National League

Lugano
5
1
3
0
1
HC Lugano
Fribourg
4
0
2
2
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
Lugano:
17'
Arcobello
22'
Walker
25'
Traber
35'
Bertaggia
61'
Heed
 / Fribourg:
31'
Mottet
35'
Rossi
51'
DiDomenico
57'
Stålberg
22:19
Auf Wiedersehen
So, das wars für heute. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen einen schönen Abend. Bis zum nächsten Mal!
22:17
So geht es weiter
Während Fribourg am Freitag zu Hause den EHC Biel zum Bilignue-Derby empfängt, gastiert der HC Lugano ebenfalls am Freitag beim EV Zug.
22:15
Tim Heed der Matchwinner
Mit seinen präzisen und harten Schüssen von der blauen Linie stellt der 29-jährige Schwede die Fribourger immer wieder vor unlösbare Probleme. Erst sorgt Tim Heed per Slapshot für Arcobellos Abprallertor, später knallt er die Scheibe ans Gehäuse und zuletzt hämmert er sie in der Overtime schliesslich ins Tor.
22:11
22:08
Fribourger Aufholjagd mit einem Punkt belohnt
Der HC Lugano ist weiter im Hoch und feiert den dritten Sieg in Serie! Gegen die Gäste aus Fribourg sehen die Luganesi nach 25 Minuten wie der klare Sieger aus. Sie führen zu diesem Zeitpunkt mit 3:0 und haben scheinbar alles im Griff.

Zur Spielhälfte erwachen die Fribourger schliesslich doch noch und kämpfen sich wieder auf 3:2 heran. Zwar kann Alessio Bertaggia nur zehn Sekunden nach Rossis Anschlusstreffer wieder auf 4:2 erhöhen, doch im Schlussabschnitt erzwingen die Drachen mit einer kämpferischen Leistung den Ausgleich.
In der Verlängerung ist es Tim Heed, der seiner Mannschaft nach 31 Sekunden mit einer tollen Einzelaktion den Zusatzpunkt sichert. Gottérons beherzte Aufholjagd wird damit nur mit einem Punkt belohnt.
61
22:05
Spielende
Damit ist die Partie natürlich vorbei! Der HC Lugano gewinnt mit 5:4 nach Verlängerung.
61
22:03
Tor für HC Lugano, 5:4 durch Tim Heed
Die Verlängerung dauert nur 31 Sekunden! Tim Heed kann auf der rechten Seite seelenruhig ins gegnerische Drittel fahren und kommt dort völlig frei zum Abschluss. Per Slapshot hämmert er Reto Berra die Scheibe um die Ohren und sichert seinem Team damit den Zusatzpunkt!
61
22:02
Beginn der Overtime
Weiter gehts im 3-gegen-3-Format!
60
22:00
Ende 3. Drittel
60 Minuten vorbei und es steht 4:4. Damit kommts in der Cornèr Arena gleich zur Verlängerung!
60
21:59
Nach einer Aktion von Mark Arcobello gegen David Desharnais fordern die Fribourger eine Strafe gegen den Lugano-Topscorer, doch die Schiedsrichter lassen die Partie weiterlaufen.
59
21:57
Die Partie dauert noch 90 Sekunden!
58
21:55
Fribourg ist nun mehrheitlich in Scheibenbesitz. Das sogenannte Momentum ist natürlich jetzt ganz klar auf der Seite der Gäste.
57
21:54
Nein, waren wir nicht. Der Treffer zählt!
57
21:54
Das Video-Review zieht sich in die Länge. Waren wir etwa zu voreilig?
57
21:52
Die Schiedsrichter schauen sich die Szene nochmals im Video an. War es etwas eine Torhüterbehinderung von Killian Mottet?
57
21:50
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 4:4 durch Viktor Stålberg
Das muss er gar nicht, denn der Ausgleich fällt bereits bei 5-gegen-5! Nach einem Schuss David Desharnais ist es Viktor Stalberg, der am schnellsten reagiert und den Nachschuss im Tor versenkt.
56
21:49
Noch etwas mehr als vier Minuten sind in der Cornèr Arena zu spielen. Wann nimmt Christian Dubé seinen Torhüter vom Feld?
55
21:47
Nach einem Fehlpass von Benjamin Chavaillaz gibts ein Icing und somit ein Bully vor Reto Berra.
54
21:47
Der HC Lugano ist wieder komplett.
54
21:45
Die Scheibe läuft jetzt gut im Fribourger Powerplay, aber wirklich gute Abschlusschancen erspielen sich die Gäste nicht.
53
21:44
Das Unterzahlspiel der Luganesi funktioniert jetzt allerdings wieder ordentlich. Eine Minute in Überzahl bleibt Gottéron noch.
52
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Giovanni Morini (HC Lugano)
Morini kassiert eine unnötige Strafe wegen Hakens gegen Sprunger. Lugano scheint jetzt etwas von der Rolle zu sein.
51
21:41
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 4:3 durch Chris DiDomenico
Und jetzt trifft ausgerechnet Chris DiDomenico zum Anschluss! Ryan Gunderson baut das Powerplay an der blauen Linie auf und legt zu DiDomenico rüber, der von der halbrechten Seite ansatzlos per Handgelenkschuss in die nahe hohe Ecke trifft!
51
21:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alessandro Chiesa (HC Lugano)
Kaum gesagt, leitet DiDomenico eine gefährliche Szene ein, die Alessandro Chiesa zu einer unerlaubten Aktion gegen Andrey Bykov zwingt. Powerplay für Fribourg!
50
21:39
Einer, der heute noch überhaupt nicht zur Geltung kommt, ist Chris DiDomenico. Die Lugano-Defensive hat den Fribourg-Neuzugang gut im Griff.
49
21:37
Kaum sind die Gäste wieder komplett, kontern sie die Luganesi beinahe aus. Stalberg erreicht einen Querpass vor dem Lugano-Tor um Haaresbreite nicht mehr.
48
21:36
Das dritte Powerplay der Luganesi ist bisher ihr schwächstes. Noch läuft nicht viel zusammen, aber eine Minute in Überzahl bleibt noch.
47
21:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Walser (HC Fribourg-Gottéron)
Bertaggia wäre auf der linken Seite bereits durch und könnte alleine auf Reto Berra losziehen, doch Samuel Walser hält ihn mit dem Stock zurück und muss dafür natürlich auf die Strafbank.
45
21:32
Lugano macht das bisher gut im Schlussdrittel. Die Tessiner spielen nach wie vor nach vorne, nehmen aber nicht mehr das letzte Risiko, um ihre defensiven Pflichten nicht zu vernachlässigen.
44
21:30
Fribourg beisst sich nun in der Offensivzone fest und kommt durch einen abgefälschten Gunderson-Schuss tatsächlich zur Chance auf den Anschlusstreffer! Niklas Schlegel bewahrt allerdings die Übersicht und hält die Scheibe sicher fest.
43
21:28
Lugano vertendelt die Scheibe gleich zweimal kurz nacheinander im eigenen Drittel, doch die Gäste können davon nicht profitieren.
42
21:27
Nächste dicke Chance für Lugano! Alessio Bertaggia geniesst auf der linken Seite grosse Freiheiten, zieht vors Tor und scheitert dort per Backhand an Reto Berra.
41
21:26
Nach nur 20 Sekunden hat Mikkel Bodker bereits die Chance zum 5:2, doch er scheitert aus zentraler Position an Reto Berra!
41
21:26
Beginn 3. Drittel
Weiter gehts!
21:09
Drittelsfazit
Lugano dominiert die ersten zehn Minuten des Mitteldrittels ganz klar und erhöht verdient auf 3:0. Dann erwacht allerdings Gottéron und stellt durch Mottet und Rossi den Anschluss wieder her. Nur zehn (!) Sekunden nach Rossis Anschlusstreffer ist es aber Alessio Bertaggia, der mit einem etwas glücklichen Schlittschuh-Treffer den Zwei-Tore-Abstand wiederherstellt.
40
21:07
Ende 2. Drittel
40 Minuten sind vorbei! Der HC Lugano führt nach einem ereignisreichen Mitteldrittel mit 4:2.
40
21:06
Die letzte Minute des Mitteldrittels läuft bereits.
39
21:05
Lattenknaller! Ryan Gunderson zieht von der blauen Linie ab und trifft mit seinem Versuch nur die Latte!
38
21:04
Christian Dubé hat übrigens seine Linien mittlerweile umgestellt. Andrey Bykov spielt jetzt mit Chris DiDomenico und Julien Sprunger in einer Linie.
37
21:02
Während wir anfangs des zweiten Drittels noch davon gesprochen haben, dass die Special Teams den Unterschied ausmachen, sind jetzt allerdings die letzten vier Treffer (zwei von Lugano, zwei von Fribourg) allesamt bei Gleichzahl gefallen.
36
21:02
Im Mitteldrittel geht es hier Schlag auf Schlag. Lugano schnuppert bereits wieder am nächsten Treffer.
35
21:00
Tor für HC Lugano, 4:2 durch Alessio Bertaggia
Wahnsinn! Lugano stellt nur zehn Sekunden nach Rossis Anschlusstreffer den Zwei-Tore-Abstand wieder her! Luca Fazzini schliesst per Handgelenkschuss von der rechten Seite ab. Die Scheibe springt an Alessio Bertaggias Schlittschuh und von dort ins Tor! Ein etwas glücklicher, aber wichtiger Treffer für den HC Lugano.
35
20:58
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:2 durch Matthias Rossi
Gottéron trifft schon wieder! Benjamin Chavaillaz wird auf der rechten Seite nicht richtig angegangen und spielt die Scheibe vors Tor zu Matthias Rossi, der Niklas Schlegel per Direktabnahme zwischen den Beinen erwischt!
34
20:56
Auf den ersten Blick hat das Timeout den Luganesi zumindest nicht geschadet. Sie setzen sich jetzt im gegnerischen Drittel fest.
33
20:55
Timeout HC Lugano
Serge Pelletier reagiert sofort auf den Freiburger Aufwind und bezieht seine Auszeit. Ob das die gewünschte Wirkung zeigt?
32
20:53
War das der Weckruf für die Gäste? Sie strahlen jetzt wieder etwas mehr Torgefahr aus als noch vor fünf Minuten.
31
20:52
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:1 durch Killian Mottet
Jetzt ist Niklas Schlegel geschlagen! Killian Mottet dringt mit Schwung ins gegnerische Drittel ein und hat etwas Platz. Er nimmt kurz Mass und schiesst dann durch die Beine eines Lugano-Verteidigers hindurch genau in die nahe hohe Ecke. Ein tolles Tor!
30
20:49
Tolle Parade von Reto Berra! Mark Arcobello lanciert Mikkel Bodker mustergültig, doch der Däne scheitert aus aussichtsreicher Position am glänzend reagierenden Berra.
29
20:49
Julian Walker kommt vor dem Fribourger Tor nur ganz knapp nicht an die Scheibe. Das wäre sonst äusserst brenzlig geworden für die Gäste.
28
20:47
In der Torschussstatistik führt Lugano übrigens mit 16:8, doch insbesondere bei Fribourg ist diese Statistik oft nicht wirklich aussagekräftig.
27
20:46
Im zweiten Drittel spielt hier weiterhin nur der HC Lugano. Die Gastgeber sind dem 4:0 näher als die Fribourger ihrem ersten Treffer.
26
20:45
War das schon die Vorentscheidung in dieser Partie? Zeit bleibt den Fribourger ja noch mehr als genug, doch momentan scheint Gottéron nicht zu einer Reaktion fähig.
25
20:43
Tor für HC Lugano, 3:0 durch Tim Traber
Jetzt kommts knüppeldick für Gottéron! Die Gäste sind hinter dem Tor zu wenig konsqeuent, wodurch Raphael Herburger die Scheibe vors Tor zu Tim Traber spedieren kann, der die Scheibe aus kurzer Distanz via Pfosten ins Tor hämmert!
24
20:41
Fribourg wirkt ein wenig geschockt und bleibt bisher eine Antwort auf den Gegentreffer schuldig. Wir erinnern uns: Im ersten Drittel waren die Drachen bei 5-gegen-5 die bessere Mannschaft.
23
20:40
Es sind also weiterhin die Special Teams, die den Unterschied zugunsten der Luganesi ausmachen. Ein Tor in Überzahl und eines in Unterzahl haben die Gastgeber hier bisher erzielt.
22
20:38
Unterzahl-Tor für HC Lugano, 2:0! Julian Walker trifft
Lugano erhöht in Unterzahl! Die Tessiner kontern Fribourg eiskalt aus: Giovanni Morini führt die Scheibe und legt wunderbar zu Julian Walker rüber, der alleine vor Reto Berra die Nerven bewahrt und aus kurzer Distanz zum 2:0 trifft!
22
20:37
Das Team von Christian Dubé kann sein Powerplay weiterhin nicht wie gewünscht aufziehen. Gleich ist die Strafe gegen Romain Loeffel vorbei
21
20:37
Beginn 2. Drittel
Weiter gehts! Lugano ist noch für 94 Sekunden in Unterzahl.
20:22
Drittelsfazit
Bei 5-gegen-5 ist der HC Fribourg-Gottéron in den ersten 20 Minuten die bessere Mannschaft und hat mehr Torgelegenheiten. Bei den Special Teams dominieren aber die Luganesi: Sie sind in Überzahl brandgefährlich und haben in Unterzahl alles im Griff. Dank eines Überzahl-Treffers von Mark Arcobello führt die Pelletier-Equipe zur ersten Pause.
20
20:18
Ende 1. Drittel
Die Gäste kommen aber in den 37 Sekunden, die ihnen in Überzahl in diesem Drittel noch bleiben, nicht zu einer nennenswerten Torgelegenheit. Lugano nimmt die 1:0-Führung in die erste Pause.
20
20:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Romain Loeffel (HC Lugano)
Kaum ist das zweite Powerplay der Luganesi zu Ende, müssen sich die Tessiner sogleich wieder im Boxplay beweisen, weil Romain Loeffel auf die Strafbank muss.
19
20:16
Wenn die erste Powerplay-Linie der Luganesi auf dem Eis steht, läuten bei den Freiburgern alle Alarmglocken. Das ist schon ganz stark, was die Tessiner hier in Überzahl zeigen.
18
20:16
Da scheppert der Pfosten! Beim Schuss von Tim Heed von der blauen Linie fehlen nur Zentimeter zum Torerfolg!
20:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nathan Marchon (HC Fribourg-Gottéron)
Und gleich nochmals Powerplay für den HCL!
18
20:13
Das ist natürlich bitter für die Gäste. Bei 5-gegen-5 ist Fribourg bisher die bessere Mannschaft, aber die Special Teams machen halt manchmal den Unterschied aus.
17
20:12
Tor für HC Lugano, 1:0 durch Mark Arcobello
Das zweitbeste Powerplay der Liga schlägt wieder zu! Tim Heed zieht aus zentraler Position von der blauen Linie ab, worauf es zu einem Abpraller bei Reto Berra kommt! Der Puck springt genau auf die Schaufel von Mark Arcobello, der nur noch einzuschieben braucht.
16
20:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jérémie Kamerzin (HC Fribourg-Gottéron)
Jetzt darf auch der HC Lugano erstmals in Überzahl ran.
15
20:09
Irgendwie komisch: Kaum sind die Luganesi wieder zu fünft, werden die Fribourger wieder gefährlicher.
14
20:09
Der HC Lugano ist wieder komplett.
14
20:08
Die Gäste werden aufgrund einer Offside-Position zurückgepfiffen. Noch 12 Sekunden in Überzahl bleibt der Dubé-Truppe.
13
20:07
Das Penaltykilling der Tessiner ist in dieser Saison bisher ganz stark. Auch in der ersten Minute dieser Unterzahl lassen sie überhaupt nichts anbrennen.
12
20:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jani Lajunen (HC Lugano)
Nach einem unerlaubten Körperangriff von Lajunen gegen Mottet kommts zum ersten Powerplay der Partie.
13
20:04
Was passiert ist, wissen wir leider nicht. Aber immerhin läuft die Partie unterdessen wieder.
12
20:03
Die Partie ist für einen Moment unterbrochen, weil Schiedsrichter Michael Tscherrig am linken Ringfinger stark blutet. Was ist da wohl passiert?
11
20:02
Gibts denn das? Schon wieder vergibt Viktor Stalberg! Diesmal scheitert der Schwede nach einer 2-gegen-1-Situation, die er mit David Desharnais eigentlich gut ausspielt. Sein Backhand-Versuch wird zur Beute von Niklas Schlegel.
11
20:00
Wieder ist es Viktor Stalberg, der nach guter Vorarbeit von Killian Mottet zum Abschluss kommt. Der Schwede hat aber bereits das dritte Mal das Nachsehen gegen Niklas Schlegel.
10
19:59
Die Gastgeber können die Scheibe lange im gegnerischen Drittel halten, kommen jedoch nicht gefährlich vors Tor von Reto Berra. Fribourg steht hinten sehr kompakt.
9
19:58
Und jetzt kommt die nächste Chance für den HCFG! Viktor Stalberg kommt relativ unverhofft an die Scheibe und scheitert aus kurzer Distanz an Niklas Schlegel! Das ist bereits die zweite dicke Gelegenheit für den Schweden.
8
19:56
Das Geschehen auf dem Eis wirkt nach wie vor ziemlich ausgeglichen, wobei Fribourg bisher eindeutig die beste Chance der Partie hatte.
7
19:54
Mark Arcobello luchst den Fribourgern die Scheibe in deren Zone ab, worauf Matteo Nodari völlig frei zum Abschluss kommt! Er scheitert jedoch an Reto Berra, der bei diesem Versuch freie Sicht geniesst.
6
19:53
Lugano ist zwar auch immer wieder mit der Scheibe im gegnerischen Drittel, wartet aber noch auf die erste echte Torchance.
5
19:52
Nach einem vorsichtigen Beginn scheint nun etwas Schwung in die Partie zu kommen. Nach Vorlage von Andrey Bykov scheitert jetzt auch Nathan Marchon an Niklas Schlegel!
4
19:50
Riesenchance für die Gäste! Stalberg blockt Suris Schuss an der blauen Linie und kann darauf sogleich alleine auf Niklas Schlegel losziehen! Der Schwede scheitert jedoch per Handgelenkschuss am Lugano-Goalie.
3
19:49
Knapp drei Minuten sind gespielt, doch wir warten noch auf den ersten Torschuss in dieser Partie.
2
19:48
Lugano versucht, die Fribourger tief in deren Drittel unter Druck zu setzen. Die Gäste lassen sich davon aber nicht beeindrucken und lösen das bisher ziemlich gut.
1
19:46
Viel passiert ist in der Cornèr Arena noch nicht, aber nach rund 50 Sekunden kommt es nach einem Gewusel vor Niklas Schlegel zu einem Bully im Lugano-Drittel.
1
19:46
Spielbeginn
Los gehts!
19:41
Gleich gehts los
So, in der Cornèr Arena ist alles bereit für einen hoffentlich spannenden Eishockey-Abend. In wenigen Augenblicken gehts hier endlich los!
19:38
Die Aufstellung der Gäste
19:33
So spielt der HC Lugano
19:29
Gelingt Lugano die Revanche
Heute kommt es bereits zum zweiten Duell zwischen Panthern und Drachen in dieser Saison. Im ersten Duell setzt sich Fribourg zu Hause dank einem starken Schlussdrittel mit 4:2 durch. Lugano brennt also heute auf Revanche. Wie man Gottéron zu Hause bezwingt, zeigen die Tessiner in der Saisonvorbereitung, als sie die Drachen ebenfalls mit 4:2 nach Hause schicken.
19:24
Fribourg zuletzt auswärts sieglos
Beide Teams haben zuletzt viel Grund zum Jubeln: Während der HC Lugano seine letzten beiden Pflichtspiele jeweils mit 4:2 gegen Langnau und Ambri gewinnt, entscheidet Fribourg sogar acht seiner letzten zehn Pflichtspiele für sich. Das grosse Aber aus Gottéron-Sicht ist allerdings, dass jene beiden Niederlagen der Drachen gleichzeitig die letzten beiden Liga-Auswärtsspiele sind (in Lausanne und in Rapperswil). Diesen Trend möchte die Dubé-Truppe heute also umkehren.
19:20
Duell zweier Topteams
Blickt man auf die Tabelle, trennen die drittplatzierten Fribourger derzeit drei Ränge von den sechstplatzierten Luganesi. Der Schein trügt allerdings, weil der HC Lugano zwei Spiele weniger absolviert hat als die Drachen. Schaut man auf die Punkte pro Spiel, liegen nämlich Fribourg mit 2.00 Punkten pro Spiel und Lugano mit 1.88 Punkten pro Spiel auf den benachbarten Tabellenpositionen 4 und 5. So oder so: Heute duellieren sich in der Cornèr Arena zwei Topteams – egal welche Tabelle man in Betracht zieht.
19:10
Willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der National-League-Partie zwischen dem HC Lugano und dem HC Fribourg-Gottéron. Wir halten dich hier während den nächsten Stunden rund um das Geschehen in der Cornèr Arena auf dem Laufenden. Viel Spass!

Aktuelle Spiele

27.11.2020 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
3
1
2
EHC Biel-Bienne
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
1
1
0
0
Genève-Servette HC
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
28.11.2020 19:45
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Lausanne HC
Lausanne
2
0
1
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
5
1
3
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Davos
HC Davos
7
2
4
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
1
0
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
5
3
0
2
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 7. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr