National League

Lausanne
7
3
2
2
Lausanne HC
Bern
1
1
0
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne:
3'
Frick
3'
Heldner
15'
Froidevaux
29'
Ķēniņš
33'
Conacher
44'
Conacher
47'
Malgin
 / Bern:
6'
Brithén
21:58
Verabschiedung
Das war es von uns. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen einen schönen Abend.
21:54
Spielfazit
Was für ein Fehlstart des SC Berns. Während einer Vier-gegen-vier-Situation kassieren die Berner zwei Tore innert 14 Sekunden. Erst kann Frick völlig ungestört mit der Backhand einnetzten, wenig später ist Heldner mit einem Slapshot von der blauen Linie erfolgreich. Die Berner erkämpfen sich mit Brithén zwischenzeitlich auf ein Tor ran. Doch dann vermasseln sie es selbst wieder. Ein schrecklicher Wechselfehler Zryds führt zum 3:1-Pausenresultat.
War das Startdrittel bereits eine herbe Enttäuschung, kommt es im Mitteldrittel noch dicker für den SCB. Zwei Gegentore in der 29. und 33. Minute rauben den Bernern die letzte Hoffnung auf den Sieg. Zudem kommt auch noch Pech dazu. in der 38. Minute setzt Sterchi den Puck an den Pfosten.
Im Schlussdrittel setzen die Lausanner zur Kür an. Der stark dezimierten SCB-Mannschaft, die auf einen Grossteil Elite-Junioren angewiesen ist, gehen die Batterien aus. Mit zwei weiteren Treffern ballert sich Lausanne zum 7:1-Kantersieg.
Damit bleibt die historisch einzigartige Situation bestehen. Man erinnere sich: Zum ersten Mal seit dem Aufstieg 1986 steht der SCB am Tabellenende. Lausanne arbeitet sich dagegen auf den zweiten Platz vor. Nur der EVZ hat momentan mehr Punkte.
60
21:54
Spielende
Das Spiel ist aus. Ein Spiel zum Vergessen für den SCB – 7:1.
60
21:51
Die allerletzte Minute in dieser Partie läuft. Douay will sich ebenfalls noch in die Torschützenliste eintragen lassen. Das Zuspiel von Leone wäre gut genug gewesen. Doch er scheitert an Wüthrich.
57
21:47
Damit wird der SCB definitiv auf dem letzten Tabellenplatz verbleiben. Man erinnere sich: Das hat es seit dem Aufstieg 1986 noch nie gegeben!
55
21:45
Das SCB-Powerplay ist ganz gut – sie können sich in der Lausanne-Zone festsetzen. Vom Torerfolg sind sie aber meilenweit entfernt. Lausanne ist wieder komplett.
53
21:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Bertschy (Lausanne HC)
Bertschy muss auf die Strafbank. Eine Behinderung ist das Vergehen.
51
21:42
Auch die Lausanner haben nun in den Energiesparmodus gewechselt – der Puck wird nun vor allem noch hin und her geschoben.
49
21:38
Die Berner trotten wie geschlagene Hunde übers Eis. Was für eine Blamage des Tabellenletzten und einst stolzen Meister.
47
21:36
Tor für Lausanne HC, 7:1 durch Denis Malgin
Es wird immer schlimmer für den SC Bern! Malgin zieht von der blauen Linie ab und reiht sich ebenfalls noch in die Liste der Torschützen ein. Wüthrich ist die Sicht verdeckt.
44
21:32
Powerplay-Tor für Lausanne HC, 6:1! Cory Conacher trifft
Jetzt kommt der Eigentreffer von Wüthrich doch noch zustande. Kenins passt auf Kenins am rechten Spieleck. Dieser bringt den Puck einfach mal auf den Kasten und erwischt so den jungen SCB-Keeper, der den Puck aus Versehen ins eigene Tor lenkt.
43
21:31
So schmerzhaft die Aktion für Genazzi gewesen sein mag. Lausanne bringt diese Strafe einen grossen Schritt näher an den Sieg.
41
21:29
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Simon Moser (SC Bern)
14 Sekunden sind im Schlussdrittel gespielt. Genazzi krümmt sich am Boden. Moser knallt dem Lausanne-Spieler den Stock in die Fresse. Diesem geht es so schlecht, dass er das Eis verlassen muss, um in der Garderobe gepflegt zu werden. Moser zu Recht für vier Minuten in der Kühlbox.
41
21:26
Beginn 3. Drittel
Das Schlussdrittel läuft. Kommt das Wunder von Lausanne noch zustande?
21:10
Fazit 2. Drittel
War das Startdrittel bereits eine herbe Enttäuschung, kommt es im Mitteldrittel noch dicker für den SCB. Zwei Gegentore in der 29. und 33. Minute rauben ihnen die letzte Hoffnung auf den Sieg. Zudem kommt auch noch Pech dazu. in der 38. Minute setzt Sterchi den Puck an den Pfosten. Sollte dem SC Bern doch noch gelingen, die Partie zu drehen, käme das beinahe einem Wunder gleich. Wir lassen uns aber gerne überraschen.
21:10
40
21:08
Ende 2. Drittel
Das Mitteldrittel ist Geschichte. Berns Chance auf den Sieg wahrscheinlich auch.
38
21:06
Wenns nicht läuft kommt auch noch Pech dazu! Sterchi macht eigentlich alles richtig, Boltshauser ist bereits geschlagen, doch dann knallt die Scheibe an den Pfosten.
37
21:05
Wenig später zeichnet sich der junge Torhüter aber doch noch aus – seine Parade gegen Conacher ist ausgezeichnet!
37
21:04
Ein Flüchtigkeitsfehler Wüthrichs führt beinahe zum Eigentor! Sein Direktpass misslingt, die Scheibe kullert stattdessen gefährlich durch den Torraum und nur Zentimeter am Pfosten vorbei.
37
21:03
Conacher erobert die Scheibe hinter dem Berner Tor und passt sofort zu dem vor dem Tor stehenden Kenins. Der kommt aber nicht rechtzeitig an die Scheibe, stolpert stattdessen über Goalie Wüthrich.
36
21:01
Noch immer haben die Berner kein Brot gegen die Lausanner, kommen nicht einmal in die Nähe von Boltshauser. So wird der SCB die rote Laterne natürlich nicht los.
33
20:58
Tor für Lausanne HC, 5:1 durch Cory Conacher
Jetzt wird es bereits bitter für den SC Bern! Kenins ist von vier SCB-Spielern im Slot umrundet. Er behält aber trotzdem die Übersicht und sieht den hinter ihm stehenden Conacher. Der kurvt um die SCB-Verteidigung herum und netzt eiskalt gegen seinen ex-Klub ein.
31
20:55
Weiterhin spielen nur die Lausanner!
29
20:53
Tor für Lausanne HC, 4:1 durch Ronalds Ķēniņš
Nun ist auch Wüthrich ein erstes Mal bezwungen. Lausanne kann sich in der SCB-Zone festsetzen, Frick passt auf Kenins. Der nicht lange zögert und sofort abzieht. Die SCB-Verteidigung versucht ihn noch am Abschluss zu hindern, steht aber zu weit weg.
29
20:52
Nur wenig nach seiner Rückkehr zeigt Jäger eine Top-Einzelleistung. Er arbeitet sich von hinter dem Tor bis zum Slot vor, scheitert dann aber an Wüthrich.
28
20:51
So verstreicht die Strafe gegen Jäger. Es geht weiter mit fünf gegen fünf.
27
20:50
Die Lausanner bestreiten das Boxplay aber ganz geschickt, lassen den Bernern keine Möglichkeit, sich in der gegnerischen Zone einzunisten.
26
20:49
Moser hat eine gute Möglichkeit, scheitert aber an Boltshauser. Der SCB-Spieler ist momentan aber eh ein Chancentod. Erst einmal hat er in dieser Saison getroffen. Für ein Spieler vom Kaliber Mosers ist das natürlich nicht annähernd zufriedenstellend.
26
20:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ken Jäger (Lausanne HC)
Jäger behindert Burren vor dem SCB-Tor, hält ihn regelwidrig zurück. Das gibt eine gute Chance auf den Anschlusstreffer.
23
20:44
Und so überstehen sie auch diese Strafe. Olofsson ist auf dem Eis zurück.
23
20:43
Es ist den Lausannern aber auch nicht übelzunehmen. Wenn beim SCB etwas funktioniert, dann ist es das Boxplay. Das beste der Liga mit erst neun Gegentoren.
22
20:42
Malgin und Genazzi schieben die Scheibe hin und her. Dann kommt die Scheibe mal zu Conacher und der zieht sofort ab. Wüthrich ist mit dem Schoner gerade noch an der Scheibe.
21
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für den SC Bern
Zu viele Spieler auf dem Eis beim SCB. Olofsson sitzt die Strafe ab.
21
20:39
Beginn 2. Drittel
Das Mitteldrittel läuft. Gelingt dem SCB die Wende? Karhunen wurde inzwischen übrigens durch Philip Wüthrich ersetzt.
20:22
Fazit 1. Drittel
Was für ein Fehlstart des SC Berns. Während einer Vier-gegen-vier-Situation kassieren die Berner zwei Tore innert 14 Sekunden. Erst kann Frick völlig ungestört mit der Backhand einnetzten, wenig später ist Heldner mit einem Slapshot von der blauen Linie erfolgreich. Die Berner erkämpfen sich mit Brithén zwischenzeitlich auf ein Tor ran. Doch dann vermasseln sie es selbst wieder. Ein schrecklicher Wechselfehler Zryds führt zum 3:1-Pausenresultat.
20
20:21
Ende 1. Drittel
20
20:21
Das bleibt bis zuletzt so. Die Sirene ertönt zum Pausentee.
20
20:20
Die letzte Minute läuft. Bisher noch keine guten Abschlüsse aufseiten der Lausanner.
19
20:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Neuenschwander (SC Bern)
Neuenschwander kassiert zwei Minuten wegen einer Spielverzögerung beim Bully. Wie schon im Derby gegen die Tigers! Sterchi sitzt die Strafe aber für ihn ab.
18
20:18
Malgin ist inzwischen von der Strafbank zurück.
18
20:17
Moser kommt an der linken Seite des Slots in Puckbesitz. Andersson steht völlig frei in der Mitte, das Zuspiel gelingt aber nicht.
17
20:15
Olofsson hat seinen ersten Treffer für den SCB vor Augen. Er zielt gut, doch Boltshauser kann noch knapp ablenken. Die Chance aber noch nicht vorbei. Jeffreys Schuss verschwindet dann aber im Fanghandschuh des gegnerischen Keepers.
16
20:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Denis Malgin (Lausanne HC)
Ein Stockschlag des Lausanne-Topscorers an die Adresse Baders ermöglicht dem SCB die nächste Chance zum erneuten Anschlusstreffer.
15
20:12
Tor für Lausanne HC, 3:1 durch Etienne Froidevaux
Ein weiterer Bock der Berner sorgt für den nächsten Treffer in diesem Spiel. Zryd lässt sich im dümmsten Moment auswechseln und erlaubt den Lausannern so den Gegenangriff. Almond und Froidevaux ziehen los, Almond spielt den Pass im perfekten Moment und ex-SCB-Spieler Froidevaux vollstreckt eiskalt. Der Zwei-Tore-Vorsprung ist wiederhergestellt.
13
20:10
Generell ist Lausanne bisher etwas dominanter unterwegs. Doch was die Chancen angeht, ist das Spiel relativ ausgeglichen. Bis auf das Doppelpack, das der SCB zu Spielbeginn kassiert hat, verteidigt er ordentlich.
12
20:09
Olofsson mit dem Slapshot von der blauen Linie. Die Scheibe zischt in den Handschuh Boltshausers, womit es zu einem Bully vor den Lausannern kommt.
12
20:07
Bader versuct einen Abpraller zu verwerten, scheitert aber an Boltshauser, der nun endlich seine ersten Paraden verzeichnen kann, nachdem er bei der ersten guten Möglichkeit der Berner bereits hinter sich greifen musste.
11
20:06
Douay wird in der Mitte angespielt, wird von Karhunen bei der Schussabgabe aber entscheinend gestört.
10
20:03
Praplan fährt in die blaue Zone, passt auf Pestoni. Der sieht Jeffrey in der Mitte und bringt die Scheibe einfach mal aufs Tor. Boltshauser gelingt es aber, gegen die Seite abzulenken und verhindert so einen gefährlichen Abschluss der Berner.
8
20:02
Doch die Chance auf den Ausgleich lassen die Berner sträflich verstreichen. Ein harmloses Powerplay!
6
20:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Floran Douay (Lausanne HC)
Gleich im Anschluss kriegt Lausanne eine Bankstrafe gegen MacTavish. Der 13. Stürmer sitzt sie für seinen Trainer ab.
6
19:59
Die Linienrichter prüfen ein mögliches Offsides, das dem Tor vorausgegangen war. Nach kurzer Besprechung geben sie aber den Treffer.
6
19:56
Tor für SC Bern, 2:1 durch Ted Brithén
Dem SCB gelingt der wichtige Anschlusstreffer! Moser kommt hinter dem Tor in Scheibenbesitz, fast alle Feldspieler sind vor dem Slot. Da gelingt es Brithén, sich vom gegnerischen Verteidiger zu lösen. Moser reagiert sofort und spielt den SCB-Center an. Dieser lässt sich nicht zweimal bitten und bezwingt Lausanne-Torhüter Boltshauser im oberen rechten Eck.
5
19:55
Karhunen muss gegen Conacher eine starke Parade zeigen, um seine Mannschaft im Spiel zu halten. Der SC Bern ist völlig von der Rolle.
4
19:54
Inzwischen sind beide Strafen wieder abgelaufen. Es geht weiter mit 5-gegen-5.
3
19:51
Tor für Lausanne HC, 2:0 durch Fabian Heldner
Ein veritabler Horrorstart für den SCB! Heldner erhöht nur 14 Sekunden später. Bertschy passt zum Verteidiger an der blauen Linie. Der zieht einfach mal ab und erwischt Karhunen prompt in der unteren linken Ecke. Erster Saisontreffer für Heldner.
3
19:50
Tor für Lausanne HC, 1:0 durch Lukas Frick
Aber wer braucht schon ein Powerplay, um Tore zu erzielen? Das sagt sich zumindest Lukas Frick. Der Lausanner kommt an der Bande im gegnerischen Drittel in Scheibenbesitz. Die Berner stehen total im Schilf, Frick zieht unbedrängt zur Mitte und bezwingt Karhunen mit der Backhand zwischen Fanghand und Schoner.
2
19:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cory Conacher (Lausanne HC)
Nach weniger als 30 Sekunden ist Lausannes Überzahlsituation wieder nichtig. Conacher muss ebenfalls wegen eines Beinstellens auf die Strafbank.
2
19:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Inti Pestoni (SC Bern)
Pestoni hängt bei Gibbons Schlittschuh ein und wird dafür auf die Strafbank geschickt. Erste Überzahl für Lausanne.
19:47
Lausannes Frick mit dem ersten Abschluss des Spiels. Karhunen hält sicher.
1
19:46
Spielbeginn
Das Spiel läuft!
19:25
Aufstellung SCB
19:24
Aufstellung LHC
18:20
Um 19:45 geht es los in der Vaudoise Aréna. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel!
18:12
Trainer
Während beim Lausanne HC Craic MacTavish an der Seitenlinie steht, ist es beim SC Bern temporär Mario Kogler.
18:10
Schiedsrichter
Geleitet wird die Partie von Micha Hebeisen und Pascal Hungerbühler. Assistiert werden sie von Dominik Schlegel und Zach Steenstra.
18:06
Die letzten Aufeinandertreffen
Auch ein Blick auf die Direktbegegnungen gibt den Mutzen keinen Grund zur Euphorie. Sie warten nämlich seit dem 17. Januar 2020 auf einen Sieg. Damals gewannen die Berner noch mit 4:3 nach Verlängerung. Seither setzte es aber nur Niederlagen ab. 3:2, 3:4 und 3:0 verloren sie seither. Umso heisser werden die Berner heute Abend in dieses Spiel steigen.
18:04
18:01
Ausgangslage
Wer hätte das erwartet? Der SC Bern ist momentan am Tabellenende anzutreffen. Das gab es zu diesem Zeitpunkt der Saison noch nie seit der Einführung der Playoffs! Natürlich gilt es die Lage zu relativieren. Ist der SC Bern erst vor kurzem wieder aus der Corona-Quarantäne entstiegen und hat daher nicht nur weniger Spielpraxis sondern auch weniger Partien auf dem Konto. Trotzdem: 16 Punkte aus 17 Spielen werden dem bisher letzten Schweizer Meister natürlich nicht gerecht. Einfacher wird es heute Abend jedoch nicht. Ausgerechnet beim drittplatzierten Lausanne HC müssen sie antreten. Und im Gegensatz zu den Bernern, die das Berner Derby gegen die SCL Tigers verloren haben, kommen die Waadtländer gestärkt aus dem Leman-Derby. Gleich mit 1:4 fertigten sie den Genève-Servette HC ab. Die Rollen sind heute Abend deshalb ungewohnt klar verteilt.
17:59
Herzlich willkommen
Herzlich willkommen zur Partie der 31. Qualifikationsrunde in der National-League-Saison 2020/21. Im heutigen Spiel messen sich der Lausanne HC und der SC Bern.

Aktuelle Spiele

15.01.2021 19:45
Genève-Servette HC
Genève
3
1
1
0
1
Genève-Servette HC
ZSC Lions
ZSC Lions
2
1
1
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
0
3
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
0
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
1
0
HC Lugano
EV Zug
Zug
5
4
1
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
1
0
1
0
SCL Tigers
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
1
0
2
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 13. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr