National League

Lugano
1
0
1
0
HC Lugano
ZSC Lions
5
3
0
2
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lugano:
40'
Herburger
 / ZSC Lions:
3'
Hollenstein
3'
Prassl
7'
Krüger
45'
Bodenmann
51'
Hollenstein
22:04
Verabschiedung
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und ein tolles Restwochenende.
22:03
Ausblick
Dem HC Lugano bietet sich am Mittwoch gegen Biel die Möglichkeit zur Revanche für die Niederlage gestern. Der ZSC spielt erst in einer Woche in Langnau wieder.
22:01
Tabelle
Die Löwen festigen mit diesem Vollerfolg ihren Platz an der Tabellenspitze. Der HC Lugano liegt weiterhin an sechster Stelle. Diese gerät mit solchen Leistungen allerdings bald in Gefahr.
21:58
Schlussfazit
Der Sieg Zürichs ist nie wirklich in Gefahr geraten. Von Beginn weg übernehmen die Gäste das Zepter in der Corner Arena. Nach sieben Minuten führen die Lions mit 3:0, drei Minuten später könnte es auch schon 4:0 stehen. Die Partie bleibt wegen dem Unvermögen des ZSC bis zum Schlussdrittel einigermassen offen. Doch dann ziehen die Gäste die Zügel nochmals an und schiessen erneut zwei Tore. Vom HC Lugano ist während den gesamten sechzig Minuten nichts zu sehen. Dieses Wochenende mit zwei Niederlagen und desolaten Defensivleistungen sollte schnellst möglich abgehakt werden.
21:58
60
21:57
Spielende
Die Schlusssirene erklingt. Der ZSC Lions gewinnt gegen den HC Lugano mit 5:1.
60
21:56
Marti scheitert mit dem letzten Schuss der Partie an Schlegel.
59
21:53
Die letzten zwei Minuten sind angebrochen. Beide Mannschaften werden über die Schlusssirene nicht erbost sein.
58
21:53
Der HCL ist wieder zu fünft auf dem Eis.
57
21:52
Erneut ist es Suter der dem nächsten Torerfolg nahe kommt. Schlegel schliesst die nahe Ecke und klärt.
57
21:51
Die Zürcher lassen das Hartgummi zirkulieren. Für einmal verteidigen die Gastgeber diszipliniert.
56
21:51
Pius Suter geht durch die gegnerische Abwehr wie ein Messer durch warme Butter. Erst Schlegel kann den Ausnahmekönner stoppen.
55
21:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Eliot Antonietti (HC Lugano)
Für ein Frustfoul wandert der nächste Tessiner auf die Strafbank.
55
21:48
Ob Zürich im Powerplay spielt oder nicht, macht während grossen Teilen der Partie keinen Unterschied. Lugano wird in die Defensive eingeschnürt.
54
21:47
Hollenstein mutet sich zu viel vor. Zwischen zwei Verteidigern wird der Raum zu eng. Die Südtessiner können sich für kurze Zeit befreien.
53
21:45
Seit dem 1:5 zeigen sich die Bianconeri wieder vermehrt im Angriff. Bodker scheitert am stark reagierenden Flüeler.
52
21:43
Kurahsev findet für einmal viel freies Eis vor sich. Dieses nutzt er mit einem Schuss aus. Flüeler hält problemlos.
51
21:42
Tor für ZSC Lions, 1:5 durch Denis Hollenstein
Zürich erhöht. Hollenstein wird von Suter in Szene gesetzt und der Topskorer erwischt Schlegel erneut zwischen den Hosenträgern.
50
21:42
Die Scheibe kurvt souverän durch die Reihen der Zürcher. Es fehlt jedoch das Tempo, um die Defensive der Bianconeri aus den Angeln zu hebeln.
50
21:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Herburger (HC Lugano)
Herburger fällt Pius Suter. Die Quittung folgt umgehend.
49
21:38
Die Luft ist nun natürlich etwas aus der Partie. Zürich kontrolliert dieses Spiel nun problemlos.
48
21:37
Lugano wird in die eigene Zone eingeschnürt. Erst nach einer guten Minute kriegen die Bianconeri den Puck weg. Nach einer Aufholjagd sieht dies wahrlich nicht aus und Zürich steuert zielsicher einem Sieg entgegen.
47
21:36
Der ZSC kontrolliert allerdings das Spiel. Aus spitzem Winkel schiesst Andrighetto am Tor vorbei.
46
21:35
Nun muss Lugano mehr wagen. Denn mit gemütlichem Eishockey werden keine drei Tore mehr erzielt.
45
21:34
Tor für ZSC Lions, 1:4 durch Simon Bodenmann
Das dürfte die Entscheidung sein. Suter düst vor das gegnerische Gehäuse. Allerdings gelingt es ihm nicht, Schlegel zu überwinden. Doch mit seinem Nachstochern provoziert er einen Abpraller, diesen nutzt Bodenmann zum ersten Saisontreffer aus.
44
21:33
Lajunen wird wegen eines hohen Stocks zurückgepfiffen. Das ist eine eher harte Entscheidung. Der Puck wird vor Schlegel wieder eingeworfen.
44
21:32
Roe setzt sich stark durch. Danach möchte er auf rechts seinen Mitspieler mitnehmen, das Zuspiel findet allerdings nicht das Ziel.
43
21:30
Wir dürfen gespannt sein, wie lange es dauert ehe der HCL ins Risiko geht. Zwei Tore kann man aufholen, sollte es jedoch länger beim Rückstand bleiben, müssen die Hausherren mehr riskieren.
42
21:29
Bodker fährt rückwärts vor den gegnerischen Kasten und sucht die geeignete Abspielmöglichkeit. Diese findet er nicht.
41
21:28
Der auffällige Berni schiesst von der blauen Linie. Pettersson hat in schön in Szene gesetzt, doch der Puck fliegt über die Latte.
41
21:28
Dieses Zuspiel findet keinen Abnehmer. Die Referees pfeifen das Icing von Lugano ab.
41
21:27
Beginn 3. Drittel
Die Partie in der Corner Arena läuft wieder. Kommen die Tessiner zurück oder tüten die Zürcher den Sieg ein?
21:11
Drittelsfazit
Das Mitteldrittel gleicht dem ersten. Noch immer agieren die Zürcher feldüberlegen und verzeichnen die besseren Tormöglichkeiten. Die Heimmannschaft feuert zwar auch einige Schüsse ab, doch meistens sind diese harmlos und für Flüeler einfach zu parieren. Der ZSC verpasst es, während 100 Sekunden in doppelter Überzahl diesen Sieg endgültig einzutüten. Diese Fahrlässigkeit wird vier Sekunden vor Ende des zweiten Durchgangs tatsächlich bestraft. Aus heiterem Himmel verkürzen die Bianconeri und bringen Spannung in die Begegnung zurück.
21:11
40
21:10
Ende 2. Drittel
Das Mitteldrittel ist zu Ende. Lugano verkürzt auf 1:3. Nach erklingen der Sirene treffen einige Akteure aufeinander und es entsteht eine Menschentraube.
40
21:08
Tor für HC Lugano, 1:3 durch Raphael Herburger
Herburger stochert mehrfach. Dies bringt vorerst keinen Erfolg. Der Puck fliegt hinter das Tor zu Fazzini. Der behält die Übersicht und legt zurück auf Herburger. Im zweiten Anlauf erzielt er den ersten Tessiner Treffer des Abends.
40
21:07
Der ZSC drückt auch fünf Gegenspieler in dessen Zone. Wick auf Berni, dieser trifft den Aussenpfosten. Lugano zittert sich in die zweite Pause.
39
21:06
Der HCL übersteht diese heisse Phase und ist wieder komplett. Chiesa hat Glück gehabt, dass er nicht mit einem Stockschlag ebenfalls noch in die Kühlbox musste.
39
21:06
Erneut feuert Geering, dieser Schuss zischt über den Querbalken.
39
21:06
Ein Tessiner ist zurück.
38
21:05
Die Schlinge zieht sich immer enger zu. Schlussendlich missglückt Petterssons Schuss. Wellinger blockt den nächsten Versuch.
38
21:04
Die doppelte Überzahl wird bis anhin sehr schlecht ausgenutzt. Die Löwen greifen aufs Neue an.
37
21:03
Die Zürcher lassen den Puck zirkulieren. Lajunen kann einen ersten Schuss blocken, so müssen die Gäste neu aufbauen.
37
21:02
Die Schiedsrichter werden auf "Kein Tor" entscheiden. Damit kann mit der doppelten Überzahl weitergespielt werden
37
21:01
Die Schiedsrichter konsultieren das Video, ob allenfalls der Puck die Torlinie überquert hat. Allerdings dürfte Schlegel die Scheibe mit seinem Beinschoner pariert haben.
37
21:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Heed (HC Lugano)
Für dieses ungeschickte Verhalten wandert Heed auf die Strafbank. Der ZSC kann nun während mehr als 100 Sekunden in doppelter Überzahl agieren.
37
20:59
Pettersson schiesst, Schlegel kann weder die Scheibe noch den Stock festhalten. Die Konfusion daraufhin endet damit, dass Heed das Tor verschiebt.
37
20:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominic Lammer (HC Lugano)
Walker kontrolliert die Scheibe. Nun kann die Strafe wegen Stockschlags gegen Lammer ausgesprochen werden.
36
20:58
Flüeler steht nicht im Tor, so spielen die Gäste nun bereits Powerplay vor dem Powerplay.
36
20:58
Gegen den HCL ist eine Strafe angezeigt. Die Zürcher kontrollieren noch die Scheibe.
35
20:57
Die nächste Welle rollt auf den Kasten der Tessiner. Baltisberger scheitert an Schlegel, mittlerweile scheint das 0:4 nur eine Frage der Zeit.
35
20:57
Andrighetto tänzelt gleich zwei Luganesi aus. Mit seinem Versuch scheitert er nur knapp.
34
20:55
Den Bianconeri fehlt es an Ideen zuletzt. Weiterhin agieren die Gäste klug und diszipliniert. Der HCL findet kein Mittel dagegen.
34
20:54
Riva verliert in der eigenen Zone die Scheibe. Wick ist zur Stelle, er übernimmt die Scheibe. Toll möchte er seine Mitspieler in Szene setzen, allerdings kommt das Zuspiel nicht am gewünschten Ort an.
33
20:53
Sigrist kurvt mit viel Elan vor das Tor. Überlegt nimmt er den Puck zur Vorhandseite. Schlegel kann ihn behindern, sodass der Stürmer die Scheibe am Tor vorbeispediert.
32
20:52
Pius Suter ist zurück und wird sogleich ins Angriffsspiel eingebunden. Am Ende der Passstafette scheitert Bodenmann am Schlussmann der Bianconeri, der beinahe gegen den Lauf erwischt worden wäre.
31
20:52
Roe kann für den ZSC für Entlastung sorgen. Mit seinem Vorstoss gewinnt er wertvolle Sekunden.
31
20:51
Bereits mehr als die Hälfte des Überzahlspiels des HCL ist verstrichen. Ein harmloser Schuss Herburgers ist das Highlight.
30
20:50
Mittlerweile haben beide Mannschaften gleich oft auf das gegnerische Tor gefeuert. Der Unterschied von der Qualität der Möglichkeiten ist allerdings frappant.
30
20:49
Bürgler legt auf Heed. Der schiesst sofort, jedoch zu mittig. Flüeler blockiert die Scheibe.
30
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Pius Suter (ZSC Lions)
Pius Suter muss auf die Strafbank für einen Crosscheck.
29
20:48
Nun wird es vor Flüeler kurz hektisch. Es wird gestochert, doch der Puck ist blockiert und so kann Lammer nicht einschieben.
29
20:47
Lajunen steht in der Mitte, allerdings wird er von einem Zürcher zugestellt. So muss Suri selbst abziehen, aus spitzem Winkel kennt Flüeler damit keine Probleme.
28
20:46
Dieses ungenaue Zuspiel des ZSC endet in einem unerlaubten Befreiungsschlag. Somit wird der Puck vor Flüeler aufs Eis geworfen.
27
20:45
Der ZSC spielt dies sehr geschickt. Lugano lässt sich zwar nicht mehr dermassen überfahren, wie in den Startminuten. Dennoch sind die Zürcher stets Herr der Lage und verzeichnen unter dem Strich die besseren Chancen.
26
20:44
Sekunden später steht erneut Schlegel im Fokus. Doch diesen Puck pflückt er stilsicher aus der Luft.
26
20:43
Wick dringt über die rechte Seite in Luganos Drittel ein. Sein Schuss fliegt harmlos am Tor vorbei.
25
20:41
Trutmann zieht von der blauen Linie ab. Krüger marschiert vor Schlegel durch, versucht die Scheibe abzulenken. Jedoch lenkt der Torschütze den Puck neben den Kasten ab.
24
20:40
Wirklich besser sind die Hausherren nicht aus der Kabine gekommen. Der ZSC wirkt bissiger, auch wenn Bodker hier zum Abschluss kommt. Allerdings sind solche Schüsse mit freier Sichtbahn für Flüeler ungefährlich.
24
20:40
Schon fliegt der nächste Puck auf Schlegel. Geerings Schuss muss der Keeper festhalten.
23
20:39
Als sich die Zürcher befreien können, spielen sie einen schnellen Angreifer. Baltisberger ist dabei für das Zuspiel zu schnell und steht Offside.
23
20:38
Der HCL befindet sich für längere Zeit in der Offensive. Doch der ZSC versteht es gut, die Angreifer an der Bande festzunageln. So keimt keine Gefahr auf.
22
20:36
Lammer zeigt einen energischen Antritt. Seinen Schuss sieht er schliesslich sicher von Flüeler pariert. Danach liefert sich Lammer noch ein kurzes Rencontre mit Phil Baltisberger. Die Unparteiischen trennen die Streithähne schnell und die Partie kann wieder Fahrt aufnehmen.
22
20:35
Ein verdeckter Schuss der Luganesi zischt am rechten Pfosten vorbei. Für Flüeler hätte dieser Versuch eklig werden können.
21
20:35
Marti wieder offensiv zu sehen. Diesen Schuss kann Schlegel an den Torpfosten lenken. Die Zürcher starten bereits wieder druckvoll.
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Das Mitteldrittel läuft. Kann sich Lugano rehabilitieren?
20:19
Drittelsfazit
Der HC Lugano verpatzt den Start in die Partie. Der ZSC drückt und deckt Schlegel mit Schüssen ein. Nach einigen verpassten Grosschancen erzielt Hollenstein bereits in der dritten Minute das 1:0. In der selben Spielminute erhöht Prassl. Dies ist genug für Lugano Coach Pelletier, er sieht sich gezwungen, sein Time-out zu ziehen. Die Auszeit zeigt keine Wirkung, der ZSC powert weiter und erhöht noch vor der Mitte des Startdrittels. Ein Pfostenschuss der Gäste später, können sich die Bianconeri etwas vom Sturmlauf der Zürcher erholen. In den letzten Minuten entwickelt sich eine ausgeglichene Partie, bei der Bertaggia mit seinem Knaller ans Gehäuse Pech hat. Unter dem Strich führt der ZSC nach zwanzig Minuten allerdings auch in dieser Höhe verdient.
20:17
20
20:16
Ende 1. Drittel
Die ersten zwanzig Minuten sind vorbei. Nach einem Blitzstart führen die ZSC Lions in Lugano mit 3:0.
20
20:15
Kurashev legt den Puck zurück auf Loeffel. Dieser zieht von der blauen Linie direkt ab. Die Scheibe verschwindet in Flüelers Fanghand.
20
20:14
Fazzini marschiert zu früh in das Drittel des ZSC. Die Schiedsrichter entscheiden korrekterweise auf Abseits.
19
20:13
Die letzten zwei Minuten im Startdrittel sind angebrochen. Für Lugano wäre es wichtig, hier zumindest noch ein Treffer zu erzielen. Denn ein 0:3 wäre schon eine sehr grosse Hypothek zur ersten Pause.
18
20:12
Heed schiesst aus grosser Distanz. Im Getümmel vor Flüeler bleibt der Puck hängen. Arcobello kommt aus diesem mit dem Puck heraus, kann aber wenig mit der Scheibe anfangen.
17
20:12
Die zweite Hälfte des Powerplays ist wenig erbaulich gewesen. Baltisberger ist wieder auf dem Eis.
17
20:10
Die Schiedsrichter unterbrechen die Partie hier zu früh. Schlegel hat diesen Puck nicht wirklich kontrolliert. Pedretti konnte davor von einem unpräzisen Zuspiel Fazzinis profitieren und für Entlastung sorgen.
16
20:10
Heed hämmert von der blauen Linie aus an die Bande hinter dem Tor. Im Anschluss befreien sich die Zürcher ein erstes Mal. Die Hälfte der Strafe ist nun vorüber.
16
20:09
Lugano bräuchte in diesem Powerplay dringen einen Treffer. Bodker wird stark von Lajunen angespielt, trifft jedoch das Hartgummi nicht wunschgemäss.
15
20:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Phil Baltisberger (ZSC Lions)
Phil Baltisberger leistet sich einen Haken gegen Bodker.
15
20:08
Pius Suter feuert einen nächsten Puck auf Schlegels Kasten. Der Körper des Schlussmanns ist breit genug, um dieses Geschoss zu parieren.
14
20:07
Baltisberger erobert die Scheibe stark hinter dem gegnerischen Tor. Der Stürmer bewahrt die Übersicht und möchte seinen Teamkollegen im Slot anspielen. Sannitz durchschaut den Plan, stellt sich in die Passbahn und klärt für seine Farben.
13
20:07
Eine erste Druckphase des Heimteams. Romanenghi versucht den Puck auf den Kasten abzulenken. Doch dieses Unterfangen wird abgeblockt.
13
20:06
Sekunden später nehmen die Tessiner erneut das Tor der Gäste unter Beschuss. Schlegel kann sich in diesem Fall gegen Riva auszeichnen.
12
20:05
Lattenschuss HC Lugano
Bertaggia wird stark freigespielt. Aus bester Position nimmt es Bertaggia zu genau und zimmert den Puck an den Querbalken.
12
20:04
Immerhin spielt sich mittlerweile die Partie nicht nur in einem Drittel ab. So entwickelt sich so etwas wie ein Hockeyspiel.
11
20:03
Pedretti in die Mitte zu Wick, dieser hat Zeit und Raum. Überlegt lenkt er den Puck aufs Tor ab. Schlegel verhindert den nächsten Tiefschlag für den HCL.
11
20:02
Fazzini schiesst aus spitzem Winkel bei einem Entlastungsangriff. Flüeler kennt mit diesem Versuch keine Mühe.
10
20:01
Wieder rückt Schlegel in den Mittelpunkt. Diese Scheibe kullert langsam auf ihn zu, sodass er diese mühelos kontrolliert.
10
20:01
Pfostenschuss ZSC Lions
Zürich ist dem vierten Treffer sehr nahe. Berni scheitert im direkten Gegenzug am Pfosten. Bei diesem satten Schuss kann Schlegel nur hinterherschauen.
9
19:59
Arcobello schiesst aus spitzem Winkel. Flüeler lässt nach vorne abprallen, doch dort klärt Pettersson.
8
19:57
So werden das lange sechzig Minuten für Lugano. Prassl kommt relativ frei zum Abschluss. Diesen Schuss lässt Schlegel in der Fanghand verschwinden.
7
19:56
Tor für ZSC Lions, 0:3 durch Marcus Krüger
Die Tore fallen wie reife Früchte. Noreau mit dem Traumpass auf Krüger. Dieser erwischt Schlegel in der 7. Minute bereits zum dritten Mal. Jedes Mal fliegt dem bemitleidenswerten Keeper der Bianconeri der Puck zwischen den Beinen ins Tor.
6
19:54
Der HC Lugano ist ohne Frage fürchterlich in diese Partie gestartet. Die Zürcher dominieren das Spiel nach Belieben und führen hochverdient mit zwei Längen.
5
19:53
Wolf kann vor Suter klären. Ansonsten hätte es erneut lichterloh im Drittel der Bianconeri gebrannt.
4
19:51
Tim Heed mit dem ersten Abschluss für den HC Lugano Zum ersten Mal nähern sich die Gastgeber dem gegnerischen Tor an.
3
19:51
Time-out HC Lugano
Serge Pelletier nimmt bereits früh seine Auszeit. Er schwört seine Mannen nochmals ein.
3
19:50
Tor für ZSC Lions, 0:2 durch Raphael Prassl
Nun steht es 2:0. Noreau passt scharf von der blauen Linie tief in die Zone. Prassl lenkt ab und erhöht das Skore. So einfach geht das.
3
19:50
Wick legt quer auf Pedretti. Dieser verpasst, ansonsten würde es schon 0:2 stehen.
3
19:49
Tor für ZSC Lions, 0:1 durch Denis Hollenstein
Dieses Tor hat sich abgezeichnet. Nach dem Bully vor Schlegel dauert es wenige Augenblicke und der Topskorer steht alleine vor dem Goalie. Eiskalt erzielt Hollenstein das neunte Saisontor im linken Eck.
2
19:48
Auch der dritte vielversprechende Abschluss geht auf das Konto der Zürcher. Chris Baltisberger sieht seinen Schuss von Schlegel pariert.
2
19:46
Lugano beginnt in der Defensive vogelwild. Der ehemalige Luganesi Pettersson steht im Slot frei und schiesst sofort. Knapp zischt die Scheibe vorbei.
1
19:45
Nach wenigen Sekunden die erste Riesenmöglichkeit der Partie. Es ist Andrighetto der es nicht schafft, in zwei Anläufen das Hartgummi an Schlegel vorbeizubringen.
1
19:44
Spielbeginn
Der erste Puckeinwurf ist erfolgt. Die Gastgeber haben das erste Bully für sich entscheiden können.
19:42
Gleich geht es los
Die Spieler sind auf dem Eis in wenigen Augenblicken startet die Begegnung in der Corner Arena.
18:39
Schiedsrichter
Geleitet wird die Partie von Micha Hebeisen und Daniel Piechaczek. Assistiert wird das Duo von Zach Steenstra und Dominik Schlegel.
18:36
Line-up HC Lugano
Bei der Aufstellung Luganos gibt es drei Wechsel im Vergleich zur Niederlage in Biel. Romanenghi, Lammer und Antoinetti sind heute im Kader, dafür machen Nodari, Traber und Morini Platz. Im Tor startet wie gewohnt Niklas Schlegel.
18:36
Line-up HC Lugano
18:33
Line-up ZSC Lions
Rikard Grönborg nimmt im Vergleich zum knappen Heimerfolg nur einen Wechsel in seinem Line-up vor. Anstelle von Axel Simic fungiert heute Abend Reto Schäppi als 13. Stürmer. Im Tor startet Lukas Flüeler.
18:24
Line-up ZSC Lions
13:20
Favoritenrolle
Die Buchmacher sehen die Tessiner als leichter Favorit. Dennoch wird eine enge Partie prophezeit, dies würde ich so unterschreiben. Denn die Mannschaften haben beide grosse Qualitäten in ihren Reihen und können dem Gegner mit ihren Stars stets weh tun.
13:19
Direktbegegnungen
Aufgrund diverser Spielverschiebungen treten die beiden Mannschaften schon zum dritten Mal in dieser Saison aufeinander. Kurioserweise haben sich die Teams immer in Lugano zum Duell getroffen. Die erste Begegnung hat der HCL mit 4:0 für sich entschieden, im zweiten Spiel revanchierten sich die Zürcher mit einem knappen 3:2 Erfolg.
13:16
ZSC Lions
Der letztjährige Qualifikationssieger steht schon wieder an der Tabellenspitze. Die Zürcher sorgen regelmässig für Spektakel in den bisherigen 14 Spielen sind satte 89 Treffer gefallen, somit wird es mit dem ZSC nie langweilig. Das sind gute Vorzeichen für den neutralen Zuschauer.
13:13
HC Lugano
Die Bianconeri sind stark in die Saison gestartet. Die zuletzt gute Form bekam gestern Abend eine Delle. Die gute Defensive um Schlegel musste sechs Treffer einstecken und hat gegen Kellerkind Biel eine empfindliche Niederlage kassiert. Diesen Ausrutscher soll heute Abend umgehend korrigiert werden.
13:12
Spielbeginn 19:45
13:11
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zum Live-Ticker der National League Partie zwischen dem HC Lugano und dem ZSC Lions.

Aktuelle Spiele

08.12.2020 19:45
Genève-Servette HC
Genève
4
2
1
0
0
Genève-Servette HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
2
0
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
Lausanne HC
Lausanne
3
1
0
2
Lausanne HC
SC Bern
Bern
0
0
0
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
11.12.2020 19:45
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
1
1
2
HC Fribourg-Gottéron
SCL Tigers
SCL Tigers
1
1
0
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
4
0
2
2
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
5
2
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Davos
HC Davos
3
2
0
1
HC Davos
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
2
0
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 8. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr