufs Eis zurück. Die Drachen somit wieder komplett.
3
19:48
Glauser probiert es mit Präzision aus dem Handgelenk von der blauen Linie aus. Doch sein Schuss wird von Jörg geblockt und die Freiburger können befreien.
2
19:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dave Sutter (HC Fribourg-Gottéron)
Sutter muss wegen Beinstellen gegen Weibel an der Bande in die Kühlbox. Powerplay Langnau.
2
19:46
Erste heisse Szene vor dem Kasten von Punnenovs. Gunderson zieht aus zentraler Position ab, der Abpraller kann weder Rossi noch Gunderson selbst vor Punnenvos verwerten. Der Torhüter der Tiger pariert souverän mit dem Beinschoner.
2
19:45
Langnau versucht das Spiel von der eigenen Zone aufzubauen. Doch das Zuspiel von Sturny ist zu ungenau und die Schiedsrichter pfeiffen aufgrund eines unerlaubten Befreiuungsschlags ab.
1
19:44
Spielbeginn
Los gehts! Die Partie läuft!
19:42
Torhüter HC Fribourg-Gottéron
Connor Hughes kommt heute zu seinem zweiten National League Einsatz. Er steht heute anstelle von Reto Berra bei den Gästen zwischen den Pfosten.
19:42
Die Spieler stehen auf dem Eis und drehen ihre letzten Aufwärmrunden. Gleich geht es los in der Ilfishalle!
19:18
Übrigens: Mit Flavio Schmutz und Chris DiDomenico stehen heute zwei ehemalige Spieler der beiden Mannschaften auf dem Eis. Schmutz stürmte vergangene Saison noch für die Drachen, währenddem der Kanadier DiDomenico letzte Saison noch für die Tiger auf Punktejagd ging. Die beiden haben nun die Teams getauscht und Schmutz steht auf Seiten der Tiger und DiDomencio ist mittlerweile ein Drache.
19:08
Schiedsrichter
Die heutige Begegnung wird geleitet von Anssi Salonen und Julien Staudenmann. Sie werden assistiert von den beiden Linienrichtern Marc-Henri Progin und Daniel Duarte.
19:07
Die heutigen Partien
19:06
Bemerkungen Line-Up HC Fribourg-Gottéron
18:59
HC Fribourg-Gottéron
Die Saanestädter sind zweifellos in Form. Punkgleich mit dem Lausanne HC stehen die Freibuger an der Tabellenspitze. Aus 17 Partien konnten die Freiburger bereits 31 Punkte sammeln und zeigten in der laufenden Saison eindrücklich, dass dieses Jahr mit ihnen zu rechnen ist. Zudem stellen die Drachen in der Person von Viktor Stalberg den aktuell sechst besten Scorer der Liga (16 Punkte in 15 Partien). Die heutigen Gäste konnten zwei der vergangenen drei Partien für sich entscheiden und mussten sich letztmals 8. Dezember nach Penalties gegen den HC Genf-Servette geschlagen geben. Die Feiburger befinden sich zweifelsohne in einer bestechenden Form. So konnten sie insbesondere auch die letzte Begegnung gegen den heutigen Gegner in der Ilfishalle am vergangenen Freitag diskussionslos mit 4:1 für sich entscheiden. Können die Drachen ihren Höhenflug weiterführen oder scheitern sie heute an den bissigen Tigern aus dem Emmental?
18:53
SCL Tigers
Die heutigen Hausherren sind nach wie vor das Tabellenschlusslicht der Liga, zeigten aber zuletzt auswärts in Ambri, dass sie in Form sind und sich nicht so leicht geschlagen geben. Die Emmentaler konnten. Immerhin konnte das Schlusslicht der National League zwei der letzten drei Partien für sich entscheiden. Am vergangenen Sonntag zeigten die Tiger im Tessin eine solide Leistung und kämpften mit viel Herz, was ihnen drei Punkte brachte. Zwar liegen die heutigen Gäste, der HC Fribourg-Gottéron, den Tigern gar nicht. Der letzte Sieg der Tiger gegen die Saanestädter liegt bereits über ein Jahr zurück und die Emmentaler konnten nur eines der letzten fünf Direktduellen gegen die Freiburger für sich entscheiden. Gelingt heute dem Tabellenschlusslicht der nächste Streich?
18:46
Willkommen
Herzlich Willkommen zur heutigen National League Partie zwischen den SCL Tigers und dem HC Fribourg-Gottéron

Aktuelle Spiele

27.12.2020 17:15
HC Davos
HC Davos
0
0
0
0
HC Davos
HC Lugano
Lugano
3
0
1
1
HC Lugano
Beendet
17:15 Uhr
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
0
0
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
2
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
17:15 Uhr
28.12.2020 19:45
HC Davos
HC Davos
3
2
1
0
HC Davos
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
EV Zug
Zug
5
2
2
1
EV Zug
SCL Tigers
SCL Tigers
1
0
1
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
5
2
1
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Lugano
Lugano
2
0
1
1
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 11. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr