National League

Biel-Bienne
7
2
2
3
EHC Biel-Bienne
Ambri-Piotta
1
0
0
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Biel-Bienne:
2'
Kessler
15'
Moser
31'
Pouliot
32'
Hügli
45'
Künzle
54'
Hofer
57'
Hügli
 / Ambri-Piotta:
51'
Flynn
22:07
Verabschiedung
Das war's! Vielen Dank fürs Mitfiebern und bis bald.
22:05
Ausblick
Für beide Teams geht es am Freitag weiter. Ambri empfängt die formstarken Zuger. Biel muss sich gegen Lugano beweisen, wieder im eigenen Stadion.
22:04
Fazit 3. Drittel
Bei den Tessinern will es heute einfach nicht klappen. Sie sind zwar bemüht, fangen sich aber zu viele Strafen und machen es den Bielern so zu einfach. Die Seeländer hingegen haben die Partie eigentlich von Anfang bis Schluss im Griff und verwerten praktisch jede Chance. In der 45. Minute trifft Mike Künzle im Powerplay. Die Ambri Verteidigung lässt ihm da, auch für Unterzahl-Verhältnisse, zu viel Platz. In der 50. Minute nimmt Rathgeb auf der Strafbank platz und Ambri kann im folgenden Powerplay den Ehrentreffer erzielen. Brian Flynn versaut Elien Paupe den Shutout. Drei Minuten später verliert Michael Fora die Nerven und erhält eine fünf Minuten Disziplinarstrafe. Es dauert nicht lange und schon gibt es eine weitere unübersichtliche Situation vor dem Leventiner Tor. Fabio Hofer behält die Übersicht und drückt den Puck über die Linie. Zum Schluss darf dann Michael Hügli nochmals ran. In der 57. Minute trifft er zum 7:1 und dabei bleibt es auch. Der EHC Biel demontiert die Gäste aus dem Tessin und gewinnt klar mit 7:1.
60
22:02
Spielende
Die torreiche Partie ist zu Ende. Biel demontiert den Gast aus dem Tessin und gewinnt klar mit 7:1.
60
22:02
Ende 3. Drittel
60
22:01
Ambri-Piotta kann und will nicht mehr. Es ist ja verständlich. Die letzte Minute ist angebrochen.
58
22:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Künzle (EHC Biel-Bienne)
Wieder sind zu viele Seeländer auf dem Eis. Kurz vor Schluss gibt es also nochmals eine Strafe für den EHC Biel.
58
21:58
Ramon Tanner hat das 8:1 auf der Schaufel. Kurz nach Ablauf der Strafe erhält der Mann aus der vierten Reihe die Scheibe in guter Position. Viktor Östlund reagiert gut!
57
21:56
Tor für EHC Biel-Bienne, 7:1 durch Michael Hügli
Prompt passiert es auch! Künzle bedient Hügli, der seinen zweiten Treffer des Abends erzielt. Ambri kann sich einfach nicht mehr wehren. 7:1 für Biel!
56
21:54
Trotz dem klaren Resultat ist noch einiges los im dritten Drittel. Biel lässt nicht locker, sie sind ja auch weiterhin einen Mann mehr. Gut vorstellbar, dass es hier einen weiteren Treffer gibt.
54
21:52
Tor für EHC Biel-Bienne, 6:1 durch Fabio Hofer
Fabio Hofer behält die Übersicht und würgt den Puck über die Linie. Auch die Verteidiger, die sich auf die Linie schmeissen, können den sechsten Gegentreffer nicht verhindern. 6:1 für Biel.
54
21:50
Tor! Oder doch nicht? Östlund reagiert zuerst hervorragend, dann ist die Scheibe irgendwie doch drin. Die Schiedsrichter überprüfen die Szene.
53
21:49
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Michael Fora (HC Ambri-Piotta)
Mike Künzle bleibt in der Szene unbestraft. Da hätte man den Bieler auch auf die Strafbank verdonnern können. Fakt ist: Fora muss frühzeitig unter die Dusche, Biel hat fünf Minuten Powerplay.
53
21:45
Die Tessiner versuchen es weiter, Biel lässt sich zurück drängen. In der neutralen Zone erhitzen sich dann die Gemüter. Michael Fora verliert die Nerven und haut Mike Künzle um, der in der Situation natürlich auch nicht ganz unschuldig ist. Fora muss unter die Dusche!
51
21:44
Tor für HC Ambri-Piotta, 5:1 durch Brian Flynn
Flynn versaut Paupe den Shutout! Im Powerplay gelingt es Ambri dann doch noch. Brian Flynn kann den Abpraller bei Paupe gekonnt ausnutzen und trifft zum 5:1.
50
21:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Rathgeb (EHC Biel-Bienne)
Dann muss sogar das Opfer aus der vorherigen Szene auf die Strafbank. Da hat Rathgeb wohl zu heftig mit den Schiedsrichtern diskutiert. Zwei Minuten Überzahl für die Leventiner.
50
21:41
Jannik Fischer kommt von der Strafbank zurück und haut gleich den nächsten Gegner um. Hätte eigentlich wieder eine Strafe geben müssen – die Schiris entscheiden aber dagegen.
50
21:40
So deutlich war das Resultat zwischen diesen beiden Teams in der letzten Saison nie. Die meisten Partien endeten mit einem oder zwei Toren Unterschied, heute wird das wohl anders ausgehen.
48
21:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jannik Fischer (HC Ambri-Piotta)
Dann kommt noch eine weitere Strafe dazu. Fischer rammt seinen Gegenspieler um, obwohl die Scheibe schon weg ist. Ambri-Piotta muss im Boxplay weiterkämpfen.
47
21:36
Die Bieler können hier ohne Druck die Partie zu ende spielen. Von Ambri kommt wirklich nicht mehr viel.
45
21:35
Tor für EHC Biel-Bienne, 5:0 durch Mike Künzle
Da fällt der Treffer doch – das ist die Entscheidung! Mike Künzle trifft zum fünften Treffer der Bieler im Powerplay. Da hat er enorm viel Platz vor dem Tor und kann gekonnt einnetzen. 5:0!
45
21:33
Geduldig sind sie auch, die Seeländer. Locker spielen sie sich den Puck hin und her und suchen die entscheidende Lücke. Ambri kann vorerst noch zu machen.
44
21:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christian Pinana (HC Ambri-Piotta)
Die Aufgabe wurde soeben noch schwieriger. Pinana verhält sich regelwidrig und muss auf die Strafbank. Biel hat Powerplay und kann hier geduldig auftreten.
43
21:31
Strafe gegen Ambri ist angezeigt. Paupe verlässt seinen Kasten und überlässt einem sechsten Feldspieler den Platz.
42
21:29
Die Leventiner finden keine Mittel. Das ist zu unkreativ in der Offensive. Das Powerplay ist vorbei und es gab keinen einzigen Torschuss.
41
21:29
Beginn 3. Drittel
Der letzte Durchgang ist angebrochen. Ambri ist weiterhin im Powerplay und hat damit wahrscheinlich die letzte Chance, hier noch zurück ins Spiel zu finden.
21:11
Fazit 2. Drittel
Ambri steigert sich klar im Vergleich zum ersten Drittel. Vermehrt kommen die Leventiner zu Möglichkeiten und kleinen Druckphasen im Bieler Gebiet. Die Seeländer haben aber ebenfalls weiter Hunger. Etwas aus dem Nichts kommt dann der Treffer in der 31. Minute. Marc-Antoine Pouliot fasst sich ein Herz und schiesst einfach mal aufs Tor. Über Umwege segelt die Scheibe durch die Tessiner Verteidigung, streift das Bein von Michael Fora und landet schliesslich im Netz. Ambri ist bemüht, aber es sind weiterhin die Gastgeber, die treffen – auch eine Minute später wieder. Nach einer guten Aktion der Tessiner, setzen die Bieler zum Gegenangriff an. Cunti und Hügli ziehen gegen einen Verteidiger aufs Tor, Cunti bedient Hügli und schon steht es 4:0. Etwas gegen den Spielverlauf, denn Ambri hätte sich den Treffer längst auch verdient. In der zweiten Hälfte des Drittels geschieht dann nicht mehr allzu viel: Ambri versucht weiterhin den Anschluss zu finden, Biel kann einen Gang rausnehmen.
40
21:10
Ende 2. Drittel
Dann ist auch der zweite Durchgang Geschichte. Biel kann auf 4:0 erhöhen, auch wenn Ambri eine klare Leistungssteigerung an den Tag gelegt hat.
40
21:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc-Antoine Pouliot (EHC Biel-Bienne)
Kurz vor Schluss muss Pouliot noch die Bank drücken. 17 Sekunden Überzahl für die Leventiner, dann ist das zweite Drittel vorbei.
38
21:06
Breakaway! Gustafsson kann nach einem Steilpass alleine auf den neuen Ambri Schlussmann ziehen. 1-gegen-1 Situation! Östlund ist hellwach und zerstört die Möglichkeit. Gut pariert!
38
21:04
Elia Mazzolini ist der auffälligste Tessiner. Immer wenn er auf dem Eis ist, dribbelt er die Bieler Verteidigung schwindlig. Zum Tor reicht es aber noch nicht.
37
21:02
Es scheint, als wären die Bieler wieder an der Reihe. Die Seeländer machen auch beim neuen gegnerischen Torhüter gehörig Druck. Wie lange kann Viktor Östlund seinen Kasten schützen?
35
20:59
Viele Ungenauigkeiten bei den Tessinern. Sie versuchen zwar vehement sich festzusetzen, Biel gelingt es jedoch diese Strafe über die Zeit zu bringen. Die Seeländer sind wieder komplett.
33
20:58
Brian Flynn prüft Elien Paupe. Der Bieler Schlussmann hält aber weiterhin die 0. Ambri hat nach dem vierten Gegentreffer übrigens den Torhüter gewechselt. Östlund ersetzt Ciaccio.
33
20:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tino Kessler (EHC Biel-Bienne)
Zu viele Spieler stehen auf dem Eis – Biel begeht einen Wechselfehler. Das ist die Chance, aus Sicht der Leventiner.
32
20:54
Tor für EHC Biel-Bienne, 4:0 durch Michael Hügli
Das ist bitter für Ambri! Mazzolini lässt sich vom 3:0 nicht beeindrucken und setzt für sein Team nach. Im Gegenzug können Luca Cunti und Michael Hügli alleine auf Ciaccio ziehen. Cunti behält die Coolness und bedient seinen Kollegen, der ohne Probleme zum 4:0 trifft.
31
20:52
Tor für EHC Biel-Bienne, 3:0 durch Marc-Antoine Pouliot
Ein Schuss aus dem Nichts von Pouliot. Irgendwie segelt die Scheibe durch die Verteidigung, streift das Bein von Michael Fora und landet im Netz der Leventiner. 3:0 für die Seeländer!
29
20:49
Elia Mazzolini mit der bisher besten Chance für Ambri-Piotta. Völlig frei vor Elien Paupe erhält er die Scheibe und hat das leere Tor vor sich, kann den Puck aber nicht richtig annehmen und bringt ihn nicht über die Torlinie. Die Schiedsrichter überprüfen die Szene nochmals. Paupe klärt die Scheibe im letzten Moment mit seinem Schuh.
28
20:47
Auch Ambri hat wieder eine Möglichkeit. Die Leventiner setzen nun vermehrt kleine Nadelstiche.
27
20:45
Kreis bedient den losstürmenden Fuchs, der viel Platz vor sich hat. Der Stürmer zieht erneut an und schliesst aus dem Handgelenk ab. Ciaccio hält weiterhin dicht im zweiten Drittel.
25
20:42
Nun nisten sich die Seeländer wieder im gegnerischen Drittel ein. Biel spielt sich die Scheibe hin und her – als wären sie im Powerplay. Der entscheidende Schuss lässt noch auf sich warten.
24
20:41
Zwerger findet Novotny, der im ersten Abschluss an Paupe scheitert und auch den Nachschuss nicht verwerten kann. Gut pariert vom Bieler Schlussmann!
22
20:38
Es scheppert in der Tissot Arena. Ambri hämmert die Scheibe an die Querlatte. Die wollen auf jeden Fall den Anschlusstreffer erzielen. Im Gegenzug hat Janis Moser eine weitere gute Möglichkeit. Der Youngster hat wieder sehr viel Zeit, kann in die Mitte ziehen und scheitert dann an Ciaccio.
21
20:38
Der EHC Biel ist bereits wieder komplett. Die Leventiner machen aber auch im 5-gegen-5 weiterhin Druck. Das sieht motiviert aus!
21
20:37
Beginn 2. Drittel
Weiter gehts in der Tissot Arena! Hat Ambri eine Antwort bereit?
20:26
Es scheint, als hätte sich Schiedsrichter Nikolic sogar die Schulter ausgekugelt beim Sturz im ersten Drittel. Was für eine Geschichte!
20:20
Fazit 1. Drittel
Der EHC Biel startet deutlich besser. Ambri-Piotta ist über lange Zeit, auch nach dem ersten Treffer, komplett abgemeldet und kommt nur höchstselten ins gegnerische Drittel. In der 2. Minute belohnen sich die Bieler bereits für den aufsässigen Start. Luca Cunti spielt die Scheibe zwischen den Beinen seines Gegenspielers zu Tino Kessler, der ohne Problem zum frühen 1:0 einnetzen kann. Biel ist bemüht, doch kann die Möglichkeiten vorerst auch in den beiden Powerplays nicht nutzen. In der 15. Minute ertönt die Sirene dann doch zum zweiten Mal. Topscorer Janis Moser kurvt sich zurecht und hält einfach mal drauf. Sein Handgelenkschuss passt perfekt und Damiano Ciaccio muss bereits zum zweiten Mal hinter sich greifen. Die Leventiner erwachen und begeben sich häufiger in die Gefahrenzone. Zum Schluss haben sie sogar die Möglichkeit im 5-gegen-3 den Anschlusstreffer zu erzielen – doch es will noch nicht klappen. 2:0 zur Pause, Ambri kann im zweiten Drittel noch einige Sekunden Powerplay spielen.
20
20:19
Ende 1. Drittel
Es wurde noch gefährlich vor dem Bieler Tor. Hächler trifft das Eckige aber ebenfalls nicht, so steht es 2:0 zur ersten Pause.
19
20:16
Michael Fora ballert von der blauen Linie aufs Tor. Die Scheibe wird noch gefährlich abgelenkt, verfehlt das Gehäuse aber knapp. Gustafsson ist wieder auf dem Eis.
19
20:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Rathgeb (EHC Biel-Bienne)
Cross-Check hinter dem eigenen Tor! Ambri hat nun sogar die Möglichkeit im 5-gegen-3.
18
20:14
Biel kann ein erstes Mal befreien, nachdem sich Ambri bereits gut festgesetzt hat. Rohrbach scheitert an Elien Paupe.
17
20:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anton Gustafsson (EHC Biel-Bienne)
Ungünstig, wie Gustafsson da in den Zweikampf geht. Der Bieler hat seinen Stock nicht unter Kontrolle und stellt seinem Gegner das Bein. Zwei Minuten Powerplay für die Leventiner!
16
20:11
Ambri versucht sofort zu reagieren. Grassi hat die Chance auf den Anschlusstreffer, scheitert aber an Schlussmann Paupe.
15
20:10
Tor für EHC Biel-Bienne, 2:0 durch Janis Moser
Topscorer Moser hat in der Nähe der blauen Linie etwas Platz und begibt sich in die Mitte des Feldes und schiesst einfach mal drauf los. Sein Handgelenkschuss passt perfekt, Ciaccio sieht nur wenig. 2:0 für Biel, es hat sich abgezeichnet.
14
20:08
Nach diesen beiden Chancen in Unterzahl sind nun auch die Leventiner häufiger in der Offensive. Die Riesenchance bleibt aber noch aus.
13
20:06
Rajala mit einem schweren Fehler im Aufbau. Noele Trisconi erhält die Scheibe direkt vor dem Bieler Tor und hält sofort drauf und schiesst Paupe ab. Die Scheibe hätte er nochmals annehmen müssen.
12
20:06
Marco Müller versucht es in Unterzahl. Sein Buebentrickli landet aber in der Fanghand von Elien Paupe. Frech gemacht!
11
20:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dario Rohrbach (HC Ambri-Piotta)
Hätte man vielleicht nicht unbedingt pfeifen müssen, trotzdem tun es die Schiris. Rohrbach muss die nächsten beiden Minuten wegen Stockschlag zuschauen. Nächste Möglichkeit für die Seeländer.
11
20:01
Toni Rajala findet sich vor dem Ambri Tor wieder. Sein Handgelenkschuss ist aber zu unplatziert und leichte Beute für Damiano Ciaccio.
9
20:00
Da wollen sie es fast zu schön machen. Die Offensive der Seeländer kombiniert sich herrlich in das gegnerische Drittel. Luca Cunti übertreibt es aber und kann die Chance nicht in Zählbares ummünzen.
8
19:59
Biel macht währenddessen da weiter, wo sie aufgehört haben und zwar vor dem Leventiner Tor. Ambri muss sich dringend was einfallen lassen, sonst steht es hier bald 2:0! Fohrler und Komarek kommen gefährlich vor den gegnerischen Kasten. Der Pass ist aber zu ungenau und kann nicht verwertet werden.
7
19:57
Scheint weiterzugehen für Manuel Nikolic. Der Schiedsrichter fällt da auf sein Handgelenk und hält sich auch jetzt noch den Arm.
7
19:55
Ambri-Piotta ist weiter mit Defensivarbeit beschäftigt. Im Gerangel wird sogar Schiedsrichter Nikolic getroffen. Der Unparteiische bleibt am Boden liegen und muss kurz gepflegt werden.
6
19:53
Die Seeländer lassen aber nicht locker. Auch nach Ablauf der Strafe machen sie weiter Druck und wollen nicht aus der Gefahrenzone raus. Künzle lenkt vor dem Tor ab und kassiert sogleich einige Nettigkeiten. Da war er wahrscheinlich zu nah an Ciaccio dran.
5
19:51
Der EHC Biel kann sich nicht wirklich festsetzen. Die Leventiner betreiben da gute Störarbeit. Die Strafe ist schon fast wieder abgelaufen.
4
19:50
Hofer schiesst/passt aufs Tor und da steht Pouliot. Der Center kann gefährlich ablenken, Ciaccio behält aber die Nerven. Weiterhin 1:0!
3
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Müller (HC Ambri-Piotta)
Stockschlag! Marco Müller muss zurecht in die Kühlbox. EHC Biel hat die Chance aufs 2:0 im Powerplay.
2
19:47
Tor für EHC Biel-Bienne, 1:0 durch Tino Kessler
Und da ertönt die Sirene bereits zum ersten Mal! Luca Cunti mit einem frechen Pass zwischen den Beinen des Verteidigers durch. In der Mitte übernimmt Kessler und netzt zum 1:0 ein. Blitzstart!
1
19:46
Der EHC Biel ist aufsässig und begibt sich bereits ein erstes Mal in die Gefahrenzone. Ambri kann klären.
1
19:45
Spielbeginn
Los gehts in der Tissot Arena! Beide Teams wollen auf die Niederlage im letzten Spiel reagieren. Pouliot mit dem ersten harmlosen Abschluss.
19:34
Comeback
Nättinen zwar nicht dabei, dafür steht ein anderer wieder auf dem Eis. Nach Verletzungspause feiert Tobias Fohrler heute sein Comeback.
19:32
Bald gehts los!
Nicht mehr lange und wir sehen (hoffentlich) ein spannendes Eishockeyspiel in der Tissot Arena.
19:29
Topscorer
Bei Biel trägt weiterhin Janis Moser den gelben Helm. Der Verteidiger hat mit zwei Toren und elf Assists 13 Punkte auf seinem Konto. Der Mann, der für Ambri-Piotta die Tore schiesst, fehlt heute. Julius Nättinen übergibt das gelbe Trikot für die heutige Partie an Dominic Zwerger. Zwerger hat bis jetzt 16 Punkte gesammelt: drei Tore und 13 Assists.
19:28
Schiedsrichtergespann
Geleitet wird die Partie von Michael Tscherrig und Manuel Nikolic. Unterstützt werden sie von Dominik Schlegel und Zach Steenstra.
19:26
Direktduelle
In dieser Saison sind sich die beiden Teams noch nie gegenüber gestanden. In der letzten Saison konnte Ambri drei von vier Partien für sich entscheiden – Es war aber immer knapp!
19:19
Aufstellung HC Ambri-Piotta
In der Verteidigung ersetzt Tobias Fohrler Karim Del Ponte. Dies führt zu einigen Rochaden in den Blöcken. Auch in der Offensive gibt es einige Wechsel, denn Topscorer Julius Nättinen ist heute nicht mit dabei. Wir werden sehen, ob seine Kollegen den wichtigen Scorer ersetzen können. Hier die Formation der Leventiner:
19:14
Aufstellung EHC Biel
Elien Paupe steht wieder zwischen den Pfosten. Valentin Nussbaumer ist wieder in der Verteidigung anzufinden, wie auch Lian Bichsel. Die beiden ersetzen Lindbohm und Kessler. Letzterer ersetzt Damien Brunner in der Offensive. Hier die komplette Aufstellung:
19:05
HC Ambri-Piotta
Den Leventinern ergeht es ähnlich, wie den Bielern. Sie sind zwar auf dem siebten Rang etwas besser klassiert, doch auch ihr Aufwärtstrend wurde im letzten Spiel abrupt gebremst. Nach drei Siegen in Serie verlor man gegen das Schlusslicht aus Langnau. Das drückt aufs Selbstvertrauen. Für Ambri heisst es: den letzten Match vergessen und an die guten Leistungen der vorherigen Partie anknüpfen. Dann liegen heute auch gegen die Seeländer wieder drei Punkte drin.
18:59
EHC Biel
Der EHC Biel war auf gutem Weg zum Siegen zurückzukehren, doch der HCD vermasselte die Aufwärtsspirale. Die hätten sie gebraucht, denn Biel belegt den unbefriedigenden zehnten Platz. Nach Punkten pro Spielen sind sie zwar Achter, ein grosser Trost wird das jedoch nicht sein. Die Bieler wissen aber, dass sie es können: zwei Siege in den letzten drei Spielen. Auch die Tore sind für die Bieler wieder gefallen. Höchste Zeit, sich erneut zu beweisen. Warum nicht heute gegen die Leventiner? Mit Ambri konnten sie sich in dieser Saison nämlich noch nie messen. Biel braucht die Punkte, um sich aus dieser ungemütlichen Lage zu befreien.
18:50
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zur heutigen Partie der National League. Der EHC Biel empfängt den HC Ambri-Piotta in der Tissot Arena. Das Spiel beginnt um 19:45 Uhr.

Aktuelle Spiele

27.12.2020 17:15
HC Davos
HC Davos
0
0
0
0
HC Davos
HC Lugano
Lugano
3
0
1
1
HC Lugano
Beendet
17:15 Uhr
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
0
0
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
2
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
17:15 Uhr
28.12.2020 19:45
HC Davos
HC Davos
3
2
1
0
HC Davos
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
EV Zug
Zug
5
2
2
1
EV Zug
SCL Tigers
SCL Tigers
1
0
1
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
5
2
1
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Lugano
Lugano
2
0
1
1
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 11. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr