National League

Genève
3
1
1
0
1
Genève-Servette HC
ZSC Lions
2
1
1
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Genève:
13'
Winnik
22'
Jacquemet
63'
Asselin
 / ZSC Lions:
9'
Morant
24'
Sigrist
60
22:21
Spielende
63
22:16
Tor für Genf-Servette, 3:2 durch Guillaume Asselin
Dann klappt es doch noch und die Mannschaften müssen nicht zum dritten Mal in folge ins Shootout!
Karrer geht über links richtung Zürcher Tor und zieht dann ab. Flüeler kann zuerst parieren, aber den Nachschuss von Asselin hält er nicht mehr.
Erstes Tor im ersten National League Spiel für Guillame Asselin!
62
22:15
Hollenstein geht gemeinsam mit Bodenmann über links auf die Reise. Angekommen im Drittel der Genfer entscheidet er sich dann schliesslich selber zum Schuss, aber der Winkel ist schon etwas klein geworden und Descloux entschärft sicher.
62
22:13
Pettersson mit einem guten Lauf hinter das Tor und gutem Kombinationsspiel anschliessend, aber auch hier schaut keine klare Torchance heraus.
61
22:12
Beginn der Overtime
Zürich gewinnt das Bully.
22:11
Fazit 3. Drittel
Keine Tore im 3. Drittel. Beide Teams scheinen zwar bemüht, jedoch mangelt es ein bisschen an guten Torchancen. Einzig Andrighetto kommt zu einem Pfostenschuss. 
Will eines der Teams hier noch in der Overtime alles klarmachen, muss es im letzten Drittel ein wenig präziser zur Sache gehen.
60
22:11
Ende 3. Drittel
Das Spiel geht in die Overtime!
60
22:09
Andrighetto mit einem klasse Pass auf Roe, der in die Mitte ziehen will, um abzuschliessen. Er wird aber in letzter Minute von der Scheibe getrennt.
59
22:08
Das anschliessende Bully gewinnen sie aber und Andrighetto kommt in der Folge auch zum Abschluss. Er wird aber gut zugestellt und sein Schuss aus halblinker Position gerät so nicht allzu kraftvoll. Descloux kann entschärfen.
59
22:07
Die Lions scheinen sich mehr oder weniger schon mit der Verlängerung anzufreunden und klären zum Icing.
58
22:05
Wenige Sekunden vor Schluss des Powerplays Pedretti nochmals mit einem eher verzweifelten Schuss von der blauen Linie, aber Descloux ist zur Stelle und wehrt ab.
57
22:03
Diem auf Andrighetto, dessen Annahme aus aussichtsreicher Position aber misslingt und er so dann zu viel Zeit braucht, um die Scheibe zu kontrollieren. In der Zwischenzeit sind die Genfer da und können ihn am Abschluss hindern.
56
22:02
Zuerst Roe auf Andrighetto der gleich abzieht, danach gleich umgekehrt. Aber auch Andrighettos Schuss führt nicht zum Erfolg.
56
22:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joël Vermin (Genf-Servette)
Vermin geht auf die Strafbank, Vielleicht jetzt nochmals die Möglichkeit für die Lions?
55
21:59
Jetzt auch die Zürcher wieder einmal vor dem Tor von Servette. Aber weder Hollenstein noch Rod können mit ihren Abschlüssen Descloux bezwingen.
55
21:55
Guter Vorstoss der Genfer über links. Jacquemet lanciert Winnik, dessen Schuss stellt aber keine Gefahr für Flüeler dar und auch den Abpraller kann kein Genfer erreichen.
53
21:55
Mittlerweile ist auch Noah Rod wieder da, somit wieder 5 gegen 5.
52
21:54
Die Zürcher haben jetzt noch gut eine halbe Minute im Powerplay, nachdem Geering wieder da ist.
51
21:53
Fehr kommt zum Abschluss aus der zweiten Reihe, doch bei seinem Versuch bricht sein Stock entzwei.
50
21:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Noah Rod (Genf-Servette)
Eine Minute 4:4, nachdem Noah Rod den Puck verliert und sich anschliessend bei seinem Gegner einhackt.
49
21:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Geering (ZSC Lions)
Gering muss 2 Minuten auf die Bank, nachdem er seinen Gegenspieler festgehalten hatte. Er selber ist mit dem Entscheid aber nicht einverstanden und zeigt sich kopfschüttelnd von der Bank.
48
21:48
Und die Zürcher kommen auch direkt zum Abschluss. Hollenstein erhält den Puck auf der linken Seite auf der Höhe der blauen Linie. Er geht ein paar Meter und zieht ab, aber der Schuss war etwas zu schwach und unplatziert.
48
21:47
Nun ist auch Zürich wieder vollständig.
47
21:45
Gute Chance für Roger Karrer, der sich vor das Tor der Zürcher geschmuggelt hat. Er kommt nach einem Durcheinander in der Nähe des Tors zum Abschluss, Flüeler ist aber zur Stelle.
46
21:41
Bei der letzten Chance wurde das Tor verschoben. Nun wird geprüft, ob da eventuell ein regelwidriges Verhalten vorausgegangen war.
46
21:40
Im vier gegen vier kommen nun die Genfer gefährlich vors Zürcher Tor. Doch Asselin scheitert mit seinem Schuss aus halblinker Position an Flüeler.
46
21:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Andrighetto (ZSC Lions)
Etwas unnötig von Andrighetto. Dessen Stock geht in einem Zweikampf zu Bruch, es gibt aber keine Strafe. Darauf regt sich Andrighetto so sehr auf, dass es für ihn eine Disziplinarstrafe gibt.
45
21:38
Vielleicht ergibt sich jetzt ja die Chance für den ZSC nochmals in Führung zu gehen.
45
21:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eric Fehr (Genf-Servette)
Fehr muss wegen Haken auf die Strafbank.
45
21:35
jetzt auch eine gute Chance für Zürich. Diem kommt aus guter, zentraler Position zum Abschluss, aber sein Schuss ist zu schwach um Descloux ernsthaft zu gefährden.
44
21:31
Aber die Teams scheinen sich auf jeden Fall in den ersten paar Minuten weiterhin gut gegenseitig zu neutralisieren.
Immerhin kann sich Flüeler wieder einmal auszeichnen nach einem mässig gefährlichen Schuss von Asselin.
42
21:27
Es ist zu hoffen, dass die Teams etwas konzentrierter auftreten als noch am Ende des 2. Drittels. Vor allem im Passspiel im Drittel des Gegners ist für beide Teams noch Luft nach oben.
41
21:27
Beginn 3. Drittel
Das Schlussdrittel läuft!
21:09
Es geht recht zügig los im 2. Drittel. Genf macht Druck und kommt schon früh in diesem Drittel zum 2:1. Doch sie können den Druck danach nicht aufrecht erhalten und so ist es kurz darauf der ZSC, der durch Justin Sigrist wieder ausgleichen kann.
In der Folge kommen beide Teams noch zu einigen guten Chancen und auch das Spielgeschehen wird von den Teams zu gleichen Teilen beansprucht.
In den letzen paar Minuten war dann aber nicht mehr so viel los. Beide Teams zwar bemüht, jedoch nicht mit der erforderlichen Präzision in den abspielen.
40
21:08
Ende 2. Drittel
Und das wars mit dem 2. Drittel!
40
21:06
Die entscheidenden Pässe beider Teams kommen bis jetzt etwas zu selten ans Ziel. Somit gibt es auch selten richtig gute Abschlusspositionen.
38
21:04
Garrett Roe versucht es mit einem kraftvollen Antritt durch die Mitte. Fast sieht es so aus, als wäre er durch, aber ein Genfer kann noch seinen Stock dazwischen bringen und klären.
37
21:02
Kast zieht von der Linie direkt ab, Flüeler ist zur Stelle.
Auf der anderen Seite ist es Hollenstein, der Descloux prüft, aber auch der ist ready und hält den Puck fest.
36
21:00
Jetzt aber Genf mit einer guten Chance! Nach einem abgefangenen Pass zieht Fehr Richtung Zürcher Tor. Er spielt dann links raus zu Patry, der Backhand abzieht aber Flüeler nicht bezwingen kann. Der Nachschuss bringt auch nichts Zählbares ein.
35
20:57
Wieder ist das Spielgeschehen recht ausgeglichen. Angriff reiht sich auf Angriff, doch richtig zwingend ist keiner der beiden Mannschaften.
33
20:56
So richtig kommt dieses Powerplay der Genfer nicht auf Touren. Die Zürcher sind schon wieder komplett, ohne dass hier wirklich Gefahr aufgekommen wäre.
32
20:54
Krüger kommt fast zum Shorthander, aber sein Schuss den er direkt nach einem Bandenabpraller nimmt, kann von Descloux entschärft werden.
31
20:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Prassl (ZSC Lions)
Prassl hakt bei Winnik ein, somit Powerplay für Genf-Servette.
31
20:51
Fast schon wie im Powerplay kesseln die Zürcher die Genfer nun ein. Aber es bietet sich keine gute Abschlusschance, sodass die Westschweizer schlussendlich klären können.
30
20:50
Hollenstein nimmt es nun alleine mit der gesamten Servette Mannschaft auf. Er tankt sich in der Mitte durch, aber gerät bei seinem Abschluss leicht aus dem Gleichgewicht und verzieht. 
Kurze Zeit Später kommt Diem aus guter Position zum Abschluss, aber auch er wird entscheidend gestört.
29
20:48
Guter Pass von Andrighetto auf Hollenstein. Der zieht aus kurzer Distanz direkt ab, aber Descloux ist zur Stelle.
27
20:46
Die Angriffe beider Mannschaften wechseln sich nun rege ab, doch zu einer wirklich guten Chance kommt bisher niemand.
Immerhin Berthon kommt zu einem Abschluss, scheitert aber von links aus einem sehr spitzen Winkel an Lukas Flüeler.
26
20:45
Schade! Guter Angriff von Servette, doch da ist einer zu früh in die Zone gelaufen und somit pfeift der Schiedsrichter abseits.
26
20:42
Kleine Auseinandersetzung zwischen Morant und Winnik nach einem Duell. Die beiden können aber von den Schiedsrichtern getrennt werden.
24
20:40
Tor für ZSC Lions, 2:2 durch Justin Sigrist
Und schon steht es auch schon 2:2! Pettersson spielt einen super Pass von hinter dem Tor zu Justin Sigrist, der direkt abzieht und so den etwas verdutzten Descloux bezwingen kann.
24
20:40
Die Zürcher scheinen nun wieder etwas wachgerüttelt worden zu sein. Sie kommen gleich zu mehreren guten Chancen.
22
20:38
Tor für Genf-Servette, 2:1 durch Arnaud Jacquemet
Gemf-Servette hätte zwar eine Strafe zugute, diese muss aber gar nicht erst ausgesrpochen werden! Moy zieht aus der Distanz ab, Flüeler pariert aber Jacquement kann abstauben.
21
20:36
Gleich als Winnik von der Strafbank zurückkommt, hat er auch schon eine Chance auf das 2:1. Sein Direktschuss von rechts kann Flüeler aber parieren.
21
20:35
Beginn 2. Drittel
Weiter geht's, die ZSC Lions haben noch 26 Sekunden Powerplay.
20:19
Fazit 1. Drittel
Die ZSC Lions kommen eindeutig besser in dieses Spiel als Genf-Servette. Sie machen von Anfang an Druck und kommen so schon zu ein paar guten Chancen. So ist dann auch das 0:1 in der 9. Minute durch Morant die logische Folge des bisherigen Spielverlaufs. 
Genf-Servette kommt dann aber durch ein Powerplay-Tor in der 12. Minute zurück und kann sich infolgedessen besser ins Spiel kämpfen.
In den letzten Minuten des Drittels gab es jeweils Chancen auf beiden Seiten und die Zürcher dürfen sogar noch ein paar Sekunden des Powerplays mit ins 2. Drittel nehmen.
20
20:18
Ende 1. Drittel
Nochmals eine gute Chance für die Zürcher! Simic zieht aus der Distanz ab, Descloux kann aber abwehren. Beim Nachschuss probiert es dann Hollenstein aber wieder ist Descloux mit einem starken Reflex zur Stelle.
19
20:16
Pettersson verliert die Scheibe und Noah Rod kann auf das Tor von Flüeler zuziehen. Doch er wird noch entscheidend abgedrängt und sein Abschluss ist dann zu schwach.
19
20:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Winnik (Genf-Servette)
Hoher Stock von Winnik.
18
20:12
Zwei gute Chancen für die Genfer. Zuerst kann Richard alleine auf Flüeler zuziehen, dann ist es ein Abpraller, der vor die Füsse vor Vermin kommt. Beide Male aber bleibt Flüeler der Sieger.
16
20:11
Immerhin jetzt Patry, der nach einem Gewusel vor dem Tor von Flüeler zum Abschluss kommt. Sein Versuch kann aber vom Torhüter abgewehrt und schliesslich festgehalten werden.
16
20:09
Wobei zu wirklich gefährlichen Situationen schaffen es die Genfer nicht. Das Spiel trägt sich momentan eher fern der Tore zu.
14
20:08
Dieser Treffer scheint den Westschweizern etwas Aufluft zu geben. Die Zürcher können nicht mehr ganz so dominant auftreten wie noch in den ersten 10 Minuten.
13
20:06
Tor für Genf-Servette, 1:1 durch Daniel Winnik
Genf macht das jetzt viel besser als noch zuletzt im Powerplay und dieses Mal klappt es auch wirklich mit dem Treffer. 
Flüeler kann zuerst einen Schuss parieren, der Abpraller wird dann aber schön von Tanner vor die Füsse von Winnik gelegt, der noch Ablenken und die Scheibe versenken kann.
12
20:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Pedretti (ZSC Lions)
Pedretti muss wegen Haken auf die Bank.
10
20:02
Es geht im ähnlichen Spiel weiter. 
Der ZSC macht Druck und kommt nun in der Person von Schäppi zum Abschluss. Sein Versuch aus der Distanz ist aber leichte Beute für Descloux.
9
19:59
Tor für ZSC Lions, 0:1 durch Johann Morant
Und jetzt klappt es auch mit dem Treffer! Fast schon die logische Folge des bisherigen Spielverlaufs. 
Der ZSC macht Druck, Andrighetto zieht aus der Distanz ab und Morant kann vor dem Tor entscheidend ablenken. Descloux sieht den Puck wohl erst wieder, als dieser schon im Tor liegt.
8
19:56
Bis jetzt stehen wir bei 6:1 Torschüssen für die Gäste. Der ZSC macht hier eindeutig mehr fürs Spiel und tritt gefährlicher auf.
Jetzt ist es Roman Wick der von links abzieht, aber Descloux hält sicher fest.
7
19:55
Genf-Servette können sich in diesem Powerplay nicht wirklich vorne festsetzen, die Zürcher stehen gut und klären das eine um das andere Mal.
6
19:55
Fast der Short-Hander von Andrighetto. Er kann einen Pass abfangen und auf Descloux losziehen, vergibt aber aus nächster Nähe.
5
19:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Hollenstein (ZSC Lions)
Hollenstein hält einen Genfer beim Kontern fest und muss darum für 2 Minuten auf die Bank.
5
19:52
Gleich als die Genfer wieder komplett sind kommen die Lions nochmals zu einer Chance. Zuerst versucht es Schäppi mit dem Ablenker, dann Andrighetto noch mit dem Nachschuss. Beidesmal aber ist Descloux zur Stelle.
5
19:51
Noch ein paar Sekunden, dann hat Genf hier das erste Powerplay recht gut überstanden.
4
19:50
Petterson kommt link aussen an den Puck und versucht es mit einem One-Timer. Er rutscht dabei aber leicht aus und verzieht so seinen Schuss.
3
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stéphane Patry (Genf-Servette)
Patry muss nach Beinstellen auf die Bank, somit schon das erste Powerplay für die Zürcher.
2
19:47
Jetzt ein Schuss aus der Distanz von Morant und der Ablenke von Diem, aber der Puck kommt dann zu zentral auf das Tor von Descloux.
2
19:45
Der ZSC macht gleich Druck und kann Genf in ihrem Drittel einschnüren. Aber eine Chance springt dabei noch nicht heraus.
1
19:44
Spielbeginn
Auf geht's, Der ZSC kann schonmal das Bully für sich entscheiden.
19:41
Letzte Worte vor dem Spiel
Die Spieler sind schon auf dem Feld, gleich geht es los!
19:24
Spielleitung
Das heutige Spiel in Les Vernets wird geleitet von Mark Lemelin und Thomas Urban. Sie bekommen Unterstützung von der Seitenlinie in Form von Marc-Herni Progin und von Matthias Kehrli.
19:09
Erwartungen für Heute
Grundsätzlich sind aufgrund des bisherigen Saisonverlaufs schon die ZSC Lions leichter Favorit. Schaut man sich aber die letzten paar Direktbegegnungen der beiden Teams an, so hat sich auch da der Sieger und Verlierer regelmässig abgewechselt. So hat es auch in dieser Saison einmal einen 4:5 Sieg für Genf-Servette und einmal einen 3:4 Sieg für die ZSC Lions gegeben. Auffällig daran ist, dass beide Spiele erst im Shootout entschieden wurden. Ob das heute wohl auch so kommt?
Auf jeden Fall sollte heute hoffentlich auch das eine oder andere Tor fallen. Schaut man sich die letzten 5 Direktbegegnungen an, so kommt man auf einen guten Schnitt von etwas über sieben Toren pro Spiel.
Zudem trifft heute mit der ZSC-Offensive die Zweitbeste der Liga auf eine starke Westschweizer Defensive, welche Liga-Topwert hat.
19:08
Lineup ZSC Lions
Alternativ findest du die Aufstellungen beider Teams demnächst auch ganz oben beim Ticker auf dem Button "Aufstellung".
19:06
Lineup Genf-Servette
19:01
Formstand ZSC Lions
Die ZSC stehen in der Tabelle recht gut da mit ihrem 2. Platz, und haben auf den unteren Tabellennachbarn aus Fribourg sogar ein kleines Polster von vier Punkten. Jedoch sieht es auch ein wenig danach aus, als müsste man die Zuger, welche mit acht Punkten Vorsprung ganz oben stehen langsam ziehen lassen.
Zudem konnte der ZSC auch in den letzten paar Spielen nicht unbedingt mit Konstanz überzeugen: In den letzen 6 Spielen reihte sich auf einen Sieg immer wieder eine Niederlage. Sollte dieses Muster weitergehen, so sieht es für heute nach dem Sieg gegen Lugano vor 3 Tagen nicht so gut aus.
18:55
Formstand Genf-Servette
Genf konnte zuletzt eine kleine Serie von 4 Siegen in Folge hinlegen, als man jeweils gegen Rapperswil-Jona, zweimal den HC Lugano und gegen Biel in der regulären Spielzeit gewonnen hatte.
Zuletzt gab es aber vor drei Tagen wieder eine Niederlage gegen Ambri-Piotta.
Dabei könnte es den Westschweizern heute zugutekommen, dass sie zu Hause spielen können, wo sie bis jetzt erst 3 Niederlagen hinnehmen mussten.
18:47
Ausgangslage
Beim heutigen Spiel trifft mit dem ZSC der Tabellenzweite auf Genf-Servette, dass momentan auf Rang 5 steht. Ganze 10 Punkte liegen zwischen den beiden Mannschaften, wobei der Schein etwas trügt, denn Genf hat im Vergleich mit den Lions drei Spiele weniger absolviert.
18:46
Begrüssung
Herzlich willkommen zum heutigen Spiel in der National League von Genf-Servette gegen die ZSC Lions.
Schön dass du heute auch dabei bist!

Aktuelle Spiele

26.01.2021 19:45
EV Zug
Zug
6
3
3
0
0
EV Zug
ZSC Lions
ZSC Lions
7
0
4
2
1
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Lugano
Lugano
2
2
0
0
HC Lugano
SC Bern
Bern
0
0
0
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
1
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
0
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
SCL Tigers
SCL Tigers
3
0
1
2
0
SCL Tigers
HC Davos
HC Davos
4
1
1
1
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
28.01.2021 19:45
SC Bern
Bern
5
1
1
3
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
3
1
2
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 15. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr