National League

Fribourg
4
1
2
1
HC Fribourg-Gottéron
Biel-Bienne
1
1
0
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
Fribourg:
14'
Desharnais
27'
Mottet
30'
Stålberg
48'
Sprunger
 / Biel-Bienne:
7'
Hofer
21:56
Verabschiedung
Besten Dank fürs mitlesen und mitfiebern, ich wünsche noch einen angenehmen Abend. Für Fribourg geht es am nächsten Freitag in Zug weiter, Biel tritt am selben Tag gegen den ZSC an, gerne begrüssen wir dich dabei erneut in unserem Liveticker!
21:53
Fazit drittes Drittel
Auch nach der zweiten Drittelspause entwickelt sich erstmal ein offener Schlagabtausch. Dann holt sich Pouliot aber eine Strafe ab und auch diesmal führt die Bieler Unterzahl zu einem Tor für Fribourg. Auch von einem nun beträchtlichen Rückstand lassen sich die Bieler nicht einschüchtern, sie erspielen sich weitere Möglichkeiten zum Anschlusstreffer, die Bieler scheinen an diesem Abend aber auch gewissermassen das Pech gepachtet zu haben. Doch auch Fribourg trifft trotz weiterer guter Chancen und einer doppelten Überzahl zum Schluss der Partie nicht mehr.
21:50
Auch durch einen einmal mehr überragend aufgelegten Mottet gewinnen die Fribourger auch das fünfte Spiel gegen die Bieler und entwickeln sich so allmählich zum absoluten Angstgegner der Seeländer.
60
21:48
Spielende
Fribourg trifft trotz weiterer Schüsse nicht mehr, damit endet zum Spielende auch die hundertporozentige Powerplay-Erfolgsquote der Fribourger an diesem Abend.
 
Trotzdem gewinnt das Heimteam mit 4:1 und lässt die Bieler ein weiteres Mal ohne Punkte zurück.
60
21:47
Fey lanciert in doppelter Unterzahl ein Gegenstoss, dieses Unterfangen ist zwar mutig führt aber nicht zum Erfolg.
60
21:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Petteri Lindbohm (EHC Biel-Bienne)
Für ein Beinstellen hinter dem eigenen Tor muss nun auch noch Petteri Lindbohm auf die Strafbank. Fribourg bekommt also sogar noch eine doppelte Überzahl.
59
21:45
Abplanalp liess sich eigentlich auch auf diesen kleinen Faustkampf ein, etwas überraschend muss er aber nicht in die Kühlbox.
59
21:44
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Marc-Antoine Pouliot (EHC Biel-Bienne)
Pouliot bringt Abplanalp mit einem Beinstellen zu Fall und gerät dann in einen Fight mit ebendiesem. Für beide Vergehen wird Pouliot bestraft, er erhält 2+2 Minuten.
58
21:43
Marchon holt die Scheibe gegen Fey und bedient Herren dann, dieser scheitert aber ein weiteres Mal am Stock von van Pottelberghe.
58
21:42
Forster braucht erst lange um an DiDomenico vorbeizukommen, dann spielt er Pouliot an, dieser verliert die Scheibe im Offensivdrittel aber sogleich wieder.
57
21:40
Die Fribourger schirmen das Tor hier im Teamwork ab und machen die Schotten dicht. Geht doch mal eine Scheibe durch wie in dieser Szene, ist Berra zur Stelle. Er hält den Schuss von Stampfli mit dem Schoner.
56
21:40
Gunderson verspielt die Scheibe im Slot gegen Forster, dieser haut den Puck aber am Tor vorbei.
55
21:39
Diesmal bricht Herren durch und taucht alleine vor van Pottelberghe auf, der Stürmer schiebt die Scheibe aber am Tor vorbei.
54
21:38
Die Überzahlsituation der Bieler ist verstrichen, erstmals konnte ein Powerplay nicht genutzt werden. Es bleiben noch zirka 6 Minuten.
53
21:37
Stalberg holt sich die Scheibe und bricht auf der rechten Seite durch, er schafft es alleine vor van Pottelberghe zu kommen, scheitert dann aber am aufmerksamen Keeper.
52
21:37
Nach einem Ablenker von Pouliot wird es gefährlich, Berra kann allerdings parieren, der Abpraller kann nicht verwertet werden.
52
21:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Julien Sprunger (HC Fribourg-Gottéron)
Sprunger lässt sich zu einem Stockschlag hinreissen und wird dafür auf die Strafbank geschickt. Dadurch kommt Biel nun nochmals zur Möglichkeit den Anschlusstreffer im Powerplay zu erzielen.
51
21:34
Cunti unterbindet einen Pass, läuft in die Offensivzone durch und legt dann auf den aufgerückten Forster zurück. Der Verteidiger feuert sofort einen Schuss ab, Berra lenkt mit der Fanghand ab und die Scheibe knallt an den Pfosten. So nah sind die Bieler einem Tor seit dem 1:0 nicht mehr gekommen.
50
21:33
Stalberg stoppt Schläpfer, Nussbaumer übernimmt und zieht direkt aufs Tor. Der hinterhergeeilte Kamerzin kann Nussbaumer aber noch am Schuss hindern.
48
21:31
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 4:1 durch Julien Sprunger
Mottet spielt hinter dem Tor durch auf Desharnais, der wartet etwas ab und spielt dann im perfekten Moment auf den im Slot stehenden Sprunger. Der Routinier wird von Fey nur ungenügend bedrängt und lässt sich nicht davon abhalten aus nächster Distanz einzunetzen.
48
21:31
Marchon wird stark angespielt, verzögert etwas und feuert dann einen gefährlichen Schuss ab, Lindbohm hat aufgepasst und legt sich rechtzeitig aufs Eis um diesen Schuss noch zu blocken.
47
21:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc-Antoine Pouliot (EHC Biel-Bienne)
Pouliot hat sich in der Rückwärtsbewegung nicht wirklich gut angestellt und wird nun für übertriebene Härte auf die Strafbank geschickt. Eine Strafe war bisher nie ein gutes Zeichen, trifft Fribourg erneut im Powerplay?
47
21:27
Stalberg zögert etwas und spielt dann einen tollen Pass zu Mottet, der kommt mit viel Tempo und läuft gleich durch. Aus spitzem Winkel versucht Mottet zum Torerfolg zu kommen, der aufmerksame van Pottelberghe hält allerdings spektakulär.
46
21:26
Rajala erobert die Scheibe in der Offensive und spielt Moser an, dessen Knaller wird noch von Pouliot abgelenkt, geht allerdings auch hauchdünn am Pfosten vorbei.
45
21:25
Walser schaltet sofort um und geht in den Angriff, noch bevor er van Pottelberghe von Angesicht zu Angesicht sieht, geht Fey dazwischen und holt den Puck zurück.
45
21:24
Hügli und Hofer kämpfen sich an der Bande durch und Hügli lanciert dann den aufgerückten Forster. Der Verteidiger lässt sich aber von Walser düpieren und verliert die Scheibe.
44
21:23
Künzle bringt die Scheibe zu Tanner, dem verspringt dann aber die Scheibe in guter Position. Das Pech klebt den Bielern gewissermassen an den Schlittschuhen, weiterhin zeigen sich die Gäste aber sehr bemüht.
43
21:21
Cunti setzt sich gegen Aebischer durch, spielt zu Fey und der lanciert Fuchs. Nachdem die Scheibe erneut zu Cunti gelangt ist Kamerzin dazwischen und bereinigt die Situation.
42
21:20
Rossi spielt auf Walser und dieser passt zu Rossi zurück, per Backhand schliesst dieser dann ab. Van Pottelberghe ist aber auch noch der zweiten Pause noch hellwach und hält mit der Fanghand.
41
21:16
Beginn 3. Drittel
Das Schlussdrittel beginnt, die Gäste sind gezwungen eine Reaktion zu zeigen, ansonsten steht im fünften Aufeinandertreffen der Saison ein weiterer Sieg für Fribourg an.
21:03
Fazit zweites Drittel
Nach der ersten Drittelspause entwickelt sich ein offener Schlagabtausch, bis Sartori in der 25. Minute die zweite Strafe holt. Tatsächlich führt auch die dritte Strafe des Spiels zu einem Tor, Mottet bringt die Gastgeber mit einem regelrechten Knaller in Front. In der Folge ist das Momentum bei Fribourg und das Heimteam kommt zu weiteren Möglichkeiten von denen Stalberg eine zum 3:1 nutzt. In der zweiten Hälfte des Mitteldrittels sucht Biel vehement den Anschlusstreffer, bis auf einen Schuss der auf dem Tor schaut trotz dem Aufwand kaum etwas heraus. Stattdessen hat Fribourg bei einem Gegenstoss in der Person von Marchon noch eine Grosschance auf den vierten Treffer, es bleibt aber beim 3:1.
40
21:02
Ende 2. Drittel
Dann endet dieses Mitteldrittel, Kamerzin und Tanner begeben sich indes boxend auf den Weg in Richtung Kabinen. Auch Rathgeb mischt sich noch ein, dann werden die Streithähne getrennt.
40
21:00
Nussbaumer erhält nach einem Bullygewinn nochmal eine gute Gelegenheit, er will Berra in der nahen Ecke erwischen, der Keeper wirft sich aber noch rechtzeitig in diese Torecke und blockt den Schuss mit dem Oberkörper.
39
20:59
Mottet wird hoch angespielt und schliesst direkt ab, trotz dieser herausfordernden Ausgangslage bringt er die Scheibe dabei aufs Tor, allerdings nicht genügend gefährlich um van Pottelberghe ernsthaft zu fordern.
38
20:58
Stampfli spielt die Scheibe einfach mal nach vorne und Fuchs übernimmt, er schiesst sie dann allerdings über dem Tor vorbei. Trotzdem gilt es festzuhalten, die Bieler sind sehr bemüht und suchen vehement das Anschlusstor.
37
20:56
DiDomenico spielt Marchon mit einer wunderschönen Seitenverlagerung an und der Center kommt zu einer hervorragenden Möglichkeit. Auch wenn er van Pottelberghe gewissermassen verlädt, bringt Marchon diese Scheibe irgendwie am Tor vorbei, grosses Glück für die Bieler in dieser Situation.
36
20:55
Nach einem Pass von Bykov verschiesst Schmid aus dem Slot nebens Tor.
35
20:54
Fuchs spielt auf Lindbohm und dieser bedient in der Mitte Luca Cunti, dessen Schuss wird leicht abgelenkt und geht deshalb aufs Tor. Da sah Berra nun eher unsicher aus, er hat Glück, dass sich die Scheibe erst nach der Latte senkt.
34
20:53
Rajala spielt einen wunderbaren Pass auf Pouliot der im Slot angefahren kommt. Der Center hat etwas Mühe mit der Scheibenverarbeitung und lässt diese gute Chance dann gegen Berra aus.
33
20:52
Pouliot kann eine Scheibe von Hügli nicht wunschgemäss annehmen und so kann der aufmerksame Jörg die Scheibe aus der Gefahrenzone spedieren.
32
20:51
Biel setzt sich etwas fest bevor Sprunger gegen Cunti dazwischengeht und klären kann. Nun kehrt Biel aber bereits wieder ins Offensivdrittel zurück.
31
20:50
Ein Schuss von Rathgeb wird durch Marchon geblockt, der Fribourger scheint sich weh getan zu haben, spielt den Puck aber noch zu einem Mitspieler weiter und lässt sich erst dann auswechseln.
30
20:48
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:1 durch Viktor Stålberg
Mottet feuert einen Schuss ab der geblockt wird und von van Pottelberghe abprallt, dort gesteht dann ein Getümel indem sich Desharnais durchzusetzten versucht. Stalberg kommt angefahren und kommt etwas glücklich an die Scheibe, ohne gross zu fackeln versenkt der Stürmer die Scheibe im langen Eck.
29
20:46
DiDomenico spielt einen tollen Pass auf Marchon der damit frei durch ist. Alleine vor van Pottelberghe scheitert Marchon aber mit einem halbhohen Schuss weil sich der Keeper unglaublich langmacht und den Puck noch am Tor vorbeilenkt.
28
20:45
Desharnais feuert nun auch ein Geschoss aufs Bieler Tor ab, diesmal hält van Pottelberghe ohne gross etwas tun zu müssen, die Scheibe prallt am Oberkörper des Keepers ab.
27
20:42
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:1 durch Killian Mottet
Gunderson spielt zentral stehend einen cleveren Pass auf Mottet und dieser hat dann etwas Zeit. Er zieht voll auf und hämmert die Scheibe dann richtiggehend unter die Latte, van Pottelberghe sieht etwas unglücklich aus, bei diesem Knaller kann man ihm aber kaum einen Vorwurf machen.
25
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Riccardo Sartori (EHC Biel-Bienne)
Biel muss die zweite Strafe in diesem Spiel hinnehmen und erneut trifft es dabei Sartori. Der Verteidiger muss wegen einem Beinstellen in die Kühlbox.
25
20:40
Hofer wird stark angespielt und hat dann den perfekten Überblick, er spielt auf den herankommenden Sartori, dieser lässt die Chance aus bester Position aber aus.
Sofort setzt Fribourg zum Gegenstoss an, an dessen Ende verfehlt Stalberg das Tor aber.
24
20:39
Desharnais und Bykov verlieren die Scheibe beide in guter Position, in beiden Fällen scheitert der Konterversuch von Biel früh.
23
20:37
Kohler spielt einen auf den ersten Blick perfekten Querpass auf Rajala, nur leider bleibt der Puck am Schlittschuh von Rajala hängen und so wird dieser Angriff ausgebremst. Rajala kommt zwar trotzdem noch zum Abschluss, dieser geht aber neben dem Pfosten vorbei.
22
20:36
Dann kann Biel mit einem langen Puck befreien der zur perfekten Vorlage für Hofer wird. Der erste Torschütze dieses Spiels ist diesmal überhaupt nicht kaltblutig und verliert den Puck wegen mangelnder Scheibenkontrolle.
21
20:35
Fribourg schnürt die Gäste sofort hinten ein, sowohl Mottet als auch Abplanalp kommen dabei zu guten Schusschancen mit denen sie an van Pottelberghe scheitern.
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Es geht weiter mit dem zweiten Drittel in Fribourg, wir sind gespannt wem hier der nächste Treffer gelingt!
20:18
Fazit erstes Drittel
In den Startminuten brauchen beide Teams noch etwas Zeit um ins Spiel zu finden, die wenigen Abschlüsse in dieser Phase sind noch ungefährlich. Dann wird Fribourg stärker, kommt aber trotzdem noch nicht zu den grossen Möglichkeiten. Durch ein Möglichkeit im Powerplay findet Biel ins Spiel zurück und münzt diese Überzahl schlussendlich auch zur Führung um. Danach bleibt Biel das stärkere Team, bis Fribourg seinerseits zur ersten Powerplaymöglichkeit kommt. Auch das Heimteam nutzt dieses zum Tor und ist danach wieder das bessere Team, auch durch einen starken van Pottelberghe bleibt es dennoch beim 1:1 nach 20 Minuten.
20
20:17
Ende 1. Drittel
Dann endet ein insgesamt ausgeglichenes erstes Drittel mit einem leistungsgerechten 1:1. Immerhin konnten dadurch beide Teams ihren ersten Saisontreffer erzielen.
20
20:15
Rathgeb wird von Sprunger unter Druck gesetzt und verliert die Scheibe, der Routinier legt für den mitgelaufenen Bykov ab. Der Schuss ins lange Eck ist nicht übel, trotzdem ist die Reaktion von van Pottelberghe wieder genügend stark um das Gegentor noch zu verhindern.
19
20:15
Herren geht mit viel Speed nach vorne, fährt einmal ums gegnerische Tor und spielt Hügli an, dieser verpasst die Scheibe jedoch.
19
20:14
Fuchs spielt einen optimalen Pass auf Künzle mit dem er kurzerhand alle Gegenspieler aushebelt. Künzle weiss diese Gelegenheit aber nicht zu nutzen und haut die Scheibe übers Tor.
18
20:12
Rathgeb spielt einen hohen Pass auf Rajala, dem gelingt es aber nicht diesen abzunehmen, der Gegenstoss von Schmid wird daraufhin von Moser gestoppt.
16
20:10
Bykov wird direkt vor van Pottelberghe stehend angespielt und schliesst direkt ab, wieder regiert der Keeper hervorragend und hält mit seinem Stock. Eine beeindruckende Reaktion die der Bieler Schlussmann hier zeigt.
15
20:09
Beide Teams nutzen ihr bisher einziges Powerplay also kurz bevor dieses endet zum Tor. Damit ist diese Partie wieder völlig offen und es geht erneut darum sich einen Vorteil zu verschaffen.
14
20:08
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:1 durch David Desharnais
Nach einem Zuspiel von DiDomenico spielt Mottet die Scheibe direkt vors Tor, dort ist Desharnais völlig alleine und braucht nur noch den Stock richtig hinzuhalten um den Puck ins Tor zu lenken. Van Pottelberghe wird von der Abwehr im Stich gelassen und verschiebt seinerseits zu spät.
13
20:06
Fey verliert in einem ganz unglücklichen Moment das Gleichgewicht und macht dadurch platz für die Fribourger auf. Van Pottelberghe ist aber auch weiterhin auf der Höhe und lenkt den Schuss von Aebischer nebens Tor.
12
20:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Riccardo Sartori (EHC Biel-Bienne)
Sartori lässt sich von einem Pass übertölpeln und entschliesst sich dann seinen Gegenspieler einfach zu Boden zu reissen, dass gelingt nicht, also schlägt er mit dem Stock nach. Dies hilft nun tatsächlich weil dadurch der Stock von Mottet bricht, völlig zurecht muss Sartori auf die Strafbank.
11
20:01
Jetzt versucht das Heimteam mit viel Tempo vors Tor zu kommen, Rossi wird dann allerdings ausgebremst. Weil Gunderson die Scheibe zurückholt und Abplanalp stark bedient, wird es trotzdem noch gefährlich. Walser lenkt den Schuss sogar noch leicht ab, dennoch ist van Pottelberghe zur Stelle und pariert.
10
20:00
Mit einem Gegenstoss kommt Fribourg erstmals wieder selbst zu einer Offensivaktion, Mottet spielt die Scheibe dann aber ohne Bedrängnis auf den Stock von Gegenspieler Forster.
9
19:59
Die Bieler gewinnen ein weiteres Bully in der Offensivzone, wodurch Moser zum Abschluss kommt, Jecker blockt aber. Dennoch setzt sich Biel in der Offensive fest, bis es Sutter schlussendlich doch noch gelingt einen Pass abzufangen und zu klären.
8
19:58
Nur kurz nach dem Führungstreffer hat Rajala die nächste grosse Chance, diesmal ist Berra aber wieder hellwach und lenkt den Puck mit dem Schoner am Tor vorbei.
7
19:56
Tor für EHC Biel-Bienne, 0:1 durch Fabio Hofer
Weiterhin lassen die Bieler die Scheibe über Rajala und Moser gut zirkulieren. Am Schluss landet das Spielgerät bei Fabio Hofer, der den Puck wuchtig ins lange Lattenkreuz hämmert, diesmal gelingt es Berra nichtmehr mit der Fanghand zuzugreifen.
6
19:56
Sprunger versucht den Puck mit einem strammen Schuss unter die Latte zu hängen, Berra fährt aber erneut die Fanghand aus und hält dadurch.
6
19:55
Jetzt kommt Cunti direkt vor dem gegnerischen Tor an die Scheibe. Er dreht sich noch und sieht seine Scheibe dann geblockt, Fuchs erbt, schiesst aber am Tor vorbei.
6
19:54
Sofort werden die Bieler gefährlich, Pouliot mit einem Ablenker und kurz danach Rajala mit einem Schuss von halblinker Position zwingen Berra zu starken Paraden.
5
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nathan Marchon (HC Fribourg-Gottéron)
Kurz nach einem Bully bringt Marchon seinen Gegenspieler Cunti mit einem Beinstellen zu Fall. Folgerichtig kassiert er die erste Strafe des Spiels.
4
19:52
Stalberg bekommt die Scheibe von Mottet und spielt sich dann ganz stark vors gegnerische Tor, dort kommt er zwar relativ alleine zum Schuss, van Pottelberghe pariert den Schuss aber mit dem Schoner.
4
19:50
Fey spielt Hügli an und dieser wird sofort von zwei Gegenspieler ins Sandwich genommen. Hügli geht zu Boden, die Scheibe bleibt aber im Besitz eines Bielers, Hofer kann übernehmen. Aus spitzem Winkel sieht er seinen Schuss aber von Berra geblockt.
3
19:48
Sprunger holt sich die Scheibe von Cunti und schaltet dann blitzschnell mit einem Pass auf Herren um. Ebendieser Yannick Herren feuert dann den ersten Schuss der Partie ab, dieser ist für van Pottelberghe keine wirkliche Herausforderung.
2
19:47
Die Scheibe befindet sich in der Startphase zwar dauerhaft rund ums Tor von Berra, ist dabei aber auch fast ausschliesslich im Besitz eines Fribourgers.
1
19:45
Spielbeginn
Das Spiel in Fribourg beginnt. Biel gewinnt das erste Bully der Partie.
19:37
In wenigen Minuten geht es los in der BCF Arena. Geleitet wird das Spiel von den Schiedsrichtern Daniel Stricker und Daniel Piechaczek, diese werden von den Linienrichtern Dominik Schlegel und Nathy Burgy unterstütz.
19:33
Line-up EHC Biel
Auch bei Biel gibt es trotz dem enttäuschenden Ergebnis im letzten Spiel bloss einen Wechsel. Elvis Schläpfer kehrt nach der U20-WM im Sturm zurück, dafür fehlt Lilian Garessus. Ansonsten wechseln Giligan Kohler und Mike Künzle die Positionen auf dem Flügel.
 
Im Tor setzt Lars Leuenberger erneut auf van Pottelberghe.
19:28
Line-up Fribourg-Gottéron
Trotz der schwachen Leistung gegen Ambri gibt es im Kader der Fribourger bloss eine Änderung. Mit Viktor Stalberg kehrt der beste Scorer wieder ins Team zurück, dafür fehlt heute Daniel Brodin.
Ansonsten gibt es lediglich einige Wechsel in den Sturmlinien, das Personal bleibt aber dasselbe wie im letzten Spiel.
Wie gewohnt steht Reto Berra zwischen den Pfosten.
Furrer ist nach seiner Verletzung mittlerweile wieder im Training, braucht aber offensichtlich noch Zeit bis zu seinem Comeback.
18:48
Direktduelle
Biel trifft heute mit Fribourg auf einen regelrechten Angstgegner. In allen vier Aufeinandertreffen in dieser Saison konnten die Fribourger die Partie für sich entscheiden. Letztmals holten die Bieler am 11. Februar 2020 einen Punkt gegen Fribourg, wobei auch diese Partie an die Drachen ging (5:6 nach Penaltyschiessen).
18:45
Formstand EHC Biel
Bei Biel ist die Form derweil sehr wechselhaft, in den letzten 8 Spielen wechselten sich Sieg und Niederlage stets ab. Zum Jahresabschluss liessen die Bieler ein 1:3 Sieg gegen den ZSC auf eine Niederlage in gleicher Höhe gegen Fribourg folgen. Am vergangenen Samstag stiegen sie allerdings wieder mit einer 0:2 Pleite gegen Zug ins neue Jahr ein. Hoffnung machen dürfte, dass sie auswärts die letzten drei Spiele allesamt gewinnen konnten.
18:40
Formstand Fribourg-Gottéron
Eigentlich befinden sich die Fribourger in einer absolut bestechenden Form, konnten sie doch 5 der letzten 6 Spiele siegreich gestalten. Tatsächlich gelangen auch sämtliche dieser Siege vor der Verlängerung und in Folge, Fribourg holte also aus 5 Partien das Punktemaximum von 15 Punkten. Diese Serie riss am vergangenen Samstag aber abrupt, in Ambri setzte es gleich eine 5:0 Klatsche ab.
Nun geht es für Fribourg darum an den guten Jahresabschluss 2020 anzuknüpfen und den ersten Sieg im neuen Jahr einzufahren.
18:31
Ausgangslage
Fribourg wird den eigenen Ansprüchen bisher durchaus gerecht und spielt eine sehr ordentliche Saison. In bislang 21 Partien konnten sich die Drachen 40 Punkte erspielen und liegen damit auf dem dritten Platz. Dadurch haben die Fribourger bereits 12 Punkte Vorsprung aufs siebtplatzierte Davos, wodurch sie gute Chancen haben sich direkt für die Playoffs zu qualifizieren.
 
Währenddessen führt der Weg von Biel womöglich über die Pre-Playoffs, zumindest zum aktuellen Zeitpunkt. Bei 20 absolvierten Spielen stehen die Bieler bei einer Ausbeute von 27 Punkten und sind damit auf Platz 8. Allerdings sind die Abstände klein und mit einem Sieg gegen Fribourg könnten die Seeländer im Optimalfall gleich drei Teams überholen, wobei eine Niederlage zu einem Absturz auf den zehnten Rang führen könnte.
18:26
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zur heutigen National League Partie in der BCF Arena zwischen Fribourg-Gottéron und dem EHC Biel.

Aktuelle Spiele

15.01.2021 19:45
Genève-Servette HC
Genève
3
1
1
0
1
Genève-Servette HC
ZSC Lions
ZSC Lions
2
1
1
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
17.01.2021 15:45
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Genève-Servette HC
Genève
4
0
2
2
Genève-Servette HC
Beendet
15:45 Uhr
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
1
0
1
EHC Biel-Bienne
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
15:45 Uhr
EV Zug
Zug
2
0
1
1
EV Zug
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
15:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
2
0
1
1
HC Lugano
HC Davos
HC Davos
4
2
1
1
HC Davos
Beendet
15:45 Uhr

Spielplan - 14. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr