National League

Genève
3
1
1
1
Genève-Servette HC
Fribourg
0
0
0
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
Genève:
14'
Rod
29'
Winnik
45'
Asselin
 / Fribourg:
22:03
Verabschiedung
Damit verabschieden wir uns für heute von Ihnen! Vielen Dank fürs Interesse und ein schönes Wochenende!
22:00
Ausblick
Während der HC Fribourg-Gottéron erst wieder am nächsten Freitag zum Rückspiel dieser beiden Teams antreten wird, hat Genf noch zwei Spiele gegen Lausanne und Ambri dazwischen.
21:56
21:51
Fazit 3. Drittel
Gotteron startet erneut gut ins Drittel, aber kann ein erneutes Powerplay nicht nutzen und somit schlägt es dann auch hinten wieder ein. Dieses Mal ist es Asselin der nach einer sehenswerter Einzelleistung trifft. Das 3:0 ist dann auch die Vorentscheidung. Fribourg kann nicht mehr reagieren und verliert das Spiel 3:0.
60'
21:49
Spielende
Aus und vorbei. Genf gewinnt dank Descloux mit 3:0.
58'
21:44
Fribourg kann nicht mehr und Servette muss nicht mehr. Somit wird hier die Zeit mehr oder weniger noch abgespielt ohne nennenswerte Aktionen.
56'
21:42
Servette kann diese Überzahl zwar auch nicht nutzen, aber trotzdem gehen damit 2 volle Minuten von der Uhr und somit bleiben den Fribourgern nur noch 4:03 hier etwas zu reissen.
54'
21:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Desharnais (HC Fribourg-Gottéron)
Das wars dann wohl endgültig. Ein Halten von Desharnais führt zur zweiten Strafe für Gotteron und somit wird es hier praktisch unmöglich das Spiel noch auszugleichen.
53'
21:37
Die Zeit wird langsam knapp hier in Genf. Fribourg drückt zwar nocheinmal aber Descloux steht im Tor der Genfer wie eine Wand und lässt die Gäste verzweifeln.
50'
21:35
Auch diese Überzahl wird nicht genutzt. So kann man ein Spiel aber auch nicht gewinnen. 6 Mal Überzahl aber kein Tor für Fribourg.
49'
21:33
Sprunger legt quer auf DiDomenico, der sieht Desharnais in der Mitte aber dieser kann den Puck nicht wunschgemäss kontrollieren und somit ist es erneut Descloux der die Scheibe unter sich begräbt.
48'
21:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Fehr (Genf-Servette)
Wenn es noch etwas werden sollte mit der Aufholjagd dann jetzt. Bereits die 6. Strafe für Genf.
48'
21:30
Fribourg hat den Schwung nun ein wenig verloren. Man scheint nocht mehr wirklich an das Comeback zu glauben und das zeichnet sich klar an der Körpersprache der Gäste ab.
46'
21:29
Das ist natürlich bitter jetzt für Gotteron. Man startet wieder gut ins Drittel, kann dann aber das Powerplay erneut nicht nutzen und somit liegt man bereits 3 Tore zurück.
45'
21:27
Tor für Genf-Servette, 3:0 durch Guillaume Asselin
Ist das bereits die Vorentscheidung? Asselin mit einer schönen Einzelleistung, zieht nach innen und versenkt den Puck herrlich im oberen rechten Eck. Keine Chance für Hughes.
43'
21:25
Auch diese Unterzahl überstehen die Genfer unbeschadet. Aber viele Strafen sollten sie sich icht mehr leisten.
42'
21:24
Gute Phase der Fribourger. Zweimal fast die gleiche Kombination und am Schluss hat Mottet einen guten Schusswinkel. Descloux verschiebt aber schnell genug und pariert den Schuss mit dem Schoner.
41'
21:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Linus Omark (Genf-Servette)
Und sogleich das nächste Powerplay für Gotteron. Dieses Mal ist es Omark der sich ein Beinstellen leistet und auf die Strafbank muss.
41'
21:21
Beginn 3. Drittel
20 Minuten bleiben den Fribourgern noch das Spiel hier zu drehen.
21:16
Wie wichtig Goalie Descloux für die Genfer heute Abend ist, sieht man auch an der Schussstatistik. Fribourg hat schon 29 auf den Kasten des Genfer Schlussmanns geschossen, während sich die Genfer ihrerseits nur 14 Abschlüsse gutschreiben lassen können. Descloux lässt sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und hält bisher sehr souverän.
21:10
21:04
Fazit 2. Drittel
Es geht ähnlich weiter wie im 1. Drittel. Viel Tempo aber an der Genauigkeit fehlt es beiden Teams weiterhin. Auch die Überzahlsituationen können auf beiden Seiten noch nicht genutzt werden. Somit ist es ein Riesenfehler von Bykov der zum 2:0 der Genfer durch Daniel Winnik führt. Danach powert Fribourg zwar und kommt zu einigen guten Möglichkeiten, sie finden aber in Gauthier Descloux ihren Meister. Der Goalie hält weiterhin alles was auf ihn geflogen kommt.
40'
21:03
Ende 2. Drittel
Und vorbei ist das zweite Drittel.
38'
21:00
Dieses Powerplay kann sich nun sehen lassen. Mehrere gute Abschlüsse aber an Descloux führt kein Weg vorbei. Nach abgelaufener Strafe ist es dann Stalberg der wieder ganz gefährlich vor ihm auftaucht aber der Genfer Goalie bleibt erneut Sieger.
36'
20:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonathan Mercier (Genf-Servette)
Nächste Strafe der Genfer. Mottet wird von Mercier zurückgehalten. Mercier versteht die Strafe jedoch gar nicht und regt sich in der Box sichtlich auf.
36'
20:57
Mottet nun einmal mit einem harten Schuss von der blauen Linie. Stalberg kommt an den Abpraller aber wird genug gestört um nicht gefährlich zu werden.
34'
20:54
Sprunger ist völlig alleine hinter dem Tor der Genfer und spielt den Puck einfach mal in die Mitte wo jedoch nur ein Fribourger und 3 Genfer stehen.
32'
20:51
Fribourg ist nun bemüht und drückt auf den Anschluss. Die Sprunger-Bykov Linie kommt gleich zu mehreren Abschlüssen, doch Descloux hält seinen Kasten weiterhin herrvorragend sauber.
30'
20:50
Beinahe der Treffer auf der Gegenseite. Wieder die 2. Linie! Stalberg setzt Desharnais wunderschön in Szene aber Descloux fährt sein Beinschoner gerade noch rechtzeitig aus und verhindert den Anschlusstreffer.
29'
20:47
Tor für Genf-Servette, 2:0 durch Daniel Winnik
Riesenfehler von Bykov! Er spielt die Scheibe anstatt zu klären direkt in die Schaufel von Winnik der sich nur noch umzudrehen braucht und den Puck ansatzlos versenkt.
28'
20:45
Die Genfer machen es defintiv besser als die Fribourger und verbringen viel Zeit in der gegnerischen Zone. Zu einer wirklich gefährlichen Aktion reicht es aber auch hier nicht.
26'
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Chavaillaz (HC Fribourg-Gottéron)
Nun gibt es das erste Powerplay der Genfer in diesem Spiel. Können sie es besser als die Gäste?
25'
20:39
Nun eine gute Kombination der 2. Reihe von Gotteron. Mottet spielt zu Desharnais hinter dem Tor und der sieht Stalberg vor dem Tor, welcher aber im letzten Moment am Abschluss gehindert wird.
23'
20:37
Im 5 gegen 5 gelingt ihnen aber dann der Abschluss. Furrer kommt nach einem Abpraller aus mittlerer Distanz zum Abschluss, trifft Descloux aber genau auf der Brust.
22'
20:35
Doch auch dieses Mal ist es ein erschreckend schwaches Powerplay der Fribourger. Keinen Torschuss kam auf den Kasten von Descloux. Man muss aber auch sagen, dass das Genfer Boxplay seine Sache aber extrem gut macht.
21'
20:34
Beginn 2. Drittel
Weiter gehts in Genf! Fribourg ist noch für 1:46 in der Überzahl.
20:25
Besonders in Überzahl bleibt der HC Fribourg-Gottéron noch einiges schuldig. 2 Möglichkeiten hatte das effizientiste Powerplayteam bereits, konnte sich beide Male aber kaum festsetzen in der Zone der Genfer. Vielleicht klappt es ja in den verbleibenden 1:46 der 3. Überzahl besser.
20:21
20:20
Fazit 1. Drittel
Es ist ein temporeiches und intensives Spiel im ersten Drittel. Fribourg beginnt besser und lässt Genf kaum nach vorne. Doch die Gäste können ihre Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Und somit ist es Rod der in der 14. Minute nach einem Abpraller zur Genfer Führung trifft. Weiterhin gibt es nicht viele gefährliche Aktionen und auch die 4 Minuten Überzahl der Fribourger werden nicht genutzt. Einzig kurz vor der Pause wird es nochmal heiss vor dem Genfer Kasten. Rod kann gerade noch klären, muss aber auf die Strafbank.
20'
20:16
Ende 1. Drittel
Genf nimmt die knappe Führung mit in die Pause.
20'
20:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Noah Rod (Genf-Servette)
Der Torschütze spielt die Scheibe übers Plexiglas und muss auf die Strafbank. Drittes Powerplay für Fribourg.
20'
20:13
Ganz heisse Szene vor dem Genfer Tor! Descloux wähnt die Scheibe sicher unter sich aber sie liegt noch frei, und es wird wild gestochert. Die Genfer können aber gerade noch klären.
19'
20:10
Moy taucht nach einem Fehler der Fribourger Defensive vor Hughes auf und schliesst auch ab. Der Fanghandschuh von Hughes bleibt dieses Mal aber sicher.
17'
20:09
Auch dieses Powerplay war gar nichts. Die Pässe kommen nicht an und die Fribourger können sich so nicht in der Genfer Zone installieren.
15'
20:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathieu Vouillamoz (Genf-Servette)
Fribourg erhält gleich die Chance ihr Powerplay besser zu spielen und auszugleichen. Vouillamoz spielt die Defensive für einmal ein bisschen zu hart.
14'
20:05
Tor für Genf-Servette, 1:0 durch Noah Rod
Und da ist die Führung! Die Fribourger Defensive verliert den Übersicht nach einem Weitschuss der Genfer. Der Puck kullert vors Tor und Noah Rod reagiert am schnellsten und erwischt Hughes im nahen Eck.
12'
20:01
Fribourg hat jetzt eine gute Druckphase und spielt aggressives Forechecking im Genfer Drittel. Die Servettiens können sich kaum aus der Umklammerung lösen.
10'
20:00
Winnik kommt mit viel Platz ins Fribourgerdrittel und schliesst mit einem Handgelenkschluss ab. Hughes ist jedoch wach und kann den Puck mit der Fanghand fassen.
9'
19:57
Und es bleibt dabei. Viele Fehlpässe und Scheibenverluste auf beiden Seiten. Es ist zwar ein temporeiches Spiel, die Goalies wurden jedoch auf beiden Seiten noch nicht gross geprüft.
7'
19:55
Genf bleibt offensiv weiterhin was schuldig. Es kommt zu keinen nennenswerten Aktionen im Fribourger Drittel. Zumindest steht die Genfer Defensive gut und lässt auch von Fribourg nicht allzuviel zu.
5'
19:54
Auch der Rest der Strafe können die Fribourger nicht in eine gefährliche Aktion ummünzen und somit ist Genf wieder komplett.
4'
19:52
1 Minute gespielt im Powerplay und noch kaum Scheibenbesitz für Fribourg. Das geht noch besser.
3'
19:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stéphane Patry (Genf-Servette)
Und da ist bereits die erste Strafe. Genf steht mit zu viel Spielern auf dem Eis. Ärgerliche Strafe!
3'
19:47
Servette gelingt noch nicht viel in der Startphase. Die Fribourger wirken um einiges zielstrebiger und kommen mehrfach ins Genfer Drittel, während Servette noch gar nicht gefährlich wurde.
1'
19:45
Freiburg beginnt sehr aktiv und hat nach 14 Sekunden schon zwei Torschüsse auf dem Konto. Beide jedoch kein Problem für Descloux im Genfer Kasten.
1'
19:44
Spielbeginn
Und los gehts!
19:40
Noch 5 Minuten bis zu Spielbeginn. Wer kann sich im heutigen Derby durchsetzen?
19:33
Schiedsrichter
Geleitet wird die heutige Partie von Micha Hebeisen und Daniel Piechaczek, unterstützt von den Linienrichtern David Obwegeser und Dario Fuchs. Angepfiffen wird das Spiel um 19:45.
19:27
Rückkehrer
Stalberg kehrt endlich ins Team der Fribourger zurück nach seiner Gehirnerschütterung anfangs Februar. Er reiht sich sogleich wieder in der 2. Reihe mit Mottet und Desharnais ein.
19:23
Verstärkung für Genf
Die Genfer verstärken sich für die nächsten 3 Spiele mit Guillaume Asselin vom HC Sierre.
19:19
Aufstellung HC Fribourg-Gottéron
19:15
Aufstellung Genève-Servette HC
19:12
Direktbegegnungen
Es ist die vierte Direktbegegnung der beiden Teams in dieser Saison. Während sich der Genève-Servette HC in den ersten beiden Duellen mit 4:3 n.V. und 4:1 durchsetzen konnten, entschieden die Fribourger das letzte Duell vom 22. Januar knapp mit 3:2 für sich. Wir dürfen gespannt sein wie das Duell heute ausgehen wird.
19:09
HC Fribourg-Gottéron
Die Fribourger ihrerseits sind ein bisschen besser in Form als der heutige Gegner. Nur 1 der letzten 5 Spiele ging verloren und zwar mit 5:2 gegen den HC Davos am letzten Freitag. Und nach einem knappen 4:3 Sieg gegen Lausanne am Dienstag steht ihnen heute mit Genf bereits das nächste Team aus der Westschweiz gegenüber. Das Team von Christian Dubé darf auf jeden Fall zufrieden sein mit der bisherigen Saison. Man steht auf dem 3. Tabellenrang, unmittelbar hinter dem ZSC, und auch wenn man Punkte pro Spiel betrachtet stehen sie auf dem 4. Rang. Wichtig ist jetzt, sich eine gute Ausgangslage für die Playoffs zu sichern.
19:05
Genève-Servette HC
Der Geneve-Servette HC befindet sich momentan nicht in bestechender Form und man musste sich nach der schmerzhaften 7:2 Auswärtsniederlage gegen Lugano auch diesen Dienstag knapp gegen den frischgebackenen Cupsieger Bern 4:3 nach Penaltyschiessen geschlagen geben. Nun tritt man wieder in der heimischen Arena an und möchte um jeden Preis die dritte Niederlage in Folge verhindern. Man steht zwar immer noch auf dem 6. Tabellenrang mit weniger Spielen als andere Teams, aber es könnte schnell ungemütlich werden.
19:01
19:00
Ausgangslage
Während die Fribourger sich mit den ZSC Lions noch um den zweiten Platz hinter Leader Zug streiten, kämpft Genf momentan noch um den 6. Platz und somit die direkte Playoff-Qualifikation. 12 Punkte liegen die Servettiens hinter den Fribourgern, wobei natürlich zu beachten ist, dass Servette 5 Spiele weniger ausgetragen hat als ihre Rivalen. Somit dürfen wir uns auf ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe freuen.
18:56
18:54
Begrüssung
Guten Abend und recht herzlich willkommen zum Spiel Genève-Servette HC gegen den HC Fribourg-Gotteron. Die beiden Teams treffen heute in der National League in Genf aufeinander. Hier sind Sie live dabei!

Aktuelle Spiele

15.03.2021 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
5
2
0
3
EHC Biel-Bienne
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
16.03.2021 19:45
Lausanne HC
Lausanne
5
2
1
2
Lausanne HC
HC Davos
HC Davos
3
0
1
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
1
1
0
SC Bern
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
2
2
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
18.03.2021 19:45
SCL Tigers
SCL Tigers
1
0
1
0
SCL Tigers
Lausanne HC
Lausanne
2
1
1
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
3
0
1
2
Genève-Servette HC
SC Bern
Bern
4
2
1
1
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 22. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr