National League

HC Davos
1
0
0
1
HC Davos
Genève
4
2
2
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos:
48'
Kienzle
 / Genève:
7'
Rod
17'
Miranda
36'
Fehr
39'
Winnik
22:00
Vielen Dank für das Interesse am heutigen Abend und bis zum nächsten Mal. Auf Wiederlesen!
21:59
In der Tabelle kommen die Genfer nun bis auf einen Punkt an Davos heran und erhöhen den Druck auf die Landwassertaler, die doch ganze sechs Spiele mehr bestritten haben und drohen, ihren Platz in den Top 6 zu verlieren.
21:55
Den Westschweizern gelingt somit die erfolgreiche Revanche für die 5:4-Niederlage vom Dienstag an gleicher Stelle. Davos ist heute die Aufholjagd nicht geglückt, zu stark dezimiert waren die Bündner. Immerhin dürfen sie in den nächsten Tagen wieder mit Besserung rechnen, Enzo Corvi dürfte bald wieder einsatzfähig sein und Turunen kehrt vom Einsatz mit der finnischen Nationalmannschaft zurück.
21:54
Fazit 3. Drittel
Wohlwend versucht vor dem Start ins dritte Drittel noch ein Zeichen zu setzen und wechselt Torhüter Aeschlimann für Mayer aus. Der Rückkehrer hält dann auch dicht, vorne trifft Kienzle. Mehr geht beim HCD im Schlussdrittel nicht mehr, zu stark dezimiert sind die Bündner. Servette gewinnt überlegen, das belegt auch die Statistik bei den Bullys eindrücklich.
60
21:53
Spielende
Mit einem Bully geht das Spiel zu Ende, Servette gewinnt in Davos klar mit 1:4!
60
21:50
Der Winkel für Stoop ist etwas zu spitz, nochmals hat der Verteidiger einen Anlauf genommen und sich in den Angriff eingeschaltet.
58
21:47
Spektakulär, was Mayer heute noch zeigt. Mit dem Schlittschuh ist er nach seinem Ausflug rechtzeitig in der Schussbahn zurück und verhindert ein weiteres Gegentor.
57
21:46
Smirnovs verzögert seinen Versuch, der Zug fehlt und Mayer bleibt cool stehen. Die Lücke geht nicht auf, der Goalie bleibt Sieger!
56
21:42
Penalty!
Was für ein Pass! Scharf entlang der Bande an die offensive blaue Linie zu Smirnovs, herrlich! Es gibt Penalty für die Servettiens, als dieser regelwidrig gebremst wird.
55
21:42
Descloux kommt raus, verkürzt den Winkel, taucht und fängt den Schuss von Herzog blitzschnell.
54
21:40
Der Konter von Herzog und Palushaj ist sinnbildlich für den Davoser Auftritt heute Abend. Das Zuspiel auf links ist die falsche Entscheidung, die Puckkontrolle katastrophal und der Abschluss bleibt aus.
53
21:40
Tömmernes schaltet sich in den Angriff ein, verliert hinter dem Tor durch aber kurz die Puckkontrolle und muss die Aktion abbrechen.
52
21:39
Frehner kommt mit Speed der linken Bande entlang. Doch er hält den Puck nicht lange, drei Genfer kümmern sich um ihn.
50
21:35
Kienzle probiert gleich nachzusetzen, derweil kämpft Barandun auf der HCD-Bank noch mit dem Atem.
49
21:34
Barandun wälzt sich auf dem Boden, müht sich irgendwie auf die Beine. Auch Richard scheint getroffen, kommt aber besser auf die Schlittschuhe. Er gibt dem Davoser noch Schub in Richtung Spielerbank, das nennt man Fairplay!
48
21:32
Tor für HC Davos, 1:4 durch Lorenz Kienzle
Von hinter dem Tor arbeitet sich LORENZ KIENZLE in den Slot, nimmt den Abpraller bei Descloux selbst mit den Schlittschuhen wieder mit und legt ihn sich auf die Schaufel. Im zweiten Anlauf bringt er den Puck beim Genfer Goalie um die Beine ins Tor!
46
21:27
Patry verzieht von der rechten Seite. Die vierte Genfer Linie erhält jetzt mehr Eiszeit.
44
21:26
Miranda macht es geschickt, behauptet den Puck und lässt seine Kollegen aufrücken, dann spielt er tief.
43
21:25
Moy kehrt zurück, die Genfer haben die Strafzeit schadlos überstanden.
42
21:23
Unglaublich, die Davoser fahren sich gegenseitig in den Weg und lösen ein Abseits in Überzahl aus.
41
21:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tyler Moy (Genf-Servette)
Wegen einem hohen Stock muss Moy nach 59 Sekunden auf die Strafbank. Ist das die Chance fürs Heimteam?
41
21:22
Beginn 3. Drittel
Geht da noch was? Die Davoser müssten unbedingt ein frühes Tor erzielen, damit die Aufholjagd noch realistisch ist. Bei Davos ersetzt Mayer den glücklosen Aeschlimann für die letzten 20 Minuten!
21:03
Fazit 2. Drittel
Eigentlich hat Davos einen Gang höher schalten können. Doch die Strafe gegen Heinen nutzen die Adler eiskalt zum zweiten Powerplay-Tor in der zweiten Überzahl aus. Nur Sekunden zuvor ist Nussbaumer der Shorthander alleine gegen Descloux missglückt. Dann legt Winnik nach einem Konter zum 0:4 kurz vor der zweiten Pause nach.
40
21:03
Ende 2. Drittel
Die Sirene ertönt, das Verdikt lautet mit 0:4 doch schon deutlich zu Gunsten der Adler.
39
20:59
Tor für Genf-Servette, 0:4 durch Daniel Winnik
Nach Davoser Puckverlust spielt Genf den Konter perfekt. Der Schuss auf halber Höhe ist von Aeschlimann nur zur Seite abzuwehren, wo genau DANIEL WINNIK steht und den offenen Winkel zum vierten Treffer ausnützt!
38
20:57
Die Davoser rennen und rennen - aber meist dem Puck hinterher. Nun nimmt Wieser den nächsten Anlauf, doch das schlechte Zuspiel landet bei einem Genfer.
36
20:55
Powerplay-Tor für Genf-Servette, 0:3! Eric Fehr trifft
Beim Schlenzer von der blauen Linie von Tömmernes hat Aeschlimann freie Sicht, doch im letzten Moment hält ERIC FEHR noch seinen Schläger rein und lenkt den Schuss über die Schulter von Aeschlimann ab!
35
20:55
Nussbaumer läuft in Unterzahl alleine auf Descloux los! Er wird von hinten bedrängt und probiert dem Goalie den Puck noch durch die Beine zu schieben. Es gelingt nicht.
35
20:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oliver Heinen (HC Davos)
Heinen ist zu spät gegen Omark und muss den Schläger ausfahren, damit der Genfer Topskorer nicht alleine im Slot zum Abschluss kommt.
33
20:51
Weiser wühlt entlang der Bande, das ist seine Spezialität. Er bringt den Puck zurück an den ersten Pfosten, doch Jung schiesst über die Latte!
32
20:49
Frehner lässt sich genau in dem Moment auswechseln, als ihn Ambühl anspielen will.
31
20:45
Heinen schiesst, es kommt zum Abpraller bei Descloux. Der Puck fällt Heinen wieder auf die Schaufel, in der nahen Ecke ist kurz eine Lücke da. Nur trifft sie der HCD-Verteidiger nicht.
29
20:44
Der Druck ist einfach zu gross geworden. Weg mit dem Puck, das Icing wird in Kauf genommen.
28
20:44
Kast probiert sich durchzutanken. Der Schuss misslingt und mit dem Beinschoner räumt ihn Aeschlimann zur Seite weg.
27
20:42
Herzog mit einem Entlastungsangriff für die Bündner, die sich weiterhin schwer tun.
26
20:39
Clever wie die Genfer den Puck verwalten. Die Davoser sind eingeschnürt, Jung hat den Stock verloren.
24
20:38
Die Variante von Baumgartner geht nicht ganz auf, doch der Youngster holt immerhin ein Bully in der Offensivzone raus.
23
20:36
Descloux will mitspielen, schiesst den Puck aber direkt zu Russo. Frech probiert es der Captain der Davoser U20 von der blauen Linie, den Goalie zu überlisten.
22
20:35
Palushaj wird angespielt, knallt den Puck aber am Tor von Descloux vorbei. Dieser fängt dann den Versuch von Ambühl sicher.
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Gelingt Davos eine Reaktion im Mitteldrittel? Es geht weiter.
20:17
Fazit 1. Drittel
Es scheint sich alles zu wiederholen. Wie schon am Dienstag liegt Davos nach dem ersten Drittel mit 0:2 zurück, schon damals gab es ein frühes Tor und einen Treffer vor der Pause. Die Servettiens hinterlassen den spielerisch besseren Eindruck, die Treffer von Rod und Miranda sind schön herauskombiniert. Davos versucht es mit jugendlicher Power, doch Descloux hat bislang nicht viel Arbeit erhalten.
20
20:17
Ende 1. Drittel
Die Sirene ertönt, die einheimischen Davoser liegen mit 0:2 hinten nach 20 Minuten.
19
20:14
Nochmals Druck durch die Genfer, Davos bringt den Puck einfach nicht aus dem Abwehrdrittel raus.
18
20:11
Der Schuss von Baumgartner trifft Descloux an einer äusserst ungünstigen Stelle, nämlich an der Maske. Sofort wird abgepfiffen, es scheint einen Defekt zu geben. Er fährt zur Bank, eine Reparatur ist nötig.
17
20:10
Powerplay-Tor für Genf-Servette, 0:2! Marco Miranda trifft
Wie durch Butter läuft der Puck! Omark zieht nicht selbst ab, sondern spielt scharf diagonal auf den zweiten Pfosten. Dort hat MARCO MIRANDA das leere Tor vor sich und keinen Gegenspieler, er muss nicht mal direkt abschliessen!
17
20:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Guerra (HC Davos)
Wegen einer Behinderung muss Samuel Guerra als erster Spieler am heutigen Abend auf die Strafbank. An der Bande hinter dem eigenen Tor hat er es übertrieben gehabt.
15
20:04
Es sieht nur aus wie Powerplay, es ist aber keines. Frehner kann befreien, Canova sucht diagonal tief den zweiten Pfosten. Die jungen Davoser probieren Akzente zu setzen.
14
20:04
Mit einer Körpertäuschung hat Herzog plötzlich viel freies Eis, er überläuft Kast einfach. Eine kurze Antäuschung des Querpasses, dann versucht er es frech bei Descloux in der nahen Ecke.
13
20:01
Jung scheint da was ins Gesicht bekommen zu haben, doch es geht weiter für den Verteidiger.
11
19:59
Egli bringt den Puck in den Slot, dort räumen die Genfer aber auf. Egli und Frehner zeigen sich aufsässig, gehen den Gästen so richtig auf den Keks.
10
19:58
Alleine gegen drei Gegner probiert sich Ambühl zu behaupten. Er verliert den Puck, seine Teamkollegen haben aber wechseln können.
9
19:58
Nachlässig legen die Davoser ab, Rod startet den Konter. In der Mitte läuft Tanner mit, das Zuspiel ist für ihn einen Zentimeter zu steil.
9
19:55
Barandun nimmt Anlauf, schickt über den linken Flügel Ambühl in die Ecke runter.
7
19:54
Tor für Genf-Servette, 0:1 durch Noah Rod
Im Slot stehen die Davoser nicht nah genug bei NOAH ROD. Dieser wird wunderschön von hinter dem Tor angespielt und lupft den Puck Aeschlimann zwischen Schulter und Fanghand zur Genfer Führung ins Netz!
7
19:53
Aeschlimann kann rechtzeitig die Seite wechseln und ist mit dem Helm gegen den Onetimer von Omark aus kürzester Distanz zur Stelle.
6
19:51
Auch Debütant Russo bekommt Eiszeit, er bringt Jaquement hinter dem gegnerischen Tor zu Fall. Alles korrekt!
5
19:48
Miranda bleibt in der Vorwärtsbewegung an Baumgartner hängen, sofort fahren die Davoser den Konter. Genau solche Situationen lieben die Bündner, Stoop glänzt mit einem Vorstoss über das halbe Spielfeld.
3
19:48
Smirnovss taucht im Slot auf, Aeschlimann ist in Nöten. Er kann mit dem Beinschoner gerade noch das erste Gegentor verhindern.
2
19:45
Servette macht Dampf in dieser Startphase. Von der blauen Linie ballern die Genfer, verfehlen aber doppelt das Tor von Aeschlimann.
1
19:45
Spielbeginn
Der Puck ist im Spiel, die Partie läuft!
19:34
Direktbegegnungen
In den beiden letzten Spielen hat jeweils das Auswärtsteam gesiegt und dabei fünf Tore erzielt. Betrachtet man die ganze Saison, so steht die Bilanz bei 2:1-Siegen für die Genfer. Somit sprechen beide statistischen Werte für die Westschweizer.
19:33
Schiedsrichter
Geleitet wird die heutige Partie von Mark Lemelin und Manuel Nikolic sowie den Linesmen Stany Gnemmi und Michael Stadler.
19:31
Aufstellung Genève-Servette HC
Descloux hütet das Tor bei den Genfern, die mit sieben Verteidigern und 13 Stürmern angereist sind. Der Kader ist beinahe komplett, nur Ersatzkeeper Manzato sowie Fritsche und Maurer sind verletzt.
19:30
Aufstellung HC Davos
Die Davoser müssen heute Abend auf zahlreiche Leistungsträger verzichten. Turunen, Ullström, Du Bois, Paschoud, Knak, Corvi, Dino Wieser - auf jeder Position fehlt jemand. Dafür kehren Ambühl und Palushaj zurück, Mayer nimmt voerst wieder Platz auf der Bank als Back-Up von Aeschlimann. Zu seinem Debüt in der National League kommt Nino Russo.
19:29
Formkurve Genève-Servette HC
Sehr stabil präsentiert sich Servette in der Verteidigung, die Mannschaft agiert sehr diszipliniert. Die Bilanz in den letzten Spielen ist ausgeglichen und liegt bei je vier Siegen und Niederlagen.
19:28
Formkurve HC Davos
Die Steinböcke haben in den letzten zehn Spielen nur gerade zwei Partien verloren und sind also richtig gut drauf. Ganz viele Tore sind fast immer garantiert, niemand schiesst mehr Tore als Gelb-Blau - und fast niemand erhält mehr Gegentreffer.
19:26
Ausgangslage
Mehr Winterstimmung ist aktuell fast nicht möglich, eisig kalt und tief verschneit präsentiert sich das Bündnerland. Für Servette ist die Reise ins Landwassertal das weiteste Auswärtsspiel der Liga, entsprechend müde dürften die Beine sein. Die Davoser liegen auf Rang 5, Servette auf Rang 8. Getrennt sind die Teams aber nur durch vier Punkte und die Genfer haben sechs Spiele weniger. Somit sind die Grenats nach Verlustpunkten sogar besser.
19:18
19:18
Herzlich willkommen zum heutigen Spiel in der National League zwischen dem HC Davos und dem Genève-Servette HC.

Aktuelle Spiele

23.02.2021 19:45
HC Davos
HC Davos
3
2
0
1
HC Davos
SCL Tigers
SCL Tigers
1
1
0
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
1
0
0
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
4
1
1
2
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
25.02.2021 19:45
HC Lugano
Lugano
2
0
1
1
HC Lugano
Genève-Servette HC
Genève
6
4
2
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
1
1
0
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
EV Zug
Zug
7
2
3
2
EV Zug
SC Bern
Bern
1
0
1
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 19. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr