National League

ZSC Lions
2
1
1
0
ZSC Lions
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions:
17'
Prassl
38'
Geering
 / Lugano:
53'
Morini
22:18
Verabschiedung
Vielen Dank fürs mitlesen und mitfiebern bei dieser durchaus spannenden Partie. Ich wünsche noch einen angenehmen Abend und eine gute restliche Woche.
22:13
Fazit drittes Drittel
Im Schlussdrittel entwickelt sich mehr oder weniger ein offener Schlagabtausch, wobei wirklich gute Chancen eher Mangelware sind. Lange halten beide Torhüter alles was auf ihr Tor kommt problemlos, dann gelingt Lugano aber der Anschlusstreffer im Powerplay. Nach diesem Tor gibt es auf beiden Seiten kaum noch Möglichkeiten, die Schlussphase ist in erster Linie ein grosser Kampf an der Bande mit einigen wenigen verzweifelten Abschlüssen. Weil Flüeler bis zum Schluss sehr souverän bleibt und Krüger auf der Gegenseite nur den Pfosten trifft bleibt es bis zum Schluss beim 2:1 für die Lions.
60
22:13
Spielende
Damit endet dieses knappe Spiel mit dem besseren Ende für die Lions, das Heimteam gewinnt diese Partie mit 2:1.
60
22:11
Wellinger verpasst ein Zuspiel, weshalb Krüger an die Scheibe kommt und in Richtung leeres Tor loszieht. Weil Wellinger aber noch aufholt und Druck macht, haut Krüger diesen Puck nur an den Pfosten.
60
22:10
Loeffel feuert tatsächlich nochmals einen Schuss für Lugano ab, ein weiteres Mal ist Flüeler auf dem Posten und kann mit dem Schoner parieren.
59
22:10
Der ZSC hat sich nun in der gegnerischen Zone installiert und begnügt sich damit die Scheibe umherzupassen.
58
22:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dario Bürgler (HC Lugano)
Bürgler leistet sich in der Offensive noch ein dummes Beinstellen, damit macht er seinem Team das Leben nun natürlich besonders schwer.
58
22:08
Schlegel hat seinen Kasten nun verlassen, Hollenstein haut die Scheibe aus der Spielfeldmitte aber am verlassenen Tor vorbei.
58
22:07
Bertaggia versucht es aus sehr spitzem Winkel, Flüeler hält aber souverän mit dem Schoner, Herburger will vom Abpraller profitieren wird aber gerade noch rechtzeitig. von einem Gegenspieler abgedrängt.
57
22:06
Herburger erkämpft sich die Scheibe gegen Roe und verliert sie dann wieder gegen Trutmann. Dies alles spielt sich an der Bande ab, Tormöglichkeiten sind gerade wirklich kaum zu sehen.
56
22:05
Andrighetto und Roe kombinieren sich durch die gegnerische Zone, dann kommt die Scheibe zu Noreau, dem ein schrecklicher Fehlpass unterläuft. Weil Bodker aber zu spät reagiert, ist Marti bereits zur Stelle und kann den Luganesi abfangen.
55
22:04
Gerade spielt sich das Spielgeschehen wieder ausserhalb der gefährlichen Zonen, also in erster Linie in der Spielfeldmitte oder an den Banden ab. Den Lions dürfte dies eher recht sein als den Gästen.
54
22:02
Lajunen haut die Scheibe aus guter Position übers Tor. Die Bianconeri setzten nun also zur Schlussoffensive an und versuchen hier noch auszugleichen.
53
22:00
Tor für HC Lugano, 2:1 durch Giovanni Morini
Fazzini übernimmt die Scheibe ungefähr bei der Spielfeldmitte und setzt zu einem überzeugenden Sololauf an. Dabei spielt er sich grossartig an den Gegenspielern vorbei und lässt dabei unter anderem Trutmann stark aussteigen, sein Schuss wird dann aber von Flüeler pariert. Morini kommt daraufhin angebraust, profitiert vom Abpraller und bringt die Scheibe im Tor unter.
52
21:58
Die Luganesi sind in Überzahl bis hierhin gänzlich ungefährlich, stattdessen kommt Garret Roe durch eine starke Einzelaktion noch fast zum Shorthander. Er spielt sich bockstark vors gegnerische Tor, dort bleibt er aber am Stock von Keeper Schlegel hängen.
51
21:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fredrik Pettersson (ZSC Lions)
Für einen Stockschlag gegen Fazzini muss Pettersson auf die Strafbank. Damit bekommt Lugano nun die Chance im Powerplay den Anschlusstreffer zu erzielen.
51
21:56
Bürgler setzt einen weiteren Schuss am Tor vorbei. Die Luganesi versuchen es auf ähnliche Art und Weise wie in den Dritteln zuvor, wirklich überzeugend wirkt die aber nicht.
50
21:53
Sannitz erkämpft sich die Scheibe gegen Noreau, der Gegnstoss wird aber bereits bei Marti wieder gestoppt. Die Defensivleistung der Zürcher ist tatsächlich überragend, immer wieder gelingt es einem Akteur der Lions eine im Ansatz gute Szene der Gäste wieder zu zerstören.
48
21:52
Die Scheibe prallt etwas glücklich von der Bande ab und landet genau auf dem Stock von Krüger. Dieser ist relativ alleine, entscheidet sich aber etwas überraschend zu einem Pass auf Bodenmann. Das Zuspiel ist zu ungenau und so wird diese Chance wieder zunichte gemacht.
47
21:50
Nach einem Pass von Loeffel hat Sannitz eine gute Chance, der Center beleibt aber an Schlegel hängen, Morini setzt den Nachschuss dann nebens Tor. Kurz darauf zwingt Antonietti den gut aufgelegten Flüeler zur nächsten Parade mit der Stockhand.
45
21:49
Bertaggia bekommt die Scheibe ganz alleine vor Flüeler, der Tessiner zögert lange, scheitert dann aber am Keeper der sich unfassbar lang macht und die Scheibe dadurch noch irgendwie hält.
44
21:47
Hollenstein bleibt mit einem Schuss von der blauen Linie an Fazzini hängen. Die defensive Organisation beider Teams ist beachtenswert, sie lassen jeweils kaum etwas zu und auf beiden Seiten werden extrem viele Schüsse geblockt.
43
21:46
Herburger bedient Bertaggia, der wiederum an einem Gegenspieler hängen bleibt. Dann erkämpft sich Wellinger die Scheibe zurück, nur damit sie Fazzini kurz darauf mit einem dämlichen Fehlpass wieder abgibt.
42
21:44
Petterson findet nach einem guten Pass von Geering relativ viel Platz vor, der Schwede wartet aber zu lange mit dem Abschluss und bleibt schlussendlich an Antonietti hängen.
41
21:40
Beginn 3. Drittel
Das dritte Drittel im Hallenstadion beginnt. Gelingt den Luganesi noch eine Reaktion?
21:27
Fazit zweites Drittel
Nach der ersten Drittelspause brauchen beide Teams einige Zeit um das Offensivspiel wiederzubeleben, erstmal bleiben beide Mannschaften sehr ungefährlich. Mit der Zeit kommen beide Teams wieder etwas besser auf, die Luganesi sind dabei gefährlicher, im Abschluss fehlt den Gästen aber oftmals die Präzision. Stattdessen gelingt den Zürchern kurz vor Drittelsende noch der Treffer zum 2:0. Auch weil Schlegel gut hält, bleibt es nach 40 Minuten bei diesem Resultat.
40
21:26
Ende 2. Drittel
Ohne weiteren grossen Aufreger geht auch dieses Drittel zu Ende.
39
21:23
Lugano versucht umgehend zu reagieren und kommt in der Person vom jungen Ugazzi zu weiteren guten Abschlüssen, weiterhin bleibt Schlegel aber sehr souverän und hält die Schüsse.
38
21:21
Tor für ZSC Lions, 2:0 durch Patrick Geering
Baltisberger dringt in die Offensivzone ein und spielt dort auf Andrighetto. Dieser geht hinter dem gegnerischen Tor durch und spielt dann zurück auf Baltisberger, der sich sofort dreht und die Übersicht für Geering hat. Der aufgerückte Kapitän zieht sofort ab und trifft in die rechte obere Torecke. Schlegel sieht dabei nicht sonderlich gut aus, wobei ihm Andrighetto aber auch gut die Sicht nimmt.
37
21:19
Die Luganesi setzten sich in der gegnerischen Zone fest und kommen zu weiteren Abschlüssen. Trotzdem wirkt das Ganze weiterhin noch eher ungefährlich.
36
21:17
Herburger feuert einen Schuss ab, den Morini ablenkt, der dadurch aber am Tor vorbeigeht. Ohne den Ablenker des Mitspielers wäre dieser Abschluss von Herburger mit Sicherheit aufs Tor gekommen, es ist jedoch unklar ob dies auch wirklich gefährlich geworden wäre.
34
21:16
Nodaris Schuss wird erst geblockt, danach kommt er nochmals zum Abschluss, scheitert diesmal aber am rechten Schoner von Flüeler. Bürgler will abstauben, sieht seinen Schuss allerdings in der Fanghand von Flüeler verschwinden.
33
21:15
Chiesa treibt die Scheibe wieder nach vorne und bedient Suri, dieser haut den Puck aber deutlich am Tor vorbei. Derzeit fehlt gerade bei den Luganesi auch einfach die Präzision beim Abschluss.
32
21:13
Bernd Wolf kassiert gleich zweimal innerhalb von kurzer Zeit einen harten Check. Nach dem zweiten bleibt er liegen und hält sich die Hand, auch mit der Wiederholung ist unklar wie er sich bei diesem Check von Wick die Hand verletzt haben soll.
31
21:11
Chiesa vergibt eine weitere ordentliche Schusschance indem er die Scheibe deutlich über den Kasten hämmert. Kurz darauf lässt er sich auswechseln und lässt auf der Spielerbank seine Wut am eigenen Stock aus.
30
21:10
Diesmal unterläuft Pedretti ein übler Fehlpass, der zum Gegenstoss von Suri führt. Weil ihn ein gegnerischer Verteidiger aufholt bremst Suri aber wieder ab und nimmt damit den Schwung aus diesem Angriff heraus. Einige Sekunden später können die Lions diese Situation endgültig wieder bereinigen.
29
21:09
Auf der Gegenseite muss Schlegel die nächste Parade mit seinem Stock liefern um einen Torerfolg von Wick zu verhindern. So langsam nimmt diese Partie wieder Schwung auf.
28
21:08
Plötzlich ist Bürgler nach einem Fehlpass von Marti frei durch und läuft alleine auf Flüeler zu. Bürgler visiert das rechte Lattenkreuz an, verzieht aber knapp und so fliegt die Scheibe über der Latte hinweg.
27
21:06
Erst scheitert Roe nach einem guten Lauf am Stock von Schlegel, dann vergeben Marti und Pedretti zwei weitere Abschlusschancen indem sie einen Gegenspieler abschiessen.
26
21:04
Bisher ist das zweite Drittel deutlich weniger spannend und gefährlich wie das Startdrittel. Beide Teams suchen die Offensive nicht mehr mit der gleichen Entschlossenheit und viele Aktionen zeihen sich weit von den beiden Toren entfernt ab.
25
21:02
Der junge Verteidiger Ugazi kommt hier zu einer guten Abschlussmöglichkeit, die er zwar nutzt, wobei sein Schuss von Flüeler am Tor vorbeigelenkt hat. Da hätte der Junior bei seinem vierten National League Spiel beinahe seinen ersten Treffer verbuchen können.
24
21:01
Lajunen zieht noch vor der blauen Linie ab und zwingt Flüeler dabei zu einer Parade mit der Fanghand. Damit holt er immerhin ein Bully in der Offensivzone heraus.
23
20:59
Baltisberger spielt einen langen Pass auf Prassl und dieser spielt von hinter dem gegnerischen Tor perfekt auf Hollenstein. Aus perfekter Schussposition zieht dieser auch sogleich ab, sein Schuss wird aber vom Stock eines Tessiner Verteidigers geblockt.
22
20:58
Nodari, Bodker und Bürgler spielen sich vors gegnerische Tor. Dort ist aber Noreau und nimmt dem herankommenden Bürgler die Scheibe wieder ab. Das zweite Drittel startet hier bisher ohne grossen Aufreger.
21
20:56
Beginn 2. Drittel
Es geht weiter in Zürich. Lugano wird nun also versuchen das Spielgeschehen wieder auszugleichen, während die Gastgeber ihre Führung natürlich gerne ausbauen möchten.
20:39
Fazit erstes Drittel
Wegen den grossen Schneemengen auf den Strassen kommt der Car von Lugano etwas zu spät an, weshalb der Spielbeginn nach hinten verschoben wird. Im Spiel kommen die Luganesi allerdings sofort an und übernehmen sofort das Spieldiktat. Dadurch erarbeiten sich die Luganesi in der Startphase gute Möglichkeiten und provozieren Strafen gegen die Lions. Obwohl die Gäste auch gute Chancen liegen lassen, gelingt ihnen ein Tor. Allerdings wird dieses nach Videokonsultation wegen einem Handpass von Bertaggia zurückgenommen. Gegen Ende des ersten Drittels wird dann auch der ZSC stärker und erarbeitet sich zunehmend starke Möglichkeiten. Die Zürcher gehen dann tatsächlich auch mit 1:0 in Führung, obwohl es nach Torhüterbehinderung riecht, wird dieses Tor gegeben. Lugano drückt noch auf den Ausgleich, das Resultat bleibt aber bis zur ersten Drittelspause bestehen.
20
20:38
Ende 1. Drittel
Trotz weiteren Offensivbemühungen kommen die Luganesi dem Ausgleichstreffer nicht mehr sonderlich nahe.
19
20:36
Hollenstein übernimmt die Scheibe an der blauen Linie und kommt mit viel Tempo aufs Tor der Luganesi zu, Bertaggia steht dort aber bereits und kann dem heranstürmenden Hollenstein die Scheibe abnehmen.
19
20:34
Garret Roe spielt sich mit einer tollen Einzelleistung durch die Mitte und vergibt dann aus nächster Distanz gegen den gut positionierten Schlegel.
18
20:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Romain Loeffel (HC Lugano)
Plötzlich ist Sigrist frei durch und könnte aufs gegnerische Tor loslaufen, sein Verfolger Loeffel verhindert dies mit einem Beinstellen. Dafür muss der Verteidiger selbstverständlich in die Kühlbox.
17
20:27
Tor für ZSC Lions, 1:0 durch Raphael Prassl
Schlegel lässt einen eigentlich ziemlich zentralen Schuss von Berni nochmals abtropfen, dann liegt die Scheibe frei und es bildet sich eine Traube vor dem Tor der Gäste. Prassl kommt herangefahren, behält die Übersicht, er versorgt die Scheibe wuchtig im Tor.
 
Wegen einer möglichen Torhüterbehinderung gibt es nun nochmals eine Videoüberprüfung.
17
20:26
Fazzini und Wellinger gehen durch die gegnerischen Abwehrreihen und kombinieren sich vors gegnerische Tor. Dort gleitet Wellinger aber aus und verliert deshalb die Scheibe wieder.
16
20:24
Auch die Lions versuchen hier in Person von Baltisberger und kurz darauf Noreau in den Angriff zu gehen. Noch sind die Offensivbemühungen des Heimteams aber nicht sonderlich erfolgreich. Immerhin zwingt Noreau Gegenspieler Loeffel zu einem bestimmt schmerzhaften Block.
14
20:22
Die Lions können von ihrer Überzahl also ebenfalls nicht profitieren, stattdessen sind nun bereits wieder die Luganesi im Angriff...
Bertaggia nimmt eine Scheibe aus der Luft perfekt ab und zwingt Flüeler zur nächsten starken Tat, der Keeper lenkt die Scheibe mit der Schulter übers Tor.
13
20:20
Nach einem Zweikampf an der Bande gelingt Pedretti ein Querpass auf Petterson, der relativ alleine vor dem gegnerischen Gehäuse steht. Er zeiht sofort ab, Schlegel fährt aber seinen Schoner rechtzeitig aus und lenkt die Scheibe am Tor vorbei.
12
20:19
Die Lions haben tatsächlich grosse Mühe sich im Powerplay richtig zu positionieren, stattdessen unterlaufen den Zürchern immer wieder Fehler weswegen sie von neuem Aufbauen müssen.
11
20:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Bernd Wolf (HC Lugano)
Wolf verteidigt einigermassen ungeschickt gegen Sigrist und wird für einen offensichtlichen Haken auf die Strafbank geschickt.
10
20:16
Nach einem Pass von Lajunen schliesst Herburger nun einmal selbst ab, obwohl Marti noch leicht ablenkt schnappt Flüeler mit der Fanghand zu und blockiert die Scheibe.
9
20:15
Morini kommt nach Vorlage von Herburger zur nächsten guten Chance, diesmal aus halblinker Position. Der Schuss ist aber zu zentral und dadurch leichte Beute für Flüeler.
8
20:14
Arcobello wird stark in Szene gesetzt, sein Schuss aus halbrechter Position würde genau neben dem rechten Pfosten einschlagen, doch Flüeler macht sich ganz lang und zeigt dadurch einen mirakulösen Save.
7
20:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lukas Flüeler (ZSC Lions)
Suri wird beim Lauf vor dem gegnerischen Tor von Goalie Flüeler mit dem Stock gelegt. Für dieses Beinstellen gibt es selbstverständlich eine Strafe, diese sitzt Petterson für seinen Keeper ab.
6
20:11
Lajunen bekommt nochmals die Chance auf ein Tor, diesmal verzieht er aus bester Position aber ganz knapp. Dennoch bleibt festzuhalten, dass die Luganesi hier bisher den besseren Eindruck machen und dem ersten Tor deutlich näher sind.
5
20:08
Raphael Herburger bekommt die Scheibe von Loeffel und zeiht dann auf rechts durch um von hinter dem Tor hinter Flüeler hindurch in die Mitte zu spielen. Dort liegt Bertaggia und schiebt die Scheibe per Hand auf Lajunen dem es gelingt den Puck im Netz unterzubringen.
Nach Videokonsultation wird dieses Tor völlig zurecht wegen des Handpasses zurückgenommen.
5
20:06
Jetzt feuert Loeffel einen seiner gefürchteten Knaller von der blauen Linie ab. Flüeler kann den Schoner gerade noch rechtzeitig verschieben um diesen Schuss noch halten zu können.
4
20:05
Nachdem ihn Bodker wunderbar angespielt hat, unterläuft Loeffel ein schrecklicher Fehlpass. Noreau kann insofern profitieren, dass er seinem Team Entlastung verschaffen und wichtige Zeit gewinnen kann.
3
20:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Reto Schäppi (ZSC Lions)
Für ein Beinstellen gegen Suri muss Reto Schäppi als erster Spieler in dieser Partie auf die Strafbank.
3
20:03
Bodker feuert von rechts einen Schuss ab, den Lajunen noch gefährlich abfälscht, der Puck geht aber knapp am Gehäuse vorbei.
2
20:01
Auch Lugano findet immer besser ins Spiel und kommt durch Chiesa und Bertaggia bereits zu guten Abschlusschancen. Wie sein gegenüber bleibt auch Flüeler erstmal souverän und pariert die auf ihn zufliegenden Schüsse.
1
20:00
Marti verzeichnet den ersten Abschluss der Partie, sein Schuss von der blauen Linie landet in den Fängen von Schlegel.
1
19:41
Spielbeginn
Endlich geht es mit etwas Verspätung auch im Hallenstadion los. Lugano gewinnt das erste Bully.
19:29
Schiedsrichter
Geleitet wird die Partie im Hallenstadion von Micha Hebeisen und Manuel Nikolic. Die beiden Referees werden durch die Linesmen Matthias Kehrli und Daniel Duarte ersetzt.
19:27
Neue Anspielzeit
Wegen Schneechaos auf den Strassen sind die Luganesi zu spät in Zürich eingetroffen, weshalb das Spiel eine Viertelstunde nach hinten verschoben wurde. Neuer Spielbeginn ist also um 20:00 Uhr.
19:24
Direktduelle in dieser Spielzeit
Bereits dreimal trafen diese beiden Mannschaften in der aktuellen Spielzeit aufeinander. Auf einen 4:0 Sieg von Lugano im ersten Spiel folgten im November dann zwei Siege für die Lions (2:3 und 1:5). Nun dürfte also Lugano wieder nach Revanche sinnen, während die Zürcher diesen Lauf sicherlich ausbauen möchten.
19:16
Line-up HC Lugano
Im Vergleich zur Partie von vor zwei Tagen gibt es kaum Wechsel bei den Luganesi. Einzig der vierte Linksverteidiger wechselt, Eliot Antonietti spielt heute anstelle von Matteo Romanenghi. Ansonsten gibt es lediglich noch auf der Position des Ersatzkeepers einen Wechsel, Fatton wird heute durch Davide Fadani abgelöst. Die Position des Stammtorhüters nimmt aber erneut Niklas Schlegel ein.
19:14
Line-up ZSC Lions
Beim ZSC kehren die Stürmer Raphael Prassl und Marcus Krüger ins Team zurück. Dafür fehlt Kaj Suter. Auch in der Verteidigung gibt es einen Rückkehrer Dario Trutmann kommt ebenfalls zurück ins Aufgebot. Auf der Torhüterposition muss Waeber derweil nach zwei Einsätzen zuletzt, heute wieder für Flüeler weichen.
19:11
Formstand HC Lugano
Auch die Form der Luganesi war zuletzt eher wechselhaft, immerhin konnten die Tessiner aber 3 der letzten 5 Spiele gewinnen. In der vergangenen Woche starteten sie mit einem überzeugenden 5:1 Sieg gegen den SCL, dann folgten am Donnerstag und Freitag aber zwei deutliche Niederlagen gegen Servette. Am letzten Sonntag gelang dann wieder der Turnaround und die Bianconeri gewannen mit 3:1 gegen Davos.
19:06
Formstand ZSC Lions
Gegen Ende des letzten Jahres hatten sich die Lions noch eine starke Siegesserie erarbeitet, bevor das letzte Spiel des Jahres gegen Biel verloren ging. Seither ist die Form der Zürcher ziemlich durchzogen, in den bisherigen fünf Spielen seither konnten sie sich bloss 6 Punkte holen. Am letzten Freitag gelang dem ZSC mit einem 2:0 gegen Biel noch ein Befreiungsschlag, am letzten Sonntag setzte es dann jedoch wieder eine 3:4 Pleite gegen die Langnauer ab.
18:55
Ausgangslage
Die Lions stehen nach 24 Spielen in dieser Saison bei 46 Punkten und sind damit auf dem zweiten Platz. Knapp vor der Hälfte ihrer Spiele in der Regular Season befinden sich die Lions 16 Punkte vor dem Tabellensiebten Davos, damit scheint die direkte Qualifikation für die Playoffs sehr wahrscheinlich. Tatsächlich spielt der ZSC im Kampf um die Tabellenführung in der Regular Season eine grosse Rolle, der Rückstand auf Leader Zug beträgt aber bereits 8 Punkte.
 
Lugano wiederum hat erst 22 Saisonspiele bestritten und dabei 36 Punkte erbeutet. Damit befinden sich die Luganesi auf dem sechsten Rang. Für die Bianconeri geht es darum mindestens diese Tabellenposition zu halten, um direkt in die Playoffs einziehen zu können. Der Vorsprung auf Davos beträgt derzeit 6 Punkte, der Rückstand auf das vor ihnen liegende Servette beläuft sich derweil auf 3 Punkte.
18:46
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zur heutigen National League Partie im Hallenstadion Zürich. Die ZSC Lions empfangen den HC Lugano.

Aktuelle Spiele

22.01.2021 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
3
0
0
EHC Biel-Bienne
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
23.01.2021 19:45
HC Davos
HC Davos
3
0
2
1
HC Davos
Lausanne HC
Lausanne
2
0
1
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
24.01.2021 15:45
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
1
1
1
HC Ambri-Piotta
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
15:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
0
0
0
0
HC Fribourg-Gottéron
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
Beendet
15:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
1
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
15:45 Uhr

Spielplan - 15. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
HC Lugano
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
Lausanne HC
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
0
2
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
EV Zug
Zug
3
1
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
ZSC Lions
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
EHC Biel-Bienne
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr