National League

Genève
5
0
2
3
Genève-Servette HC
SCL Tigers
2
1
1
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
Genève:
22'
Moy
34'
Winnik
42'
Omark
44'
Omark
59'
Winnik
 / SCL Tigers:
15'
Melnalksnis
39'
Schmutz
22:15
Verabschiedung
Das wars aus Genf. Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche Ihnen einen angenehmen Abend.
22:12
Schlussfazit
Wir haben hier in Genf lange eine enge Partie gesehen. Obwohl die Genfer das Zepter in der Hand hatten, spielten die Emmentaler zwei Drittel lang gut mit und kamen zu guten Torchancen. Die Tiger hatten gar zweimal die Möglichkeit in doppelter Überzahl zu agieren, brachten aber kaum Offensivaktionen zu Stande. Ganz im Gegensatz zu ihrem heutigen Gegner: Die Genfer zeigten sich in den Special Teams erneut stark und entschieden schlussendlich die Partie zu ihren Gunsten. Die Gäste werden sich etwas ärgern, trotz eines guten Auftritts mit leeren Händen zurück ins Emmental zu reisen. Der HC Genf-Servette schlägt die SCL Tigers mit 5:2.
22:12
21:58
Fazit 3. Drittel
Im dritten Drittel haben die Tigers zu Beginn gute Gelegenheiten in Führung zu gehen. Doch danach spielen die Genfer immer besser auf und schliesslich sorgt Omark mit seinen beiden Toren  in der 42 sowie 44 Minute für die Entscheidung. Das zweite Tor erzielt der Schwede im Powerplay. Danach können die Tiger nicht mehr reagieren und Winnik setzt den Schlusspunkt in der 59. Spielminute mit seinem Treffer ins leere Tor der Langnauer. Somit schlägt Genf-Servette die SCL Tigers in einer lange engen Partie schlussendlich verdient mit 5:2.
60
21:57
Spielende
Das wars aus Genf! Genf- Servette gewinnt verdient gegen die SCL Tigers mit 5:2!
59
21:53
Tor für Genf-Servette, 5:2 durch Daniel Winnik
Es kommt wies kommen muss: Winnik versenkt die Scheibe im verwaisten leeren Tor. Das ist die Entscheidung in diesem Spiel.
59
21:52
Langnau wirft alles nach vorne und macht viel Druck auf den Kasten von Descloux. Genf auf der anderen Seite lässt die Sekunden verstreichen und nichts mehr gross anbrennen. Geling den Servettien noch der Treffer in das leere Tor?
58
21:51
Pfostenschuss
Maxwell haut die Scheibe nach Zuspiel von Berger im Slot an den Pfosten!
58
21:49
Emtpy-Net SCL Tigers
Die Tigers nehmen rund 120 Sekunden vor Schluss den Torhüter aus dem Kasten und werfen alles nach vorne.
58
21:49
Langnau kann erneut im Powerplay nicht überzeugen und Genf ist komplett. Punnenovs derweil aus dem Kasten!
57
21:48
Time-Out SCL Tigers
Franzén nimmt sein Time-Out und bespricht sich mit seinen Spielern.
57
21:47
Das Penalty-Killing der Genfer funktioniert gut und die Emmentaler können sich zwar im Drittel der Genfer installieren, doch die Geduld im Überzahlspiel fehlt den Tiger und die Genfer sind komplett, ohne dass Langnau gross aufs Tor der Genfer abgeschlossen hat. Erneut sehr schwaches Überzahlspiel der Emmentaler.
56
21:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Miranda (Genf-Servette)
Miranda muss wegen Stockschlags gegen In-Albon auf die Strafbank. Powerplay Tigers!
55
21:43
Die Partie nun extrem flüssig und ohne Unterbrüche. Die beiden Mannschaften wechseln sich nun mit Aktionen in der offensiven Zone ab. Weibel sucht den Zug aufs Tor, wird jedoch von Maurer abgedrängt. Danach schiesst Dostoinov von der blauen Linie, doch sein Schuss wird geblockt.
54
21:42
Sturny wird herrlich von Petrini angespielt, dieser weiss aber mit dem Zuspiel nicht viel anzufangen und bringt die Scheibe vom rechten Flügel nicht aufs Tor. Smirnovs leitet derweil zusammen mit Fehr den Gegenstoss ein.
52
21:41
Kaum Unterbrüche in dieser Phase des Spiels und es spricht im Moment alles für die Hausherren, welche den Langnauer zwar etwas Raum lassen aber die Partie dennoch weitgehend kontrollieren.
50
21:40
Huguenin mit einem Slapshot aus der Drehung von der blauen Linie. Descloux muss sich breit machen und pariert gerade noch mit dem Beinschoner. Man kann den Emmentalern vieles vorwerfen aber sicher nicht mangelnder Kampfgeist, denn die Langnauer whren sich mit allen Kräften gegen die drohende Niederlage.
49
21:38
Berger geht als Captain mit gutem Beispiel voran und läuft ins Drittel der Genfer. In Nähe der Bande verliert er aber das Duell gegen Le Coultre und die Genfer können befreien. Die Emmentaler kämpfen aber hier weiter und zeigen sich weiterhin kämpferisch.
47
21:35
Jetzt braucht es ein kleines Eishockeywunder für die Langnauer, wenn diese hier noch ins Spiel kommen wollen. Die Genfer kontrollieren nun die Partie und die Emmentaler wirken etwas geschockt nach Omarks Doppelschlag.
45
21:34
Genf macht in der übrigen Zeit weiter Druck im Powerplay kann aber nicht weiter profitieren von der numerischen Überzahl. Langnau wieder komplett.
44
21:33
Tor für Genf-Servette, 4:2 durch Linus Omark
Vermins Pass wird von Punnenovs mit dem Beinschoner abgefangen, aber dort steht Top-Scorer Omark welcher die Scheibe ohne Mühe über die Linie befördert.
44
21:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ivars Punnenovs (SCL Tigers)
Bitter für Langnau: Punnenovs will befreien und spediert die Scheibe über das Plexiglas. Dopplete Überzahl für Genf.
44
21:30
Die Genfer in der ersten Minute der Überzahl harmlos. Langnau steht defensiv gut und kann befreien.
43
21:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Rihards Melnalksnis (SCL Tigers)
Und es kommt noch dicker für die Gäste: Melnalksnis muss wegen Beinstellens auf die Strafbank.
42
21:27
Tor für Genf-Servette, 3:2 durch Linus Omark
Tömmernes spielt die Scheibe auf den Stock von Omark, welcher sich nicht zweimal bitten lässt und die Lücke findet und die Scheibe aus spitzem Winkel über die Linie schiebt!
42
21:23
Maxwell tankt sich im eins gegen eins gegen Le Coultre durch und scheitert danach am Pfosten. Starke Aktion vom Kanadier und Top-Scorer der Emmentaler. Die Schiedsrichter schauen sich die Szene nochmals an und entscheiden zu Recht auf kein Tor, da das Tor von Descloux verschoben wird, bevor die Scheibe die Linie überquert. Kein Toir und keine Strafe in dieser Szene.
41
21:22
Beginn 3. Drittel
Weiter geht es in Genf. Das dritte Drittel läuft!
21:18
21:04
Fazit 2. Drittel
Nachdem sich das erste Drittel beinahe ereignislos gestaltete, ist im zweiten Drittel gehörig was los. Die Genfer kommen mit viel Schwung aus der Kabine und suchen sofort den Ausgleich, welchen Sie dann lediglich 86 Sekunden nach Wiederbeginn  auch erzielen. Danach haben die Tiger eine doppelte Überzahl, welche sie nicht nutzen. Nach Spielmitte bringt Winnik die Hausherren im Powerplay in Front. Kurz vor Schluss des Mitteldrittels können die Langnauer reagieren und erzielen rund eine Minute vor Drittelsende den Ausgleich. Obwohl Genf doppelt so viele Schüsse aufs Tor bringt und die Bully-Statistik mit 22:12 klar anführt bleibt die Partie nach wie vor eng und es steht 2:2 nach 40 Minuten!
40
21:04
Ende 2. Drittel
Das wars vom Mittelabschnitt! Die Spieler verabschieden sich in die Kabinen.
39
21:01
Tor für SCL Tigers, 2:2 durch Flavio Schmutz
Unglaublich: Da hat Langnau in doppelter Überzahl keine einzige Torchance und kaum sind die Genfer komplett, spielt Julian Schmutz vor dem Slot Flavio Schmutz an, welcher die Scheibe nur kurz mit der Backhand ablenkt und oben rechts im Kasten von Descloux versorgt. Ausgleich Langnau kurz vor Ende des zweiten Drittels!
38
21:00
Unglaublich: Die Langnauer schaffen bei doppelter Überzahl tatsächlich kaum eine gute Offensivaktion und Genf ist bereits wieder komplett.
37
20:59
Langnau kann auch in doppelter Überzahl nichts produzieren und kommt kaum ins Drittel der Genfer. Huguenins Schuss fliegt meterweit an Desclouxs Kasten vorbei.
36
20:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Fehr (Genf-Servette)
Fehr kassiert seine 83. Strafminute in dieser Saison und muss wegen Behinderung gegen Berger ebenfalls auf die Strafbank. Doppelte Überzahl Tigers.
36
20:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roger Karrer (Genf-Servette)
Karrer muss wegen Stockschlags gegen Dostoinov auf die Strafbank. Powerplay Langnau.
34
20:54
Tor für Genf-Servette, 2:1 durch Daniel Winnik
Richard schiesst vom rechten Flügel und vor Punnenovs steht Winnik, welcher die Scheibe noch entscheidend ablenkt und seinen neunten Saisontreffer erzielt. Genf geht in Führung!
34
20:52
Tömmernes und Omark spielen die Emmentaler Verteidigung schwindlig. Omark bekommt die Scheibe und von Tömmernes und schliesst direkt mit einem One-Timer ab, doch Punnenovs ist auf seinem Posten und pariert.
33
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anthony Huguenin (SCL Tigers)
Huguenin lässt sich prompt zu einer Strafe hinreisen und legt Winnik im Zweikampf. Die Überzahl der Tiger somit Geschichte und Powerplay nun für Genf!
33
20:50
Die Langnauer spielen zwei Minuten in doppelter Überzahl und bringen kaum eine Offensivaktion zustande.
31
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tanner Richard (Genf-Servette)
Auch Richard gesellt sich zu Maurer wegen eines Stockschlags. Doppelte Überzahl für Langnau!
31
20:47
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Marco Maurer (Genf-Servette)
Maurer muss wegen Bandenchecks gegen Maxwell für zwei Minuten in die Kühlbox. Erstes Powerplay für die Tigers.
31
20:46
Gute Chance für die Langnauer. Petrini lässt Le Coultre an der blauen Linie eiskalt stehen und zieht alleine auf Descloux zu. Der Genfer Torhüter reagiert stark und fährt gerade noch rechtzeitig seinen Beinschoner aus und pariert.
30
20:45
Spielmitte ist erreicht und Genf hat sein erstes Powerplay nicht ausnutzen können. Die Genfer sind aber nach wie vor die bessere Mannschaft und haben klar mehr vom Spiel. Auf der anderen Seite setzt Langnau immer wieder mit Konter Nadelstiche.
29
20:43
Winnik spielt quer rüber an der blauen Linie zu Richard, welcher es dieses Mal mit Gewalt versucht. Sein Slapshot ist aber zu zentral und Punnenovs pariert erneut stark. Sehr gutes Powerplay der Genfer, doch die Langnauer kommen gerade noch mit einem blauen Auge davon und sind wieder komplett.
28
20:42
Richard versucht es aus dem Handgelenk. Winnik nimmt Punnenovs die Sicht, doch der Schuss von Richard fliegt am Kasten der Langanuer vorbei.
27
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexei Dostoinov (SCL Tigers)
Dostoinov muss wegen eines Stockschlags gegen Riat auf die Strafbank. Powerplay Genf!
27
20:40
Genf erneut im Drittel der Tiger am drücken. Riat spielt die Scheibe an die blaue Linie zu Tömmernes, welcher es aus dem Handgelenk versucht. Doch Punnenovs pariert mit dem Beinschoner.
25
20:37
Tömmernes dreht seine Kreise an der blauen Linie und übergibt die Scheibe Fehr, welcher es aus dem Handgelenk von halb rechts versuch, doch Punnenovs steht auf seinem Posten und pariert mit der Fanghand.
24
20:34
Langnau probiert sofort zu reagieren. Melnalksnis, der heute gute einen frischen Eindruck macht, zieht vom rechten Flügel auf Descloux los und haut die Scheibe nur wenig über den Kasten des Genfer Torhüters.
22
20:33
Tor für Genf-Servette, 1:1 durch Tyler Moy
Die Langnauer verlieren das Bully in der eigenen Zone, Maurer schiesst von der blauen Linie und die Scheibe landet via Beinschoner von Punnenovs direkt auf Moys Schaufel, welcher die Scheibe im Kasten der Emmentaler versenkt. Ausgleich für Genf!
22
20:31
Genf macht gleich da weiter wo es aufgehört hat: Richard spielt auf Vermin, welcher am rechten Flügel und aus Spitzem Winkel versucht Punnenovs zu bezwingen. Grossniklaus befreit auf Kosten eines unerlaubten Befreiungsschlags.
21
20:30
Beginn 2. Drittel
Weiter geht es in Genf! Das zweite Drittel ist im Gang.
20:21
Die Spieler sind zurück auf dem Eis. Gleich geht es weiter mit dem Mittelabschnitt.
20:18
20:13
Fazit 1. Drittel
Im Startdrittel und zu Beginn der Partie sind es klar die Servettien die den Ton angeben. Die Alder haben das Zepter in den ersten Startminuten klar in der Hand und dominieren die Tigers nach Belieben. Immer wieder suchen die Genfer den freien Mann an der blauen Linie und bringen die Scheibe von da aus auf den gegnerischen Kasten. Doch die Genfer scheitern immer wieder am hervorragend reagierenden Punnenovs im Langnauer Kasten. Mit der Zeit kommen die Gäste aber immer besser ins Spiel und gehen dann in der 15. Minute tatsächlich etwas entgegen dem Spielverlauf in Führung. Die Genfer auf der anderen Seite machen alles richtig und sind trotzdem nach den ersten 20 Minuten mit 0:1 im Rückstand.
20
20:12
Ende 1. Drittel
Das wars vom Startdrittel! Langnau führt entgegen dem Spielverlauf mit 0:1 in Genf!
19
20:09
Der Führungstreffer scheint den Tiger gut getan zu haben. Die Emmentaler sind nun aktiver und öfters in der offensiven Zone der Genfer anzutreffen. Nilsson sucht und findet im Slot Maxwell, welcher nur wenig vor Descloux vergibt und die Scheibe am Tor vorbeischiesst!
18
20:07
Bislang spielt Servette Eishockey und Langnau schiesst die Tore. Die Genfer liegen nur wenige Minuten vor Drittelsende mit 0:1 in Rückstand, obwohl sie bislang eigentlich alles richtig gemacht haben.
16
20:06
Riesen Fehler von Schmutz! Der Langnauer Stürmer spielt die Scheibe in der eigenen Zone direkt auf die Schaufel von Fehr, welcher im Slot vor Punnenovs an dessen Stockhand scheitert. Das hätte der Ausgleich für die Hausherren sein können.
15
20:05
Tor für SCL Tigers, 0:1 durch Rihards Melnalksnis
Huguenin spielt wunderbar auf den rechten Flügel auf Melnalksnis, welcher von rechts auf Descloux zuzieht und die Scheibe eiskalt im oberen Eck versorgt. Nichts zu halten für Descloux und die Langnauer gehen entgegen dem Spielverlauf in Führung! Erstes Saisontor für den jungen Letten mit Schweizer Lizenz.
14
20:02
Besonders auffällig im Spiel der Servettien: Immer wieder suchen sie den freien Mann an der blauen Linie, welcher von da aus versucht die Scheibe irgendwie in Richtung Tor zu bringen.
13
20:00
Omark läuft vom rechten Flügel in das Drittel der Langnauer und spielt auf den linken Flügel auf die Schaufel von Mercier, welcher sofort abzieht. Punnenovs muss sich verschieben und hat Glück, dass der Abschluss von Mercier zu ungenau ist und am Kasten vorbeifliegt.
12
19:57
Erste gefährliche Offensivaktion der Tiger. Nilssons Zuspiel von der blauen Linie findet im Slot den alleinstehenden Grossniklaus. Der Verteidiger der Tiger versucht es im Slot aus dem Handgelenk und sein Schuss streift den linken Aussenpfosten.
10
19:54
Rund zehn Minuten sind in dieser Begegnung gespielt und den Genfern ist die Quarantäne überhaupt nicht anzumerken. Die Adler finden sofort den Tritt und dominieren den Beginn dieser Partie nach belieben. Die Langnauer sind derweil mit Defensivarbeit beschäftigt und konnten kaum Offensivaktionen auf den Kasten der Servettien verzeichnen.
9
19:52
Der Genfer Offensivpower geht gleich weiter währenddem Langnau noch kaum Abschlüsse auf das gegnerische Tor verzeichnen konnte. Smirnovs versucht es aus der Distanz, doch sein Abschluss ist zu ungenau und fliegt über Desclouxs Kasten.
7
19:49
Omark luchst seinem Landsmann Nilsson an der blauen Linie die Scheibe ab und zeiht ins gegnerische Drittel doch bleibt aber danach an Leeger hängen. Gute Aktion vom Schweden und Top-Scorer der Genfer.
5
19:48
Freche Aktion von Smirnovs: Der von einer Verletzung zurückgekehrte Genfer versucht es nach einem Zuspiel von Mercier hinter dem Tor mit einem Bauerntrick. Aber auch hier bleibt Punnenovs Herr der Lage und fährt seinen Beinschoner aus. Langnau bisher mit kaum Offensivaktionen.
4
19:47
Die Genfer drücken gehörig aufs Tempo und die Tiger sind in der eigenen Zone unter Dauerdruck. Kast sucht Jacquement in der Mitte, welcher es direkt aus dem Handgelenk aus zentraler Position versucht. Punnenovs pariert erneut und Leeger kann befreien.
2
19:45
Nun auch die Gastgeber mit ihrem ersten Abschluss der Partie. Dostoinov kommt über den rechten Flügel und versucht es aus spitzem Winkel mit der Backhand. Descloux ist aber auf seinem Posten und pariert mit der Stockhand.
1
19:44
Die erste Möglichkeit bereits nach den ersten Sekunden. Nach rund 16 Sekunden taucht Vermin plötzlich alleine vor Punnenovs auf, welcher den Beinschoner ausfährt und diesen gerade noch stoppen kann.
1
19:43
Spielbeginn
Los geht's in Genf! Die Partie läuft!
19:38
Die Spieler sind auf dem Eis und drehen ihre letzten Aufwärmrunden. Bald geht es los in Genf!
19:21
19:02
Vertragsverlängerungen
Vor der heutigen Begegnung konnten gleich beide Mannschaften diverse Vertragsverlängerungen bekannt geben: Der HC Genf-Servette verlängerte die Verträge mit Arnaud Jacquemet (bis 2023), Stephan Charlin (bis 2024) sowie Gauthier Descloux (bis 2026). Auf der anderen Seite konnten die SCL Tigers die Verträge mit Nolan Diem, Tim Grossniklaus sowie Jules Sturny ebenfalls verlängern.
19:01
Schiedsrichter
Die heutige Partie wird geleitet von Nicolas Fluri und Kristijan Nikolic. Sie werden assistiert von den beiden Herren Dominik Altmann und Thomas Wolf.
19:00
18:57
SCL Tigers
Die Tigers kommen zurecht mit viel Selbstvertrauen in die heutige Partie. Am vergangenen Sonntagnachmittag schlugen nämlich die Tiger die ZSC Lions dank einem fulminanten Schlussdrittel mit 3:1 und nahmen nach fünf Niederlagen endlich wieder einmal Punkte mit ins Emmental. Die Truppe von Rikard Franzén wird heute alles daran setzten, den positiven Schwung aus der letzten Partie in die heutige Partie mitzunehmen. Die Quarantäne der Genfer und die längere Zeit des heutigen Gegners ohne Ernstkampf wird dem Tabellenvorletzten heute gerade recht kommen. Gelingt den Tigers heute der nächste Streich?
18:54
HC Genf-Servette
Die heutigen Gastgeber greifen heute nach einer Corona-Quarantäne wieder in das Geschehen der Liga ein. Die Adler waren aufgrund eines positiven Corona-Tests in den vergangenen zehn Tagen in Quarantäne. Somit liegt der letzte Ernstkampf der heutigen Hausherren bereits einige Zeit zurück: Am 22. Januar mussten sie sich auswärts in Fribourg gegen die Drachen mit 2:3 geschlagen geben. Den Genfern wird es gerade recht kommen, dass mit dem heutigen Gegner ein auf dem Papier "schlagbarer" Gegner auf sie wartet. Finden die Servettien gerade wieder den Tritt oder befinden sie sich noch im Corona-Blues? Wir dürfen auf den heutigen Auftritt der Genfer gespannt sein.
18:52
18:45
Willkommen
Herzlich Willkommen zur heutigen National League Partie zwischen dem HC Genf-Servette und den SCL Tigers!

Aktuelle Spiele

15.02.2021 19:45
SC Bern
Bern
1
0
0
1
SC Bern
HC Davos
HC Davos
2
0
2
0
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
EV Zug
Zug
3
1
1
0
1
EV Zug
HC Lugano
Lugano
2
0
2
0
0
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
https://embed-zattoo.com/tv24/?live_preview=30
ZSC Lions
ZSC Lions
3
0
2
1
0
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
4
1
2
0
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
16.02.2021 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
0
1
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
0
2
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
9
4
2
3
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 18. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr